Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#26 von Dampfphönix , 20.08.2017 13:54

Eventuell würde es schon nützen wenn dieser egoistische Dampfhändler und Herstellerverband das begreifen würde
und entsprechende Werbung beauftragen würde. Das kann man nicht verstehen wenn man es nicht selbst im eigenen Kopf und am eigenen Leib erfahren hat.
Um genau diese Schranke zu umgehen gibt es die Werbung. Ohne die geht es nicht. Wenn dieser Verband langfristig denkt dann sollte er diese Möglichkeit erkennen BIG T
die Suppe zu versalzen. Aber wie ich die kenne haben die dann nur Angst 20% weniger an Tabakliquid zu verticken und denken keinen mm weiter als bis genau da hin.
Mich würde die Meinung des Verbandes zu dieser Möglichkeit, Theorie oder was immer es auch sein mag, interessieren.
Ich mag sie nicht. Wie könnte man seinen Dealer als Freund sehen? Dabei wäre es zusammen zu schaffen etwas positives für uns und für die Nutznießer des Verbandes aus der Sache zu machen.

Nichts ist schwerer als ein allgemeines Bewusstsein für eine Sache zu schaffen. Den meisten Dampfern geht es so. Auch die welche gerne Takliquids dampfen die auch ihren Reiz haben,
wissen dass sie diesen Geschmack nicht wirklich brauchen. Wissen, dass sie keine Zigaretten brauchen und nichts was deren verbrannten Geschmack nach macht. Das sind schon verdammt viele.
Wenn dieses Wissen (Bewusstsein) weiter vermittelt würde, und selbst wenn es nur eine Denkoption ist die dann bekannt wäre), das wäre schon eine große Hilfe um ein Bewusstsein zu schaffen wie unnötig und sinnlos diese Tabakerhitzer sind, seit es die Liquid-Dampfen gibt. Das Ploom Ding ist auch nichts anderes. Das IST eine Dampfe die nur den unnötigen Zusatz hat, dass das Nikotin und der Geschmack nicht aus dem Liquid sondern aus einem Granulat kommt. Wozu das ganze? Für die eventuell 30% authentischeren Geschmack? Da weiss ich nicht ob ich laut lachen oder mir selbst den Vogel zeigen muss, so absurd ist es so ein Ding zu produzieren.

Dieses Konzept funktioniert nur deshalb weil Raucher denken sie bräuchten den Tabak als solches. Die Millionen von Dampfern haben bewiesen dass es nicht so ist.
Tabak hat absolut nur Nachteile, keinen einzigen Vorteil außer dass er die Illusion das er gebraucht würde bestätigt ohne dass überprüft wurde ob das überhaupt stimmt.
Jahrelange Gewöhnung und Gehirnwäsche hat diese Illusion erzeugt. Man braucht keinen Tabak mehr wenn man rauchen will. Wie man das inhalieren letztlich nennt, ist egal.
Dampfen nennt man es nur um den Unterschied klar zu machen, dass es kein Rauch ist. Die Tätigkeit ist die gleiche und seit es die Liquidverdampfer gibt ist kein Tabak mehr dafür nötig.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#27 von Qualmwichtel , 20.08.2017 14:34

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #26

Dampfen nennt man es nur um den Unterschied klar zu machen, dass es kein Rauch ist.


Es war einer der schlimmste Fehler der gesamten Aufklärung.
So blieben die normalen Raucher der E-Kippe erst recht fern. Sie glauben ja, sie brauchen Rauch.
Und "Dampf/Dämpfe" klingt für viele fremd/bedrohlich.
Auch viele Nichtraucher glauben, es wären "giftige Dämpfe" und sind oft negativ eingestellt.
Wir glaubten, eine Harmlosigkeit ausdrücken zu können mit den Begriffen "Dampf/Dampfen".
Was wir übersehen haben:
"Dampf/Dämpfe" wird in der Öffentlichkeit auch als "sehr giftig" assoziiert/wahrgenommen (einfach mal nach "Giftige Dämpfe" googeln).
Egal.....wir suchen ja die Fehler: Was ist schief gelaufen?
Erst dann kann man etwas ändern.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 20.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#28 von vaping falconer , 20.08.2017 15:15

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #20

Philip Morris hat wissentlich 40 Jahre lang Zigaretten mit defekten Filtern verkauft. Der Filterfehler wurde von Autoren des Roswell Park Cancer Institute in Buffalo, New York, aufgedeckt."


Roswell Park Cancer Institute scheint eine reine Auftragswissenschaft-Maschinerie zu sein - erst lassen sie eine pro-Dampf-Studie vier Jahre in der Schublade liegen, dann hauen sie sie, als der Wind dreht, raus mit dem Jubel, das sei ihres Wissens die erste Studie, die zeige ..., und als auffällt, dass die Studie schon Jahre alt ist (und in der Zwischenzeit wurden fröhlich vom selben Wissenschaftler anti-Dampf-Studien im Sinne der FDA rausgehauen), begründen sie das mit der Vielbeschäftigung der armen, armen Wissenschaftler.
Sorry, was von denen kommt, nehme ich mit äußerster Skepsis zur Kenntnis. "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing", and all that.


Qualmwichtel hat das geliked!
 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 20.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#29 von Qualmwichtel , 20.08.2017 15:38

Auch aus der Roswell-Schmiede:
"Others have also made it plain that the new product is not a
conventional cigarette and should be regarded like any other device for
delivering nicotine :
K. Michael Cummings, director of the antismoking program at
Roswell Park Cancer Center in Buffalo, New York, says he has
examined an Eclipse sample obtained from a member of a focus
testing group for Reynolds . Dr. Cummings views Eclipse more as a
pharmaceutical product, like the nicotine patch or gum, than as a
traditional smoke .
"This is a product where RJR is really lining up to compete
with the pharmaceutical companies," Dr . Cummings contends.
"However, it isn't a level playing field because the pharmaceutical
companies have to go to the FDA to demonstrate that their products
are safe and effective and have all kinds of warnings and
contraindications ."

...
nicotine is the major culprit with regard to heart attacks,
strokes, and other cardiovascular problems . It causes these problems by
constricting blood vessels and increasing both pulse rate and blood pressure .
Since heart attacks, strokes, and other cardiovascular problems are
by far the major causes of deaths from smoking,
the new product - which is
expressly designed to deliver nicotine to the user in amounts necessary to
satisfy his craving - appears by its very design and purpose to create an
unacceptable risk .
http://legacy.library.ucsf.edu/tid/biq80...n%20fda%22";

Tjo...die dachten, Nikotin sei very very giftig und verantwortlich für den Tod der Nikotinwolke-inhalierenden Bürger.
Daneben stufte er dieses neue rauchlose Dings mal eben als Nikotinersatzprodukt ein..neben Nikotinpflastern
und Nikotinkaugummis der Pharmaindustrie.
Das muss erst mal Sicherheit nachweisen...bei der FDA.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 20.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#30 von HarryB , 20.08.2017 21:19

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #27
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #26

Dampfen nennt man es nur um den Unterschied klar zu machen, dass es kein Rauch ist.


Es war einer der schlimmste Fehler der gesamten Aufklärung.
So blieben die normalen Raucher der E-Kippe erst recht fern. Sie glauben ja, sie brauchen Rauch.
Und "Dampf/Dämpfe" klingt für viele fremd/bedrohlich.
Auch viele Nichtraucher glauben, es wären "giftige Dämpfe" und sind oft negativ eingestellt.
Wir glaubten, eine Harmlosigkeit ausdrücken zu können mit den Begriffen "Dampf/Dampfen".
Was wir übersehen haben:
"Dampf/Dämpfe" wird in der Öffentlichkeit auch als "sehr giftig" assoziiert/wahrgenommen (einfach mal nach "Giftige Dämpfe" googeln).
Egal.....wir suchen ja die Fehler: Was ist schief gelaufen?
Erst dann kann man etwas ändern.




Ich weiss ja nicht, woher du diese Erkenntnisse hast, aber irgendwie passt das nicht!
Es gibt so viele Dämpfe, vor denen sich weder Raucher, noch Nichtraucher nicht fürchten, wie zum Bleistift Muttern Dampf aus dem Kartoffelkochtopf, ein nebliger Herbstmorgen, die Sauna, ein Dampfreiniger...
Die Ausweichbewegungen von unbedarften Passanten, die auf die Ausatmung eines Dampfers (und damit meine ich ausdrücklich kein Schiff!) zusteuern, beruhen fast ausschließlich auf die negative Presse, die uns in den vergangenen Jahren durch Pö-La &Co, samt den Medien zuteil wurde.
Die wenigsten Passanten weichen aus Angst vor dem Unbekannten aus, sondern wegen der angedichteten unerhörten Gefährlichkeit.
Weiterhin ist und bleibt dieser "Nebel des Grauens" das, was er ist ---> ein Aerosol, Nebel, Dampf...
Ob du es immer und immer wieder "Nikotinwolke inhalieren/exhalieren" nennst oder nicht, es ändert nix daran, das zu sein, was es ist.
Einem Passanten in der Fußgängerzone wird es egal sein, wie immer man es nennt ---der rennt!
Aber es sei dir gegönnt, nenn es für dich, wie du willst.


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 3.422
Registriert am: 24.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: im Land der tausend Gräben


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#31 von Dampfphönix , 20.08.2017 21:58

Ich weiss nicht. Ich stelle mal die Vermutung in den Raum dass die ANTZ recht flexibel reagieren, immer.
Angenommen wir hätten ganz am Anfang Fehler gemacht welche die heutige Situation bedingen,
angenommen wir hätten diese Fehler nicht gemacht, ich glaube diese ANTZ Leute hätten dann anders reagiert und irgendwelche Weichen so gestellt
dass es zu einer ähnlichen heutigen Situation geführt hätte.
Wir sind ganz sicher nicht unsere eigenen Feinde, auch wenn wir mangels Weitblick in offene Fallen tappen, die Feinde sind die Leute welche alles dafür tun ihre Ideologie weltweit umzusetzen und
die welche ihre finanziellen Weidegründe verteidigen mit allen Mitteln welche viel Geld und Macht zur verfügung stellen. Diese Leute, und grade weil es weniger sind verbindet viel mehr als uns Dampfer je verbinden könnte, die setzen sich an einen Tisch, beschließen einen Teilschritt des Planes und lassen dann die Puppen an den Seilen tanzen. Wir sind denen immer schon unterlegen gewesen.
Nur die schiere Masse die "NEIN" sagt kann ihnen Respekt einflößen.

Hier geht es um BIG T, um deren Absicht ihre unsinnigen Produkte am Markt zu etablieren und in der Konsequenz, ob und wie das uns Dampfern schaden kann, und wie wir das verhindern können.
Was die FDA da anscheinend vor hat, sich mit Big T zu verbandeln ist kein gutes Zeichen. Da ist nur ein Wasser dazwischen welches die Politik nicht interersiert. Die USA ist genau so nah wie Holland oder Polen.
Nur viel größer. Wir sehen doch, es entwickelt sich und langsam wird klar wohin. Auch wenn die FDA das noch nicht ausspricht. Sie hat sich für den Tabak entschieden, nicht dagegen. Die Dampfen sind ihnen im Weg.
Also werden sie versuchen diese aus dem Weg zu räumen. Es ist nicht denkbar dass etwas was wirksamer ist als diese Tabakerhitzer und auch noch fast kostenlos zu betreiben ist den Erfolg des eingeschlagenen Weges vereiteln kann. Wir werden sehen was als nächstes kommt. Noch nie hat eine Politik ihre Karten offen auf den Tisch gelegt. Politik ist nicht besser als ein dreckiges Pokerspiel in dem es letztlich nur darum geht wie und wohin das Geld von unten nach oben fließt.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#32 von Qualmwichtel , 20.08.2017 21:59

Zitat von HarryB im Beitrag #30

Die Ausweichbewegungen von unbedarften Passanten, die auf die Ausatmung eines Dampfers (und damit meine ich ausdrücklich kein Schiff!) zusteuern, beruhen fast ausschließlich auf die negative Presse, die uns in den vergangenen Jahren durch Pö-La &Co, samt den Medien zuteil wurde.
Die wenigsten Passanten weichen aus Angst vor dem Unbekannten aus, sondern wegen der angedichteten unerhörten Gefährlichkeit.



Eben...das kam noch dazu.
Erst denken - dann meckern.

Pöla und Co. hatten leichtes Spiel ("Atemwegsreizung", "Chemikaliengemisch", "Giftgemisch"), da viele den Begriff "Dämpfe" eben
auch als "Giftig" assoziieren. Den Rest erledigte die Phantasie.
Auch ich war 2010 zuerst negativ eingestellt:
"Dampf inhalieren?Ist das nicht noch schädlicher als Rauch?"
Aber nachdem ich Nikotin eh schon für tödlich hielt (so wie noch bis zu 90% aller Menschen da draussen), andere noch nicht tot umgefallen sind oder japsend am Boden lagen, ging ich bewusst ein noch höheres Risiko (langfristig gesehen) heroisch ein ab Januar 2010.
Gewöhn dich besser an den Terminus "Nikotinwolke inhalieren":
So rücken wir das Nikotin endlich wieder in den Vordergrund (ausser du möchtest die Öffentlichkeit weiter über Kartoffelkochtöpfe aufklären).
Nikotinwolke inhalieren ist das, was Dampfer/Raucher zu 97% tun. Dabei wollten doch bis zu 80% der Dampfer das Nikotin entwöhnen, da praktisch alle davon ausgehen mussten, dass es die Gesundheit schwer schädigen kann bis hin zu frühzeitigem Tod.
Für mich gibt es keine Raucher mehr:
Nur noch "Nikotinwolke inhalierende Bürger/Menschen".


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#33 von Qualmwichtel , 20.08.2017 22:13

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #31
angenommen wir hätten diese Fehler nicht gemacht


Wir mussten die Fehler machen, weil ..
-alle das gleiche falsche Vorwissen hatten (falsches Lehrbuchwissen)
-wichtige Themen nicht gesehen wurden (Verbraucherleitbild, etc.)
-wichtige Ereignisse der Vergangenheit nicht bekannt waren.

Das war also nicht zu vermeiden. Völlig egal:
Wir wurden dazu erzogen, dass man keine Fehler machen darf.
Nun wendet sich das Blatt: Je mehr gemachte Fehler wir ab jetzt aufspüren, desto besser.
Viele sehen wir nun durch neue Erkenntnisse.
Die "Rechnung" schicken wir am Ende dann an gewisse "Experten".


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 20.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#34 von Michigan , 20.08.2017 22:58

Der größte Horror der Gegner, dass sich das Dampfen in die Gesellschaft integriert und akzeptiert wird.
Die wissen Bescheid, wie wir auch -

Egal, wie wir das nennen. Immerhin wird zunehmend von "Dampfern" geschrieben und gesprochen. Nicht von "Rauchern"
.Egal, wie das nun gewertet werden kann oder soll, es ist eine Differenzierung, und das finde ich sehr wichtig.

In den letzten Jahren hat sich erst eine Struktur bilden können, die sch für Schadenminimierung stark macht, und den Dampf favorisiert und unterstützt. Die ANTZ haben ihre Strukturen gefestigt, überall aktiv, und eine mächtige Struktur.

Die zu knacken ist selbst mit den besten Argumenten schwierig, aber nicht unmöglich. Aus der Vergangenheit wissen wir, wie sie vorgehen. Die Raucher haben sie prima im Griff bekommen, und ihnen "Schäden an Dritte" glaubhaft gemacht. Ein Schlechtes Gewissen, moralisch Verwerfliches Verhalten.

Das wird bei den Dampfern genau so probiert. DAS sind schlechte Menschen, die armen Kinder usw.

Und genau diesen Zahn wird ihnen zunehmend entzogen.

Da wäre noch das pöse Nikotin, wo sich drauf verlassen wird. Und dieser Zahn ist schwer zu ziehen. Das wissen sie. Im Chor singen die dieses Lied vom pôsen, stark süchtig machenden und tödlichen Stoff.

Da wünschte ich mir mehr Öffentlichkeitsarbeit von den Shops und Online Shops.

Bislang war die Ezig ein "Selbstläufer" immer mehr wechseln zur Alternative. Aber nun mischt BigT zunehmend in den Markt ein, und versuchen die Butter vom Brot zu kratzen, den Markt für sich zu gewinnen.

Daher, es werden nie Freunde der Dampfer werden können, niemals, Marktbeherrschung ist das Ziel, war es immer schon.

Ohne eine Strategie, die dagegen wirkt, wird es für die E-Zigarette wie wir die kennen immer schwerer werden.

Mit der Iqos sehe ich aber langfristig auch nicht, dass dieses System den Markt beherrschen kann. Da hat die Ploom bessere Voraussetzungen. Aber dieser Machtkampf der Giganten kann uns zugute kommen. Es etabliert sich derzeit nichts. Und auch die Kosten sind problematisch, kein großer Anreiz auf dieser Ebene, auch kosten sparen zu können, für den Verbraucher. Umständlich geht auch nicht auf Dauer gut.

Die Vorteile mit Dampf sind einfach gut. Das System zu toppen, das ist die Herausforderung. Aber ohne einen wirklichen Vorteil wird BigT auch nur einer von vielen Anbietern bleiben.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#35 von Qualmwichtel , 20.08.2017 23:14

Zitat von Michigan im Beitrag #34

Egal, wie wir das nennen.
Immerhin wird zunehmend von "Dampfern" geschrieben und gesprochen. Nicht von "Rauchern"
.Egal, wie das nun gewertet werden kann oder soll, es ist eine Differenzierung, und das finde ich sehr wichtig.



Diese Differenzierung kostet uns gerade die Vielfalt, welche wir noch bis zum 20. Mai hatten und sie kostet viele Raucher das Leben:
"Dampfen" bedeutete nun "Raucherentwöhnung=Sicherheit muss sein wie bei allen Nikotinersatzprodukten"
"Rauchen" bedeutet nun "Gesundheit der Raucher schützen durch Nikotinreduktion" (die qualmen sich zu Tode in der Zukunft)

Mit "Nikotinwolke inhalieren" starten wir neu durch und wir holen die 1-2 Milliarde ahnungslosen Menschen mit ins Boot.
Momentan sind wir nur eine klägliche Minderheit.
Dann braucht uns die Tabakindustrie mit ihrem "Tabakdampf" zum "Rauchstopp" nicht mehr jucken.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 20.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#36 von Dampfphönix , 21.08.2017 00:59

Es kann uns um alles möglich gehen,
primär aber ....haben wir Inhalierer überhaupt ein definiertes gemeinsames Ziel?
Ich wüsste nicht, dass wir eins hätten.
Es könnte so aussehen, dass die Bedingungen mit Freude zu Dampfen und die Bedingungen zum Umsteigen auf allen Ebenen möglichst günstig sein sollten.
Das wäre meine Idee dazu. Bei mir sind jedenfalls noch keine Filter geschmolzen.

Ich hab mal statt Driptipp eben einen Filter von einer Stopfhülse verwendet, passt ausreichend press ins 510 Loch. Ich hab alles erwartet beim ziehen an der Dampfe,
aber nicht, dass es so dermaßen Chemisch schmeckt. Total krass. So richtig nach Chemie, Parfümstoffen---Dampf kommt gefühlt fast genau so viel durch wie durch das Driptip.
Exakt der ähnliche Geschmack entsteht wenn ich einen dünnen Filter der zum Einrollen in Papers für die selbst gedrehten verwende. Der passt exakt press in eines meiner Drip Tipps.
Der Zug ist da deutlich fester, es kommt da nicht so viel Dampf raus.
NUn...das Gefühl so einen Filter zwischen den Lippen zu haben ist aber...für mich, deutlich angenehmer als die harten Driptipps.
Wenn es also darum geht für die Raucher die nicht klar kommen das Filtergefühl nach zu machen, das klappt prima, da müsste nur ein ein geschmacksneutraler Filter hergestellt werden und ein 510 Driptip wo der genau rein passt.
Damit würde man auch noch ein wenig (von was eigentlich) weg filtern.
Das wäre ein anderer Weg gegen die Tabakerhitzer Argumente hoch zu fahren, in dem man den Dampfen eine andere äußere Haptik verpasst. Jedenfalls fühlt sich der Filter wie ne Kippe im Mund an, auch wenn kein Rauch sondern Dampf raus kommt. Meine Filter sind jetzt 4 Jahre alt und wer weis warum die so chemisch schmecken. Das könnte mal jemand testen der noch frische rum fliegen hat. Ich hab eher den Verdacht dass heißer PG/VG Dampf in der Lage ist beim vorbei fliegen, durchrauschen Partikel aus den Filtern zu lösen die man schmeckt, was auch erklären würde wie das bei der Ploom funktioniert. Am Ende ist das ganze viel simpler als Milliarden Investierter Dollar suggerieren.
Ich meine wenn sich ein Raucher mit einer Dampfe unwohl fühlt, dann kann das mit an dem fehlenden Filterfeeling liegen, das war bisher aber noch kein Thema, hier hab ich noch nichts drüber gelesen. Dabei liegt es nahe. Das hat nichts primär mit der Gewöhnung zu tun, Lippen sind nicht dafür da was hartes zu berühren, die brauchen was weiches.


vaping falconer und lenichen haben das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#37 von Qualmwichtel , 21.08.2017 01:03

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #36
Es kann uns um alles möglich gehen,
primär aber ....haben wir Inhalierer überhaupt ein definiertes gemeinsames Ziel?
Ich wüsste nicht, dass wir eins hätten.



Die Ziele der letzten 11 Jahre waren:
-Nachweisen, dass die E-Zigarette so sicher und unbedenklich ist wie alle anderen Nikotinersatzprodukte.
-Nachweisen, dass Dampf Dritten nicht schadet

Wer hat uns auf diese beiden Ziele (eher: Aufgaben) festgenagelt?
Pharmaindustrie, Tabakindustrie und Pötschke-Langer


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 21.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#38 von Michigan , 21.08.2017 11:45

Die Argumentation der Gegner werden wir nicht knacken können, es sind Forderungen, die nicht möglich sind zu knacken.
"Unbedenklichkeit" oder Einhaltung einer Null Toleranz Forderung für krebserregende Stoffe, auch fehlende Langzeit Untersuchungen gibt es nicht usw

Die einzig wirkungsvolle Argumentation ist, welche Auswirkungen Ezigs gegenüber Zigaretten haben. Und ob dieser Unterschied rechtfertigt, die Entwicklung der Ezig zu fördern oder einzuschränken.

Alles andere steht auf verlorenen Posten, sich auf die Forderungen der Gegner einzulassen. Da kann nur bei verloren werden.

Und auch die Iqos gehört zum Thema "Schadenminimierung" wo ich bezweifel, dass solch Technik Zukunft haben kann.
Und wir kennen doch, wie schnell eine Sau durchs Dorf getrieben wird. So sehe ich auch diesen Tread mit dem Titel. Nichts genaues weiß man nicht, ob es überhaupt eine Gefährdung gibt. Ohne genauere Untersuchungen ist das leider gar nicht zu sagen. Assoziiert aber mit "Ungesund und Schädlich.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#39 von Qualmwichtel , 21.08.2017 14:27

Zitat von Michigan im Beitrag #38

Und auch die Iqos gehört zum Thema "Schadenminimierung" [


Die Iqos gehört zum Thema "NULL Schadstoffe sind bei allen Dampfprodukten nötig".
"Schadenminimierung" bedeutet IMMER: Null Schadstoffe tolerierbar. Der Rest wird niedergemetzelt (oder jahrzehntelang von "Experten" diskutiert).
Es darf nich mal ein Filter ein bissi schmelzen....die paar Schadstoffe wären doch egal im Vergleich zu den 4800 Substanzen in Tabakrauch-Wolken.

Zitat von Michigan im Beitrag #38

Nichts genaues weiß man nicht, ob es überhaupt eine Gefährdung gibt. Ohne genauere Untersuchungen ist das leider gar nicht zu sagen. Assoziiert aber mit "Ungesund und Schädlich.


Klar gibt es eine Gefährdung:
Nikotin.
Zumindest nach Ansicht der Tabakindustrie seit 100 Jahren...sie wiesen immer wieder darauf hin, wie "toxic" das ist beim Inhalieren.
So entstanden die Lightzigaretten..."nikotinarm im Rauch".
Deswegen geben sie den interessierten Menschen gerade mal 0,5mg davon in den Iqos.
Wir wissen heute:
Viel zu wenig, damit Qualmer wenigstens bei "Tabakdampf" bleiben.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 21.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#40 von Michigan , 21.08.2017 15:14

Ich denke eher, weil eben die mögliche Gefährdung so gering ist, um so mehr geraten die Gegner in Panik. Vielleicht Favorisiert die FDA auch daher mit Geräten wie die Iqos. So bleibt was über zum meckern, ist Tabak drin.

Und
In Tanks steht nicht drauf, was drin ist. Ob nikotinfreie oder 30mg\ml Nikotin
Kontrollverlust. Bei den Sticks ist es festgelegt.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 21.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#41 von Qualmwichtel , 21.08.2017 16:56

Zitat von Michigan im Beitrag #40
Ich denke eher, weil eben die mögliche Gefährdung so gering ist, um so mehr geraten die Gegner in Panik.



Unsere Gegner sind ja vor allem u.a. die Tabakkonzerne.
Wenn einer dran war, eine tabakfreie Kippe auf den Markt zu bringen, hinderten ihn die anderen daran (Patentstreitigkeiten).
Die bekamen Panik, da ihre schädlicheren Tabakwolken-Produkte wie Blei in den Regalen gelegen hätten.
Das weiss auch unsere liebe Martina. Hat sie mal erwähnt in einem Artikel.

Menschen wollten schon immer schadstoffärmer Nikotinwolken inhalieren....die wussten schon immer, dass
zuviel inhalierte Rauchwolken sehr schädlich sind (neben dem "tödlichen" Risiko Nikotin).


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 21.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#42 von Michigan , 21.08.2017 17:44

Von Patent Streitigkeiten habe ich nur am Rande etwas mitbekommen. Aber ich denke auch, dass BiG T da Schaum für den Mund bekommt, wenn sie es nicht schaffen, die Konkurrenz zu bändigen. Und zwar die Konkurrenz, die es heute gibt.
Mit Snus ist auch ein übles Spiel, Konkurrenz halt.
Ich habe derzeit den Eindruck, BigT ist die Entwicklung davon gelaufen. Die Iqos mag neu sein, die technischen Möglichkeiten jedoch veraltet. Die Handhabung und Ausführung optimiert, um viel Umsatz machen zu können. Nun, die Ezig kommt ihnen gewaltig dazwischen.

Ich kann nicht sagen, ob BigT das auf dem Plan hatte, ich schätze nicht. In den letzten 3 Jahren gab es enorme Quantensprünge in der Entwicklung der Ezigs, Geräte wie auch Liquid.

Ich vermute, das ist gar nicht mehr aufzuholen. Der Zug abgefahren. Einzig weitere Einschränkungen der EZig, Steuer auf Liquid und andere Sauereien, könnten BigT noch helfen, aber reicht das?
Die Geschichte geht weiter, und wir ein Teil davon.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#43 von heimchen , 21.08.2017 17:53

BigT hat aber vorgesorgt und alle Patente, die sie früher schon hatten jetzt zusammen mit denen von dem Hon Lik aufgekauft, bzw. nur einer der grossen BigTs, nämlich Imperial Tobacco, der Rest sammelt einfach die vielen Hersteller/Vertreiber einen nach dem anderen ein, egal wie klein oder wie gross. So geht das. ;)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#44 von Vanilledampfer , 21.08.2017 18:03

Zitat von heimchen im Beitrag #5
Zitat von Michigan im Beitrag #4
Ja, aber nö burn Erhitzerdigens gibt es auch schon länger, viel länger.
https://www.vapstore.de/geschichte-des-vaporizers

So etwas Einschätzung sollte schon möglich sein.

Das iQos Dingens gibts auch schon länger als 15 Jahre, nur hat es niemand "konsumiert" damals.
1998 namens Accord
2006 namens Heatbar
2014 erste iQos
2016 aktuelle iQos Version

alle mit demselben Prinzip



in Isny, Allgaeu, gibt es sogar ein Riesenposter/plakat mit der Werbung im Namen von Iquos .......... hatte mich nur nicht gekuemmert, danke, Heimchen :)


[img]http://www.smiliesuche.de/smileys/hexen/hexen-smilies-0002.gif[/img] [0042img]


 
Vanilledampfer
Beiträge: 6.283
Registriert am: 12.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Isny im Allgäu
Beschreibung: bayerisch, humorlos :)


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#45 von Michigan , 21.08.2017 18:13

Ich kann mich jetzt irren, aber meine gelesen zu haben, dass die Chinesen ca 80% der Patente zur Ezig halten.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#46 von Qualmwichtel , 21.08.2017 19:57

Zitat von Michigan im Beitrag #42
Nun, die Ezig kommt ihnen gewaltig dazwischen.



BigT hat in den 60ern schon elektrisch Nikotin gedampft.
Die waren ja nicht blöd. Nur uns hat man blöd gelassen und 50 JAhre weiter Tabakrauch inhalieren lassen.
Niemand *) erkannte mehr von unserer Generation eine vollfunktionsfähige tabaklose Zigarette.
Bis zu 85% kauften sich eine "neue Raucherentwöhnung" und wollten die nun sicher und unbedenklich.
Deswegen hatten die risikobereiten Nikotinqualmer auch keinerlei Chancen in Dampfer-Communities.




*)...fast niemand....ein paar gab es da schon


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 21.08.2017 | Top

RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#47 von Dampfphönix , 21.08.2017 21:34

Strategie und Gegenstrategie, uralt, älter als viele von uns sind...und wir Nikotinkonsumenten — zwischendrin — zwischen Tabakindustrie und den ANTZ, seit je her.
Das ist ein Krieg zwischen diesen Beiden, es geht um alles, außer um unsere Bedürfnisse. Wir sind die Leid tragenden.
Den Schock bei beiden die Dasieinsberechtigung zu verlieren weil wir alle gleichzeitig Kippen, Dampfen, alles was Nikotin beinhaltet, hin legen wäre genau das was sie verdienen.
Wenn ich wüsste dass alle mitmachen, am besten auf der ganzen Welt,
ich wäre dabei und gemeinsam wäre es vermutlich lustiger als schmerzhaft. Sie könnten GAR nichts dagegen tun.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 18.08.17 - 20min.ch - Schmelzen die Filter in Lifestyle-Zigaretten?

#48 von Qualmwichtel , 21.08.2017 21:48

Wir hatten erst mal keine Chance, weil sich praktisch alle der "Arzneimittelschiene" angeschlossen haben ("Nikotinentwöhnung", "Raucherentwöhnung", Sicherheit muss sein). So haben es eben alle gelernt....kann man niemanden einen Vorwurf machen.
Wer sich weigerte da mitzugehen, flog raus
(das waren die ganz wenigen normalen risikobereiten Raucher/Nikotinwolke inhalierenden Menschen....die nix entwöhnen wollten. Eigentlich wollten die doch alle haben.....aber wenn sie kamen, flogen die Fetzen).


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 21.08.2017 | Top

   

NZZ.CH 28.8.17 Der Kampf um die E-Zigarette wird härter
27.07.17 - medinside.ch - Neue Daten aus den USA: E-Zigaretten helfen beim Rauchstopp!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen