Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Silikatschnur behandeln

#26 von elkland ( gelöscht ) , 08.03.2013 09:43

Eine Tragödie, der arme Champangner.


elkland

RE: Silikatschnur behandeln

#27 von Dampf-Hammer , 08.03.2013 09:58

Nö,nö.
Den haben wir noch als Badewasser genutzt.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Silikatschnur behandeln

#28 von que , 08.03.2013 12:29

Man solle doch nichts zuckerhaltiges für die Vorbehandlung verwenden und im Stroh 80 ist doch Zucker, oder nicht?



 
que
Beiträge: 437
Registriert am: 27.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Innsbruck


RE: Silikatschnur behandeln

#29 von elkland ( gelöscht ) , 08.03.2013 12:49

@ que,

du mußt jetzt ganz, ganz stark sein.
Manche Kommentare hier im Forum sind nicht ernst gemeint.
So auch der erste Absatz aus #23 von Dampf- Hammer.

Silikatschnur entweder auskochen oder bis zur Weisglut glühen.
Mehr ist nicht notwendig.


elkland

RE: Silikatschnur behandeln

#30 von que , 08.03.2013 12:58

sry, ich bin bei der Arbeit und überlese die Threads und Kommentare ganz schnell, meist lese ich aus zeitgründen nur jedes zweite Wort und erkenne dadurch nicht gleich die Ironie hinter einem post...

denn is ja alles jut



 
que
Beiträge: 437
Registriert am: 27.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Innsbruck


RE: Silikatschnur behandeln

#31 von Dampf-Hammer , 08.03.2013 13:38

Entschuldigung!
Hoffe es nimmt mir keiner übel.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Silikatschnur behandeln

#32 von Das Und , 08.03.2013 14:15

mir gings ähnlich wie derradio mit der zivipf silikat . Nach maximalem Durchglühen hatte sich die Faser verändert. Sie war steifer geworden und in Liquid getränkt blieb sie schneeweiß undurchsichtig.



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
Das Und
Beiträge: 59
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hagen


RE: Silikatschnur behandeln

#33 von Gelöschtes Mitglied , 08.03.2013 21:11

Zitat von tsiggy im Beitrag #7
Ich hab mal ne Frage bezogen auf's Ausgluehen. Warum sind verbrannte Rueckstaende besser als unverbrannte Rueckstaende? :P


Die Schlichte auf der Schnur ist ein organisches Polymer. Also ein Kohlenwasserstoff. Das sorgt für eine geschmeidigere und "glattere" sowie Widerstandfähige Faser. Daher wird die Schnur steifer wenn man sie ausbrennt - Silicatschnur ist ja im Grunde nicht anderes als kurze ineinander geflechtete Glas"fäden"

Organische Stoffe haben die Angewohnheit bei hohen Temperaturen zu Wasser und Kohlenstoff zu zerfallen. Bei nicht ganz so hohen, zerfallen sie in zum Teil weniger gesunde Stoffe. Die Bestandteile von Schlichten können PVC und PU sein. Bei geringen Temperaturen (am Heizdraht) entstehen da ... sagen wir mal "geschmacksverändernde" Stoffe - die sicher auch nicht sooo gesund sind.

Wenn Du die Schnur ausbrennst werden die Rückstände zunächst schwarz.

Chemisch gesehen, werden organische Stoffe vollständig zersetzt und zurück bleibt Ruß, Wasser entweicht als Wasserdampf - also haste nun hauptsächlich Kohlenstoff. Nun erhitzt du weiter und die Schnur glüht. Der Kohlenstoff verbindet sich mit dem Luftsauerstoff zu Kohlenstoffdioxid und entweicht in die Umgebungsluft.

Man kann also sagen, durch das starke Erhitzen machst du aus den giftigen Rückständen Luft und Wasser ;)

Wichtig dafür ist eine ausreichend Hohe Temperatur. Nen normales Feuerzeug ist da weniger geeignet, die Kerze gar nicht. Also nimmst du nen Brenner (wie zum oxidieren von ESS).



RE: Silikatschnur behandeln

#34 von tsiggy ( gelöscht ) , 08.03.2013 21:32

Danke dir vielmals Toreadors.

Auf solch eine sachliche Antwort hatte ich gewartet.


tsiggy

RE: Silikatschnur behandeln

#35 von ArtSteamer , 16.03.2013 08:38

Grab den Fred noch mal aus, weil ich meine erste(n) Wicklungen plane und keine Ahnung habe, ob Ortmann, gewöhnliche GF oder Silikat besser ist.

Wo liegen die Vor- u. Nachteile von Silikatschnur gegenüber Glasfaser?
Unser Wasser hier ist sehr kalkhaltig. Sollte ich besser destilliertes Wasser oder Mineralwasser zum Auskochen nehmen?
Bleibt beim Brennen kein Ruß vom Gas auf der Schnur? Sollte man deshalb die gebrannte Schnur abwischen oder hinterläßt das auch wieder Rückstände?


 
ArtSteamer
Beiträge: 496
Registriert am: 13.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Ettlingen
Beschreibung: Wanna Vapor Händler privat on tour


RE: Silikatschnur behandeln

#36 von Gotrek ( gelöscht ) , 16.03.2013 08:50

Du glühst die Faser nicht mit einem normalen Feuerzeug aus sondern mit einem Gasbrenner (Creme Brulee, Lötbrenner etc.). Da bleibt kein Ruß zurück.
Die Ortmann kann man nicht ausglühen, die geht kaputt. Und ich glaube die Bengs-Schnur ist auch nicht hitzefest.

"Normale" Glasfaser nehm ich nicht gerne. Hab da immer Nachflussprobleme. Was den Nachfluss angeht, ist die Ortmann wirklich super. Allerdings ist die auch recht fransig.


Gotrek

RE: Silikatschnur behandeln

#37 von Greeny600 , 16.03.2013 09:25

Die bangs kann man nur dry burnen aber nicht ausglühen das ist richtig



 
Greeny600
Modder
Beiträge: 1.455
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Lünen


RE: Silikatschnur behandeln

#38 von derradio , 16.03.2013 09:49

Hab nochmal geschaut, mein Brenner macht angeblich max 1300 Grad. Das sagt mir das die Zivipf Schnur nicht so hoch hitzebeständig ist wie angegeben. Oder mein Brenner produziert mehr Hitze als wie angegeben. Ich handhabe es atm so, dass ich dem Brenner über die Sauerstoffschraube Luft nehme und somit eine nicht so heisse Flamme produziere. Damit verändert sich auch die Zivipf Schnur nicht. Zumal bei dieser Schnur kaum bis keine Schlichte enthalten ist.


 
derradio
Beiträge: 132
Registriert am: 24.11.2012


RE: Silikatschnur behandeln

#39 von Captain Blackbird , 16.03.2013 22:39

Du musst unterscheiden zwischen Flammentemperatur und effektiver Arbeitstemperatur!

Flamme 1300Grad, Arbeitstemperatur liegt weit niedriger, schätze so 700-800Grad - abhängig vom Gas
Höhere Temperatur ist dann möglich mit Acetylengas&Sauerstoff aus Flasche


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Silikatschnur behandeln

#40 von AFG0815 , 17.03.2013 00:31

Zitat von Captain Blackbird im Beitrag #39
Höhere Temperatur ist dann möglich mit Acetylengas&Sauerstoff aus Flasche


Autogen... ja ne is klar. Schon mal ne Silikatschnur verdampfen gesehen?!

Man kann auch mit Feuerzeug ausglühen (dauert halt nur länger) wichtig ist dass die Flamme richtig steht. d.h. Die Schnur muss an der heissesten Stelle gehalten werden, also der durchsichtige Teil, bevor sie orange wird.
Orange = Sauerstoffmangel und da fällt Kohlenstoff an(Russ) Blau = Sauerstoffüberschuss Weiss = Treffer (bei autogen 3000-3500Grad)



 
AFG0815
Beiträge: 520
Registriert am: 07.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Bonn


RE: Silikatschnur behandeln

#41 von sschultewolter , 18.03.2013 22:54

Feuerzeug würde ich eher nicht nehmen. Da biste eine halbe Ewigkeit mit beschäftigt, um die GF/Silicia sauber zu bekommen. Des weiteren kann es vorkommen das nicht alle stellen sauber werden. Denke hier verbrennt ein Teil des Kunstoffes vom Feuerzeug der sich als Ruß an die Silicia Faser legt. Mit dem Gasbrenner sollte es Problemlos und in wenigen Sekunden um die Faser geschehen sein. Geht wunderbar. Anfangs habe ich 3mal durchglühen lassen und 3mal Liquid verbrennen lassen. Damalige Empfehlung von es-dampft(!?). Inwzischen nur ncoh einmal gut durchglühen.


 
sschultewolter
Beiträge: 48
Registriert am: 29.03.2012
Geschlecht: männlich


RE: Silikatschnur behandeln

#42 von Gelöschtes Mitglied , 19.03.2013 00:43

macht ja auch keinen Sinn, erst die Sachen runter zu brennen, dann wieder Liquid drauf zu machen nur um das wieder runterzubrennen.

3 mal abrennen mag bei ESS klappen, bei Glas... hmm
Glasfaser muss man nicht mehr oxidieren, Glas ist schon ein Oxid und ist auch schon ein Isolator.



   

Prosteamer Wickelzubehör
Suche SWVD der im Durchmesser und farblich zur Evic konisch passt (ES oder Alu)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen