Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#51 von Gelöschtes Mitglied , 07.10.2012 13:28

Hier, das ist die Trustfire 18650 geflammt aus der AkkuDB..



seht ihr die 2 mit Pfeilen markierten Punkte? Das sind Rückstände von der Punktverschweissung aus dem vorigen Leben als Akkupack.

Gekauft hatten wir die bei einem deutschen Shop aus der Luxusgeräte Ecke.. der wills auch nicht glauben


zuletzt bearbeitet 07.10.2012 13:29 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#52 von sakartvelo , 07.10.2012 13:56

das nenn ich mal recycling!
ganz schön dreist das ganze!


LG Stefan


 
sakartvelo
Beiträge: 1.615
Registriert am: 27.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: BavarianForest


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#53 von MysticSteam ( gelöscht ) , 07.10.2012 14:00

Ich bin da eher echt geschockt. Wir bekommen ja viele Produkte zu allen Lebensbereichen aus China und nun kann man sich fragen was die sonst noch so liefern.

Bei den Akkus sieht es so aus, als ob die Shops 'unbewusst' Schrott verkaufen.

Und das was der Hersteller da macht nennt man meiner Kenntnis nach kriminell oder Betrug.


MysticSteam

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#54 von Dampfzeug , 07.10.2012 15:15

Sorry, wenn das schon jemand gepostet hat, den ganzen Fred habe ich nicht gelesen.

Entladekurven hin oder her (sehr gut, dass sie da sind, mächtigen Dank dafür!), mit meiner Gennypenny mache ich folgende Erfahrung:

Nach einen Reinfall mit AW Akkus hatte ich die Sanyo 3.7V 2600mAh 18650 Rechargeable Battery von >>HIER<< gekauft und die waren der totale Bringer. Das sind sie bis heute.

Das sieht so aus: Die Panasonic CGR18650CH IMR halten bei meiner Dauernuckelei einen Tag. Der Sanyo zwei!


Nichtraucher und Dampfgenießer

Dampfe seit 27.09.11. Microcoils in Verdampfern wo's geht mit selbstgemischten Liquids


 
Dampfzeug
Beiträge: 2.861
Registriert am: 18.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Braunschweig
Beschreibung: Nichtraucher und Dampfgenießer


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#55 von Andreas Rothamel , 07.10.2012 15:34

Zitat von Dampfzeug im Beitrag #54
Sorry, wenn das schon jemand gepostet hat, den ganzen Fred habe ich nicht gelesen.

Entladekurven hin oder her (sehr gut, dass sie da sind, mächtigen Dank dafür!), mit meiner Gennypenny mache ich folgende Erfahrung:

Nach einen Reinfall mit AW Akkus hatte ich die Sanyo 3.7V 2600mAh 18650 Rechargeable Battery von >>HIER<< gekauft und die waren der totale Bringer. Das sind sie bis heute.

Das sieht so aus: Die Panasonic CGR18650CH IMR halten bei meiner Dauernuckelei einen Tag. Der Sanyo zwei!


Eine Frage dazu: Passen die genannten Akkus von der Länge in eine Lt? Viele Akkus sind für die Lt zu lang.



Bisher fürs dampfen ausgegeben: 1000 Euro
Hardware: Semovar Nivel V3/Kayfun V3.1 gamma, Provari V2.5/Kayfun 3.1 beta, Joye 510-t, Kayfun Mini V1 auf Bulli Elite, Ufo/A2-Classic auf Ego für unterwegs, Igo-w auf M16, Provari V2


 
Andreas Rothamel
Beiträge: 1.880
Registriert am: 18.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Ratingen
Beschreibung: bin froh zum Dampfen gefunden zu haben, und der Erfolg gibt mir recht


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#56 von Gelöschtes Mitglied , 07.10.2012 15:40

@Dampfzeug,

Nicht ohne Grund wird dieser Sanyo ( http://dampfakkus.de/akkutest.php?id=122 ) sehr gern als Rohzelle für viele sehr gute Protected Akkus verwendet. Das Problem mit dem Sanyo UR18650F(M) auf dem Foto ist, dass er nicht IMR/sichere Chemie ist, als Universalakku bevorzugen Sabbel und ich aber hier im Forum auf jeden Fall einen Akku in sicherer Chemie, der auch hierzulande gut erhältlich ist. Bei Akkus ist es grundsätzlich immer ein Spagat zwischen Lastfähigkeit und Ausdauer - der "Universalakku" sollte alle diese Kriterien gut erfüllen und bezahlbar sein.

All dies berücksichtigt ist der Panasonic CGR18650CH eine solide Wahl, aber es gibt immer wider Anwendungsszenarien, wo ein anderer Akku noch besser passen würde, kennt man die exakte Last, die exakte Entldeschlussspannung und weiss, wie die Spannungslage laufen soll, dann findet sich immer was besseres irgendwo im Internet.

Mein absoluter Favorit in 18650 ist z.b. der LG ICR18650D1 - schon bei normalem Ladeschluss bei 4.20V ( http://dampfakkus.de/akkutest.php?id=154 ) geladen ein echter Brocken, aber mit Speziallader auf 4.35V geladen dann richtig lustig ( http://dampfakkus.de/akkutest.php?id=102 - schaltet mal die Kurve um auf 5A)

Aber: nicht sichere Chemie und hierzulande fast nicht zu bekommen.


zuletzt bearbeitet 07.10.2012 15:42 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#57 von Gelöschtes Mitglied , 07.10.2012 15:44

Zitat von Andreas Rothamel im Beitrag #55
Eine Frage dazu: Passen die genannten Akkus von der Länge in eine Lt? Viele Akkus sind für die Lt zu lang.


Ja, der passt in die Lavatube.. habs grad probiert.



RE: Laufzeit 18650er Akkus

#58 von Dampfzeug , 07.10.2012 15:55

Danke sk4477 für den Hinweis auf die Gefahren, mir ist das nicht eingefallen. Mir ist das als Gennypenny Bauer und Nutzer natürlich geläufig, dass das Forum aber von Nutzern mit unterschiedlichen Wissenstand gelesen wird, bedenke ich nicht immer...


Nichtraucher und Dampfgenießer

Dampfe seit 27.09.11. Microcoils in Verdampfern wo's geht mit selbstgemischten Liquids


 
Dampfzeug
Beiträge: 2.861
Registriert am: 18.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Braunschweig
Beschreibung: Nichtraucher und Dampfgenießer


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#59 von spiegel , 07.10.2012 16:09

Zitat von spiegel im Beitrag #45
Was sagen die Entladunkskurvenzeichner zu den Beibachtungen von D000172?
Glück gehabt mit den Fires?
Unfug?


Gut, danke für die Antwort.
Dann ist also "Glück gehabt" richtig und ich mach mit meinen Panas und AWs nix falsch.
Schön.



 
spiegel
Beiträge: 4.288
Registriert am: 26.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#60 von D000172 , 07.10.2012 16:52

Zitat von spiegel im Beitrag #59
Zitat von spiegel im Beitrag #45
Was sagen die Entladunkskurvenzeichner zu den Beibachtungen von D000172?
Glück gehabt mit den Fires?
Unfug?


Gut, danke für die Antwort.
Dann ist also "Glück gehabt" richtig und ich mach mit meinen Panas und AWs nix falsch.
Schön.


Was ich hier so lese, auweia.

Glück gehabt mit der Trustfire, JA . Die meine hält wirklich länger, als die Panas und AW.
Aber noch mehr Glück gehabt mit euren Antworten.
Hätte mir sonst weitere Trustfire zugelegt und wäre wohl auf die sogenannte gefallen.
Neee, die kaufe ich nicht mehr.
Werde ich wohl bei Panas bleiben und öfter wechseln.

Bedankt.


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#61 von D000172 , 07.10.2012 18:17

Zitat von Dampfzeug im Beitrag #54

hatte ich die Sanyo 3.7V 2600mAh 18650 Rechargeable Battery von >>HIER<< gekauft und die waren der totale Bringer. Das sind sie bis heute.



Habe mal 2 Stück geordert. Für den Preis konnte ich nicht widerstehen, trotz Chemie-Risiko.


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#62 von Dampfzeug , 07.10.2012 19:16

Du hast den slash zum Abschliessen des Tags im zweiten quote-Tag gelöscht. Daher das vermurkste Zitat.

Ich kaufe mir auch wieder solche. Meine GP hat eine Sicherung um sie vor Kurzschluss zu schützen u. die LT auch (wenn die Herstellerangabe stimmt). Und das Verhalten bei komischen Sachen wie heiß werden habe ich mir wiederholt eingeprägt. Raus damit, so schnell wie möglich!

Vor Materialschwäche, Produktionsfehlern u. dergleichen ist man aber auch nicht geschützt. Betrieb (geht ja wohl nicht ohne) u. Laden nur in Anwesenheit der Person! Bei mir hat sich kürzlich mein Elektrogrill verabschiedet. Ich bin ja nicht ständig in der Küche beim Fleisch grillen, letztes Mal nach dem Wenden jedoch tat sich in der Heizspirale unter fauchenden Geräuschen ein Loch auf und es pustete hellgelbe Flammen heraus wie die blaue beim Gasfaucher. Nachdem ich abgerafft hatte, dass sich nicht bloß um ein abfackelndes Fetttröpfchen handelte war der Stecker auch schon raus. Wäre das danach passiert, wo ich wieder vorm Bildschirm gesessen hätte, wäre zumindest das Fleisch in Brand geraten, wenn nicht noch mehr. Glück gehabt, würde ich da sagen. Das war ganz schön beeindruckend.

Bei ungeschützten hochstromfähigen Akkus muss man sich richtig verhalten und darf nicht gedankenlos damit umgehen, wie mit den Batterien. Ein Kurzschluss ist eine heiße, stinkende Angelegenheit (aus der Folgen entstehen können, die zu großeren Schäden führen), die möchte man nicht in der Hosentasche haben und auch nicht in der Wohnung!


Nichtraucher und Dampfgenießer

Dampfe seit 27.09.11. Microcoils in Verdampfern wo's geht mit selbstgemischten Liquids


 
Dampfzeug
Beiträge: 2.861
Registriert am: 18.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Braunschweig
Beschreibung: Nichtraucher und Dampfgenießer

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#63 von D000172 , 07.10.2012 19:38

Da war ich mal wieder zu schnell mit dem Löschen.
Hoffentlich klappt das auch bei den Akkus.
Danke für den Gefahrenhinweis.


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#64 von D000172 , 09.10.2012 00:03

Habe im Nachbarforum noch was gefunden, einen Akkutest.
http://de.scribd.com/doc/92062987/2012-04-Akkutest-01-2012


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168

zuletzt bearbeitet 09.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#65 von UdoW , 09.10.2012 00:52

Am Rande gefragt zu meine Noname 18650ern ohne Last 3,7 Volt unter Last 3,00 Volt.
Nehme ich meine AW 18350er brechen die so bei 3,6 Volt ein auf 3,00 Volt unter Last.
Alles bei 1.6 ohm. Nun sind meine AW-akkus grottig oder liegt das an der Größe (Noname zwar schlechter aber können durch die Größe mithalten) oder sind die Noname nicht so übel?


Rechtschreibfehler dienen zur Aufheiterung des Beitrags und unterliegen den Copyright.
Bei Abgabe einer kleinen Gebühr dürfen sie gelesen werden.
Unerlaubte Vervielfältigung oder öffentliche Vorführung der Rechtschreibfehler werde rechtlich verfolgt.

Der Hulle sieht aus wie ein Bulli-Clon der dampft wenn er net sifft oder kokelt.


 
UdoW
Beiträge: 211
Registriert am: 09.03.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#66 von UdoW , 09.10.2012 01:16

Ach ja und die Egoakkus dürften keine imr sein. Eher sowas wie im Modellbau verwendet wird mit etsprechender Etektronik.
Ist jedenfalls beindruckend was meine 650er Noname Ego-Akkus leisten.


Rechtschreibfehler dienen zur Aufheiterung des Beitrags und unterliegen den Copyright.
Bei Abgabe einer kleinen Gebühr dürfen sie gelesen werden.
Unerlaubte Vervielfältigung oder öffentliche Vorführung der Rechtschreibfehler werde rechtlich verfolgt.

Der Hulle sieht aus wie ein Bulli-Clon der dampft wenn er net sifft oder kokelt.


 
UdoW
Beiträge: 211
Registriert am: 09.03.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#67 von SabbelMR , 09.10.2012 13:08

Zitat von D000172 im Beitrag #64
Habe im Nachbarforum noch was gefunden, einen Akkutest.
http://de.scribd.com/doc/92062987/2012-04-Akkutest-01-2012

Da ist leider nur bei 1A getestet, was fürs Dampfen nicht sehr praxisrelevant ist.


Ich darf auf http://dampfakkus.de/ verweisen ;)..


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#68 von D000172 , 13.10.2012 11:11

Habe mir zwei Panas NCR18650PD zugelegt.
Mit einer Wicklung 2,2 Ohm, bei 4,0 V auf einem PV gedampft. Laufzeit = 10 ml. Damit bin ich ersteinmal zufrieden. Reicht fast für den ganzen Tag.

Warum meine zwei Panas CGR18650CH unter gleichen Bedingungen nur je 4 ml schaffen, keine Ahnung.
Vermutlich hatte ich Pech mit den 18650CH , werde mal den Händler kontaktieren.


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#69 von MysticSteam ( gelöscht ) , 13.10.2012 11:28

Im Grunde ist das auch meine Vermutung, dass meine einfach aus einer schlechten Charge waren. Kann ja nicht sein: mit dem einen Satz nur 4ml und mit dem anderen 10ml.


MysticSteam

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#70 von Hoschman , 13.10.2012 11:51

ob ihrs glaubt oder nicht, meine samsung imr´s reichen bei mir 2,5 - 3 tage.... einer!

ich hab den vivi nova druff mit ner LR wicklung und dampfe auf meiner LT 1.0 mit 3.0v
dampf und flash sind hammer... und nach 2,5 - 3 tagen ist nen akku bei 3,7 wo ich den dann wechsel.
und das beste, ich bin dauernuckler.
also immer schön die voltzahl niedrig halten, dann rennt der akku auch länger (klugscheiß)



Hoschman  
Hoschman
Beiträge: 4.369
Registriert am: 13.01.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Kreiert Liquids für Händler


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#71 von MysticSteam ( gelöscht ) , 13.10.2012 11:57

Danke, dass tut nun richtig gut zu hören

Naja, egal hab gerade eh keine 18650 mehr, demnächst dampfe ich mit den AW IMR 18490er. Mal schauen wie es mit denen aussieht.


MysticSteam

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#72 von D000172 , 13.10.2012 13:00

Zitat von Hoschman im Beitrag #70

und das beste, ich bin dauernuckler.




Ohm ? wieviel ml pro Akku?


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168

zuletzt bearbeitet 13.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#73 von D000172 , 03.11.2012 10:14

Habe meine Panas CGR18650CH umgetauscht und Panas NCR18650PD bekommen. Sehr kulant vom Händler.
Nuppel auf die NCR-PD gelötet und nun passen sie in den PV1. Laufzeit gut, wie schon beschrieben.
Die umgetauschten CGR-CH wurden vom Händler getestet, aber keine Probleme festgestellt.
Na ja, auf meinem PV1 haben sie nicht so richtig gewollt.


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#74 von DerBen81 , 08.01.2013 23:08

Huhu,

ich habe mir einen Provari zugelegt und aufgrund der Empfehlungen hier im Forzm die Panasonic Akkus geordert (http://www.amazon.de/Panasonic-Industrie...n/dp/B008ZDM0TS).

zur Zeit dampfe ich meinen Kayfun mini mit 1.5 Ohm bei 3,7 Volt.

Bin gerade etwas verwundert, da ich heute morgen ca. 10 Uhr einen frisch geladenen Akku reingepackt habe und mein PV gerade (23 Uhr) angefangen hat zu blinken.

Sind die 13 Stunden nicht etwas kurz? Dachte eigentlich kommt man mit den "großen" 18650ern locker über 1 Tag aus.
Ich meine prinzipiell ist es für mich ok, aber es würde mich mal technisch interessieren ob das normal ist oder vielleicht einfach der Akku schon zu "alt" bei mir angekommen ist oder so.
Es ist mir nur grad aufgefallen und ich dachte ich frag mal die Experten hier . Ob es bei den anderen 3en auch so ist könnt ich grad nichtmal sagen.

Die 3,7 Volt sind ja jetzt eigentlich auch nicht die Welt oder? Wenn ich mit 5 Volt oder so dampfen würde, würde ich sagen okay das zieht auch wahrscheinlich Leistung wie blöde oder?

Geladen werden sie btw. in einem Xtar SP2 bei 1C.

Als Vergleich habe ich nur protected Xtar 18650er (schwarz, silberner Aufkleber). Die halten deutlich länger, aber gut die haben auch 3100mAh (zumindest lt. Aufkleber).


LG
DerBen




Threads zusammengelegt.



WARNUNG Dampfen schadet Ihrem Geldbeutel!


Strom: Nemesis #2629 by Atmomixani, Congestus #095 by VelvetCloud, Provari V2 silber/blau, Provari V2 schwarz/grün


Dampf: Kraken #DE072 by Vicious Ant, Cyclone + Cyclops AFC by Vicious Ant, Pegasus by Pit, Kayfun mini v2.1, Kayfun v3.1 Beta, Taifun GT #467, The Ring #41 by Pit, Taifun GS #087

Hybrid: Enigma #0469 by Steampipes


 
DerBen81
Beiträge: 416
Registriert am: 07.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#75 von SimRacer , 08.01.2013 23:14

NaJa,
mit 13 Stunden bist du doch Über den tag gekommen.
Ich muss auch jeden tag Wechseln bei den 18650er

Wieviel Nuckelst du denn weg?
Da kommt es ja auch drauf an.


so Long
Gruß Jörg


......


 
SimRacer
Beiträge: 1.655
Registriert am: 04.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 32805 Horn Bad Meinberg


   

neue akkus
Starkster 14500er




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen