Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#26 von jasc , 08.09.2017 08:10

Ein Verdampfer mit Micropumpe die das Liquid fördert. Kein Absaufen oder Siffen mehr
Und 30 Millionen Threads, wie man die Fördermengenkurve an die Leistungskurve anpasst :-)



Gräfchen hat das geliked!
jasc  
jasc
Beiträge: 19
Registriert am: 09.02.2014


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#27 von Bastel , 08.09.2017 09:25

Das nennt man Squoker.


Nur Träumer werden die Sterne erreichen


 
Bastel
Beiträge: 735
Registriert am: 29.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Würzburg


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#28 von Michigan , 08.09.2017 09:33

Blutdruckmessgerät, damit bei den Berichten im Internet über E-Zigs alles unter Kontrolle bleibt
Mit Sprachausgabe "dampf jetzt - sofort"


Gräfchen hat das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 3.347
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#29 von Kürbiskopf , 08.09.2017 15:05

Zeit wird es, dass sich mal was in Richtung stromnetzgebundes Dampfens tut.
Mir ist es zu heikel den Lötkolben zu schwingen, hätte aber für's gute Stübchen sehr gerne etwas bezahlbares in dieser Art...


 
Kürbiskopf
Beiträge: 94
Registriert am: 27.11.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Speyer


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#30 von Romilia , 08.09.2017 15:25

ich ooch...
für meine computerdampfe könnte ich echt auf den akkuwechselkram verzichten.
bitte klein und leicht, nicht größer als ein pico - eher noch ein bißchen handlicher. für größere hände könnte man ja steckaufsätze konzipieren...


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.869
Registriert am: 16.06.2016


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#31 von smoked , 08.09.2017 15:29

Zitat
Zeit wird es, dass sich mal was in Richtung stromnetzgebundes Dampfens tut.


Glaube kaum das sich da viel tun wird wenn das nicht eine grosse Gruppe von Dampfern ist die sich für sowas interessiert. "Pass-through" können ja schon recht viele der 0815 Geräte und was braucht der Ottonormaldampfer mehr als das...

Aber ich kann schon den Thread sehen "bin am Kabel hängengeblieben und hab mir die Dampfe vom Tisch gerissen"


 
smoked
Beiträge: 1.484
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#32 von heimchen , 08.09.2017 15:47

Oh, jetzt wirds sogar "Retro" - denn das war schon vor 8 Jahren die erste "Innovation" die von findigen Moddern gemacht wurde: Die Akkus "passthroughfähig" zu machen. Ich glaube ich habe diese Relikte noch irgend wo. Die konnte man damals noch nicht "kommerziell" kaufen sondern nur forumintern bei den Moddern. Jedes war eine Unikat sozusagen.
Das Ladekabel hing damals aber noch am Akku, z.B. an einem Pen Akku (DSE 801) oder an einem 510er Akku und wurde dann entweder an eine "mobile Akkustation mit USB Anschluss" - heute nennt man die ja "Powerbank" - angehängt oder mittels Adapter ans Stromnetz.

Damals war das der Renner, weil man ja ständig diese Akkus am Laden war, die hielten ja nur knapp 1 Std. ;)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.449
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#33 von Michigan , 08.09.2017 16:21

Im Grunde reicht ja ein Netzteil, wo statt Batterie das Netzteil den Strom liefert. Bei 100W bedarf es allerdings mehr als ein kleines Stecker-Netzteil.
Alternativ geht auch ein regelbares Netzteil aus dem Elektronik-Fachbereich. Spannung einstellbar und Strom begrenzbar. Ist gar nicht so extrem teuer.

Fertige Stand-Netzteile für Dampfer sind derzeit nicht zu bekommen.

Einige AT sind auch Pass-True fähig, Laden und Dampfen parallel. Der Mini-USB ist aber die Schwachstelle, nicht ideal, und unpraktisch.

Da fällt mir ein -ist laut Gesetz eine E-Zigarette ein Gerät, bestehend aus bla, blub, AKKU
Somit wäre es mit einer anderen Stromquelle keine E-Zigarette mehr. (aber müsste ich mir noch genauer anscheuen)


 
Michigan
Beiträge: 3.347
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#34 von smoked , 08.09.2017 16:38

Zitat
-ist laut Gesetz eine E-Zigarette ein Gerät, bestehend aus bla, blub, AKKU
Somit wäre es mit einer anderen Stromquelle keine E-Zigarette mehr


Keine Chance.

Zitat
16. „elektronische Zigarette“ ein Erzeugnis, das zum Konsum nikotinhaltigen Dampfes mittels eines Mundstücks ver
­
wendet werden kann, oder jeden Bestandteil dieses Produkts, einschließlich einer Kartusche, eines Tanks, und des
Gerätes ohne Kartusche oder Tank. Elektronische Zigaretten können Einwegprodukte oder mittels eines Nachfüll
­
behälters oder eines Tanks nachfüllbar sein oder mit Einwegkartuschen nachgeladen werden;


Michigan hat das geliked!
 
smoked
Beiträge: 1.484
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#35 von andreas_1960 , 08.09.2017 19:15

@Kürbiskopf

ich hatte da schon mal was gemacht.. Wenn die Links nicht funktionieren sollten, such mal nach "stationaere" .. :-)

Stationäre Dampfe
Stationäre Dampfe V2

Zumindest für die analoge Version hab ich die Baupläne hier veröffentlicht. Die 2. ist dann die PWM Version. Da gibts keine Baupläne, weil da gehört auch Software zu.


 
andreas_1960
Beiträge: 542
Registriert am: 21.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Ludwigsburg


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#36 von Vipera , 08.09.2017 19:27

Gerade aufgeschnappt:

Lithium-Ionen-Batterien, die nicht explodieren und sich nicht entzünden. Das geht angeblich mit einer wässrigen Salzlösung als Elektrolyt. Die Erfinder/Entwickler haben schon vor zwei Jahren solche Akkus vorgestellt, aber damals war die Spannung auf 3 V beschränkt. Jetzt geht es bis 4 V.

http://www.bbc.com/news/science-environment-41187824


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


heimchen hat das geliked!
 
Vipera
Beiträge: 687
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#37 von Kürbiskopf , 08.09.2017 19:34

@andreas_1960
Vielen Dank - die Threads sind mir bekannt und wurden natürlich komplett durchgelesen. Finde ich absolut genial!
Mir fehlt nur gerade die Zeit an sowas zu basteln. Ich habe daheim sogar noch irgendwo ein Labornetzteil rumfliegen, das ich verwenden könnte.
Aktuell steht aber erstmal Wohnungsrennovierung und Lautsprecherbau auf der to-do-Liste bevor ich mich an sowas machen kann.
Und ich habe auch ziemlich viel Respekt vor Netztspannung. Wie heißt es doch so schön: Strom macht klein und hässlich.


 
Kürbiskopf
Beiträge: 94
Registriert am: 27.11.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Speyer


RE: Echte Innovationen im Bereich Verdampfer zu erwarten?

#38 von kaimichael , 09.09.2017 19:32

Zitat von Kusie im Beitrag #1
Hallo,

das Grundprinzip der aktuellen Verdampfer ist ja schon sehr archaisch, und das häufige Wechseln des Trägermaterials und der Heizwendel schon lästig.
Ist irgendwie absehbar, dass es im Bereich Verdampfer nochmal eine echte technologische Innovation geben wird? Also ein neutrales, langlebiges Trägermaterial für das Liquid, und eine berührungsfreie Erhitzungsquelle für das Verdampfen z.B. auf Basis von Mirowellen ?

Gruß,
K.

klopapier, pariser und kaffeefiltertüten sind - aus deiner sicht - noch archaischer...und trotzdem empfiehlt sich nach wie vor ein zügiger wechsel...ich gehe mal davon aus, dass du mit trägermaterial die watte (oder was auch immer) meinst...die versifft einfach durch das liquid selbst und den erhitzungsvorgang...also durch das, wofür sie da ist. eine hitzebeständige kunstfaser mit den fluss-eigenschaften ist sicher denkbar. aber selbst dann müsste man die immer wieder ausspülen...also wäre nicht viel gewonnen...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 5.019
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT

zuletzt bearbeitet 09.09.2017 | Top

   

Verbrauch, Dampfmenge
Akku Statistik

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen