Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#1 von ramses , 27.07.2012 14:13

Hardware:
VMAX V2
Original AW 18350 vom Hersteller
Xtar WP2-II Ladegerät


Hallo Dampferfreunde,

ich habe folgendes Problem. Meine Akkus verlieren zunehmend an Kapazität und ich weiss absolut nicht was ich falsch mache. Ich habe 3 Paar AW 18350 und nutze die abwechselnt, damit nicht immer nur ein Paar beansprucht wird. Alle Akkus wurden bisher ca 40-50 mal geladen. (Dank Kapazitätsverlust zum Ende hin öfter)
Sobald der VMAX Low anzeigt, werden die Akkus wieder geladen und getauscht.
Da ich kein Multimeter habe, kann ich jetzt nur von den Werten ausgehen die der VMAX anzeigt. Demnach liegt die Spannung pro Akku ca bei 3,1V-3,2V wenn diese leer sind und getauscht werden.
Als die AW Akkus noch neu waren zeigt der VMAX 7,4-7,6V (zwei in Reihe) an. Wenn ich die Akkus heute mit dem WP2 vollade kann ich glücklich sein wenn ich auf 7,0V komme.
Dementsprechend sind die Dinger auch ratzfatz wieder leer.
Wo das Laden damals noch gute 2-2,5 Stunden gedauert hab, brauchts heute meistens nur noch 45min bis das WP2 mir sagt, fertig geladen (geladen bei typischen 500mA).

Irgendwas stimmt da doch nicht?
Mache ich was falsch oder kann da was defekt sein?

Gruß
Micha


 
ramses
Beiträge: 287
Registriert am: 27.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Essen

zuletzt bearbeitet 02.08.2012 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#2 von Stephan , 27.07.2012 15:41

Ist das Ladegerät auf Schnellladen eingestellt?


.


 
Stephan
Beiträge: 917
Registriert am: 15.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dahoam

zuletzt bearbeitet 28.07.2012 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#3 von markus1968 , 27.07.2012 15:49

Da muss definitiv irgend etwas mit dem Ladegerät nicht stimmen. Wenn Sie voll sind zeigen meine eine Spannung von 8,2 V und die müssen sie auch haben oder die Akkus sind tiefenentladen aber das ist was für die Experten, dazu kann ich leider nichts sagen.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm

zuletzt bearbeitet 28.07.2012 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#4 von T-ampfer , 30.07.2012 09:24

Laut AW sind die Akkus bei 3,5V leer und müssen wieder aufgeladen werden.
Da du sie aber ständig tiefentladen hast, dürften die Akkus hinüber sein.


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.855
Registriert am: 13.12.2011


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#5 von smokieego , 30.07.2012 10:05

Zitat von T-ampfer im Beitrag #4
Laut AW sind die Akkus bei 3,5V leer und müssen wieder aufgeladen werden.
Da du sie aber ständig tiefentladen hast, dürften die Akkus hinüber sein.


hmm, 3,1V ist doch nicht Tiefenentladen, aber unter Spezifikation. Das sich das so schnell auswirkt...
Berichte mal weiter, ob es tatsächlich nicht am Ladegerät liegt..




Meine Flohmarkt Bewertungen: Danke an smokieego


smokieego  
smokieego
Beiträge: 1.056
Registriert am: 13.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Rhein-Neckar-Kreis

zuletzt bearbeitet 30.07.2012 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#6 von Gelöschtes Mitglied , 30.07.2012 12:30

Langsam.. AW 18350 ist 2.5V Entladeschluss, nicht 3.5V

http://www.cpfmarketplace.com/mp/showthr...84=#post2272984

Klingt als ob das xtar keine volle Ladung mehr hinbekommt



RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#7 von ChrisS , 30.07.2012 12:33

Es ist ohnehin eine gute Idee, einen Ersatzlader zu haben. Das klingt, als sei dein Ladegerät einfach defekt. So viele Akkus gehen nicht gleichzeitig kaputt. Die Alternative ist, dass dein VMax irgendein Problem hat. Hast du ein Multimeter, oder vielleicht einen anderen Akkuträger, in dem du die Akkus testen könntest?

Edit: Ich sehe, du hast einen Xtar WP2-2. Der braucht zum Laden der 18350er jeweils zwei Spacer. Sind die vielleicht irgendwie locker? Oder an den Kontakten dreckig?



 
ChrisS
Beiträge: 2.356
Registriert am: 03.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hadamar am Westerwald

zuletzt bearbeitet 30.07.2012 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#8 von ramses , 01.08.2012 20:17

@ChrisS .. ne hab weder nen zweiten akkuträger noch nen ersatzlader. War so schon teuer genug der Spass. Also wenn ich jetzt hier für 50 Euro kaputt akkus hab, überleg ich mir echt net einfach bei nem stupiden ego twist akku zu bleiben. Kann ja nicht alle 3-4 Monate 6 neue Akkus kaufen.
Spacer und Kontakte alles im grünen Bereich.

Ich werd einfach mal den WP6 bestellen wenn nicht jemand noch ein besseres Ladegerät weiss. So schnell wie die Akkus im Vmax leer sind, bin ihc mit 6 Ladeplätzen gut beraten *lach*


 
ramses
Beiträge: 287
Registriert am: 27.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#9 von nischel , 01.08.2012 20:42

Es wäre interessant zu wissen ob andere vmax besitzer ähnliche Schwierigkeiten haben. Ich kann mir nur vorstellen, das der vmax ein kleiner Akku Killer ist. Es ist unwahrscheinlich das 6 Akkus gleichzeitig so in die Knie gehen. Vielleicht ist auch dein vmax gerade der Tod für die Akkus.
Investiere doch mal 10 Euro für nen Multimeter, brauchst du vielleicht mal wenn du auf die Selbstwickler stößt. Dann kannst du genau sagen welcher Akku ne Macke hat.


 
nischel
Beiträge: 497
Registriert am: 27.06.2011
Geschlecht: männlich


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#10 von pumpkinhead , 01.08.2012 21:02

beim stacking generell mehr als empfehlenswert, die akkuspannung vor dem einsetzen mittels multimeter zu checken.
sonst kann das verlorengehen der akkukapazität schnell deine kleinste sorge werden...




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.513
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#11 von elkland ( gelöscht ) , 01.08.2012 21:07

Hallo Ramses,

nicht hysterisch werden, auch wenn du glaubst das dies ein guter Moment.
Du kommst aus Essen, guck doch mal ob es nicht einen Fori in deiner Nähe gibt mit a. einem Lader, b. Multimeter, c. 18350er Akkus bzw. Vmax.
Irgendwo hier gibt es doch die Notfallhilfe!
Alles wird gut!


elkland
zuletzt bearbeitet 01.08.2012 21:08 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#12 von hansklein , 01.08.2012 21:32

Die Akkupaare hattest du immer beide vollgeladen? LiIo Akkus mit 3,7V betreibt man am besten nicht unter 3.5V und lädt nicht über 4.25V. Die gleiche Kapazität haben deine Akkus wahrscheinlich auch, geh ich von aus. Das sind IMR Akkus, oder? Weil: Bei Entladung von unter 3.5V wird die Lebensdauer bei IMR Akkus verkürzt


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.093
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#13 von elkland ( gelöscht ) , 01.08.2012 21:47

hallo hansklein,

woher hast du dein Wissen?
Bitte nenne uns die Quelle?


elkland

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#14 von elkland ( gelöscht ) , 01.08.2012 22:09

OK, ich verweise noch mal auf Post #6 von sk4477.
Das ist sind die Angaben des Herstellers!


elkland

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#15 von Vapor^Tom , 01.08.2012 22:14

Rein logisch kann ich mir das mit den 3,5V nicht vorstellen, da die Nominalspannung bei 3,7V liegt.
Könnte man ja alle 30 min. in den Lader stecken.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 13.982
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#16 von elkland ( gelöscht ) , 01.08.2012 22:25

Ich will ja niemanden über den grünen Klee loben. Und vermutlich werden das auch nur die wissen, die sich eingehend mit Akkus beschäftigt haben. Aber in diesem Forum gibt es zumindest zwei "Irre" denen ich ihr KnowHow nicht absprechen möchte.
Ich habe den begründeten Verdacht das Sie wissen was sie tun!


elkland

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#17 von Artamaris , 01.08.2012 22:26

Zitat von elkland im Beitrag #16
Ich will ja niemanden über den grünen Klee loben. Und vermutlich werden das auch nur die wissen, die sich eingehend mit Akkus beschäftigt haben. Aber in diesem Forum gibt es zumindest zwei "Irre" denen ich ihr KnowHow nicht absprechen möchte.
Ich habe den begründeten Verdacht das Sie wissen was sie tun!

der war gut



Artamaris  
Artamaris
Beiträge: 5.820
Registriert am: 15.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#18 von BalooTheBear , 01.08.2012 22:39

Zitat von sk4477 im Beitrag #6
Langsam.. AW 18350 ist 2.5V Entladeschluss, nicht 3.5V

http://www.cpfmarketplace.com/mp/showthr...84=#post2272984



Zitat von elkland im Beitrag #14
OK, ich verweise noch mal auf Post #6 von sk4477.
Das ist sind die Angaben des Herstellers!



"Es ist empfehlenswert, Li-Ionen-Akkus „flach“ zu (ent-)laden, da sich deren Lebensdauer so verlängert. Ein Li-Ionen-Akku darf niemals von 100 % Ladezustand auf 0 % entladen werden, stattdessen sollten je nach Typ z. B. 70 % Entladetiefe angewendet werden. Dies bedeutete, dass der Akku noch 30 % Restkapazität enthält, wenn er wieder geladen wird. Einige Hersteller geben mittlerweile die Zyklenlebensdauer in Abhängigkeit von der Entladetiefe (engl. Depth of discharge, DOD) an." -- Quelle: Wikipedia

Diese Aussage deckt sich auch in etwa mit den Entladekurven der beiden Akku-Profis hier (sk4477 + SabbelMR), die sich hier doch so viel Mühe geben,
denn meines Wissens nach ist ein Akku dann "leer", wenn die Spannung unter Last einbricht, was bei AW 18350 IMR laut Entladekurve zwischen 3,2V und 3,0V der Fall ist.

Wer sich mal die Zeit nimmt und einfach in ein Datenblatt eines Lithium-Akkus schaut (z.B. Panasonic 18650 CGR), wird zwar die 2,5V (absolutes Minimum) wiederfinden, aber bei den Entladekurven wird man sehen, daß selbst der Hersteller nicht unter 3V (Last) entlädt (3V cut-off).

Es gibt bei Lithium-Akkus 2 Zustände, die sie nie haben dürfen: Ganz voll und ganz leer !

Gruß



Hohe Last über beliebigen Taster schalten!!!
Hohe Last über beliebigen Taster schalten - Gehäuse an Masse !
Testprojekt:VV-Akkuträger V1


 
BalooTheBear
Beiträge: 262
Registriert am: 04.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Wurde mal abfällig in einem Playstation-Spot erwähnt -> und kein Schwein weiss wo .... liegt -- Na? wer weiss es??


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#19 von hansklein , 01.08.2012 22:46

Hab ich mal gelernt. Das heißt aber auch nur das die Akkus länger leben wenn man sie nicht weiter entlädt. In der Theorie kann man sie weitaus tiefer entladen. Dann halten sie halt nicht solange. Die 18350 Akkus dürften 8c sein beim Entladestrom(Müsste man dem Datenblatt des jeweiligen Akkus entnehmen was er genau abkann, da kann man nachfragen.), das heißt bei 8c man darf max. einen Strom aus ihnen entnehmen der dem 8fachen der Kapazität entspricht soweit ich das noch in Erinnerung habe sonst gehen sie auch über die Wupper, das müßte für den Akkuträger eigentlich reichen. Ich hab mal gesucht damit es was zum lesen gibt: http://www.digitalsteam.de/Akkus-und-Ladegeraete/AW-IMR-18350-700mAh-Akku::198.html , die Erklärung der Kürzel bei Akkus/pack: http://www.elektroflug.ch/shop_content.php?coID=13


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.093
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#20 von maxmarti , 01.08.2012 22:49

Zitat von nischel im Beitrag #9
Es wäre interessant zu wissen ob andere vmax besitzer ähnliche Schwierigkeiten haben. Ich kann mir nur vorstellen, das der vmax ein kleiner Akku Killer ist. Es ist unwahrscheinlich das 6 Akkus gleichzeitig so in die Knie gehen. Vielleicht ist auch dein vmax gerade der Tod für die Akkus.
Investiere doch mal 10 Euro für nen Multimeter, brauchst du vielleicht mal wenn du auf die Selbstwickler stößt. Dann kannst du genau sagen welcher Akku ne Macke hat.



Nach den Daten die hier zur Verfügung stehen kann es doch gar nicht der Vmax sein...

Wenn die akkus neu nach Ladung schon nur 8 Volt statt 8,2 gezeigt haben ist doch eher davon auszugehen dass das Ladegerät nicht ok ist.... Und der Defekt muss sich ja nicht nur in zu niedriger Ladeschlußspannung äussern, es kann ja auch sein dass der Lader mit falschen Werten lädt, das würde dann auch den schleichenden Kapazitätsverlust erklären.

Ich habe hier ein paar Vmaxe und auch diverse akkupaare, auch AWs, und ebenso 2 Xtar-Lader, da ist so ein Verhalten nicht zu beobachten.



 
maxmarti
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 01.08.2012 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#21 von ramses , 02.08.2012 07:06

Also ich möchte nochmal anmerken, als die akkus vom Hersteller ankamen und voll geladen waren, hatte ich NIE 8,2 oder 8V.. das höchste was ich jemals am VMAX abgelesen hatte waren 7,6V im Neuzustand. Und dann halt auch nie wieder erreicht. (Permanent gefallen bei jeder Ladung 7.6,7.4,7.2,7.0 und jetzt, so bei der ~60 Ladung, kommen wir meistens schon nicht mehr an die 7.0).
Das es die Akkus schuld sind wäre blödsinnig.
In der Tat sagt der Hersteller die AW Akkus sollten bei 3.8V und mehr gehalten werden. (Zitat: "Please keep the voltage of all LiIon batteries above 3.8V for healthy storage" könnte jetzt auch nur die Lagerung gemeint sein aber ich meine auch schon was von 3,6-3,8 in anderen Foren gelesen zu haben)

Heisst für mich, wenig Freude weil die Akkus, ob nun leer oder nicht , schnell wieder in den Lader müssen um keinen Schaden zu erleiden. Heisst des weiteren für mich, es spielt nicht wirklich eine Rolle ob ich die Akkus nur kurz nutzen kann weil sie sonst defekt sind oder ob se schon defekt sind und im VMAX nutze bis dieser ausgeht weil der Saft nicht reicht :)

Gibt für mich jetzt 2 Möglichkeiten
Entweder ist die ganze VMAX geschichte vollkommen schlecht konzipiert. Wenn das Ding erst bei 3V pro Akku aus geht, wundert es micht nicht, das die Akkus schaden nehmen. Habe auch was besseres zu tun vor jedem zug zu überprüfen ob die Akkus noch die nötige Spannung aufweisen.
oder
Das WP2-2 hat schlichtweg einen Schaden.

Da ich gern ans einfachere glauben möchte, kauf ich mal ein WP6 Ladegerät und gucke ob der mit den Akkus noch was anfangen kann.


 
ramses
Beiträge: 287
Registriert am: 27.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Essen

zuletzt bearbeitet 02.08.2012 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#22 von nischel , 02.08.2012 08:25

Also Ramses wieso du nicht mal lieber 10€-15€ in ein Multimeter stecken willst kann ich jetzt nicht verstehen. Ein wp6 ist da teurer.
Die andere Geschichte mit schlecht gemachten vmax, meiner Meinung nach auf jeden fall. Wieso bringt ein Hersteller innerhalb kürzester zeit 4 oder vielleicht schon 5 neuere Versionen auf den Markt? Wird zwar wieder anfeindungen geben bzw. Ach der Nischel hat doch keine Ahnung, aber was soll's.
Mit nem Edelstahl LT und gescheitem 18650 Fuhrpark wärste besser gefahren....


 
nischel
Beiträge: 497
Registriert am: 27.06.2011
Geschlecht: männlich


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#23 von markus1968 , 02.08.2012 13:25

Wenn Du nur 7,6 V ablesen konntest als sie voll geladen waren, dann kann es nur sein, dass etwas mit der Voltanzeige am V-Max nicht stimmt.

Die Frage ist nur, ob sie wirklich voll waren. Bei mir zeigt er immer 8,1 - 8,2 V. Jedoch schwankt die Volt-Anzeige am V-Max bei mir öfter.

Dass man sie bei 3,6 - 3,8 V laden muss, kann nicht sein, denn dann müsste ich sie nach einer Stunde dampfen schon rausnehmen aber das haben die anderen ja auch schon geschrieben.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#24 von ramses , 02.08.2012 17:55

@nischel
Es geht nicht darum das ich zu geizig bin das Geld für ein Multimeter auszugeben, sondern darum, dass es in diesem Moment NULL weiterhilft.
Das die Akkus nach 30-45min Ladezeit nicht voll sein können, weiss ich auch ohne Multimeter. Davon mal abgesehen das Sie nach kurzer Zeit wieder leer sind.
Das die keine 8,2V am ende eines Ladevorgangs haben ist damit wohl auch klar.

Ich vermute einfach mal die Dinger sind mit 3,1V pro Akku rest vom VmAX einfach zu sehr entladen worden und haben dadurch nen Schaden genommen. Oder es liegt am Ladegerät. :)
Da ich das WP6 sowieso haben wollte, ists auch kein sinnlos ausgegebenes Geld. Das WP2 wird dann einfach für den Notfall im Auto geparkt.


 
ramses
Beiträge: 287
Registriert am: 27.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Essen

zuletzt bearbeitet 02.08.2012 | Top

RE: Akkus (AW IMR 18350) verlieren Kapazität, was mach ich falsch?

#25 von ramses , 02.08.2012 18:34

so nu habter mich neugierig gemacht. Hab mir jetzt doch mal für 'nen Zehner eins bei Ebay bestellt.
Sollte Samstag da sein. Wenn's da ist und ich alles durchgemessen hab, meld mich mich mit den Ergebnissen.


 
ramses
Beiträge: 287
Registriert am: 27.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


   

Solar-Ladegerät für 18650er?
neueste entwicklungen bei lithium ionen akks- zum aufsprühen




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen