Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#176 von Qualmwichtel , 18.08.2017 16:45

Zitat von heimchen im Beitrag #175
Also sooo doof kann die FDA nun auch wieder nicht sein, dass die aus den letzten 20 oder noch mehr Jahren, seit es diese Light Kippen gibt, das nicht mitbekommen haben sollten, dass viel mehr geraucht wird.


Wir könnten Pötschke-Langer hinschicken, damit die denen das erklärt. Die Frau ist international anerkannte Ekschpertin

Zitat:
In umfangreichen
Marketingkampagnen wurden
„Light“-Zigaretten so vermarktet, dass
bei den Rauchern ein Gefühl größerer
Sicherheit entstand und der Konsum
von „Light“-Zigaretten auch als Alternative
zum Rauchstopp aufgefasst wurde.
(https://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/do...nd_Therapie.pdf )

Übersetzt:
Sind Tabakwolken nikotinarm bzw. nikotinfrei, wird das als "weniger schädlich" bzw. "gesund" aufgefasst.

Zitat von heimchen im Beitrag #175

Wer von uns hat denn gleich mit den "Lights" zu rauchen angefangen, ich vermute keiner. Wenn, dann sind wir eher auf die Lights umgestiegen (wie ich z.B.), weil wir damals dachten, die wären "gesünder" haha...


Das wäre eine grosse Umfrage wert
Wieviele Nikotinwolke-Konsumenten gibt es bei uns, die mit "Lights" begonnen haben und zufrieden waren auf Dauer?
0,1-0,3mg
0,4-0,6mg
0,7-0,9mg


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#177 von heimchen , 18.08.2017 17:03

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #176
Zitat von heimchen im Beitrag #175
Also sooo doof kann die FDA nun auch wieder nicht sein, dass die aus den letzten 20 oder noch mehr Jahren, seit es diese Light Kippen gibt, das nicht mitbekommen haben sollten, dass viel mehr geraucht wird.


Wir könnten Pötschke-Langer hinschicken, damit die denen das erklärt.


Das brauchen wir nicht, denn die PöLa ist und war immer nur das dt. Pendant zu den ANTZ aus den USA inkl. FDA. Alles was die über dem grossen Teich about Tabak, NRSchG, Passivblabla verbreiteten, wurde einfach 1:1 übernommen und "verdeutscht".

Als damals vor 8 Jahren ein Liquidhändler in China seine Liquids mit "Schlankmachern" drin und "Potenzfördernd" bewarb bzw. mit deren Inhaltsstoffen (was ich bis heute nie und nimmer glaube, dass davon auch nur Spuren drin gewesen sein sollen, denn untersucht wurden diese ja nicht mal) ist die FDA sofort drauf gesprungen und fing an diese Händler abzumahnen, alleine aufgrund der Werbung auf der Seite. Also USA mahnt Chinahändler ab....
Komisch nur, dass diese Liquids trotzdem weiter verkauft wurden weltweit sogar in Europa konnte man die bei einem (auch hier bekannten) spanischen Händler beziehen.

Die PöLa schnappte das auf, und schon waren alle Liquids, vor allem die in Deutschland natürlich mit solchen "Stoffen" "kontaminiert", nur hatte immer noch keiner diese Liquids darauf untersucht, mW. Und damit fing halt der ganze Schlamassel an mit dem Spruch: Man weiss nicht, was drin ist.

Was ich damit sagen will ist, es kommt alles von "drüben" also aus den USA, egal ob Diacetyl-Skandal, Tankkiller durch Triacetin, Popcornlungeneffekt und was alles noch....


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#178 von Qualmwichtel , 18.08.2017 17:05

Zitat von heimchen im Beitrag #177

Was ich damit sagen will ist, es kommt alles von "drüben" also aus den USA, ...



Und:
Nikotinprodukte zur "Raucherentwöhnung, welche sicher und unbedenklich sein müssen"
Wer is auch drauf reingefallen?


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#179 von Michigan , 18.08.2017 17:08

Und deshalb E-Zigaretten in die Apotheke müssen. Hahaha..


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#180 von Qualmwichtel , 18.08.2017 17:09

Zitat von Michigan im Beitrag #179
Und deshalb E-Zigaretten in die Apotheke müssen. Hahaha..



...und Menthol muss unbedenklich nachgewiesen werden und absolute Reinheit und Unbedenklichkeit aller anderen Inhaltsstoffe garantiert sein


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#181 von Vipera , 18.08.2017 17:18

Zitat von heimchen im Beitrag #175
Also sooo doof kann die FDA nun auch wieder nicht sein, dass die aus den letzten 20 oder noch mehr Jahren, seit es diese Light Kippen gibt, das nicht mitbekommen haben sollten, dass viel mehr geraucht wird.



So doof sind sie natürlich nicht. In dem von Kuscheldampfer zitierten Beitrag beziehen sie sich auf Studien, die beweisen sollen, dass nicht mehr sondern weniger geraucht wird ... das sind die beiden hier angeführten Referenzen #4 und #5:

http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJ...me#t=references

, deren Güte, Unabhängigkeit etc. ich nicht beurteilen will (weil ich es nicht zuverlässig kann).


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 715
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#182 von Michigan , 18.08.2017 17:39

Pöla ist auch nicht doof. Die weiß sehr wohl, wie Politik am besten beeinflusst werden kann.
Was sie macht ist doof, aber nicht, wie sie das macht.

Der hätte ich einen goldenen Sessel im Vorstand der Lobby von BigT angeboten, um E-Zigaretten sicher zu machen oder so. Eines kann Pöla gut, Aussagen so verbiegen, das es viele glauben, ohne die Worte genauer zu betrachten.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#183 von Qualmwichtel , 18.08.2017 18:37

Zitat von Michigan im Beitrag #182
Pöla ist auch nicht doof. Die weiß sehr wohl, wie Politik am besten beeinflusst werden kann.
Was sie macht ist doof, aber nicht, wie sie das macht.

Der hätte ich einen goldenen Sessel im Vorstand der Lobby von BigT angeboten, um E-Zigaretten sicher zu machen oder so. Eines kann Pöla gut, Aussagen so verbiegen, das es viele glauben, ohne die Worte genauer zu betrachten.



Vor allem hatte die Dame eines drauf:
UNS beeinflussen in unserem Denken und Handeln.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#184 von Michigan , 18.08.2017 18:57

Jep, eine beeinflussende Ausdrucksweise und völlig übertriebene Forderungen, um bei einem Kompromiss immer noch auf der Seite der Gewinner zu stehen.
Und dann Geschicke etwas zu sagen, und als mies darstellen, was gar nicht mies ist.

Aber davon gibt es anscheinend auch in der FDA einige Spezialisten. Ich weiß ja nun nicht, ob diese ihre Geschicke auch mit der neuen Leitlinie in Einklang bringen werden oder wollen. Stell ich mir auch schwierig vor, jahrelange Arbeit in eine Richtung, und nun Umdenken. Aber ich kenne die interne Struktur nicht. Schätze, das werden wir in irgendeiner Form noch erfahren.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#185 von Qualmwichtel , 18.08.2017 19:12

Zitat von Michigan im Beitrag #184
Jep, eine beeinflussende Ausdrucksweise und völlig übertriebene Forderungen, um bei einem Kompromiss immer noch auf der Seite der Gewinner zu stehen.
Und dann Geschicke etwas zu sagen, und als mies darstellen, was gar nicht mies ist.



Nicht ganz.
Sie sagte von Beginn an, dass die E-Zigarette keine sichere Raucherentwöhnung ist.
Was machten wir Dampfer? (und da war ich zu Beginn auch mit dabei...zumindest bis 2012)
"Dooooooooooooch, das ist eine sichere Raucherentwöhnung"

Was hat die Dame "vergessen" und wir nicht gewusst?
Zu einer Raucherentwöhnung gehört das Wolke inhalieren entwöhnen zwingend dazu.
Diese Verhaltensstörung musste ja behandelt werden mit "therapeutischen Nicotin".
Und ein "Therapeut" war "medizinisches Nicotin" nur, weil es in anderer Zufuhrform (geklebt, gekaut, etc..aber nicht tief inhaliert!)
für einige Monate eingesetzt werden durfte, damit sich der "nikotinwolke-inhalierende Mensch" ein anderes Verhalten antrainieren konnte.
Also nix mehr Wolke inhalieren.....schon gar nicht mit Nikotin.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#186 von heimchen , 18.08.2017 19:37

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #185
Zitat von Michigan im Beitrag #184
Jep, eine beeinflussende Ausdrucksweise und völlig übertriebene Forderungen, um bei einem Kompromiss immer noch auf der Seite der Gewinner zu stehen.
Und dann Geschicke etwas zu sagen, und als mies darstellen, was gar nicht mies ist.



Nicht ganz.
Sie sagte von Beginn an, dass die E-Zigarette keine sichere Raucherentwöhnung ist.
.....
Zu einer Raucherentwöhnung gehört das Wolke inhalieren entwöhnen zwingend dazu.


Meiner Meinung nach umgekehrt. Zu einer Raucherentwöhnung gehört nicht, das "Wolke inhalieren" entwöhnen sondern das eine sichtbare Wolke exhaliert (dieses Wort scheint es offenbar gar nicht zu geben) wird, das darf nicht sein. Ich bin immer noch der Meinung und sogar der Überzeugung, würde aus unseren Dampfen bzw. unseren Mündern kein Dampf rauskommen, quasi so wie mit meinem vaporless e-Liquid (der "Hit", "Flash" etc. ist ja trotzdem vorhanden), hätten wir keine Probleme, und keinen hätte es interessiert, WAS wir inhalieren, solange man nichts davon sieht.

Hier stehe ich wohl mit meiner Vermutung eh alleine auf weiter Flur, das ist mir schon bewusst, und ich bin auch nicht böse, wenn niemand meine Meinung teilt.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#187 von Qualmwichtel , 18.08.2017 19:44

Zitat von heimchen im Beitrag #186

Meiner Meinung nach umgekehrt. Zu einer Raucherentwöhnung gehört nicht, das "Wolke inhalieren" entwöhnen sondern das eine sichtbare Wolke exhaliert (dieses Wort scheint es offenbar gar nicht zu geben) wird, das darf nicht sein. Ich bin immer noch der Meinung und sogar der Überzeugung, würde aus unseren Dampfen bzw. unseren Mündern kein Dampf rauskommen, quasi so wie mit meinem vaporless e-Liquid (der "Hit", "Flash" etc. ist ja trotzdem vorhanden), hätten wir keine Probleme, und keinen hätte es interessiert, WAS wir inhalieren, solange man nichts davon sieht.

Hier stehe ich wohl mit meiner Vermutung eh alleine auf weiter Flur, das ist mir schon bewusst, und ich bin auch nicht böse, wenn niemand meine Meinung teilt.


Jö..deine Meinung is falsch.
Bin dir natürlich auch nich böse, wenn du sie haben magst. Ich hatte auch oft eine falsche Meinung, bis ich sie durch neue Infos korrigieren konnte.
Das Exhalieren der Wolke gehört nun mal dazu. Das kann auch weder Pöla, noch Politiker, noch WHO verbieten.
Was sie können:
Uns vorschrieben, WO wir das tun dürfen und welche Eigenschaften die Wolke haben muss, wenn wir die ausgerechnet in gesetzlich vorgeschriebenen
"Wolkenfrei-Zonen" machen wollen.
Momentan ist der gesetzliche Grenzwert für mögliche Schadstoffe dort für exhalierte Wolken bei NULL vorgeschrieben.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#188 von heimchen , 18.08.2017 20:46

Grad was gefunden, dank der internationalen Dampferwelten der IG-ED:

https://www.aerztezeitung.de/medizin/kra...inimierung.html

FDA-Lob für innovative Tabaksysteme zur Risikominimierung

Und von welchen innovativen Tabaksysteme wird wohl geschrieben?

Zitat
Daher setzt sich die FDA nun für die Schadensbegrenzung und damit für die Förderung innovativer Tabakerhitzungssysteme ein, bei denen der Tabak verdampft, bis das Nikotin freigesetzt wird – ein Verbrennungsprozess, der weitere Schadstoffe freisetzt, findet bei diesen Lösungen nicht statt......
Scott Gottlieb schlägt damit eine Bresche für innovative Lösungen wie zum Beispiel Tabakerhitzer. "Wir müssen das Innovationspotenzial erkennen, das zu weniger schädlichen Produkten führt, welche unter Aufsicht der FDA ein Teil der Problemlösung sein können", so Gottlieb.
..... Da die FDA wenig zu E-Zigaretten, aber viel zu den Tabakerhitzersystemen verlautbaren lässt, liegt der Schluss nahe, dass die Behörde den E-Dampf nicht auf eine Stufe mit den innovativeren Lösungen stellt, wenn es um das Thema Ausstiegshilfen geht. Auch unter Experten ist die E-Zigarette als Umstieg zum Ausstieg umstritten.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#189 von Qualmwichtel , 18.08.2017 21:07

Zitat von heimchen im Beitrag #188

FDA-Lob für innovative Tabaksysteme zur Risikominimierung


Gab es schon vor 20 Jahren
http://tobaccoproducts.org/index.php/Accord
http://www.nytimes.com/1997/10/24/busine...ing-system.html

Wann verjährt der Begriff "Innovation" für die FDA?


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#190 von Dampfphönix , 18.08.2017 21:44

"Die FDA plant nach eigener Aussage, einen öffentlichen Dialog über einen obligatorischen niedrigeren Nikotingehalt in konventionellen Verbrennungszigaretten zu starten."
Aus der Ärzte Zeitung, Link von Heimchen....

was bedeutet das? Wollen die 323 Millionen Bürger fragen was sie nun tun sollen? Obligatorisch heisst für mich dass man es sich dann aussuchen kann ob man am dem Zeiztpunkt Nikotinreduziert oder bis zu dem Zeitpunkt Nikotinreduziert rauchten möchte. Kommt mir komisch vor.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#191 von Qualmwichtel , 18.08.2017 22:21

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #190
"Die FDA plant nach eigener Aussage, einen öffentlichen Dialog über einen obligatorischen niedrigeren Nikotingehalt in konventionellen Verbrennungszigaretten zu starten."
was bedeutet das? Wollen die 323 Millionen Bürger fragen was sie nun tun sollen? Obligatorisch heisst für mich dass man es sich dann aussuchen kann ob man am dem Zeiztpunkt Nikotinreduziert oder bis zu dem Zeitpunkt Nikotinreduziert rauchten möchte. Kommt mir komisch vor.



Wurden wir gefragt seit 30-40 Jahren, ob wir nikotinreduzierte Tabakwolken wollen?
Nein. Wir mussten damit klar kommen.
Es wusste niemand, wieviel Nikotin optimal ist (2mg wäre pro 10 "Puffs" ideal....aber mehr als 1mg darf nicht mehr drin sein).
Viele qualmten statt einem Päckchen dann eben zwei.
In Zukunft sind es dann eben drei......hauptsache keine "böse psychische Nikotinsucht" mehr.
Das ist "Harm Reduction": Nikotinreduktion.
Das psychische Wohlbefinden der Bürger steht hier über dem Schutz vor hochgiftigen Schadstoffen.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#192 von Dampfphönix , 18.08.2017 22:29

Ich kann mir auch nicht vorstellen dass sie die Raucher in den USA fragen welches Schweinchen sie denn gerne hätten. Daher verstehe ich dieses "Obligatorisch" nicht.
Könnte man dass denn noch anders verstehen?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#193 von Qualmwichtel , 18.08.2017 22:33

Obligatorisch ist die Nikotinreduktion.
Das ist seit 150 Jahren so.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#194 von Vipera , 18.08.2017 22:37

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #190
"Die FDA plant nach eigener Aussage, einen öffentlichen Dialog über einen obligatorischen niedrigeren Nikotingehalt in konventionellen Verbrennungszigaretten zu starten."
Aus der Ärzte Zeitung, Link von Heimchen....

was bedeutet das? Wollen die 323 Millionen Bürger fragen was sie nun tun sollen? Obligatorisch heisst für mich dass man es sich dann aussuchen kann ob man am dem Zeiztpunkt Nikotinreduziert oder bis zu dem Zeitpunkt Nikotinreduziert rauchten möchte. Kommt mir komisch vor.



Was das ist? am ehesten vielleicht eine schlechte Übersetzung. "Public dialogue" bedeutet nicht, dass man jeden Bürger fragt. Es ist so etwas wie ein öffentlich geführter Dialog/Diskurs unter Beteiligung unterschiedlichster gesellschaftlich relevanter Größen (für die betr. Fragestellung) zwecks Meinungsbildung bzw. Entscheidungsfindung. Heißt das nicht "öffentlicher Diskurs"? oder so.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 715
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#195 von Kuscheldampfer , 18.08.2017 23:13

@Vipera
Genau so ist das mit dem Dialog gemeint. Bisher haben sich unsere professionellen THR Freunde die Finger wund geschrieben, geredet hat mit denen die FDA nicht. Das soll sich in Zukunft ändern, jedenfalls nach diesem Lippenbekenntnis vom Chef.

Nach dem was ich in den letzten Tagen von der FDA und dem BfR zu lesen bekam, wage ich eine Prognose für die Zukunft: Die HnB Teile wie der iQOS werden zur Schadensminimierung (verhalten) begrüßt werden, unsere Dampfen aber weiterhin verteufelt. Wie sie das argumentieren werden, weiß ich nicht. Dazu fehlt mir deren perfide Phantasie. Aber in welche Richtung die Reise gehen wird ist ziemlich klar. Die Modder mögen innovativ sein, aber leider wird am Ende Big-T der Sieger sein. Besonders ekelhaft daran finde ich, dass regelmäßig mit der bösen Tabakindustrie gegen Ecigs gewettert wurde, und plötzlich nimmt man den angeblichen Feind zärtlich in den Arm.

Ich habe HnB und die Tabakindustrie stets gegen Bashing von Dampfern verteidigt, weil iQOS & Co durchaus ihre Berechtigung als THR-Alternativen haben. Aber neben Ecigs wohlgemerkt und nicht als "innovativere" Produkte. Dieses Argument ist an Dämlichkeit schwer zu überbieten.

Edit: Obligatorisch heißt gesetzlich verordnete, also verpflichtende Reduktion des Nikotingahlts von Tabakzigaretten. Aussuchen kann man sich als Raucher dann nix mehr.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 516
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#196 von Michigan , 18.08.2017 23:34

BigT hat das Geld, um auch im Bereich "Schadenersatz" zur Kasse gebeten zu werden. Es wurde vor vielen Jahren schon ein fetter Deal gemacht, und das wird sicher auch diesmal der Fall sein, das ist meine Vermutung.
Der Dampfermarkt gibt das bei weitem nicht her.
Die Ezig (Liquid ) unterstützen kostet Geld, BigT bringt Geld. Schadenminimierung ist mit der Iqos auch möglich, das ist der Deal. Und auch die FDA sollte Milliarden an Steuergelder, die ja auch eingenommen werden, nicht in wenigen Jahren verbrennen, sozusagen.
Ich rechne auch eher mit einem faulen Deal.
Wie die Justiz das denn bewerten mag ? Keine Ahnung,
Die Entwicklung ist erst am Anfang, daher erst einmal beobachten. Und keiner vermag derzeit zu sagen, sie sich was entwickeln wird. Die Konsumenten sind ein Faktor, was ich nur schwer einschätzen kann. Wenn Produkte nicht angenommen werden, denn ist eine Regelung nicht viel wert.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#197 von Vipera , 18.08.2017 23:36

@Kuscheldampfer:
dass die große Umarmung in irgendeiner Form stattfindet, verwundert ja nicht. Aber wie ist deine Prognose damit vereinbar, was wir aus dem damals von dir verlinkten PM-Bericht an die Investoren wissen - IQoS war da irgendwie die erste Stufe, und bei den weiteren Entwiclungsstufen gab es dann die tabakfreien Dampfen, quasi wie unsere (ich erinnere mich jetzt nicht an die Details so genau)?


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 715
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#198 von LoQ , 18.08.2017 23:42

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #190


was bedeutet das? Wollen die 323 Millionen Bürger fragen was sie nun tun sollen? Obligatorisch heisst für mich dass man es sich dann aussuchen kann ob man am dem Zeiztpunkt Nikotinreduziert oder bis zu dem Zeitpunkt Nikotinreduziert rauchten möchte. Kommt mir komisch vor.


http://www.duden.de/rechtschreibung/obligatorisch

wie qualmwichtel sagt, nicht der dialog, sondern das Nikotin, bzw. dessen Höchstwerte


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.133
Registriert am: 07.05.2016


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#199 von Kuscheldampfer , 18.08.2017 23:56

@Vipera
PMI hat damals vier Produktgruppen vorgestellt, ernsthaft vermarktet haben sie aber bisher offenbar nur den iQOS. Ich kenne die Strategie des Unternehmens nicht, vermute aber dass die (nunmehr ausgesetzten) deeming regulations eine abschreckende Rolle gespielt haben. Außerdem haben sie angeblich einen Antrag für Arzneimittelregistrierung einer Ecig bei der FDA am Laufen. Ob das stimmt weiß ich nicht. Schreibe (ausnahmsweise) nur so vor mich hin ohne Ahnung zu haben.

Und der Erfolg gibt ihnen Recht. Der iQOS ist v.a. in Japan anscheinend ein regelrechter Blockbuster. Kenne den nur aus dem Video von Phil. Nachdem was er dort präsentiert hat, ist der Erfolg schon etwas verwunderlich. Aber Dampfer beurteilen Performance und die (nicht unerheblichen) Betriebskosten vermutlich anders als Raucher.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 516
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#200 von Vipera , 19.08.2017 00:00

Ich hätte nämlich gedacht (schreibe auch nur vor mich hin, ohne da eine Ahnung zu haben), dass solche Investor-Präsentationen einen halbwegs verbindlichen Charakter haben (müssen), so dass was sie da erzählen, wohl auch bereits in irgendeiner Phase von Forschung&Entwicklung ist. Und wenn dem so wäre, dass da schon schweres Geld drin ist, dass das den (nichtöffentlichen ;-)) Diskurs mit der FDA mit bestimmt ... schwer zu sagen, wer am längeren Hebel sitzt, oder?


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 715
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


   

17.11.2017, The Daily Vaper: Alternative Technology Is Wrecking The Global Cigarette Market

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen