Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#1 von Maerkchen , 10.09.2017 18:16

Ich hoffe ich bin hier jetzt richtig, bin schon seit längerem stiller Mitleser hier im Forum. Aber nun bin ich fast am verzweifeln an meinem Kayfun V5. Angefangen hat es mit der Ersteigerung bei ebay. Ich hab mir das Angebot nicht richtig durchgelesen und dummerweise einen Clon teuer gekauft.
Naja egal dampfen und schmecken muß er. Genau das tut der Kay auch sehr gut, ich bin mega zufrieden.
ABER, er wird nach 5min ordentlich Dampfen sehr sehr heiß, sodas man ihn kaum noch an die Lippen nehmen kann.
Kann mir jemand helfen?
Eckdaten: iStick Pico im TC Mode 185 °C ohne Preheat max. Watt 60
Wicklungen:
Clapton - 5Windungen 3mm Durchmesser - 0,38Ohm
0,4mm SS304 - 8Windungen 3mm Durchmesser - 0,74 Ohm
0.4mm SS304 - 6Windung 3mmDurchmesser - 0,46 Ohm
Also egal welche Wicklung ich schon probiert habe, heiß - heiß - aua.
Ich habe die selben Wicklungen im original Taifun GT3 versucht angenehm. Ich weiß nicht weiter



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#2 von Thor001 , 10.09.2017 18:36

Hallo,ich habe aich einen v5 aber heiß wird er nicht,gar nicht.
Ich würde mal die Einstellung am VD anpassen,60watt ist warscheinlich zu viel.
Ich benutze bei 0.7 ohm max 30 watt und bei diesem VD auch kein TC


LG Thorsten


 
Thor001
Beiträge: 177
Registriert am: 18.05.2016
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: NRW Velbert


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#3 von Maerkchen , 10.09.2017 18:52

Hallo Thorsten,
danke für deine Antwort. Ich werd es mal versuchen und die Watt runternehmen, sollten aber eigentlich meines Wissens nach beim TC weniger Einfluß haben. Aber Versuch macht klug.



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#4 von JT1983 , 11.09.2017 11:43

Kann zwar nichts zum Clone sagen, aber heiß wird mein Originaler nicht. Dampfe aber auch mit viel viel viel weniger Leistung.

Schon mal mit der AirControl gespielt bzw. die Position der Wicklung verändert? Klingt für mich stark danach das diese nicht vernünftig gekühlt wird. Sprich mehr Luft braucht.

Alternativ mal dünneren Draht versuchen.


Rock on'

Greetz JT


 
JT1983
Beiträge: 564
Registriert am: 17.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: W'tal


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#5 von Maerkchen , 11.09.2017 12:16

Hallo,
mit der AC hab ich schon mehrfach gespielt. Die Wicklungen hab ich mal nah mal weit vom Luftloch verlegt. Mit der Leistung runter ist nicht so gut denn alles unter 35W kommt kein Dampf und erst recht kein Geschmack. Vielleicht noch wichtig, dass ich D2L ziehe. Das mit dem dünnerem Draht werd ich versuchen, hab mir 0,3 und 0,35 mm schon bestellt. Mal schauen.



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#6 von Ralf24 , 11.09.2017 12:26

Naja, die Kays sind nicht gerade die typischen DTL-Dampfen.


 
Ralf24
Beiträge: 266
Registriert am: 13.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: bei Kiel


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#7 von JT1983 , 11.09.2017 12:37

Sehe gerade das du TC dampfst, da macht Micro-Coil dann auch keinen Sinn. Wenn ich das recht in Erinnerung habe dampft man da nur Spaced.


Rock on'

Greetz JT


 
JT1983
Beiträge: 564
Registriert am: 17.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: W'tal


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#8 von Maerkchen , 11.09.2017 13:05

Hallo JT,
ich verwende eigentlich keine Microcoils in allen Verdampfern immer nur Space.
Grüße



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#9 von smoked , 11.09.2017 13:33

Zitat
die Kays sind nicht gerade die typischen DTL-Dampfen


Wenn man den Reviews glauben darf tanzt der K5 da aber ein wenig aus der Reihe und SwoёMesto verkauft ein M2L-Kit als extra Zubehör.
Klar ist das kein Scheunentor-Tröpfler aber das Hauptdesign vom K5 ist wohl auch nicht M2L.

Der heisse VD kann natürlich mehrere Gründe haben, könnte am verwendeten Stahl liegen (teilweise 100% Unterschied in Wärmeleitung), oder es kommt beim Clon weniger Luft durch als beim Original (zB beim SKX K5 Clon ist das wohl so), vielleicht auch eine Kombination von beidem oder keins von dem sondern was ganz anderes wo ich nicht drauf komme :D

Da heisst es dann sich anpassen und finden was gut funktioniert, paar Tipps wurden ja schon genannt, wüde es auch erstmal mit einer weniger massiven Wicklung als Clapton probieren.


 
smoked
Beiträge: 1.490
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#10 von Volker Hett , 11.09.2017 13:59

Vielleicht sind 3mm Innendurchmesser auch zu viel, versuch mal 2,5!


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.898
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#11 von Kai Meinhardt , 11.09.2017 14:07

Kleinere Wicklung, 2 - 2.5mm Durchmesser, nicht zu hoch ziehen. Je näher sie der Kammerwand kommt, um so mehr Wärme wird nach oben abgeleitet.



 
Kai Meinhardt
Beiträge: 82
Registriert am: 14.06.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Schleswig


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#12 von Maerkchen , 11.09.2017 14:21

Werd ich versuchen, sobald der neue Draht da ist.



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#13 von Dampfer-Manfred , 11.09.2017 15:06

Zitat von Maerkchen im Beitrag #1

Eckdaten: iStick Pico im TC Mode 185 °C ohne Preheat max. Watt 60
Wicklungen:
Clapton - 5Windungen 3mm Durchmesser - 0,38Ohm
0,4mm SS304 - 8Windungen 3mm Durchmesser - 0,74 Ohm
0.4mm SS304 - 6Windung 3mmDurchmesser - 0,46 Ohm
Also egal welche Wicklung ich schon probiert habe, heiß - heiß - aua.

Ich habe die selben Wicklungen im original Taifun GT3 versucht angenehm. Ich weiß nicht weiter




Ich habe bei mir ähnliche Wicklungen drin, allerdings aus etwas dünnerem Draht, es müsste 0,32er sein. So wirklich viiiiiiiel Unterscheid ist da nicht zwischen, hauptsächlioch heizt sich dünnerer Draht etwas schneller auf, dafür ist er beim wickeln selber etwas 'labbriger'.

Im TC-Modus habe ich 225 Grad eingestellt, ebenfalls ohne zusätzlichen Preheat.

Um auf diese Temperatur zu kommen, reichen mir allerdings je nach Lust und Laune Leistungen von weit unterhalb von 20W. Denn es ist nun mal FAkt, das beim Erreichen der eingestellten Temperatur die Leistung ohnehin soweit runtergeregelt wird, das die Temperatur (in Abhängigkleit vom kühlenden Luftfluss) gehalten werden kann.

Eine anfängliche (viel zu hohe) Grundleistung macht auch nichts anderes, als wenn du mit Preheat warbeiten würdest, nur damit gibst dem Anheizvorgang ein festes Zeit- bzw. Leistungsfenster.


Das dir das ganze Ding generell zu heiss wird, liegt nicht am Original oder Klone, auch nicht an dem Preis, den du dafür gezahlt hast. Eher dürften dafür die Drahtmenge und die Länge der Wicklung für zuständig sein.
Von einer 3mm-Wicklung auf eine 2,5mm-Wicklung runtergehen wird dir bei gleichem Draht eher weniger bringen. Allerdings sind Hitze und Aua auch immer bischen relativ. Zuviel ist es meisst dann, wenn es unangenehm wird, oder nicht mehr schmeckt.
Du hast auf 185 Grad eingestellt - da ist noch jede Menge Platz (und Möglichenkeiten der Geschmacksentfaltung) nach oben frei. Aber wie oder was dir persönlich am besten schmeckt, musst du selber für dich ausprobieren. Aber wenn du nicht irgeneinen drastischen Fehler in der Wicklung hast, kannst du locker bis 220-235 Grad hochgehen.
Weil je nach Aroma, Liquidzusammensetzung können lediglich 185 Grad fast schon sowas wie ne Geschmacksverschwendung sein.
185 Grad sind eigentlich recht kühl. Wenn's dir aber trotzdem zu warm ist, wird das an den 60 Watt liegen, die zwar nur eine kurze Zeit, aber immerhin, volles Programm die Wicklung anspringen. Versuchs einfach mal mit 15-20 Watt, damit dürfte der Gesamteindruck von ''zu warm'' nicht mehr ganz so heftig dich anspringen.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.830
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#14 von SPMS , 11.09.2017 16:16

Hatte ich anfänglich mit dem Kayfun V3 mini auch. Habe zuerst, weil nix anderes Verfügbar war, einen Kanthal A1 ga26 verwendet und ein Micro-Coil versucht. Dies war ein Fehler! Der Draht war viel zu dick. Hier im Forum wurde mir zum TC dampfen mit einem Draht zwischen 0,16mm bis 0,25mm und einer Spaced-Coil geraten. Hab daraufhin die ganze Stadt nach so nem Draht auf den Kopf gestellt.

Es wurde ein Draht von "dicodes" mit einem Temperatur Koeffizient von 320. Meine erste Spaced-Coil mit 6-7 Windungen auf 2,5mm Innendurchmesser, nicht breiter als der Pluspol, ist bei 0,36 Ohm gelandet. Ich lasse bei 25W vorglühen und dampfe dann bei 220°C. Hab die Coil nun seit zwei Wochen drauf, mehrmals die Watte gewechselt und bin mit diesem Setting eigentlich ganz zufrieden. Meine Liquids waren alle etwas zu hoch dosiert. Noch bin ich dabei meine Aromen anzupassen. Wenn seine Zeit gekommen ist, werde ich aber noch bisschen mit der Coil spielen.


 
SPMS
Beiträge: 72
Registriert am: 25.08.2017
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#15 von lex , 11.09.2017 17:44

Habe meinen gestern nach langer Standzeit wieder im Betrieb. 0,4 Kanthal mit 3 Durchmesser, 8-9 Windungen , 1,1 Ohm.
Dampfe den zwischen 18-22 Watt im Watt modus. Warm wird der auch, aber nicht so heiß wie bei dir. Wie ist denn dein Dampfverhalten?

Ich meine kurze Pausen zwischen den zügen, wird jeder Verdampfer auf Temp. kommen.
Gerade der K5 mit der kleinen Kammer.

Versuche es doch im Watt Modus, und da brauchst keine 50 oder gar 60 Watt.



lex  
lex
Beiträge: 12
Registriert am: 27.12.2016


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#16 von Maerkchen , 11.09.2017 18:15

Ok, also ich dampfe schon zügig hintereinander. Das der VD da warm wird ist mir bewusst. Aber da meine andern (Tayfun GT3, Zephyrus oder Uwell Crown) das alle mitmachen ist es schon für mich schon etwas verwunderlich. Und der GT3 ist ja von den Dimensionen her sehr ähnlich. Mit dem Wattmodus hab ich das Dampfen angefangen aber jetzt find ich TC einfach viel schöner aber Ok werd es mal versuchen.



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#17 von Sternenwolf , 11.09.2017 19:22

Nimm vor allem mal ein vernünftig großes und schlecht Wärme leitendes Driptip ...

Dass es heiß wird, hat nichts mit VW oder TC zu tun ... außer dass du bei TC automatisch etwas Energie und unnötig verdampftes Liquid sparst.


 
Sternenwolf
Beiträge: 1.931
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#18 von MarkPhil , 11.09.2017 19:32

Ich versuche mich mal an den grundsätzlichen Gesetzen der Physik.
Hitze entsteht durch Leistung, egal bei wie viel Volt oder Drahtdicke oder Anzahl Windungen.
Dabei entsteht Hitze an ALLEN Punkten der gesamten Dampfe (inkl. Akkuträger), wo auch immer dem Stromfluss ein Widerstand gesetzt wird.
Die Akkus werden warm, weil die einen inneren Widerstand haben, aber halt nicht viel, weil der innere Widerstand sehr klein ist.
Die Wicklung wird normalerweise am Heissesten, einfach weil dort der grösste Widerstand ist.
Die TC misst, wie heiss die Wicklung wird und riegelt ab, wenn dort die eigestellte Temperatur erreicht wird, aber NICHT, wenn irgendwoanders an der Dampfe ein Übergangswiderstand existiert, der seinerseits Hitze produziert.

WENN du dir also darüber klar bist, dass JEDE ganz normale Dampfe heiss wird und zwar umso heisser, je höher die eingestellte Leistung und wenn du trotzdem der Meinung bist, dass die Dampfe heisser wird als sie sollte, dann kann das nur heissen, dass du irgendwo in der Dampfe einen Übergangswiderstand hast.
Sowas kann z.B. an Polschrauben oder -klemmen auftreten, die bei den Clonen fast immer aus billigstem Schrott-Material sind, oder wenn die Wicklung so gebaut ist, dass sie irgendwo in Kontakt mit der Kammer-Hülse kommt.

Ich kenne das Problem insbesondere von älteren Dampfen, wo Rückstände von Liquid sich in den Gewinden der Schrauben und der Oberfläche vom Sockel ansetzen, wodurch die Schraube und damit auch der Draht keinen guten Kontakt mehr zum Sockel hat.
In den allermeisten Fällen reicht es, einfach nur die Schrauben fester anzuziehen, aber das ist halt mit den windigen Schrauben der Clone nicht so einfach, da drehen sich eher die Schraubenköpfe aus, darum habe ich mir (bei minischrauben.com) für alle meine Clone gescheite Schrauben aus Edelstahl besorgt.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.005
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#19 von Maerkchen , 12.09.2017 09:09

Es ist einfach nur schön was man von euch alles lernen kann. Danke.
@MarkPhil: Ich glaube dein Vorschlag ist könnte echt das Problem sein, denn die Schrauben greifen echt etwas schlecht und man hat Angst die fest zu ziehen. Ich werd mal auf Suche gehen.



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#20 von SPMS , 13.09.2017 16:48

Bitte berichte, was genau davon das Problemchen war!?

Ich habe bei meinem V3 mini Klon einige kleine Problemchen gehabt. Ich wollte erstmal meine Erfahrung mit dem Klon sammeln, bevor ich das Original kaputt mache. Der Klon hat die Erfahrung sogar provoziert, sogar etwas schneller als es mir lieb gewesen ist. Als erstes habe ich sämtliche Schrauben ausgetauscht, da weder der Draht richtig halten wollte, wie auch ständig aus der AFC-Schraube kleckerte. Egal, wie fest ich die Schrauben drauf geknallt habe. Beides führte natürlich zu Ohm-Schwankungen und mein AT fragte mich andauernd ob ich eine neue Coil drauf gemacht habe. Die Ersatzschrauben waren um Welten besser. Bei der Gelegenheit hab ich auch ein paar Dichtungen ausgetauscht, da die beim Klon nicht sauber verarbeitet waren.

Mein Klon hat auch noch die alte Pluspol Isolierung, sodass sich der Pluspol verdrehen kann. Es passiert gerade bei Einstellen der AFC und beim Wechseln der Coil. Mein AT dreht dann völlig am Rad. Daran erkenne ich aber sehr schnell, dass dieser Fehler passiert ist. Bei Gelegenheit werde ich auch hier für Ersatz sorgen. Beim KF5 soll es ja schon gerichtet sein. Ob es bei den Klonen der Fall ist, weiß ich nicht.

Weiterhin, weiß ich nicht, ob ich den Schaden verursacht habe, aber ich denke der Klon ist so bei mir angekommen. Jedenfalls ist das Deck an der Stelle, an der man die Watte hinein legt etwas verbogen. Daher ragt die Ecke, auf den ersten Blick kaum sichtbar, etwas mehr in Richtung Pluspol. Ich habe schon versucht die Ecke zurecht zu biegen, aber ich müsste derart viel Kraft einsetzen, dass das Überleben stark gefährdet ist. Aufgrund dieser enormen Krafteinwirkung kann ich mir nicht vorstellen, dass ich diesen Schaden verursacht haben soll. Bevor ich ihn kaputt mache, werde ich wohl den Dremel auspacken.

Ich habe jedenfalls gelernt, was ich lernen wollte. Sobald mein Konto es her gibt, ist das Original im Warenkorb. Gibt ja noch so einiges auf meiner Wunschliste. Jetzt weiß ich wenigstens schon mal grob die Richtung. Der Klon wird dann für meine Experimente herhalten müssen.

Hab übrigens jetzt mal eine Wicklung mit 10-11 Windungen drauf und komme nun auf 0,5 Ohm mit dem dicodes Draht. Bei max. 220°C kommt der Dampf etwas heißer heraus. Der Verdampfer erwärmt sich nun ganz leicht. Knapp über Körpertemperatur. Richtig heiß wird er immer noch nicht. Ich bin dennoch auf 200°C runter, da ist dann alles wie sein soll.

Heute soll eine Bestellung kommen. Hab mal einen Ni200 Draht dazugepackt. Erwarte nur lauter Ärger damit und keine wirkliche Verbesserung, da der Widerstand noch mehr in die Knie geht. Leider gab es mal wieder keinen Edelstahl-Draht in meiner gewollten Dicke. Allein von den Spezifikationen werde ich wohl beim dicodes (Sub-Ohm) oder Edelstahl Draht (>= 1 Ohm) hängen bleiben.


 
SPMS
Beiträge: 72
Registriert am: 25.08.2017
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 13.09.2017 | Top

RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#21 von Maerkchen , 13.09.2017 17:32

Hallo, an alle und nochmal vielen Dank.
Der Kay ist jetzt erstmal nicht mehr ganz so heiß. Ich glaube es war eine Mischung aus allem. Ich habe die Schrauben gewechselt und dünneren Draht (0,3mm SS304) auf 2,5mm und 7Wicklungen (0.9OOhm) gewickelt, die AFC ist voll auf. Einstellungen an der Pico 25W 200°C ohne Preheat. Gut, geschmacklich fehlt es jetzt arg aber da werd ich mich ganz langsam rantasten. Aber ich hab von meiner Frau die Erlaubnis für ein Original bekommen. Juhu.



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#22 von n1Tanaro , 13.09.2017 17:39

https://www.youtube.com/watch?v=JDB_rPbKgG4

Ohje jetzt kommt noch der Kayfun 5² mit 25mm Durchmesser...ich will den haben


 
n1Tanaro
Beiträge: 268
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#23 von Maerkchen , 13.09.2017 17:53

Wo bekomme ich den?



Maerkchen  
Maerkchen
Beiträge: 11
Registriert am: 10.09.2017


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#24 von n1Tanaro , 13.09.2017 17:54

Hat Martin im Video nicht erwähnt, also wohl noch nicht im Handel, evtl weiss ja jemand andres mehr.


 
n1Tanaro
Beiträge: 268
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun V5 (leider Clon) wird sehr heiß

#25 von n1Tanaro , 13.09.2017 22:37

Hier gibt es den Kayfun 5² mit 25mm Durchmesser.
http://www.vapebase.de/Hardware/Verdampf...-25mm::287.html


 
n1Tanaro
Beiträge: 268
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich


   

Wie verbaut ihr eure Claptons?
K6 Atomizer (By-Ka V6 by Vape Systems Clone) Liquidlöcher vergrößern

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen