Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#1 von Simmel566 , 10.08.2017 15:36

Hallo zusammen,

Versuche mich seit gestern sich beim dampfen. Bin absoluter Anfänger und versuche umzusteigen.

Habe mir das Amok Alien Kit mit dem Baby Beast gekauft, dazu 12mg nikotin liquid.

Das für einen Anfänger dieses mit absolut noch zu empfehlen ist ist mir jetzt leider Gottes auch klar aber leider zu spät :-/
Erste Versuch im Baby Beast mit meinem liquid hat mich fertig gemacht habe gehustet sie ein Esel und es hat höllisch im Hals gekratzt.

Bin dann in den nächsten offline Shop gefahren und habe meine Situation erklärt der Verkäufer sagte ich solle es mit dem Nautilus 2 probieren es wäre für mich empfehlenswerter dazu verkaufte er mir ein Anderes 11mg nikotin liquid. Ich fuhr nach Hause befüllte den Nautilus habe ihn stehen gelassen und habe mit 12 Watt meinen ersten Versuch gestartet. Ich habe kaum Qualm also deutlich weniger Qualm als bei einer Zigarette. Was kann ich falsch machen ?
Achja bei dem Nautilus waren 2 coils dabei habe die mit 1,8 Ohm eingeschraubt. Kann ich da was falsch gemacht haben ? Vielen Dank im voraus.



Simmel566  
Simmel566
Beiträge: 5
Registriert am: 10.08.2017


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#2 von TKK-Dampfer , 10.08.2017 16:01

Zitat von Simmel566 im Beitrag #1
Achja bei dem Nautilus waren 2 coils dabei habe die mit 1,8 Ohm eingeschraubt. Kann ich da was falsch gemacht haben ?


Da kann man nix falsch machen. Nur schlecht ziehen. Wie ziehst du denn? Wie steht die AFC denn?

Also ich krieg aus dem Nautlius deutlich mehr Dampf raus als eine Zigarette qualmt.
Aber der Nautlius ist eine Backendampfe oder manche sagen dazu MTL (M2L). Wenn du damit direkt auf Lunge ziehen willst wirds schwierig.

Liquidhimmel hat zu dem Nautilus eine feines Video gemacht das würde ich mir mal anschauen. Auch Videos zum Thema Zugtechnik sind als Anfänger wichtig.

Übrigens im Nautlius kann man als Raucher der 30 Zigaretten am Tag verdrückt hat locker 14er oder 18er Liquid rein machen.
Wenn du zu niedrig dosiert bist besteht die Gefahr das es dir nicht reicht.
Für einen Baby Beast sind 12mg schon heftig als Anfänger, weil der knallt ja die dreifache Menge an Dampf raus wie ein Nautilus.

Dann solltest du in dich gehen und dir Überlegen, was dir wichtig ist. Dampfen mit viel gutem Geschmack? Oder dicke Wolken?
Du solltest auch bedenken, Geräte wie der Baby Beast schlucken Liquid zum fürchten. Da ist eine 10ml Flasche schnell weg.
Bei einem Nautilus reicht eine 10ml Falsche jedoch 3-4 Tage.
Liquidhimmel hat auch Einsteigervideos welche diese Frage beantworten. Auch wenn die schon etwas älter sind stimmen die heute noch.


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.749
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#3 von Romilia , 10.08.2017 16:18

"Amok Baby Beast" :-)))
sorry, hilft dir nicht weiter, aber den verschreiber konnte ich mir nicht engehen lassen. zu lustig. ich werde das in mein repertoire aufnehmen!

ansonsten hat @TKK-Dampfer dir ja schon alles gut erklärt - es kann eigentlich nicht sein, dass ein nauti weniger dampf macht als eine kippe... bei 5w villeicht, aber nicht bei deinen 12w.
zusätzlich noch meine frage nach der zusammensetzung deines liquids: ein hoger pg anteil bringt viel geschmack, aber eher dünneren dampf -ein hoher vg-anteil macht dichten, cremigen dampf, ist aber nicht unbedingt ein geschmacksträger.


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.875
Registriert am: 16.06.2016


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#4 von Sol81 , 10.08.2017 20:39

Also TKK-Dampfer hat eigentlich schon alles gesagt, eventuell kannst du die Luftzufuhr ein wenig höher stellen glaub das geht auch an dem Nautilus. Hast du ein sehr hohen wiederstand beim ziehen?
Wenn du einen neuen Coil reinschraubst ist es auch sinnvoll ihn vor dem richtigen befüllen ein wenig mit Liquid zu beträufeln an den "Luftlöchern" (da wo man die Watte sieht) und 1-2 Tropfen direkt oben hinein.
Verhinder beim eindampfen des Coils das schnelle Trockendampfen/Verkokeln.

Und gib nicht so schnell auf ... ist gewöhnungssache. Hab auch dieses Jahr angefangen und bin von 9mg runter auf etwas unter 3mg Nikotin, benutz allerdings jetzt den von dir genannten smok alien baby beast kit.
Ich kann nur sagen das mein Würfelhusten morgens weg ist und ich beim Sport besser Luft bekomme, also dran bleiben.


Bitte nich so auf meine Rechtschreibung achten


Sol81  
Sol81
Beiträge: 96
Registriert am: 08.08.2017
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 10.08.2017 | Top

RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#5 von hOHMer , 10.08.2017 20:49

Sorry fürs Offtopic aber ist euch eigentlich mal aufgefallen wie oft man hier liest
"bin Neu-Dampfer, habe mir Smok Alien und Baby Beast gekauft"?

Es gibt soviele tolle Firmen im Dampfbereich aber außgerechnet Smok hat den
Dukatenscheißer erfunden, unglaublich.


Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid


 
hOHMer
Beiträge: 1.003
Registriert am: 14.04.2017


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#6 von Sol81 , 10.08.2017 20:52

Naja ich hab den von einem Kollegen empfohlen bekommen und der Dampft schon zig Jahre.
Sry für Spammen!


Bitte nich so auf meine Rechtschreibung achten


Sol81  
Sol81
Beiträge: 96
Registriert am: 08.08.2017
Geschlecht: männlich


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#7 von Michigan , 10.08.2017 21:17

Wer schon jahrelang dampft sollte es eigentlich besser wissen, dass ein leistungsstarkes System und höheren Nikotin Konzentrationen nicht wirklich zusammen passt. Das kratzt erbärmlich. Da sind bei mir bei 5mg\ml Schluss, sonst huste ich mir den Rest Lunge noch raus, was noch vorhanden ist.

Gerade am Anfang kleiner anfangen, der Körper muss sich auch umstellen können, sonst sind Hustenanfälle schon vorprogrammiert.

Einsteigern empfehle ich auch eher einen Nautilus oder Kayfun 5, wenn etwas klarer ist "ich will dabei bleiben" ansonsten eher ein Einsteigergeräte, was für M2L ausgelegt ist.
Wenn es denn damit klappt, denn erst würde ich weitere Investitionen machen.
So ein kleineres Gerät ist deshalb nicht über, ich nutze solch Geräte immer noch, wenn ich keine großen Wolken rausballern kann\will.

Weniger ist oft mehr, das ist im Bereich Dampfen ein guter Ratgeber, weil Fehlinvestitionen bei mir nicht selten vorgekommen sind. Aber es ist halt auch ein Lernen, was geht - was nicht, und irgendwann passt es denn auch.

Der Nautilus kann mehr Dampf erzeugen als ein Raucher Rauch. Aber es ist kein big Wolkenmacher. Dafür würde er auch nicht gebaut.

Die Zugtechnik würde ich auch checken. Lieber langsamer ziehen und länger, so würde niemand Zigaretten rauchen, aber Dampfen ist halt nicht rauchen.


Nachtrag
Etwas mit den Einstellungen und Dampf-Verhalten herumspielen, es gibt nur eine Begrenzung, zu viel Leistung. Denn schmeckt es sehr merkwûrdig, und solte vermieden werden. Ansonsten ist alles erlaubt was Spaß macht.


 
Michigan
Beiträge: 3.432
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 10.08.2017 | Top

RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#8 von Dampfphönix , 10.08.2017 22:03

Hallo Simmel,

das Baby Beast ist viel zu stark für dich im Moment,
heb den VerDampfer auf, wer weiss wie sich die Sache entwickelt.

Beschreib doch bitte so genau das kannst was du vom Nautilus erwartest, und was davon nicht klappt,
es haben ganz viele hier diesen VD, da gibts eigentlich keinen Fehler den man nicht finden kann.

Stell den Alien Akkuträger (AT) mal auf 12 Watt im Watt Modus und sorge dafür dass der Coil innen schön nass ist indem du ein paar Tropfen Liqud auf die Wendel und auf die Liquidlöcher machst.
Dann probier mal.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.953
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#9 von vapeX , 10.08.2017 22:17

Irgendwie mag ich so Themen nicht,
wo andere anderen sagen was gut für einen anderen ist,
weil man selber meint man weiß alles besser.

Ich mag Smok nicht besonders,
aber das einzige Problem ist sein Liauid,
mit einer 70/30 Base und 3mg Nikotin, ist das direkte ziehen auf Lunge ein vergnügen.

Aber anstatt ihm zu sagen, Kauf dir mal ein 70/30 Liquid mit 3ml,
empfehlen die Traditionellen fleißig neue Hardware,
na super, so stell ich mir einen guten Einstieg vor.

Nur weiter so, er hat ja schon ein Gerät für das direkte ziehen auf Lunge,
aber anstatt mit einen 3-4€ Liauid mal zu schauen,
ob die Hardware vielleicht doch die richtige ist,
tut ihr alles um das D2L zu verfluchen.


Liebe Grüße vapeX☺

An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd’ erwachsen!😂


 
vapeX
Beiträge: 97
Registriert am: 29.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#10 von Michigan , 10.08.2017 22:34

Nein, nix wird hier verflucht. Ich bin einer derjenigen, die mit kleineren Systemen anfangen mussten, weil sonst meine Hustenanfälle nicht in den Griff zu bekommen waren. Habe alles mögliche probiert.
Viel VG ist auch nicht immer ideal. Das passende finden ist eine sehr persönliche Sache.

Es ist schwierig für jemanden etwas zu empfehlen, der gerade anfängt zu dampfen. Die Gründe sicher verschieden. Und in meinem Bekanntenkreis hat jeder mit kleineren Geräten angefangen, und sich so an das Thema nach und nach eingearbeitet. Ich musste für mich feststellen, das mehr Dampf nicht mit mehr Genuss in Einklang zu bekommen ist. Und wäre ich gleich mit fetten Geräten eingestiegen hätte ich so das Interesse verloren.

Umgekehrt ist das nicht so, weil sich nach und nach gesteigert werden kann. Daran kann sich auch der Hals gewöhnen oder umgewöhnen.

Es ist eher die Ausnahme auf Anhieb das für sich ideale zu finden, nicht die Regel.

Sicher würde ich bei einem leistungsstarken System auch eher 3-6 mg\ml Nik empfehlen, und wenn es kratzt halt auch mehr VG probieren.

Ich bin jedoch her der Meinung, Befriedigung und Genuss muss nicht unbedingt fette Geräte beinhalten.
Vor 3 Jahren gab es das nicht einmal, und 15W geregelt schon toll. Viele Verdampfer noch als M2L ausgelegt, und dennoch waren viele damit auch zufrieden.

Es tut nicht weh, weniger Geld für den Start zu investieren, um nach und nach das Dampfen zu optimieren. Und zwar nach individuellen Bedürfnissen.


 
Michigan
Beiträge: 3.432
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#11 von sunnymarie32 , 10.08.2017 23:13

Zitat von vapeX im Beitrag #9
Irgendwie mag ich so Themen nicht,
wo andere anderen sagen was gut für einen anderen ist,
weil man selber meint man weiß alles besser.

Nur weiter so, er hat ja schon ein Gerät für das direkte ziehen auf Lunge,
aber anstatt mit einen 3-4€ Liauid mal zu schauen,
ob die Hardware vielleicht doch die richtige ist,
tut ihr alles um das D2L zu verfluchen.




Reichlich blöd ist nur, das es bei so nem Dampfmonster von SMOK nicht mit "kauf dir mal eine Flasche anderes Liquid" getan ist - die hat der TE in ner Stunde verballert und wundert sich wo der gute Saft hin ist... neee... ist ja alles gut und schön, aber die Nutzung von solchen Nebelwerfern setzt eigentlich Selbermischen fast schon zwingend voraus, wenn man mit der Dampferei von den Kippen weg will, weil man den Umstieg sonst schlicht nicht finanzieren kann.

Ich weiss ja nicht, wie du drauf bist, aber mir als Raucher hätte allein schon die schiere Dampfmenge halb die Lunge weggeballert, wenn ich versucht hätte mit so nem Teil anzufangen. Dampfen ist wie Autofahren - auch das muss man erstmal lernen und wenn mans kann, kann man früher oder später je nach Lust, Laune und Geschmack auf die "Dicken Dinger" umsteigen. Da isses für den TE im 2. Shop schon weit besser gelaufen, als er (nur) den Nauti empfohlen bekommen hat - die Alien nutzt er ja wohl weiter und das Beast hat er auch nicht weggeworfen und kann später damit immer noch nen Versuch starten.

@Simmel566 hab ein bisschen Geduld mit dir selbst und wirf die Flinte nicht vorschnell ins Korn
Ich bin jetzt kein Experte fürs Backedampfen und nen Nauti (den alten) hatte ich auch nur kurz, weil der mir nicht gefiel - aber der Nauti ist im Gegensatz zu dem SMOK-Verdampfer (obwohl AMOK es auch ganz gut trifft ) ne Backendampfe... würd man Autos als Vergleich ranziehen, wären die Nautis Kleinwagen mit wenig PS und die SMOKs leistungsmäßig eher in der Porscheliga anzusiedeln.
Experimentier mal ein wenig mit deiner Zugtechnik (eher langsam, gleichmäßig und sanft ziehen), mit der AFC (die Luftzufuhr) und auch mit der Leistung... der 1,8er Kopf ist wohl von ca. 10 - 14 Watt geeignet - viel mehr solltest du da nicht draufgeben - und mehr Leistung braucht auch mehr Luft, also die AFC dann weiter aufmachen. Passt es dir trotzdem überhaupt nicht, versuch mal den 0,7er Kopf, der noch dabei sein sollte, der hat mehr Draht verbaut und kann auch mehr Dampf machen... erwarte aber nichtmal ansatzweise solche Dampfmengen wie bei dem SMOK oder wie man sie immer wieder in YT-Videos sieht, dafür ist auch der neue Nauti nicht ausgelegt.


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32
Beiträge: 2.247
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#12 von Simmel566 , 10.08.2017 23:31

Erstmal vielen dank für die zahlreichen Tipps ihr seid echt die besten! Sorry für die Fehler im Eröffnungspost habe auf dem Handy getippt :D

Also Ich hatte vom Dampfen absolut keine Ahnung wollte es aber mal versuchen! Hab durch viele Videos und Suchen im Internet rausgelesen, dass der Alien ein super Gerät ist! Deswegen habe ich Ihn gekauft. Wollte nicht irgendeinen Schrott kaufen um später mir wieder was neues zuzulegen. Als ich dann den ersten zug mit dem Baby Beast und meinem 12er mg nikotin liquid gezogen habe hats mir die Lunge rausgeballert. Erst nach weiterem googlen bin ich dann darauf das ich wohl eher der MTL Damper bin und das der Baby Beast für mich garnicht geeignet ist. Ich will eigentlich auch garnicht durch die Gegend laufen und riesen Wolken pusten mir ist es dezent tatsächlich etwas lieber. War auch sehr zufrieden mit der Beratung im offline Shop und mir wurde einiges erklärt! Mit dem Nautilus 2 komme ich deutlich besser zurecht. Durch eure Posts habe ich meine Zugtechnik verbessern können und ziehe mittlerweile nicht mehr so kräftig aber dafür länger das hilft mir enorm! Vielen dank dafür! Dennoch ist es irgendwie noch anders als ich es mir vorgestellt habe, so ganz ohne Zigarette hab ich es heute nicht geschafft irgendwie fehlte mir das ganze ... Hab bei dem alien mit dem Nautilus entweder immer ein Kratzen im Hals beim auspusten oder wenn ich weniger stark ziehe spüre ich keinen Druck in der Lunge :D Ich denke ich muss mich einfach noch etwas daran gewöhnen! Vielen dank nochmal für eure zahlreichen Tipps!



Simmel566  
Simmel566
Beiträge: 5
Registriert am: 10.08.2017

zuletzt bearbeitet 10.08.2017 | Top

RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#13 von Michigan , 10.08.2017 23:39

Nur keinen Stress machen, sondern versuchen das Dampfen zu optimieren, Mal ein anderes Liquid probieren usw.
Auch einige Aromen erzeugen bei mir ein höchst unangenehmes Kratzen, mit zu viel Nikotin wie es ungenießbar.

Ich würde auch einmal 6er Nik probieren. Mag sein, dass du häufiger ziehen musste, aber ein Versuch wäre es wert.
Meine Frau hat auch ein kleines Gerät, aber mehr als 4mg Nik ist nicht.

Auch wenn eine Zigarette noch wichtig sein sollte, nimm es einfach erst einmal so hin. Je besser dir mit der Zeit gelingt das Dampfen für dich zu optimieren, um so einfacher wird der Verzicht auf Zigaretten werden.


 
Michigan
Beiträge: 3.432
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#14 von Sol81 , 10.08.2017 23:58

Ich hab auch die ersten 2 Wochen noch hin und wieder eine geraucht, bis es mit dem Dampfen richtig ging.
Wie Michigan schon schreibt kann manchmal auch an den Liquids oder Aromen liegen, da muss man ein wenig ausprobieren (vorallem verschiedene Marken) Big Mouth sind ganz gut allerdings bekommst du die nicht mit Nikotin.
Und anfang bischen mehr trinken die beiden Stoffe im Liquid sind hygroskopisch (heisst Feuchtigkeit aus der Umgebung zu binden) das macht anfangs einen trockenen Hals und Kratzen.
Nur nicht zu früh die Flinte ins Korn schmeissen.
Ich dampf jetzt wieder seit 1.1.2017, kann nur sagen das mein Würfelhusten morgens weg ist und ich beim Sport besser luft bekomme!


Bitte nich so auf meine Rechtschreibung achten


Sol81  
Sol81
Beiträge: 96
Registriert am: 08.08.2017
Geschlecht: männlich


RE: Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

#15 von Dampfphönix , 10.08.2017 23:58

Was genau ist denn anders als es müsste? Ich weiss es ist schwer zu beschreiben.
Dampf mal während du rauchst und fühle genau hin wenn du abwechselst.
Hängt es mit dem Zuggefühl zusammen, also das Gefühl beim ziehen ist zu weit von der Zigarette weg?
Soll es denn eher wie eine Zigarette ziehen? Das brauchen nicht alle, aber manche.
Du hast 4 Luftlöcher. Welches passt denn man besten?
Es gibt 2 Faktionen die MTL Dampfen. Die einen ziehen mit der Lunge den Unterdruck, die anderen saugen mit der Mundhöhle wie man mit Strohalm aus einem Glas trinkt den Unterdruck.
Da gibt es für jede Faktion optimierte Verdampfer.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.953
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


   

Viel zu lernen
Welche Fragen im Shop stellen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen