Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#1 von Michigan , 28.08.2017 18:11

Es ist zwar kein Dampferthema direkt, dennoch wird Nikotin in der Atem-Luft von Kindern als Bedrohung dargestellt.
Die Mengen sind eher im Nanogramm Bereich, aber das ist weniger das entscheidende.

Entscheidender ist, dass dringender Bedarf besteht, Kinder vor Nikotinschwaden in Haushalten zu schützen.
Die Mengen sind zwar gering, und der Vergleich mit Tomaten in diesem Fall erlaubt (meine Meinung )

Aber der Kampf gegen Raucher geht weiter, weiter, weiter. Und auch die Dampfer sind nicht ganz außen vor, wenn es schon um den Kampf im Nanogramm- Bereichen geht.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28822971


 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#2 von Qualmwichtel , 28.08.2017 19:09

Zitat von Michigan im Beitrag #1
Es ist zwar kein Dampferthema direkt, dennoch wird Nikotin in der Atem-Luft von Kindern als Bedrohung dargestellt.



Damit ist es ein Dampferthema, da bis zu 97% noch Nikotinschwaden machen und inhalieren.
Aber:
Was im Privatbereich passiert, ist unsere Sache.
Stichwort: Verhältnismäßigkeit.
Es kann jeder mal googeln, welche Wohngifte es gibt, welche Kinder UND Erwachsene schädigen können.
Von den Abgasen an stark befahrenen Strassen fangen wir besser gar nicht erst an.
Also nicht bange machen lassen von denen. Das ist nur Säbelrasseln, weil ihnen keine andere Möglichkeit mehr bleibt, als uns Angst zu machen.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#3 von heimchen , 28.08.2017 19:14

Das geht in meinen Augen eindeutig in die Richtung: Wohnkomplexe nur für Nichtraucher... es gibt ja schon solche, was aber eindeutig gegen Privatrechte eines Menschen verstösst.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.455
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#4 von Michigan , 28.08.2017 19:23

Jep, insbesondere in Häusern, wo rauchen erlaubt ist = besonders hohe Gefährdung für Kinder. Wenn mehrere Parteien dort wohnen und rauchen.


 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#5 von Ralf24 , 28.08.2017 19:32

Zitat von Michigan im Beitrag #1
Und auch die Dampfer sind nicht ganz außen vor, wenn es schon um den Kampf im Nanogramm- Bereichen geht.


Ich hab mir mal einen Forenbeitrag von Beli - Prof. Mayer - gespeichert. Er schreibt:
"RE: Nikotingehalt des ausgeatmeten Dampfes (Beitrag von Beli)
Die meines Erachtens aussagekräftigste Untersuchung der Raumluftbelastung durchs Dampfen findet man hier im Volltext:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4454944/

In Anbetracht dieser und anderer Daten zur Ausatemluft von Dampfern lässt sich die Mahnung zur Vorsicht sachlich nicht begründen. Egal ob ausgewachsener Steirer oder norddeutscher Säugling, niemand wird durch den Dampf beeinträchtigt. Aber das ist halt schwer zu kommunizieren, weil die Vernunft sehr oft von Emotionen besiegt wird. Und weiße Wolken sind eben emotional bedrohlich. Daher sollten wir Verständnis für Eltern haben, die sich Sorgen um die Gefahren für ihre Kleinen machen.

Trotzdem sollten wir versuchen, sachlich aufzuklären und nicht in PöLa-Manier mit "könnte vielleicht eventuell" aufwarten."


Soviel zum Thema Passivdampfen.


 
Ralf24
Beiträge: 266
Registriert am: 13.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: bei Kiel


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#6 von Michigan , 28.08.2017 19:57

Es gab ja schon die wildesten Behauptungen, dass Kinder die Fensterscheiben ablecken und reihenweise umkippen, so ungefähr.
Mir ging es da eher um die Mengen, wo selbst 1/1000 und weniger einer konsumierten Zigarette als Gefahr für Kinder darstellen soll. Also 1Mükrogramm pro m³

Ein Mükrogramm Nikotin sind im Schnitt auch in 250g reife Tomaten. Oder 150g Kartoffel, oder 10g Aubergine
Das ist also eher nicht wirklich dramatisch, was die Menge anbelangt.

Fragt sich eher, ob etwas mehr Nikotin nicht eher gesundheitsfördernde Eigenschaften hat. Alzheimer sei da genannt.
Um so verwunderlicher, dass es nicht um bedeutsame Stoffe im Rauch geht.
Aber vielleicht ist die Stadt Luft keine gute Idee darzustellen und ein Vergleich zu wagen.


 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#7 von Qualmwichtel , 28.08.2017 20:43

Zitat von heimchen im Beitrag #3
Das geht in meinen Augen eindeutig in die Richtung: Wohnkomplexe nur für Nichtraucher... es gibt ja schon solche, was aber eindeutig gegen Privatrechte eines Menschen verstösst.


ANTZ-Propaganda-Vorzeigeobjekte...nix weiter.
Kann man abhaken.
Alleine schon durch den Prozess vom "Raucher Friedhelm" wurde wieder klar:
Privatwohnung ist Privatsache...selbst wenn ein paar Partikelchen ins Treppenhaus wabern.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#8 von Beanfart , 28.08.2017 21:35

Allgemein praktizierter Kinderschutz: Die Kurzen genau auf Auspuffhöhe europäischer Diesel-PKW kilometerweit über den Gehweg karren, dabei aber panisch jedem viel weiter oben schwebendem Dampfwölkchen ausweichen und sehr seeehr böööse gucken ...


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


 
Beanfart
Beiträge: 875
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#9 von Michigan , 29.08.2017 09:35

Ohne Nikotin ist der Rauch und Qualm halt keine wirkliche Gefährdung für Kinder, so kommt es rüber. Und wieder ein Versuch, das Nikotin als den waren Feind der Menschheit darzustellen.

Stimmt schon, hat mehr was von Ablenkungsmanöver. Da würde ich doch glatt empfehlen in Barcelona die Fenster öfter aufzureißen, um frische Luft in die Räume zu lassen, damit das pöse Nikotin bloß nicht die Kinder erreicht. Zwar bekommen diese Kinder auch ihr Nikotin durch Nahrung, und wahrscheinlich weit über 12 Nano-Gramm, wie in rauchfreien Wohnungen festgestellt wurde.
Vielleicht sollte in Erwägung gezogen werden, Kartoffeln nur noch mit speziellen Filteranlagen zu kochen, und bei Tomaten, Paprika usw vorab ein Nikotintest zu machen, nicht dass da noch eine ganze Familie ausgerottet wird.


 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#10 von Qualmwichtel , 29.08.2017 11:07

Zitat von Michigan im Beitrag #9
Ohne Nikotin ist der Rauch und Qualm halt keine wirkliche Gefährdung für Kinder, so kommt es rüber. Und wieder ein Versuch, das Nikotin als den waren Feind der Menschheit darzustellen.



Man darf heute noch in Bayern (absolutes Rauchverbot) gemütlich in Kneipen Kräuterzigaretten rauchen..abgesegnet vom Gesetzgeber.
Kein Nikotin = kein Schaden.

Diese Lehre übernahmen viele auch beim Umstieg auf Nikotindampf:
"Ich dampfe nur nikotinfrei!" schwindelten sie oft andere an, wenn sie wo dampften.
Dampfende besorgte Eltern glauben auch oft noch, dass Nikotin in der Wolke ihren Kindern schadet.
"Ich dampfe nur nikotinfrei oder gehe auf den Balkon".
Komplettes Wissenschaos bei den Dampfern selbst...wie will man da die Öffentlichkeit aufklären, wenn in den eigenen Reihen unfassbar viele
noch das falsche Wissen der ANTZ verbreiten?


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 29.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#11 von vaping falconer , 29.08.2017 14:43

Zitat von Michigan im Beitrag #9
Da würde ich doch glatt empfehlen in Barcelona die Fenster öfter aufzureißen, um frische Luft in die Räume zu lassen

Da würde ich - nicht nur in Barcelona, sondern in jeder größeren Stadt - nikotinhaltigen Dampf der "frischen Luft" vorziehen und das Fenster lieber zu lassen.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.803
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#12 von Michigan , 29.08.2017 15:40

´Das ist aber nicht ANTZ gerecht, Fenster zulassen und das pöse Nikotin in der Raumluft wabern lassen - denkt doch an die KKiimnnndddeerrr


 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#13 von Qualmwichtel , 29.08.2017 17:54

Zitat von Michigan im Beitrag #12
´Das ist aber nicht ANTZ gerecht, Fenster zulassen und das pöse Nikotin in der Raumluft wabern lassen - denkt doch an die KKiimnnndddeerrr


Nur blöd für die ANTI-TABAK-UND-NIKOTIN-ZOMBIES, dass Nikotin nu nicht mehr schädlicher oder gar suchterzeugender ist als Koffein.
Ab jetzt bekommen sie grosse Probleme wegen der Ethik und der Verhältnismäßigkeit.
Es gibt ne Studie die besagt, dass Kinder sogar durch das Nikotin in Wolken nikotinsüchtig werden können.....wer würde einer Studie widersprechen?
Ich zum Beispiel

Wir Normalbürger sind ja ehrfürchtig auf die Knie gefallen, wenn eine Studie etwas sagte.
Wenn man aber mehr weiss, sind viele Studien eine gekaufte Lachnummer.
Bislang kamen sie damit durch....jetzt haben sie bissige und nervende Dampfer (*Vanilledampfer-anzwinker*) an den Waden hängen.
Wir dürfen nur nicht aufhören, alles zu hinterfragen und denen auf die Nerven zu gehen.
Raus aus der Opferrolle!


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 29.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#14 von heimchen , 29.08.2017 19:14

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #13

Wenn man aber mehr weiss, sind viele Studien eine gekaufte Lachnummer.
Bislang kamen sie damit durch....jetzt haben sie bissige und nervende Dampfer (*Vanilledampfer-anzwinker*) an den Waden hängen.
Wir dürfen nur nicht aufhören, alles zu hinterfragen und denen auf die Nerven zu gehen.


Aber genau das tun wir doch seit Jahren!

Jede Studie wird hinterfragt, Cherrypicking vom Feinsten gemacht, jede Kommastelle dieser Mikrowerte wird nachgerechnet, und nicht nur wir Dampfer bzw. Verbraucher tun das, sondern auch unsere "Mitkämpfer" mit Dr. und Professor Titel und knallen denen regelmässig ihre Studien wieder vor die Nase mit den Gegenstudien bzw. Gegendarstellungen und bitten um Stellungnahme...

Doch genau in der Zwischenzeit, wDenen der Spiegel vorgesetzt wird, und es sich ganz offensichtlich erweist, dass sie sich da ständig nur durch Ideologie geleitet und von Pharma quasi "erpresst", und nur deshalb solche "Kokel" und "Popcornlungen" Blätter entstehen, ist der Keks schon wieder gegessen... denn die Welt hat es schon mitbekommen, dank den Medien "wer dampft stirbt"!

Da nützt kein nervender Dampfer, Wissenschaftler, Professor etc. mehr, die Gegendarstellung interessiert nicht mehr.... Genau das macht unsere Arbeit so schwierig.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.455
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#15 von Dampfphönix , 29.08.2017 19:26

Ja, das ist ein Gedanke den man mal wirklich denken sollte.
Bisher sind sie mit allem durchgekommen beim Tabak,
auf das Liquid lässt sich das aller meiste nicht übertragen und sie versuchen es trotzdem.
Denen ganz oben ist schon lange klar dass dies nicht vergleichbar ist, die Schergen in den unteren Abteilungen bis hin zu denen die einen staatlich subventionierten
Entwöhnerjob haben können nicht so leicht umdenken, selbst wenn sie auch die andere Seite begreifen können.
Die Multiplikatoren verlieren viel zu viel, an die kommt man nicht ran, unsere Seite hier unten, wir Konsumenten dürfen nich locker lassen unser Umfeld mit dem zu füttern was wir wissen.
Es wird sich mittelfristig ganz langsam einiges ändern, grade auch weil die Medien sich langsam trauen und es sich dort auch rumspricht. dass Nikotin nicht was wie es jahrelang verstanden wurde.
Es wird passieren, so oder so, trotzdem sollten wir die Tendenz unterstützen.

Wenn es verteufelt wird von Gruppen die eindeutig daran großes Interesse haben das zu tun, dann werde ich kreativ und frage mich warum. Wissen die etwas etwas über diese Substanz was wir nicht wissen?
Was wäre denn wenn es tatsächlich gut gegen Alzheimer schützen würde, egal ob man es nun Dampft oder sogar schluckt? Das wäre für manche Gruppen ein Desaster, die könnten einpacken wenn es nur noch wenige Pflegefälle gäbe. Ich frage mich : Gibt es über diese günstige Wirkung eigentlich verlässliche Angaben, Studien so das man einschätzen kann wie viel man täglich zu sich nehmen muss damit man kein Alzheimer bekommt?
Wenn es aber gegen Alzheimer schützt und gegen Parkinson, dann wird es auch noch für andere Gesundheitsprobleme nützlich sein, ich weiss zufällig das alles in der Natur ein Kreislauf ist, alles hängt zusammen, die Pflanzen stellen ihre Gifte nicht nur für sich her sondern auch für andere Lebewesen, jeder Affe weiss welche Pflanze er fressen muss wenn er Darmparasiten hat. Mir ist ganz klar das Nikotin (und vieles andere auch) viel nützlicher für die Gesundheit sein kann als bisher rausgefunden wurde. Nein..nicht rausgefunden...an die Öffentlichkeit gekommen ist. Das sie jetzt das Nikotin im Visier haben weil im Dampf keine Tabakgiftstofffe drin sind, klingelt es in meinen spitz gestellten Schlappohren. Da steckt noch mehr dahinter. Sie wollen unbedingt vermeiden dass Nikotin so gesehen wird sie es ist.
Wenn es nicht mehr so giftig ist dass man es als Medizin einnhemen könnte, und das ist es eben, man kann es einnehmen ohne große Nebenwirkungen in passender Dosis, dann kann auch mit Propbanden geforscht werden was vorher nicht möglich war. Das bedeutet, man kann dran forschen und raus finden was es noch alles kann, wozu es gut ist, und eben das darf nicht sein.
Es kommt für den Hass auf den Rauch und auf den Dampf zu erzeugen vieles bei den Antz zusammen.
Nur...was sie gegen den Dampf tun ist lächerlich, das wissen sie selbst, große Teile der Regulierung kommt unserem Verstand lächerlich vor...denen kann ! es nicht anders gehen! Einen weiteren Grund für das Festhalten am "tödlichen Nikotin" kann man daher nicht ausschließen. Sie brauchen das Märchen um das Nikotin weiter zu verteufeln. Leider kann ich so schlecht englisch, sonst könnte ich mich mal in PubMed umschauen. Da findet man halbwegs echte Ergebnisse von Forschungen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles nur ein "festhalten an den alten Göttern" ist.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.946
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#16 von Michigan , 29.08.2017 19:40

Eine der wenigen Möglichkeiten ist halt, über die bekannten Internetseiten Aufklärung zu machen. Das sachlich und faktenorientiert, selber sachlich bleiben.
Ich denke sehr wohl, das Bild wandelt sich schon. Erst im Kreis derer, denen es direkt betrifft, und von da aus weiter in die Gesellschaft. Und auch so hat es Wirkung auf die Medien. Auch wenn diese gern noch an althergebrachten festhalten, das Thema drückt sich durch.
Ob das die angebliche Schädlichkeit von Ezigs ist, oder auch das Nikotin. Und immer wieder aufmerksam machen, was falsch läuft.
Das dauert seine Zeit, leider, aber es drückt. Immer mehr.


lenichen hat das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#17 von heimchen , 29.08.2017 19:50

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #15

Was wäre denn wenn es tatsächlich gut gegen Alzheimer schützen würde, egal ob man es nun Dampft oder sogar schluckt? Das wäre für manche Gruppen ein Desaster, die könnten einpacken wenn es nur noch wenige Pflegefälle gäbe. Ich frage mich : Gibt es über diese günstige Wirkung eigentlich verlässliche Angaben, Studien so das man einschätzen kann wie viel man täglich zu sich nehmen muss damit man kein Alzheimer bekommt?
Wenn es aber gegen Alzheimer schützt und gegen Parkinson, dann wird es auch noch für andere Gesundheitsprobleme nützlich sein, ich weiss zufällig das alles in der Natur ein Kreislauf ist, alles hängt zusammen, die Pflanzen stellen ihre Gifte nicht nur für sich her sondern auch für andere Lebewesen, jeder Affe weiss welche Pflanze er fressen muss wenn er Darmparasiten hat. Mir ist ganz klar das Nikotin (und vieles andere auch) viel nützlicher für die Gesundheit sein kann als bisher rausgefunden wurde. Nein..nicht rausgefunden...an die Öffentlichkeit gekommen ist. Das sie jetzt das Nikotin im Visier haben weil im Dampf keine Tabakgiftstofffe drin sind, klingelt es in meinen spitz gestellten Schlappohren. Da steckt noch mehr dahinter. Sie wollen unbedingt vermeiden dass Nikotin so gesehen wird sie es ist.
Wenn es nicht mehr so giftig ist dass man es als Medizin einnhemen könnte, und das ist es eben, man kann es einnehmen ohne große Nebenwirkungen in passender Dosis, dann kann auch mit Propbanden geforscht werden was vorher nicht möglich war. Das bedeutet, man kann dran forschen und raus finden was es noch alles kann, wozu es gut ist, und eben das darf nicht sein.


Jo siehe Methadon bei der Krebsbekämpfung - sehe ich Parallelen zu Nikotin

Du möchtest noch mehr Studien mit Nikotin als mögliches Heilmittel? Bitteschön, ganz aktuell von heute:
https://wexnermedical.osu.edu/blog/can-n...-a-lung-disease

An Sarkoidose erkranken bekanntlich mehr Nichtraucher als Raucher, gemäss einer anderen Studie... und hier soll eben Nikotin (in Pflasterform) Sarkoidose Patienten helfen... die bisherige Medikation mit Steroiden und ähnlichen Medikamenten haben schwere Nebenwirkungen, fast schwerwiegendere als die Krankheit selbst...

Warum Nikotin zur Behandlung?
Nikotin ist entzündungshemmend und Studien haben gezeigt, dass Raucher weniger an Sarkoidose erkranken. Eine erste Studie mit den Patches hat schon Vorteile gezeigt.....


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.455
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#18 von Qualmwichtel , 29.08.2017 21:24

Zitat von heimchen im Beitrag #14

Aber genau das tun wir doch seit Jahren!
Jede Studie wird hinterfragt, Cherrypicking vom Feinsten gemacht, jede Kommastelle dieser Mikrowerte wird nachgerechnet, ...
Doch genau in der Zwischenzeit, wDenen der Spiegel vorgesetzt wird, und es sich ganz offensichtlich erweist, dass sie sich da ständig nur durch Ideologie geleitet und von Pharma quasi "erpresst", und nur deshalb solche "Kokel" und "Popcornlungen" Blätter entstehen, ist der Keks schon wieder gegessen... denn die Welt hat es schon mitbekommen, dank den Medien "wer dampft stirbt"!
Da nützt kein nervender Dampfer, Wissenschaftler, Professor etc. mehr, die Gegendarstellung interessiert nicht mehr.... Genau das macht unsere Arbeit so schwierig.


Es wurden Dinge versucht zu widerlegen, die wir nie hätten widerlegen müssen.
Beispiel die mögliche Schädlichkeit von "Propülenglükohl", Glyzerin oder versch. Aromen.
Warum nicht?
Weil das Zeugs schon alle von uns inhaliert haben...Jahre/jahrzehntelang per Wolke und das sogar in verbrannter Form.
Wer da keine Schädlichkeit akzeptiert, inhaliert keine PG/VG/Aromen-Wolken...logisch, oder?
Wir konsumieren ausschliesslich die Zusatzstoffe, welche schon immer in Wolken waren, aber das wussten die Wenigsten.
Ich wusste es auch nicht und habe zu Beginn auch kräftig mit Studien gesucht und noch mehr Studien und weitere Studien.
Bis mir auffiel:
Niemand redete über Nikotin....LÖL (und wer es versuchte, flog dank der genialen "Vorarbeit" der ANTZ aus allen Gruppen raus).
Lenken die Schweine davon ab? Ja...und wie!
Kein Thema war zu dämlich, um nicht von den ANTZ (oder anderen "Experten") uns als "Hausaufgabe" bzw. "Beschäftigungstherapie"
hingeworfen zu werden, um von Nikotin abzulenken.
Am Geilsten war das Thema "E-Zigarette und Kinder/Jugend - ist die unbedenklich?".
Es gab tatsächlich Gruppen, welche für KINDER die E-Zigarette als "unbedenklich" nachweisen wollten. Dabei ist noch nicht einmal
Kinderschokolade für Kinder unbedenklich.

Was ist mit den normalen mündigen Rauchern? Die akzeptieren zu 90% tödliche inhalierte Substanzen, da die Nikotin noch
für tödlich halten.

Wenn man beginnt, sich endlich wieder auf Raucher zu konzentrieren ("Was bekommen mündige Raucher noch zum Nikotinwolke inhalieren,was wissen die und was WOLLEN die?") fallen ca. 98% aller Arbeiten für uns weg.
Wir haben die mündigen Raucher vergessen...1-2 Milliarden Menschen..einfach so vergessen
Wer hat je die Raucher gefragt? Für die ist die E-Zigarette doch da...

Ablenkung auf unwichtige Themen ist eine der beliebtesten Manipulationstechniken und auch ich bin voll drauf reingefallen.
Du auch? Oh ja....und wie. Is nich schlimm..man muss es nur wissen und kann so gegensteuern.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 29.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#19 von Michigan , 29.08.2017 21:53

Stimmt, die Geschichte hat einen Faden, erst war es PG, verbotene Zusatzstoffe, denn Aromen, und heute wieder oder wieder das Hauptargument, Nikotin.

An dem Nikotin wurde nie wirklich gewackelt. Aber wäre da mehr Aufklärung in der Vergangenheit passiert, denn gäbe es vielleicht keine TPD 2 Artikel 20


 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#20 von Michigan , 29.08.2017 21:59

Ich kann mich gut an die Zeit erinnern, vor meiner Zeit in diesem Forum, da würde ich ganz fürchterlich angefeindet, als ich vorschlug, Ezigs ohne Nikotin freu verkäuflich, mit Nikotin auch für jugendliche Raucher.

Aber da war ich nicht wirklich so schlau wie heute. Heute bestätigt sich gar eher meine Einstellung dazu.
Die Dampfer zu dieser Zeit befürchteten, wir wollten Jugendliche süchtig machen. Und Pöla die Dampfer als schlechte Menschen hinstellen kann.


 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#21 von Qualmwichtel , 29.08.2017 22:12

Zitat von heimchen im Beitrag #17

Jo siehe Methadon bei der Krebsbekämpfung - sehe ich Parallelen zu Nikotin



Japp.
Methadon als Therapie für eine med. Krebsbehandlung?
Dann braucht man Studien, ob das auch wirklich sicher ist.
Das erklärte kürzlich ein Heidelberger Krebsexperte in Stern TV.
Völlig egal, ob die Menschen eh kurz vor dem Sterben sind und es die letzte Hoffnung wäre.
Den Hippokratischen Eid ("Schade nicht!") nehmen die 1000%ig ernst.

Nikotinprodukte als Therapie für eine Suchtbehandlung(Sucht=psychische Krankheit)?
Dann braucht man Studien, ob das auch sicher ist....und alle Zusatzstoffe müssen sicher und unbedenklich sein.
Dabei ist doch Nikotin per se schon ein tödliches Risiko für die ANTZ/WHO...
Den Hippokratischen Eid ("Schade nicht!") nehmen die auch da 1000%ig ernst.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#22 von Qualmwichtel , 29.08.2017 22:30

Zitat von Michigan im Beitrag #19

An dem Nikotin wurde nie wirklich gewackelt.


Warum auch?
Es wäre so blöde gewesen, als würde man die suchterzeugenden oder tödlichen Risiken von Alkohol in Frage stellen, den man
den ganzen Tag trinken will.
So jemanden würde man auch schräg ansehen und für verrückt erklären.
Deswegen ist aus heutiger Sicht absolut nachvollziehbar, weshalb Dampfern, die daran rüttelten, der Stuhl vor
die Community-Türe gestellt wurde (ich war nicht die Einzige).


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 29.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#23 von vaping falconer , 30.08.2017 01:12

Zitat von heimchen im Beitrag #17
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #15

Was wäre denn wenn es tatsächlich gut gegen Alzheimer schützen würde, egal ob man es nun Dampft oder sogar schluckt? Das wäre für manche Gruppen ein Desaster, die könnten einpacken wenn es nur noch wenige Pflegefälle gäbe. Ich frage mich : Gibt es über diese günstige Wirkung eigentlich verlässliche Angaben, Studien so das man einschätzen kann wie viel man täglich zu sich nehmen muss damit man kein Alzheimer bekommt?
Wenn es aber gegen Alzheimer schützt und gegen Parkinson, dann wird es auch noch für andere Gesundheitsprobleme nützlich sein, ich weiss zufällig das alles in der Natur ein Kreislauf ist, alles hängt zusammen, die Pflanzen stellen ihre Gifte nicht nur für sich her sondern auch für andere Lebewesen, jeder Affe weiss welche Pflanze er fressen muss wenn er Darmparasiten hat. Mir ist ganz klar das Nikotin (und vieles andere auch) viel nützlicher für die Gesundheit sein kann als bisher rausgefunden wurde. Nein..nicht rausgefunden...an die Öffentlichkeit gekommen ist. Das sie jetzt das Nikotin im Visier haben weil im Dampf keine Tabakgiftstofffe drin sind, klingelt es in meinen spitz gestellten Schlappohren. Da steckt noch mehr dahinter. Sie wollen unbedingt vermeiden dass Nikotin so gesehen wird sie es ist.
Wenn es nicht mehr so giftig ist dass man es als Medizin einnhemen könnte, und das ist es eben, man kann es einnehmen ohne große Nebenwirkungen in passender Dosis, dann kann auch mit Propbanden geforscht werden was vorher nicht möglich war. Das bedeutet, man kann dran forschen und raus finden was es noch alles kann, wozu es gut ist, und eben das darf nicht sein.


Jo siehe Methadon bei der Krebsbekämpfung - sehe ich Parallelen zu Nikotin

Du möchtest noch mehr Studien mit Nikotin als mögliches Heilmittel? Bitteschön, ganz aktuell von heute:
https://wexnermedical.osu.edu/blog/can-n...-a-lung-disease

An Sarkoidose erkranken bekanntlich mehr Nichtraucher als Raucher, gemäss einer anderen Studie... und hier soll eben Nikotin (in Pflasterform) Sarkoidose Patienten helfen... die bisherige Medikation mit Steroiden und ähnlichen Medikamenten haben schwere Nebenwirkungen, fast schwerwiegendere als die Krankheit selbst...

Warum Nikotin zur Behandlung?
Nikotin ist entzündungshemmend und Studien haben gezeigt, dass Raucher weniger an Sarkoidose erkranken. Eine erste Studie mit den Patches hat schon Vorteile gezeigt.....





29.8.17 - news-medical.net - Lung experts test nicotine patches as potential treatment for sarcoidosis


 
vaping falconer
Beiträge: 3.803
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#24 von Qualmwichtel , 30.08.2017 01:24

Auch ganz interessant:
1975
"Ihre Firma produziert und vertreibt seit einiger Zeit sogenannte
Nikotin-freie Zigaretten . Nach einer im letzten Jahr
publizierten Untersuchung von Weber et al . von der Thomas
Jefferson - Universitüt in Philadelphia/USA ist es wahrscheinlich,
daB Nikotin die krebserzeugende Wirkung von 3,4-Benzpyren
mindert . Demnach dürfte also das Rauchen Nikotin-freien
Zigaretten mit einem größeren Krebsrisiko verbunden sein als
das Rauchen "normaler" Zigaretten."
https://www.industrydocumentslibrary.ucs...cs/#id=yfff0099


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#25 von heimchen , 30.08.2017 07:09

Zitat von Michigan im Beitrag #20
Ich kann mich gut an die Zeit erinnern, vor meiner Zeit in diesem Forum, da würde ich ganz fürchterlich angefeindet, als ich vorschlug, Ezigs ohne Nikotin freu verkäuflich, mit Nikotin auch für jugendliche Raucher.

Aber da war ich nicht wirklich so schlau wie heute. Heute bestätigt sich gar eher meine Einstellung dazu.
Die Dampfer zu dieser Zeit befürchteten, wir wollten Jugendliche süchtig machen. Und Pöla die Dampfer als schlechte Menschen hinstellen kann.


Das war nicht nur Dein Vorschlag, sogar Bernd Mayer schlug das vor, und zwar öffentlich an einer Podiumsdiskussion wo PöLa und ihr österr. Pendant anwesend waren. Er schlug sogar vor, die Dampfe gratis an Schulen zu verteilen.... Ihe könnt Euch vorstellen, was für Raunen im Saal losging


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


Michigan hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.455
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


   

3.9.17, vapes.com: Vaping study: Trace metals of e-cig vapor ‘below detection’ levels
29.8.2017 - BBC Online, U-Bahn-Station evakuiert

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen