Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#1 von TKK-Dampfer , 25.11.2017 22:43

Hallo
ich hoffe ich habe das hier richtig eingeordnet, ansonsten einfach verschieben bitte.
So durch Zufall bin ich auf Zirkonium als Draht für TC Dampfen gestoßen.
Lange gab es den ja nur als Draht in 0,35 mm von GG zu einem heftigen Preis von 12-13 Euro pro 10m Rolle.
Als ich mich mit dem Draht beschäfftigt habe sind einige Dinge unklar geblieben, was das verhalten des Drahtes und die Nutzung in TC dampfen betrifft.
Dem wollte ich auf den Grund gehen. Meine Erfahrung mit dem Draht möchte ich hier etwas zusammen fassen vielleicht kann der eine oder andere etwas damit anfangen.
Bemüht man Onkle Google findet man recht verstreut Informationen an Stellen die man gar nicht vermutet. (Liquidhimmel Tilemahos wird der Draht kurz erwähnt.)
Vor allem wenn es im den tc Koeffizient geht. Selbst Immeo (GG) schreibt in seinem Blog etwas von tc werten 80-120 in Gebrauch nominal aber 0,00440 sehr widersprüchlich.

Also habe ich den Entschluß gefasst ich besorgte mir den Draht, der eine Shop listet ihn zwar hat ihn aber nicht mehr im Programm.
Bis ich bei Zivipf fündig wurde und da gabs dann auch meine Lieblingsdrahtstärken 0,30, 0,35 und 0,40 mm in 10 Meter Rollen zu einem vernünftigen Preis.
Zirkonium ist ein Draht der in aufwendigen Verfahren gewonnen wird und deshalb ist er meist sehr teuer. Mechanisch ist er etwas steifer so das wickeln etwas mehr Gefühl erfordert.
Ich bin jetzt kein Wickelprofi und mache nur einfache Wicklungen Single oder auch mal Dual Coil. Am liebsten nehm ich ein einfaches Coiltool mit Durchmessern von 1,5 bis 3,5 mm.

So nun die wichtigen Eigenschaften für TC und wickeln. Ich habe die Empfehlung andere nur SpaceCoil zu machen übernommen.
tc Koeffizient: 0,00440 => bei den meisten AT muss man den Wert mit 10^5 multiplizieren so das man 440 eingeben muss.
Der Wert liegt sehr nahe an Titan deswegen auch einige behaupten man kann diesen Draht mit Ti Einstellungen verwenden.
Was der Draht nicht möglich macht ist das beliebte ausglühen zum sauber machen beim neu bewatten. Schade. Mein Versuch ging voll in die Hose und der Draht ist bei 19W
nach einem Tastendruck schon durchgeglüht. Also wenn man den Draht einsetzt entweder aufwendig mechanisch reinigen oder gleich neu wickeln.
So der Widerstand wird wie folgt angegeben:
0,30 mm : 7,1 Ohm / m (dünner gibts den nicht)
0,35 mm : 5,2 Ohm / m
0,40 mm : 4,0 Ohm / m (es gibt noch 0,50 mm)

Das ist gar nicht schlecht, denn da bekommt man ordentliche Widerstände zusammen ohne gleich sehr dünne Drähte nehmen zu müssen.

So nun ein paar Testergebnisse:
Also auf meine iStick Pico 75W kann man bei tc = 400 bei 220°C eine DryBurn machen ohne das es verkokelt. Leicht braun.
Auf dem TC 60W der ja nur TC-Ni und TC-Ti kennt kann man bei Ti Modus auch 220°C DryBurnen und nicht verkokelt. Eine Hauch Leicht braun.
Dampfe gerade den TC60W mit einem Siren2 0,50 Ohm, 25W und 165°C (TC-Ti) und das klappt wunderbar. Freu dann kann ich auch die alten Geräte im TC verwenden.

Geschmacklich ist der Draht erfreulicher Weise sehr neutral. Ich habe nichts bemerkt, im Gegensatz zu Titan.

Langzeiterfahrung gibts noch nicht. Setzte den Draht erst seit 2 Tagen ein und habe viel getestet.
Der einzige VD der sich bis jetzt im TC mit dem Draht als zickig erwiesen hat ist der Kay5 mini (Clone).
Der Lemo 2 ist bsiher nur kurz erfolgreich getestet worden. Hab dann mit geschloßener AFC im Wattmodus gefeuert und dann hats gleich gekokelt.
Aber dafür kann der Draht ja nichts.

Also ich sehe in dem Draht eine echte Alternative.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#2 von Rico66 , 25.11.2017 23:39

Ich benutze Zirkonium seit kurz nach dem es den bei Zivipf gab.
Bin begeistert von dem Draht.
Ich habe dem im Skyline - und Hussar Clone in 0,3mm Durchmesser im Einsatz und dampfe damit bei ca 15 W.
Wegen des Preises vermute ich stark, daß dieses Zirkonium nicht rein ist sondern zumindest noch Hafnium enthält, was aber beim Dampfen egal ist.
Allerdings werden die typischen Zirkoniumeigenschaften, die man im Internet so findet, nicht ganz stimmen, z.B. Temperaturkoeffizient.
TC habe ich getestet und ging ganz gut mit dem iStick Pico mit Arctic Fox Firmware.
Ich hatte aber mit den Temperaturkoeffizienteinstellungen gespielt und die Temperatur dem Empfinden angepasst, der Temperaturwert ist da aber sowieso nur eine Zahl und hat da nichts mit der wirklichen Temperatur zu tun.
Weiß garnicht mehr, welche Werte ich da eingestellt hatte, am Ende dampfe ich lieber im Wattmodus.
Was mir aufgefallen ist, die Arctic Fox Firmware zeigt das in Echtzeit an, bei ca 15 Watt und einer Wicklung von 0,8 Ohm pegelt sich der Widerstand beim Feuern bei etwa 1,1 Ohm ein.
Damit kann man schon mal was anfangen, auch wenn man ungeregelt dampft, wenn man eine Wicklung anstrebt, die eine bestimmte Leistung bringen soll wenn sie warm ist.
Vorglühen oder dryburnen geht auch mit dem Draht, wenn man es mit weniger Watt nur kurz anglühen lässt.


Rico66  
Rico66
Beiträge: 108
Registriert am: 23.07.2017

zuletzt bearbeitet 25.11.2017 | Top

RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#3 von Jameslast , 26.11.2017 17:45

Ich habe seit ein paar Tagen auch den 0,3mm Zirkonium von Zivipf im Einsatz. Es scheint sich um eine Legierung zu handeln, welche nicht den TCR Wert 440 hat. Durch das Rantesten an die Kokelgrenze, habe ich einen TCR von 300 als sinnvoll herausgefunden.

Das Material hat eine geringe Wärmekapazität und kommt daher schnell auf Temperatur. Die mechanischen Eigenschaften sind auch super. Der Draht lies sich mit dieser zweiteiligen Wickelhife von Coilmaster leicht formen. Wenn die Spule glüht, kann man sie leicht in Form bringen. Danach ist sie aber relativ stabil, so dass man mit der Watte kaum noch etwas kaputt machen kann.


 
Jameslast
Beiträge: 8
Registriert am: 24.06.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Hamminkeln


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#4 von Dette , 26.11.2017 18:28

Klingt nicht schlecht, muss ich Mal bei meiner nächsten Bestellung berücksichtigen. Aber gibt zivipf denn keinen Koeffizienten an?????


 
Dette
Beiträge: 1.419
Registriert am: 05.11.2015


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#5 von Jameslast , 26.11.2017 18:48

Ich hab da jedenfalls keine Angaben zu gefunden.


 
Jameslast
Beiträge: 8
Registriert am: 24.06.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Hamminkeln


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#6 von sunnymarie32 , 26.11.2017 18:48

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #1


Das ist gar nicht schlecht, denn da bekommt man ordentliche Widerstände zusammen ohne gleich sehr dünne Drähte nehmen zu müssen.



Kurze Zwischenfrage : was willst du mit "ordentlichen Widerständen" ?
Der spielt doch keine Rolle bei regelbaren Akkuträgern... und meinetwegen 10cm 0.30er Draht sind immer 10cm 0.30er Draht und da isses wurscht ob die jetzt 3 oder 0,3 Ohm haben... im Endeffekt macht alles gleich viel Dampf und braucht gleich viel Leistung, nur die Zahl im Display ist eben anders...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.294
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#7 von TKK-Dampfer , 26.11.2017 20:38

Zitat von Jameslast im Beitrag #5
Ich hab da jedenfalls keine Angaben zu gefunden.


Ich auch nicht und auf meine Anfrage hat er gar nicht reagiert.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#8 von TKK-Dampfer , 26.11.2017 21:02

@sunnymarie32

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #6

Kurze Zwischenfrage : was willst du mit "ordentlichen Widerständen" ?



Naja tc fähig Drähte sind oft sehr niederohmig und dann hast du bei 0,30 mm oft schon Widerstände um 0,1-0,2 Ohm.
Ich will aber dann nicht auf die dünnen Drähte los also 0,25, 0,28 mm ausweichen, weil die so mech. empfindlich sind.

Das hat gar nichts mit der Elektronik im AT zu tun. Ausser du kommst an 0,15 Ohm ran und dann kann ein älterer AT schon die Zunge raus trecken.
Für TC Dampfen ist aber ein relativ hoher Widerstand Vorteilhaft, weil dann die Änderung bei 10°C Delta auch größer sind.
Je deutlicher das Widerstandsdelta ist um so besser / genauer kann der AT regeln. Das ist einfach Regeltechnik.
Hatte ich aber glaub ich schon im Dicodes Thread geschrieben.

Das ganze hat dann im VW Modus eigentlich gar (fast) keine Bewandnis mehr. Für Ottonormaldampfer (wie mich) jedenfalls.

Für die nach Gründen suchen:
Aber ich bin eigentlich E-Techniker und mein Bürojob ist gerade keine besondere Herausforderung.
Aber irgendwie kommt gerade meine Begeisterung für Technik voll durch und die will ich befriedigen.
Und TC Dampfen bietet da noch ganz viel Möglichkeiten mit viel Verbesserungspotential.

Also ich dampfe gerade noch viel im VW Modus aber auch im TC Modus und freu mich wenn es klappt auch für längere Zeit.
Natürlich gibts auch Rückschläge aber damit muss man leben. Während ich dann so die Ergebnise beurteile denke ich immer wieder nach,
ZBsp. was könnte ich sinnvoll mit den PI Reglern anfangen und......
Boost bringt für mich als Ottonormaldampfer eigentlich theoretisch gar nichts.
Aber das ganze soll auch dann im Ergebnis so sein das viele damit etwas anfangen können ohne die tiefen der Technik begreifen zu müssen.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#9 von TKK-Dampfer , 26.11.2017 21:08

Zitat von Jameslast im Beitrag #3
Es scheint sich um eine Legierung zu handeln, welche nicht den TCR Wert 440 hat. Durch das Rantesten an die Kokelgrenze, habe ich einen TCR von 300 als sinnvoll herausgefunden.



Bitte Vorsicht bei solchen allgemeinen Aussagen. Weil richtig nachmessen kann man das so nicht. Und der tc Koeffizient den du ermittelt hast,
ist für deine Kombi gültig. Da gehen Übergangswiderstände sehr schnell heftig ein und versauen jedes Ergebnis.
Zudem wenn du den Draht ausgeglüht hast kannst du nicht erwarten, das der tc Koeffizient noch stimmt,
denn durch das ausglühen hat sich die innere Strucktur deutlich verändert. Wenn du dann trotzdem noch 300 zusammen bringst
finde ich das sogar noch sehr gut, weil damit lässt sich ja noch arbeiten.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#10 von Michigan , 26.11.2017 21:15

Zum Widerstand
Kommt drauf an, mit welcher Leistung gedampft werden soll. Die max Ausgangsspannung begrenzt die Möglichkeit dazu.

Bei meinem Akkuträger habe ich den Effekt, dass der TC Draht nicht mehr als 1,5 Ohm haben darf, wenn sich der Widerstand bei ca 230 Grad verdoppelt. Weil, nur bis 3 Ohm gilt auch bei erwärmten Draht zumindest bei meinem AT. Darüber hinaus gibt es eine Fehlermeldung beim Dampfen.

Aber da mit den genannten Drähten eh keine >100Watt angestrebt werden, so ist das mit dem Widerstand kein Thema,
Ich habe die besten Erfahrungen mit TC gemacht, wen der Widerstand > 0,5 Ohm liegt.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#11 von sunnymarie32 , 27.11.2017 01:23

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #8
@sunnymarie32
Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #6

Kurze Zwischenfrage : was willst du mit "ordentlichen Widerständen" ?



Naja tc fähig Drähte sind oft sehr niederohmig und dann hast du bei 0,30 mm oft schon Widerstände um 0,1-0,2 Ohm.
Ich will aber dann nicht auf die dünnen Drähte los also 0,25, 0,28 mm ausweichen, weil die so mech. empfindlich sind.

Das hat gar nichts mit der Elektronik im AT zu tun. Ausser du kommst an 0,15 Ohm ran und dann kann ein älterer AT schon die Zunge raus trecken.
Für TC Dampfen ist aber ein relativ hoher Widerstand Vorteilhaft, weil dann die Änderung bei 10°C Delta auch größer sind.
Je deutlicher das Widerstandsdelta ist um so besser / genauer kann der AT regeln. Das ist einfach Regeltechnik.




Ok.. das mit dem doch recht geringen Widerstand und ATs, die damit nicht klrkommen, kenn ich noch aus den Anfangszeiten mit Nickel und der Kangxin Mini - da hab ich 11 Windungen 0.30er Nickel um ne M3 Schaube gefriemelt und in die Subtank-RBA gequetscht, damits für die Kangxin auch ja reicht und watte wechsel war nicht - da musste gleich die ganze Wicklung neu

Du meinst wenn ich jetzt z.Bsp. statt meiner aktuellen 0,21 Ohm Dualcoil ne 0,5er oder noch höherohmige einbauen würd, würd mein AT besser merken das sich da was ändert und besser darauf reagieren? Ich mag meine Claptondrähe aber irgendwie und für mich reichts auch aus, was mein AT damit anstellt, aber sollte mich das mal nicht mehr zufriedenstellen, dann müsste ich auf höherohmige Drähte ausweichen.... denkbar wäre da dann z.Bsp. dein Zirkoniumdraht oder NiFe verdrillt um auf ne ähnlich große Oberfläche wie jetzt mit der Clapton zu kommen ohne dabei aber zu massiven Draht zu haben, der dann wieder träger wird... hatte mal 0.50er Edelstahl versucht, der war schon recht träge gegenüber meinem sonst genutzen 0.40er... das bisschen Mehr an Dampfausbeute wars mir dann nicht wert, den weiter zu nutzen... Clapton ist da anders - gute Dampfausbeute und für mich ausreichendes Anprechverhalten... aber Edelstahl ist momentan der einzige TC-fähige Draht den es auch anders als normal gibt und selber basteln will ich nicht...

@Michigan - das TC nicht so hochohmig sein darf, ist bei allen ATs so... 1,5 Ohm ist schon viel - noch vor nicht allzu langer Zeit war 1 Ohm die Obergrenze und nach unten wars dafür nicht 0,05 sondern 0,15 Ohm oder teilweise noch mehr... gibts überhaupt schon ATs, die die Obergrenze von 1,5 Ohm bei TC überschreiten dürfen?


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.294
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#12 von Michigan , 27.11.2017 08:06

@sunnymarie32

Je nach Gerät funktioniert der TC Modus ab 0.05 bis 0.1 Ohm = Mindestwiderstand andere
Im Watt Modus bei O,1 bis 0,15 Ohm Mindestwiderstand.

Wenn du nun im TC Modus einen sehr kleinen Widerstand nimmst, kann der Wattmodus nicht funktionieren. Der verlangt höhere Widerstände und Quittiert das mit einem Kurzschluss oder "to low"

Bei TC funktioniert bei mir nur, wenn der heiße Draht nicht über den Höchstwiderstand kommt. Mit SS Draht darf ich ca 2 Ohm nicht überschreiten, mit Draht wie Titan, NiFe48 vielleicht nur knapp 1,5 Ohm, da der Widerstand stärker ansteigt bei Erwärmung. Der Höchstwiderstand ist bei den meisten Geräten 3 Ohm.
Im Watt Modus kann ich mit Kanthal über 2 Ohm wickeln, da der Widerstand sich nicht verändert.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 27.11.2017 | Top

RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#13 von sunnymarie32 , 27.11.2017 10:31

klar... ich hab die Mindest-/Höchstwiderstände bei TC noch nie ausgereizt.. ist ja auch nich so einfach bei den geringen Eigenwiderständen meiner Drähte...
Aber TC und Watt haben eigene Grenzwerte, die erstmal nichts miteinander zu tun haben - willst du mit einer Wicklung beides nutzen, musst du innerhalb der Toleranz von Tc bleiben.


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.294
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#14 von TKK-Dampfer , 27.11.2017 12:48

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #11

Du meinst wenn ich jetzt z.Bsp. statt meiner aktuellen 0,21 Ohm Dualcoil ne 0,5er oder noch höherohmige einbauen würd, würd mein AT besser merken das sich da was ändert und besser darauf reagieren?



Naja Clapton Single Coil würde ja noch einfach sein. Bei DualCoil siehts schon wieder anderst aus.
Warum naja Parallelschaltung von Widerständen hat eine Eigenschaft. Einfach gemerkt bei zwei gleichen = RGes = (R1 + R2) / 2
Merkst du auch wenn du 2 x 0,5er Coil einbaust zeigt dein AT dir 0,25 Ohm an. Was hat das aber für eine Auswirkung bei TC Dampfen?
Las uns etwas überlegen: Als bei steigender Temperatur verändert sich R1 und R2 in gleichem Maße. Aber wenn jeder einzelne Draht den Widerstand um 0,2 Ohm größer wird bekommt man:
RGes = (0,52 + 0,52) / 2 = 0,26 Ohm. Also sieht dein AT nur ein Delta R von 0,1 Ohm und nicht 0,2 Ohm. Damit dein AT aber die Temperatur richtig rum rechnen kann musst du den tc Koeffizienten
so anpassen, dass das rechnerische Delta °C wieder stimmt.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#15 von TKK-Dampfer , 27.11.2017 13:12

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #14

Warum naja Parallelschaltung von Widerständen hat eine Eigenschaft. Einfach gemerkt bei zwei gleichen = RGes = (R1 + R2) / 2



Sorry falsch sollte : lauten RGes. = R1 / 2


Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #14

RGes = (0,52 + 0,52) / 2


mit Delta R (0,2) = 0,52 Ohm / 2 = 0,26 Ohm

jetzt sollte es aber passen.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat

zuletzt bearbeitet 27.11.2017 | Top

RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#16 von sunnymarie32 , 27.11.2017 16:37

huch jee.... das ist mir mindestens 3 Nummern zu hoch mit der Anpasserei :-)

Physik war mir schon in der Schule ein Graus... das sich der Widerstand halbiert, nehm ich ja einfach mal so hin - seh ich ja auch am AT, aber der Rest sind böhmische Dörfer und die lass ich mal fein in Ruhe... nicht das meine Dampfe hinterher Radio Eriwan empfängt statt zu dampfen... für mich funktionierts so wies grad ist und das ist für mich die Hauptsache...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.294
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#17 von TKK-Dampfer , 27.11.2017 16:42

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #16
huch jee.... das ist mir mindestens 3 Nummern zu hoch mit der Anpasserei :-)


Sorry tut mir leid. Aber wenn man nicht ganz recht bei einer Sache bleiben kann, sollte man so etwas verschieben.
Und dann richtig machen. Also tut mir Leid, wenn ich dich verwirrt habe mit meinen Fehlern und dann auch noch ungenau korrigiert.

Aber ich dachte dich interessiert das wie es sich verhält wenn man TC mit Dualcoil machen will.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#18 von sunnymarie32 , 27.11.2017 17:07

neugierig wär ich ja schon - aber mir fehlt dein Hintergrundwissen um das Ganze zu verstehen Hier stimmt das Vorurteil "Frauen und Technik" dochmal... ich bin mehr der Typ, der das kapiert, was ich sehen und anfassen oder ggf. auch (gedanklich) nachbauen kann und das ist für mich bei Physik nicht der Fall, die ist oft nichtmal besonders logisch - siehe der sich halbierende Widerstand bei Dualcoils... "uneingeweihte" gehen da nach der Logik ran: 2 Coils = doppelter Widerstand weils auch mehr Draht ist... das der sich halbiert weil der Strom sich aufteilt (oder so), muss man erstmal lernen


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.294
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#19 von Jameslast , 27.11.2017 17:17

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #9
Zudem wenn du den Draht ausgeglüht hast kannst du nicht erwarten, das der tc Koeffizient noch stimmt,
denn durch das ausglühen hat sich die innere Strucktur deutlich verändert.


Hast du das schon mal getestet. Darüber hatte ich bisher noch nicht nachgedacht. Ausglühen tut doch fast jeder, dann ist man beim TC ja fast immer "blind" unterwegs. Hast du das mit dem TCR 440 sinnvoll betreiben können?

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #18
2 Coils = doppelter Widerstand weils auch mehr Draht ist... das der sich halbiert weil der Strom sich aufteilt (oder so)


Ja ne is klar. Eine zweispurige Autobahn kann auch weniger Autos transportieren als eine mit einer Spur.


 
Jameslast
Beiträge: 8
Registriert am: 24.06.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Hamminkeln


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#20 von smoked , 27.11.2017 17:32

Zitat
Frauen und Technik


So'n Quatsch ich finde Dir in 2 Minuten einen Mann den das Null interessiert und der mich mit gläsernen Augen anstarren würde bis ich mit meinem Monolog fertig bin, danach müsste ich ihn kurz anstossen damit er wieder aufwacht und sein Leben ungestört weiterleben kann.
Interessen sind nunmal verschieden, keine Schande darin zu sagen "so genau interessiert mich das eigentlich garnicht".
Hilft auch den Weg zu bereiten für die nächsten Generationen "Frauen und Technik"
https://www.youtube.com/watch?v=8N13-yhBQsA
https://www.youtube.com/watch?v=lQVBWJBzsgs
Wer sich da keine Träne im Augenwinkel verkneifen muß hat kein Herz

So, ich bin jetzt fertig mit OT, ihr könnt hier weitermachen



Ravi hat das geliked!
 
smoked
Beiträge: 1.742
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 27.11.2017 | Top

RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#21 von TKK-Dampfer , 27.11.2017 17:48

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #18
"uneingeweihte" gehen da nach der Logik ran: 2 Coils = doppelter Widerstand weils auch mehr Draht ist... das der sich halbiert weil der Strom sich aufteilt (oder so), muss man erstmal lernen


Das reizt mich jetzt doch dir etwas verständlich zu machen. Stell dir die Drähte einfach als Wasserschläuche vor. Hast du nur einen Draht bringst du in einer bestimmten Zeit eine Menge "X" Wasser (Eimer) durch den Schlauch.
Das kannst dir sicher gut vorstellen. So jetzt legst einen zweiten Schlauch daneben (parallel) und siehe da, du bringst in der gleich Zeit die Doppelte Menge Wasser raus. Oder in der halben Zeit die gleiche Menge (Eimer) Wasser
raus. Wenn also die doppelte Menge Wasser raus kommt muss sich der Widerstand welcher dem Wasser entgegensteht halbiert haben oder? Das gleiche könntest du auch machen, wenn du einen Schlauch im Durchmesser
verdoppelst. Das wäre das gleiche. Der Widerstand der dem Wasser entgegen steht würde sich halbieren.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#22 von TKK-Dampfer , 27.11.2017 17:52

Zitat von Jameslast im Beitrag #19

Hast du das schon mal getestet. Darüber hatte ich bisher noch nicht nachgedacht. Ausglühen tut doch fast jeder, dann ist man beim TC ja fast immer "blind" unterwegs. Hast du das mit dem TCR 440 sinnvoll betreiben können?



Nicht wissentlich. Habe schon mal mit 316 Draht TC getestet. Hat ne Zeit lange ordentlich funktioniert. Dann Watte wechseln natürlich Draht glühen lassen. Und dann hat mir der TC Modus die Watte verbrannt.
Damals wusste ich die Ursache noch nicht. Ein Video welche zwei Schweitzer zu solch einem Thema gemacht hatten, sagten das man das nicht machen darf und haben das für mich logisch erklärt.

Aktuell bin ich mit Zirkonium bei 400 unterwegs und das funzt immer noch.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Zirkonium Draht für TC dampfen (Erfahrungen)

#23 von Jameslast , 27.11.2017 19:08

Funktionieren wird aber auch ein zu hoher TCR. Nur zeigt der AT dann zu wenig Temperatur an. In meinem Fall, also evtl. mit Übergangswiderständen und verändertem Metallgefüge, kam mit TCR 440 schon bei angezeigten 120°C jede Menge Dampf.


 
Jameslast
Beiträge: 8
Registriert am: 24.06.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Hamminkeln


   

Wissenswertes zum selbst wickeln [sub ohm]
Zum Berechnen der Wicklungen für verschiedene Drähte

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen