Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#1 von desperad0s , 03.11.2017 14:41

Hallo liebe Mitdampfer,

mein Name ist Hendrik, ich bin 25 jahre alt und nun nach etwa 10 Jahren Zigarettenrauch, endlich rauchfrei.
Habe mich in einem Laden bei mir vor Ort (Krefeld) vor gut 1 1/2 Wochen informieren lassen und mir dann die Pico 75w mit einem Melo 3 Mini-Tank mitgenommen.

Vor Ort wurde mir dort der 0.3 Ohm-Coil installiert und ich hatte seitdem keine Gedanken mehr an eine Zigarette und empfinde den Geruch von solchen als enorm ekelhaft, geht es da noch wem so? :P

Ich weiß nicht, ob es erwünscht ist hier direkt mit einem Problem aufzufahren, aber ich tue es trotzdem mal, kann es ja zur Not noch rauseditieren:

Ich bin gestern also noch mit ein paar Zügen ins Bett gegangen, habe die Dampfe in den Schlafmodus geschickt um am nächsten morgen ein paar Züge zu nehmen. Dampfe im Wattage Mode mit 30 Watt und bin damit bisher immer zufrieden gewesen (guter Geschmack mit ordentlicher Dampfentwicklung). Nach 2-3 Zügen allerdings habe ich heute einen extrem beißenden, verkokelten Geschmack gehabt und mich schon gewundert warum. Denn mir wurde gesagt, dass bei normalen Betrieb die Coils wohl alle 3-6 Wochen gewechselt werden müssen. Meiner ist jetzt gerade ein mal 8-9 Tage in Betrieb gewesen, habe mir aber nichts dabei gedacht und nach längerem rumprobieren endlich geschafft den alten Coil rauszubekommen und durch den 0.5 Coil zu ersetzen. Allerdings habe ich mich vorher auch schlau gemacht und ihn ordentlich geprimed (durch die mittlere Öffnung mit drehen) und durch die kleinen Löcher direkt beträufelt. Es lief dann unten auch etwas "Excessliquid" wieder herraus. Danach habe ich den Coil eingebaut und den Tank befüllt und noch etwa 30 Minuten sitzen und ziehen lassen. Danach habe ich extra noch die Lufzufuhr auf und zugedreht und mehrere Züge genommen ohne zu befeuern.

Die ersten 10-15 Züge waren danach auch schon ganz lecker, gerade will ich wieder ziehen und merke wieder diesen brennenden Geschmack (habe meine Wattanzahl nur zwischen 30 und 35Watt variiert, in kleinen Schritten)

Wie kann das sein und was kann ich jetzt tun? Verspüre gerade enormen Suchtdruck und würde gerne dampfen oder rauchen, habe aber Angst, dass das jetzt schädlich ist.

Hoffe mir kann da jemand erfahrenes helfen.

P.S.: Habe mir vor 2 tagen noch das Smok Alien 220W Kit bestellt mit extra Akkus (kommt aber erst am Montag) und wollte die Pico eigentlich meiner Schwester für den Übergang geben..



desperad0s  
desperad0s
Beiträge: 4
Registriert am: 03.11.2017


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#2 von grinchbert , 03.11.2017 17:06

Hallo und herzlich willkommen im Dampfertreff!
Du scheinst mit deinem Melo und den dazugehörigen Coils alles richtig gemacht zu haben! Ich kann mir nur vorstellen, dass es an der Coil liegt,, die du eingesetzt hast. Wahrscheinlich, war diese vor Gebrauch schon nicht ganz intakt.
Versuche es doch einfach noch mal mit einer weiteren Coil (Ich hoffe du hast noch eine als Reserve!) Was deine erste Coil betrifft, die schon nach acht Tagen nicht mehr so richtig wollte, kann ich jetzt nur schwer etwas sagen. Dazu müsste ich wissen welches Liquid du verwendest... also die Zusammensetzung (PG/VG/Wasser), und welche Art von Liquid (Bei sehr süssen Sachen passiert es häufig, dass die Coils "verkleben" und deshalb der Nachfluss nicht mehr gewährleistet ist)
N.B. die Coils, die du verwendest, sollten, bei einer Leistung von 30-35 Watt eigentlich nicht so schnell kokeln, da diese auch für deutlich höhere Leistungen konzipiert sind!
Verliere nicht den Mut, du wirst schon eine Lösung finden, weiter zu dampfen.



grinchbert  
grinchbert
Beiträge: 131
Registriert am: 07.01.2015


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#3 von torsten müller , 03.11.2017 17:21

hi grüß dich, ich kenn das vom hören-sagen das die coils häufiger schneller durch sind. das hat meist weniger was mit der handhabe zu tun eher direkt vom werk aus!!! ich hab den selben und die coil in der beilage waren auch schnell durch. hab aber von anfang an direkt ein zusatzpaket mit neuen coils bestellt!!! was soll ich sagen den ersten coil aus dem paket hab gleich nach 3 tagen in die tonne gekloppt (gekokelt)...somit war der dritte dann auch durch, binnen kurzer zeit. den vierten hab ich jetzt 2,5 monate und läuft ohne probl., kann dir dann nur empfehlen, zusätzliche coils zu kaufen bzw. einen anderen verdampfer zu besorgen.


torsten müller  
torsten müller
Beiträge: 77
Registriert am: 08.10.2017
Geschlecht: männlich
Ort: neuss


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#4 von Gambler* , 03.11.2017 17:23

Auch von mir ein herzliches Willkommen ,

dass eine Coil nach 8 Tagen den Geist aufgibt ist durchaus nicht ungewöhnlich.
Ich kenne den Melo und die Qualität der Köpfe zwar nicht, würde aber auch wie Grinchbert schon empfahl zunächst einen weiteren Kopf ausprobieren (ich hatte schon Verdampfer wo von 5 Wechselköpfen 3 sofort für die Tonne waren).
.
Und grundsätzlich solltest Du Dir überlegen, eine zweite Dampfe zu kaufen für solche Fälle. Kommt immer wieder einmal vor, das eine rumzickt, vorzugsweise dann, wenn man es einmal so gar nicht braucht.
Ist besser als Kippen kaufen zu müssen.


Edit : Da hat Torsten Müller zeitgleich fast das Selbe geschrieben


 
Gambler*
Beiträge: 915
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein

zuletzt bearbeitet 03.11.2017 | Top

RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#5 von Rico66 , 03.11.2017 18:01

Für den Melo 3 sind die Keramik Coils (CC) von Vaporesso mit 0,9 Ohm allererste Sahne.
Aber Vorsicht, es sollen auch schlechte Fälschungen im Umlauf sein, also nicht unbedingt nach dem niedrigsten Preis suchen.


Rico66  
Rico66
Beiträge: 97
Registriert am: 23.07.2017


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#6 von desperad0s , 03.11.2017 18:26

Hey, danke für die schnellen und lieben Antworten!

Da fühlt man sich ja gleich gut empfangen hier :)

Also, ich muss sagen ich habe bisher nur das Red Juice von N.K.V gedampft und das ist schon relativ süß, deshalb kann es natürlich gut sein, dass der Nachfluss durch das Verkleben des Coils irgendwann nicht mehr geregelt lief.
Leider habe ich derzeit nur diese beiden Coils hiergehabt. Nach weiteren Zügen schmeckt der 0.5 Ohm Coil jetzt aber etwas besser und nur manchmal leicht verkokelt, werde wohl bis Montag so weiterdampfen müssen.

Dann kommt mein Smok Alien 220W Kit an :) Freue mich schon auf die neue Dampfe und ein wenig Abwechslung! Werde mir aber dann aufjedenfall in nächster Zeit andere Coils und andere Tanks dazuholen und auch mal ein wenig mit RBA'S rumprobieren, die TC spricht mich schon ziemlich an :P



desperad0s  
desperad0s
Beiträge: 4
Registriert am: 03.11.2017


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#7 von Gambler* , 03.11.2017 18:48

Ah, ok, das Kit. Hatte ich überlesen. Dann hast Du ja 2.
Und falls es aktuell kokelt mal ein bisschen mit der Wattzahl spielen. Dampft dann vielleicht nicht mehr toll, aber immer noch besser als Kokelgeschmack


 
Gambler*
Beiträge: 915
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#8 von Michigan , 03.11.2017 19:58

Ich hab den Kokel Geschmack 2 Tage im Mund gehabt, egal, was, wie, und womit ich gedampft habe.


 
Michigan
Beiträge: 3.432
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#9 von Schleidampfer , 03.11.2017 20:02

Moin moin

Eine Coil 6 Wochen Standzeit zuzusprechen halten ich schon für arg übertrieben. Bei ausschliesslicher Nutzung von nur einer Dampfe geht da, abhängig vom Dampfverhalten, schon einiges an Liquid durch.
Das von dir verwendete Liquid ist ein 50/50 und sollte daher keine Nachflussprobleme erzeugen. Die 8 bis 9 Tage halte ich für recht realsistisch und beim zweiten Coil war es wohl schlichtweg ein "fauler".
Also nochmals Coils kaufen und dem Gerät noch eine Chance geben. Meines Wissens nach gibt es inzwischen auch die ECL Coils mit noch größeren Liquidlöchern. Am Nachfluss kann es dann definitiv nicht mehr liegen.

Viel Spass mit dem TFV8 (probier direkt mal die Q4 Coil aus) und beste Grüße
Thomas


Schleidampfer  
Schleidampfer
Beiträge: 874
Registriert am: 11.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Kappeln


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#10 von LoQ , 03.11.2017 23:38

Zitat von Schleidampfer im Beitrag #9
Moin moin

Eine Coil 6 Wochen Standzeit zuzusprechen halten ich schon für arg übertrieben.


Sehe ich auch so, ausser: es wären die hier schon erwähnten cCells von Vaporesso (Keramik) die können das. Ich kenne das Red Juice nicht, aber Keramik und Sweetener sind auch keine großen Freunde.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.054
Registriert am: 07.05.2016


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#11 von desperad0s , 04.11.2017 00:25

Ja, die Dame im Laden meinte auch das wäre im äußersten Fall bei wenig Benutzung möglich, kam mir bei meinem Verbrauch aber auch etwas unrealistisch vor.

Habe aber knapp 6-10ml am Tag verdampft und circa 900-1000 Puffs gehabt, das sagt zumindest der Zähler (Ziehe hier mal 10% ab für die Male, wo ich nur geklickt habe um das Display zu sehen)

@Schleidampfer vielen Dank für den Tipp, bin schon echt gespannt auf das Set und den Unterschied zu meinem jetzigen Setup ;) Dann scheine ich wohl echt einfach Pech mit dem zweiten Coil gehabt zu haben, naja ist ja nciht mehr lange!



desperad0s  
desperad0s
Beiträge: 4
Registriert am: 03.11.2017


RE: Verbrannter Geschmack, trotz Coil-wechsel?

#12 von Michigan , 04.11.2017 08:43

Wie schon geschrieben, es kommt auch sehr auf das Liquid an, einige schaffen es locker, eine Coil in 2…3 Tagen fertig zu machen. Einige meiner Geräte nutzen noch fertige Coils mit Fassung, aber davon bin ich ganz ab.
Ein Selbstwickler bietet da mehr Möglichkeiten und zudem günstiger.
Fertige Coils (Draht gewickelt) gibt es auch zu kaufen.

Mit Fertig-Coils habe ich auch die Erfahrung sammeln müssen, dass es da Schwankungen in der Qualität gibt. Und je nach Verschleiß war das mit der Zeit recht Kostenaufwendig.

Eine gekokelt Coil mit Alkohol reinigen hat auch keine befriedigende Ergebnisse erbracht.


 
Michigan
Beiträge: 3.432
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


   

Akku für die istick Pico 25
1. Fragen wie vorgesehen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen