Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Rundschreiben Apothekerkammer

#1 von Survival62 , 27.12.2011 15:34

Hallo,

ich habe hier folgendes Rundschreiben vom 19.12.2011 bekommen das von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe an die Apoptheken gefaxt wurde!
Bin selbst aber kein Apotheker! (Hab nen Freund, der nen Freund hat der.....)

Sind die Dinger denn nun illegal oder nicht?
Ich weiß, dass das schon oft diskutiert wurde, aber bisher alles nur sehr vage! Hier im Schreiben wird ja vor dem Verkauf gewarnt, allerdings nicht, dass es verboten ist. In diesem Schreiben wird allerdings definitiv darauf hingewiesen, dass Nikotinhaltige Liquids nur mit einer arzeneimittelrechtlichen Zulassung in Verkehr gebracht werden dürfen. Machen sich denn nun unsere Lieferanten strafbar?

Ich hatte ja schon in meiner Erstvorstellung mitgeteilt, dass ich nichts dagegen habe, wenn ich meine Liquids über zertifizierte Kanäle bekommen könnte. Sollten es aber die Apotheken sein, dann wird es natürlich horre teuer, so wie die Nikotinhaltigen Kaugummies oder Pflaster! (die Marge möchte ich mal bei meinen Produkten erzielen können!)

Bezüglich eines Vorbots der e-zigs:
Einen Trend habe ich jetzt durch meine Kinder erfahren! Es kaufen sich mittlerweile so manche Schüler die Dinger und haben auch schon ganz "tolle" Ideen was man alles darin verdampfen könnte (z.B. Alkohol (booom und weg sind die Zähne, oder was sonst noch mit der Lunge passiert!))! Das sehe ich als sehr gefährlichen Einsatz meiner eGO's! Ich werde sie wohl in den Save sperren müssen (die eGO's, nicht die Kinder! Hm, oder doch die Kinder??). Hab Ihnen natürlich gesagt, dass und warum dies sehr gefährlich ist und sie diesen Gedanken sofort verwerfen sollen, aber nicht immer gehen die Handlungen mit Vernunft einher.


Akkuträger:
2 x IPV D3, Wismec RX200S & RX2/3 &RX300, eleaf iStick Pico
Verdampfer:
3 x eleaf Melo2 (1,8 Ohm), 4x Subtank Plus 7ml (mit PRORBA), 2x Kangertech proTank 4 (mit PRORBA),
espire Trito, Avocado 24, 2xTsunami 24
Komplettgeräte:
eGo AIO

Neuer Versuch Nach 2011-2012:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
111227 ApoFaxE-ZigCrop.JPG  

 
Survival62
Beiträge: 60
Registriert am: 28.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Teutoburger Wald


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#2 von Charlieru , 27.12.2011 15:41

Kinder und e-ciggis :-o noch ein Argument. Weiter so


 
Charlieru
Bilder Upload
Beiträge: 2.173
Registriert am: 06.03.2011
Geschlecht: männlich


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#3 von Survival62 , 27.12.2011 16:18

Es gibt für viele Dinge Pro und Contra. Für mich selbst bin ich derzeit froh eine Alternative zum Rauchen gefunden zu haben!
Aber möchte mich nicht der eventuell negativen Auswirkungen verschließen und meine Bedenken daher hier auch einbringen.
Mein Beweggrund zu Dampfen ist, dass ich das Rauchen aufgeben will und nicht das Nikotindampfen anfangen. Mit der eZig habe ich vielleicht (!) die Möglichkeit meinen Nikotinkonsum so zu verringern, dass ich auch das Dampfen selbst aufgeben kann. Ob dies klappt liegt in den Sternen. Wenn nicht, dann glaube ich zumindest weniger Schadstoffe einzuathmen und auch meine Mitmenschen zu schonen. Zudem stinke ich und mein Zuhause nicht mehr nach kaltem Rauch.
Selbst wenn das Liquid nur einen Bruchteil der Schadstoffe beinhaltet wie eine Zigarette, wir ziehen uns etwas in unsere Lungen, das da eigentlich nicht hineingehört!

Wenn sich jetzt Kids, wie meine Tochter, die zur Nichtraucherfraktion gehört, sich überlegen zu dampfen weils irgendwie cool ist, sehe ich das schon als kritisch.

Also mir wäre es lieb, wenn die Liquids kontrolliert hergestellt würden. Wegen meiner auch von useren Händlern, allerdings mit einer Zulassung die kontrolliert wird.

Mir ist es aber absolut zuwieder, wenn unser Fiskus, die Pharma- und die Tabakindustrie dahintersteckt und versucht auf unserem Rücken horrende Steuern und Margen abzugreifen.
Leider sieht es derzeit so aus, dass bei den Kommentaren unserer Politiker und Ministerien nicht unsere Gesundheit dabei im Vordergrund steht, sondern wieder die Sucht des Menschen, wie auch für Tabak und Alkohol, als potentielle Einnahmequelle.

Christian


Akkuträger:
2 x IPV D3, Wismec RX200S & RX2/3 &RX300, eleaf iStick Pico
Verdampfer:
3 x eleaf Melo2 (1,8 Ohm), 4x Subtank Plus 7ml (mit PRORBA), 2x Kangertech proTank 4 (mit PRORBA),
espire Trito, Avocado 24, 2xTsunami 24
Komplettgeräte:
eGo AIO

Neuer Versuch Nach 2011-2012:


 
Survival62
Beiträge: 60
Registriert am: 28.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Teutoburger Wald

zuletzt bearbeitet 27.12.2011 | Top

RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#4 von tutnet , 27.12.2011 16:46

Zitat von Survival62


Sind die Dinger denn nun illegal oder nicht?



kurz und knapp: NEIN!


Zitat von Survival62

Bezüglich eines Vorbots der e-zigs:
Einen Trend habe ich jetzt durch meine Kinder erfahren! Es kaufen sich mittlerweile so manche Schüler die Dinger und haben auch schon ganz "tolle" Ideen was man alles darin verdampfen könnte (z.B. Alkohol (booom und weg sind die Zähne, oder was sonst noch mit der Lunge passiert!))! Das sehe ich als sehr gefährlichen Einsatz meiner eGO's! Ich werde sie wohl in den Save sperren müssen (die eGO's, nicht die Kinder! Hm, oder doch die Kinder??). Hab Ihnen natürlich gesagt, dass und warum dies sehr gefährlich ist und sie diesen Gedanken sofort verwerfen sollen, aber nicht immer gehen die Handlungen mit Vernunft einher.



das ist doch das selbe wie mit Pyros und Alkohol. Der shop ders an minderjährige verkauft gehört bestraft.


tutnet  
tutnet
Beiträge: 1.546
Registriert am: 04.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: WN


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#5 von josch-hjs , 27.12.2011 17:18

Ob man den Dampfer und Liquid in der Apotheke kauft oder in der Reinigung ist egal.Das Argument Kinder zählt nicht,da der Verantwortungs
bewußte Umgang mit Dampfgeräten Pflicht ist.


 
josch-hjs
Beiträge: 1.236
Registriert am: 05.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hagen


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#6 von maxx , 27.12.2011 17:18

Zur tatsächlichen Rechtslage kann man hier was lesen:
http://www.smok-e.de/index.php?option=co...=181&Itemid=138


 
maxx
Beiträge: 215
Registriert am: 24.08.2011


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#7 von Survival62 , 27.12.2011 17:26

Hab mir gerade mal den Beitrag in der Welt angesehen!
http://www.welt.de/gesundheit/article137...lternative.html
Die Antwort von "Egot Dampfer" beantwortet die meisten meiner Bedenken and auch, dass die eZig's derzeit (!) noch nicht verboten sind.

Nur es fehlt mir wieder eine Instanz die dafür sorgt, dass ich in Deutschland keine gepanschten Liquids bekomme!
Für mich ist es keine Frage; Ich werde mit aller Kraft versuchen nicht mehr zu rauchen, sondern nur zu Dampfen! (seit dem 17.11.2012 noch keine Zigarette geraucht!), und vielleicht auch später nicht mehr zu Dampfen.
Ich bin mir sicher, dass ich viiiiieeel weniger Schadstoffe einathme und gehe das Risiko ein, hier und da vielleicht doch noch was zu Dampfen was da nicht hineingehört. Also vertraue ich unseren Deutsche Shops, denn die habe ich zumindest irgentwie noch im Zugriff mit der Deutschen Gerichtsbarkeit falls mal was zu beanstanden gibt! Somit vertraue ich dort auf Hygiene und dass sie auch auf ihre Bezugsquellen achten!
Wer die Liquids in China, Russland und Co. bestellt, muss selbst wissen was er tut.

Shops die an Minderjährige verkaufen:
Die wird es immer wieder geben. Hierbei muss ich mal wieder die Tabakindustrie und auch unsere Regierung angreifen. Der Ursprung der Sucht sind die ersten Zigaretten die wir geraucht haben und ich behaupte einfach mal, dass die komplette Tabakindustrie davon existiert und unser Fiskus sogar die größere Scheibe davon abbekommt, dass 90% der Raucher in einem Alter angefangen haben in dem ihnen keine Zigaretten verkauft werden durften. Die meisten meiner rauchenden Bekannten haben mir dies bestätigt, und wenn ich hier so im Forum herumschweife, sehe ich dies ebenfalls bestätigt. Jedenfalls habe ich nur von wenigen gehört, dass er nach 16, geschweige denn nach 18 angefangen hat zu rauchen.
Dass man damit der Tabakindustrie und auch unserer Regierung keinen Strick drehen kann, das verwundert mich! Immer nur auf die kleinen Händler, mit minimaler Marge am Verkauf, herumzuhacken, finde ich von Seiten unserer Regierung absolut fadenscheinig!

Christian


Akkuträger:
2 x IPV D3, Wismec RX200S & RX2/3 &RX300, eleaf iStick Pico
Verdampfer:
3 x eleaf Melo2 (1,8 Ohm), 4x Subtank Plus 7ml (mit PRORBA), 2x Kangertech proTank 4 (mit PRORBA),
espire Trito, Avocado 24, 2xTsunami 24
Komplettgeräte:
eGo AIO

Neuer Versuch Nach 2011-2012:


 
Survival62
Beiträge: 60
Registriert am: 28.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Teutoburger Wald


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#8 von Cormac , 27.12.2011 17:43

Meiner Meinung achten die Shops schon selbst darauf, dass Sie einwandfreie Ware verkaufen. Absolute Sicherheit bekommst Du auch bei staatlich vorgeschriebenen Kontrollen nicht - sonst gäbe es nicht ständig neue Lebensmittelskandale. Vielleicht wäre ein selbst kontrolliertes Qualitätslabel, welches z.B. durch den Verband des deutschen e-Zigarettenhandels (VEZH) i.G. vergeben und kontrolliert wird, eine sinnvolle Möglichkeit.


 
Cormac
Beiträge: 130
Registriert am: 12.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bretten


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#9 von Jeane , 27.12.2011 18:21

Ich war heute hier in Jülich in einer Apotheke um mir VG und PG zu kaufen da ich selber mischen möchte.
Dort sprach ich lange mit dem Apotheker über das Dampfen. Als ich ihm zuerst sagte, dass ich das VG / PG zum Dampfen brauche war er wirklich erschrocken. Er habe gelesen ....
Ich habe ihm dann einfach nur mal MEINE Geschichte erzählt dass ich seit dem 10. Novemer nicht eine Kippe mehr angefasst habe und dass ich nun schon zwischen im Wechsel 6 er und nuller dampfe und das absolut entspannt. Dann habe ich ihm gesagt was genau in den Liquids drin ist.
Er sagte mir, dass gerade heute ein Rundschreiben an alle Apotheken zu dem Thema bei ihm eingetroffen sei, er es aber nur überflogen hätte.
Ich habe ihm dann kurz umrissen, was gerade wirklich abgeht. Habe ihm vom "Selbsttest" der Frau Dr. erzählt und über die vielen DAmpfer die alle von der Pyro weg sind und denen es jetzt gesundheitlich richtig gut geht. Er war wirklich sehr interessiert und angetan.
Er als Apotheker meinte übrigens auch, dass die Liquids nicht in die Apotheke gehören.

Ich für meinen Teil werde meine Liquids sobald mein Lager leer ist, selber mischen. So weiss ich was drin ist - wobei ich eh nur Liquids in Shops gekauft habe wo mein Bauch und auch Verstand ja sagten :-)



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
Jeane
Beiträge: 194
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Jülich


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#10 von Survival62 , 27.12.2011 18:42

Kann ich nur bestätigen! Selbst die Apotheker sind durch die Berichte sehr verunsichert! Wenn ich mit meiner eGO-T bei jemanden auftauche, ist der erste Kommenta, oh, die sollen so ungesund sein. Wenn ich das von jemanden höre der nicht im medizinischen Bereich arbeitet, ok, aber dass es die gleichen Aussagen bei einem Apotheker hervorruft ist schon bedenklich.
Es gibt doch so viele Abmahnvereine die bei zuwiederhandlung in ebay Angeboten die kleinen Händler anschwärzen. Gilt dies nicht auch wenn jemand solche Unwahrheiten verbreitet?

Christian


Akkuträger:
2 x IPV D3, Wismec RX200S & RX2/3 &RX300, eleaf iStick Pico
Verdampfer:
3 x eleaf Melo2 (1,8 Ohm), 4x Subtank Plus 7ml (mit PRORBA), 2x Kangertech proTank 4 (mit PRORBA),
espire Trito, Avocado 24, 2xTsunami 24
Komplettgeräte:
eGo AIO

Neuer Versuch Nach 2011-2012:


 
Survival62
Beiträge: 60
Registriert am: 28.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Teutoburger Wald


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#11 von Markus1972 , 27.12.2011 18:53

Hallo
Also das mit den Apothekern die ach so Verunsichert werden kann ich nicht nachvollziehen. Mein Stamm- Apotheker hat PG auch zum verkauf. Seiner Aussage nach, braucht er dieses durch die Presse ach so verteufelte Gift, um es Eigen hergestellten Rezepturen beizumischen!!! Hurra Deutschland.


Ich habe keine E- Zigarretten.......... aber Dampfgeräte!

Selberwickelmischer und Selbermischwickler....


Wer nie einen Fehler macht, der macht Überhaupt nix.


 
Markus1972
Beiträge: 583
Registriert am: 14.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Ebermannstadt


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#12 von akiralea , 27.12.2011 19:16

Zitat von Jeane

Ich für meinen Teil werde meine Liquids sobald mein Lager leer ist, selber mischen. So weiss ich was drin ist - wobei ich eh nur Liquids in Shops gekauft habe wo mein Bauch und auch Verstand ja sagten :-)


Na, dann überleg dir schon mal, wo du Base herbekommst. Solange du Nikotin im Liquid brauchst, ist das das nächste Problem.
Ich wollt emir schon ein wenig vorrat anschaffen, leider ist derzeit nirgendwo 1 Liter Base zu bekommen :-(


Liebe Grüße, Marion



 
akiralea
unsere liebe Ex-Supermod
Beiträge: 6.787
Registriert am: 21.08.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Wasserliesch


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#13 von Jeane , 27.12.2011 19:32

akiralea - habe ich schon hier. Ich hatte es mir schon vor 3 Wochen bestellt weil ich selber mischen möchte.

Zitat von akiralea

Zitat von Jeane

Ich für meinen Teil werde meine Liquids sobald mein Lager leer ist, selber mischen. So weiss ich was drin ist - wobei ich eh nur Liquids in Shops gekauft habe wo mein Bauch und auch Verstand ja sagten :-)


Na, dann überleg dir schon mal, wo du Base herbekommst. Solange du Nikotin im Liquid brauchst, ist das das nächste Problem.
Ich wollt emir schon ein wenig vorrat anschaffen, leider ist derzeit nirgendwo 1 Liter Base zu bekommen :-(




Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
Jeane
Beiträge: 194
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Jülich


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#14 von Mineboy , 27.12.2011 20:16

Zitat von Survival62

Einen Trend habe ich jetzt durch meine Kinder erfahren! Es kaufen sich mittlerweile so manche Schüler die Dinger und haben auch schon ganz "tolle" Ideen was man alles darin verdampfen könnte (z.B. Alkohol (booom und weg sind die Zähne, oder was sonst noch mit der Lunge passiert!))! Das sehe ich als sehr gefährlichen Einsatz meiner eGO's! Ich werde sie wohl in den Save sperren müssen (die eGO's, nicht die Kinder! Hm, oder doch die Kinder??). Hab Ihnen natürlich gesagt, dass und warum dies sehr gefährlich ist und sie diesen Gedanken sofort verwerfen sollen, aber nicht immer gehen die Handlungen mit Vernunft einher.



Naja, Jugend forscht hat es schon immer gegeben. Wenn ich so überlege, was wir alles versucht haben?!?
Angefangen von selbstgebauten Knaller aus Karbit oder Putzmittel, bis hin zu irgendwelchen Mischgetränken.
Es wird wohl immer welche geben, die irgendwelche Gegenstände zu irgendetwas mißbrauchen.
Der harmlose Uhu wird zum schnüffeln mißbraucht und sogar Damenhygieneartikel können für den richtigen Alkoholflash sorgen.
Wer es noch nicht gehört hat, ein "Trend" ist im Moment sich mit Vodka getränkte OB rektal einzuführen. Die Folgen kann sich wohl jeder vorstellen.
Wie bei allem kann hier nur eine vernünftige Aufklärung der Kidds helfen und dafür zu sorgen, daß sie an Alkohol, Tabak und eben auch Liquids erst gar nicht oder nur sehr schwer ran kommen können.


Rechtschreibfehler werden absichtlich eingestreut und dienen der allgemeinen Belustigung!

Im Art. 5 GG steht, daß jeder das RECHT hat, seine Meinung frei zu äußern.
Da steht nichts von einer PFLICHT !!!
(Das sollte sich so langsam mal rumsprechen)


 
Mineboy

Beiträge: 1.432
Registriert am: 04.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: ziemlich weit im Süden


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#15 von Roady , 27.12.2011 21:17

Na dann mal Pups ähhh Prost.
Den Jacky nehme ich dann doch lieber wie gewohnt ein.
Wat bin ich froh, dass ich das nicht mehr durchlaufen muss.



USA have: Donald Trump, Bob Hope, Stevie Wonder, Johnny Cash
We have: Angie Merkel, No Hope, No Wonder, No Cash


 
Roady
Beiträge: 1.706
Registriert am: 01.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen-Nord


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#16 von DampfHammerAtze , 27.12.2011 22:35

Hört sich vielleicht schlimm an:
Wenn Teenies an Drogen kommen wollen so kommen sie daran; Wenn sie keine bekommen so werden sie sehr erfinderisch und bauen irgendwas.
Von Schnüffeln über Komasaufen, sie bekommen alles hin. Waren wir anders früher????
!!Wir sollten nicht vergessen an was wir alles gekommen sind als Teenies, oder es bekommen hätten wenn wir wollten!!!
Daraus sollten wir, anstand ein Drama zu machen mit Verboten, verantwortungsbewußt mit unseren "teenies" umgegehen.
Da hilft als Eltern nur Aufklärung und auf der Hut sein, und sich vielleicht daran erinnern was unser Antrieb in dieser Zeit war "doofes" zu tun, dieses Wissen zu nutzen und dem entgegen zu wirken.
Verbote und Tabuthemen machen Sachen für Teenies nur interessant!


Schöne Grüße
Carsten

----------------------
Seit Mitte August 2011 sorgenfrei und den HWV und EdelDampfer RUN abgelegt.
Immer noch glücklich!!!!


 
DampfHammerAtze
Beiträge: 398
Registriert am: 29.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Rundschreiben Apothekerkammer

#17 von Schulle4100 , 27.12.2011 22:39

Na dann ist es ja nur noch eine Frage der Zeit, wann wir in den Medien Lesen:

Jugendlicher dampfte Abflussreiniger und verstarb !!!




Zitat von Survival62
Einen Trend habe ich jetzt durch meine Kinder erfahren! Es kaufen sich mittlerweile so manche Schüler die Dinger und haben auch schon ganz "tolle" Ideen was man alles darin verdampfen könnte (z.B. Alkohol (booom und weg sind die Zähne, oder was sonst noch mit der Lunge passiert!))! Das sehe ich als sehr gefährlichen Einsatz meiner eGO's! Ich werde sie wohl in den Save sperren müssen (die eGO's, nicht die Kinder! Hm, oder doch die Kinder??). Hab Ihnen natürlich gesagt, dass und warum dies sehr gefährlich ist und sie diesen Gedanken sofort verwerfen sollen, aber nicht immer gehen die Handlungen mit Vernunft einher.



Schulle4100  
Schulle4100
Beiträge: 542
Registriert am: 20.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: 14165


   

Die wollen uns fertig machen
antibiotikum und ibu gefährlicher

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen