Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Welche Powerbank?

#1 von Melli70 , 01.10.2017 11:03

Guten morgen Ihr Lieben. Ich trage mich mit dem Gedanken eine Powerbank für Unterwegs anzuschaffen. Kann ich da irgendeine nehmen? Oder muss ich von der Leistung her etwas beachten? Ich habe keine Ahnung


Melli70  
Melli70
Beiträge: 37
Registriert am: 05.09.2017
Geschlecht: weiblich


RE: Welche Powerbank?

#2 von Lars-oha , 01.10.2017 11:25

Zum laden für AT oder generell zum laden?

Musst eigentlich nur darauf achten das die Powerbank genügend Kapazität hat. Wenns aber nur um das laden eines Akkuträgers geht, dann würde ich lieber Ersatzakkus mitnehmen. Die nehmen weniger Platz weg als eine Powerbank mit entsprechend großer Kapazität.


Dampfen fügt der Staatskasse und dem Finanzamt erheblichen Schaden zu.


 
Lars-oha
Beiträge: 471
Registriert am: 29.04.2017
Geschlecht: männlich


RE: Welche Powerbank?

#3 von Melli70 , 01.10.2017 11:38

Ich habe die endura t22 mit fest verbautem akku.


Melli70  
Melli70
Beiträge: 37
Registriert am: 05.09.2017
Geschlecht: weiblich


RE: Welche Powerbank?

#4 von Volker Hett , 01.10.2017 11:43

Für mich sind 5000mAh ein guter Kompromiss aus Kapazität und Größe. Wenn die dann noch darauf ausgelegt ist aktuelle Smartphones und Tablets zu laden, dann reicht die auch locker für die Dampfe. Schau darauf, ob sie wenigstens 1A Ladestrom abgeben kann, mehr ist besser :)


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.897
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Welche Powerbank?

#5 von LoQ , 01.10.2017 11:44

Nun es kommt ein bisken darauf an was du machen willst. Outddor für ein paar Tage ohne Strom, oder mal eben für unterwegs zwischendrin (S-Bahn, alte Regionalzüge etc.). Für ersteres würde ich dir auf jeden Fall zu einer großen Powerbank raten, am besten eine, wo du parallel auch dein Telefon anhängen kannst, sonst tun es auch weitaus kleinere, die dann abends wie die t22 wieder an den Strom gehen, sollte es notwendig sein.
Groß z.B. https://www.amazon.de/Anker-PowerCore-20...Powerbank+Anker
Klein z.B. https://www.amazon.de/Anker-PowerCore-Po...Powerbank+Anker

Anker Produkte haben mich persönlich noch nie enttäuscht.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.029
Registriert am: 07.05.2016


RE: Welche Powerbank?

#6 von smoked , 01.10.2017 12:04

Für Outdoor/Camping kann ich das hier empfehlen
https://www.amazon.de/BioLite-Revolution.../dp/B01FWRICY6/

Kommt aber in der Straßenbahn nicht so gut


 
smoked
Beiträge: 1.483
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 01.10.2017 | Top

RE: Welche Powerbank?

#7 von Melli70 , 01.10.2017 12:13

Joaa - kommt wohl wirklich nicht gut an.
Ich such nix was mehrere Tage halten muss nur mal eben so zwischendurch übern Tag falls der Saft ausgeht.


Melli70  
Melli70
Beiträge: 37
Registriert am: 05.09.2017
Geschlecht: weiblich


RE: Welche Powerbank?

#8 von LoQ , 01.10.2017 13:08

Zitat von smoked im Beitrag #6
Für Outdoor/Camping kann ich das hier empfehlen
https://www.amazon.de/BioLite-Revolution.../dp/B01FWRICY6/

Kommt aber in der Straßenbahn nicht so gut


Hast du das? Ich hatte nämlich wirklich darüber nachgedacht, allerdings hält mich die "Schwarmintelligenz" bei Amazon davon ab soviel Geld zu verbrennen, da das laden ja anscheinend absolut nicht die Stärke dieses Gadgets ist.

Sollte es nur ein Witz sein wäre es vielleicht besser das deutlicher als solchen zu benennen.

Die Anker Powerbanks habe ich beide Melli und kann sie guten Gewissens empfehlen.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.029
Registriert am: 07.05.2016


RE: Welche Powerbank?

#9 von Melli70 , 01.10.2017 13:15

Ja genau eine von Anker habe ich vor ner halben Stunde bei Amazon bestellt. Hat sich ganz gut angehört und hab halt mal gehofft das das klappt. Vielen Dank für eure Tipps.


LoQ hat das geliked!
Melli70  
Melli70
Beiträge: 37
Registriert am: 05.09.2017
Geschlecht: weiblich


RE: Welche Powerbank?

#10 von smoked , 01.10.2017 13:26

Zitat
Hast du das?


Ich selbst nicht, aber ein Bekannter von mir hat so einen und benutzt ihn um sein Smartphone beim Campen zu laden. Nunja, es funktioniert (laut Datenblatt max 2A@5V USB), hat ca 2 Std. gebraucht sein komplett leeres/totes Galaxy s4 auf knapp über halb voll zu laden (aber keine Ahnung ob das volle 2A nimmt).
Das Feuer lädt eine interne Batterie (glaube 2600 mAh) und über die wird der USB Ausgang versorgt. Eine Powerbank hat da mehr mAhs zu bieten aber wenn sie alle ist ist sie alle, latscht man durch die Berge ist der Biolite schon ne gute Sache.
Auf Campingplätzen kommt man ja teilweise schon an Steckdosen dran also wirklich eher ein Outdoor Gerät.

Ob das Konzept insgesamt wirklich stimmig ist... nasses Holz brennt halt nicht, hat schon seinen Grund warum man unterwegs sonst andere Brennstoffe benutzt als was rumliegt.


 
smoked
Beiträge: 1.483
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welche Powerbank?

#11 von AdamJensen , 01.10.2017 13:32

Ich persönlich finde Powerbanks gut, die mit einem LCD den Ladezustand in Prozent anzeigen
und halbwegs schnuckelig im Design aussehen und in die Gesäßtasche reinpassen ohne auszubeulen.

Sollte dir irgendein Gerät gefallen würde ich auch bei Youtube nach einem Review suchen.

Aufpassen muss man auch bei übertriebenen maH-Angaben wie z.B. 50000 maH.
Hier mal ein Video davon, wie groß solche Geräte sind, wenn dieser Wert tatsächlich stimmt:
https://www.youtube.com/watch?v=PxWtrXMZxWQ

So, und sucht man jetzt bei Ebay nach 50000 mah Powerbanks, dann werden fast nur zierliche
Powerbanks angezeigt, die von der Größe her vieleicht ein 10tel der angegebenen Kapazität haben können...


Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.


 
AdamJensen
Beiträge: 1.659
Registriert am: 04.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Bunkerer

zuletzt bearbeitet 01.10.2017 | Top

RE: Welche Powerbank?

#12 von Pergamon , 01.10.2017 15:21

diese 'Powerbank' hat zwar nur 6.000 mAh und ist mit rund 40 EU auch nicht gerade als günstig zu bezeichnen, bietet aber Dinge, welche für unterwegs durchaus sehr nützlich sein können:

RAVPower kabelloser SD Kartenleser, wireless Router, Wifi Repeater, 6000mAh Powerbank (Zusatzakku), kabelloser Zugriff auf Festplatten und USB Sticks, SD SDXC bis zu 256 GB
https://www.amazon.de/gp/product/B00VUGUPH6

Ich habe mir das Teil vor ca. einem Jahr zugelegt, weil ich unabhängig von einem PC unterwegs Daten von einer SD-Karte auf eine externe 2,5 Zoll HD oder USB-Stick verschieben wollte.
Zudem waren die W-LAN und LAN-Funktionalität in Bezug auf Card-Reader und USB-Anschluss sehr praktisch, wenn man in fremden Gefielden Anschluss sucht.

Das einzige Manko ist der USB 2.0 Anschluss, der für Datenübertragungen sehr zeitraubend ist. Trotzdem sind Datenübertragungen von z.B. SD-Card auf 2,5 Zoll HD netzunabhängig für viele Stunden möglich dank der eingebauten Powerbank.

Das Teil ist zudem sehr klein - in etwa so gross wie ein Akkuträger mit 2x 18650er Akkus - und passt somit in jede Hosentasche.
Steckt man eine SD-Karte rein und aktiviert W-LAN, hat man zudem einen netten Multimedia-Server für unterwegs, der den Speicher eines Smartphones deutlich erweitern kann.
Die Selbstentladung, welche jede Powerbank mehr oder weniger stark inne hat, ist bei dieser sehr gering. Hab diese seit über einem halben Jahr nicht mehr geladen und einige Spielereien mit gemacht per LAN und W-LAN und angeschlossenen USB-Geräten wie USB-Stick oder externe Festplatte - und die Kapazität liegt immer noch bei ca. 75%.
Ich kenne da andere Powerbanks, welche nach wenigen (1-2) Monaten erst mal wieder geladen werden müssen, weil sie sich selber leergelutscht haben.


www.vapesoft.de​; - Liquidrechner, Basenrechner, Wickelrechner, Leistungsrechner u.v.m. in einem Paket


LoQ hat das geliked!
 
Pergamon
Beiträge: 16
Registriert am: 11.03.2014
Geschlecht: männlich


RE: Welche Powerbank?

#13 von LoQ , 05.10.2017 14:01

"Xtorm bringt eine 10.000-mAh-Powerbank in den Handel, die Militärstandards erfüllt. Die Waterproof Power Bank Limitless 10.000 ist ein echtes Survival-Gadget für die Mobilgeräte beim Outdoor-Trip."

Hat allerdings auch seinen Preis: 90,-€

Gefunden: https://www.notebookcheck.com/Xtorm-AL42...o.256256.0.html


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.029
Registriert am: 07.05.2016


RE: Welche Powerbank?

#14 von GrafDampf , 05.10.2017 21:39

Richtig grosse Powerbanks verwende ich beim Campen, da hängt dann auch der autarke Miniwohnwagen dran.
Im Alltag verwemden wir nur noch die Soshine-Powerbanks, egal, ob fürs Dampfen, Handy oder Tablet. Sind technisch genial, leicht und preisgünstig. Gefüttert werden sie mit den eigenen 18650er Akkus. Damit wird es zugleich auch zur Aufbewahrungs- und Transportbox mit Lademöglichkeit.

https://www.akkuteile.de/power-bank-mobi...gie/power-bank/

Forenrabatt nicht vergessen. ;-)


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


 
GrafDampf
Beiträge: 943
Registriert am: 11.02.2013
Geschlecht: männlich


   

Mod mit 2 oder 3 Akkus und reverse charge Funktion
Melo3 kaputt - Neuer Verdampfer gesucht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen