Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Joyetech eRoll

#26 von Stephany , 08.10.2012 07:54

Ui toll Martin, bin sehr gespannt auf das Teil ^^


Suche FEV

Viele schöne Einzelstücke von towo gebaut,GP by PAPS mit Varandero, mehrere Bolt´s,LT schwarz mit Tower,Silver Bullet in pink mit Genesis pink eloxiert, Touchwood mit Genesis LV gold,Bombshell lila, Gepetto Flo & Stars,2 Holz Sticks und Stump von ECW,Nanus mit Varandero Tank, IMotion V2 mit Prive Tank, Pussivari mit Cobra Tank.... to be continued
Auf hoher See GG P *112*


 
Stephany

Pink-Lady
Beiträge: 2.077
Registriert am: 09.03.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Arnum - Region Hannover
Beschreibung: Holzwurm & Liquidhexe


RE: Joyetech eRoll

#27 von spiegel , 08.10.2012 07:57

Zitat von Yaomicqui im Beitrag #22
Es ist halt ein Mini-Superklein-Gerät ; )
Ganz klar werden damit nicht die fortgeschrittenen Vieldampfer angesprochen. Es soll die Einsteiger und auch die sehr wenig Raucher/Dampfer ansprechen.


Genau darin seh ich auch die Gefahr.
Ein Einsteiger hat sehr schnell vom Dauernachladen und Dauernachfüllen die Nase voll.
Könnte zum selben Frust und Wiederrückgriff auf die Stinkekippe führen wie bei mir bei der Imitatelektrodampfe.



 
spiegel
Beiträge: 4.288
Registriert am: 26.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#28 von Beate123 , 08.10.2012 08:15

Zitat von Navy_Lifeguard im Beitrag #24
Ich habe gestern abend meine Fühler ein wenig ausgestreckt - mit ein wenig Glück habe ich in ein paar Tagen ein Set da und kann es dann für euch testen und werde es dann wie gewohnt auf meinem Kanal vorstellen.


Ja, mach mal. Ich bin auch schon gespannt

Ich finde auch, dass sie Ähnlichkeit mit der 510T hat - ein bisschen stylischer. Wird vielleicht mein Weihnachtsgeschenk, mir gefallen ja die Kleingeräte am besten



...


 
Beate123
Bilder Upload
Beiträge: 4.607
Registriert am: 22.11.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Köln
Beschreibung: Mini-Geräte-Fan


RE: Joyetech eRoll

#29 von FrankyW , 08.10.2012 08:44

Zitat von spiegel im Beitrag #27

Genau darin seh ich auch die Gefahr.
Ein Einsteiger hat sehr schnell vom Dauernachladen und Dauernachfüllen die Nase voll.
Könnte zum selben Frust und Wiederrückgriff auf die Stinkekippe führen wie bei mir bei der Imitatelektrodampfe.


sehe ich auch so. Ich verstehe Joyetech aus marketing technischen Gründen. Praxis bezogener wäre aber ein auf der 510er basierendes System gewesen. Nimm als Beispiel das 220er Akku als Basis mit einem 35mm Carto. Die e-Zigarette wäre genau 100mm lang entsprechend einer "langen" Zigarette. Ok, 9,2mm zu 8mm in der Dicke.... schlanker ist so eine eRoll.
Dann das bestehende System weiter entwickeln: Auf den 65mm Akku länge lässt sich mit Sicherheit auch 300mAh unterbringen und statt 3,3V Taktung 3,7V (wie die eRoll). Dann lässt man bitte das Licht vorne weg (oder macht es abschaltbar - das ist ja so was von affig ). Den Carto 0,9mm entwickelt man in der Hinsicht weiter, dass das Trägermaterial nicht mehr so leicht kokeln kann (eventuell ein Granulat mit höherer Liquidspeicherdichte - 1,2 ml (?)). Für so einen Carto gibt es noch einige Möglichkeiten: horizontal Coil, Heizmatte, Luftstrom am Rand ect.
Die PCC sollte das Gardemaß eine 100er Malle nicht (oder nur unwesentlich) überschreiten: 105-110mm lang, 25mm Tief und ca 50-60mm breit. Wichtig: die 300mAh sollten in einer Stunde rein gejagt sein. Zwei aktive Cradle-Plätze zum Laden, zwei passive Plätze - alle vier für komplette e-Zigaretten inkl. Carto. und eventuell zwei Plätze für prefilled Cartos - das wären 6ml Liquid und 1200mAh + die Ladebox an Power......

..... Leute mit so was kommt man über den Tag, es sieht schick aus (in meiner Vorstellung) und die Krönung: ein Wechselakku 18650 in der PCC.

Das wärs...

viele Grüsse
Frank


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Joyetech eRoll

#30 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 08.10.2012 09:24

Zitat von FrankyW im Beitrag #25
Bin mal gespannt, wer schneller ist... Du oder Phil ;-)
Lass Dir Zeit beim testen, ich denke die meisten interessiert die Themen Laufzeit des Akkus und Verbrauch/Zeit des Tank´s

Grundsätzlich egal wer von uns beiden dazu zuerst was bringt, denn wir beide haben grundsätzlich verschiedene Arten Geräte zu testen und vorzustellen - ich bin aber auch auf seine Meinung gespannt....

Das Review von mir wird auch erst nach der Messe kommen, auch wenn ich das Gerät schon vorher haben sollte - muss mich ja erstmal mit beschäftigen.....


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#31 von FrankyW , 08.10.2012 10:42

Ich finde Euch beide super - Eure Tests sind sehr informativ beide


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Joyetech eRoll

#32 von mugel0190 , 08.10.2012 13:01

Bin auch gespannt auf den Test. Das mit den 90mAh klingt zunächst mal wenig. Aber mit dem 1000er PCC relativiert sich das doch. Bei 90mAh über die Laufzeit zu philosophieren ist doch müssig. Die Dampfe ist stets verräumt und wird halt nach jeder Dampfpause geladen. Das kommt dem "Kippe aus der Schachtel" sehr nahe. Interessieren würde mich besonders der Mechanismus, mit dem man die den Akku ans PCC hängt. Die Dampfentwicklung kann man sich ja ausmalen. 3,7 Volt und nen eGo-C Kopf. Das ist doch wunderbar! Einziges Problem ist der winzige Tank.

Auf jeden Fall ist dieses Gerät um Längen besser geeignet, einen Raucher zum Dampfer zu machen, als die katastrophalen China Super Minis. Mich hat es auch Überwindung gekostet, mit meiner Epic Storm + Vivi Nova im Anschlag auf der Straße rumzulaufen. Und auch heute ist die Hemmschwelle noch so groß, dass ich mir für den Zweck ne eGo Twist + Vivi Nova Mini gekauft hab. Aber auch diese Kombi ist so groß, dass man damit auffällt.

Der Preis ist für uns erfahrene Dampfer natürlich indiskutabel bei der gebotenen Leistung. Die Zielgruppe rechnet aber immernoch die Fluppen gegen und empfindet das Ganze somit als Schnäppchen.

Die Leute von Joyetech sind nicht dumm und auch in der Lage, verhältnismässig hochwertige Produkte ordentlich am Markt zu platzieren. Ich könnte mir vorstellen, dass man das Teil in Zukunft häufiger auf der Straße antrifft.


Komplettgerät: eRoll
Akkuträger: ProVari V2 Satin Blue, Vamo ES, King Kong, FT Astro, FT Nemesis
Verdampfer: Nautilus, BT-V1 (Nr. 1237), Bulli A2 Klassik, Hades long, VD T-GT, VF K3.1V2, Boge 510D/CE2 im The Vapor, Boge 510D im Prive


mugel0190  
mugel0190
Beiträge: 448
Registriert am: 26.05.2011

zuletzt bearbeitet 08.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#33 von Yaomicqui , 08.10.2012 13:32

Zitat von spiegel im Beitrag #27
Zitat von Yaomicqui im Beitrag #22
Es ist halt ein Mini-Superklein-Gerät ; )
Ganz klar werden damit nicht die fortgeschrittenen Vieldampfer angesprochen. Es soll die Einsteiger und auch die sehr wenig Raucher/Dampfer ansprechen.


Genau darin seh ich auch die Gefahr.
Ein Einsteiger hat sehr schnell vom Dauernachladen und Dauernachfüllen die Nase voll.
Könnte zum selben Frust und Wiederrückgriff auf die Stinkekippe führen wie bei mir bei der Imitatelektrodampfe.


Es kann aber auch sein, dass der Einsteiger bemerkt wie gut ihm das Dampfen gefällt und er mehr Akkuleistung und mehr Tankfüllung braucht um länger seine Ruhe vorm Nachladen und Nachtanken zu haben. Dazu ein Beispiel aus meinem Bekanntenkreis: Ein Bekannter hat sich eine eGo-C besorgt obwohl er Nichtraucher ist. Er dampft halt gerne weils ihm gut schmeckt ähnlich einer Shisha. An dieser eGo-C zieht er alle paar Stunden 2-3 mal und verstaut sie wieder. Mit seiner Tankfüllung von 1ml, die ich ihm mal gemacht habe mit 0er Liquid, kommt er bereits seit 3 Wochen aus. Als er mir das sagte musste ich auch lachen aber es ist so. Der Bekannte ist ein gutes Beispiel dafür, dass die eRoll mit Sicherheit ihre Liebhaber finden kann und wird. Ich persönlich werde sie mir, so die Tests von navy/phil technisch einigermassen positiv ausfallen, auch besorgen und mit 25er Liquid befüllen. Auch wenn sie bei mir sicher nicht zum Dauereinsatzgerät werden wird, finde ich sie interessant und bin mir sicher damit dem einen oder anderen Raucher eventuell auch das Dampfen schmackhaft machen zu können.


No To Clones
Admire craftsmanship. Support authenticity. Praise originality. Value art.


 
Yaomicqui
Beiträge: 546
Registriert am: 05.06.2012
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#34 von Captain Blackbird , 08.10.2012 13:36

Interessant ist das Ding auf jeden Fall.
Das Nachladen wird recht schnell gehen bei nur 90mA, insofern eigentlich kein großes Manko.
Wo ich eher das Problem sehe ist der kleine Tank, hier wäre ein oder 2 Fächer für Ersatztanks eigentlich wünschenswert.

Gerade zum untereinander tauschen oder probieren verschiedener Liquids wäre es ne feine Sache, betrachtet man mal die Zielgruppe welche angesprochen werden soll.


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 08.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#35 von FrankyW , 08.10.2012 13:39

Zitat von Captain Blackbird im Beitrag #34
Interessant ist das Ding auf jeden Fall.
Das Nachladen wird recht schnell gehen bei nur 90mA, insofern eigentlich kein großes Manko.



35-40min - laut Joyetech (also recht flott)


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Joyetech eRoll

#36 von Toni77 , 08.10.2012 18:41

Hier ein ähnliches Produkt von Innokin http://www.e-smokey24.de/product_info.php?products_id=376
können Clearomizer oder Cartomizer mit genutzt werden und ist mit einem Smartphone wiederaufladbar zur not.
Scrollt einfach nach unten dann sieht man mehr.


 
Toni77
Beiträge: 696
Registriert am: 14.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hagen


RE: Joyetech eRoll

#37 von 0171jerry , 08.10.2012 19:39

Ein hübsches Teil, das war´s aber dann auch schon.
Die Innokin ist da schon besser durchdacht und dabei auch noch günstiger.



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

DER SPÄTE WURM ÜBERLEBT DEN VOGEL!!


 
0171jerry
Beiträge: 3.814
Registriert am: 18.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Zwischen Bonn und Koblenz

zuletzt bearbeitet 08.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#38 von pebbles , 09.10.2012 17:47

Ich frage mich, wie schnell die eRoll wohl kaputt gehen wird? So häufig wie der Akku geladen werden muss, hält der doch kein halbes Jahr durch, bevor er endgültig schlapp macht... da war die 510er noch sinnvoller, egal ob mit 220mAh oder 340mAh Akku. Halten konnte man die auch immer noch wie eine Kippe. Die eRoll mag sicherlich ihre Daseinsberechtigung als Einsteigermodell haben, aber dann sollte sie auch doch ein ganzes Stück preiswerter sein.

Was mich wundert: Auf den Bildern sieht es so aus, als würde in den PCC nur eine eRoll passen. Praktischer wäre es doch, wenn dort zumindest zwei eRolls Platz hätten, oder verstehe ich was falsch?




.oO(Liquid-Junkie und machtlos dagegen...)


Happy unterwegs mit Biansi und eGo Twist, happy @home mit Kayfun und Provari


pebbles  
pebbles
Beiträge: 310
Registriert am: 04.05.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Berlin


RE: Joyetech eRoll

#39 von Madsven , 09.10.2012 18:01

Nein, verstehst du richtig.
Sieht ja geil aus, aber eine daseins-Berechtigung hat das irgendwie nicht :-)


Klar soweit ?


 
Madsven
Beiträge: 452
Registriert am: 06.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Nortorf


RE: Joyetech eRoll

#40 von LaufendeNummer , 18.10.2012 16:02

Die ERoll ist auf jeden Fall ein nicht schlechter Ansatz...
Jedoch auch erst wenn ich in dem Ding mein Liquid unterbringe.
Desweiteren sollte noch Platz für weitere Verdampferköpfe enthalten sein.
Denn ich kenns aus meinen Ego-C Zeiten, der geht schneller mal kaputt als einem lieb ist ;-)


Momentan nehme ich für unterwegs dies mit:

Bulli A2T + 1000 mAh Ego-T Akku.

Dazu noch ein Fläschen Liquid und ich komme super einen Tag lang klar.

Da ist der Platzaufwand minimal und bei weitem geringer als bei der ERoll.
Sieht ebenfalls schick aus ;-)

Bin aber mal gespannt ob diese Zugautomatik bei der ERoll was taugt.



 
LaufendeNummer
Beiträge: 54
Registriert am: 13.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Achberg


RE: Joyetech eRoll

#41 von darmok , 19.10.2012 15:45

Hm... Ich überlege ja schon eine Weile mir für bestimmte Gelegenheiten was sehr kleines zuzulegen, ich dampf zwar sicher lieber Dinge wie den BT-V1XL auf Nanus Max aber irgendwie ist bei manchen Anlässen das "Erklärbär" geben müssen doch eher lästig und ich weiss auch nicht so recht wohin mit den grossen Dingern wenn Anzug angesagt ist.

Für solche Zwecke erscheint mir die eRoll durchaus brauchbar, sowas dauert ja typischerweise nicht so lange, dass man mit dem Minitank und -Akku nicht trotzdem klarkäme. Und die relativ kompakte und vor allem untypisch dünne Form des PCC heisst, das man das Ding auch ohne dass es zu sehr aufträgt /beult dabei haben kann, zusaetlicher Platz für nen zweiten Akku und/oder Ersatzverdampfer wäre da eher kontraproduktiv. Hab noch als Raucher für solche Momente schon keine normalen Kippenschachteln gemocht und die in nem dünnen Etui gehabt, daher waren die bisher gesehenen Micros und deren recht dicke PCCs nicht so spannend.

Ich glaub ich warte mal die Erfahrungswerte bzgl. des längeren Gebrauchs ab (speziell was den Automatikakku betrifft, da bin ich doch wegen schlechter Erfahrungen sehr skeptisch), aber interessant ist das Ding für mich durchaus.



darmok  
darmok
Beiträge: 92
Registriert am: 03.02.2012

zuletzt bearbeitet 19.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#42 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 19.10.2012 16:12

Bitteschön - wie versprochen:

Review: Joyetech "eRoll"


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#43 von FrankyW , 19.10.2012 16:23

wieder mal ne super Review - vielen Dank.
Das Ding ist besser als gedacht - so als 3. Dampfe für die (Nichtraucher) Kneipe oder auch für einen Geschäftstag (da Dampfe ich sowieso nicht viel - bin ja auch zum Arbeiten im Geschäft ;-) gar nicht schlecht. Nur Schade, dass es die Einzelteile wie zB den Cone nicht einzeln gibt (für eine zweite komplette Dampfe. Wenn ich jetzt Joyetech wäre, würde ich im gleichen Design nur etwas kleiner, eine Zubehörbox raus bringen (für eine Liquidflasche, einen Ersatzakku, mehrere Verdampfer und Tanks (Mundstücke).
Zusammenfassend: das Akku hält (rein rechnerisch) ca. 1,6ml (beachtlich für so ein kleines Akku) Ein Tank ca. 30-40 Züge (Pause). Mit zwei solcher Teile würde ich sogar über den Mittag kommen :)
Gar nicht schlecht...

Viele Grüsse
Frank


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Joyetech eRoll

#44 von Gooney , 20.10.2012 00:19

Ich würde den internen Akku verkleinern und auf dem Deckel ne Solarzelle packen. Der Akku lädt sich dadurch immer wieder selbst auf. Dann wäre im Innern Platz für 1-2 Reservetanks. Ok, ist wunschdenken. Habe keine Ahnung ob das auf so engem Raum techisch umzusetzen ist ^^



 
Gooney
Beiträge: 43
Registriert am: 31.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dobel

zuletzt bearbeitet 20.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#45 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 20.10.2012 11:15

Und wie kommt die Sonne in deine Hosentasche?


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#46 von FrankyW , 20.10.2012 11:21

Zitat von Navy_Lifeguard im Beitrag #45
Und wie kommt die Sonne in deine Hosentasche?

weist Du, was andere in der Hose haben?


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Joyetech eRoll

#47 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 20.10.2012 11:25

Zitat von FrankyW im Beitrag #46
Zitat von Navy_Lifeguard im Beitrag #45
Und wie kommt die Sonne in deine Hosentasche?

weist Du, was andere in der Hose haben?



Ich mag es gar nicht wissen ;)


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#48 von heimchen , 20.10.2012 11:38

Zitat von FrankyW im Beitrag #43

Zusammenfassend: das Akku hält (rein rechnerisch) ca. 1,6ml (beachtlich für so ein kleines Akku) Ein Tank ca. 30-40 Züge (Pause). Mit zwei solcher Teile würde ich sogar über den Mittag kommen :)
Gar nicht schlecht...


Als bekannte Minifan bin ich auch darüber gestolpert: Mit einem 90 mAh (Auto!)-Akku 3 Tanks à 0.4 ml ??? .
Wären also 1,2 ml mit einem 90 mAh Akku?

Das wäre eine echte Revolution! Mit meinem Mini-SD-Keyring (300 mAh) und 0,5 ml/Depot kann ich das nicht


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.159
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 20.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#49 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 20.10.2012 11:40

Wenn ihr es nicht glaubt, dann setze ich mich mal ne halbe Stunde vor die Kamera und dampfe die drei Tanks vor eurer Nase weg ;)


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#50 von spiegel , 20.10.2012 15:45

Zitat von heimchen im Beitrag #48
Das wäre eine echte Revolution!


Ich vermute, aus dem Ding kommt Kriechstrom.
Schön langsam, deshalb hält er länger als dein KR.



 
spiegel
Beiträge: 4.288
Registriert am: 26.01.2012
Geschlecht: männlich


   

[Review] Vaporesso Target Mini Kit
Leises Starterset für Anfänger




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen