Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#26 von Pumpkinhead , 18.02.2012 07:56

yepp, wie klees schon sagte: den solltest du vorläufig sehr genau beobachten.
das hat mit übervorsichtig auch gar nix zu tun, die bedenken sind berechtigt.
am besten eine markierung dranmachen.
es muß nix passieren, aber in der tat haben es lithium-ionen akkus nicht so besonders gerne, wenn man sie grob behandelt.




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos

zuletzt bearbeitet 18.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#27 von automated , 18.02.2012 08:19

Ein sorgsamer Umgang mit Akkus ist wirklich wichtig. Zur Risikoeingrenzung könntest du ja den Akku beim Laden (hier wird sich wohl als Erstes ein Defekt bemerkbar machen) in ein Keramikgefäß legen und unter Aufsicht laden: Fängt er an Hitze zu entwickeln, oder zu brennen hast du gute Chancen dass nicht gleich alles mit abfackelt.


Wissen ist das einzige Gut das sich vermehrt wenn man es mit anderen teilt. ..:)

Mein Ego-T Selbstwickler


Mein 18650er Akkuträger aus Edelstahl


 
automated
Beiträge: 187
Registriert am: 14.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#28 von Pumpkinhead , 18.02.2012 08:21

@automated: cooles avatar-bild.
hab ich mich letztens schon drüber amüsiert.




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#29 von Sina1981 , 18.02.2012 08:23

Was ist denn wenn er Hitze entwickelt, was sollte man dann tun, ab in den Müll? Bzw. wieviel Hitze ist normal?
Bissl warm werden sie ja alle aber einige meiner Ego-Akkus werden z.B. seeeehr warm...trotz Reinigung der Kontakte...ab in die Tonne damit oder weiterdampfen bis die den Geist aufgeben?


LG Sina



______________________________________

Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Erst am Ende unseres Weges stehen die Antworten.
(Lao-tse, 6.Jh.v.Chr.)


 
Sina1981
Beiträge: 1.853
Registriert am: 10.06.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Recklinghausen

zuletzt bearbeitet 18.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#30 von Pumpkinhead , 18.02.2012 08:31

wann werden die warm, im betrieb oder beim laden?
so oder so geht´s lithium-ionen akkus ähnlich wie mir: besonders warm mögen die es nicht.
die sollten eigentlich weder beim laden noch im gebrauch wirklich warm werden.

eine ferndiagnose ist natürlich schwierig, benutzen "bis sie den geist aufgeben" aber potentiell problematisch.
wenn die teile aufgeben tun die das mitunter mit ´nem netten knalleffekt.




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos

zuletzt bearbeitet 18.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#31 von Sina1981 , 18.02.2012 08:35

Die werden beim Laden so warm...also sooo warm dass ich sie dann vom Strom wegnehme....aber sind die Ego-Akkus auch mit Lithium-Ionen? Dann werde ich wohl besser mal einige aussortieren, bin ja eh son Schisser, für die Lavatube habe ich mir IMRs geholt


LG Sina



______________________________________

Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Erst am Ende unseres Weges stehen die Antworten.
(Lao-tse, 6.Jh.v.Chr.)


 
Sina1981
Beiträge: 1.853
Registriert am: 10.06.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Recklinghausen


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#32 von Pumpkinhead , 18.02.2012 08:44

beim laden...
klingt für mich eher so, als ob das ladegerät mit den dingern eine druckbetankung durchführt.
soll heißen: der lädt die mit einem zu hohen strom.
geht zwar schneller, aber der akku geht auch schneller kaputt.
in dem fall muß man aber nicht unbedingt davon ausgehen, daß die akkus zeitnah verglühen.
aber, wie gesagt, auf die ferne schwer zu beurteilen.

hast du mehrere lader?
und wenn, sind es immer dieselben akkus, die heiß werden oder immer die akkus, die an einem bestimmten lader hängen?

ego-akkus sind lithium-ionen akkus, korrekt.
müßten letztendlich protected icr-akkus sein.




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#33 von towerbill , 18.02.2012 08:56

Also Ich als Handwerker benutze die Li-lion Akkus täglich unter manchmal extreme Bedingungen,
Mit gemeint ist im Dauerbetrieb, stoßen & heiß laufen lassen bleibt einfach nicht aus.
Bis jetzt ist mir nichts passiert und keine Akku ist mir kaputt gegangen.
Meine Meinung die Lithium Akkus sind die sichersten auf dem Markt, im Dauerbetrieb halten die auch länger als
andere. Dennoch Mann sollte nie ein Akku im lade Modus um beaufsichtigt lassen, und immer wenn geladen wieder
raus nehmen aus der lade Modus.

Dampfender Grüß
Bill



(Was kümmerte sich einen Eiche wenn einen Wildsau gegen scheuerte).

AKKU TRÄGER :- Megalodon Alu. Mein erste aber nicht mein ein-zigster
Break even Point = voraussichtlich Dezember 2050


 
towerbill

Beiträge: 1.080
Registriert am: 10.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#34 von Sina1981 , 18.02.2012 09:15

Zitat von pumpkinhead
beim laden...
klingt für mich eher so, als ob das ladegerät mit den dingern eine druckbetankung durchführt.
soll heißen: der lädt die mit einem zu hohen strom.
geht zwar schneller, aber der akku geht auch schneller kaputt.
in dem fall muß man aber nicht unbedingt davon ausgehen, daß die akkus zeitnah verglühen.
aber, wie gesagt, auf die ferne schwer zu beurteilen.

hast du mehrere lader?
und wenn, sind es immer dieselben akkus, die heiß werden oder immer die akkus, die an einem bestimmten lader hängen?

ego-akkus sind lithium-ionen akkus, korrekt.
müßten letztendlich protected icr-akkus sein.



Jo, ich hab ungefähr 4 Ladegeräte, es ist immer bei bestimmten Akkus so. Diese sind aber schon seit Juni letzten Jahres in Gebrauch, kann also daher sein dass sie eh schon fast hin sind.
Protected icr-Akkus schalten doch vorher ab, bevor was schlimmeres passieren kann oder?


LG Sina



______________________________________

Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Erst am Ende unseres Weges stehen die Antworten.
(Lao-tse, 6.Jh.v.Chr.)


 
Sina1981
Beiträge: 1.853
Registriert am: 10.06.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Recklinghausen


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#35 von automated , 18.02.2012 09:20

Zitat
@automated: cooles avatar-bild.


Danke! - ist mein geocache-Stempel :D


Wissen ist das einzige Gut das sich vermehrt wenn man es mit anderen teilt. ..:)

Mein Ego-T Selbstwickler


Mein 18650er Akkuträger aus Edelstahl


 
automated
Beiträge: 187
Registriert am: 14.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#36 von Pumpkinhead , 18.02.2012 09:20

sollten sie eigentlich tun, ist ja sinn einer protection.
allerdings sollten die akkus beim laden halt auch nicht knallheiß werden...
sind ja keine tauchsieder...
gut klingt das nicht.

hab meine ego-akkus beim laden übrigens immer in einer tasse stehen, in der hoffnung, daß im unfallfall nicht gleich die küche mit abbrennt....




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#37 von Pumpkinhead , 18.02.2012 09:22

Zitat von automated
Danke! - ist mein geocache-Stempel :D


sagt mir jetzt natürlich gar nix...




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#38 von automated , 18.02.2012 14:43

@pumpkinhead: http://www.geocaching.com/ (total offtopic :D )
lg


Wissen ist das einzige Gut das sich vermehrt wenn man es mit anderen teilt. ..:)

Mein Ego-T Selbstwickler


Mein 18650er Akkuträger aus Edelstahl


 
automated
Beiträge: 187
Registriert am: 14.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#39 von Ben Steamer , 18.02.2012 21:24

Meiner Meinung nach wird das ganze Thema um LiIon Akkus total überbewertet.. Klar können diese "explodieren" aber bei wievielen in diesem Forum ist das bisher passiert? Ich schmeiss doch keine Akkus weg nur weil sie stark warm werden!
In meinem Smartphone ist auch ein LiPo Akku drin, welcher noch gefährlicher ist und sau warm wird wenn ich 2 Stunden im Internet surfe, sodass mir das Gerät unangenehm in der Hand wird!
Und das seit ich das Gerät hab, also ein einhalb Jahre ca. und es ist bisher auch nix passiert!


Mfg Ben


Ben Steamer  
Ben Steamer
Beiträge: 248
Registriert am: 30.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Friedrichshafen


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#40 von automated , 19.02.2012 08:52

Man sollte es nicht übertreiben, aber die Trennschicht der Lithium-Akkus schmilzt halt bei einer gewissen Temperatur bzw. lässt sich relativ leicht mechanisch zerstören. Tritt das ein "verpufft" seine Ladung an dieser Stele: er wird extrem heiss, kann brennen....

Dass dein Handy-Akku beim Surfen heiss wird liegt eher daran dass er mit als Kühlkörper fungiert und nicht an der extremen Stromentnahme.....
lg


Wissen ist das einzige Gut das sich vermehrt wenn man es mit anderen teilt. ..:)

Mein Ego-T Selbstwickler


Mein 18650er Akkuträger aus Edelstahl


 
automated
Beiträge: 187
Registriert am: 14.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#41 von Rammy72 , 19.02.2012 09:08

Also, mit Akkugeschichten bin ich auch extrem vorsichtig geworden, seit meine Uschi-Kollegin es geschafft hat, ihre beiden (natürlich einzigen) eGo-650er zu zerschmelzen, während sie sie beide beim Laden hängen hatte - sie war derzeit schlafen. Und das nach nur 6 Wochen eGo... die kriegt wirklich alles hin!
Sie wacht auf, die Dinger sind potteheiß, und als sie sie vom Lader weg hatte und den einen einschalten wollte, ist ihr der geschmolzene Knopf im Metall versumpft. Der andere wurde nicht ganz so heiß, ließ sich aber nicht mehr laden, sondern hat beim Versuch zu ziehen nur noch faul 3x geblinkt.
Die beiden Akkuhülsen und die nicht zerschmolzene Elektronik hab ich als Organspende nach Evil geschickt, sollten die nächste Zeit dort eintrudeln. Vielleicht kann er noch was damit anfangen...

... unnötig zu erwähnen, dass die Uschi-Kollegin inzwischen meine Ersatzakkus benutzt und sie für ihre hält. Immerhin hat sie sie mir bezahlt, und für mich gabs nen Schwung Neue. (Bin ich denn die einzige, die auf Lagerhaltung achtet? Menno...)



 
Rammy72
Beiträge: 1.093
Registriert am: 24.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Illertissen, Ortsteil Au


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#42 von Pumpkinhead , 19.02.2012 09:14

Zitat von Rammy72
(Bin ich denn die einzige, die auf Lagerhaltung achtet? Menno...)



nöö, bist du nicht...




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#43 von SabbelMR , 19.02.2012 10:32

@ Rammy72

Ach noch so ein Fall?

Siehe auch:

Geht ein Akku schneller kaputt, wenn er zu früh vom Ladegerät genommen wird? (Post #9 von mir)


Man kann wohl nur festhalten:

Die eGo-Ladeelektronik von Joye taugt nix!

So etwas dürfte nie passieren, da die Akkuelektronik ja quasi beim eGo-Fertigakku die Protection (Schutzschaltung) für die eigentliche Zelle darstellt, genau wie der USB-Lader im Zusammenspiel mit der Elektronik im Akku immer korrekt laden müsste (und nie überladen, wie hier offenbar geschehen).


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 19.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#44 von automated , 19.02.2012 10:48

Naja, jede Schutzschaltung kann ausfallen, je höher die Energiedichte in den Dingern desto größer auch der Schaden der entstehen kann.
Klar ist aber dass je höherwertiger (muss nicht teurer sein) die Komponenten - also akkus und elektronik - sind desto kleiner ist das Risiko eines Schadens.
Am Einfachsten ist es die Akkus beim Laden in einen Keramikblumentopf zu stellen - der hält die meiste Hitze ab und schützt brenbare Oberflächen. Die Modellbauer haben für ihre LiPoly und LiFePo Akkus teilweise eigene "fire-Bags" die sie zum Laden und für den Transport verwenden. Diese Akkus sind aber viel empfindlicher da sie kein Metallgehäuse haben, nur eine Hülle die das austretende Gas bei einer defekten Zelle aufnehmen soll........

Wurde schon erwähnt, ist aber wichtig: Solange man mit "nur" einer Zelle (3.7V nominalspannung) arbeitet ist das Ganze eher unkritisch zu sehen, blöd wird es bei Akkupacks mit mehreren Zellen, da muss man mittels Balancer darauf achten dass keine der Zellen überladen wird - hier unterscheiden sich zum Bleistift billigst Notebook-Akkus von den Originalteilen: Intelligente Ladeelektronik im Akku mit Balancer und die Verwendung von selektierten Zellen (bei der Produktion wird die Kapazität und der Innenwiderstand der Akkus batchweise ermittelt und die Zellen entsprechend kombiniert......)


Wissen ist das einzige Gut das sich vermehrt wenn man es mit anderen teilt. ..:)

Mein Ego-T Selbstwickler


Mein 18650er Akkuträger aus Edelstahl


 
automated
Beiträge: 187
Registriert am: 14.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#45 von SabbelMR , 19.02.2012 10:51

Alles soweit richtig, automated.

Wenn du magst, kannst du dich ja mal diesem Thread hier anschließen, wo gerade viel über diese allgemeinen Akku-Aspekte diskutiert wird:

18650 Akku's welche für ProVari, King Kong... (23)


Aber abschließend nochmal zum Thema aus meinem vorherigen Post:

Von einem fertig konfektionierten Lithium-Ionen-Akku (hier: Joyetech eGo-T Akku) erwarte ich aber, daß im Zusammenspiel mit dem properitären Lader des Herstellers (hier: Joyetech USB-Lader) es zu keinen "Vorkommnissen" kommt, weil die Teile aufeinander abgestimmt sein sollte und der Hersteller Sorge dafür zu tragen hat, daß die nötigen Schutzmechanismen in seinem Produkt vernünftig implementiert sind.


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 19.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#46 von Ayka , 26.02.2012 13:30

Hallo und danke für die antworten.
Ich werde den Akku nicht mehr benutzen. Habe erstmal die anderen weiter benutzt und gerade ist mir aufgefallen das
der Akku "komisch" aussieht im vergleich zu den anderen. Der ist am plus Pol irgendwie leicht "angerostet" (und die Akkus sind
ja noch garnicht so alt) die anderen sehen alle ganz normal aus.


Ayka  
Ayka
Beiträge: 60
Registriert am: 14.09.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Unna


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#47 von Ayka , 26.02.2012 13:49

Muss noch was zufügen: Der Akku hat schon einen guten Flug hingelegt auf die Fliesen...
Ich mag diese Akkus irgendwie nicht so gerne :D außerdem halten die nicht so lange finde ich.
Habe bisher nur keine anderen gefunden (bzw. eine andere Marke)

Zu der Sache mit dem eGo Akku: ich hatte auch mal einen der immer total heiß wurde. Hab ihn dann
hier im forum abgegeben an "Bastler" es war nur dieser eine Akku. Beim erstenmal hab ich mich
gewundert warum er so lange läd und er war wirklich sehr heiß...

Meine eGo-Akkus lade ich immer am PC wenn ich gerade dran sitze, so kann ich immer
kontrollieren ob alles ok ist.


Ayka  
Ayka
Beiträge: 60
Registriert am: 14.09.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Unna


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#48 von Ayka , 26.02.2012 17:00

Sorry für den Doppel-/Dreifach post...

Habe mich mal getraut den Akku in ein Ladegerät zu legen, ich wusste garnicht das die Trustfire Ladegeräte
eine Anzeige haben für defekte Akkus! Das leuchtet dann gelb-orange und man hört nicht dieses summende Geräusch das der
Strom fließt. Gut zu wissen...


Ayka  
Ayka
Beiträge: 60
Registriert am: 14.09.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Unna


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#49 von SabbelMR , 26.02.2012 17:15

Zitat von Ben Steamer
Meiner Meinung nach wird das ganze Thema um LiIon Akkus total überbewertet.. Klar können diese "explodieren" aber bei wievielen in diesem Forum ist das bisher passiert? Ich schmeiss doch keine Akkus weg nur weil sie stark warm werden!
In meinem Smartphone ist auch ein LiPo Akku drin, welcher noch gefährlicher ist und sau warm wird wenn ich 2 Stunden im Internet surfe, sodass mir das Gerät unangenehm in der Hand wird!
Und das seit ich das Gerät hab, also ein einhalb Jahre ca. und es ist bisher auch nix passiert!


Mfg Ben


Du sprichst hier von abgeschlossenen Akkupacks, die entsprechend elektrisch gesichert sind.

Wir sprechen hier mitunter von "rohen" Lithium-Ionen-Akkus ohne jede Schutzvorrichtung.


Das ist ein großer Unterschied!


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#50 von Pumpkinhead , 26.02.2012 17:17

Zitat von Ayka
Sorry für den Doppel-/Dreifach post...

Habe mich mal getraut den Akku in ein Ladegerät zu legen, ich wusste garnicht das die Trustfire Ladegeräte
eine Anzeige haben für defekte Akkus! Das leuchtet dann gelb-orange und man hört nicht dieses summende Geräusch das der
Strom fließt. Gut zu wissen...


bin mir nicht sicher ob man das als feature einordnen kann oder doch eher als bug...




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


   

Xtar WP2 II und EFest BIO Charger entladen bei Verbleib der Akkus im Gerät?
Video "Akkutechnik - ICR? IMR? PCB? Hääh?" von Philgood

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen