Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#201 von LoQ , 19.08.2017 00:02

Ich bin mir nicht sicher ob nicht die Iqos nicht noch in einem viel stärkeren Maß zum "Dual-inhalieren" ermutigen. Überall wo rauchen verboten ist greife ich dann zur Iqos.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.029
Registriert am: 07.05.2016


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#202 von Michigan , 19.08.2017 00:21

Eine Ansichtssache
die Ezig Nutzer kämpfen an vielen Fronten, WHO &co, BigT BigP Antz, ja und selbst Aktionäre haben Interessen, den Markt nicht zu zerstören. Steuergelder sind auch in einigen Ländern sehr wichtige Einnahmequellen
das ist sozusagen - Dampfer gegen den Rest der Welt.
Wenn es einen Weg gibt, Einnahmequellen zu erhalten, denn wird das wahrscheinlich favorisiert.

Das mit der "Arzneimittel Zulassung" ist aber krass. Aber genaues ist da wohl nicht bekannt ?!
Ich Fische derzeit auch eher im Trüben, alles so undurchdringbar und auch zwiespältig.

Zumindest gibt es etwas Luft, 4…5 Jahre. In dieser Zeit müssen die Ezig Befürworter noch ganz schön ackern, und sich gegen Fake Wissenschaft zur Wehr setzen.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#203 von Beanfart , 19.08.2017 00:40

Zitat von LoQ im Beitrag #201
Überall wo rauchen verboten ist greife ich dann zur Iqos.

Das halte ich für ein Gerücht. Eine AIO oder sonstige Minidampfe mit 18er PG pur kann man in Betrieb weder riechen noch sehen und sofern Verveine oder Minze als Aroma dient wird die auch garantiert nicht als Tabakrauch verdächtigt. Wer mal an einer Zigarettenfabrik vorbeigegangen ist wird den charakteristischen Geruch als Raucher sicher erkennen und ich wage mal sehr stark zu bezweifeln dass eine IQOS in Betrieb nicht ebendiesen charakteristischen Gestank von sich gibt und den Benutzer damit verrät.
Rauchverbot gleich Dampfverbot ungleich IQOS-Verbot halte ich für nicht durchsetzbar, da können sie schmieren wen und wieviel sie wollen ...


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


 
Beanfart
Beiträge: 873
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#204 von Dampfphönix , 19.08.2017 08:12

Zitat von LoQ im Beitrag #198
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #190


was bedeutet das? Wollen die 323 Millionen Bürger fragen was sie nun tun sollen? Obligatorisch heisst für mich dass man es sich dann aussuchen kann ob man am dem Zeiztpunkt Nikotinreduziert oder bis zu dem Zeitpunkt Nikotinreduziert rauchten möchte. Kommt mir komisch vor.


http://www.duden.de/rechtschreibung/obligatorisch

wie qualmwichtel sagt, nicht der dialog, sondern das Nikotin, bzw. dessen Höchstwerte


Vielen Dank an die welches es richtig wussten, ich hatte wohl das Gegenteil der Bedeutung schon immer im Kopf,
daher die vor diesem Hintergrund dumme Frage....jetzt ist es klar.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.944
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#205 von Dampfphönix , 19.08.2017 08:29

Wenn dem so ist dass sich die FDA (mit Zustimmung der WHO?) die Tabakerhitzer als unser aller neuer Weg ausgesucht haben,
dann ist zu vermuten dass sie sich jede Menge einfallen lassen werden diese auch durchzusetzen. Das geht aber nicht ohne dass die Dampfe so weit sie es schaffen können
aus den Shops verschwindet.
Ob das schon was damit zu tun hat das ich hier in der Stadt, zumindest in den Tanken die ich kenne, keine Liquid-Verdampfer mehr sehe? Die gabs es eine Zeit lang und auch die nikotinfreien E-Shishas.
Auch im Tabakladen in der Kleinstadt wo ich meine erste Dampfe gekauft hatte sind keine E-Dampfen mehr im Fenster. Logisch wäre doch dass die Tabakläden die "Anweisung" bekommen keine derartigen Konkurrenzprodukte mehr zu verkaufen. Würde dann auch bedeuten das Big T die Produktion ihrer Liquid-Verdampfer einstellt, oder tatsächlich eine medizinische Zulassung dafür bekommt, als Alternative in den Apotheken für die Tabakerhitzer... ich ahne Böses für die Dampfen....
oder meint ihr die Wegbereiter der neuen Richtung sehen tatenlos zu wie die Liquidverdampfer immer mehr Überzeugte finden?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.944
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#206 von heimchen , 19.08.2017 09:28

Ist ja auch keine grosse Konkurrenz vorhanden. Alleine wenn ich die Plakate sehe, alles nur von Tabakerhitzern. Wie schön wäre es mal irgendwo auch eine e-Dampfe so im Boxformat mit Tank drauf, cooler Spruch drunter... das dann an einer Bushaltestelle...
Dies ist noch die letzte Möglichkeit der Werbung für die Dampfe, solange sie in DE noch erlaubt ist. Warum wird sie nicht genutzt?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#207 von Romilia , 19.08.2017 09:53

weil sich das keiner leisten kann.
noch nicht mal, wenn alle zusammen legen.

@dampfphönix
ich denke, das ist zuviel verschwörungstheorie.
aber ein tabakladen ist ein tabakladen. dort arbeitet i.d.r. ungeschultes personal. da gibt keine beratungskapazitäten.
und dampfen ist beratungsintensiv. merke ich gerade auch wieder, ich habe drei umsteiger an der backe mit einfachen fertigcoildampfen. und trotzem haben die schwierigkeiten. eigentlich nur knopf drücken, dampfen, akku laden, liquid nachfüllen (von mir sogar fix und fertig angemsicht), coils wechseln. aber ich habe mit denen jetzt schon 3x jeweils 1 stunde verbracht und es läuft immer noch nicht ruckelfrei. nicht alle menschen sind spielkinder geblieben.
dazu kommt die rechtslage in bezug auf gewährleistung - die ersten sechs monate ist nun mal der händler in der pflicht und zwar für jeden mangel. und wenn es mit dem großhändler/hersteller dann keine vereinbarungen gibt, wird das fix eine teures spiel für den händler.
aus den genannten gründen gibts noch nicht mal das iqos-equipment an jedem tabakladen, sondern nur an sehr ausgewählten. geräte kaufen könnte ich z.b. in der nächst größeren stadt in 50km entfernung in einem einzigen laden.
immerhin gibts 3 dampfershops da (die ich nicht kenne).


Dampfphönix hat das geliked!
Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.869
Registriert am: 16.06.2016


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#208 von Beanfart , 19.08.2017 10:08

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #205
oder tatsächlich eine medizinische Zulassung dafür bekommt, als Alternative in den Apotheken für die Tabakerhitzer... ich ahne Böses für die Dampfen

spinn den Faden mal weiter: Apotheke entspricht Zulassung entspricht Akzeptanz der Rentner-Bravo entspricht Arzneimittel bedeutet Einnahme von Arzneimitteln kann NIRGENDS verboten werden, nicht im Bus, nicht im Restaurant, nicht in der U-Bahn, NIRGENDS und dann zeig mir den Bullen der auf Entfernung anhand der Dampfwolke entscheiden kann ob das jetzt Medizin von BigT/P oder 'ne "illegale" K3 war ... obwohl, deutschen Bürohengsten würde ich einen Dampfenschein glatt zutrauen


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


Dampfphönix hat das geliked!
 
Beanfart
Beiträge: 873
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#209 von vaping falconer , 19.08.2017 12:14

Vielleicht ist ja um die "neue" FDA-Politik zu verstehen (die mMn nicht neu, sondern von langer Hand vorbereitet ist), das hier ganz erhellend:
http://www.xxiicentury.com/
Eine Biotechnologie-Firma names 22nd Century, die genetisch veränderte Tabakpflanze mit nur noch minimalem Nik-Gehalt produziert hat.
Besonders interessant auf der Seite: unten rechts das kleine Selbstbeweihräucherungs- YT-Filmchen - ich zitiere mal:
"22nd Century owns or exclusively controls more than 200 issued patents and 50 pending patent applications around the world."
(XXI. Century ist Eigentümer oder hat Kontrolle über mehr als 200 Patente und 50 Patentanmeldungsanträge rund um die ganze Welt.)

Brauche ich jetzt wieder mein Aluhütchen?


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#210 von Michigan , 19.08.2017 13:15

Es gibt auch bei normalen Tabak Züchtungen, die mehr oder weniger Nikotin beinhalten. Virginia hat sehr wenig Nikotin und Geschmack, das ist Füllstoff.
Ganz anders der sogenannte "Bauern Tabak" der ist pur gar nicht zu rauchen geeignet. Sehr hohen Nikotinanteil, wie auch der Anteil von Mao-Hemmern besonders hoch ist.

Daher werden Zigaretten immer auch gemischt, in der Regel mit Buckley und einer Sorte für den besonderen Geschmack.

Was das Nikotin anbelangt, da gab es schon diese Nikotin reduzierten Varianten, diese light Zigaretten. Gentechnik muss da nicht zwangsläufig eingesetzt werden.

Gentechnik ist da interessant, die Erträge hoch zu halten, und den Ziel, besonders wenig Nikotin zu entwickeln, was aber nicht nur erwünscht ist. Die Hersteller von Nikotin brauchen da was anderes.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#211 von Kuscheldampfer , 19.08.2017 14:09

Zitat von Beanfart im Beitrag #208

spinn den Faden mal weiter: Apotheke entspricht Zulassung entspricht Akzeptanz der Rentner-Bravo entspricht Arzneimittel bedeutet Einnahme von Arzneimitteln kann NIRGENDS verboten werden, nicht im Bus, nicht im Restaurant, nicht in der U-Bahn, NIRGENDS


Da wäre ich mir nicht so sicher. Bevor mit der TPD2 die Arzneimittelhoffnung der PöLa zugrunde gerichtet wurde, ist die ganz locker zweigleisig gefahren, also ab in die Apotheke mit den Ecigs plus Anwendung des NRSG zwecks Schutz unser Kleinen vor giftigen Dämpfen. Mich hat das damals hochgradig auf die Palme gebracht. Ein Arzneimittel, das ich nicht verwenden darf, wenn ich es gerade dringend benötige!

Zum (fast) nikotinfreien Tabak für die VLNCs der FDA: Solchen gibt es in der Natur nicht. Dazu muss man ein Enzym in der Biosynthese von Nikotin ausknocken, was mittels Gentechnologie gemacht wird. Nachdem man das nicht "hinterher" machen kann, wären dann die Tabakpflanzer allesamt ruiniert. Das ist einer der Gründe warum ich glaube, dass sie das nie und nimmer durchsetzen werden.
Edit: Wobei es natülich denkbar wäre, dass dann alle flächendeckend auf den Anbau dieser Tabakvariante umstellen. Kenne mich zuwenig aus, um das beurteilen zu können.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 512
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz

zuletzt bearbeitet 19.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#212 von petit.manni , 19.08.2017 14:15

Zitat : Ein Arzneimittel, das ich nicht verwenden darf, wenn ich es gerade dringend benötige!

Ps : Herrlich...


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


 
petit.manni
Beiträge: 5.050
Registriert am: 03.12.2010
Geschlecht: männlich
Ort: In Bayern


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#213 von Qualmwichtel , 19.08.2017 14:57

Zitat von vaping falconer im Beitrag #209

Brauche ich jetzt wieder mein Aluhütchen?



Nein...du siehst richtig:
Tabak ohne Nikotin ist "Tobacco Harm Reduction" und das wird gefördert von der FDA, Pharmaindustrie und WHO.
Zieh dir nie wieder das Aluhütchen an, wenn es um "Nikotinwolken-Konsum" geht.
Es reichte schon, wenn Dampfer selbst den Leuten Aluhütchen aufsetzten, die aufklären wollten, dass Nikotin nicht schädlicher/suchterzeugender
ist als Koffein.
Das heben wir uns nur noch für Geistererscheinungen o.ä. auf.

Hier hab ich noch etwas zu dieser Firma:
"22nd Century Group, Inc. (NYSE MKT: XXII), a leader in tobacco harm reduction,...."
"he study was supported by a grant from the Global Research Awards for Nicotine Dependence (GRAND) funded by Pfizer, Inc.
http://smoker-insight.de/showthread.php?tid=109

Führend in Sachen "Tobacco Harm Reduction"...
Nikotinfreier Tabakrauch wird zur Raucherentwöhnung/Nikotinentwöhnung...gesponsert by Pfizer.
Tabakrauch als neues "Nikotinersatzprodukt"....die Bekämpfung der Nikotinabhängigkeit steht über allem.
Das ist "Tobacco Harm Reduction".
Deswegen weigere ich mich schon lange, mich von "Experten" in diese Kategorie schieben zu lassen.
Ich wollte keine "Tobacco Harm Reduction", da ich 2010 Nikotin schon für tödlich hielt bei Langzeit-Inhalation (so wie noch bis zu 90% der Menschen
da draussen).


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 19.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#214 von Michigan , 19.08.2017 15:18

Ich betrachte es so
Jahrhunderte Lang war der Nikotinkonsum mit Tabakrauch verbunden. Ohne die Tabak-Zigarette im industriellen Maßstab gäbe es zwar auch Gegenwind, aber auch nicht in diesem Ausmaß.

Nun gibt es eine weitere Möglichkeit Nikotin zu konsumieren, wo jedoch der Tabakkonsum hinein interpretiert wird. Es gibt da eine tief verwurzelte Verbindung.

Nun muss halt alles neu geordnet werden, und differenzierter betrachtet werden. Das ist in den Köpfen vieler noch nicht angekommen. Und viele tun sich schwer damit, das Dampfen zu akzeptieren.

Die gesundheitlichen Risiken sind sehr klein, das wird auf Dauer nicht zu vermitteln sein, dass Ezigs saugefährlich sind, wie Tabak rauchen.

Das einzige, was noch zieht ist, das pöse Nikotin. Ein sehr stark machen der Suchtfaktor.

Aber das scheint nicht der Fall zu sein, zumindest nicht bei Einsteigern, die noch nie geraucht haben.

Dass eine Tabaksucht aufrecht erhalten bleiben "kann" das will ich nicht ausschließen. Aber auch da gibt s Widersprüche. Zumal auch andere Faktoren eine Rolle spielen, wie das Ritual.

Ich gehe davon aus, dass dieses Thema in den nächsten Jahren noch an Fahrt aufnehmen wird.
Einfach zu behaupten, Tabaksucht = Nikotinsucht ist nicht haltbar. Aber tief verwurzelt.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#215 von Qualmwichtel , 19.08.2017 15:19

Zitat von petit.manni im Beitrag #212
Zitat : Ein Arzneimittel, das ich nicht verwenden darf, wenn ich es gerade dringend benötige!

Ps : Herrlich...



Dieses Argument wurde sehr oft gepostet.
So machten Dampfer die E-Zigarette selbst zu einem Arzneimittel, mit dem man sich behandeln muss.
Normale Raucher, welche sie sich nur als Genussmittel gekauft haben, fanden das nicht witzig.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 19.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#216 von Michigan , 19.08.2017 15:33

Da kann Pöla schon froh sein, dass diese Arzneimittel Schiene gegen die Wand gefahren wurde.
Ich kann mir nicht vorstellen, das die Justiz damit einverstanden wäre, ein Arzneimittel, was in öffentlichen Bereichen nicht genutzt werden darf... Das hätte sicher für Wirbel gesorgt.

Aber vielleicht ging Pöla davon aus, dass es so eh vom Markt verschwindet. Egal, hat sich erledigt. Ich hoffe, das bleibt so.

Und
Oder nur Ezigs mit einem lauen Lüftchen, erinnere mich gerade an diese 3V Begrenzung und Forderung.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 19.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#217 von Qualmwichtel , 19.08.2017 15:57

Zitat von Michigan im Beitrag #216
Da kann Pöla schon froh sein, dass diese Arzneimittel Schiene gegen die Wand gefahren wurde.



Nicht ganz:
Art.20 der TPD ist quasi die Arzneimittelschiene....und das in der Tabakrichtlinie, die quasi für alle risikobewussten mündigen Bürger da ist.
Hier lachte noch niemand.
AAAAAAAAAAAAAAAAAAALLES muss sicher und unbedenklich sein.
Der Running Gag dabei:
Sogar EU-Politiker hielten Nikotin per se doch schon für Verursacher von Herzinfarkt, Schlaganfall, Raucherbein, etc. etc., wenn man
es langfristig inhaliert.
Wie können sie dann im gleichen Atemzug Sicherheit und Unbedenklichkeit verlangen?


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#218 von Michigan , 19.08.2017 16:13

Naja, nicht ganz, aber " Unbedenklichkeit" gibt es bei Arzneimitteln auch nicht, es wird nur so verkauft.
Sicher, zu Zeiten der TPD2 Entwicklung gab es heutige Erkenntnisse nicht in diesem Umfang. Auch diese 60mg war der Standard der tödlichen Menge Nikotin. Oder das Gateway

Mittlerweile passt die Grundlage der TPD2 nicht mehr. Aber auch damals wurde schon drauf hingewiesen, dass einige Gründe mehr als zweifelhaft sind.
Dies bestätigt sich zunehmend. Und das könnte dauerhaft auch die EU zwingen, Anpassungen zu machen. Freiwillig wird da aber nichts passieren. Und es ist auch so schön einfach, auf 10ml Steuern drauf zu pappen.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#219 von Qualmwichtel , 19.08.2017 16:49

Zitat von Michigan im Beitrag #218
Naja, nicht ganz, aber " Unbedenklichkeit" gibt es bei Arzneimitteln auch nicht, es wird nur so verkauft.
Sicher, zu Zeiten der TPD2 Entwicklung gab es heutige Erkenntnisse nicht in diesem Umfang. Auch diese 60mg war der Standard der tödlichen Menge Nikotin.


Es passte von Anfang an nichts:
Jedem "Nikotinwolke-inhalierende Bürger", der sich völlig arglos eine tabaklose Dampfkippe gekauft hat, nur um sich in Ruhe weiter sein tödliches Nervengift und Suchtmittel Nikotin reinzuziehen, wurde in BILD, Focus und Co. erklärt, dass das eine Raucherentwöhnung sei.
Auch Pötschke-Langer erklärte das (allerdings sei es keine sichere Raucherentwöhnung).
In den Communities schien das auch zu stimmen:
Zigtausende Postings zeugen von einer "erfolgreichen schrittweisen Nikotinentwöhnung".
"Ich habe mit 18mg angefangen und bin nun schon bei 3mg"
oder auch
"Ich entwöhne automatisch! ich vertrage gar nicht mehr soviel Nikotin".

Heute wissen wir:
Praktisch alle haben noch die gleichen Nikotinwerte im Blut wie immer (Selbsttitration). Ca. 97% inhalieren immer noch Nikotin.
Niemand hat somit das entwöhnt, was entwöhnt werden musste für eine erfolgreiche "Tobacco Harm Reduction" (= Nikotinreduktion! Siehe nikotinfreie tabakhaltige Rauchwolken).
Die risikobereiten Bürger flogen aus den Communities (die eigentliche Hauptzielgruppe der E-Kippe), der Rest verlangte Kontrollen, Sicherheit,
mehr Forschung und...Bio-Qualität.
Und da können wir nun wieder anfangen:
"Liebe FDA...ihr habt da einen Denkfehler in euerem merkwürdigen System"


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 19.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#220 von Qualmwichtel , 19.08.2017 17:12

Zitat von Michigan im Beitrag #218
Naja, nicht ganz, aber " Unbedenklichkeit" gibt es bei Arzneimitteln auch nicht, es wird nur so verkauft.




Nachtrag (fällt mir dazu im Kontext ein):
OH JA!
Bei Arzneimitteln akzeptieren die Menschen tödliche Risiken (siehe oft kilometerlange Beipackzettel mit "Risiken und Nebenwirkungen").
Beispiel Antibaby-Pille:
Viele junge Frauen starben schon daran oder wurden schwerbehindert.
Wenn man hier Diskussionen zu dem Thema auf FB etc. verfolgt, reisst man verwundert die Augen auf.
Viele junge Frauen haben die Meinung:
"Ja und? Das weiss man doch und kann sich dafür oder dagegen entscheiden"

Bei Arzneimitteln werden somit sogar tödliche Risiken akzeptiert......und passiert etwas, sagen die Hersteller:
"Stand doch im Beipackzettel.......selber schuld"
Was hier passiert, ist jenseits von Gut und Böse.
Ich nenne es: Manipulation.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 19.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#221 von Dampfphönix , 19.08.2017 17:43

Ja, wenn man die Nebenwirkungen der meisten "starken" Medikamente mal bewusst liest und die Nebenwirkungen die immer einen Rattenschwanz an weiteren negativen Nebenwirkungen haben die wiederum neben wirken...also den ganzen Organismus betreffen können, dann müssten so einige Medikamente
verboten werden, weil die Nebenwirkungen den Nutzen bei weitem übersteigen. Das ist gar nich sicher, im Gegenteil, viele Medikamente müssen mit größter Vorsicht verwendet werden.
Da kann man gar keinen Sicherheittstandart auf die Inhaliermittel übertragen. Das einzige was relativ harmlos ist, ist das reine Nikotin, was im Widerspruch zu den üblichen Arzneien steht. Für mich ist Nikotinkaugummi ganz sicher kein Medikament. Das wurde nur so definiert aus Reibachgenerierungsgründen. Für Nikotinfreunde sind/wären diese Kaugummis ein Genussmittel wie die Dampfe wenn sie dieses aus diesem Blickwinkel betrachten würden und sie nicht für absolute Wucherpreise nur in den Apotheken gäbe. Die gehören wenn dann in Drogerien und ab 18 frei verkäuflich. Für mich funktionieren die wie alles wo Nikotin drin ist und ich konsumieren kann, also ein Restritual übrig bleibt. Damit könnte so mancher Raucher den Tabakkonsum reduzieren wenn man die eben nicht nur in der Apotheke, nicht mit Entwöhungsimage und zu vernünftigen, fairen Preisen bekäme. Dann wären diese Kauteile zum Reduzieren der Giftbelastung ebenso eine Alterntive wie die Dampfe. So sind sie ein ungeliebtes Entwöhungsprodukt und das gleiche würde auch mit der Dampfe passieren, bekäme man diese nur noch in der Apotheke zu diesen Konditionen.
Der Erfolg der Dampfe beruht zum Teil dadrauf dass man sich ohne Stigmatisierungsgefühl, völlig freiwillig, quasi aus Versehen den Rauch abgewöhnen kann. Das ist ein weiterer Unterschied zu den üblichen Nikotinersatzprodukten und auch ein kleines Geheimnis des Erfolges, weshalb sie so beliebt ist und so gut funktioniert.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.944
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#222 von Qualmwichtel , 19.08.2017 18:05

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #221
Das einzige was relativ harmlos ist, ist das reine Nikotin, was im Widerspruch zu den üblichen Arzneien steht.



Zitat:
"Als Medikament hätte Nikotin nach den heutigen Bestimmungen für die Arzneimittelregistrierung schon wegen seiner hohen Giftigkeit keine Zulassungschance."
https://books.google.de/books?id=T3O2AAA...a=X&redir_esc=y


Zitat von Dampfphönix im Beitrag #221

Für mich ist Nikotinkaugummi ganz sicher kein Medikament.


...aber für viele Blogger ist beim Thema "Dampfen" die E-Zigarette ein BESSERES Nikotinersatzprodukt als Nikotinkaugummis zum "Entwöhnen".
Was den Leuten nicht klar war:
Praktisch niemand entwöhnte das, was entwöhnt werden musste.
Die Nikotinwolke...


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#223 von koschibaer , 19.08.2017 19:24

@Dampfphönix

Nikotinkaugummis sind sog. Präsentationsarzneimittel. Der Hersteller selbst gibt dies so vor. Als Funktionsarzneimittel wäre der Nikotinkaugummi nicht auf dem Markt.


 
koschibaer
Beiträge: 1.533
Registriert am: 14.06.2012


RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#224 von Michigan , 19.08.2017 19:58

Das Buch ist etwas veraltet, 1974, die gehen da noch von 60mg tödliche Menge Nikotin aus, wenn es oral verkostet wird.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 19.08.2017 | Top

RE: 28.7.2017 - Neue FDA-Strategie: Dampfen in USA gerettet?

#225 von Kuscheldampfer , 19.08.2017 20:11

Zitat von koschibaer im Beitrag #223
@Dampfphönix

Nikotinkaugummis sind sog. Präsentationsarzneimittel. Der Hersteller selbst gibt dies so vor. Als Funktionsarzneimittel wäre der Nikotinkaugummi nicht auf dem Markt.


Richtig. Bei Funktionsarzneimitteln muss bei der Registrierung nachgewiesen werden, dass der Nutzen größer ist als die möglichen Risiken, was bei NRTs nie und nimmer gelingen würde. Bei einem Kopfschmerzmittel wird die Behörde deutlich weniger Nebenwirkungen tolerieren, als bei Mitteln wo es um Leben und Tod geht. Cytostatika z.B. haben sehr schwere, teilweise lebensbedrohliche Nebenwirkungen, die man halt für eine mögliche Lebensverlängerung bei Krebserkrankungen in Kauf nimmt.

Jedes wirksame Mittel hat auch Nebenwirkungen, die gelegentlich auftreten können, und kein wirksames Arzneimittel ist "unbedenklich" im engen Wortsinn. Absolut nebenwirkungsfrei sind nur Homöopathika, Schüßler Salze und dergleichen, die nichts enthalten was eine (Neben)wirkung haben könnte.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 512
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz

zuletzt bearbeitet 19.08.2017 | Top

   

7.10.2017 lokalplus.nrw: Stipendium für gute Leistungen, soziales Engagement und Rauchfreiheit
[CH] 05.10.17 -20min.ch - Steuerstreit um neue Heat-not-burn-Zigaretten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen