Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#51 von TKK-Dampfer , 10.11.2017 09:32

Zitat von Michigan im Beitrag #34
Woher bekommen die Kids die Zigaretten? Da wurde schnell das Thema abgeblockt und gewechselt. Das war allerdings eine sehr interessante Frage, die Antworten sucht.


Ganz einfach erklärt (weil ich sehe es fast jeden Tag).
Da gehen die Kids ganz ungeniert an den Automaten ziehen eine Karte durch werfen Geld ein und schwubs habe die ihre Schachtel Kippen.
Mit Alkohol gehts auch recht einfach. Da ist eine Klique auf dem Parkplatz beim Supermarkt. Dann gehen die 18+ in den Laden und kaufen den Stoff.
Dann geht die ganze Klique von danne und teilen sich die Beute auf.
Klar gibst auch manche, welche die aus dem Laden schmuggeln. Die wissen genau in welchem Laden wann die Erfolgsaussichten am höchsten sind.
So haben es jedenfalls mir meine Kids erzählt, nachdem sie erwischt wurden.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#52 von udalrich , 10.11.2017 10:37

Zitat von smoked im Beitrag #23

Zitat
Mit der teilnahme an der debatte hat uns bernd mal wieder einen bärendienst erwiesen

Duden

Zitat
jemandem einen Bärendienst erweisen/leisten (in guter Absicht etwas tun, was einem anderen, zu dessen Nutzen es gedacht war, schadet; vielleicht nach der Fabel »Der Bär und der Gartenliebhaber« von La Fontaine, in der der Bär diensteifrig eine Fliege von der Nase des Gärtners verscheucht, ihn dabei aber tötet)





“Bärendienst“ ist doch richtig! Von meiner Enkelin weiß ich, dass Masha immer Chaos veranstaltet und der Bär hinter ihr aufräumen muss


Gruß
Udalrich


lenichen hat das geliked!
udalrich  
udalrich
Beiträge: 27
Registriert am: 26.05.2015
Geschlecht: männlich


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#53 von heimchen , 10.11.2017 10:43

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #51
Zitat von Michigan im Beitrag #34
Woher bekommen die Kids die Zigaretten? Da wurde schnell das Thema abgeblockt und gewechselt. Das war allerdings eine sehr interessante Frage, die Antworten sucht.


Ganz einfach erklärt (weil ich sehe es fast jeden Tag).
Da gehen die Kids ganz ungeniert an den Automaten ziehen eine Karte durch werfen Geld ein und schwubs habe die ihre Schachtel Kippen.
Mit Alkohol gehts auch recht einfach. Da ist eine Klique auf dem Parkplatz beim Supermarkt. Dann gehen die 18+ in den Laden und kaufen den Stoff.
Dann geht die ganze Klique von danne und teilen sich die Beute auf.
Klar gibst auch manche, welche die aus dem Laden schmuggeln. Die wissen genau in welchem Laden wann die Erfolgsaussichten am höchsten sind.
So haben es jedenfalls mir meine Kids erzählt, nachdem sie erwischt wurden.



In Österreich? Ich dachte dort gibts Zigraetten ausschliesslich nur in Trafiken, wegen Monopol und so, also nix mit Tanke, Shop etc. Deshalb fragte ja Bernd die Dame, woher die Kids dann ihre Kippen haben, bzw. warum es immer noch so viele rauchende Kinder in Österreich (trotz Jugendschutz) gibt (angeblich)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#54 von Beanfart , 10.11.2017 10:55

Zitat von vaping falconer im Beitrag #45
was, bitte spricht dann dagegen, dass Jugendliche dampfen?

Ich war zwar nicht gefragt, habe aber dennoch eine eigene Meinung dazu: Jugendliche (Lungen) kommen von Null und sollten bei Null bleiben, die Umwelt ist schädlich genug. Wenn sie sich aber aus Neugier schon irgendwas unbedingt in die Lunge ziehen müssen dann ist 'ne Dampfe auf jeden Fall besser als 'ne HnB, 'ne Kippe oder ein Joint.

Zitat von vaping falconer im Beitrag #45
Würdest Du Jugendlichen auch den Genuss von Kaffee oder Cola per Gesetz verbieten lassen wollen und / oder als Elternteil beides nicht wollen?

Die exorbitant zuckerhaltige Cola könnte man imho ruhig auch auf 20mg/ml beschränken, das setzt bei den E-Sportlern dann nicht mehr so an ...


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


 
Beanfart
Beiträge: 969
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#55 von vaping falconer , 10.11.2017 12:31

Tja, wenn man sich so in anderen Ländern (z.B.) GB umschaut, dann wird die Regulierung von Zucker nicht mehr lange auf sich warten lassen. Schöne, neue Welt ...
https://www.youtube.com/watch?v=jNP0e91tGK8


Dampfphönix hat das geliked!
 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#56 von Michigan , 10.11.2017 12:40

Ich meine aus eigenen Erfahrungen sagen zu können, dass Gesetze nicht alles im Leben regeln können. Und wenn ein Gesetz nicht schafft etwas zu regeln, denn gehört es abgeschafft. Prohibition als Beispiel.
Ein rauchender Jugendlicher zeigt mir seinen berühmten Finger, wenn ich ihm sage "Rauchen ist für dich verboten" -soviel zu Gesetzen, die nicht umsetzbar sind.

Wenn ich sage "dampfe lieber, das ist bei weitem besser für dich" ich dürfte das gar nicht sagen, geschweige einen Liquidverdampfer zukommen lassen" Laut Gesetz dürfte ich keine Hilfe anbieten, die Schaden minimieren kann. Das ist ein unhaltbarer Zustand.

Das Alter noch weiter hochsetzen (21+ Jahre) bedeutet nur, dass die Situation noch ungünstiger für den jugendlichen oder besser "jungen Erwachsenen" ausfällt. Es ist schon ein Dilemma, und als verantwortliche, erziehungsberechtigte Person, würde ich eine Straftat begehen, um Schaden zu minimieren - Tabakkonsum bedingte Schädigung vermeiden zu wollen.

Aber die Gesetze sollen die schützen die, die nicht konsumieren. Äähhh?


Was Zucker anbelangt, das wird in D wohl nichts werden, das wurde vor nicht zu langer Zeit gerade erst abgeschafft. Und Süßstoffe?
Da wurde im Bericht gesagt, dass diese gesundheitliche Probleme bereiten und krank machen.

Diese Zuckersteuer - alles versuchen mit zusätzlichen Kosten regeln zu wollen, da kommt sicher noch was auf uns zu. Ich hoffe sehr, das Mein Honig nicht darunter fällt. Und Schokolade esse ich auch ganz gerne. Knusprige Pommes mit Mayo und ner Currywurst mag ich auch sehr gerne, aber auch da greift die EU rein.

Manchmal bin ich sehr froh darüber, viel Zeit erlebt zu haben, wo ich diesen Unsinn nicht ertragen musste.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#57 von Kuscheldampfer , 10.11.2017 12:55

Zitat von heimchen im Beitrag #49
Die Nicorette-Dinger sind doch auch nicht +18 meines Wissens, oder müssen jugendliche Raucher, die diese Kaugummis kaufen wollen, in österreichischen Apotheken den Ausweis zeigen für Rauchentwöhnungsprodukte @Kuscheldampfer ?


Hat ein bisserl gedauert, weil ich eine mir gut bekannte, sehr verlässliche Apothekerin fragen musste. Hier ihre Antwort (mit Erlaubnis):

Zitat
Wir verlangen keine Ausweise, aber geben Medikamente an Kinder nur nach genauer Rückfrage für wen das Medikament ist, ob die Einnahme bekannt ist etc. Allerdings gibt es bei rezeptfreien Medikamenten keine Altersgrenze, soweit ich weiß. Die Ärztin in der Fernsehdiskussion wusste das aber offensichtlich nicht.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 516
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz

zuletzt bearbeitet 10.11.2017 | Top

RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#58 von heimchen , 10.11.2017 13:17

Danke Bernd @Kuscheldampfer und wie sieht es denn nun wirklich aus mit Kippenkauf in Österreich? Stimmt meine Aussage, dass es die Kippen ausschliesslich und nur in Trafiken zu kaufen gibt, sonst nirgends, und nicht wie in anderen Ländern oder in DE an Zigi-Automaten, Tankstellen, Kiosken, Restaurants, also überall?

Ich frage nur deshalb, weil wenn es so ist (nur in Trafiken), dann kommt es mir für die österr. Kiddies, deren rauchende Anzahl dermassen hoch zu sein scheint in Österreich, laut Lungenfachärztin, doch irgendwie diese horrend hohe Zahl an rauchenden Kids in A komisch vor, wenn der Zugang dazu dermassen erschwert wird/wurde, im Vergleich zu anderen Ländern ohne Tabakmonopol.

Im Umkehrschluss: dann wäre ja der Zugang zu Dampfe für die Kids doch viel einfacher, wenn sie in der Apo landen würde


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


Dampfphönix hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 10.11.2017 | Top

RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#59 von Michigan , 10.11.2017 13:21

Genau, Jugendschutz, Tabakgesetzgebung, TPD2 - alles wurscht . sozusagen.
Und der Apotheker macht sich nicht strafbar, auch ein "ist für Papa, Mama - reicht anscheinend"


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#60 von Dampfphönix , 10.11.2017 13:24

Eigentlich müssten doch die Trafiken einen guten Jugendschutz ermöglichen. Gibt ja sonst keine Quelle.
Und die Trafiken dürfen nicht an Minderjährige verkaufen.
Rauchen denn deshalb in Österreich weniger Jugendliche als in Deutschland?

https://kurier.at/wissen/oesterreich-lan...cher/36.845.923

die Antwort hab ich selbst gefunden, es ist erschreckend,..aber woher kommt das große Verlangen der österreichischen Jugend nach Zigaretten?
Weil es so streng reguliert ist und es einfach cool ist trotzdem zu Rauchen? Weil man es eigentlich nicht darf?

Heimchen war schneller----


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 10.11.2017 | Top

RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#61 von smoked , 10.11.2017 13:57

Über Österreich weiss ich nix, aber in Frankreich gibt es ein ähnliches System mit sogenannten "Bureau de Tabac", auch die dürfen eigentlich nicht an Minderjährige verkaufen. Die BdT in der Nähe von Schulen scheinen trotzdem immer einen erhöhten Umsatz zu haben...

Zitat
«Pour toutes les lois, il y a des contournements», assure Casimir, 17 ans, qui fume un paquet par jour. «Un de mes amis s’est fait ‘griller’ par un buraliste, le réflexe, c'est d'aller dans un autre tabac et le tour est joué», juge-t-il. «Et puis on peut toujours demander à quelqu'un d'autre», confirme-t-il.


http://www.20minutes.fr/societe/586207-2...-mesure-fumeuse
"Jedes Gesetz kann umgangen werden" versichert Casimir, 17 Jahre alt, der eine Schachtel am Tag raucht. "Einer meiner Freunde wurde von einem Tabakverkäufer geprüft, die Reaktion ist in einen anderen Tabakladen zu gehen und fertig" meint er. "Ausserdem kann man immer jemand anderes fragen" versichert er.

Zitat
près de quatre buralistes sur dix ont accepté de vendre leurs produits à des enfants de 12 ans


http://www.lefigaro.fr/actualite-france/...s-respectee.php
Ungefähr 4 von 10 Tabakverkäufern haben keine Probleme damit ihre Produkte an 12 Jahre alte Kinder zu verkaufen.

Vermutlich sieht es in Österreich ähnlich aus. Ausserdem ist einem Verbot zuwiderhandeln "cool" und etwas zu haben was (angeblich) schwer zu bekommen ist ebenso. Die Warnungen bezüglich Gesundheit und Sucht zu ignorieren sind dann noch ein Sahnehäubchen oben drauf, kann mir auch vorstellen das je schrecklicher die Warnbilder auf der Packung die man ignoriert sind desto kühner/mutiger ist man.



 
smoked
Beiträge: 1.753
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#62 von LoQ , 10.11.2017 13:58

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #60
Eigentlich müssten doch die Trafiken einen guten Jugendschutz ermöglichen. Gibt ja sonst keine Quelle.
Und die Trafiken dürfen nicht an Minderjährige verkaufen.
Rauchen denn deshalb in Österreich weniger Jugendliche als in Deutschland?

https://kurier.at/wissen/oesterreich-lan...cher/36.845.923

die Antwort hab ich selbst gefunden, es ist erschreckend,..aber woher kommt das große Verlangen der österreichischen Jugend nach Zigaretten?
Weil es so streng reguliert ist und es einfach cool ist trotzdem zu Rauchen? Weil man es eigentlich nicht darf?

Heimchen war schneller----


Jugendliche kommen auch aufgrund ihrer hervorragenden Vernetztheit an fast alle "Drogen" heran, ob sie sie haben wollen, benutzen oder auch nicht. Jugendliche sind aufgrund ihrer psychosozialen Situation anfälliger für "Glücksverheißungen", die Drogen eben mit sich bringen. Inwieweit die österreichische Gesellschaft derzeit ihren Jugendlichen mehr Zumutungen aufbürdet als zum Beispiel die deutsche vermag ich leider nicht wirklich zu beantworten. Meine österreichischen Freunde verneinen das zumeist. Persönlich erlebe ich es so, dass die Wiener Gesellschaft (dort bewege ich mich zumeist wenn ich in Österreich bin) erheblich an Gelassenheit verloren hat und das Klima sehr viel rauher geworden ist. Der Schwarzmarkt an Zigaretten erscheint mir höher als in der BRD und da wird sowieso nicht nach Alter gefragt.
Klaus Hurrelmann hatte das "riskante" Verhalten Jugendlicher Anfang der 90er Jahre für die BRD untersucht und in einem nicht gerade kleinen Werk zusammen gefasst: "Was Jugendliche wagen" (Auszug: http://www.ajs-bw.de/media/files/ajs-inf..._Hurrelmann.pdf)


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.133
Registriert am: 07.05.2016


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#63 von heimchen , 10.11.2017 14:11

Hat die Dame daraufhin nicht mit "von einem Übel ins Andere" geantwortet? ;)

sie meinte mit "Andere" die Dampfe


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 10.11.2017 | Top

RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#64 von Michigan , 10.11.2017 14:24

So habe ich es verstanden, dass ein altes Übel nicht durch ein neues ersetzt/ergänzt werden sollte. Und andere Voraussetzungen zur Beschaffung geschaffen werden sollte - in die Apo damit.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#65 von Kuscheldampfer , 10.11.2017 14:32

Zitat von heimchen im Beitrag #58
Danke Bernd @Kuscheldampfer und wie sieht es denn nun wirklich aus mit Kippenkauf in Österreich? Stimmt meine Aussage, dass es die Kippen ausschliesslich und nur in Trafiken zu kaufen gibt, sonst nirgends, und nicht wie in anderen Ländern oder in DE an Zigi-Automaten, Tankstellen, Kiosken, Restaurants, also überall?

Ich frage nur deshalb, weil wenn es so ist (nur in Trafiken), dann kommt es mir für die österr. Kiddies, deren rauchende Anzahl dermassen hoch zu sein scheint in Österreich, laut Lungenfachärztin, doch irgendwie diese horrend hohe Zahl an rauchenden Kids in A komisch vor, wenn der Zugang dazu dermassen erschwert wird/wurde, im Vergleich zu anderen Ländern ohne Tabakmonopol.

Im Umkehrschluss: dann wäre ja der Zugang zu Dampfe für die Kids doch viel einfacher, wenn sie in der Apo landen würde


Zigaretten gibt es bei uns ausschließlich in Trafiken und an Automaten, letzteres aber nur mit Bankomatkarte (vom Papa). Verdeckte Einkäufe haben gezeigt, dass ca. 60 % der Trafikanten Zigaretten an Minderjährige verkaufen. Für mich ist es sonnenklar, wo die Kids ihre (E)-Tschik beziehen.
Verpflichtenden Verkauf in Apotheken kann ohnehin nur jemand vorschlagen, der keine Ahnung von diesen Produkten hat und noch niemals einen Dampfshop von innen gesehen hat. Man kann nicht "die E-Zigarette" kaufen wie "das Asprin". Bei der Anschaffung einer Fotoausrüstung läst man sich auch in einem Fachgeschäft beraten und kauft das Zeug nicht beim Bäcker.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 516
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz

zuletzt bearbeitet 10.11.2017 | Top

RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#66 von lenichen , 10.11.2017 14:57

Zitat von Michigan im Beitrag #64
So habe ich es verstanden, dass ein altes Übel nicht durch ein neues ersetzt/ergänzt werden sollte. Und andere Voraussetzungen zur Beschaffung geschaffen werden sollte - in die Apo damit.

Sowas kann aber eben nur von jemandem kommen, der kaum oder keine Ahnung davon hat. Leider ist die Frau ja Ärztin und deshalb wird ihr oftmals ohne nachzudenken geglaubt. Leider....

Und wenn solche inkompetenten Individuen dann noch glauben, etwas, von dem sie kaum Ahnung haben, als übel einordnen und mit einem bekannten übel (Tabak) öffentlich gleichsetzen zu können ist das schon sehr traurig.
Ohne Basiswissen etwas als "neues übel" zu deklarieren, zumal als Ärztin, finde ich bedenklich....


"Nicht die Flüchtlinge gefährden unsere Gesellschaft - vielmehr bedroht das globale Kapital die gesamte Weltordnung !"
Slavoj Žižek

"Ware" Demokratie ist, wenn Politiker den Willen von Konzernen und deren Lobbys politisch wie gesetzlich durchsetzen und sich zum Ausgleich dafür von den Bürgern wählen und bezahlen lassen.


Michigan und sunnymarie32 haben das geliked!
 
lenichen
Beiträge: 3.685
Registriert am: 27.12.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: bayern...wo sonst ?
Beschreibung: erdbeer-menthol-tante, aber auch viel anneres fruchtkramzeugs


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#67 von Michigan , 10.11.2017 14:57

Das interessante ist ja, dass medizinische Produkte, sei es Liquid mit Nikotin, kein Tabakprodukt oder tabakverwandtes Produkt mehr ist, laut Gesetzgebung, das greift ja nicht mehr.

Pöla machte 2015? im Dezember bei dieser Tabakprävention ja deutlich, dass Produkte nicht unter die Gesetzgebung fallen dürfen, was Liquid in der APO anbelangt. Keine Nikotinmenge wird beschnitten, keine Größenbeschränkung der Nachfüllbehälter, alles frei. (Ob sie auf der Latte hatte, dass auch die Altersbegrenzung nicht gesetzlich geregelt ist?)

Da wurde etwas vorgeschlagen, ohne die Konsequenzen zu bedenken. (oder ich bin zu dumm zu verstehen, dass Nikotin aus der APO nicht süchtig macht, und die E-Zigs denn auch ein "sicheres Produkt" werden) - wundersame Sache das.

Im Grunde ist es eh das Aus für die E-Zig, weil nicht jede Apotheke das aufnehmen wird, zudem nur eine recht kleine Auswahl an Geräten und Liquid bereit stehen wird. Die Preise in der APO geben dem den Rest - Das eigentliche Ziel wird also maskiert dargestellt, und Kinder als Grund vorangestellt.

Eine klügere Frage ist, wie kann der Nachschub an Zigaretten nachhaltig für junge Menschen eingeschränkt werden? Und bei genauerer Betrachtung ist dies gar nicht möglich. Gründe und Ursachen des Tabakkonsums werden gar nicht betrachtet. Und die Keule soll es denn richten. Nur verfehlt die Keule ihr Ziel, und haut Beulen in die Köpfe derer, die rauchen und auch dampfen dürfen.

Und stellt sich die Frage überhaupt, ob Liquid-Verdampfer von Jugendlichen Nichtrauchern regelmäßig genutzt werden, ist überhaupt Nikotin angesagt? Und Gateway ist eh Geschichte. Wie heißt es so schon, aus Mückenstiche werden Elefantentritte gemacht. Es wird eine Gefahr hochgespielt, die kaum Auswirkung beinhaltet.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#68 von heimchen , 10.11.2017 15:30

Zitat von Michigan im Beitrag #67

Eine klügere Frage ist, wie kann der Nachschub an Zigaretten nachhaltig für junge Menschen eingeschränkt werden? Und bei genauerer Betrachtung ist dies gar nicht möglich.

Diese Frage wurde ja auch in der Sendung vom Moderator gestellt, die Antwort kam sofort: Durch Preiserhöhungen mit dem Beispiel aus England: 13 € die Packung und oh Wunder, deshalb ist da offenbar auch die Zahl der Raucher derart drastisch zurückgegangen. ;)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#69 von smoked , 10.11.2017 15:42

Zitat
13 € die Packung und oh Wunder


In der Tat...
http://www.mynewsdesk.com/uk/pressreleas...-the-uk-1549845

Zitat
London has the highest % of smokers using non-shop, the most prominent illegal internet sales activity, and the most visible underage selling activity


...82% der Raucher in London kaufen regelmäßig "non shop" Zigaretten. Ein wahres Wunder das die offiziellen Verkaufszahlen zurückgehen.
Geschätzter Schwarzmarkt ca 2 Milliarden Pfund
http://www.mirror.co.uk/news/uk-news/2bi...market-10701974

Hat ja vor fast 100 Jahren schon so toll mit Alkohol geklappt, "war on drugs" hat Drogen wie Heroin und Kokain ja praktisch verschwinden lassen, ist ja klar das man versucht da anzuknüpfen



LoQ, heimchen und Mordekai haben das geliked!
 
smoked
Beiträge: 1.753
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#70 von Rico66 , 10.11.2017 16:09

Kann eigentlich eine Gesundheitsgefahr von Verdampfern ausgehen, die Kupfer oder Messing (enthält Blei, mehr oder weniger) enthalten?
In Verbindung mit saurem Liquid z.B.


Rico66  
Rico66
Beiträge: 108
Registriert am: 23.07.2017


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#71 von smoked , 10.11.2017 16:37

Das ist ein altes mehrfach durchgekautes Thema, Suchfunktion dürfte was ausspucken, und ich hab keinen blassen Schimmer was das in diesem Thread zu suchen hat.



 
smoked
Beiträge: 1.753
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#72 von Michigan , 10.11.2017 22:25

Eines wurde sehr deutlich, dass unangenehme Themen, wie der Jugendschutz und die Frage nach der Beschaffung, fix abgeblockt wurde. Und die einzige Antwort auf das Problem wurde damit beantwortet, dass der Jugendschutz nicht umgesetzt werden kann, nur eine viel strengere Kontrolle der Ausgabe kann für ausreichend Sicherheit sorgen. Allerdings betrifft es nicht die Zigaretten, die eigentliche Herausforderung , sondern vergleichbar harmlose Verdampfer-Systeme.

Im Grunde wird nichts verändert werden, was den Tabakkonsum und Jugendliche anbelangt. Und die Problematik Schwarzmarkt wird anscheinend verdrängt, wenn Tabak teurer wird. Dabei werden Tür und Tor für auch andere Stoffe aufgerissen. Der Schwarzmarkt beschränkt sich nicht nur auf Zigaretten.

Eines wird deutlich, dass wahrscheinliche Schäden durch übertriebene Einschränkung der Verdampfer den Gegnern völlig egal ist, selbst erheblich, gesundheitliche Nachteile Betroffener Raucher kein Tabu ist. Widerlich

Und die Ärztin weiß, wer da in erster Linie an Lungenkrankheiten und Krebsleiden in die Kliniken kommt - Raucher.

Seit der Erfindung der "E-Zigarette" 1963 wurde das nicht als Lösungsansatz weiter verfolgt, Alternativen verhindert, wie Snus.

Die Grundlage dafür schaffen wollen, Alternativen zu bekämpfen, die kein hohes Schadenpotential beinhalten.

Tolle Leistung im Bereich Gesundheitswesen, Menschen keine Alternativen anzubieten, die das hatten verhindern können.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#73 von LoQ , 10.11.2017 22:57

Wie smoked schon anmerkte, eigentlich wissen wir spätestens seit der "Prohibition" in der USA wie das Ganze funktioniert hat, inklusive der Ausbildung neuer krimineller Organisationen/Strukturen. Bezüglich des Schwarzmarktes von Zigaretten in der BRD sprach die Politik und die Journaille Anfang der 90er von der "Vietnamesen Mafia" (waren viele, die in der DDR als "Gastarbeiter" waren wenn ich mich richtig entsinne und für die "Gesamtdeutschland" keine Perspektiven bot).
Schattenmärkte, eigentlich will ich dabei gar nicht von Schwarzmarkt reden, bilden sich immer anhand von Verboten und willkürlichen Preissetzungen. Ich glaube kaum, dass sich der Markt in der BRD wirklich noch kaputt machen werden lässt, in die Schattenmärkte kann es die Politik mit WHO/DKFZ u.a. vielleicht noch drängen, dann ist da aber auch Schluss. Schon heute beziehen die informierteren Späteinsteiger*innen und Schlafmützen hochdosiertes Liquid ausserhalb der Restrinktionszonen, viel Material findet seinen direkten Weg aus China, es gibt eine deutsche Verdampferproduktion etc.pp.
Jede Kiffer*in weiß, dass sie keine Durststrecken hinnehmen muss, jede Dampfer*in, die es will, würde es lernen.
Ich mache mir keine Gedanken ums dampfen, aber um die Verlogenheit darin.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.133
Registriert am: 07.05.2016


RE: ORF III: Sprechzimmer“ zu E-Zigarette und Co

#74 von Michigan , 11.11.2017 00:22

In der Anfangszeit der Dampfer wurde viel probiert und ausprobiert. Zu der Zeit gab es nix von dem, was heute normal geworden ist. Und wenn das normale wieder eingeschränkt wird, denn wird wieder viel ausprobiert.

Es gibt einen großen Unterschied, heute ist es sehr einfach ein Liquid zu machen, das war anfangs gar nicht so. Und das Nikotin, naja, ich denke mir auch, dass es da immer Wege der Beschaffung geben wird, wie auch für Geräte.

Aber die Art und Weise der Antz das unterbinden zu wollen ist für mich auch der Punkt, wo ich mich sehr drüber ärgere, nicht hinnehmbar. Obwohl ich ganz sicher genug Vorsorge getroffen habe und unabhängig bin, und bleibe.

Ich denke manchmal, dass diese Unabhängigkeit von Regulierungen sicher vielen gefallen wird, auch die nach uns kommen. Und dieser Wunsch macht es den Antz unmöglich, das mit purer Gewalt über Gesetze umsetzen zu können. Das schaffen sie ja nicht einmal mit Jugendlichen, den Jugendschutz umzusetzen. Und je mehr sie einschränken, um so mehr wird der Schattenmarkt das übernehmen. Angebot und Nachfrage regeln den Markt, gilt für alles. Im Grunde sollte es statt Schattenwirtschaft "freier Markt" heißen, das trifft es viel besser.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


   

Community-Beitrag: Die Tabakreform im Vaterland
10.10.17 orf.at - Aus für "Shisha-Kultuer" befürchtet, Ausnahmen fürs Dampfen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen