Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Joyetech eRoll

#1051 von heimchen , 25.09.2013 14:20

Das ist eigentlich kein Nachteil, dass man in den Minis höhere Nik. Dosis braucht, das ist fast ein ungeschriebenes Gesetz und eigentlich logisch.

Das haben ja die Tabakfirmen mittlerweile auch herausgefunden, warum stellen sie wohl ihre Einwegminis mit bis 40 mg Nik. Pro Kartusche her?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.497
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1052 von XLeoX , 25.09.2013 14:24

So lang hab ich meine kleene ja noch nicht ;o) Die äußere Kappe hatte ich aber auch schonmal im Mund. Nur das mit der Inneren wusste ich nicht.


 
XLeoX
Beiträge: 115
Registriert am: 09.08.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Iserlohn


RE: Joyetech eRoll

#1053 von guitarpaddy , 25.09.2013 14:41

die innere ist die eigentlich böse ;)


 
guitarpaddy
Beiträge: 787
Registriert am: 21.08.2011
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#1054 von Mike69 , 29.09.2013 00:31

Hallo,
bei mir sieht es ähnlich aus.
Noch dazu, hab ich Dummkopf jetz schon fast wieder 1 Jahr geraucht Da mich das gesiffe un die riesen Prügel nur noch aufregten. Dank heimchen hab ich mir die eroll näher angsehen und
...........sieht gut aus, da ich mich doch nach dem besseren Geschmack des Dampfens zurück sehnte
Hab auch gleich HWS befriedigt und eine ERoll gekauft.
Funktioniert super.
So hab ich mir das immer schon vorgestellt!!


Grüße
Michael


 
Mike69
Beiträge: 147
Registriert am: 23.09.2011
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#1055 von heimchen , 12.10.2013 13:22

Hier gibts grad wieder ein Set im Floh
Verkaufe eRoll zweimal benutzt


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.497
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1056 von Gelöschtes Mitglied , 13.11.2013 09:12

So...bis vor einer Woche war ich glücklich mit der e-Roll.
Dann kokelte sie immer öfters...
Grund:
Auch nach dem Ziehen an der e-roll leuchtet das blaue Licht weiter, der VD wird heiß und es knistert.
VD gewechselt...nach kurzer Zeit war Problem wieder da.
Akku gewechselt...auch hier keine Änderung.
Bin jetzt ratlos...
Habe ich hier 2 defekte Akkus oder 2 defekte VD erwischt?



RE: Joyetech eRoll

#1057 von heimchen , 13.11.2013 09:22

Es liegt am Akku. Das kommt vor. Ich weiss jetzt nicht wie lange Du die Akkus schon hast. Aber es ist nunmal so, dass wenn man die Tanks nicht öfters oder nach jeder Befüllung aussen abwischt, sich (wie bei allen Tankmundstücken) Kondenswasser bildet. Dieses Kondenswasser verteilt sich überall d.h. auch bis zum Akku. Diese Feuchtigkeit kann dann zu solchem Dauerfeuern führen.
Ich trockne das Innengewinde und lasse dann den Akku für eine Weile austrocknen. Da offenbar Deine beiden Akkus betroffen sind, würde ich mal nur mit vorsichtigem Trocknen der Gewinde und VDs probieren, und einfach immer die Tanks nach jeder Tankfüllung aussen abwischen


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.497
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1058 von Gelöschtes Mitglied , 13.11.2013 09:41

Danke...das mach ich mal!



RE: Joyetech eRoll

#1059 von surfandi , 13.11.2013 10:31

...könnte auch am verdampfer liegen - hört sich für mich nach kurzschluss an! ich hatte mal den docht gegen ESS ausgetauscht und dieser war nicht optimal oxidiert und da hatte ich exakt das gleiche problem.



surfandi  
surfandi
Beiträge: 54
Registriert am: 06.11.2012


RE: Joyetech eRoll

#1060 von Bastelwastel68 , 14.11.2013 20:12

Hallöle!

Wenn ich befülle, wische ich jedesmal Tank/Mundstück wie Hülse trocken.
Haben sich im Mundstück innen größere Mengen an Kondensflüssigkeit angesammelt (große Tropfen), dann mach ich vor dem Befüllen die "Spaßbremsen" raus, spüle Tank/Mundstück mit Wasser durch und puste das Ding trocken.
Die Hülse wird ebenso geduscht und getrocknet. Wenn ich dann schon dabei bin, dann nehme ich noch den Verdampfer aus dem Akku und trockne / wische auch kurz durch.

Meinen ersten Akku hab ich nach etwa 8 Monaten Dauergebrauch, der geschätzt 200 ml Liquid verdampft hatte, ausgemustert. Verdampfer verwende ich nur Originale und die halten mehrere Monate - regelmäßig gereinigt.

Mein PCC ist noch eines ohne Rillen und bislang hatte ich nur ein einziges Mal eine Siff-Spur, aber auch nur weil das PCC "auf dem Kopf" während Bauarbeiten länger in der Hosentasche war.

Wenn ich mal versehentlich reinpuste oder am falschen Ende ziehe und dann der Akku auf Dauerfeuer geht, mach ich folgendes:
Zügig die Hülse mitsamt Tank und Verdampfer vom Akku trennen, warten bis die LED aufhört mit Blinken und am Akku hülsenseitig kräftig ziehen. Vor dem Zusammenbau die Einzelteile trockenwischen und weiterdampfen.

Wenn mit der Zeit das seitliche Löchlein zupappt (zieht immer schwerer), dann stelle ich den Akku mit der LED nach oben in ein Schnapsglas und fülle vorsichtig reinen Alkohol ins Glas bis das seitliche Löchli knapp überdeckt ist und lass es etwa eine Stunde drin.
Dann den Akku aus dem Alkoholbad, abtrocknen, so fest wie möglich am seitlichen Loch saugen, ggf. herausgesaugte Liquidreste abwischen, weiterdampfen.

(Dampfen kann so schön und einfach sein - mit dem richtigen Gerät! )

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1061 von heimchen , 14.11.2013 20:28

Zitat von Bastelwastel68 im Beitrag #1060
Hallöle!
(Dampfen kann so schön und einfach sein - mit dem richtigen Gerät! )

LG


Jessas @bastelwastel guck in meine Signatur

Genau so wie Du beschreibst, mach ich es auch. Einzig ist bei mir das Löchli noch nie zugepappt gewesen bzw. meine eRolls ziehen nie schwer. Keine Ahnung wie das überhaupt passieren könnte.

Ich habe auch noch meine allererste PCC (ohne Rillen), doch die Rolls siffen da wirklich, deshalb vereinsamt der in der Schublade.

Den Alkbad mit dem Akku muss ich also schon mal nicht machen.

Schwer ziehen tuts nur wenn nach ein paar Tagen in einem neuen Mundstück der Schmodder sich sammelt. Viele denken dann, dass die Roll zickt etc., dabei kann man einfach die oberste Spassbremse (mit dem Löchli) rausnehmen und ohne den dampfen. Ist ja im Prinzip dann wie ein Driptip-Tank. Dann kann man noch die 2 Spassbremse rausnehmen und es dampft nochmals leichter. Ich weiss gar nicht warum es diese 2 Dinger da überhaupt braucht oder wofür die gedacht sind.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.497
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1062 von Bastelwastel68 , 14.11.2013 21:09

Die "Spaßbremse" / "die zwei Dinger" ist/sind Abscheider. Größere Tröpfchen im Dampf werden zurückgehalten um nicht inhaliert zu werden. Somit können mögliche geschmackliche Irritationen vermieden/gemindert werden.
Dann wenn man beispielsweise die eRoll mal kurz in der Hemdtasche zwischenlagert, gelangen auch keine groben Fussel ins Innere, die dann womöglich inhaliert werden oder was verstopfen.
Für mein technisches Verständnis haben sich Die Jungs/Mädels von Joyetech schon was gedacht dabei.

Löchli zupappen, also komplett dicht hatte ich noch nicht, aber den Querschnitt verengende Spuren von eingedicktem Liquid hatte ich schon ein paar Mal. Das passiert (mir), wenn man mit dem Teil im Mundwinkel z. B. durch das Schreiben von Forumsbeiträgen etwas unkonzentriert zieht/pafft und der Dampf ein kleines Stück weit durchs Löchli herauskommt. ;)

Achja, Deine Signatur - das war mit grad nicht bewusst.

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1063 von surfandi , 14.11.2013 21:15

...das frag ich mich auch - und muß sagen das der tank meiner meinung nach das einzig nicht durchdachte bauteil der kleinen superdampfmaschine ist! ich hab einfach die tank´s abgeschnitten und zwar genau da wo der eigentliche liquidtank anfängt. den rest braucht man nicht, denn da sammelt sich nur kondensflüssigkeit! den abgeschnittenen teil hab ich angeschrägt und in das PCC eingeklebt -rastet perfekt ein, passt optimal und macht die kleine noch kleiner! seither hab ich null probleme mit kondenswasser!
muss sagen das teil ist der absolute hammer und ich bin so glücklich damit das ich endlich komplett weg von echten zigaretten bin!!!! juhu jippi
...und das nach knapp drei 3 jahren mit vivi, genesis und akkuträger, etc...



surfandi  
surfandi
Beiträge: 54
Registriert am: 06.11.2012


RE: Joyetech eRoll

#1064 von heimchen , 14.11.2013 21:35

Zitat von surfandi im Beitrag #1063
...das frag ich mich auch - und muß sagen das der tank meiner meinung nach das einzig nicht durchdachte bauteil der kleinen superdampfmaschine ist! ich hab einfach die tank´s abgeschnitten und zwar genau da wo der eigentliche liquidtank anfängt. den rest braucht man nicht, denn da sammelt sich nur kondensflüssigkeit! den abgeschnittenen teil hab ich angeschrägt und in das PCC eingeklebt -rastet perfekt ein, passt optimal und macht die kleine noch kleiner! seither hab ich null probleme mit kondenswasser!
muss sagen das teil ist der absolute hammer und ich bin so glücklich damit das ich endlich komplett weg von echten zigaretten bin!!!! juhu jippi
...und das nach knapp drei 3 jahren mit vivi, genesis und akkuträger, etc...

WOW cool

na dann kannste zu den Fans stossen hier (läuft grad nicht viel, leider) ❤ ❤ eRoll-Fanclub: Eine Mini ganz groß ❤ ❤

Manchmal denke ich, dass viele Hardcore-Grossraumdampfer aus Trotz (oder aus Angst, es würde ihnen gefallen) die Kleine erst gar nicht probieren. Es sind ja auch viele gegen diese "Look-A-Like"-Einwegdinger der Tabakindustrie, schnell könnte man dann in einen Topf mit ihnen geworfen werden

Ich würde das mit dem Zuschneiden der Tanks auch mal probieren, aber könnte man da nicht was Anderes (nicht zu klebendes) als Stütze in diesen PCC pappen?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.497
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1065 von Bastelwastel68 , 14.11.2013 21:45

Heimchen, wenn Du das nur mal testen möchtest, dann kannst Du das abgeschnittene und abgeschrägte Teil vom Mundstück in der Rille provisorisch mit Tixo / Tesa fixieren.
Wenn es Dir dann gefällt ... Im Falle eines Falles, mit Uhu kleb ich alles - und fünf Minuten drauf, geht alles wieder auf. ;)

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1066 von Mordog , 14.11.2013 21:49

Das gekappte Teil oben mit Tesafilm fixieren würd mir hier spontan einfallen.
Ich hab Große und die Kleine und finde sie ist die perfekte Arbeitsdampfe. Klein und unauffällig und immer bereit wenn sie aus dem Case kommt



 
Mordog
Beiträge: 233
Registriert am: 07.04.2013
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#1067 von heimchen , 14.11.2013 21:51

Thx für die Tipps


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.497
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 14.11.2013 | Top

RE: Joyetech eRoll

#1068 von heimchen , 14.11.2013 22:06

Das Kürzen hat aber einen Nachteil

Kann die jetzt nicht mehr lange im Mundwinkel halten und öfter dran ziehen, komm mit den Lippen zu nah an den Cone (autsch, warm)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.497
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1069 von surfandi , 14.11.2013 22:07

ja genau das ist das problem beim ersten blick auf die eroll und ganz ehrlich war ich genau so voreingenommen...
man startet mit was kleinem handlichem und unaufälligem und merkt dann das die leistung und befriedigung nicht ausreichend ist...also landet automatisch bei den nächstgrösseren geräten! es muß immer grösser und leistungsstärker werden und die kleinen geräte verschwinden aus dem interessenblickfeld - weil die ja sowieso unterdimensoniert sind!!!!

das war bei mir genauso!
zuhause hab ich keine kippe mehr angefasst, denn da hatte ich meinen akkuträger mit selbstwickler. aber bei der arbeit wollte ich zum einen mit dem riesenteil nicht unnötig auffallen und zum anderen war es viel zu unhandlich weil ich beide hände zum arbeiten brauche und somit musste dort eine richtige kippe in den mundwinkel...

die eroll hab ich nach sehr langem überlegen bestellt um zu VERSUCHEN ob ich damit in der arbeit klarkomme!
ich hätte NIE gedacht das mein akkuträger seither unberührt in der ecke liegt...
klar muß man ständig die zwei kleinen akku´s wechseln und öfter liquid nachfüllen, das habe ich mir aber viel schlimmer vorgestellt und mein liquidverbrauch hat sich trotz dauernuckeln drastisch reduziert - muß dazu sagen das ich von 7-8mg auf 18er nikotin zurück bin.
aumann nach diesen zeilen sollte ich wirklich dem eroll fanclub beitreten

ich versuch mal bilder hochzuladen...
das abgeschnittene teil muß nicht eingeklebt werden (habs am anfang zu testzwecken) auch nur reingelegt und danach mit einem tropfen sekundenkleber befestigt...



surfandi  
surfandi
Beiträge: 54
Registriert am: 06.11.2012


RE: Joyetech eRoll

#1070 von surfandi , 14.11.2013 22:12

mist das mit den bildern klappt nicht - veilleicht probier ich es morgen nochmal...

@heimchen - also bei mir klappt das ohne probleme mit der hitze!??? der tank ist abgeschnitten noch 11mm lang und ich hab höchstens 1-2mm vom cone im mund und das wird höchsten etwas warm, aber nicht heiß!?



surfandi  
surfandi
Beiträge: 54
Registriert am: 06.11.2012


RE: Joyetech eRoll

#1071 von heimchen , 14.11.2013 22:17

Das mit dem ständig Liquid nachfüllen ist für mich kein Contra-Argument mehr, seitdem jetzt die Tröpfler-SWs hier ihren Siegeszug feiern und alle davon begeistert sind. Die müssen ja auch sogar nach nur ein paar Zügen ihre SWs schon wieder befüllen,! Muss mir also keiner mehr damit kommen, das ständige Nachfüllen und Liquidflasche mitschleppen wäre ein K.O. Grund für die Kleine.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.497
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1072 von surfandi , 14.11.2013 22:21

ja da hast du recht. ich glaub das ist nur ein kurzer trend der darauf beruht das die kombi aus verdampfer und akkuträger kleingehalten werden soll - schließlich will doch jeder ein handliches gerät haben.



surfandi  
surfandi
Beiträge: 54
Registriert am: 06.11.2012


RE: Joyetech eRoll

#1073 von Bastelwastel68 , 17.11.2013 00:14

Die Sache mit dem Modifizieren von Tank/Mundstück ist zwischen meinen Gehirnwindungen etwas spazieren gegangen...
Im Fundus hatte ich ein paar gebrauchte Tanks, dann kam ein Cuttermesser und eine Teflonpfanne ins Spiel - mit folgendem (im Erstversuch noch etwas schiefen) Ergebnis:


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
image.jpg  

 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1074 von Bastelwastel68 , 17.11.2013 00:26

Leider ist das Bild ziemlich unscharf geworden (das Apfelteil bekommts nicht besser hin)
Ich hab einen Tank knapp vor dem Ende der Liquidkammer mit einem Cuttermesser durchgeschnitten. Dann den zweiten Tank an der Kante zur Hülse.
Jetzt kam die Pfanne ins Spiel. Mittlere Hitze und an einem Reststück getestet / gezählt wie lange es dauert bis es anschmilzt. Die Zeit gemerkt und die beiden Tank"Hälften" vorsichtig in die Pfanne gestellt und gezählt.
Dann die beiden Teile zügig aneinandergedrückt, abkühlen lassen und schließlich das überstehende der außen umlaufenden Schweißnaht abgeschnitten.
Dann das Konstrukt am oben offenen Ende auf die Länge eines normalen Tanks gestutzt. Die erste Spaßbremse noch zurechtgeschnitzt und reingedrückt, fertig.
Beim zweiten Mal werde ich mir was suchen wo man die beiden Teile besser zentrieren kann.

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1075 von dampftogo , 19.11.2013 11:07

huups,ich tat es nochmal...

smuxx hat z.zt. eine 35% aktion und ich wollte noch silberne eroll Akkus haben. die waren aber nicht mehr da, so habe ich mir mein drittes set gekauft!!

silber deshalb, weill ich auch die cones in kukident reinige, und die schwarzen blättern dann mit der zeit ab.


 
dampftogo
Beiträge: 504
Registriert am: 11.03.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: köln bonn


   

[Review] Vaporesso Target Mini Kit
Leises Starterset für Anfänger




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen