Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#101 von Franzi , 09.01.2013 07:11

Hihi

ich hab nen Vamo und nen Lambo im Dauereinsatz und muss bei Beiden min. 1X Tägl. die Panasonic-Akkus wechseln.
Zusätzlich nutze ich außerhalb des Hauses (ca 3-4Stunden tägl.) 2Ironys (zum wechseln wenns zu heiß wird) auf eGo-Akkus, von diesen Akkus hängt auch min. Einer 1Xtäglich am Lader.
Bin ExtremDauerDampfer und nutze die Teile wie ein Sauerstoffgerät.
Wäre schon toll wenn die Teile jeweils 13 Std bei mir halten würden

Zitat von Theop im Beitrag #98
Mal ne bescheidene Frage an die Dauerdampfer (DD). Habt ihr schon ne Kerbe in der lippe, wo der Driptip hängt? lol


Ne Kerbe direkt nicht, aber mein Mann fragt ständig ob wir mir die Teile nicht der Einfachheit halber an den Mund kleben sollen.
Ihn regt das schon auf das ich keinen Weg mehr ohne Dampfe in der Hand mache.
Um der nächsten Frage vorzubeugen...Nein, ins Bett nehm ich sie nicht mit...............sie steht aber daneben


L.G. Beate




Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
Franzi
Beiträge: 2.837
Registriert am: 10.03.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Waltrop Recklinghausen
Beschreibung: Schnittchen QualityControl Stempel- trägerin

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#102 von DerBen81 , 09.01.2013 07:11

Zitat von Spirou im Beitrag #96

Die Theorie ist gut.. aber ohne dem Dampfverhalten "Menge & Länge der Züge" wirst du auf kein Ergebnis kommen was die 13h angeht




Na toll mein HWV verlangt grad nach nix und ist halbwegs befriedigt nun lese ich hier raus ich _muss_ mir doch ne eVic holen

LG
Dennis


WARNUNG Dampfen schadet Ihrem Geldbeutel!


Strom: Nemesis #2629 by Atmomixani, Congestus #095 by VelvetCloud, Provari V2 silber/blau, Provari V2 schwarz/grün


Dampf: Kraken #DE072 by Vicious Ant, Cyclone + Cyclops AFC by Vicious Ant, Pegasus by Pit, Kayfun mini v2.1, Kayfun v3.1 Beta, Taifun GT #467, The Ring #41 by Pit, Taifun GS #087

Hybrid: Enigma #0469 by Steampipes


 
DerBen81
Beiträge: 416
Registriert am: 07.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#103 von DerBen81 , 09.01.2013 07:16

Zitat von Borsti im Beitrag #100
Irgendwie vermisse ich hier einen Hinweis das Akkus erst nach mehreren Lade/entladezyklen die volle Leistung bringen, ist wie bei einem Motor der muss auch erstmal eingefahren werden.


Trifft auch auf Lithium Akkus nicht zu oder irre ich mich da doch? Das "Trainieren" der Akkus ist glaube ich eher bei NiCd und NiMH Akkus anzusiedeln.


WARNUNG Dampfen schadet Ihrem Geldbeutel!


Strom: Nemesis #2629 by Atmomixani, Congestus #095 by VelvetCloud, Provari V2 silber/blau, Provari V2 schwarz/grün


Dampf: Kraken #DE072 by Vicious Ant, Cyclone + Cyclops AFC by Vicious Ant, Pegasus by Pit, Kayfun mini v2.1, Kayfun v3.1 Beta, Taifun GT #467, The Ring #41 by Pit, Taifun GS #087

Hybrid: Enigma #0469 by Steampipes


 
DerBen81
Beiträge: 416
Registriert am: 07.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#104 von Borsti , 09.01.2013 07:24

Zitat von DerBen81 im Beitrag #103

Trifft auch auf Lithium Akkus nicht zu oder irre ich mich da doch?



Das antrainieren wird auch heute noch von Handyherstellern und in der Modellbauszene empfohlen, auch für Lipo Akkus, es scheint wohl nur nicht mehr ganz so extrem zu sein.



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

RAUCHEN GEFÄHRDET DIE GESUNDHEIT Dampfen vielleicht evtuell unter umständen auch ein wenig, man weis es noch nicht so genau.
Update: Inzwischen ist bekannt das es Harmlos ist man will es nur nicht zugeben weil man Angst vor mehr Dampfern hat.


Borsti  
Borsti
Beiträge: 873
Registriert am: 05.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Geilenkirchen
Beschreibung: Studien Junkie

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#105 von Hemingway , 09.01.2013 07:35

Ich denke, ein guter Ansatz zur Beurteilung der Akkulaufzeit ist Menge an verdampftem Liquid. Bei höherem Strom wird eben mehr verdampft. Bei mir reicht ein Panasonic so etwa für 5 ml Liquid.


Gruß
Hemingway aka HansDampft


 
Hemingway
Beiträge: 342
Registriert am: 11.03.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#106 von spiegel , 09.01.2013 07:56

Zitat von Baba im Beitrag #87
tagesverbrauch an liquid runde 30 ml

Zitat von nischel im Beitrag #97
Ich finde es toll das sich ein Dauernuckler auch mal outet


Bislang zählte ich mich auch zu den Dauernucklern, dank Baba ist das jetzt vorbei.
Viel mehr als 10 ml krieg ich nicht weg.
Allerdings muss auch ich als Gelegenheitswenigdampfer meinen 18650er am Nachmittag wechseln.



 
spiegel
Beiträge: 4.288
Registriert am: 26.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#107 von Garnichmalsogut , 09.01.2013 08:05

Moin Moin,

als ich die Überschrift gelesen habe wollte ich schon meine ganzen Akkus an den Händler zurück schicken
"Nur 13 Stunden" *g*

Vielen Dank an alle die geschrieben haben das es normal sein kann wenn ein 18650 eben nicht 13 Stunden hält

Ich dachte schon ich werde bekloppt, weil meine 18650er nur ein paar Stündchen halten, dabei dampfe ich nur zuviel


Ich bin seit dem 28.11.2012 überzeugter und dankbarer Dampfer! Seit dem von 4 Schachteln Pyros täglich auf genau 0 und das nach 22 Jahren!
Dampfen: Biansis, Cigstar IM 3, Vamo, GG Penelope/Odysseus, Nautilus.


 
Garnichmalsogut
Beiträge: 390
Registriert am: 28.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schleswig


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#108 von Hanisch , 09.01.2013 09:58

Zitat von SimRacer im Beitrag #83
Zitat von radelife im Beitrag #82


Spinnt die Elektronik des PVs oder ist der Panas. Akku launisch?


Ich schätze mal, das in der ProVari nicht so gute Technik verbaut wurde,
wie z.b. in der VAMO V2


Naja... bei der V1 den der Prophet hatte, auf alle fälle mal:

Ruhestromvergleich:

Zitat
Zmax V2 RMS 0,11mA
Vamo VV/VW 0,15mA
YoungJune 2.1T 0,16mA (5-Klick aus)
Provari 0,96mA



Ich finde die Angabe über Stunden auch wenig hilfreich (ausser bei veralteten Akkuträgern wie der PV vielleicht :-P )
ansonsten ist wohl eine Angabe in ml noch eher eine Näherung die hinkommt...

also ich hab ja 2 18650er in der Vamo (Streitkolbenmodus)
und mit nem BO-8 auf 2,4 Ohm hab ich schon so 12ml (2 Tanks) bei 12 W durchbekommen...

Ne Freundin dampft mit ihrer Vamo und nem 18650er auch locker 2 Tage und mehr auf 1,7 Ohm-Clearos (aber der hielt ein 650mAh Ego auch fast übern Tag)



 
Hanisch
Beiträge: 1.056
Registriert am: 06.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwetzingen

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#109 von radelife , 09.01.2013 22:08

Zitat von radelife im Beitrag #82
Meine Panasonic-Akkus haben dich auch merkwürdig verhalten...
Die Akkus sind noch relativ neu, eigentlich blinkt es in meinem PV zw. 3,3 und 3,4V.

Habe alle 4 Akkus abwechselnd im Einsatz. Einmal hat es bei 3,6V schon angefangen zu blinken!

Anderer hat nach ca. 2-3 Std. dampfen noch 3,6V angezeigt (ohne zu blinken) und nach ca. 4-5 Std. zeigt es 3,8V?!

Ich dampfe auf dem PV nur ca. 1ml.
(Benutze auch abwechselnd mit Twist-Akkus)

Spinnt die Elektronik des PVs oder ist der Panas. Akku launisch?


Entwarnung!!!
Der PV spinnt nicht, er ist ein Genie!

Wenn ich den PV ohne VD den Akku checke, zeigt es 0,2 Volt mehr an!
Also mit VD = Last = 0,2V weniger!


Beste Grüße, radelife

Von meinem Amiga 500 gesendet


 
radelife
Beiträge: 4.203
Registriert am: 01.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: 552..

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#110 von SabbelMR , 11.01.2013 01:54

Zitat von DerBen81 im Beitrag #74
Huhu,

ich habe mir einen Provari zugelegt und aufgrund der Empfehlungen hier im Forzm die Panasonic Akkus geordert (http://www.amazon.de/Panasonic-Industrie...n/dp/B008ZDM0TS).

[..]

Als Vergleich habe ich nur protected Xtar 18650er (schwarz, silberner Aufkleber). Die halten deutlich länger, aber gut die haben auch 3100mAh (zumindest lt. Aufkleber).

Du könntest alternativ die Panasonic NCR18650PD versuchen.


Diese haben eine Nominalkapazität von 2900mAh, sind aber ausdrücklich für Ströme bis zu 10A zugelassen (also wie der Panasonic CGR18650CH) und gibt es mittlerweile auch Provari-tauglich "mit Nuppel":

http://www.amazon.de/dp/B0099R4AA6/

http://www.amazon.de/dp/B0099R4VV4/



Bitte, da nicht IMR-Chemie, allerdings nicht nebenbei in ungeregelten Akkuträgern einsetzen, die keine geräteseitigen Schutzmechanismen haben.


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#111 von SabbelMR , 11.01.2013 01:59

Zitat von Borsti im Beitrag #104
Zitat von DerBen81 im Beitrag #103

Trifft auch auf Lithium Akkus nicht zu oder irre ich mich da doch?



Das antrainieren wird auch heute noch von Handyherstellern und in der Modellbauszene empfohlen, auch für Lipo Akkus, es scheint wohl nur nicht mehr ganz so extrem zu sein.

Theoretisch profitieren LiIon-Akkus nicht von einem "Priming", im Gegensatz zu NIMH-Akkus zum Beispiel.


Aus der Praxiserfahrung unserer Akkutests für http://dampfakkus.de/ kann ich sagen, daß tatsächlich 99% der LiIon-Akkus bereits mit dem 1. Zyklus ihre volle Kapazität haben.

Gerade bei Akkus, die schon eine Ecke älter sind (sieht man den Zellen ja i.d.R. nicht an, wann vom Band gelaufen) haben wir allerdings durchaus vereinzelt erlebt, daß sich die volle Kapazität erst im Zuge von 2-3 Initialzyklen einstellte.


Das war aber eher die Seltenheit, und wir haben bisher hunderte Akkus vermessen..


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#112 von SabbelMR , 11.01.2013 02:11

Zitat von Kimmy im Beitrag #86
1,5 Ohm bei 3,7v = 9,1 Watt = 2,46 Ampere die konstant aus dem Akku gezogen werden
2,1 Ohm bei 4,8v = 11,0 Watt = 2,29 Ampere die konstant aus dem Akku gezogen werden
2,3 Ohm bei 4,8v = 10,0 Watt = 2,10 Ampere die konstant aus dem Akku gezogen werden

Uhm .. die Rechnung fällt bei einem regelbaren Akkuträger etwas anders aus :).

Es ist schon mal richtig, zunächst auf die Ausgangsleistung zu schließen.


Der Akkuträger muss am Akku mindestens soviel Leistung (in Watt) aufnehmen wie er am Ausgang abgibt (Energieerhaltung) zuzüglich der Verluste der Regelung - die Effizienz der Regelelektronik kann man dabei mit ca. 90% annehmen.

Die Leistungsaufnahme am Akku muss man dann anhand der mittleren Akkuspannung von 3,7V wieder in Ampere umrechnen.


Also:

1,5 Ohm bei 3,7v = 9,1 Watt ausgangsseitig = ca. 10,1 Watt eingangsseitig* = 2,73 Ampere im Mittel*** am Akku**
2,1 Ohm bei 4,8v = 11,0 Watt ausgangsseitig = ca. 12,2 Watt eingangsseitig* = 3,30 Ampere im Mittel*** am Akku**
2,3 Ohm bei 4,8v = 10,0 Watt ausgangsseitig = ca. 11,1 Watt eingangsseitig* = 3,00 Ampere im Mittel*** am Akku**

* bei Wirkungsgrad = 90%, d.h. zzgl. 10% Verlust der Regelung
** bei mittlerer Akkuspannung von 3,7V
*** im Mittel, da die Stromaufnahme aus dem Akku tatsächlich nicht kontinuierlich, sondern pulsweise mit höhereren Strömen erfolgt, da auch der Provari intern mit PWM arbeitet, wenngleich er das Regelergebnis wieder zu einer DC-Gleichspannung glättet



Dein einfacherer Rechenweg stimmt, wenn keinerlei Spannungswandlung vorgenommen wird, also wenn Akkuspannung = Verdampferspannung, ergo nur bei einem ungeregelten Akkuträger.


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#113 von SabbelMR , 11.01.2013 02:20

Zitat von Hemingway im Beitrag #105
Ich denke, ein guter Ansatz zur Beurteilung der Akkulaufzeit ist Menge an verdampftem Liquid. Bei höherem Strom wird eben mehr verdampft. Bei mir reicht ein Panasonic so etwa für 5 ml Liquid.

Richtig, vergleiche in Stunden sind recht sinnfrei, denn die entscheidende Frage "in wieviel Minuten je Stunde wird der Verdampfer tatsächlich befeuert" ist ja sehr individuell. Der eine zieht halt 4ml über 2 Tage durch, der andere 20ml am Tag, wie hier im Thread nochmal schön deutlich wurde..


Der Semovar kann ja z.B. die tatsächliche Dampfzeit (also nur die Zeit, die der Verdampfer befeuert wurde) akkumulieren, der eVic auch. Da kann man dann realistischer vergleichen.


Ansonsten ist der Liquidverbrauch schon eher ein passenderer Vergleichswert.



Und zur Eingangsfrage:

Die 18650er-Akkus, mit denen ich bei meinem Dampfverhalten 13 Stunden durchkommen würde, sind noch nicht erfunden.

Das kann ich euch versichern ..




PS:

Ist hier schon der Begriff Radionuklidbatterie gefallen? Nein?

Dann hat der Captain wohl die Diskussion noch nicht entdeckt ..


Damit wären unvorstellbare Laufzeiten erzielbar, und man muss auch nicht mehr aufladen.

Nur abundzu etwas neues Plutonium ranschaffen ..


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#114 von Fr3chD8chs , 11.01.2013 03:19

Zitat von SabbelMR im Beitrag #113


PS:

Ist hier schon der Begriff Radionuklidbatterie gefallen? Nein?

Dann hat der Captain wohl die Diskussion noch nicht entdeckt ..


Damit wären unvorstellbare Laufzeiten erzielbar, und man muss auch nicht mehr aufladen.

Nur abundzu etwas neues Plutonium ranschaffen ..


Geil nun noch ein Atomkraftwerk find das uns hier beliefert hehehehe



 
Fr3chD8chs

Beiträge: 4.467
Registriert am: 08.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Arnsberg
Beschreibung: Borusse


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#115 von SabbelMR , 11.01.2013 03:24

Hat jemand bekannte im Iran oder Nordkorea ?


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#116 von Baba , 11.01.2013 08:58

und ne heizung kannste dir dann auch sparen denn um diese batterie herum ists kuschelig warm :) :


bilderquelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Radionuklidbatterie


MfG
Baba


Gefahrenhinweis : Der Beitrag kann nicht gekennzeichneten Sarkasmus beinhalten!
Sicherheitshinweis : Lesen & Verstehen gefährdet AKUT die Dummheit!
vor dem selbstmischen LESEN und VERSTEHEN: [/center]


 
Baba
Beiträge: 2.310
Registriert am: 16.10.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Worms
Beschreibung: bekennender Clonedampfer

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#117 von 00Speedy , 11.01.2013 17:40

Und wo gibt es der Gerät


Dampfgeräte:
Ego-T (A)
Z-Max RMS
Evic VTC Mini
@ Bulli Smoker`s A2-TM
@ Svoemesto Kayfun V4


 
00Speedy
Beiträge: 272
Registriert am: 11.04.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#118 von SabbelMR , 11.01.2013 17:47

Zitat von SabbelMR im Beitrag #115
Iran oder Nordkorea


;)


Make a Wish


mountainprophet.de & dampfakkus.de - Akku- und Akkuträgertests für Zahlenfetischisten ;-)

"Beste Preise": Akkus


Achtung derzeit eingeschränkte Erreichbarkeit - bitte insbesondere Fragen zu Akkuthemen öffentlich im Forum stellen!


 
SabbelMR
Akku-Sommelier
Beiträge: 9.495
Registriert am: 10.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#119 von Taranis , 15.02.2013 14:32

Hallo Leute, ich verdampfe mit meinem VMod XL ca. 10ml mit 2 Akkus täglich. Meine Frage ist ob sich die Speicherkapazität des Akkus nach vielen Ladezyklen verringert und ob die Möglichkeit der Speicherkapazität der Akkus einfach messbar ist, ohne mit Stoppuhr und Strichlioste die gemachten Züge an der Dampfe zu zählen, und wo man ein solches Messgerät erwerben könnte.
Vielen Dank im Vorraus bei beantwortung der Frage.


Taranis  
Taranis
Beiträge: 137
Registriert am: 08.03.2012


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#120 von Hanisch , 15.02.2013 14:35

die evic zählt mit..
ansonsten kann man das ohne entladen nicht messen...
(für kurven bei www.dampfakkus.de schauen - da könnt auch stehen, wie der genaue Messaufbau ist)



 
Hanisch
Beiträge: 1.056
Registriert am: 06.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwetzingen


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#121 von Mopedman , 15.02.2013 14:55

Zitat von 00Speedy im Beitrag #117
Und wo gibt es der Gerät


Diese Geräte stehen massenhaft in Rußland rum und die sind inzwischen zu einem großen Problem geworden Da sie inzwischen so verostet sind, das sie ihren brisanten Inhalt an die Umwelt abgeben.


M.f.G. Mopedman


Geräte:Iclear30, Ce6+, Vivi Nova 2,8ml , Vivi Nova Mini 2ml, Evic, Vmax v3 Chrome, Vamo V2, Lavatube mini, Lavatube Chrome, 4 Clearomizer, Vivi mit 8ml, zwei Twist Akkus, Booster V2, , dank Highendsmoke !


 
Mopedman

Beiträge: 1.410
Registriert am: 28.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Leipzig, Düsseldorf, Kaiserslautern.


   

neue akkus
Starkster 14500er




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen