Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#51 von SabbelMR , 26.02.2012 17:19

PS:

Lithium-Akkus in tragbaren elektronischen Geräten nehmen übrigens Wärme auf, die die Geräte abgeben. Diese entstehende Wärme kommt zum sehr überwiegenden Teil nicht vom Akku selbst!

Ein Lithium-Akku aus unserem Bereich, der im Betrieb warm wird (und da überträgt sich i.d.R. ja keine Wärme vom Verdampfer auf den Akku, sodaß diese Wärme nur vom Akku selbst kommen kann) hat definitiv einen Schaden und ist gefährlich!

Gleiches gilt beim Laden. Auch hier sind manche Lader so konstruiert, daß etwas Wärme, die der Lader produziert, von den Akkus aufgenommen wird. Aber von selbst sollten sich die Akkus nur allerhöchstens minimal, am Besten gar nicht erwärmen (weniger als Handwarm!).



Zitat von pumpkinhead

Zitat von Ayka
Sorry für den Doppel-/Dreifach post...

Habe mich mal getraut den Akku in ein Ladegerät zu legen, ich wusste garnicht das die Trustfire Ladegeräte
eine Anzeige haben für defekte Akkus! Das leuchtet dann gelb-orange und man hört nicht dieses summende Geräusch das der
Strom fließt. Gut zu wissen...


bin mir nicht sicher ob man das als feature einordnen kann oder doch eher als bug...



Die Elektronik erkennt wohl die "gröbsten" Sachen wie Verpolung, Ultra-Tiefentladung.

Verlassen würde ich mich darauf bei Trustfire aber keinesfalls.

Wer als Hersteller selbst mit einem Netzkabel überfordert ist.. ( siehe: Killed: Trustfire TR-001 )


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 26.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#52 von AlexTM , 26.02.2012 18:49

Es gibt da auch noch einen kleinen Unterschied zwischen Warm und Heiß: Warm werden die alle, aber wenn sie zu heiß zum Anfassen werden, stimmt was nicht.


 
AlexTM
Bilder Upload
Beiträge: 3.818
Registriert am: 10.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#53 von mr-hotte , 28.02.2012 12:50

Schützt ein protected Akku vor Entgasung????

Mich interessiert diese Frage weil ich protected Akku´s (welche auch von bulli-smoker empfohlen werden) in meinen lieblings Akkuträgern den "Bullis" nutze!!!!!!!!!!!!!

Die "Bullis" haben aber alle keine Bohrung(en) durch die der bei einer Ausgasung evt. entstehende Druck entweichen könnte[traurig11]

Ebensowenig kann der Druck über den Feuertaster entweichen

Wären IMR oder Dingsbums H2Ole Akku´s denn jetzt eine sichere Lösung durch die man auf die Entgasungbohrung verzichten könnte



Threads zusammengelegt.



Und Rauchen war doch billiger......aber es schmeckt soooooooooooo sch...e!!!!!!!!!!



Forum hakt und stockt?: Unter: Profil / Profil Einstellungen / Bei "Chat verbergen" -> JA auswählen !


 
mr-hotte
Beiträge: 298
Registriert am: 06.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 50321 Brühl (NRW)

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#54 von T-ampfer , 28.02.2012 12:58

Nein.


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.855
Registriert am: 13.12.2011


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#55 von mr-hotte , 28.02.2012 13:01

Warum????????????


Und Rauchen war doch billiger......aber es schmeckt soooooooooooo sch...e!!!!!!!!!!



Forum hakt und stockt?: Unter: Profil / Profil Einstellungen / Bei "Chat verbergen" -> JA auswählen !


 
mr-hotte
Beiträge: 298
Registriert am: 06.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 50321 Brühl (NRW)


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#56 von Veggi , 28.02.2012 13:03

Protected Akkus's schützen den Akku nur vorm Tiefenentladen und Überladen. Ausgasen können die in seltenen Fällen trotzdem.
Puste mal von unten in den Akkuträger. Wenn irgendwo Luft entweicht, dann kann auch das Gas austreten. Ansonsten evtl. 2 bis 3 kleine Löcher in die Verschlusskappe bohren.


Veggi  
Veggi
Beiträge: 1.588
Registriert am: 27.12.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#57 von T-ampfer , 28.02.2012 13:06

Eine Entgasung passiert wenn der Akku bzw eine Zelle selber einen Schaden hat. Die Elektronik kann ja nicht verhindern, wenn du den Akku zb Gegen eine Wand schmeißt... Du weißt worauf ich hinaus möchte?
Protectet sind ja nur die normale Entladung/Ladung sowie Kurzschlüsse in anderen Geräten/Verbrauchern.


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.855
Registriert am: 13.12.2011


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#58 von mr-hotte , 28.02.2012 13:07

Habe schon geblasen Nixtut sich!!!!!!!!

Aber vielleicht sollte ich mal ne Frau blasen lassen die haben das vielleicht besser drauf als ich


Und Rauchen war doch billiger......aber es schmeckt soooooooooooo sch...e!!!!!!!!!!



Forum hakt und stockt?: Unter: Profil / Profil Einstellungen / Bei "Chat verbergen" -> JA auswählen !


 
mr-hotte
Beiträge: 298
Registriert am: 06.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 50321 Brühl (NRW)


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#59 von Dampfer0815 , 28.02.2012 13:09

Zitat von Veggi
Protected Akkus's schützen den Akku nur vorm Tiefenentladen und Überladen. Ausgasen können die in seltenen Fällen trotzdem.
Puste mal von unten in den Akkuträger. Wenn irgendwo Luft entweicht, dann kann auch das Gas austreten. Ansonsten evtl. 2 bis 3 kleine Löcher in die Verschlusskappe bohren.



Wenn man das so macht stellt man auch fest daß beim Bulli(bei mir Extreme)das neben dem Taster geschieht.

Grüß Euch!!!


A2 Klassik`s - Just Vapor Tank`s - Vivi Nova Tank`s .
Verschiedene ego Akkus - Lavatube silber - Bulli Extreme - Vapor V1 - Volcano black chrome.
Dampfer seit 4.11.11


Dampfer0815  
Dampfer0815

wg wiederholte Verletzung der Regeln
Beiträge: 1.441
Registriert am: 11.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#60 von ChrisS , 28.02.2012 13:11

Im Extremfall können alle Lithium-basierten Akkus ausgasen. Das liegt einfach an der extremen Reaktivität des Lithiums.
Die "protected" Akkus, die verkauft werden, sind normale Lithium-Ionen Industrieakkus, die zusätzlich mit einer kleinen Schaltung versehen werden, die die Gründe des Ausgasens verhindern soll: Überladung, Unterladung, Überströme und Kurzschluss. Insofern sind "protected" Akkus ungefährlicher als die normalen Industrieakkus.
Aber die Schaltung kann kaputt gehen, es können sich im Inneren des Akkus sog. Dendriten bilden und dann zu einem internen Kurzschluss führen oder der Akku wird physisch beschädigt. Dann KANN es theoretisch zum Ausgasen kommen. Das ist bei den "protected" Akkus seltener - ich weiss von keinem Fall, in dem es passiert ist - aber unmöglich ist es nicht.

Auch die Lithium-Mangan Akkus mit der "Safe Chemistry", also AW IMR, Sony US...VT oder Panasonic CGR...CH oder ähnliche können theoretisch ausgasen, werden dabei aber nicht so heiss und das Ausgasen geht langsamer.

Wirklich "ausgasungs-sichere" Lithium Akkus gibt es nicht. Leider. Das ist wohl auch der Grund, warum man sie nicht einzeln im Elektro-Markt kaufen kann.

Deshalb sind die "Vent-Holes" oder Ausgasungs-Löcher so wichtig. Übrigens möglichst auf der positiven Seite des Akkus, dort sind die Sollbruchstellen vorgesehen.



 
ChrisS
Beiträge: 2.356
Registriert am: 03.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hadamar am Westerwald


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#61 von mr-hotte , 28.02.2012 13:13



Dann ist ja ein Teil meiner Frage schon beantwortet!!!!!!!!!!!

Wären IMR oder Dingsbums H2Ole Akku´s denn jetzt eine sichere Lösung durch die man auf die Entgasungbohrung verzichten könnte

Oder können die auch ausgasen?????????????


Und Rauchen war doch billiger......aber es schmeckt soooooooooooo sch...e!!!!!!!!!!



Forum hakt und stockt?: Unter: Profil / Profil Einstellungen / Bei "Chat verbergen" -> JA auswählen !


 
mr-hotte
Beiträge: 298
Registriert am: 06.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 50321 Brühl (NRW)


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#62 von ChrisS , 28.02.2012 13:15

Es gibt keine Akkus, bei deren Benutzung man auf Löcher im Mod verzichten kann, wenn man sicher sein möchte. Sorry.



 
ChrisS
Beiträge: 2.356
Registriert am: 03.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hadamar am Westerwald


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#63 von SabbelMR , 28.02.2012 13:18

Jeder Akku kann im ganz blöden Fall ausgasen.


Ihr müsst immer überlegen:

Ihr wollt viel elektrische Energie fürs Dampfen. Diese potentielle elektrische Energie muss irgendwie in chemischer Power im Akku gebunden sein, logisch, oder?


Zitat von ChrisS
Es gibt keine Akkus, bei deren Benutzung man auf Löcher im Mod verzichten kann, wenn man sicher sein möchte. Sorry.


Genau so und nicht anders schauts aus!


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#64 von mr-hotte , 28.02.2012 13:18

@Dampfer0815

Bei meinen "Bullis" entweicht aber nix über die Tastereinheit.......hatte ich auch schon geschrieben!!!!!!!!!!


Und Rauchen war doch billiger......aber es schmeckt soooooooooooo sch...e!!!!!!!!!!



Forum hakt und stockt?: Unter: Profil / Profil Einstellungen / Bei "Chat verbergen" -> JA auswählen !


 
mr-hotte
Beiträge: 298
Registriert am: 06.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 50321 Brühl (NRW)


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#65 von T-ampfer , 28.02.2012 13:20

AW-Akkus sind rausgeschmissenes Geld. So hoch belastet kein Dampfer die Zellen als das es sich wirklich lohnen würde. Greife einfach zu normalen Marken Akkus. Das ist mehr als ausreichend.


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.855
Registriert am: 13.12.2011


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#66 von SabbelMR , 28.02.2012 13:20

Zitat von mr-hotte
Wären IMR oder Dingsbums H2Ole Akku´s denn jetzt eine sichere Lösung durch die man auf die Entgasungbohrung verzichten könnte


Was wollt ihr denn immer mit den H2Ole -Akkus?

H2Ole ist der Name einer Firma, die Akkus vertreibt, und keine technische oder chemische Bezeichnung in diesem Fall! Deren Akkus sind genau so unsicher wie andere auch!


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#67 von T-ampfer , 28.02.2012 13:21

Die Löcher solltest du auf jeden Fall bohren!


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.855
Registriert am: 13.12.2011


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#68 von SabbelMR , 28.02.2012 13:22

PS:


IMR-Akkus in Lithium-Mangan-Chemie gehen im Fehlerfall weniger heftig "ab" und sind deswegen und wegen anderer Vorteile auch dringend empfohlen.

Entgasungsbohrungen aber trotzdem notwendig!


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#69 von Andy65 , 28.02.2012 13:23

Also bei meinen Bulli Elite schon! Da entweicht die Luft am Taster.


 
Andy65
Beiträge: 1.748
Registriert am: 11.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Salzwedel


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#70 von mr-hotte , 28.02.2012 13:26

Das sind doch mal Aussagen mit denen ich was anfangen kann!!!!!



Das heißt also jetzt für mich Bullis sind "Rohrbomben" da sie Herstellerseits keine Ausgasöffnung haben!!!!!!!

Sollte bei dem Preis nicht sowas vorhanden sein????????????

Jeder billigakkuträger hat so was


Und Rauchen war doch billiger......aber es schmeckt soooooooooooo sch...e!!!!!!!!!!



Forum hakt und stockt?: Unter: Profil / Profil Einstellungen / Bei "Chat verbergen" -> JA auswählen !


 
mr-hotte
Beiträge: 298
Registriert am: 06.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 50321 Brühl (NRW)


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#71 von EchoRomeo , 28.02.2012 13:26

Schon mal überlegt, warum die Drähtchen der Ego-Elektronik so dünn sind?
Richtig, die sollen - und werden - im Not-Kurzschlußfall als Schmelzsicherungen dienen. Wenn ihr also bastelt, dann nur sehr dünne Drähtchen verwenden. Ideal sind die aus handelsüblichen CAT5-Patchkabeln.


Funktioniert niemals? Warum läuft es dann seit einer Stunde?


 
EchoRomeo
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#72 von Lazegalli , 28.02.2012 13:27

Bei meinem Elite kommt die Luft auch neben dem Taster raus, wenn ich reinpuste. Daher brauchen die Bulli's auch kein extra Luftloch. Sollte das bei Dir nicht so sein, würde ich mal Cetin anschreiben.


Lazegalli  
Lazegalli
Beiträge: 49
Registriert am: 21.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#73 von mr-hotte , 28.02.2012 13:29

Zitat von Andy65
Also bei meinen Bulli Elite schon! Da entweicht die Luft am Taster.



Bei meinen 5 Stück aber nicht!!!!!!!

Alle Mundgeblasen und Handverlesen


Und Rauchen war doch billiger......aber es schmeckt soooooooooooo sch...e!!!!!!!!!!



Forum hakt und stockt?: Unter: Profil / Profil Einstellungen / Bei "Chat verbergen" -> JA auswählen !


 
mr-hotte
Beiträge: 298
Registriert am: 06.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 50321 Brühl (NRW)


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#74 von JuppZupp , 28.02.2012 13:36

Guck mal in das Akkufach rein, da siehst Du dann am Pluspol(Feder) die drei Löcher die dann über den Taster entgasen


NEU --- NEU --- NEU --- NEU --- NEU --- NEU --- NEU --- NEU --- NEU
jetzt 50% weniger Inhalt, dafür 100% mehr Emotionen


JuppZupp  
JuppZupp
Beiträge: 360
Registriert am: 09.04.2011


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#75 von Dampferhafen , 28.02.2012 14:09

Bei meiner Extreme kommt auch die "mundgeblasene" Luft neben dem Taster raus.

Übrigens halte ich AW-Akkus nicht für rausgeworfenes Geld...


Vaporo ergo sum


 
Dampferhafen
Beiträge: 1.100
Registriert am: 19.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Im Westen von München


   

Xtar WP2 II und EFest BIO Charger entladen bei Verbleib der Akkus im Gerät?
Video "Akkutechnik - ICR? IMR? PCB? Hääh?" von Philgood

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen