Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#251 von vaping falconer , 20.09.2017 12:08

Viele haben wohl gedacht, die FDA hätte was für die Dampfer bzw. die Hersteller getan - in Wirklichkeit haben sie nur was für sich selbst getan: Ich nehme an, wenn sie die Frist nicht verlängert hätten, hätten sie als Behörde die Registrierungen niemals fristgerecht bearbeiten können und dass das dann geheißen hätte, dass alles auf dem Markt bleiben darf, wozu die FDA sich nicht geäußert hat in einer Art "automatischer Zulassung" für alles, was die FDA nicht abgelehnt hätte zuzulassen.
Die haben nur für sich selbst Zeit geschunden, nicht für die Industrie.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#252 von Vipera , 20.09.2017 12:21

Zitat von vaping falconer im Beitrag #251
Viele haben wohl gedacht, die FDA hätte was für die Dampfer bzw. die Hersteller getan - in Wirklichkeit haben sie nur was für sich selbst getan: ...
Die haben nur für sich selbst Zeit geschunden, nicht für die Industrie.


Warum sollte sie das tun? Die FDA ist eine Regulierungsbehörde, das Interesse von Dampfern und Herstellern sehen sie völlig anderswo, nämlich in der Regulierung selbst. Dass der Aufschub Vorteile für uns und die Hersteller bedeuten mag, ist ein ... Kollateralnutzen


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 715
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#253 von vaping falconer , 20.09.2017 12:39

Zitat von Vipera im Beitrag #252
Zitat von vaping falconer im Beitrag #251
Die haben nur für sich selbst Zeit geschunden, nicht für die Industrie.


Warum sollte sie das tun?


Weil sie in der eigenen Frist die Registrierungen niemals hätten bearbeiten können. Und damit, wie ich vermute, die Grundlage geschaffen hätten mit Klagen geflutet zu werden, die dann möglicherweise die gesamte deeming regulation gekippt hätte.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#254 von Vipera , 20.09.2017 15:04

Mein "Warum sollte sie das tun?" bezog sich auf dein "... und nicht für die Industrie".
Und sorry, ich war zu elliptisch - meinte also "warum sollten sie auch im Sinne der Industrie/Vaper handeln".


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 715
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#255 von vaping falconer , 26.09.2017 15:36

Zitat von vaping falconer im Beitrag #241
"22nd Century is the only company in the world capable of growing tobacco with nicotine levels of just 0.4mg per gram of tobacco."
"The Company’s primary mission in tobacco is to reduce the harm caused by smoking."
Klar. Und Schweine können bekanntlich fliegen.
Nicht, dass es um ein weltweites Monopol und Milliardengeschäfte gehen würde, nein, nein.

Ich hab so das dumpfe Gefühl die Amis sind gerade dabei dem Passivrauch-Desaster ein neues Desaster der "very low nicotine cigarette" hinterher zu schicken. Mit freundlicher Unterstützung Ihrer weltweit beliebten WHO.
Die Betonung liegt auf weltweit - sie haben schon Amis, Japaner, Briten, Kanadier und Australier "befragt" ...


"BAT ending very-low-nicotine cigarette partnership with 22nd Century": http://www.journalnow.com/business/busin...eb95bc1b4e.html

Und dann noch das hier:
"BAT executive on disruption of the tobacco industry": https://www.clivebates.com/guest-post-ba...bacco-industry/


 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#256 von Vipera , 26.09.2017 19:23

Schon recht interessant, der zweite Artikel, keineswegs in dem Sinn, dass man dadurch irgendwie mehr durchblickt, was passieren wird. BAT kündigt also die Partnerschaft mit 22nd Century, das müsste heißen, dass BAT die Niedrignikotin-Alternative nicht für realistisch/gewinnbringend ansieht, FDA hin oder her.

Oder aber, spannender: die FDA-Ankündigung war in dieser Hinsicht ein trojanisches Pferd, dessen Innere noch im Bauch des Pferdes gut versteckt ist.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 715
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#257 von Dampfphönix , 26.09.2017 20:26

Eher im Darm.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#258 von vaping falconer , 27.09.2017 01:18

Zitat von Vipera im Beitrag #256
Schon recht interessant, der zweite Artikel, keineswegs in dem Sinn, dass man dadurch irgendwie mehr durchblickt, was passieren wird. BAT kündigt also die Partnerschaft mit 22nd Century, das müsste heißen, dass BAT die Niedrignikotin-Alternative nicht für realistisch/gewinnbringend ansieht, FDA hin oder her.



Dazu findest Du was im ersten Link:
"David Sweanor, an adjunct law professor at the University of Ottawa and the author of several electronic-cigarette studies, said “the nature of the changes in this industry is that it is hard to know whether this might ultimately turn out well for 22nd Century.”
“But it looks like a company (BAT) that understands the tobacco market perhaps better than any other entity on the planet sees little likelihood of, or viability in, measures to force nicotine levels in cigarettes to a non-psychoactive level.”

Und:
"Sweanor said BAT likely ended the licensing agreement “based on where it thinks resources are best spent in dealing with on-going and increasingly rapid changes in the nicotine and tobacco markets.”
As for 22nd Century, he said, “It sounds more like a groom abandoned at the altar turning to the wedding guests and announcing that this is a great development as he is now available to anyone there looking for a date.”


 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#259 von vaping falconer , 27.09.2017 01:40


 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#260 von smoked , 05.10.2017 21:33

Und wieder eine Stadt ohne Aroma...

Zitat
Sales of flavored cigar or electronic cigarette products would be banned under the proposed ordinance.


Zitat
The San Leandro City Council, by a 4-3 vote, approved the proposed ban Monday


http://www.eastbaytimes.com/2017/10/05/s...bacco-products/

Wer soll das denn dampfen?



 
smoked
Beiträge: 1.753
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#261 von Michigan , 05.10.2017 23:20

Die, die Dampfen wollen, werden immer Möglichkeiten finden, auch was Aroma anbelangt. Vielleicht müssen erst die Zahlen jugendlicher Raucher wieder ansteigen, bevor die merken, dass da was falsch gelaufen ist.

Aber selbst die Jugendlichen haben ihre Quellen, wer soll das denn in den Griff bekommen?
Die leben auch in einer Welt voller Bevormundung, aber solange in USA Waffen frei käuflich sind, ist die Welt noch in Ordnung.

So sind die Teilerfolge der Antz, aber relevant ist das weniger.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#262 von smoked , 06.10.2017 10:41

Zitat
Die, die Dampfen wollen, werden immer Möglichkeiten finden, auch was Aroma anbelangt.


Klar wer schon dampft wird kein Problem haben. Bei einer Stadt die umgeben ist von anderen Städten wo man noch Aromen bekommt ist es auch kein Ding sich mit nem Umsteiger ins Auto zu setzen und gerade 5 Kilometer zum nächsten Shop zu fahren.
Schlimm wird es erst dann wenn genug Städte so einen Ban haben und man mindestens 50km zum nächsten Shop fahren muß, ich selbst kenne ein paar Kandidaten die dann schon zu faul dazu wären und lieber einfach weiter Kippe rauchen.
Am Besten noch mit so nem Spruch wie "wenn es so ungefährlich ist wären die Aromen doch nicht verboten"...

Hauptsächlich Umsteigern werden damit Steine in den Weg gelegt, im Moment sind es noch Kiesel aber das kann sich schnell ändern.



 
smoked
Beiträge: 1.753
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#263 von Michigan , 06.10.2017 11:32

Ja, Neueinsteiger wird einer Option beraubt, so sehe ich das auch. Ich sehe aber auch, dass gerade in USA jeder Staat für sich herumdümpelt, und wenn die FDA zurück rudert, und E-Zig als Chance begreift, denn ist dass dauerhaft nicht haltbar. Das bleibt noch abzuwarten, wie sich das entwickelt. Das letzte Wort ist damit nicht gesprochen.

Ich gehe davon aus, dass die E-Zigarette ihren Siegeszug fortsetzen wird, es gibt dazu keine Alternative, die E-Zig ist die Alternative. Und das Bild wird sich wandeln. Die Darstellung, das E-Zigs eine ähnliche Gefährdung wie Tabakrauch beinhaltet, das ist leicht zu entlarven.

Ich denke, die Verantwortlichen leben noch in der Vorzeit, wo das mit Manipulation einer Sache auch funktioniert hat. Die sind noch gar nicht in der Neuzeit angekommen, das Informationen in Millisekunden um die Welt gehen, und jeder kann Meinung und Fakten zum Thema beitragen.

Ohne das Internet wäre es wohl schlecht um die E-Zigarette gestellt, weil erst diese Komponente die Fakten vermitteln kann. Und diese Plattform wird den etablierten noch viel Kopfschmerzen bereiten, da bin ich mir sicher. Und auch die USA hat Foren und Plattformen, wo Irrtümer aufgeklärt werden.

Ich gehe auch davon aus, wenn Menschen etwas verboten wird (Prohibition), damit hat die USA schon Erfahrung gesammelt. Aber Fehler werden dennoch widerholt. Und so ähnlich sehe ich die Entwicklung, wenn es um die E-Zigarette geht. Mir Marihuana lockert sich die Einstellung zunehmend. Auch da wurden Fehler gemacht. Die waren Probleme mit harten Drogen werden eher noch zunehmen, wenn selbst die leichten Drogen verboten sind/werden. Und die E-Zigarette steht weit, weit unten in der Liste der gefährdenden Konsumgüter, und soll künstlich in der Rangfolge nach oben geschoben werden, am besten mit Heroin gleichstellen. Das kann und wird aber nicht so von den Nutzern wahrgenommen, und ist Unsinn.

Dieses völlig übertriebene Eingrenzen wird Konfrontation fördern.
Derzeit wird noch versucht, mit allen Mitteln so viel Einschränkung wie Möglich umzusetzen. Die Befürworter sind noch in der Minderheit, so dass diese ihre Darstellung nur schwer anbringen können. Aber das muss nicht immer so bleiben. Die Vorteile der Schadenminimierung liegen einfach auf dem Tisch, und "Quit or die" ist nicht mehr die allein dominierende Sichtweise.

Als Beispiel sei genannt, das sich die Ansicht zu Marihuana in teilen USA und vor allem Kanada drastisch verändert hat. Es funktioniert nicht zu verbieten. Es ist eher ein Armutszeugnis für Politik, mit Verboten eine sich immer stärker werdende Kulturveränderung entgegen zu stellen.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#264 von smoked , 07.10.2017 14:29

Jetzt darf wahrscheinlich noch nicht mal mehr "Liebe" ins Liquid...

Zitat
"love" isn't an ingredient


https://www.cbsnews.com/news/fda-sorry-l...-an-ingredient/
...dabei schmecken mir die mit "Liebe" immer am Besten



LoQ hat das geliked!
 
smoked
Beiträge: 1.753
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#265 von heimchen , 01.12.2017 11:50

Gerade hat Bernd Mayer @Kuscheldampfer auf FB gepostet:

Zitat
Als der neue Chef der FDA im Sommer die "deeming regulations" ausgesetzt hat, waren viele von uns (auch ich) vorsichtig optimistisch, dass in den USA eine Kehrtwende bei der Regulierung neuer nikotinhaltiger Produkte eingeläutet wurde. Die aktuelle Ankündigung zeigt aber, dass die Pessimisten leider Recht hatten.

Kurzes Zitat aus dem Blog-Artikel von Scott Gottlieb et al.:

"While most existing NRTs have been approved for over 20 years, novel forms of nicotine delivery are being developed based on new technologies and innovations. These may develop into FDA-approved therapies that help more smokers quit.......
FDA also sees compelling opportunities to explore additional opportunities for the development of new and improved products that can be sold as new drugs, typically as over-the-counter pharmaceuticals."

Die FDA sieht also unsere Dampfen als neue, möglicherweise effizientere Variante der Nikotinersatztherapie zur Raucherwentwöhnung. Nach entsprechenden Zulassungsverfahren könnten diese als rezeptfreie Arzneimittel verkauft werden. Raucher bleiben demnach in deren Sicht weiterhin therapiebedürftige, nikotinabhängige Suchtkranke. Die FDA war immer Pharma-gesteuert und bleibt das offenbar auch in Zukunft - weit entfernt vom Boden der Realität.

Wer meint, was auf der anderen Seite des großen Teichs passiert könne uns egal sein, sei u.a. auf Halloween oder den **aufgrund Abmahnungen wurde das Wort für den schwarzen Tag ausgesternt, bitte nicht mehr benutzen,danke*** verwiesen. Die FDA hat neben der WHO eine weltweite Vorreiterrolle in der Gesundheitspolitik. Der Hinweis "die FDA macht das auch so" wird auch bei uns genügen, um sachliche Argumente vom Tisch zu fegen.


https://blogs.fda.gov/fdavoice/index.php...o-and-nicotine/

Quelle


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 01.12.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#266 von vaping falconer , 01.12.2017 19:41

War meiner Meinung nach absehbar. Big P lässt grüßen. Die kämpfen unsichtbar hinter verschlossenen Türen sehr viel effizienter gegen die Dampfe als Big T.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


   

17.11.2017, The Daily Vaper: Alternative Technology Is Wrecking The Global Cigarette Market

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen