Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#51 von borntobewild2012 , 16.03.2012 22:21

Du meinst aber nicht das übliche knistern sondern eben blubbern und der Akkuanschluß ist voller Liquid, oder?


Hardware:6 Vamo, 2 KTS Telescop; SWVD: Taifun GT, Fogger V2, Kaifun V3.1, Genesis LV, Trident; Software:Selbstmischen


borntobewild2012  
borntobewild2012
Beiträge: 546
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 9170 Ferlach


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#52 von borntobewild2012 , 16.03.2012 22:26

Falls du nicht den 1,5 Ohm sondern einen 2 Ohm DC hast dann stell die LT auf 6 Volt, regelt eh automatisch runter. Wenn er dann trotzdem noch absäuft dann ist er wohl defekt. Die Dinger haben angeblich eine große Serienstreuung. Oder falls du noch nachziehst nachdem du den Taster losgelassen hast, versuche es ohne dem.


Hardware:6 Vamo, 2 KTS Telescop; SWVD: Taifun GT, Fogger V2, Kaifun V3.1, Genesis LV, Trident; Software:Selbstmischen


borntobewild2012  
borntobewild2012
Beiträge: 546
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 9170 Ferlach

zuletzt bearbeitet 16.03.2012 | Top

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#53 von Captain Blackbird , 16.03.2012 22:33

Zitat von MvSt
Ich hab mittlerweile festgestellt das das Loch oben scheinbar ne Fehlproduktion ist.
Ist der DC "leer"-geraucht zieht er nicht über das Loch Liquid nach.

Oh man, mal sehen ob ich bei Volish was erfahre, oder ob ich schon wieder in den Shop muss...



hatte ich auch als ersatzcarto
hülse runter umdrehen drauf

hatte den zum glück noch nicht innen befüllt


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#54 von bibo82hl , 16.03.2012 22:38

Zitat von borntobewild2012
Du meinst aber nicht das übliche knistern sondern eben blubbern und der Akkuanschluß ist voller Liquid, oder?



Nein ich meinte nicht das üblich Knistern


Dampfer seid dem 14.12.2011
Meine letzte Pyro 14.12.2011


bibo82hl  
bibo82hl
Beiträge: 46
Registriert am: 07.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Lübeck


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#55 von bibo82hl , 16.03.2012 22:40

Zitat von borntobewild2012
Falls du nicht den 1,5 Ohm sondern einen 2 Ohm DC hast dann stell die LT auf 6 Volt, regelt eh automatisch runter. Wenn er dann trotzdem noch absäuft dann ist er wohl defekt. Die Dinger haben angeblich eine große Serienstreuung. Oder falls du noch nachziehst nachdem du den Taster losgelassen hast, versuche es ohne dem.



Das scheint zum funktionieren, muss ich morgen mal genauer im Auge behalten.

Jetzt ist nur noch ca. 1 ml im Tank


Dampfer seid dem 14.12.2011
Meine letzte Pyro 14.12.2011


bibo82hl  
bibo82hl
Beiträge: 46
Registriert am: 07.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Lübeck


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#56 von Quartzkopf , 19.03.2012 23:24

Also wenn es bei mir im DC blubbert zieh ich ihn immer so weit aus dem Tank bis das Loch vom unterem Teil verdeckt wird und blase von oben durch(geht auch ohne den Drip Tip abzunehmen). Danach hat sich das blubbern eigentlich erledigt und alles läuft wieder wie gewohnt. Aber nicht vergessen ein Tuch drunter zu halten sonst hat man die Suppe in der Hand:).




Gruß aus DO
vom Quartzkopf
-----------------

A2-T , DCT, Arry und MC Tank auf ProVari


 
Quartzkopf
Beiträge: 10
Registriert am: 21.07.2011
Geschlecht: männlich


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#57 von tweety007 , 25.03.2012 21:42

Ich danke euch schon mal für die prima Video's......dann kapier sogar ich das

LG tweety007


- Planung ist das Ersetzen des Zufalls durch den Irrtum -
"Komm wir essen Opa"
"Komm, wir essen, Opa!"--> Satzzeichen können Leben retten. Nutzt sie!


 
tweety007
Beiträge: 132
Registriert am: 06.03.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: im Norden Deutschlands


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#58 von Pegasus , 28.03.2012 01:36

Das war ein guter tipp Quartzkopf, meiner (DCT 6 ml mit 2,5 ohm auf lavatube) hat hin und wieder auch mal geblubbert. Obwohl ich mir auch noch nicht so ganz sicher bin was besser ist..wenn das damit überhaupt was zu tun hat.. die lava im gebrauch besser hinzustellen oder zu legen.


Klaatu Barada Nikto


 
Pegasus
Beiträge: 9
Registriert am: 16.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#59 von Canada123 ( gelöscht ) , 20.04.2012 07:56

Gibt es keine richtige Gebrauchsanweisung - am besten mit einem guten Video im Netz? So verstehe ich das nicht. Leider fehlt einem ein Offline-Laden in der Nähe, wo mal ein fachkundiger VK einem das vormacht und zeigt. Ich hoffe, dass diese Möglichkeit mal irgendwann bestehen könnte, denn die normalen DC`s verbrauchen eine Unmenge an Liquid habe ich festgestellt. Diese Dinger hier machen auf mich einen guten Eindruck - aber ich weiss jetzt schon, dass ich die höchstens schredder und dabei möchte ich das so gerne mal können wie ihr-


Canada123

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#60 von Canada123 ( gelöscht ) , 20.04.2012 07:57

Zitat von tweety007
Ich danke euch schon mal für die prima Video's......dann kapier sogar ich das

LG tweety007




Ich finde hier keine Videos - oder habe ich was überlesen. Möchte mir das auch mal richtig anschauen. Die Bilder bringen mir leider nichts. Bin ich zu doof zu


Canada123

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#61 von Pumpkinhead , 20.04.2012 08:13

gehst halt mal auf youtube, gibst als suchbegriff "dct befüllen" ein und schon wirst mit einigen videos zu dem thema belohnt.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SMod

Beiträge: 26.123
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#62 von Dampferelli , 09.05.2012 18:07

Hallöchen,

hab`da mal eine ganz dumme Frage.

Wenn ihr den Carto gefüllt habt, macht ihr dann den Silikonnippel wieder drauf, bevor ihr den Tripdip aufsetzt?

In den Beschreibungen steht einmal das man ihn draufsetzen soll, in den Videos allerdings tut das keiner. Mir sind jetzt in kürzester Zeit 4 Cartos kaputt gegangen und ich habe das Gefühl, der Silikonnippel wird durch den Tripdip zu weit in den Carto geschoben.

LG Dampferelli


 
Dampferelli
Beiträge: 411
Registriert am: 29.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Bebra


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#63 von sirf , 09.05.2012 18:45

Nein



Vmod XL/2.0 mit 510LR, GennyPenny mit DCT, LT mit 306 LR und The SD Key Ring mit 510 LR(Watte)
(V)mod (I)nterested (P)eople


sirf  
sirf
Beiträge: 1.393
Registriert am: 09.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aarau/CH


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#64 von Vanilliefan , 10.05.2012 00:45

setze auch keinen drauf..wozu?
Zum vertrockenen kommen die bei mir eh nicht^^




2x Provari 2.5 und 2x Provari Radius


 
Vanilliefan
Beiträge: 1.955
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Berlin


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#65 von Dampferelli , 10.05.2012 13:00

Danke euch für die schnellen Antworten.
Vielleicht ist das ja der Grund, warum sie bei mir nur wenige Tage dampfen. Ich werde es ausprobieren und dann mal berichten.

LG Dampferelli


 
Dampferelli
Beiträge: 411
Registriert am: 29.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Bebra


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#66 von Curt , 10.05.2012 18:35

Was kann das sein?

Habe nen neuen DCT von http://www.intaste.de/Einwegverdampfer/D...arent::931.html gekauft. Befüllen nach Anleitung, erstes mal den Carto befüllt mit 10 tr. und dann nach paar Minuten noch 4 Tr.. Dann den Tank befüllt, carto nach oben geschoben, Drip Tip mit seitlich angebrachten Fingern draufgesteckt, also Loch nicht verschlossen. Gewartet ungefähr 10 Minuten. Erversuch mit 900er mit LCD. Am Anfang Mörder-Dampf und Aroma, beim 2ten mal klicken und anziehen geht LCD aus, Knopf leuchtet weiter und es blubbert aber es dampft nicht. Nach etlichen Versuchen und Recherche im Net, HABE ICH KEINE AHNUNG WAS DAS SOLL,... es trat am Anfang mal unten was aus, da nahm ich ihn auseinander, blies Carto von oben trocken, wartete und Refillt erneut. Wieder: LCD geht aus, Knopf leuchtet, blubbert, kein Dampf, kein austritt unten am Gewinde. "Funken" tut er nur kurzzeitig am 650er da er kein LCD hat, aber der Knopf aufhört zu leuchten oder schwächer wird. Interessanterweise funktioniert er trotz des knallens am 510-T Akku ohne Probleme,...

Kaputtes Teil oder Kaputter User?

Danke!

grüße Curt


Mit netten Grüßen,

C U R T

Keine Signatur mehr wie bisher, wen sich jemand für meine benutzten Geräte etc. interessiert: bitte in meinem Gästebuch nachlesen,...

Grüße und brav weitersteamen!!


 
Curt
Beiträge: 923
Registriert am: 28.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Wien
Beschreibung: Egal was mittlerweile, hauptsache ne Arbeit,...

zuletzt bearbeitet 10.05.2012 | Top

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#67 von sirf , 10.05.2012 20:51

die machen manchmal nur knapp Kontakt, und wenn er leicht überfüllt ist, wird er unten leicht feucht
also mit zewa bissle trocken und dann am Akku mit einem Zahnstocher oder so, den Mittelkontakt leicht anheben, die sind nur in Plaste gelagert und nicht fest(einfach bissle hebeln, muss nur ganz minimal sein). Danach wird er wohl gehen. Ist ziemlich normal, dass die nicht auf allen Akkus sauber gehen, vorallem wenn man x verschiedene Clearos, Cartos usw. auf die Akkus schraubt, versinkt der Mittelkontakt manchmal leicht und dann reichts eben für die DCT cartos meist nicht mehr.



Vmod XL/2.0 mit 510LR, GennyPenny mit DCT, LT mit 306 LR und The SD Key Ring mit 510 LR(Watte)
(V)mod (I)nterested (P)eople


sirf  
sirf
Beiträge: 1.393
Registriert am: 09.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aarau/CH

zuletzt bearbeitet 10.05.2012 | Top

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#68 von Curt , 10.05.2012 23:15

Danke für die Idee und deren Post, aber nada. Das mit den Polen kenne ich vom CE4+ noch, achte auch darauf. Komisch ist nur, das wenn ich klicke die LCD kurz angehen, aber gleich wieder aus, mit einem "knall" im DCT. Es funktionieren NUR die 510-T, und das wundert mich. Ok, bei den Akkus ist der Pol fix, damit geht er ca. 2 Stunden, aber auch da immer wieder diese "Knalls". Feuchtigkeit kann nirgendwo sein. Kommt mit vor als ob die EGO Akkus die Spannung nicht checken und deshalb zuerst LCD auschalten und dann den ganzen Strom.
Hmmmmm keine Ideen mehr, werde mich halt für diesen Verdampfer nur die 510-T verwenden.
Grüße Curt


Mit netten Grüßen,

C U R T

Keine Signatur mehr wie bisher, wen sich jemand für meine benutzten Geräte etc. interessiert: bitte in meinem Gästebuch nachlesen,...

Grüße und brav weitersteamen!!


 
Curt
Beiträge: 923
Registriert am: 28.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Wien
Beschreibung: Egal was mittlerweile, hauptsache ne Arbeit,...


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#69 von sirf , 10.05.2012 23:26

auf wieviel Volt steht denn der mit der Anzeige, der ist doch einstellbar oder? ka wieviel leistung die abgeben können in Ampere, denn mit 1,5 Ohm cartos ist wohl bei 3,7V und 2,5 A schon ziemlich fertig.
und was für ein Knallen? recht lautes knistern bis hin zu kleinen Knallern ist normal



Vmod XL/2.0 mit 510LR, GennyPenny mit DCT, LT mit 306 LR und The SD Key Ring mit 510 LR(Watte)
(V)mod (I)nterested (P)eople


sirf  
sirf
Beiträge: 1.393
Registriert am: 09.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aarau/CH

zuletzt bearbeitet 10.05.2012 | Top

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#70 von John Doe , 10.05.2012 23:35

Ich befülle den DCT immer erst vom Carto her, so dass er richtig gut NASS ist, kurz bevor er davor ist, unten raus zu suppen. Dann setze ich den Tank auf, schiebe den Carto so, dass ich bequem mit der Flasche in den Tank komme, und befülle ihn, meistens ziemlich voll. Falls ich mal merke, dass der Carto trockenlaufen sollte (was bei mir eigentlich nicht passiert), dann ziehe ich ein bis zwei Mal "leer" am DCT, und dann passt das wieder.


Du möchtest dir gern einen Pfeifen-Mod bauen, möchtest aber keine neue Pfeife kaufen? Dann schau mal hier:
2 Pfeifen aus Echtholz/Bruyere

"Nur Gott kann Coke in Pepsi verwandeln, oder eine Ego-W in ein gutes Dampfgerät."
- Juice Inglewood


 
John Doe
Brigboy
Beiträge: 1.747
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#71 von Vapor^Tom , 10.05.2012 23:43

1,5 Ohm is für nen Ego-Akku schon grenzwertig.
Wenn du nun einen Ego-VV hast (LED Anzeige) und mit dem mehr Volt schiebst, kanns sein, das der Akku abschaltet.
Die DCT´s knallen/knistern schon etwas lauter als nen 2,5 Ohm CE4+ ;)


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.081
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 10.05.2012 | Top

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#72 von Curt , 11.05.2012 08:07

Dachte mir auch schon das es an dem LCD liegt, da er da ja auch Power reinpfeffern muss, und dann den Geist aufgibt. Vielleicht gehen deshalb die 510-T Akkus.
und der 650 hat nur den Knopf. 2-3 mal ziehen geht, dann fangt er an zu flackern. Feuchtigkeit und Kontaktprobleme kann ich ausschließen,...
Aber Danke!

Grüße Curt


Mit netten Grüßen,

C U R T

Keine Signatur mehr wie bisher, wen sich jemand für meine benutzten Geräte etc. interessiert: bitte in meinem Gästebuch nachlesen,...

Grüße und brav weitersteamen!!


 
Curt
Beiträge: 923
Registriert am: 28.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Wien
Beschreibung: Egal was mittlerweile, hauptsache ne Arbeit,...


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#73 von Curt , 11.05.2012 14:40

Wau, Intaste hat mir nach Schilderung der Problematik eine Gutschrift zugesagt für die nächste Bestellung!

Anbei: Verwende (momentan noch) nur Standard Akkus. Weder Regelbar oder sonstwie. Der 650er von ner EGO -T, der 900er von Arslan Shop, und der 1100er glaube ich von Arslan,...

Komisch ist nur das er auf den 510 -T Akkus einwandfrei funktioniert! Dampfe schon den ganzen Tag damit, aber mit dem schlechtem Gefühl im Bauch das er undicht wäre unten und den Akku killt. Aber Egal, Hauptsache ich kann ihn verwenden. Beim "Dauerdampfen" hält er 1-2 Stunden, lädt aber in 25 Min. auf und sind ja 2.

Vielen Dank für die Tips und Hilfe!

Grüße, Curt


Mit netten Grüßen,

C U R T

Keine Signatur mehr wie bisher, wen sich jemand für meine benutzten Geräte etc. interessiert: bitte in meinem Gästebuch nachlesen,...

Grüße und brav weitersteamen!!


 
Curt
Beiträge: 923
Registriert am: 28.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Wien
Beschreibung: Egal was mittlerweile, hauptsache ne Arbeit,...


RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#74 von vonderalb , 01.08.2012 17:46

Zitat von Dampferelli im Beitrag #62
Hallöchen,

hab`da mal eine ganz dumme Frage.

Wenn ihr den Carto gefüllt habt, macht ihr dann den Silikonnippel wieder drauf, bevor ihr den Tripdip aufsetzt?

In den Beschreibungen steht einmal das man ihn draufsetzen soll, in den Videos allerdings tut das keiner. Mir sind jetzt in kürzester Zeit 4 Cartos kaputt gegangen und ich habe das Gefühl, der Silikonnippel wird durch den Tripdip zu weit in den Carto geschoben.

LG Dampferelli

ging mir auch so
Habe den Silikonnippel runter gemacht und besser is es

Kann es sein das der Nippel , nur da ist um das Kondenswasser daran zu hindern das es in den Verdampfer läuft ?



vonderalb  
vonderalb
Beiträge: 21
Registriert am: 05.07.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Auf der schönen Schwäbischen Alb

zuletzt bearbeitet 01.08.2012 | Top

RE: Richtiges Befüllen von DualCoil Tank

#75 von sirf , 02.08.2012 11:10

der weisse Nippel ist für gar nix, bzw. Transportschutz vom Carto
bei manchen DCT's ist allerdings ein ähnliches Teil in einem extra Plastik mitbei, das soll wohl Spritzer verhindern/auffangen, aus meiner Sicht ergibt sich mit dem Ding aber häufig zu viel Unterdruck und die Cartos sauffen ab



Vmod XL/2.0 mit 510LR, GennyPenny mit DCT, LT mit 306 LR und The SD Key Ring mit 510 LR(Watte)
(V)mod (I)nterested (P)eople


sirf  
sirf
Beiträge: 1.393
Registriert am: 09.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aarau/CH


   

Verdampfer für die evic von joyetech gesucht!
Unwissender sucht Wissen : 3 ml /6 ml Tank

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen