Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#76 von EchoRomeo , 28.02.2012 15:32

Haut mal nichtb so feste auf den Putz mit Euren "Unprotected". Nicht daß Frau Steffens davon auch noch erfährt und Akkus als potentielle Rohrbomben (und Laptopakkus aus Tellerminen) unter die Obhut des Sprengstoffgesetzes stellt oder als potentielle WMD (Massenvernichtungswaffen) ächten lässt.
Jede Glasflasche in der ein Fruchtsaft gärt ist wahrscheinlich wegen der Splitterwirkung um einiges gefährlicher.

PS; Ich traue übrigens Ami's eine Menge zu, nicht aber daß die sich Akkuträger die wie eine Wildkatze fauchen und höllisch heiß werden in den Mund stopfen.


Funktioniert niemals? Warum läuft es dann seit einer Stunde?


 
EchoRomeo
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#77 von SabbelMR , 28.02.2012 15:55

Zitat von EchoRomeo
Jede Glasflasche in der ein Fruchtsaft gärt ist wahrscheinlich wegen der Splitterwirkung um einiges gefährlicher.


Witzig, wieviel solls denn da gären in der Flasche? Irgendwann fliegt der Deckel runter..


Youtube -> "lithium battery explosion".

Ja, das ist der seltene "worst case". Spielt ihr sonst im Leben auch immer so auf Risiko?


Zitat
PS; Ich traue übrigens Ami's eine Menge zu, nicht aber daß die sich Akkuträger die wie eine Wildkatze fauchen und höllisch heiß werden in den Mund stopfen.


Wenn genau in dem Moment, wo du ziehen willst, es deinen gestackten (Reihenschaltung), viel zu schwachen, falsch geladenen, unprotected Lithium-Cobalt im "airtight" mod schon nicht mehr so gut geht?

So abwegig?


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#78 von EchoRomeo , 28.02.2012 16:48

Hoch lebe die kleine Paranoia, schaden kann sie schließlich nicht.

Zu Flaschen, nur mal so
http://www.rae-wess.de/artikel.php?id=1919
http://www.ulmer.de/Artikel.dll/haltbarmachen_328806.PDF
http://www.kostenlose-urteile.de/OLG-Mue...t.news11628.htm
http://www.konsumo.de/news/1726-R%C3%BCckrufaktion-bei-Sekt-
http://www.fruchtweinkeller.de/Wine/pasteurisation.html
http://www.bee-info.de/wissen/honigwein-met-rezept.html

PS: Übrigens mit ca 200l unsauber abgefüllem Apfelsaft aus eigenen Äpfeln selbst erlebt.

PPS: Diese heißgeliebten U-Tube-Explosionen werden immer mit allen Mitteln herbeigeführt. Den Sprengmeistern ist da jedes Mittel recht, da geht es nur um den Bumms. Mit Real hat das nichts, oder selten was zu tun.


Funktioniert niemals? Warum läuft es dann seit einer Stunde?


 
EchoRomeo
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#79 von EchoRomeo , 28.02.2012 19:02

Noch ein technischer Tip.
Bastelt Euch sowas www.conrad.de/ce/de/product/524788/PTC-SICHERUNG-16V-3A zwischen Batterie-Plus des Akkuhalters und den Schalter. Das kleine Ding macht bei einem hohen Überstrom sofort dicht oder dann wenn es mehr als zehn Sekunden mit Dauernenstrom - hier 3 A - belastet wird. Das schöne an dem Bauteil: wenn sich die Bedingungen wieder normalisieren weil z.B. der Kurzschluß beseitigt ist, dann schaltet es sich automatisch wieder ein. Es ist eine vollautomatische, reversible Überstrombegrenzung und kostet nur Cents.


Funktioniert niemals? Warum läuft es dann seit einer Stunde?


 
EchoRomeo
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#80 von pumpkinhead , 29.02.2012 02:47

Zitat von T-ampfer
AW-Akkus sind rausgeschmissenes Geld. So hoch belastet kein Dampfer die Zellen als das es sich wirklich lohnen würde. Greife einfach zu normalen Marken Akkus. Das ist mehr als ausreichend.


schon mal welche genutzt?
ich dachte ich auch mal so.
aber den unterschied merkt man, recht deutlich sogar.

und die bulli-akkuträger entgasen im unfallfall generell über den taster.
wüßte nicht, warum das hier anders sein sollte...
vor dem reinpusten bodenkappe abschrauben, aber das dürfte ja logisch sein...




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.871
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos

zuletzt bearbeitet 29.02.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#81 von Nebelkerze , 02.03.2012 10:52

Hallo miteinander.

Da ich ein kleiner Angsthase bin und außerdem in meinem Alter schon vergesslich, lade ich meine ungeschützten Akkus in einer feuerfesten Auflaufform und habe zwischen Ladegerät und 220 Volt-Steckdose auch noch eine Schaltuhr dazwischengehängt.

Mit dem Laderechner http://www.akkukonfigurator.de/akku-konf...cu-rechner.aspx berechne ich dann die voraussichtliche Ladezeit, also z.B. für den Lavatube Akku von 1600mAh bei einem Ladestrom des Schnelladers von 1 Ampere ergibt sich eine Ladezeit von 2,24 Stunden.

So stelle ich die Zeitschaltuhr auf 2:30 ein und hab ein zumindest vermeintlich sicheres Gefühl dass mir der Akku keinen Schaden nimmt, auch wenn ich mal wieder vor der Glotze einpenne.

Ich lagere meine Akkus entweder in Kunstofftütchen oder in Akkuboxen, die man bei diversen Elektronikversendern kaufen kann.

Aber vielleicht übertreibe ich ja nur.




Threads zusammengelegt.




 
Nebelkerze
Beiträge: 175
Registriert am: 29.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rhein-Sieg Kreis

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#82 von RuffRyder , 04.03.2012 02:25

Mit was für einem Ladegerät lädst Du denn? Modellbaulader oder Xtar WP2 II?

Bedenke bitte, dass viele Ladegeräte bis zu einem Wert recht konstant laden und je voller der Akku wird, um so stärker sinkt der Ladestrom. Wenn am Anfang noch mit 1A geladen wird, wird vielleicht ab 4,1V nur noch mit 400mA geladen. Die Rechnung ist daher recht ungenau.

Hast Du einen Multimeter?
Dann folgender Tipp:
Messe den Akku, wenn Du ihn aus der Zigarette nimmst und ins Ladegerät packst. Jetzt muss Du halt mal 3 Stunden wach bleiben und schaust, wann der Akku voll ist. Diese Zeit misst Du.

Wenn Du beim nächsten Mal ladenden gleichen Anfangswert hast, weiß Du ja, wie lange der Akku gebraucht hat und kannst entsprechend die Zeituhr stellen.

Ansonsten: Beim Laden und beim Umgang sollte man Respekt haben, aber keine Angst. Zeitschaltuhr nutze ich auch. Wenn ich weiß, dass ich für 30 Minuten weg bin, lade ich meist im Bad (auf Fliesen, ca. 70cm Abstand zu Handtüchern). Wenn ich länger weg bin, lade ich nicht oder unterbreche den Ladevorgang.

Wen ich dabei bin, sorge ich dafür, dass das Ladegerät genug Luft um sich hat und auf einen ebenen festen Untergrund steht (also kein Daunenkissen, wo es einsinkt und die Lüftungsschlitze verdeckt werden). Akkuboxen nutze ich zum teil, da sie dann auch bei Reisen gut aufbewahrt werden und nicht in der Tasche rumrollern. Zuhause sind sie zum teil in Akkuboxen, einige in alten Pestogläsern (aber nicht aus Sicherheit, sondern damit sie aufgeräumt sind), 2-3 liegen im Regal und der Rest ist in meinen Taschenlampen drinnen (aus dem Bereich komme ich und dort werden auch 14500, 16340 und 18650 Akkus genutzt). Ich nutze diese Akkuarten also Li-Ionen bzw. IMR seit ca. 3-4 Jahren ohne Zwischenfall - also kann der Umgang nicht der schlechteste sein ;)

Von daher: Angst ist falsch, Respekt muss man aber haben - sonst kann es zu Flüchtigkeitsfehlern kommen.


RuffRyder  
RuffRyder
Beiträge: 28
Registriert am: 23.11.2011


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#83 von checknix , 04.03.2012 02:36

Hi!

Ich dachte die Ladegeräte passen selber auf dass nichts überladen wird oder so...
Habe Trustfire 2400 mAh Akkus. Muss ich bei denen auch aufpassen?

Ich konnte auch nicht erkennen ob es sich um geschützte oder ungeschützte Akkus handelt.

Geschützt hört sich doch sicherer an, warum gibt es also ungeschützte? Welchen Vorteil haben die denn?


checknix  
checknix
Beiträge: 412
Registriert am: 10.01.2012


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#84 von DerZombie , 04.03.2012 02:46

18650 Akku's welche für ProVari, King Kong...

Bitte den Thread mal querlesen, am besten von hinten nach vorne, dort erhältst du alle Infos die du brauchst.



 
DerZombie
Beiträge: 1.995
Registriert am: 06.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: tiefstes Niederbayern


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#85 von SabbelMR , 04.03.2012 16:19

@ Nebelkerze

Xtar WP2 II Lader kaufen. 21,90€ versandkostenfrei von http://xtarlight.de/ .


Laderechner? 1A Schnellader, der abgeschaltet werden muss?! Ohoh..


Ansonsten erst den von Zombie verlinkten Thread bzw. den Lexikoneintrag hier:

18650, 14500, 10440 Akkus

lesen, diese Fragen sind alle darin beantwortet.


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 04.03.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#86 von Nebelkerze , 05.03.2012 07:33

Danke für Euren Input.

XTAR Ladegerät habe ich schon bestellt.

Irgendwie traue ich halt dem Schnellader nicht der den Lavatubes beigepackt ist.
Aber das Laden in der Auflaufform gibt mir halt noch ein wenig Sicherheit...vielleicht nicht in technischer, aber in psychischer Hinsicht ;-)



 
Nebelkerze
Beiträge: 175
Registriert am: 29.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rhein-Sieg Kreis


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#87 von Keksbruch , 04.04.2012 22:31

Hi,

Ich habe heute meine beiden neuen Panasonic CGR18650 CH bekommen.Leider ist mir in
meiner grenzenlosen ungeschicktheiteiner aus ca.1m auf die Fliesen geklatscht
und hat(sehr zu meiner Freude)jetzt eine ganz leichte winzige Delle seitlich am Boden (Minuspol)



Habe ihn jetzt gerade im Ladegerät ( natürlich in Karantäne und unter ständiger Aufsicht ! )und
bin gespannt was passiert

Temperatur des Akkus ist völlig normal und auch sonst keine Auffälligkeiten !
Was meint ihr ? Einfach benutzen ? Entsorgen ? Probieren oder nicht ? ...

LG Keksbruch




Threads zusammengelegt.



 
Keksbruch
Beiträge: 5.829
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Lünen/NRW
Beschreibung: Subtanker

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#88 von Be-Bop , 04.04.2012 22:42

einfach weiter ganz normal benutzen...!


 
Be-Bop
Beiträge: 5.006
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#89 von zwinkl , 04.04.2012 22:46

hab die auch und schusselig, wie ich manchmal bin, sind mir die schon öfter runtergefallen.
Seit 6 monaten unverändert in leistung...


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#90 von Captain Blackbird , 04.04.2012 23:03

Die sind nicht aus Porzellan, ne kleine Delle unten ist nicht tragisch, schlimmer wäre oben gewesen


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#91 von Keksbruch , 05.04.2012 07:30

Morgen ,

Wunderbar erstmal danke für die schnellen Antworten !
Da kann ich ja beruhigt sein hatte wirklich ein bisschen Bedenken .6€ plus Versand gesparrt
was will ich mehr !

Danke nochmal

LG Keksbruch


 
Keksbruch
Beiträge: 5.829
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Lünen/NRW
Beschreibung: Subtanker


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#92 von pumpkinhead , 05.04.2012 07:33

tja, zum glück ist dein akku kein keks...




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.871
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#93 von Keksbruch , 05.04.2012 07:40

Hehe selbst wenn der Akku aussehen würde wie nen Keks , ich würde vom
Verzehr abraten !


 
Keksbruch
Beiträge: 5.829
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Lünen/NRW
Beschreibung: Subtanker


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#94 von pumpkinhead , 05.04.2012 07:49

ööhm... ja




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.871
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#95 von Netti , 13.05.2012 00:06

Hallo zusammen,

Habe gerade meinen Panasonic Akku CGR18650CH aus meiner Lavatube rausgeholt und habe mit schrecken festgestellt, dass sich der Akku (wohl heftig) verabschiedet hat.

Der Akku ist um den Pluspol herum bräunlich verfärbt, ebenfalls 2 kleine braune Rückstände auf dem Pluspol selbst (sieht aus als wenn der Akku ausgelaufen wäre) und dazu noch eine ganz leichte deformierung an der unteren Kante des Akkus. Würde auch sagen, dass sich der Teil des Akkus rund um den Pluspol etwas nach
innen gezogen hat (habe leider ein Problem die Fotos hochzuladen).

Weiß jetzt leider nicht was ich machen soll.

Neuen Panasonic Akku rein und weiter dampfen, oder die Lavatube nicht mehr benutzen?


Zur Info: Lavatube 1.0 von L-Rider (ca. 3 Monate alt), mit DCT 1,5 ohm auf 3,5 Volt /
Panasonic Akku neu, ca. 20 mal geladen / Ladegerät Xtar WP2 II.
Keine Liquidrückstände an Lavatube oder Verdampfer. Die Lavatube ist von innen und außen trocken,
ebenfalls ist der DCT am 510er Anschluß vollkommen trocken.



Threads zusammengelegt.




Ego-C, Imist Revision, LS-E, King Kong, VTube Stainless Steel, LavaTube, DCTs, Xtar WP2 II


 
Netti
Beiträge: 33
Registriert am: 12.03.2012
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#96 von SabbelMR , 13.05.2012 00:09

Bitte zunächst mal irgendwie die Fotos davon bereitstellen.

Wenn es über das Forum nicht klappt, versuch eine Upload-Seite wie http://imageshack.us/ .


Danke!



PS:

Die Lavatube nicht weiterbenutzen, wir hatten so einen Fall hier letztens schon.

Es kann nur das Gerät den Akku beschädigt haben, umgekehrt ist schwer möglich.


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 13.05.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#97 von Netti , 13.05.2012 00:44

Hier die Fotos des Akkus:



Ego-C, Imist Revision, LS-E, King Kong, VTube Stainless Steel, LavaTube, DCTs, Xtar WP2 II


 
Netti
Beiträge: 33
Registriert am: 12.03.2012
Geschlecht: weiblich


RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#98 von Manni Gfaltig , 13.05.2012 00:50

Ich würde die Tube auch nicht mehr benutzen. Es gab ja anscheinend einen Kurzschluss und das kann ja eigentlich nur von einer defekten Elektronik kommen (soviel zum Kurzschluss-Schutz).
Schade um das Gerät, aber hey im Endeffekt ist es doch super gelaufen. Wer weiß was passiert wäre wenn du nicht einen ordentlichen Akku sondern irgendeinen, schlimmstenfalls einen Fake IMR, Akku da drin gehabt hättest!



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

Golden Greek GGTS-Presale Turorial


 
Manni Gfaltig
Beiträge: 1.984
Registriert am: 02.08.2011

zuletzt bearbeitet 13.05.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#99 von Netti , 13.05.2012 01:08

Hmmm,

überlege gerade. Habe einen der vier Akkus die ich in Betrieb habe, ausversehen mit einem nagelneuen (aus meinem Sicherheitsvorrat ) vertauscht.
Könnte also sein, dass dieser Panasonic nur zwei oder dreimal geladen wurde.

Ist ein defekt am Akku wirklich ausgeschlossen?

Wenn ein defekt am Akku auszuschließen ist, geht die Lavatube zum Garantieaustausch zurück an den Händler.
Wie gesagt, ist erst 3 Monate alt.



Ego-C, Imist Revision, LS-E, King Kong, VTube Stainless Steel, LavaTube, DCTs, Xtar WP2 II


 
Netti
Beiträge: 33
Registriert am: 12.03.2012
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 13.05.2012 | Top

RE: Sicherheit beim Laden/im Umgang mit Akkus

#100 von Manni Gfaltig , 13.05.2012 01:19

Ich kenne das Innenleben eines Akkus nicht, aber einen "inneren" Kurzschluss halte ich für recht unwahrscheinlich. Ansonten muss für den Kurzschluss schon irgendwie Plus und Minus miteinander verbunden werden mussten und das geht ja nur über die Lavatube, oder waren vielleicht (verrutschte) Magnete im Spiel?



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

Golden Greek GGTS-Presale Turorial


 
Manni Gfaltig
Beiträge: 1.984
Registriert am: 02.08.2011


   

Xtar WP2 II und EFest BIO Charger entladen bei Verbleib der Akkus im Gerät?
Video "Akkutechnik - ICR? IMR? PCB? Hääh?" von Philgood

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen