Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Laufzeit 18650er Akkus

#1 von MysticSteam ( gelöscht ) , 06.10.2012 20:30

Hallo,

weil ein VV Akkuträger ja super ist und mit fetten Akkus noch besser, war ich im Besitz einer Apollo Lavatube Edelstahl mit den oft empfholenen 18650er Akkus von Panasonic. So weit so gut.

Meistens habe ich tagsüber meinen kleinen SW mit 3ml Tank gerne auf nem 1000er Twist mit in die Arbeit genommen. 3ml weg - Twist auch leer - so pi mal Daumen.

Das Ding ist nun, dass die LT mit den 18650ern auch nur rund 3ml bei gleichen SW schafft - wobei ich sie bei 3,6 Volt wegen lauem Dampf auch raus genommen habe.

Akkus mit 1600 mah müssten doch länger laufen als ein Twist?



Threadtitel konkretisiert.



MysticSteam
zuletzt bearbeitet 09.10.2012 13:05 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#2 von exterieur , 06.10.2012 20:48

jaja das ist die Lavatube, probier den Panasonic Akku mal in einem ungeregelten Akkuträger oder ggf. in einem ProVari.. Der läuft bei mir jedenfalls ewig. Aber auch der Twist sollte länger halten als 3 ml. Evtl. zieht deine Wicklung zu viel Saft??


 
exterieur
Beiträge: 173
Registriert am: 03.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: LE


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#3 von D000172 , 06.10.2012 22:34

Auf meinem PV schaffe ich mit den Panasonics CGR 18650CH knappe 4 ml bei 1,8 Ohm und 3,7 V.
Die Trusfire 3000 schafft 6 ml, auch nicht gerade viel für 3000 mAh.
Verdammt wenig. Müsste doch besser gehen.


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#4 von Vapor^Tom , 06.10.2012 22:47

300mAh in nem 18650er kannste wohl knicken... das sind eher Wunschangaben des Herstellers. Kannst ja mal die Entladekurven studieren...
Ich denke das "Phenomen" liegt in der Entladung.
Den Twist dampft man runter bis er abschaltet. Wann ist das? 3,3V?
Den 18650er wechseln die meisten bei 3,6-3,7V
Das ist ein erheblicher Unterschied


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.053
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#5 von Ihre.Dudheit , 06.10.2012 23:12

Hab mittlerweile keinen 18650er AT sowie keinen VV mehr, nur noch einen mechanischen 18350er AT...

Aber glaube das es weniger an an den 18650ern liegt als an der VV Sache.

Meine 900mAh 18350 halten eine 1,4 Ohm Wicklung ca 2-3 Tankfüllungen, also mindestens 4,6ml max 6,6ml.

Wobei man so ca ab 5ml das als eher, über den tag retten, bezeichnen könnte...


Ist mir egal wer Dein Vater ist...

Solange ich hier angel, geht hier keiner übers Wasser!


Ihre.Dudheit  
Ihre.Dudheit
Beiträge: 1.243
Registriert am: 03.05.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#6 von ElektroSmoker , 06.10.2012 23:15

Zitat von Ihre.Dudheit im Beitrag #5
Hab mittlerweile keinen 18650er AT sowie keinen VV mehr, nur noch einen mechanischen 18350er AT...

Aber glaube das es weniger an an den 18650ern liegt als an der VV Sache.

Meine 900mAh 18350 halten eine 1,4 Ohm Wicklung ca 2-3 Tankfüllungen, also mindestens 4,6ml max 6,6ml.

Wobei man so ca ab 5ml das als eher, über den tag retten, bezeichnen könnte...






Da dampfste aber nur mit 1 Volt was? Ein 18350 Akku schafft nie und nimmer 4,6 - 6,6ml bei 1,4 Ohm




suche eine Reo Woodvil Mini (14500)


 
ElektroSmoker
REOnaut
Beiträge: 7.678
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#7 von Ihre.Dudheit , 06.10.2012 23:42

Doch!

Aber der Fairness halber einigen wir uns auf 1,5 Georg Simon und 4,5 ml.


Ist mir egal wer Dein Vater ist...

Solange ich hier angel, geht hier keiner übers Wasser!


Ihre.Dudheit  
Ihre.Dudheit
Beiträge: 1.243
Registriert am: 03.05.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#8 von ElektroSmoker , 06.10.2012 23:55

Selbst das nehm ich dir nicht ab ;)




suche eine Reo Woodvil Mini (14500)


 
ElektroSmoker
REOnaut
Beiträge: 7.678
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#9 von D000172 , 06.10.2012 23:56

Zitat von Vapor^Tom im Beitrag #4
300mAh in nem 18650er kannste wohl knicken... das sind eher Wunschangaben des Herstellers. Kannst ja mal die Entladekurven studieren...
Ich denke das "Phenomen" liegt in der Entladung.
Den Twist dampft man runter bis er abschaltet. Wann ist das? 3,3V?
Den 18650er wechseln die meisten bei 3,6-3,7V
Das ist ein erheblicher Unterschied


Die Enladekurven habe ich studiert, aber die Praxis sieht bei mir anders aus.
Die Akkus habe ich entnommen, nachdem der PV anfing zu blinken, also so bei 3,2 - 3,3 V. Gestartet jeweils im
geladenem Zustand 4,1 - 4,2 V lt. PV.
Die Trustfire 3000 schafft locker 6 ml +, die Panasonic 2250 und die AW IMR 2000 schaffen gequält 4 ml.
Obwohl die Trusfire ein Billigprodukt aus einem chinesischen Laptop (Händleraussage) sein soll hat sie die
längste Laufzeit.


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168

zuletzt bearbeitet 06.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#10 von Qualmwolke , 06.10.2012 23:58

Ich kann da nur 14500er vergleichen, aber ich habe dieselbe Erfahrung mit Trustfire gemacht. Die Dinger habe ich im Vmod lieber genutzt als AW-14500er. Ich kam damit einfach länger über den Tag.



 
Qualmwolke
Beiträge: 3.917
Registriert am: 29.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 06.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#11 von Ihre.Dudheit , 07.10.2012 00:00

Zitat von ElektroSmoker im Beitrag #8
Selbst das nehm ich dir nicht ab ;)


Zwingt dich ja auch keiner dazu


Ist mir egal wer Dein Vater ist...

Solange ich hier angel, geht hier keiner übers Wasser!


Ihre.Dudheit  
Ihre.Dudheit
Beiträge: 1.243
Registriert am: 03.05.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#12 von Vapor^Tom , 07.10.2012 00:09

Zitat von Qualmwolke im Beitrag #10
Ich kann da nur 14500er vergleichen, aber ich habe dieselbe Erfahrung mit Trustfire gemacht. Die Dinger habe ich im Vmod lieber genutzt als AW-14500er. Ich kam damit einfach länger über den Tag.


Hatte die *fire auch im Vmod. Die sind mir immer bei Last (1,5Ohm) immer eingebrochen.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.053
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#13 von Vapor^Tom , 07.10.2012 00:12

Aber eines muß man den Twist zu gute halten, die verbauten Akku´s sind TOP ;)
Ich finde es auch nicht schlimm, daß ein 18650er nicht doppelt so lange hält. Dafür sind die doch wechselbar.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.053
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#14 von SvenR , 07.10.2012 00:17

Hmn also ich weiß nicht aber ich benutze eigentlich für meine VV Akkuträger ausschließlich die Panasonic Akkus und gestern über Tag und abends noch beim Dampfertreff hat der Akku knappe 4 Tankfüllungen gehalten von je 2,8 ml und das bei 4 V bei 1,8 Ohm . Die Trustfire 3000mah nutze ich nur noch in ungeregelten Akkuträgern da die im VV, so kommt es mir vor viel schneller die Grätsche machen
Hatte das bisher noch nie gehabt das , wenn ich morgens einen frischen Akku reingepackt habe der mich nicht bis ich wieder zu hause war von der Arbeit ca. 8 - 10 Std. leer gegangen ist. Dazu ist gesagt das ich auch nicht Hochvolt dampfe..finde ich persönlich ein wenig Sinnfrei, aber nunja..ist halt Geschmackssache :)
Bei den kleinen Akkus kommt es ja auch darauf an ob VV oder ungeregelt. Bei meiner Minilava hält so ein kleines Akkuchen vll 1 Tank und dann ist Sense



 
SvenR
Beiträge: 831
Registriert am: 17.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Garbsen

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#15 von Qualmwolke , 07.10.2012 00:31

Zitat von Vapor^Tom im Beitrag #12
Zitat von Qualmwolke im Beitrag #10
Ich kann da nur 14500er vergleichen, aber ich habe dieselbe Erfahrung mit Trustfire gemacht. Die Dinger habe ich im Vmod lieber genutzt als AW-14500er. Ich kam damit einfach länger über den Tag.


Hatte die *fire auch im Vmod. Die sind mir immer bei Last (1,5Ohm) immer eingebrochen.




Stimmt, aber das sind die AWs nach kurzer Zeit auch. Also so ganz am Anfang, da waren die knapp besser, aber nach ein paar Minuten hatte ich da kaum nen Unterschied. Also zumindest keinen, der den Vorteil der längeren Laufzeit dann gerechtfertigt hätte ;-) Na gut, sind ja nur 14500er, darum geht´s ja hier nicht.
Ich verfolge das trotzdem sehr gespannt, weil ich zur zeit nur AW 18650er habe und die Panasonic auf meiner Shopping List für den Morph weit oben stehen...



 
Qualmwolke
Beiträge: 3.917
Registriert am: 29.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#16 von Vapor^Tom , 07.10.2012 00:34

Nunja, ich hatte da nen anderen Eindruck bekommen... egal.
Da mit 14500ern egal welcher Marke mit dem Vmod nach kurzer Zeit der Spaß auf der Strecke lag, hab ich den veräussert.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.053
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#17 von D000172 , 07.10.2012 00:35

Zitat von SvenR im Beitrag #14
Hmn also ich weiß nicht aber ich benutze eigentlich für meine VV Akkuträger ausschließlich die Panasonic Akkus und gestern über Tag und abends noch beim Dampfertreff hat der Akku knappe 4 Tankfüllungen gehalten von je 2,8 ml und das bei 4 V bei 1,8 Ohm .


Fast 12 ml, das sind gute Werte, damit wäre ich auch zufrieden.


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#18 von Vapor^Tom , 07.10.2012 00:38

12ml mit 700mAh? Kann jetzt jeder denken was man will ;)
Bei mir waren es glaub so an die 1,5ml mit dem Duo Provari Mini/1,5Ohm VD mit AW 18350


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.053
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#19 von Feride , 07.10.2012 00:40

was haltet ihr von den Ego Variable Volt Akku `s

wie den hier ?

http://eu.jantyworld.com/index.php?page=...mart&Itemid=179


 
Feride
Beiträge: 11.388
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#20 von Qualmwolke , 07.10.2012 00:41

[quote=Vapor^Tom|Da mit 14500ern egal welcher Marke mit dem Vmod nach kurzer Zeit der Spaß auf der Strecke lag, hab ich den veräussert.[/quote]

Dito ;-)



 
Qualmwolke
Beiträge: 3.917
Registriert am: 29.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Laufzeit 18650er Akkus

#21 von Vapor^Tom , 07.10.2012 00:44

Wow Feride,
das ist geradewegs ein Schuß in den Ofen ;)
Kannst einen von mir haben. Hält die Spannung nur in Abhängigkeit des Ladezustands.
also wenn die Ladeleistung sinkt, sinkt auch die eingestellte Spannung :(


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.053
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#22 von D000172 , 07.10.2012 00:45

Zitat von Vapor^Tom im Beitrag #18
12ml mit 700mAh? Kann jetzt jeder denken was man will ;)
Bei mir waren es glaub so an die 1,5ml mit dem Duo Provari Mini/1,5Ohm VD mit AW 18350


Wer behauptet 12 ml mit 700 mAh?


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#23 von D000172 , 07.10.2012 00:46

Zitat von Feride im Beitrag #19
was haltet ihr von den Ego Variable Volt Akku `s

wie den hier ?

http://eu.jantyworld.com/index.php?page=...mart&Itemid=179


Nix


 
D000172
Beiträge: 440
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 69168


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#24 von Vapor^Tom , 07.10.2012 00:47

Post #17?


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.053
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Laufzeit 18650er Akkus

#25 von SvenR , 07.10.2012 00:48

Zitat von Vapor^Tom im Beitrag #18
12ml mit 700mAh? Kann jetzt jeder denken was man will ;)
Bei mir waren es glaub so an die 1,5ml mit dem Duo Provari Mini/1,5Ohm VD mit AW 18350


Ich habe doch nie von den kleinen gesprochen, hier in dem Thread geht es doch eigentlich um die 18650er und genau die meinte ich auch :)
In meinen ProVari kommen bei mir echt keine anderen mehr rein meine AW IMR halten nicht so lange..haben aber auch nur 1600mah ..die liegen nur rum und sehen schön.....rot aus :D



 
SvenR
Beiträge: 831
Registriert am: 17.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Garbsen


   

neue akkus
Starkster 14500er




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen