Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#76 von Michigan , 12.10.2017 16:39

Es wäre ein kluger Schachzug von Big_T, nur verkapselte Systeme in den Markt bringen zu lassen. Darauf basiert in erster Linie die Produktrichtung derer Geräte. Und mit einem. Wenn das nicht reicht kommt noch die "Manipulations-Sicherheit" damit ist die Dampfe von heute kaputt zu bekommen.

Ich ahne auch, dass sich da noch was zusammen braut, was gar nicht gut ist.


 
Michigan
Beiträge: 3.347
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#77 von vaping falconer , 12.10.2017 16:40

Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #74
Offenbar hat Sauron gerade einen neuen Batch an Orks vom Stapel gelassen.

Dann werfe ich mal das hier in den Raum: 11.10.2017: The World Bank's quiet evolution on tobacco taxes
bzw.
https://www.devex.com/news/q-a-the-world...cco-taxes-91259


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#78 von vaping falconer , 12.10.2017 16:41

Zitat von Michigan im Beitrag #76
Es wäre ein kluger Schachzug von Big_T, nur verkapselte Systeme in den Markt bringen zu lassen. Darauf basiert in erster Linie die Produktrichtung derer Geräte. Und mit einem. Wenn das nicht reicht kommt noch die "Manipulations-Sicherheit" damit ist die Dampfe von heute kaputt zu bekommen.

Ich ahne auch, dass sich da noch was zusammen braut, was gar nicht gut ist.


Das wäre dann auch ne Erklärung für das, worüber ich schon so lange rätsele: Warum wirft Big T immer noch keine oder nur wenige gescheite Geräte, wie sie jetzt aktuell sind, auf den Markt?


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#79 von heimchen , 12.10.2017 16:45

Zitat von vaping falconer im Beitrag #78
Zitat von Michigan im Beitrag #76
Es wäre ein kluger Schachzug von Big_T, nur verkapselte Systeme in den Markt bringen zu lassen. Darauf basiert in erster Linie die Produktrichtung derer Geräte. Und mit einem. Wenn das nicht reicht kommt noch die "Manipulations-Sicherheit" damit ist die Dampfe von heute kaputt zu bekommen.

Ich ahne auch, dass sich da noch was zusammen braut, was gar nicht gut ist.


Das wäre dann auch ne Erklärung für das, worüber ich schon so lange rätsele: Warum wirft Big T immer noch keine oder nur wenige gescheite Geräte, wie sie jetzt aktuell sind, auf den Markt?

Klar, die warten jetzt einfach mal ab. Ihre Geräte erfüllen ja jetzt schon sämtliche Norm und Kriterien, was "Kindersicherheit" angeht. BigT spielt es auch keine Rolle, wie sie eingestuft werden, denn es bleibt ja immer ein "Tabakprodukt" - So ein paar kleine Liquidserien und Tankverdampfer haben sie zwar am Laufen, aber die schmerzen nicht, wenn sie vom Markt genommen werden müssen, da wurde auch nicht viel rein investiert, die Vorlagen hatten sie ja von Innokin und Eleaf.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.449
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#80 von Kuscheldampfer , 12.10.2017 16:57

Zitat von vaping falconer im Beitrag #78
Warum wirft Big T immer noch keine oder nur wenige gescheite Geräte, wie sie jetzt aktuell sind, auf den Markt?


Weil man langfristig mit nachfüllbaren Systemen nicht ausreichend Kohle macht. Bei den Kartuschenteilen, die mit nichts anderem kompatibel sind als mit sich selbst, kann man die Konsumenten nach Gutdünken melken und muss sich nicht vor Selbstmischern mit China-Nikotin und dergleichen fürchten. Es war uns doch allen bereits nach der Verabschiedung der TPD2 vor 3 Jahren klar, dass dabei Big-T heftig mitgemischt hat und bei hartnäckiger Anwendung der Bestimmungen (auslauf,- kinder- und bruchsicher) kein einziger Tank konform wäre. Ich dachte allerdings, dass die Suppe nicht so heiß gegessen werden würde, weil dann die Bestimmungen zu den Liquids sinnlos wären (die man schließlich irgendwo einfüllen muss). Einiges weist nunmehr daraufhin, dass das übertriebener Optimismus gewesen sein könnte.

Prognose: Im Jahr 2040 erziehlen Flashis und Kayfune Baujahr 2015 Höchstpreise bei internationalen Auktionen.


MagicMike hat das geliked!
 
Kuscheldampfer
Beiträge: 512
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz

zuletzt bearbeitet 12.10.2017 | Top

RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#81 von Desti , 12.10.2017 17:00

Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #74
...... Interessanterweise wurde nahezu zeitgleich in Kanada der Vorschlag ventiliert, offene Systeme zu verbieten. Nachdem ich den Kollegen vom "AIO Case in Germany" berichtet habe, glaubt von denen niemand an einen Zufall. Da ist im Hintergrund was ganz Schlimmes am gären. Offenbar hat Sauron gerade einen neuen Batch an Orks vom Stapel gelassen.....



Stellenausschreibung: Gandalf gesucht, wenn du Langeweile hast, dann lass doch mal eine Bewerbung hier @Kuscheldampfer, bekommst auch so einen coolen Stab und ein Spitzhut würde dir bestimmt auch stehen.

Sie mal an, das riecht doch wieder nach einer konspirativen Aktion.
Ich glaube nicht das ein Mitbewerber den Auslöser gedrückt hat. Wenn er Pech hat, sind seine Waren auch betroffen. Auslaufsicher ist wohl wirklich kein Verdampfer, Pyrex-Glas oder Plastetank bruchsicher? Im diesem Leben nicht mehr. Fehlt noch Kindersicher, alle 3 Punkte werden laut TPD2 gefordert, von daher müssen wir uns jetzt nicht wundern, da hilft es auch nicht ein Geschrei zu erheben, das Tabak, Alkohol ungleich gefährlicher sind, bei der e-Zigarette sind diese explizit genannt, bei anderen Produkten nicht.

Was noch fehlt ist das, wozu eigentlich die Wartefrist dienen soll, das Genehmigungsverfahren für die angemeldeten Geräte. Dazu fehlen derzeit noch die Prüfungsvorschriften, die werden gerade erstellt. Ich glaube mich daran zu erinnern, das Bernd selbst mal auf einer Messeveranstaltung geäußert hat, das dieser Vorgang mindestens 5 Jahre dauert, eh man entsprechende Vorschriften erarbeitet hat.

Mir geht schon den ganzen Tag durch den Kopf, ob nicht ein enttäuschter Kunde der Behörde einen Tipp gegeben hat. Das ausgesuchte Labor, hat dann wohl Pyrex Glas nicht für bruchsicher gehalten, einen Kindersicheren Verschluss vermisst, so in etwa könnte ich es nachvollziehen, einzig die hohen Nickelwerte passen dann nicht so ganz ins Bild.

Etwas später kam mir dann die Tabaklobby in den Sinn, die haben geschlossene Systeme, für die ein Vorteil, somit könnte man die ungeliebten Dampfen vom Markt verbannen.
Vielleicht spielt die WHO auch den Ball, wenn Bernd schon berichtet was in Kanada auf der Agenda steht.

Gruß
Desti


======================================================
Ich kaufe nur noch bei Händlern die aktiv gegen die TPD2 klagen, bzw. eine Klage
finanziell unterstützen.


 
Desti
Beiträge: 149
Registriert am: 14.03.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Brühl

zuletzt bearbeitet 12.10.2017 | Top

RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#82 von heimchen , 12.10.2017 17:07

Also in Kanada wurde gerade wieder THR aus ihrem Bill genommen, trotz Einwurf von Canada Health, einfach aus dem Bill S5 gestrichen. Vaping ist hazardous and dangerous, Punkt. (so ganz knapp zusammengefasst), und muss genau so gehandelt werden auf dem Markt wie Tabakkippen. Dem Staat ist "THR" völlig wurscht.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.449
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#83 von Desti , 12.10.2017 17:13

Zitat von heimchen im Beitrag #82
Also in Kanada wurde gerade wieder THR aus ihrem Bill genommen, trotz Einwurf von Canada Health, einfach aus dem Bill S5 gestrichen. Vaping ist hazardous and dangerous, Punkt. (so ganz knapp zusammengefasst), und muss genau so gehandelt werden auf dem Markt wie Tabakkippen. Dem Staat ist "THR" völlig wurscht.

jetzt musst ich aber nachdenken was THR heißt. Alles gut bin selbst darauf kommen. Wie schnell du immer das Zeug zusammensuchst Heimchen :-). Übrigens Galadriel ist blond, wenn du mit einem Schwert in der Hand neben Bernd stehen willst, musst du nur noch die Haare färben .



Gruß
Desti


======================================================
Ich kaufe nur noch bei Händlern die aktiv gegen die TPD2 klagen, bzw. eine Klage
finanziell unterstützen.


 
Desti
Beiträge: 149
Registriert am: 14.03.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Brühl


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#84 von Kuscheldampfer , 12.10.2017 17:14

Zitat von Desti im Beitrag #81
Ich glaube mich daran zu erinnern, das Bernd selbst mal auf einer Messeveranstaltung geäußert hat, das dieser Vorgang mindestens 5 Jahre dauert, eh man entsprechende Vorschriften erarbeitet hat.


Richtig. Habe nur das entscheidende Wort noch eingefettet. Die europäische Norm wird von vernünftigen Leuten erstellt (ich bin zwar Mitglied bei CEN, schaue aber nur zu), wobei vier thematisch getrennte Arbeitsgruppen sich durch die haarsträubend schwammigen Formulierungen der TPD2 kämpfen müssen. Und bei den Entscheidungen über die jeweiligen Normen wird Einstimmigkeit angestrebt. Das geht logischerweise nicht von heute auf morgen.

Unser österreichischer Sauron, MR Pietsch im Gesundheitsministerium, beklagt sich seit Beschluss der TPD2, dass sie von der EU-Kommission keine delegierten Rechtsakte (also quasi Verordnungen) bekommen, wie die Direktive konkret umzusetzen ist. So sehr ich mich mit dem Pietsch regelmäßig in die Haare bekomme, in dem Fall verstehe ich seinen Ärger.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 512
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#85 von smoked , 12.10.2017 17:16

Zitat
Prognose: Im Jahr 2040 erziehlen Flashis und Kayfune Baujahr 2015 Höchstpreise bei internationalen Auktionen


Im Jahr 2040 bekomme ich eine digitale Kopie von jemandem der einen 3d Scan der Teile gemacht hat und drucke mir das Teil einfach aus.

Akkuträger kann man quasi schon jetzt ausdrucken (auch in Edelstahl) und mit Platine versehen, 510er und Batteriefach rein und (fast) fertig.
Microcontroller-Hobbyplatinen werden wohl kaum verboten und bei Bedarf kann man schnell einen AT-Controller daraus machen der sich ungehindert übers Internet verbreiten kann (genau wie Modelle fürs Drucken).

Ich glaube nicht das eine Prohibition praktisch durchführbar wäre. Es würde nur ein neuer Schwarz- Graumarkt geschaffen.

Wir brachen auch nicht Gandalf und Galadriel sondern die dummen Hobbitse die freiwillig zum Vulkan latschen

Also Haare auf den Zehen hab ich ja schon...


vaping falconer und heimchen haben das geliked!
 
smoked
Beiträge: 1.484
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 12.10.2017 | Top

RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#86 von Michigan , 12.10.2017 17:44

Wir müssen nun erst einmal abwarten, was sich daraus entwickelt. wenn dieser Vorgang Bestand hat, denn haben die Gegner ihr ganz eigenes Gateway gefunden.
Ich rechne auch damit, dass der Gesetzgeber da nachliefern muss, und eine "Richtlinie" erwartet wird. Wie die aussehen mag, das vermag ich mir gerade nicht vorzustellen.

Ich betrachte es auch so, es brennt, und zwar gewaltig.

Wenn dieser Vorgang Bestand hat, denn haben die Gegner ihr ganz eigenes Gateway gefunden. Aber jeden Händler ein Verbot für jeden Gerätetyp nachweisen - aua.
Ich rechne auch damit, dass der Gesetzgeber (EU-Verordnung/Norm...) da nachliefern muss, und eine "klare Richtlinie" erwartet wird. Wie die aussehen mag, das vermag ich mir gerade nicht vorzustellen.

Mit der TPD2 Vorgabe kann der Markt eingeschränkt werden, aber wie Bernd das schon schrieb, es war bekannt. Zum finale Schlag gegen heutige Verdampfer auszuholen scheint in Vorbereitung zu sein.

Ich gehe ab sofort ganz pfleglich mit meinen Verdampfern um, wer weiß, könnte eine Goldgrube werden. Aber da ich damit geizig bin, werde ich sie wohl behütet lagern um selber zu nutzen.

Eines ist doch auch klar, ein guter Verdampfer kann viele, viele Jahre seinen Dienst tun, ich nutze immer noch alte Verdampfer, die sind einfach nicht kaputt zu bekommen, rosten nicht, und Watte und Draht wird sicher kein Thema. Und auf dem Dunkelmarkt wird ein neuer Markt eröffnet. Ich schätze, das Dark-Net wird noch größer, statt kleiner. Und klar, Geschäfte beruhen immer auf Angebot und Nachfrage.

Derzeit ist es ja so, dass nicht nur die Händler angeschmiert sind (auch wenn es derzeit nur einen betrifft) auch die Hersteller sind ganz schön gefordert.
Wahrscheinliche (wenn notwendig) Lösung - es wird irgendwann eine Sicherungs-Schraube geben, die eine Fixieruing gewährleistet, und nur mit Spezial- Werkzeug zu lösen/feststellen ist.

Ist ja nicht so, dass solch Möglichkeit einer Lösung nicht möglich ist. So wird der Verdampfermarkt nicht eingeäschert. Dazu reicht eine Bohrung mit passender Sicherungs-Schraube, um eine Verbindung nicht mehr öffnen zu können. Das Glas kann (und wird auch schon Teils) mit einer Schutzverkleidung versehen. Vollmetall ist auch möglich, mit kleinem Sichtfenster. Nee, so sind die Verdampfer nicht vom Markt zu verdrängen.

Es würde jedoch den Markt aufmischen, was ja durchaus auch mal gut ist, und die Händler/Vertriebe sich zusammen raffen, statt sich gegenseitig anzuklagen. Weil, ohne gemeinsame Front und auch finanziellen Topf wird das ein Händler nicht schadlos überstehen, wenn die Mittel für Klagen fehlen, so einfach aufgegeben werden muss.

Daher, ich kann heute noch nicht sagen, wie sich dieser Vorgang auswirken wird. Derzeit bleibt es wohl bei diesem einem Vorfall, und der eine Händler ist betroffen. Also noch brennt nix deftig, aber das Ende nicht abzusehen.

Ich habe hier noch ältere Verdampfer, die haben unten am 510 eine Bohrung, wo eine Schraube drin sitzt. Da wird das Liquid eingefüllt. Unmöglich das ohne Werkzeug zu schaffen.

Was ich damit deutlich machen möchte, es gibt gar sehr einfache Methoden, genügend Schutz über den jetzigen Standard in technischer, unkompliziert Form umzusetzen.
Daher habe ich keine Bange, dass Verdampfer generell vom Markt gefegt werden können.

Wie das im einzelnen Aussehen kann, was die Behörden im Falle einer ungünstigen Situation für uns machen werden, das ist auch noch offen. Ich rechne eher damit, dass weitere Verbote nicht ausgesprochen werden sollen, bis das endgültig geklärt wurde, was unter "Kindersicher" zu verstehen ist. Und Klagen eingehen, das mag auch eine Behörde nicht gerne.

Ich denke auch nicht, dass ein ganzer Markt von heute auf morgen ohne Fristen plattgemacht wird. Wahrscheinlicher ist wohl, dass Forderungen umgesetzt werden müssen, die derzeit noch gar nicht vorhanden sind. Das bleibt denn abzuwarten.

Diese Unsicherheit ist erbärmlich, und provoziert. Statt die Voraussetzungen vorab zu klären wird im Nachherein ein übles Spiel betrieben, auch wenn es ungewollt daraus resultiert.


 
Michigan
Beiträge: 3.347
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#87 von GrafDampf , 12.10.2017 17:45

Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #84

Unser österreichischer Sauron, MR Pietsch im Gesundheitsministerium, beklagt sich seit Beschluss der TPD2, dass sie von der EU-Kommission keine delegierten Rechtsakte (also quasi Verordnungen) bekommen, wie die Direktive konkret umzusetzen ist. So sehr ich mich mit dem Pietsch regelmäßig in die Haare bekomme, in dem Fall verstehe ich seinen Ärger.



U.a. zum Nachfüllmechanismus gab es ja einen solchen Rechtsakt der EU-Kommission.
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/D...16D0586&from=EN

Wenn es da aber auch bereits heißt,

Zitat
Er bedingt die Verwendung eines Nachfüllbehälters, der über einen sicher befestigten Ausgießer von mindestens 9 mm Länge verfügt, welcher dünner ist als die Öffnung des Tanks der elektronischen Zigarette, für die er verwendet wird, und bequem dort hineinpasst,...



... dann könnte man - bei bös meinender Behördenschreibttischlesart - auch zum Ergebnis kommen, ein nachfüllbarer Tank dürfte also nur über ein entsprechendes Nachfülllöchlein verfügen und sonst gar nichts. Die Alternative, den ganzen Tank aufzuschrauben? Nix da.

Kurz, auch die wenigen delegierten Rechtsakte müssen keineswegs entzücken oder auch nur Dinge wirklich klären.


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


 
GrafDampf
Beiträge: 943
Registriert am: 11.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#88 von vaping falconer , 12.10.2017 17:57

Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #84
Die europäische Norm wird von vernünftigen Leuten erstellt (ich bin zwar Mitglied bei CEN, schaue aber nur zu), wobei vier thematisch getrennte Arbeitsgruppen sich durch die haarsträubend schwammigen Formulierungen der TPD2 kämpfen müssen.

Ist doch schön, dass über die Dampfe so viele neue (steuerfinanzierte) Jobs entstehen.
*Ironie off*


Dampfer-Manfred hat das geliked!
 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#89 von Desti , 12.10.2017 18:01

Zitat von Michigan im Beitrag #86
Ich denke auch nicht, dass ein ganzer Markt von heute auf morgen ohne Fristen plattgemacht wird. Wahrscheinlicher ist wohl, dass Forderungen umgesetzt werden müssen, die derzeit noch gar nicht vorhanden sind. Das bleibt denn abzuwarten.


Erinnerst du dich noch, wie lange das Versandhandelsverbot in Österreich benötigte, um wirksam zu werden?

Leider, richten sich die Gesetzgeber nicht nach dem was der Einzelne für logisch, vernünftig oder sinnvoll erachtet.
Gruß
Desti


======================================================
Ich kaufe nur noch bei Händlern die aktiv gegen die TPD2 klagen, bzw. eine Klage
finanziell unterstützen.


 
Desti
Beiträge: 149
Registriert am: 14.03.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Brühl


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#90 von Kuscheldampfer , 12.10.2017 18:03

Zitat von vaping falconer im Beitrag #88
Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #84
Die europäische Norm wird von vernünftigen Leuten erstellt (ich bin zwar Mitglied bei CEN, schaue aber nur zu), wobei vier thematisch getrennte Arbeitsgruppen sich durch die haarsträubend schwammigen Formulierungen der TPD2 kämpfen müssen.

Ist doch schön, dass über die Dampfe so viele neue (steuerfinanzierte) Jobs entstehen.
*Ironie off*



Nix da! Alles ehrenamtlich, man bekommt nicht mal die Reisekosten ersetzt. Und für die nationale Mitgliedschaft muss man (jedenfalls in Ö) bezahlen, was für mich die Uni übernommen hat. Zumeist sitzen in diesen Kommittees Leute von betroffenen Firmen, die ein massives Eigeninteresse an sinnvollen Normen haben. Beim Dampfen sind natürlich ebenfalls Leute aus der Industrie dabei, aber auch Dampfaktivisten und Wissenschaftler.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 512
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#91 von Michigan , 12.10.2017 18:04

In Deutschland gibt es eine Alters/Ausweis-Kontrolle, wo in doppelter Hinsicht das Alter überprüft wird, und nur an dem Besteller ausgeliefert werden darf, oder einem erwachsenen mit Berechtigung. Dies gibt es in Österreich so nicht. Und der Jugendschutz so angeblich nicht sicher zu stellen. Das ist eine andere Nummer.


 
Michigan
Beiträge: 3.347
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#92 von heimchen , 12.10.2017 18:20

Zitat von Michigan im Beitrag #91
In Deutschland gibt es eine Alters/Ausweis-Kontrolle, wo in doppelter Hinsicht das Alter überprüft wird, und nur an dem Besteller ausgeliefert werden darf, oder einem erwachsenen mit Berechtigung. Dies gibt es in Österreich so nicht. Und der Jugendschutz so angeblich nicht sicher zu stellen. Das ist eine andere Nummer.


Tabak + Zubehör konnte man aber auch schon vor dem "neuen" JuSchG also schon immer auch online bzw. per Versand in Deutschland bestellen, was aber in Österreich schon immer verboten war. Man hat in DE einfach für den Versandhandel von Tabakprodukten (worunter ja auch die e-cigs fallen) "neu" die +18 bzw. die doppelte Alterskontrolle eingeführt, anstatt den gesamten Versandhandel mit Tabakprodukten zu verbieten.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.449
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#93 von vaping falconer , 12.10.2017 19:29

Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #90
Zitat von vaping falconer im Beitrag #88
Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #84
Die europäische Norm wird von vernünftigen Leuten erstellt (ich bin zwar Mitglied bei CEN, schaue aber nur zu), wobei vier thematisch getrennte Arbeitsgruppen sich durch die haarsträubend schwammigen Formulierungen der TPD2 kämpfen müssen.

Ist doch schön, dass über die Dampfe so viele neue (steuerfinanzierte) Jobs entstehen.
*Ironie off*



Nix da! Alles ehrenamtlich, man bekommt nicht mal die Reisekosten ersetzt. Und für die nationale Mitgliedschaft muss man (jedenfalls in Ö) bezahlen, was für mich die Uni übernommen hat. Zumeist sitzen in diesen Kommittees Leute von betroffenen Firmen, die ein massives Eigeninteresse an sinnvollen Normen haben. Beim Dampfen sind natürlich ebenfalls Leute aus der Industrie dabei, aber auch Dampfaktivisten und Wissenschaftler.



Na, das ist doch mal wenigstens tröstlich, dass der Wahn nicht von Steuergeldern finanziert wird.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#94 von kaimichael , 12.10.2017 19:56

Zitat von smoked im Beitrag #4
Tja, wer konnte schon ahnen das so bescheuerte wischiwaschi Formulierungen in der TPD und in der deutschen Umsetzung zu solchen Sachen führen würden

War eigentlich nur eine Frage der Zeit bis entweder die Medienberichte oder gar feindlich Gesinnte (oder beides) in so einem Anonymen Tip resultieren.
Ultrabeknackt und überflüssig - check, aber überraschend finde ich das persönlich nicht.

Das wird auch nur die Spitze des Eisbergs sein, vergesst nicht die "3 Länder Regel" zum europaweiten Verbot von Geräten, selbst was in Deutschland vielleicht gerade noch gut geht kann woanders ganz verschieden ablaufen und wir stehen hier dann trotzdem im Regen. Es geht wohl bald richtig zur Sache wenn das nicht nur das Blei ist was ich im Urin habe.

Bleibt nur noch eine Frage: wer besorgt denn jetzt die Helme und Pflastersteine?

die gesetzesvorgaben der EU haben enorme tragweite...wenn man unterstellt, die jetzige auslegung ist nur auf schlamperei bei der richtlinienfassung zurückzuführen: ich erwarte einfach, dass sich die "verantwortlichen" ihrer tragweite bewusst sind - "fehler" wie diese dürfen einfach nicht passieren (man muss sich nur vor augen halten, dass dieselben pappnasen "interkontinentalverträge" wie ttip und ceta abnicken). es ist aber auch gut möglich, dass diese auslegungsentwicklung bewusst mit einkalkuliert wurde...wie dem auch sei: das alles lässt mein ohnehin nicht sonderlich ausgeprägtes vertrauen in diesen moloch weiter schwinden.


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 5.019
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#95 von Michigan , 12.10.2017 22:30

Auf Dampftuber TV YouTube
Es wurde berichtet, dass die sehr hohen Messwerte der Metalle, Nickel und andere aus einem eklatanten Messfehler resultieren. Bei dem Messverfahren wurde anscheinend der versilberte Pluspol anvisiert, was diesen Fehler erklärt.
Ich kann das nur ungefähr wiedergeben, Simon berichtete davon. Da werden wir noch genaueres zu erfahren.
Auch wurde nur ein Gerät getestet, keine Kontrollmessung oder generell ein Test mit einem anderen Gerät wiederholt. Auch zu den Angaben zur Kindersicherung würde sich geäußert, dass es da eine Einschätzung ist, da nur2 Umdrehungen zum öffnen notwendig waren.

Das ist alles sehr dünnes Eis.

Es wurde auch nach Hamburg weitergeleitet, der Importeur wird sich da wohl nicht mit der "Einschätzung" zufriedengeben.

Auch, erst ein richterliche Urteil kann diesen Punkt klären, um in Zukunft die Luft raus zu nehmen.
Weil auch die Befürchtung berechtigt ist, dass andere Vorgaben aus dem Gesetz denn angegangen werden, wie manipulationssicher. Auch so ein wackeln Kandidat.


 
Michigan
Beiträge: 3.347
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#96 von sunnymarie32 , 12.10.2017 23:06

Zitat von Blaudampfer im Beitrag #29
Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #26
ich frag mich bei dem ganzen Sch.. schon wieder vor allem eines: "wer bzw. was qualifiziert ein chemisches Lebensmittellabor überhaupt, über technische Dinge ein (möglicherweise) rechtsverbindliches Gutachten zu erstellen ?!" ...


Die Frage ist falsch gestellt, sie müsste lauten warum wurde sie dort untersucht?
Die Antwort lautet: Weil die Inhaltsstoffe der E-Zigarette, also des Liquids dem Lebensmittelrecht unterliegen.


tja.... eben das versteh ich nicht - immerhin gehts ja um ein technisches Gerät und nicht um deren (fiktiven) Inhalt, schließlich waren die beauftragt, die "Verkehrsfähigkeit" der AIO zu beurteilen und die wird nun mal ohne Liquidfüllung verkauft, so das diese in dem Fall überhaupt nicht zur Debatte stehen dürfte... der etchnische Zustand des Autos, mit dem der örtliche Fleischer seine Warten aufn Markt bringt geht die ja auch nen feuchten Kehrricht an


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32
Beiträge: 2.237
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#97 von vaping falconer , 12.10.2017 23:11

Zitat von Kuscheldampfer im Beitrag #74
Interessanterweise wurde nahezu zeitgleich in Kanada der Vorschlag ventiliert, offene Systeme zu verbieten. Nachdem ich den Kollegen vom "AIO Case in Germany" berichtet habe, glaubt von denen niemand an einen Zufall.


Zu Kanada:
"The agency has announced that all vaping products that contain nicotine must have child-resistant caps, including tanks ..."
http://vaping360.com/health-canada-vaping-regulations/

Ich werfe noch mal den neuen Sauron in den Diskussionsraum: Die Weltbank ist dabei sich - weltweit, versteht sich - in die Tobacco Control reinzuhängen. https://www.devex.com/news/q-a-the-world...cco-taxes-91259

Das sind doch keine Zufälle, oder?


 
vaping falconer
Beiträge: 3.798
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#98 von smoked , 12.10.2017 23:21

Dampfen kaputtregulieren und dann kommen die "Retter" von BigT?

Scheint ja schon ne Weile der Plan zu sein...


 
smoked
Beiträge: 1.484
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 12.10.2017 | Top

RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#99 von SiYing , 12.10.2017 23:33

Kindersicherung hin oder her.
Spästestens wenn der Verdampfer sifft, weil die Kleinen die Watte nicht richtig verlegt haben, könnern die die Topcap gar nicht mehr abschrauben....

so flutschich sind die Finger


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.690
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer

zuletzt bearbeitet 12.10.2017 | Top

RE: 11.10.17 - VSI - Verkaufsverbot für die eGO AIO Pro C!

#100 von Michigan , 12.10.2017 23:48

Wichtig ist erst einmal, dass ein Messfehler zu den enorm hohen Werten an Metallen geführt hat, und die Einschätzung "Kindersicher " auch nach "subjektive" Einschätzung erfolgte, und keine weitere Überprüfung anderer baugleiches Geräte stattgefunden hat. (Sonderfall?) Die
Dies zusammen genommen ist für ein Gutachten, den Handel zu untersagen, mehr als dünn, wenn nicht schon fahrlässig.
Daher, ich denke, da können wir etwas entspannter werden.


Ralf24 hat das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 3.347
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


   

Philgoods Liquidhimmel: Dampfpalaver Oktober 2017
Messe Oberhausen -revisted-




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen