Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#1 von BerlinerPfeife , 07.08.2017 18:36

Liebes Forum,

ich (derzeit "noch" Backendampfer) habe einen FeV 4 als Verdampfer (immer zwischen 1 und 1,5 Ohm), den ich an einer Dani Basic (zwischen 10 und 12 Watt) betreibe. Nach anfänglichem vielen Herumprobieren und gefühlten 1000 Verdampfern bin ich bei diesen teuren "High-End"-Geräten stehen geblieben, weil sie von mir am problemlosesten bedient werden können.

Nun möchte ich ergänzen: ich suche einen Selbstwickler-Verdampfer fürs "direct to lung"-Ziehen, also nicht den Umweg über die Mundhöhle. Einen geeigneten Akkuträger dafür habe ich auch da (mit 80 Watt, also KEINE Dani Basic). Folgende Eigenschaften wären toll:

- kein "Extrem-Saug-Gerät", sondern für "normalen" (mehr gemütlichen) Zug in die Lunge (ich will die bösen Worte "für DTL-Anfänger" - c'est moi - hier nicht nennen)
- für Selbstwickler
- auch für dicke Coils geeignet (mehrfache Drahtumwicklungen, Alien etc.)
- ggf. Dual-Coil-fähig (nicht zwingend)
- möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung (auch, wenn es dann entsprechend teurer wird)

Bitte um kurze Tips und Meinungen zu den Verdampfern!!!

Liebe Grüße von

Robbi


 
BerlinerPfeife
Beiträge: 55
Registriert am: 17.02.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#2 von Volker Hett , 07.08.2017 18:40

Gelight, Corona, Taifun BT, Tank Ding, Vapor Giant, Hurrican, Squape ....


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.909
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#3 von Volker Hett , 07.08.2017 18:41

Ach ja, Aliens und ähnlich aufwändige Wicklungen packst du besser in einen Tröpfler. Je nach Drahtmenge willst du da auch deutlich mehr als 80 Watt haben.


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.909
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 07.08.2017 | Top

RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#4 von Softius , 07.08.2017 19:10

Hmmmmm, Du kannst doch die Luftreduzierschraube vom FeV4 entfernen bzw gegen die größte austauschen, dann mit Edelstahldraht 0,4mm eine Wicklung 0,3mm Durchmesser 6-7 Windungen eine Coil positionieren (ca 0,6 Ohm) und gemütlich bei 20-25 Watt DtL dampfen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Du momentan mit einem Corona oder Tank Ding glücklich würdest. Taifun GT III wäre aber eventuell genau das was Du zu Deinem FeV4 noch nehmen könntest.
Versuch es aber erst einmal mit SS Draht und Deinem Flashi.


 
Softius

Beiträge: 2.026
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#5 von Gliese777Ac , 07.08.2017 19:23

Wenn es eben nicht open draw sein soll, käme auch der Kayfun V5 in Frage. Gut da gehen nicht die ganz dicken Wicklungen rauf, aber ne schöne single Coil passt schon.

Oder der Russian 3.0, da passen zwar auch nicht die ganz dicken Wicklungen drauf, aber dual wickeln geht und VaporDNA hat gerade einen Preis, dass einem die Augen ausfallen:
http://www.vapordna.com/Russian-3-0-Rebu...CT-p/russ30.htm

War selber kurz in Versuchung einen zu ordern...


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


SiYing hat das geliked!
 
Gliese777Ac
Beiträge: 9.546
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#6 von SiYing , 07.08.2017 19:30

Zitat von BerlinerPfeife im Beitrag #1
Nun möchte ich ergänzen: ich suche einen Selbstwickler-Verdampfer fürs "direct to lung"-Ziehen, also nicht den Umweg über die Mundhöhle.

Zitat von Gliese777Ac im Beitrag #5
Wenn es eben nicht open draw sein soll, käme auch der Kayfun V5 in Frage.



Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.690
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer

zuletzt bearbeitet 07.08.2017 | Top

RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#7 von miroslav11111 , 07.08.2017 19:33

Für mich ist das Tank Ding die Nr.1, dicht gefolgt vom Corona V8


 
miroslav11111
Beiträge: 1.124
Registriert am: 10.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#8 von Gliese777Ac , 07.08.2017 19:34

Zitat von BerlinerPfeife im Beitrag #1

- kein "Extrem-Saug-Gerät", sondern für "normalen" (mehr gemütlichen) Zug in die Lunge (ich will die bösen Worte "für DTL-Anfänger" - c'est moi - hier nicht nennen)



Zitat von Gliese777Ac im Beitrag #5
Wenn es eben nicht open draw sein soll, käme auch der Kayfun V5 in Frage. Gut da gehen nicht die ganz dicken Wicklungen rauf, aber ne schöne single Coil passt schon.



Ich finde den Kayfun V5 nur bedingt als Backedampfe geeignet. Gut es gibt die Reduzierungsschrauben und wenn man die kleinste Airfloweinstellung wählt, dann geht es in Richtung MtL. Aber er ist für mich eher eine DtL-Dampfe, aber eben nicht open draw.
Also kein Extrem-Saug-Gerät...
So hatte ich die Beschreibung verstanden, kein open draw, sonder für den gemütlichen Zug...


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 9.546
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#9 von SiYing , 07.08.2017 19:37

Also den gemütlichen "DzL muß nicht open draw sein".


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.690
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#10 von Sternenwolf , 07.08.2017 19:37

Nuja - auch ein Preis von 90 bis 150 Euronen schützt dich nicht unbedingt vor einem Fehlkauf ...

Warum nicht einfach erst mal mit einem guten Single- oder Dual-Coil VD erste Erfahrungen sammeln?

Ich würde da den "Pharaoh" ins Rennen schicken. Absolut problemlos - Single-Coil mit genügend Platz für drahtige Experimente - sehr guter Dampf bei bis zu 40 Watt - geschmacklich top

Für mich das ideale DTL-Einstiegsgerät ohne Bedarf an "wattmäßiger" Aufrüstung


 
Sternenwolf
Beiträge: 1.933
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#11 von miroslav11111 , 07.08.2017 19:37

Ich finde den Kayfun nix für Leute die direkt auf Lunge ziehen......finde der Kayfun ist nix halbes und nix ganzes. Für Lunge wäre er mir zu straff, auf Backe zu offen.


 
miroslav11111
Beiträge: 1.124
Registriert am: 10.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#12 von Gliese777Ac , 07.08.2017 19:40

Zitat von SiYing im Beitrag #9
Also den gemütlichen "DzL muß nicht open draw sein".


Ja, so hatte ich es verstanden. Unter der Formulierung "Extrem-Saug-Gerät" hatte ich so was wie den TFV12 verstanden und das soll es eben nicht sein, aber vielleicht habe ich es auch falsch verstanden.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 9.546
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#13 von SiYing , 07.08.2017 19:41

Kayfun ist, gulligung .... nicht grad das, wo er nach gesucht hat. mKn ist das ein China-Gerät


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.690
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer

zuletzt bearbeitet 07.08.2017 | Top

RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#14 von BerlinerPfeife , 07.08.2017 19:47

Zitat von Gliese777Ac im Beitrag #12
Zitat von SiYing im Beitrag #9
Also den gemütlichen "DzL muß nicht open draw sein".


Ja, so hatte ich es verstanden. Unter der Formulierung "Extrem-Saug-Gerät" hatte ich so was wie den TFV12 verstanden und das soll es eben nicht sein, aber vielleicht habe ich es auch falsch verstanden.



Ja, genau so meinte ich das auch. Ich will nicht in 2 Sekunden mein Lungenvolumen gefüllt haben. Eher so, als ob man eine Shisha raucht.

BTW: Vielen vielen Dank für die vielen Tips bis hierher! Ich habe gerade alle recherchiert, und es sieht so aus, als ob der Taifun GT III in die Richtung geht... gut, Kompromisse muss man immer eingehen.


 
BerlinerPfeife
Beiträge: 55
Registriert am: 17.02.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#15 von miroslav11111 , 07.08.2017 19:50

Ist zwar nicht aus Europa oder Deutschland.....aber der Wotofo Serpent SMM könnte was für dich sein. Geschmacklich gut und nicht ganz so offen.


 
miroslav11111
Beiträge: 1.124
Registriert am: 10.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#16 von Gliese777Ac , 07.08.2017 19:51

Zitat von SiYing im Beitrag #13
Kayfun ist, gulligung .... nicht grad das, wo er nach gesucht hat. mKn ist das ein China-Gerät



mKn steht für "meiner Kenntnis nach"?

Da habe ich andere Infos. Die VDs sind weder billig, noch von schlechter Qualität.
http://shop.svoemesto.de/verdampfer/kayf.../kayfun-v5.html

Ja, es gibt jede Menge Clone aus China, die VDs von Svoe Mesto gehören wohl zu den meistgeclonten.
Das Impressum sagt

Der Webshop SvoëMesto (shop.svoemesto.de) ist ein Service der

SMtec GmbH
Peter-Panzer-Str. 41a
48351 Everswinkel
Deutschland

Quelle: http://shop.svoemesto.de/impressum

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die in Russland designed sind und in D gefertigt.

Ich will hier aber auch gar nicht den Kay V5 in den Himmel loben. Wie miroslav schon sagt ist er ein bischen zwischen MtL und DtL.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 9.546
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#17 von X-R4Y , 07.08.2017 20:52

Also ich denke da bist Du mit dem Gelite von German Stil Vapors perfekt unterwegs. Das Teil ist "klotzig" mit seinen 26mm Durchmesser, und klein ist auch anders. Das Teil hat ordentlich Gewicht, findet meiner Meinung nach aber den perfekten Weg zwischen gemütlich und nicht zu straff, aber auf Wunsch auch Cloudchaser Qualitäten. Falls es ein Clone sein darf, dann den von FT (ist noch besser verarbeitet als der von 2FDeal).


 
X-R4Y
Beiträge: 200
Registriert am: 06.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bottrop

zuletzt bearbeitet 07.08.2017 | Top

RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#18 von Defau1t , 07.08.2017 21:02

Also den Kayfun 5 dampfe ich selber gerade in diesem Moment direkt in die Lunge. Macht nicht die größten Wolken, und auch bei größter AFC Einstellung hat er nen angenehmen Zug. Ich mag ihn und kann ihn sehr empfehlen. Wickel ihn aber am liebsten mit Edelstahl, bei ner Clapton muss ich die Wicklung zu sehr anheben um einen Kurzschluss zu vermeiden.


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), Minikin v2 raw, 2 Therion 166
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4
Tröpfler: Tsunami, Ice 3, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 485
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#19 von dampfan , 07.08.2017 21:20

Zitat von BerlinerPfeife im Beitrag #1

- kein "Extrem-Saug-Gerät", sondern für "normalen" (mehr gemütlichen) Zug in die Lunge (ich will die bösen Worte "für DTL-Anfänger" - c'est moi - hier nicht nennen)
- für Selbstwickler
- möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung (auch, wenn es dann entsprechend teurer wird)


Svoemesto Kayfun V5. Hat, voll offen, einen "restrictive lung hit". Ich kann ihn als DzL-Dampfer dampfen, ohne Stress und Verkrampfung.
Meistens bevorzuge ich aber einen noch etwas (also nicht viel) offeneren Zug. Geschmacklich ist er top, Vapor Giant V4 oder Taifun GT III kommt da nicht heran, meiner Erfahrung nach.

Zitat von BerlinerPfeife im Beitrag #1
- auch für dicke Coils geeignet (mehrfache Drahtumwicklungen, Alien etc.)
- ggf. Dual-Coil-fähig (nicht zwingend)



Eher nicht. Braucht man im Kay5 aber auch nicht, um guten bis sehr guten Geschmack zu bekommen.

Geschmacklich noch einen kleinen Tick (also nicht viel) besser ist der Augvape Merlin (nicht der Merlin Mini, den kenne ich nicht).
Aber der ist made in China. Und auch nicht ganz so top verarbeitet wie der Svoemesto Kayfun V5 (ist aber trotzdem gut).

Wenn es um Große-Wolken-Erzeugen geht: sorry, da kann ich nicht weiterhelfen.


Bei dem was ich schreibe, gilt fast immer: alles nur meine subjektive Meinung, wer mag, darf gerne eine andere Meinung haben.


dampfan  
dampfan
Beiträge: 842
Registriert am: 09.12.2015
Geschlecht: männlich
Ort: mittendrin

zuletzt bearbeitet 07.08.2017 | Top

RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#20 von dampfan , 07.08.2017 21:30

Ich habe nen den falschen Knopf geklickt, bitte ignorieren (oder löschen @Mods)


Bei dem was ich schreibe, gilt fast immer: alles nur meine subjektive Meinung, wer mag, darf gerne eine andere Meinung haben.


dampfan  
dampfan
Beiträge: 842
Registriert am: 09.12.2015
Geschlecht: männlich
Ort: mittendrin

zuletzt bearbeitet 07.08.2017 | Top

RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#21 von BerlinerPfeife , 07.08.2017 23:17

Danke Euch allen!! Ich werde mir eine Liste machen und in den Vape-Shops hier einen Rundumgang machen, um zu sehen, was die von den o.a. Verdampfern dahaben, dann kann ich mir sie "in real" betrachten... Besonders beeindruckend fand ich die Dinger von German Stil Vapors, die sind natürlich schon eine heftige Nummer. Die Stahldraht-Dochte sind auch nicht unbedingt meins... Im FeV sind ja normale Baumwolldochte drin, die machen einen ordentlichen Job, wahrscheinlich reichen die aber bei dem höheren Nachflussbedarf in einem DTL-Verdampfer nicht mehr aus...


 
BerlinerPfeife
Beiträge: 55
Registriert am: 17.02.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#22 von Dampfphönix , 07.08.2017 23:29

Mach doch einfach mal bei deinem FEV die Luftschraube ganz raus und zieh mal ob das nicht schon passt.

Den FEV 3.5 konnte ich mit den Baumwolldochten bis max 14 Watt betreiben.
Man kann aber auch ohne so viel Dampf direkt in die Lunge ziehen, das solltest du mal testen, dann reicht nämlich der Dani und brauchst keinen neuen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.949
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 07.08.2017 | Top

RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#23 von X-R4Y , 08.08.2017 06:33

Zitat von BerlinerPfeife im Beitrag #21
Die Stahldraht-Dochte sind auch nicht unbedingt meins...

Die haben eben einen sehr guten Liquid-Transport (vorher ausgekocht), halten ewig und "performen" auch bei hohen Watt-Leistungen nahezu perfekt. Das Prinzip ist so einfach wie es gut ist.


 
X-R4Y
Beiträge: 200
Registriert am: 06.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bottrop


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#24 von Mario P. Hopps , 08.08.2017 07:07

Ich nutze den FeV auch für DtL.
Der 4er ist bei ca. 1 Ohm auf nem mech Mod. Den dD hab ich bei knapp über 1 Ohm auf nem gestackten Mod. Hat allerdings nen gefühlten, riesen Voltdrop. Auf nem geregelten hatte ich ihn bei knapp 60 Watt eingedampft.


Zuviele Geräte im ständigen Wechsel :-)


 
Mario P. Hopps
Beiträge: 231
Registriert am: 02.08.2016
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Starnberg


RE: Selbstwickler-Verdampfer für "direct to lung", möglichst aus deutscher oder europäischer Fertigung

#25 von drdope , 08.08.2017 07:16

In den oben genannten Taifun GT3 bekommst du nur mit viel Fummelei komplexere Coils rein.
Ab einen Coil-Innendurchmesser von 2,5mm wird das schon ordentlich eng zwischen den Posts.
Die verbauten Postschrauben sind auch nicht die beste Wahl, um dickere "Drahtkompositionen" einzuspannen.

Ich würde bei deinen Ansprüchen eher zum SQuape "E" mit B-Deck (für größere Single-Coils) raten.
Der hat aber wieder andere Haken (sehr teuer, man braucht zwingend Nadelflaschen zum befüllen).



Das ist ein und die selbe Coil, jeweils auf dem GT3 und dem Squape E montiert.


 
drdope
Beiträge: 78
Registriert am: 10.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: linker Niederrhein | NRW


   

[Info] GeekVape Ammit Single Coil RDTA
Vapor Giant V4 ist da




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen