Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

[Review] eLeaf Invoke + Ello T

#1 von Delirium8994 , 13.11.2017 19:07

Heute stelle ich kurz den eLeaf Invoke mit Ello T Verdampfer vor.
Der Invoke Akkuträger dürfte wohl zu den kleinsten Dual 18650er Mods aufm dem Markt gehören! Der ist wirklich ultra-klein, kleiner kann es kaum noch werden.
Der hat mich echt umgehauen, nicht nur dass er so klein ist, sondern dass auch 27mm Verdampfer perfekt drauf passen und der 510er mittig liegt!

Der Ello T ist ein Sprössling der Ello Familie, Verdampfer, die die HW - Coils nutzen, die ziemlich gut sind. Dazu kommt noch eine 4ml Extension, aber leider nichtmehr das coole Topfill vom alten Ello (Slider)

https://vapesourcing.com/eleaf-invoke-wi...t-full-kit.html

Eckdaten:

Ello T
Farben: Silber, Schwarz, Grün, Weiß
Durchmesser: 25mm
Höhe 2ml: 43mm / 4ml 53mm (jeweils mit Driptip)
Füllvolumen 2ml, mit beiliegender Extension 4ml
Topfill zum Aufrschrauben
Bottomairflow mit beidseitigen Stoppern
810er Driptip (kein 510er Adapter dabei)
HW - Coils

Invoke:
Farben: Silber, Schwarz, Grün, Weiß (mit goldenen Taster, Akkudeckel und Oberseite, die ansonsten Schwarz ist)
Abmessungen: 75mm hoch 45mm breit 27mm tief
Gewicht: 138g mit Akkus
2x 18650er Akku
220W
Modi: VW,TC, TCR, USB Charge (Powerbankfunktion, Adapter liegt leider nicht dabei)

Lieferumfang:
Akkuträger, Verdampfer, USB-Kabel, Papierkram, Ersatzdichtungen, Extension, HW3 Coil und HW4 Coil


Fangen wir mit dem Verdampfer an.
Der Ello T ist wie so viele Verdampfer aufgebaut, viele Besonderheiten stecken nicht drin, leider ist das Topfill des alten Ello, wie erwähnt, nichtmehr vorhanden. Sehr schade. Ansonsten kommt es bei dem Verdampfer eigentlich nur auf die Coils an und die sind durchaus gut.


Hier als Vergleich, links in der 2ml Konfiguration, rechts die 4ml Konfiguration
1cm Höher dafür 2ml mehr Liquid, was sehr zu empfehlen ist, denn die Verdampferköpfe sind durstig.


Das ist der Topfillport. Die Löcher sind diesmal etwas kleiner ausgefallen, aber durchaus noch gut zu befüllen.

Wie erwähnt, der Ello T ist gut. Die HW-Coils schmecken sofort und haben keinen unangenehmen Beigeschmack. Die Haltbarkeit hat sich auch als sehr gut erwiesen.
Ein Bekannter nutzt schon seit ein paar Monaten den Ello auf meine Empfehlung hin und hat damit das Rauchen aufgehört. Er ist auch zufrieden damit :)


Kommen wir zum Invoke

Der ist sehr klein! Und ja er wirkt etwas klabbrig, dadurch, dass er so leicht ist und sehr dünnwandig. Später kommt ein Bild vom Akkufach, da bekommt man ein Gefühl dafür, wie schmal das Ganze ist.

Was mir sehr gut gefällt ist der mittige 510er Anschluss (Ich hab mit eLeaf 510er immernoch keine Probleme btw. Alle Picos laufen wie sie sollen zum Beispiel)
Aber der Reihe nach.

Viel gibt es an dem Gehäuse nicht zu sehen. Vorne haben wir ein riesen Display, darunter die +/- Wippe, darunter der USB-Anschluss. Davon auf der rechten Seite ist bloß noch der Feuertaster. Auf der Rückseite ist das eLeaf-Logo oben und "Invoke" unten eingelasert. Mehr hat das Gehäuse nicht zu bieten. Die silberne Version ist aus gebürstetem Metall, also kein Ärger mit Lack…abgesehen vom Akkudeckel und Oberseite natürlich. Macht aber trotzdem einen guten Eindruck und die Verarbeitung ist dem Preis entsprechend gut. Es ist nichts überaus negativ aufgefallen, mal so gesagt.

Der Feuertaster ist allerdings etwas seltsam. Dadurch, dass wenig Platz zur Verfügung steht, ist der Betätigungsweg sehr kurz und die Druck sehr knackig. Ich habe schon bequemere Feuertaster gedrückt, aber eine Katastrophe ist das jetzt auch nicht. Man kann den Taster gut erfühlen und lässt gut mit Daumen oder auch Zeigefinger aktivieren.


Hier ein Blick auf das Akkufach. Der Deckel ist gerade mal 2mm dick, aber sitzt sehr stramm. Das Scharnier ist etwas wackelig, macht aber durchaus eine gute Figur und sollte eigentlich lange halten. Zumindest sind andere Akkudeckel genauso aufgebaut und bisher hatte ich nur mit dem Alien Akkudeckel mal n paar Probleme.
Am Boden ist eine großzügige Einkerbung, um den Deckel zu lösen, der wiederrum sehr deutlich und fest beim Schließen einrastet.
Am Boden sind außerdem Entlüftungslöcher. Die Akkuindikatoren sind weiß aufgedruckt, was die Lesbarkeit deutlich erhöht, sehr gut.

Was auch sehr positiv auffällt ist das Riesendisplay. Es ist zwar nicht das hellste, aber durchaus noch gut lesbar, vor allem aber weger der großen Schrift. Das Layout ist sehr vorbildlich! Einzelne Akkuanzeige (1 und 2 entsprechend der Beschriftung am Akkudeckel) , saubere Unterteilung und alles auf einen Blick.
Die Größe des Displays vereinfacht auch die Navigation durchs Menü

Mal grob Umschlagen:
5 Klick wie immer
Das Hauptmenü hat 3 Menüpunkte, über die man alle Funktionen schnell finden kann.
Eigentlich selbsterklärend.
Im Settingsmenü gibt es den Eintrag "Subpara", das bedeutet eigentlich nur, dass man in der unteren rechten Zelle im Hauptbildschirm etweder Ampère, Puffcounte/Zugzähler oder Zugzeit anzeigen lassen kann.
Der Menüpunkt Info gibt die Akkuspannung und die Firmwareversion her.

Die Bedienung ist super einfach und selbsterklärend. Das gefällt auch sehr gut!

Insgesamt finde ich den Akkuträger, auch unabhängig davon, dass er so winzig ist, sehr gut gelungen. 27mm Verdampfer passen drauf, der 510er ist mittig, das Display ist sehr gut, der Funktionsumfang ist zwar etwas dürftig ausgefallen ( eigene Leistungskurven wären noch toll gewesen) aber das wichtigste steckt drin. Und wer damit nicht zufrieden ist kann die Arctic Fox Firmware nutzen (wird bestimmt noch kommen)


Bisher war der Alien mein kleinster Dual18650er Mod, aber der wird vom Invoke um Längen geschlagen, was die Größe und das Gewicht betrifft.
Find den kleinen Scheißer echt fein :)


"If voting did anything, if it had any effect; they wouldn't let us do it."


 
Delirium8994
Beiträge: 506
Registriert am: 03.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nürnberg


RE: [Review] eLeaf Invoke + Ello T

#2 von X-R4Y , 13.11.2017 19:40

Hast Du dafür schon eine Silikon-Schutzhülle entdeckt irgendwo?


 
X-R4Y
Beiträge: 203
Registriert am: 06.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bottrop


RE: [Review] eLeaf Invoke + Ello T

#3 von Delirium8994 , 13.11.2017 20:01

ne hab danach noch nicht gesucht.


"If voting did anything, if it had any effect; they wouldn't let us do it."


 
Delirium8994
Beiträge: 506
Registriert am: 03.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nürnberg


   

Aspire Nautilus1 versus Nautilus2
[Review] Digiflavour Pharaoh Mini

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen