Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#1 von Napfkuchen , 17.11.2017 20:35

Hallo liebes Forum,

vielleicht kann mir hier jemand helfen.

erstmal zum Setup: Joyetech eVic VTC Dual + Svoemesto Kayfun 5


Seit einigen Tagen bekommt mein AT den Widerstand nicht mehr korrekt gemessen.
Nach dem Wickeln wurden mir 0,89 Ohm angezeigt, nach ein paar Tagen standen auf einmal 1,6 Ohm auf dem Tacho.
Nach abschieben der Elektronik-Einheit des ATs von dem Körper mit den 2 Akkus und erneutem aufsetzen hatte ich wider die 0,89.
Jetzt springt die Anzeige aber mit jedem ab- und aufschrauben umher. Zwischen 1,2 und 3,8 war alles dabei.

Wenn ich die gleiche Wicklung auf einen anderen AT setzt zeigt der mir 0,75 an (konstant).


Das ganze fing vor ein paar Wochen schon einmal an. Damals konnte ich das Problem jedoch komplett beheben, indem ich die Polschraube an der Unterseite des Kayfun nachzog, danach ging es wieder problemlos.
Jetzt ist die Schraube aber 100% nicht der Auslöser, ich habe die Kontakte mit einem Wattestäbchen versucht zu reinigen, habe andere Akkus ausprobiert und das gleiche mit meinem alten Kayfun Lite + wiederholt.
Gleiches Problem.


Hat jemand noch eine Idee woran es liegen könnte? Könnte ein Firmware update helfen? Oder ist die Elektronik hin und ich muss trotz guter Pflege nach nichtmal einem Jahr den ansonsten wirklich tollen AT weghauen?
Ich bin mit dem AT sonst super zufrieden gewesen, tolles Display, schön schweres aber sauberes Design.
Aber jedes Jahr 50€ für einen neuen AT kann ich nicht immer locker haben :( ...

Vielen Dank für jede Idee im Voraus.


PS: Könnte es etwas bringen an Joyetech zu schreiben? Ich denke mal eine Garantie wirds da nicht geben. (Rechnung ist vom 18.04.17, nichtmal ein Jahr her, laut Onlineshops 6 Monate Herstellergarantie... also knapp abgelaufen)


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 17.11.2017 | Top

RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#2 von hansklein , 17.11.2017 20:50

Ich könnte vermuten, das der 510èr Anschluss einen defekt haben könnte oder die VD einen schlechten Kontakt zum 510èr, oder der Anschluss verschmutzt oder voll mit Liquid, z.b.. wenn die VD und die Wicklungen in Ordnung sind. @oreg2 weisst du, ob es schwer ist den VTC zu zerlegen?
50€ im Jahr sind nicht viel für einen AT.. Ich wills erst gar nicht mit Kippenpresein vergleichen. Ich selbst hab mal auf 2 benötigte AT im Jahr geschätzt. Auch das wäre preislich - nach meiner Ansoicht - völlig ok.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.163
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 17.11.2017 | Top

RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#3 von Napfkuchen , 17.11.2017 20:58

Klar, günstiger als Rauchen ist es immernoch.
Aber mehr als 7 Monate erhoff ich mir von dem AT dann doch.

Was mir auch aufgefallen ist, wenn ich den VD immer so weit hochschraube bis der AT keinen Kontakt hat, ihn aber nicht komplett trenne und anschlißend wieder zusammenschraube steigt der Widerstand jedes mal ein bisschen.
1,44 -> 1,65 -> 1,93 -> 2,8 ... wenn ich ihn komplett abschraube und am besten die Elektronik kurz abschiebe landet es wieder komplett zufällig zwischen 1,0 und 1,5 ...


Was ausserdem seltsam ist, der andere Akkuträger, welcher konstant die Ohm deutlich niedriger anzeigt (laut Rechner auch realistisch), feuert bei gleich eingestellter Watt deutlich stärker.
Müsste der VTC nicht aufgrund der falsch hoch gemessenen Ohm nicht viel zu stark feuern? Aber das Gegenteil ist eindeutig der Fall.


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 17.11.2017 | Top

RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#4 von smoked , 17.11.2017 21:17

Vielleicht hatte @oreg2 so einen schon mal auf dem Seziertisch oder noch ne Idee dazu?
War der 510er immer trocken oder stand da immer die Suppe drin?
Mit Kontakte gereinigt meinst Du ja die an Elektronik und Batteriefachdingens und nicht nur den VD, oder?



 
smoked
Beiträge: 1.759
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#5 von Napfkuchen , 17.11.2017 21:21

Zitat von smoked im Beitrag #4
Vielleicht hatte @oreg2 so einen schon mal auf dem Seziertisch oder noch ne Idee dazu?
War der 510er immer trocken oder stand da immer die Suppe drin?
Mit Kontakte gereinigt meinst Du ja die an Elektronik und Batteriefachdingens und nicht nur den VD, oder?



der 510er war immer trocken, da der Kayfun 5 bei mir noch nie gesifft hat.
Den VD reinige ich komplett bei jeder neuen Wickelung, beim AT habe ich versucht mit einem Wattestäbchen den 510er etwas zu reinigen, hat aber nichts geändert.
Leider kommt man an den 510er kaum ran, er sieht aber komplett sauber aus, kein Staub o.Ä.


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#6 von oreg2 , 17.11.2017 21:32

Die Grosse hatte ich zwar noch nicht auf dem OP-Tisch,
die Kleine lässt aber schonmal problemlos zerlegen-vorausgesetzt Du hast den passenden Torx Bit zur Hand.


 
oreg2
Beiträge: 3.422
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#7 von smoked , 17.11.2017 21:36

Wasn das, T5 oder T6?

Zitat
Den VD reinige ich komplett bei jeder neuen Wickelung, beim AT habe ich versucht mit einem Wattestäbchen den 510er etwas zu reinigen, hat aber nichts geändert.
Leider kommt man an den 510er kaum ran, er sieht aber komplett sauber aus, kein Staub o.Ä.


Heisst das Du hast die Kontakte Zwischen Elektronik und Batteriefach nicht gereinigt? Sonst würde ich das als nächstes machen und schauen ob sich was ändert.
Glaube nicht das die Elektronik selbst über den Jordan ist nur irgendwo ist ein Kontaktproblem.



 
smoked
Beiträge: 1.759
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#8 von Napfkuchen , 17.11.2017 21:36

Zitat von oreg2 im Beitrag #6
Die Grosse hatte ich zwar noch nicht auf dem OP-Tisch,
die Kleine lässt aber schonmal problemlos zerlegen-vorausgesetzt Du hast den passenden Torx Bit zur Hand.







Ich kann an der Elektronikeinheit nur 4 kleine +-Schrauben erkennen, kein Torx-Profil :/


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#9 von smoked , 17.11.2017 21:37

Zitat
4 kleine +-Schrauben erkennen, kein Torx-Profil


Dann musst Du Dir wenigstens nicht irgendeinen vollkommen überteuerten Torx-Dreher besorgen ;)



 
smoked
Beiträge: 1.759
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#10 von Napfkuchen , 17.11.2017 21:39

Zitat von smoked im Beitrag #7
Wasn das, T5 oder T6?

Zitat
Den VD reinige ich komplett bei jeder neuen Wickelung, beim AT habe ich versucht mit einem Wattestäbchen den 510er etwas zu reinigen, hat aber nichts geändert.
Leider kommt man an den 510er kaum ran, er sieht aber komplett sauber aus, kein Staub o.Ä.

Heisst das Du hast die Kontakte Zwischen Elektronik und Batteriefach nicht gereinigt? Sonst würde ich das als nächstes machen und schauen ob sich was ändert.
Glaube nicht das die Elektronik selbst über den Jordan ist nur irgendwo ist ein Kontaktproblem.



Die Kontakte direkt zwischen Elektronik und Akkueinheit habe ich auch gereinigt (mit der blauen Seite eines Radiergummis, hat mir ein Medizintechniker auf Arbeit für Kontakte empfohlen)
Da die Ohm-Sprünge aber beim auf- und abschrauben des VD auftreten muss das Kontaktproblem ja am 510er liegen, oder habe ich da einen Denkfehler und es kann auch von den Akkus bzw. der Akkueinheit kommen?


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#11 von Vanilledampfer , 17.11.2017 21:41

Zitat von oreg2 im Beitrag #6
Die Grosse hatte ich zwar noch nicht auf dem OP-Tisch,
die Kleine lässt aber schonmal problemlos zerlegen-vorausgesetzt Du hast den passenden Torx Bit zur Hand.







stimmt, ich auch nicht, wir sind gut im Sezieren ...... bei den anderen, meine Evics weisen das Problem eh nicht auf, aber, bei unserem lieben verstorbenen @Colonius wirst du vielleicht auch fuendig ...... auf der ganzen Welt hat er die Evics personalisiert gehabt, sogar mit Pinguin statt Hello



 
Vanilledampfer
Beiträge: 6.306
Registriert am: 12.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Isny im Allgäu
Beschreibung: bayerisch, humorlos :)


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#12 von Napfkuchen , 17.11.2017 21:57

Zitat von Vanilledampfer im Beitrag #11
Zitat von oreg2 im Beitrag #6
Die Grosse hatte ich zwar noch nicht auf dem OP-Tisch,
die Kleine lässt aber schonmal problemlos zerlegen-vorausgesetzt Du hast den passenden Torx Bit zur Hand.







stimmt, ich auch nicht, wir sind gut im Sezieren ...... bei den anderen, meine Evics weisen das Problem eh nicht auf, aber, bei unserem lieben verstorbenen @Colonius wirst du vielleicht auch fuendig ...... auf der ganzen Welt hat er die Evics personalisiert gehabt, sogar mit Pinguin statt Hello



Leider nichts passendes gefunden, das mit dem Pinguin versteh ich nicht ganz


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#13 von Vanilledampfer , 17.11.2017 22:04

ich such dir den Thread raus ............

hier ist er, hab einfach mal ne Seite rausgegriffen, kannst auch bei Seite 1 anfangen, schwitz .... vtc mini +cuboid eigener name auf bildschirm und farbe wechseln. (13)

u9336_colonius.html



 
Vanilledampfer
Beiträge: 6.306
Registriert am: 12.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Isny im Allgäu
Beschreibung: bayerisch, humorlos :)

zuletzt bearbeitet 17.11.2017 | Top

RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#14 von Napfkuchen , 17.11.2017 22:20

Zitat von Vanilledampfer im Beitrag #13
ich such dir den Thread raus ............

hier ist er, hab einfach mal ne Seite rausgegriffen, kannst auch bei Seite 1 anfangen, schwitz .... vtc mini +cuboid eigener name auf bildschirm und farbe wechseln. (13)

u9336_colonius.html


Den Thread hab ich schon gefunden,
aber leider geht es mir nicht darum das Display zu personalisieren.

Trotzdem danke für´s raussuchen.


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#15 von nellewalli , 17.11.2017 22:31

Was auch sein kann (war bei mir mit der Ohmsmium und einem Avocado) ist, dass sich im 510-er Kanal, also da wo die Pluspolschraube drin ist, Liquid gesammelt hat und da für diese Ohmsprünge in diesem Ausmaß verantwortlich ist. Beim Kayfun müsste das das Bauteil Nr. 6 sein. Hier die Explosionszeichnung: http://shop.svoemesto.de/ersatzteile-zub...rsatzteile.html


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 1.047
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#16 von Napfkuchen , 17.11.2017 22:42

Zitat von nellewalli im Beitrag #15
Was auch sein kann (war bei mir mit der Ohmsmium und einem Avocado) ist, dass sich im 510-er Kanal, also da wo die Pluspolschraube drin ist, Liquid gesammelt hat und da für diese Ohmsprünge in diesem Ausmaß verantwortlich ist. Beim Kayfun müsste das das Bauteil Nr. 6 sein. Hier die Explosionszeichnung: http://shop.svoemesto.de/ersatzteile-zub...rsatzteile.html


Kann ich leider ausschließen. Habe meinen Kayfun Lite + zum Test rausgekramt und ne Wickelung verpasst (der wird seit nem halben Jahr nicht benutzt, wurde vorher gereinigt und lag trocken), der gleiche Fehler tritt auf.
Und mein ipv2 AT zeigt sowohl beim Lite + als auch beim 5er konstant 0,9 Ohm an.

Ich würde ja den ipv2 einfach benutzen, aber der ist mir für den Glastank vom 5er zu leicht. Die VTC dual ist schön schwer und steht sicherer auf dem Tisch.


Ich würde das Ding ja aufschrauben wenn ich wüsste nach was ich suchen müsste


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#17 von smoked , 17.11.2017 23:30

Zitat
Ich würde das Ding ja aufschrauben wenn ich wüsste nach was ich suchen müsste


Also ich würde ja aufschrauben und schauen ob man sofort sehen kann was es ist
Besondere Aufmerksamkeit den Anschlüssen, die Kontakte zum Batteriefach und der 510er (+) und (-).

Das Schlimmste was passieren kann ist das sie nicht mehr funktioniert - und das tut sie jetzt ja schon eigentlich nicht - was schon unwahrscheinlich wäre nur durch Aufschrauben und gucken.



 
smoked
Beiträge: 1.759
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#18 von oreg2 , 18.11.2017 13:40

Sollte sich in deiner Nähe ein Baumarkt befinden,könntest Du deine VTC mit nehmen und schauen,welcher Bit der Richtige ist.
Die einzelnen Bits finde ich überteuert,deswegen habe ich mir ein Feinmechaniker Set besorgt.

Es geht dort aber auch zum Nulltarif,
wenn Du dort die Schrauben löst und später zum Anziehen wieder vorbeischaust...

Springende Ohmwerte können leider auch durch defekte elektronische Bauteile bedingt sein,meisitens ist dann ein Transistor abgeraucht.


 
oreg2
Beiträge: 3.422
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 18.11.2017 | Top

RE: Elektronik kaputt? - Joyetech eVic VTC Dual

#19 von Napfkuchen , 18.11.2017 14:01

Zitat von oreg2 im Beitrag #18
Sollte sich in deiner Nähe ein Baumarkt befinden,könntest Du deine VTC mit nehmen und schauen,welcher Bit der Richtige ist.
Die einzelnen Bits finde ich überteuert,deswegen habe ich mir ein Feinmechaniker Set besorgt.

Es geht dort aber auch zum Nulltarif,
wenn Du dort die Schrauben löst und später zum Anziehen wieder vorbeischaust...

Springende Ohmwerte können leider auch durch defekte elektronische Bauteile bedingt sein,meisitens ist dann ein Transistor abgeraucht.





Okay danke.

Nachdem ich gestern noch ewig ab- und aufgeschraubt habe (den VD vom AT) hat es sich wieder eingependelt.
Mir ist dabei aufgefallen, dass sich am Gewinde schwarze Ablagerungen bilden (wenn man mit den fingern am gewinde des VD langfährt bleibt ne dunkle Spur auf der Haut.

Eingependelt hat er sich jetzt bei der Wicklung bei 1,12-1,2 Ohm. Die gleiche Wickelung wird mir bei meiner ipv2 als 0,9er angezeigt.
Kann es sein, dass die evic dual immer einen höheren Widerstand angibt, da ja zwischen den Akkus und dem VD mehrere Kontakte liegen?

Also Akku -> Akkueinheit -> Elektronikeinheit - > VD ?
Weil beim Ipv2 ist es ja nur Akku -> AT -> VD

Hat zwar mit den Sprüngen nichts zu tun, aber das würde zumindest den an sich höheren Widerstand erklären.


"Man kann ein Bett kaufen, aber keinen Schlaf kaufen,
Umsonst gibt es nur die Dinge, die einem den Schlaf rauben."
-Friedrich Kautz


 
Napfkuchen
Beiträge: 35
Registriert am: 12.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


   

Rofvape Naga 330W
Hilfe! Was machen diese Einstellungen für TC? (SC Aster)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen