Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#76 von vaping falconer , 29.09.2017 14:38

Zitat von heimchen im Beitrag #74
Nur, hatte ich da nicht irgendwo gelesen, das der Gigant Bill Gates sich auch an dieser Stiftung beteiligen würde??


Ja, hattest Du:
Zitat von vaping falconer im Beitrag #4
PMI will not be the only donor. He will have other big donations coming from more traditional sources like the Gates Foundation or Bloomberg Charities,

Man darf gespannt sein, ob's einen weiteren scream test gibt - wenn Gates oder Bloomberg tatsächlich ebenfalls spenden sollten, wird der sicher sehr laut.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#77 von heimchen , 30.09.2017 16:09

Und hier die Antwort von Yach an die WHO betr. der Diffamierung
https://www.smoke-freeworld.org/newsroom...th-organization


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#78 von Michigan , 30.09.2017 17:14

Macht schön deutlich, dass die WHO ohne Rücksicht selbst ihre ehemaligen Mitarbeiter und gar Direktoren diskreditiert. Alle Macht der WHO - da drücke ich die Daumen, dass dies kräftig gestört wird.

Dass die WHO nicht frei ist, selber Desinformation betreibet - ich hoffe, das wird ihnen noch um die Ohren fliegen.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#79 von Andi aus Bremen , 30.09.2017 17:22

Zitat
... Die WHO argumentiert damit, dass die Forschung in solch einer Stiftung immer in einem Interessenkonflikt sei, wenn sie von einer Tabakfirma bezahlt werde. ...


( https://www.welt.de/gesundheit/article16...enarbeiten.html )

Wie war das noch mit dem Glashaus und den Steinen? Wer finanziert doch gleich zu einem großen Anteil die WHO?

Aber die Pharma-Industrie hat natürlich keine wirtschaftlichen Interessen, die haben natürlich nichts anderes im Sinn, als unsere Gesundheit!



vaping falconer hat das geliked!
 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.534
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 30.09.2017 | Top

RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#80 von Michigan , 30.09.2017 17:45

Jep, der Kampf der Giganten, und dennoch sitzen alle in einem Boot. Ohne Tabakkonsum wäre BigT genauso erledigt wie BigP und deren Anti-Tabak-Gegner. Alle profitieren vom Konsum anderer. Wer will da schon ernsthaft gegen Alternativen zum Tabakkonsum antreten? BigP sicher nicht (WHO-Interessen) BigT hat da auch keine rosige Zukunft. Der Verbraucher hat aber eine Zukunft, wenn dieser Nikotin nicht mit Rauch konsumiert.

Da tun sie so, als wären sie Gegner, und reichen sich doch die Hände. Eine dritte Kraft kommt ins Spielfeld - "Schaden minimierende Lebensweise"
Wegen meiner können sich die Big-Player gegenseitig zerreißen. Das übel daran ist, dass es nicht im Interesse der Gesundheit dienlich ist.

Das Endgame-Szenario der WHO - weil in den letzten 10 Jahren der Tabakkonsum kontinuierlich angestiegen ist, denn ist das Ergebnis der WHO-Bemühungen als erbärmlich zu bezeichnen. Nicht überall - aber insgesamt.

Das Vermeiden von alternativen Nikotingenuss zu Rauch konsequent ablehnen wird der WHO noch mächtig ärger einbringen. Aber ein zurück rudern erzwingen, dazu braucht es einen Gegenspieler, der auch gegen halten kann. Das wissen sie auch. Daher wundert es mich nicht, dass Ex-Direktor Yach attackiert wird. Yach ist ein Mitspieler der WHO gewesen, und kennt den Laden und Struktur.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 30.09.2017 | Top

RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#81 von vaping falconer , 30.09.2017 18:45

Zitat von Michigan im Beitrag #80

Das Endgame-Szenario der WHO - weil in den letzten 10 Jahren der Tabakkonsum kontinuierlich angestiegen ist, denn ist das Ergebnis der WHO-Bemühungen als erbärmlich zu bezeichnen.


Dazu passt dann das hier:
http://jester-midnightmusings.blogspot.d...-damn-lies.html


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#82 von smoked , 01.10.2017 05:33

Wie jetzt, wenn die Packungen zu teuer werden hören Leute mit wenger Geld nicht einfach auf zu rauchen sondern kaufen schwarz?
Als nächstes erzählt ihr mir noch das Zigaretten mit weniger Nikotin zu mehr Tabakverbrauch führen...
Wer Abschreckbilder leid ist kann seine Zigaretten in einem anderen Behälter transportieren?

Das kann ja nicht sein, das würde ja bedeuten die WHO ist bei der Bekämpfung von Tabak so effektiv wie ein Haufen Hundesche***e...


 
smoked
Beiträge: 1.490
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#83 von vaping falconer , 01.10.2017 05:37

Das siehst Du nun aber völlig falsch! Die sind extrem effektiv darin ihre Pöstchen und die aller useful idiots weltweit zu sichern.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#84 von smoked , 01.10.2017 06:17

Zitat
effektiv darin ihre Pöstchen und die aller useful idiots weltweit zu sichern


Bestreitet ja niemeand aber das ist ja nur effektiv im Geldmachen und nicht gleich effektiv in der Bekämpfung von Tabak ;)


 
smoked
Beiträge: 1.490
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#85 von vaping falconer , 02.10.2017 19:36

Von PMI gibt's ne Antwort auf den offenen Brief von ASH, der von über 100 Organisationen unterschrieben wurde:
https://www.pmi.com/media-center/news/de...letter-from-pmi


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 02.10.2017 | Top

RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#86 von heimchen , 02.10.2017 19:41

Dieser offene Brief von PMI als Antwort bezieht sich aber auf den anderen offenen Brief von diversen Gesundheitsorganisationen
https://www.unfairtobacco.org/offener-brief-quitpmi/


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#87 von vaping falconer , 02.10.2017 21:01

Zitat von heimchen im Beitrag #86
Dieser offene Brief von PMI als Antwort bezieht sich aber auf den anderen offenen Brief von diversen Gesundheitsorganisationen
https://www.unfairtobacco.org/offener-brief-quitpmi/

Ja, sorry, ich hab's noch per Edit korrigiert. Bezieht sich auf den ASH-Brief.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#88 von vaping falconer , 08.10.2017 20:21

http://tobaccoanalysis.blogspot.de/2017/...l#disqus_thread
Michael Siegel hat eine Beraterfunktion abgelehnt.
Interessant zu lesen sind hier auch die Kommentare.

Und: Stanton Glantz ist zutiefst enttäuscht, weil ein geschätzter Tobacco Control Kollege die PMI-Stiftung begrüßt (Och, der arme Flugzeugmechaniker! ;-)):
https://tobacco.ucsf.edu/i-hope-former-a...pmis-foundation


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#89 von heimchen , 09.10.2017 09:24

Naja, gibt bestimmt noch andere Anti-Tobacco Aktivisten auf der Welt ohne Tunnelblick.
Wie kann man nur so einen Hass gegen Tabakkonzerne haben, das kann nur mit Fanatismus und Ideologie erklärt werden. Ich muss mal nachschauen, ob Siegel deren Studien mit E-cigs und Dampf auch so in der Luft zerrissen hat, so wie er es ständig mit ANTZ-Studien macht.

Habe oft Kommentare unter seinen "Verrissen" zu Negativstudien über e-cigs gelesen, und es wurde ihm sehr oft "Subjektivität" und "Widersprüchlichkeiten" vorgeworfen, nicht nur von den ATZ Kollegen sondern auch von Dampfaktivisten.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#90 von Dampfphönix , 09.10.2017 09:49

Was die Irren antreibt? Vermutlich der Wahn der in einer abgeschlossenen Denk und Ansichtsblase die Gedanken gegen die Blasenwände drückt. Der Wahn ist der vergebliche Versuch der Gedanken, sich von sich selbst zu befreien.
Aber sie können nicht raus denn draußen würden sie unter gehen und ersetzt werden.
Es ist wie mit den Geschichten aus alter Zeit. Je öfter man die erzählt um so mehr wird der Inhalt zur Dichtung, um so wahrer werden sie erlebt. Es ist Charaktersache, es gibt solche Charaktere und die suchen sich die passenden Jobs wo sie den Wahn ausleben können. Sie interpretieren (genau wie Schwester Mortler) ihr eigenes Verhalten als Stärke weil sie die Energie spüren die es braucht um den Wahn aufrecht zu erhalten. In Wirklichkeit ist es maximale Borniertheit und dümmste Unnachgiebigkeit die zur fachlichen Inkompetenz führen muss. Die WHO und deren Verbündete sind nichts als ein geballter Haufen im Wahn entstandene Inkompetenz, zumindest beim Thema Harm Reduktion beim Rauchen. Jede Ideologie funktioniert nur innerhalb einer Gedankenblase und je intensiver die Beschäftigung damit um so größer wird der Wahn, es kann nur nur noch innerhalb der Blase gedacht werden, andere Gedanken prallen von vorne herein ab. So schützt sich der Wahn, es sind Wahnsinnige.


Romilia hat das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 5.944
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#91 von Michigan , 09.10.2017 10:08

Wahn in Symbiose mit Geld und Arbeitsplätze. Viele Existenzen sind direkt und auch "indirekt" vom Tabakkonsum abhängig.
Denn gibt es noch die Gutmenschen, und einfach nur Rauch-Hasser.

Es ist ein bunter Haufen mit unterschiedlicher Motivation, eines verbindet sie - der Rauch.

Sicher ist rauchen nicht zu empfehlen, aber Alternativen dazu in einen Sack packen grob fahrlässig.

Big_P hat diese ANTZ erst zu dem machen können, wo sie heute sind. Finanzielle Unterstützung auf allen möglichen Ebenen. Das Interesse kommt von Big
_P. Alternativen zu ihren Produkten und andere Einnahmequellen (raucherbedingt) sind ein Milliardengeschäft.
Die oben genannten Aktivisten (von mir auch Fanatisten) werden genutzt, um eigene Interessen umzusetzen.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#92 von heimchen , 09.10.2017 10:17

Habs gefunden.

Von den wissenschaftlichen Studien (Vergleich Dampf mit "Atemluft" z.B. von Lorillard 2015 etc.) von BigT ist der gute M. Siegel offenbar sehr angetan und wünscht sich noch viel mehr solcher Studien, nur wer soll die alle bezahlen?? Wer hat die finanziellen Mittel?

Zitat
Combined with the existing body of scientific evidence, this study blows out of the water the argument of e-cigarette opponents that we have no idea how hazardous vaping is and that we can't be sure that vaping is significantly safer than smoking.

Nevertheless, I'm sure electronic cigarette opponents will continue to make these assertions because they are being primarily motivated by ideology and not by science.


Regt sich über die ATZ/ANTZ auf, lobt die Studien von BigT übers Dampfen, aber dann selber nicht bereit "Harmreduction" zu unterstützen, weil es von BigT finanziert wird?
http://tobaccoanalysis.blogspot.ch/2015/...-hazardous.html


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#93 von Michigan , 09.10.2017 10:28

Eine Strategie ist ja, alles von Big_T zu ignorieren, da nicht glaubwürdig.
Und wer mit Big_T einen "Kuhhandel" eingeht, der wird sozusagen "ausgestoßen"

Selbst anerkannte, namhafte Forscher/Institutionen wurde schon unterstellt, dass sie mit Big_T oder der gefährlichen E-Zig-Lobby zusammenarbeiten, und nicht ernst genommen werden sollten. Es ist schon eine Art Hexenjagt, was da läuft.
Erinnere da an die Studie aus Hamburg und Pölas Meinung "Bezahlkommandos und manipuliert".

Das Ziel ist einfach, alles unglaubwürdig machen, was nicht von der WHO unterstützt werden kann, aus ideologischen Gründen.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#94 von heimchen , 09.10.2017 10:35

Zitat von Michigan im Beitrag #93
Eine Strategie ist ja, alles von Big_T zu ignorieren, da nicht glaubwürdig.
Und wer mit Big_T einen "Kuhhandel" eingeht, der wird sozusagen "ausgestoßen"

Selbst anerkannte, namhafte Forscher/Institutionen wurde schon unterstellt, dass sie mit Big_T oder der gefährlichen E-Zig-Lobby zusammenarbeiten, und nicht ernst genommen werden sollten. Es ist schon eine Art Hexenjagt, was da läuft.
Erinnere da an die Studie aus Hamburg und Pölas Meinung "Bezahlkommandos und manipuliert".

Das Ziel ist einfach, alles unglaubwürdig machen, was nicht von der WHO unterstützt werden kann, aus ideologischen Gründen.


Was aber bei Siegel, trotz seiner Stellung als ATZ (Anti-Tabak Zealot) ja bisher überhaupt nicht der Fall war (siehe mein Beitrag), das ist ja das Schlimme. Er begrüsste und analysierte ja alle wissenschaftlichen Studien von BigT.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#95 von Michigan , 09.10.2017 11:18

Vielleicht rechnet Siegel mit Repressionen, weil er sich so nach der Ideologie der WHO auf die Seite der Tabakkonzerne stellt. Studien beurteilen ist eine Sache, aber eine von Big_T unterstützte Institution noch einmal eine andere Nummer. So kann er als "käuflich" hingestellt werden (meine Einschätzung) Und die Finanzierung über Big_T lässt eine derartige Deutung zu, unabhängig davon, ob das so ist oder nicht. Es geht da weniger nach Fakten, sondern Interessen.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#96 von vaping falconer , 09.10.2017 14:48

Siegel muss nicht mehr mit Repressalien rechnen, die hatte er schon. Mag jetzt nicht seinen Blog durchsuchen - aber ich erinnere mich an einen Artikel, wo er sagt, er sei von Verteilerlisten der Tobacco Control geflogen, weil er pro Dampf ist, und einen anderen Artikel, wo er darüber geschrieben hat, dass sein Weltbild komplett aus den Fugen geraten sei. Ich lese seinen Blog relativ regelmäßig, und meiner Meinung nach kommt er mit seinem eigenen "Karriereverlauf" nicht klar. Zuerst Glantz-Schüler und begeisterter Glantz-Fan, den er immer als seinen Mentor betrachtet hat, und über die Dampferei immer mehr aus dem TC-Weltbild gefallen. Aber nicht konsequent - er ist imho ein ANTZ und merkt die eigenen Widersprüche nicht, selbst dann nicht, wenn ihn Kommentatoren darauf hinweisen. Die Anti-Tabak-Ideologie ist zutiefst in sein Hirn reingefressen - dafür ist mMn seine Ablehnung einer Beratertätigkeit für die neue Stiftung ein gutes Beispiel. Oder er hat in der Tat "nur" Angst seiner ANTZ-Karriere endgültig den Rücken zuzudrehen und - wie sein geliebter Mentor es über Yach so schön sagte - "endgültig zur dunklen Seite zu wechseln". Lol.
Er legt oft sehr deutlich offfen, wie sehr die Tobacco Control inzwischen genau die Methoden anwendet, die sie immer der Tabakindustrie vorwirft - aber von der Ideologie gelöst hat er sich längst nicht. Wundert mich auch nicht - er ist schon so lange dabei, dass in seinem Hirn die Propaganda fest verankert sein dürfte. Sich aus lebenslangen Glaubenssätzen zu lösen ist nicht einfach, erst recht nicht, wenn's möglicherweise die eigene Karriere komplett beendet.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#97 von Michigan , 09.10.2017 15:02

Als Tabakgegner sich für E-Zigaretten einsetzen, oder positiv darüber eingestellt sein, das ist ein Bruch mit der WHO & Co.
Solch Personen sind dort unerwünscht.
Yach hat sich schon vor längerer Zeit auf die Seite der E-Zigarette gestellt, und ich rechne auch damit, dass das Ideologien Gerüst zur E-Zigarette der WHO im Laufe der Zeit zusammen bröckeln wird. Zunehmend und zu viel spricht gegen die Haltung der WHO.

Wer nicht mitspielt bei der WHO bedeutet "wir müssen leider draußen bleiben". Mir scheint, die WHO übernimmt sich derart, dass sie sich selbst gegen ihre eigenen Leute stellen wird, solange es dafür Mehrheiten gibt. Und dafür sorgen sie mit Konsequenz.

So langsam geht den WHO Aktivisten die Luft aus. Die Gründe zerbröseln zunehmend, und die betroffenen Menschen können den Haufen dort nicht mehr ernst nehmen. Und der Schaden der WHO wird größer, als das derzeit vielleicht noch wahrgenommen wird. "Wie konnte es zu einer derart fehlerhaften Beurteilung zur E-Zigarette kommen ?"
Diese Frage wird kommen, da die Fakten zur E-Zigarette das förmlich heraufbeschwören.


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#98 von heimchen , 09.10.2017 15:11

Zitat von Michigan im Beitrag #97
"Wie konnte es zu einer derart fehlerhaften Beurteilung zur E-Zigarette kommen ?"
Diese Frage wird kommen, da die Fakten zur E-Zigarette das förmlich heraufbeschwören.

Von wem?
Obwohl es schon viel gröbere Fehlbeurteilungen gab seitens WHO (siehe Tamiflu usw.) und trotz der Sendungen über deren korruptes Verhalten im Zusammenhang mit Pharma, wie auch der skandalträchtige Ausschluss von Journalisten bei deren Konferenz in Indien oder die todbringende Wurst etc.... und bestimmt gibt es da noch viiieel mehr. Und trotzdem steht diese Organisation wie eine 1 als unbestechliche und nur um die Weltgesundheit besorgte Institution, ohne die wir schon kläglich zugrunde gegangen wären...


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


MagicMike hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#99 von Michigan , 09.10.2017 15:28

Das Problem ist, dass die WHO nicht überprüft wird. Und Konsequenzen sind auch nicht zu befürchten. Es ist eine autonom wirkende Institution, wo es verbindliche, vepflichtende Verträge gibt. Solch eine mächtige Institution entgegenstellen wird schwierig.
Die machen einfach so weiter, egal was wir oder Wissenschaftler dazu sagen. Erst wenn die WHO mit dem Rücken an die Wand gepresst wird, werden sie sich etwas ducken, aber verändern wird sich nichts. Erst, wenn Konsequenzen damit verbunden werden. Und das wird intern geschehen, nicht von außerhalb. Von da muss aber der Druck kommen.

EX WHO Mitglieder oder anders denkende als "verlorene Seelen" betrachten, da sie zur dunklen Seite übergewechselt sind, das entspringt schon einer Sprache, was schon den Charakter einer Sekte hat, und nicht einer wissenschaftlich orientierten Organisation.


heimchen hat das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: 13.9.17, bloomberg.com: Philip Morris Pledges $1 Billion to Fight Smoking

#100 von vaping falconer , 10.10.2017 01:32


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


   

WHO sorgt sich um ihren Ruf
20.10.17 - SZ.de - Die "Diät-Pfeife"

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen