Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: warum selbst wickeln?!

#51 von Hoschman , 12.08.2012 17:37

Zitat von Actros3413 im Beitrag #48
also ich würde keinen als anfangsgerät eine lava empfehlen



jop stimmt irgendwie schon.. top ist die lava auf keinen fall.
aber immerhin günstig und VV.
war ja nur nen beispiel, das man nicht mindestens 100 euro für nen
akkuträger ausgeben muß.

für den anfang reicht auch ein 1000er ego twist für 20 euro.
der zudem auch noch besser ballert wie ne lavatube.

aber gerade als anfänger würde ich als SWVD nicht mit nem 10 euro teil
anfangen, denn da ist frust garantiert.
lieber nen gebrauchten A2 Klassik für 30 euro plus 20 euro für
nen twist und die grundausstattung steht.

nen provari, vmax usw kann man später immernoch kaufen.



Hoschman  
Hoschman
Beiträge: 4.369
Registriert am: 13.01.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Kreiert Liquids für Händler


RE: warum selbst wickeln?!

#52 von Actros3413 , 12.08.2012 17:39

Zitat von Hoschman im Beitrag #51
Zitat von Actros3413 im Beitrag #48
also ich würde keinen als anfangsgerät eine lava empfehlen



jop stimmt irgendwie schon.. top ist die lava auf keinen fall.
aber immerhin günstig und VV.
war ja nur nen beispiel, das man nicht mindestens 100 euro für nen
akkuträger ausgeben muß.

für den anfang reicht auch ein 1000er ego twist für 20 euro.
der zudem auch noch besser ballert wie ne lavatube.

aber gerade als anfänger würde ich als SWVD nicht mit nem 10 euro teil
anfangen, denn da ist frust garantiert.
lieber nen gebrauchten A2 Klassik für 30 euro plus 20 euro für
nen twist und die grundausstattung steht.

nen provari, vmax usw kann man später immernoch kaufen.

das meinte ich ja

nur als sw anfänger würde ich keinen vv empfehlen
lieber mit nem normalen akkuträger oder einfachen egoakku experimentieren
einen vv akkuträger muß man nicht wirklich haben wenn einem das wickeln nicht liegt


vamo chrom mit fev , ggts mit ufs inc nick v2 ,atmos titan mit bt-v 1 ess , zmax mit the line v2 , kts mit trap tank inc killer 705 , lava tube chrom mit cyclone , pv v2 mit gg odysseus v2
v-mod v2 , div ego kleinteile , ego-twist mit actromizer , vv box es mit sw tröpfler , evic mit hc tank sw



? WARUM SCHREIBT DENN NIEMAND MAL WAS REIN ?


u5999_Actros.html#user_guestbook_new


 
Actros3413
Beiträge: 2.222
Registriert am: 15.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: raum hannover


RE: warum selbst wickeln?!

#53 von rhein-dampfer , 12.08.2012 17:53

Und nen Multimeter nicht vergessen.....Wenn kein VV mit Ohmmessung vorhanden ist!


Das ziehen am Gras bringt nichts, dadurch wächst es nicht schneller!



 
rhein-dampfer
Beiträge: 1.491
Registriert am: 21.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Im Rheinland

zuletzt bearbeitet 12.08.2012 | Top

RE: warum selbst wickeln?!

#54 von schoki1990 , 12.08.2012 18:00

[/quote]
einen vv akkuträger muß man nicht wirklich haben wenn einem das wickeln nicht liegt
[/quote]

Einen VV Akkuträger braucht man auch,wenn einem das Wickeln liegt nicht.
Bei einem SW kann ich schließlich den Widerstand selbst bestimmen und diesen damit auf meinen Akku/Akkuträger anpassen.
Ein VV Akkuträger macht in meinen Augen nur Sinn,wenn man aus Standardverdampfern etwas mehr Leistung rauskitzeln will.
Ausnahme sind eventuell VV-Akkuträger mit Widerstandsmessung,da man dann wickeln kann wie man lusitg ist und nicht wirklich auf den Widerstand achten muss.
Aber ganz ehrlich ein brauchbarer VV Akkuträger mit Widerstandmessung für 100 Euro oder mehr kaufen oder einfach genau wickeln.Nutzen zu Anschaffungspreis steht dort in keiner Relation.

Ich würde als Startverdampfer entweder einen Bulli A2 nehmen oder eine Golden Greek Penelope.
Beides VD`s wo das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
Gute Verarbeitung
Gute Materialien
Einfach zu wickeln
Guter Geschmack und Dampf
relaitv kleine VD`s,daher auch für unterwegs zu gebrauchen(z.B. auf nem Ego-Akku)

Odysseus,Kayfunf und Co sind auch Spitzenverdampfer,jedoch aufgrund der Größe einfach nicht für die Hosentasche geeignet,dazu kommt,dass sie auf nem Ego-Akku beschissen aussehen.

Würde auf jeden fall mit einem kleineren SWVD anfangen(kleiner nicht billiger) und wenns dann gefällt kann man sich immer noch einen GroßraumVD für zu Hause anschaffen.

Finanzieller Aspekt.
Man kann mit einem Sw locker Geld sparen,wenn es denn bei einem SW bleibt,die meisten lecken aber Blut und kaufen sich mehr und mehr,da ist nichts mit Geld sparen.
Wenn man dagegen nur bei einem SW bleibt kann man im Vergleich zur Ego locker Geld sparen,kommt natürlich auch immer auf die Dampfgewohnheiten an.

Ich möchte meine SW nicht mehr missen,Ego und Co haben ausgedient,denn Geschmack und Dampf sind bei meinen SW`s um längen besser.Die Einzigen Standardverdampfer,die man bei mir noch findet sind DripVD`s,da kommen auch meine SW's nicht ran



 
schoki1990
Beiträge: 50
Registriert am: 02.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: warum selbst wickeln?!

#55 von Bagor , 12.08.2012 18:26

lambo? gibt es mal einen link bitte


dampfige Grüße aus Mettmann


BT-V1 @ gekickter Morph 1.2
BT-V1.Genisis @ LT1
A2@Elite
Kayfun v.3.0 @ProVari
Siam Cobra Genesis im Zulauf


 
Bagor
Beiträge: 764
Registriert am: 20.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: warum selbst wickeln?!

#56 von SaintKlaus , 12.08.2012 18:34

Ich habe hier gerade von einer SB den UFO, ich finde den auch für einen Anfänger nicht schlecht geeignet.
Der kostet so viel wie ein Vivi Nova und klar, dem geringen Preis muss man schon Rechnung tragen, aber ein SW-Anfänger möchte ja auch nicht so viel Geld ausgeben.

Völlig unkompliziert ist die Penelope, aber die einem Anfänger zu empfehlen, fällt mir etwas schwer.
Die kostet das 9fache, mir ist sie es wert, aber auch jemandem, der bisher eGo-C gedampft hat?

Der Tipp mit dem Besuch bei einem Dampfertreffen ist, meiner Meinung nach, der Wertvollste.
Da kann man sich selbst ein Bild davon machen, ob es sich für einen selbst auch lohnt.
Auch was das selbst mischen angeht.


LG Klaus


 
SaintKlaus
Beiträge: 1.093
Registriert am: 26.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: 30165 Hannover, Deutschland


RE: warum selbst wickeln?!

#57 von Senaddor , 12.08.2012 18:36

Zitat von Bagor im Beitrag #55
lambo? gibt es mal einen link bitte


Einen Link gibt es schon, aber keine Lambo :-(

http://www.red-dragon-smoker.de/RedDrago...ic-Storm-L.html


 
Senaddor
Beiträge: 977
Registriert am: 03.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: an der Elbe ;-)

zuletzt bearbeitet 12.08.2012 | Top

RE: warum selbst wickeln?!

#58 von BalooTheBear , 12.08.2012 18:41

Zitat von schoki1990 im Beitrag #54

[
Einen VV Akkuträger braucht man auch,wenn einem das Wickeln liegt nicht.
Bei einem SW kann ich schließlich den Widerstand selbst bestimmen und diesen damit auf meinen Akku/Akkuträger anpassen.
Ein VV Akkuträger macht in meinen Augen nur Sinn,wenn man aus Standardverdampfern etwas mehr Leistung rauskitzeln will.



Ich muss ganz ehrlich mal sagen, daß ich nicht verstehe, warum einige hier der Meinung sind, daß man bei Selbstwicklern keinen VV-Akkuträger bräuchte.

Schafft es hier wirklich jemand mit variablen Widerstand zu wickeln ????

VV-Akkuträger sind auch für diejenigen gedacht, die es nicht mögen, wenn die Leistung mit jedem Zug stetig sinkt.
Wir sprechen hier nicht über ein paar Prozent Leistungsverlust bei einem ungeregelten Akku:

Möge sich jeder mal selbst für seinen VD ausrechnen, wieviel Leistungverlust er vom vollen bis zum leeren Akku hinnehmen muss!
Bei einen 2 Ohm-Verdampfer und einer Akku-Nutzung von 4.2V bis 3,2 Volt sind es exakt 3,7 Watt oder um es deutlicher zu machen kanpp 42 % Leistungsverlust.

Und da gibt es Leute, die genau das nicht haben wollen und sich, egal ob Selbstwickler oder Einwegverdampfer, auch aus diesem Grund einen VV-Akkuträger zulegen, damit der Träger selbst oder eben der Dampfer manuell nachregeln können!

Da man diesen Leistungsverlust weder wegreden, noch durch gute Akkus ausgleichen oder gar wegwickeln kann, ist eine Diskussion zum Thema VV-Akkuträger und Selbstwickler eigentlich unsinnig ...... "VV- oder ungeregelter Akkuträger" geht schon eher.


Gruß



Hohe Last über beliebigen Taster schalten!!!
Hohe Last über beliebigen Taster schalten - Gehäuse an Masse !
Testprojekt:VV-Akkuträger V1


 
BalooTheBear
Beiträge: 262
Registriert am: 04.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Wurde mal abfällig in einem Playstation-Spot erwähnt -> und kein Schwein weiss wo .... liegt -- Na? wer weiss es??


RE: warum selbst wickeln?!

#59 von al_ja , 12.08.2012 18:43

also ich bin vom ego T auf nen Odysseus gewechselt und habs nicht bereuht ;)


2x Ego T Version B und DCT
Odysseus + Upgrade
GGTS


al_ja  
al_ja
Beiträge: 728
Registriert am: 11.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: warum selbst wickeln?!

#60 von Bagor , 12.08.2012 18:45

Zitat von Senaddor im Beitrag #57
Zitat von Bagor im Beitrag #55
lambo? gibt es mal einen link bitte


Einen Link gibt es schon, aber keine Lambo :-(

http://www.red-dragon-smoker.de/RedDrago...ic-Storm-L.html


doch ist eine neue Epic Storm Lambo


dampfige Grüße aus Mettmann


BT-V1 @ gekickter Morph 1.2
BT-V1.Genisis @ LT1
A2@Elite
Kayfun v.3.0 @ProVari
Siam Cobra Genesis im Zulauf


 
Bagor
Beiträge: 764
Registriert am: 20.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: warum selbst wickeln?!

#61 von Bagor , 12.08.2012 18:48

Zitat von BalooTheBear im Beitrag #58
Zitat von schoki1990 im Beitrag #54

[
Einen VV Akkuträger braucht man auch,wenn einem das Wickeln liegt nicht.
Bei einem SW kann ich schließlich den Widerstand selbst bestimmen und diesen damit auf meinen Akku/Akkuträger anpassen.
Ein VV Akkuträger macht in meinen Augen nur Sinn,wenn man aus Standardverdampfern etwas mehr Leistung rauskitzeln will.



Ich muss ganz ehrlich mal sagen, daß ich nicht verstehe, warum einige hier der Meinung sind, daß man bei Selbstwicklern keinen VV-Akkuträger bräuchte.

Schafft es hier wirklich jemand mit variablen Widerstand zu wickeln ????

VV-Akkuträger sind auch für diejenigen gedacht, die es nicht mögen, wenn die Leistung mit jedem Zug stetig sinkt.
Wir sprechen hier nicht über ein paar Prozent Leistungsverlust bei einem ungeregelten Akku:

Möge sich jeder mal selbst für seinen VD ausrechnen, wieviel Leistungverlust er vom vollen bis zum leeren Akku hinnehmen muss!
Bei einen 2 Ohm-Verdampfer und einer Akku-Nutzung von 4.2V bis 3,2 Volt sind es exakt 3,7 Watt oder um es deutlicher zu machen kanpp 42 % Leistungsverlust.

Und da gibt es Leute, die genau das nicht haben wollen und sich, egal ob Selbstwickler oder Einwegverdampfer, auch aus diesem Grund einen VV-Akkuträger zulegen, damit der Träger selbst oder eben der Dampfer manuell nachregeln können!

Da man diesen Leistungsverlust weder wegreden, noch durch gute Akkus ausgleichen oder gar wegwickeln kann, ist eine Diskussion zum Thema VV-Akkuträger und Selbstwickler eigentlich unsinnig ...... "VV- oder ungeregelter Akkuträger" geht schon eher.


Gruß








soll leute geben die damit kla kommen ich nicht, ich brauche meine VV´s


dampfige Grüße aus Mettmann


BT-V1 @ gekickter Morph 1.2
BT-V1.Genisis @ LT1
A2@Elite
Kayfun v.3.0 @ProVari
Siam Cobra Genesis im Zulauf


 
Bagor
Beiträge: 764
Registriert am: 20.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: warum selbst wickeln?!

#62 von schoki1990 , 12.08.2012 18:56

Zitat
Ich muss ganz ehrlich mal sagen, daß ich nicht verstehe, warum einige hier der Meinung sind, daß man bei Selbstwicklern keinen VV-Akkuträger bräuchte.

Schafft es hier wirklich jemand mit variablen Widerstand zu wickeln ????

VV-Akkuträger sind auch für diejenigen gedacht, die es nicht mögen, wenn die Leistung mit jedem Zug stetig sinkt.
Wir sprechen hier nicht über ein paar Prozent Leistungsverlust bei einem ungeregelten Akku:

Möge sich jeder mal selbst für seinen VD ausrechnen, wieviel Leistungverlust er vom vollen bis zum leeren Akku hinnehmen muss!
Bei einen 2 Ohm-Verdampfer und einer Akku-Nutzung von 4.2V bis 3,2 Volt sind es exakt 3,7 Watt oder um es deutlicher zu machen kanpp 42 % Leistungsverlust.

Und da gibt es Leute, die genau das nicht haben wollen und sich, egal ob Selbstwickler oder Einwegverdampfer, auch aus diesem Grund einen VV-Akkuträger zulegen, damit der Träger selbst oder eben der Dampfer manuell nachregeln können!

Da man diesen Leistungsverlust weder wegreden, noch durch gute Akkus ausgleichen oder gar wegwickeln kann, ist eine Diskussion zum Thema VV-Akkuträger und Selbstwickler eigentlich unsinnig ...... "VV- oder ungeregelter Akkuträger" geht schon eher.



Wer hat hier denn von ungetakteten Akkuträgern geredet,ein getakteter Akkuträger hält auch die Spannung und damit habe ich keinen Leistungverlust.
Was ungetaktete Akkuträger angeht kann man einen VD in nem gewissen Spannungsbereich ohne "spürbaren" Leistungsverlust betreiben.

Ich gebe dir natürlich vollkommen recht,man hat einen Leistungsverlust und diesen kann man nicht wegwickeln,aber auch ein VV-Akkuträger ist dort nicht die optimalste Lösung,da man ja trotzdem nachregeln muss,dann doch lieber auf einen Kick zurückgreifen und ohne regeln durchdampfen.



 
schoki1990
Beiträge: 50
Registriert am: 02.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: warum selbst wickeln?!

#63 von Senaddor , 12.08.2012 18:56

Zitat von Bagor im Beitrag #60
doch ist eine neue Epic Storm Lambo

Aber erst wieder demnächst, also gibt es zurzeit keine ;-)


 
Senaddor
Beiträge: 977
Registriert am: 03.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: an der Elbe ;-)


RE: warum selbst wickeln?!

#64 von Bagor , 12.08.2012 19:05

Zitat von Senaddor im Beitrag #63
Zitat von Bagor im Beitrag #60
doch ist eine neue Epic Storm Lambo

Aber erst wieder demnächst, also gibt es zurzeit keine ;-)


oukey, aber geben tut´s sie schon is wol noch aufen Dampfer


dampfige Grüße aus Mettmann


BT-V1 @ gekickter Morph 1.2
BT-V1.Genisis @ LT1
A2@Elite
Kayfun v.3.0 @ProVari
Siam Cobra Genesis im Zulauf


 
Bagor
Beiträge: 764
Registriert am: 20.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 12.08.2012 | Top

RE: warum selbst wickeln?!

#65 von Pit-74 , 12.08.2012 19:37

Ich hab eine Epic Storm Lambo und find die um Längen besser als die Lavatube 2.0.
Ein VV-Akkuträger ist doch perfekt für einen Selbstwickler.
Ich geb so viel Spannung drauf, bis ich das gewünschte Dampfergebnis hab.
Versteh ich gar nicht, daß gesagt wird, das bräuchte man nicht.


 
Pit-74
Beiträge: 1.452
Registriert am: 13.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Fischbach bei Dahn / Petersbächel
Beschreibung: MODDER-Spezialist


RE: warum selbst wickeln?!

#66 von SilentBob , 12.08.2012 20:12

Zitat von Hoschman im Beitrag #51
Zitat von Actros3413 im Beitrag #48
also ich würde keinen als anfangsgerät eine lava empfehlen



jop stimmt irgendwie schon.. top ist die lava auf keinen fall.
aber immerhin günstig und VV.
war ja nur nen beispiel, das man nicht mindestens 100 euro für nen
akkuträger ausgeben muß.

für den anfang reicht auch ein 1000er ego twist für 20 euro.
der zudem auch noch besser ballert wie ne lavatube.

aber gerade als anfänger würde ich als SWVD nicht mit nem 10 euro teil
anfangen, denn da ist frust garantiert.
lieber nen gebrauchten A2 Klassik für 30 euro plus 20 euro für
nen twist und die grundausstattung steht.

nen provari, vmax usw kann man später immernoch kaufen.



So ist es!
Obwohl ich schon so weit bin das ich auf andere Akkuträger komplett verzichten kann.
Ich nutze nur noch meine Twist Akkus einen 1000er und einen 650er.
Ich stelle mir die auf den jeweiligen Verdampfer ein meist so zwischen 3,8 und 4,2 Volt und die bringt mir der Twist dann bis er sich abschaltet ohne Leistungsverlust.
Der 1000er hält mir so locker 2 Tage der kleine ungefähr ein Tag.
Ich betreibe darauf einen LS-T einen A2-T und einen UFO SW alle auf Watte umgebaut.
Die dampfen alle perfekt so wie ich das möchte.
Der Twist Akku ist für mich die Erfindung schlecht hin, klein handlich unauffällig aber Power wie ein großer.
Ohm messen muß ein Akkuträger bei mir nicht können, ich wickle immer zuhause da kann ich auch mein Multimeter nehmen.


 
SilentBob
Beiträge: 333
Registriert am: 09.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Mannheim


RE: warum selbst wickeln?!

#67 von Actros3413 , 12.08.2012 20:16

vv ist nur für erfahrende dampfer geeignet
aber nich tfür jemanden der erst 2 monate dampft
der nicht mal weiß was er eigendlich möchte

man sollte sich erstmal damit vertraut machen wie das wickeln eigendlich funktioniert
wie man den flash dampf und geschmackt abgleichen kann
und das geht auf stinknormale akkus auch auf ego´s
erst wenn man sich im klaren ist was man eigendlich will kann man sich überlegen
sich einen vv zuzulegen
will ich einen ce4 dampfen brauche ich bestimmt keinen pv oder ne lt
da reichen egos für

hier wird geredet man muß einen vv nachregeln?
hmmmmm
also ich dachte immer er haut die eingestellte v raus bis zum ende des akkus
also meine vv´s machen das so

und zum schluß
wenn man ein halbes jahr gewickelt hat und sich der sache sehr sicher ist
dann braucht man kein multimeter bzw keine ohmmessung mehr
da hat man seine optimale wicklung raus die man gerne mag
wenn ich einen akku habe der 3,7v macht dann mache ich die wicklung auf
1,7 ohm unn das teil dampft ohne ende bis der akku leer ist


vamo chrom mit fev , ggts mit ufs inc nick v2 ,atmos titan mit bt-v 1 ess , zmax mit the line v2 , kts mit trap tank inc killer 705 , lava tube chrom mit cyclone , pv v2 mit gg odysseus v2
v-mod v2 , div ego kleinteile , ego-twist mit actromizer , vv box es mit sw tröpfler , evic mit hc tank sw



? WARUM SCHREIBT DENN NIEMAND MAL WAS REIN ?


u5999_Actros.html#user_guestbook_new


 
Actros3413
Beiträge: 2.222
Registriert am: 15.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: raum hannover


RE: warum selbst wickeln?!

#68 von Pit-74 , 12.08.2012 20:31

Das kann ich so nicht stehen lassen.
Ein CE4+ bringt auf einem stinknormalen eGo-Akku ein laues Lüftchen.
Auf einem VV hingegen dampft das Teil erst richtig.

Einem Wickelanfänger würd ich auf jeden Fall einen Akkuträger mit VV empfehlen.
Ich wickel den A2 z.B. mit 0,20er Draht auf 1,8 Ohm. Der läuft auf einem eGo-Akku überhaupt nicht.
Woran das liegt wurde schonmal in einem anderen Thread erklärt.

Ein Wickelanfänger verliert schnell die Lust am Wickeln, wenn das Teil auf einem eGo-Akku nicht dampft.


 
Pit-74
Beiträge: 1.452
Registriert am: 13.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Fischbach bei Dahn / Petersbächel
Beschreibung: MODDER-Spezialist


RE: warum selbst wickeln?!

#69 von schoki1990 , 12.08.2012 20:44

Also davon mal abgesehen,dass ich bei SW auf VV verzichte würde ich Pit zustimmen und sagen,dass ein SW mit VV wenn was für Wickelanfänger ist,da ein VV ungenaues wickeln einfacher verzeiht.
Wenn man DIE Wicklung für sich gefunden hat,macht so ein Gerät jedoch keinen Sinn mehr(zumindest in meinen Augen,ich wickel meinen SW für meinen Lieblingsakkuträger(kein VV)).
Für die Standardverdampfer ala Ego und Co ist ein VV mit Sicherheit super,da man bei diesen Verdampfern wirklich mehr Leistung rauskitzeln kann.



 
schoki1990
Beiträge: 50
Registriert am: 02.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: warum selbst wickeln?!

#70 von Actros3413 , 12.08.2012 20:49

Zitat von Pit-74 im Beitrag #68
Das kann ich so nicht stehen lassen.
Ein CE4+ bringt auf einem stinknormalen eGo-Akku ein laues Lüftchen.
Auf einem VV hingegen dampft das Teil erst richtig.

Einem Wickelanfänger würd ich auf jeden Fall einen Akkuträger mit VV empfehlen.
Ich wickel den A2 z.B. mit 0,20er Draht auf 1,8 Ohm. Der läuft auf einem eGo-Akku überhaupt nicht.
Woran das liegt wurde schonmal in einem anderen Thread erklärt.

Ein Wickelanfänger verliert schnell die Lust am Wickeln, wenn das Teil auf einem eGo-Akku nicht dampft.


mit dem ce4 magst du ja recht haben
aber das man einen vv braucht?sehe ich nicht so
wenn man sich noch nicht mal einig ist was man an hardware haben möchte
dann braucht man auch keinen vv
wenn man sich für einen bulli entscheiden sollte und dann noch für einen watte
dann ist die beste kombo extrem mit a1
oder aber ne phantom
da nützt der vv auch nix
sollte es ein a2-t sein dann reicht ein ego akku vollkommen
sieht ja auch optisch besser aus und ist für unterwegs auch handlicher
vv wird es dann interessant wenn man tatsächlich mit der v spielen will oder eben
auf highvolt dampfen will
die frage ging hier ja ums selberwickeln


vamo chrom mit fev , ggts mit ufs inc nick v2 ,atmos titan mit bt-v 1 ess , zmax mit the line v2 , kts mit trap tank inc killer 705 , lava tube chrom mit cyclone , pv v2 mit gg odysseus v2
v-mod v2 , div ego kleinteile , ego-twist mit actromizer , vv box es mit sw tröpfler , evic mit hc tank sw



? WARUM SCHREIBT DENN NIEMAND MAL WAS REIN ?


u5999_Actros.html#user_guestbook_new


 
Actros3413
Beiträge: 2.222
Registriert am: 15.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: raum hannover


RE: warum selbst wickeln?!

#71 von Actros3413 , 12.08.2012 20:53

Zitat von schoki1990 im Beitrag #69
Also davon mal abgesehen,dass ich bei SW auf VV verzichte würde ich Pit zustimmen und sagen,dass ein SW mit VV wenn was für Wickelanfänger ist,da ein VV ungenaues wickeln einfacher verzeiht.
Wenn man DIE Wicklung für sich gefunden hat,macht so ein Gerät jedoch keinen Sinn mehr(zumindest in meinen Augen,ich wickel meinen SW für meinen Lieblingsakkuträger(kein VV)).
Für die Standardverdampfer ala Ego und Co ist ein VV mit Sicherheit super,da man bei diesen Verdampfern wirklich mehr Leistung rauskitzeln kann.



ein ego akku kann aber dennoch besser sein als eine schlechte lt
oder gar ein vmax
wenn man als sw neu anfängt und einen wirklich sch.... vv haben sollte
dann geht nicht nur schnell die lust am wickeln dahin sondern auch gleich die lust zum dampfen
weil es nur kokelt
was nützt ein vv wenn nicht mal das rauskommt was rauskommen sollte
wie gesagt
als wickel newbie erstmal rausfinden ob einem das wickeln überhaupt liegt
dann die ricjtige dampfe finden und dann erst den akkuträger (in dem fall der vv)


vamo chrom mit fev , ggts mit ufs inc nick v2 ,atmos titan mit bt-v 1 ess , zmax mit the line v2 , kts mit trap tank inc killer 705 , lava tube chrom mit cyclone , pv v2 mit gg odysseus v2
v-mod v2 , div ego kleinteile , ego-twist mit actromizer , vv box es mit sw tröpfler , evic mit hc tank sw



? WARUM SCHREIBT DENN NIEMAND MAL WAS REIN ?


u5999_Actros.html#user_guestbook_new


 
Actros3413
Beiträge: 2.222
Registriert am: 15.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: raum hannover


RE: warum selbst wickeln?!

#72 von dampfer-DD , 12.08.2012 20:59

hier mal ein link zur lambo http://www.highendsmoke.de/Lavatube-c1/Lambo-VV/ bin top zufrieden


eGo-T A
BT-V1 mit Lambo VV Lavatube


 
dampfer-DD
Beiträge: 55
Registriert am: 06.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dresden


RE: warum selbst wickeln?!

#73 von quarznix , 12.08.2012 21:36

Also ich rate nicht unbedingt zu SWVDs. Das mit der Kostenersparniss stimmt -theoretisch. Du entwickelst dich zu einem Geier, ständig auf der Suche nach Draht, ESS, dem ultimaten Verdampfer, nach noch einer besseren Wicklung. Kostenersparniss? Geh mir fort!
Ständig geigt man im Netz rum tauscht sich über seine Verdampfer und deren Eigenarten aus.
Ich habe LS-T, Art, Genesis, A2T-M, Vmod, Vmax, Maverik, KK, ... .
Ich hab mich irre gemacht mit dem Zeug. Jetzt dampfe ich den Vmod und wickle ein bisschen die VMax und gut ist. Und als Akkuträger bevorzuge ich den Maverik, weniger Einstellungen wie die Vmax aber viel definierter.
Und ich spare wirklich Lebenzeit weil ich nicht mehr jedem SWVD hintr her renne.
Aber jedem das Seine.


DRA2 mit 1.1mm Loch und Pinselrobbe; mehr braucht man nicht. Naja, nen V-Mod XL mit Cisco 1.8 noch, aber sonst echt nichts mehr


 
quarznix
Beiträge: 116
Registriert am: 01.09.2011


RE: warum selbst wickeln?!

#74 von Actros3413 , 12.08.2012 22:10

ich habe auch lange gebraucht das für mich einigermaßen gute gerät zu finden
alles schon gehabt
vom iatty über ody und kayfun
bis hin zur phantom 18 / 21 und alles versionen von bulli
habe jetzt erst meine top dampfer gefunden
und ich muß sagen ich bin voll zufrieden
klar ist das man nicht das perfekte auf anhieb findet
es bedarf ein bischen probieren und versuchen

klar ist es eine kostenfrage
aber das versuchen und probieren zahlt sich hinterher aus


vamo chrom mit fev , ggts mit ufs inc nick v2 ,atmos titan mit bt-v 1 ess , zmax mit the line v2 , kts mit trap tank inc killer 705 , lava tube chrom mit cyclone , pv v2 mit gg odysseus v2
v-mod v2 , div ego kleinteile , ego-twist mit actromizer , vv box es mit sw tröpfler , evic mit hc tank sw



? WARUM SCHREIBT DENN NIEMAND MAL WAS REIN ?


u5999_Actros.html#user_guestbook_new


 
Actros3413
Beiträge: 2.222
Registriert am: 15.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: raum hannover


RE: warum selbst wickeln?!

#75 von D000172 , 12.08.2012 23:01

Und was sind Deine top dampfer?


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


   

Kanthal oder Nicr ?
A.R.T zieht sich schwer

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen