Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Joyetech eRoll

#1076 von heimchen , 19.11.2013 11:10

Zitat von dampftogo im Beitrag #1075
huups,ich tat es nochmal...

smuxx hat z.zt. eine 35% aktion und ich wollte noch silberne eroll Akkus haben. die waren aber nicht mehr da, so habe ich mir mein drittes set gekauft!!

silber deshalb, weill ich auch die cones in kukident reinige, und die schwarzen blättern dann mit der zeit ab.

jupp recht haste, habe mir gestern auch ein Set bei Smuxx geholt. Ich dampfe auch nur noch die ES Rolls, wegen dem Ablättern


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.148
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1077 von heimchen , 30.11.2013 11:16

Irgendwie scheint bei den gängigen Shops zur Zeit keine Verdampfer und auch keine Tanks mehr zu haben.

Suche mir schon den Wolf hier im Forum. Hat Jemand nen Tip für mich wo ich Original-C-VDs für die Kleine wie auch die leeren Tanks bekomme (möglichst beides in 1 Shop).

Sollte ein Shop sein, der auch in die CH liefert (was leider viele nicht machen).

Danke im voraus


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.148
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1078 von atree4u , 30.11.2013 11:37

Schon bei Peleon versucht? Weiß nur nicht, ob die in die Schweiz liefern...



 
atree4u
Beiträge: 84
Registriert am: 28.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Graz, Austria


RE: Joyetech eRoll

#1079 von heimchen , 30.11.2013 11:51

Zitat von atree4u im Beitrag #1078
Schon bei Peleon versucht? Weiß nur nicht, ob die in die Schweiz liefern...

keine Verdampfer, leider
(nur die LRs, die will ich aber nicht)


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.148
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1080 von dampftogo , 30.11.2013 21:16

ich hab was bei Amazon gefunden
http://www.amazon.de/eRoll-Ersatzteil-Bu...&keywords=eroll
den preis verglichen hab ich jetzt nicht


 
dampftogo
Beiträge: 504
Registriert am: 11.03.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: köln bonn


RE: Joyetech eRoll

#1081 von Morpheus2396 , 16.12.2013 09:47

Also ich habe massive Nachflussprobleme mit meiner eRoll - und das von Anfang an (November 2013). Die ersten paar Züge "sitzen" - d.h. sowohl Geschmack als auch Druck auf der Lunge "passt". Doch spätestens nach 5-6 Zügen verlieren Geschmack und Druck an Konsistenz. Außerdem muss ich ständig den Tank vollfüllen - denn bereits wenn der Tank halbvoll ist, kommt es zu Nachflussproblemen (Konsistenz, verbrannter Geschmack).

Ich muss die eRoll ständig nach unten halten, damit ich den vollen Geschmack bekomme.



Morpheus2396  
Morpheus2396
Beiträge: 24
Registriert am: 15.12.2013
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#1082 von Gelöschtes Mitglied , 16.12.2013 10:02

Nach meiner Erfahrung ist die eRoll eher für PG-lastige Liquids geeignet; VG-Liquids bilden in dem kapillarähnlichen Tank unten gern eine Luftblase....



RE: Joyetech eRoll

#1083 von heimchen , 16.12.2013 10:16

Schon komisch, ich habe 70% VG und null Nachflussprobs. Ok, gibt auch versch. VG Liquids die irgendwie dickflüssiger sind, da könnte es schon sein. Aber ausgerechnet bei der eRoll scheint mir das seltsam, wenn man Nachflussprobleme hat, alleine schon durch die Hitze, die die Kleine entwickelt, sollte das Liquid erst recht besser fliessen auch beim dicksten VG.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.148
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1084 von dampftogo , 16.12.2013 10:27

sitzt der verdampferbody (blödes wort für so ein kleines teil) fest auf? und auch der tank? mal den verdampfer gewechselt oder gereinigt?

schade, sowas kann einen den spass verleiden.


 
dampftogo
Beiträge: 504
Registriert am: 11.03.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: köln bonn


RE: Joyetech eRoll

#1085 von Gelöschtes Mitglied , 16.12.2013 10:27

Heimchen, das habe ich auch nie verstanden, aber bei mir war es so... Ich nutze die eRoll in letzter Zeit übrigens nur selten; hatte mir von Kanger den Evod zugelegt und gemerkt, das die Liquids damit doch um einiges besser schmecken; bei der eRoll hatte ich in letzter Zeit trotz Wechsel von VD und Tanks so häufig einen leichten Kokel-Beigeschmack...irgendwie scheinen die (original) ego-C-VDs nicht mehr die Qualität von früher haben....
dabei fand ich die kleine so praktisch....



RE: Joyetech eRoll

#1086 von Bastelwastel68 , 16.12.2013 17:01

Servus!

Also ich dampfe nur VG (smart24.net) und kann den Tank ratzeputz leer dampfen, erst dann kokelts.
Was mir jedoch seit einer Weile auffällt, dass nagelneue original-Verdampfer erst eine gewisse Zeit (1/4 - 1/2 Tankfüllung) brauchen, bis der Docht richtig saugfähig wird.
Die ersten Tropfen auf die Spitze eines neuen Verdampfers geträufelt brauchen mehrere Minuten bis sie reingesaugt werden. Gebrauchte, gereinigte, trockene Verdampferdochte saugen die ersten Tropfen sofort weg.
Keine Ahnung warum das so ist. *achselzuck*

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München

zuletzt bearbeitet 16.12.2013 | Top

RE: Joyetech eRoll

#1087 von Morpheus2396 , 16.12.2013 20:08

Zitat von dampftogo im Beitrag #1084
sitzt der verdampferbody (blödes wort für so ein kleines teil) fest auf? und auch der tank? mal den verdampfer gewechselt oder gereinigt?

schade, sowas kann einen den spass verleiden.


Es sitzt alles so wie es soll - glaube ich zumindest. Unter dem Verdampferkopf gibt es ja so ein goldiges Teil - die federt ein bisschen wie ein Stossdämpfer, aber ich glaube trotzdem dass ich den Verdampferkopf richtig draufgesetzt habe, denn den VK auf dieses goldige Teil "festklinken" (wie es bei Konus der Fall ist) scheint ja nicht möglich zu sein...

Auch der Tank sitzt fest.

Ich habe es schon mit zahlreichen Verdampferköpfen (normal & LR) ausprobiert und jedesmal dasselbe Ergebnis - es kommt nach einer Weile zu Nachflussproblemen. Ich muss entweder den Tank wieder vollfüllen oder die eRoll nach unten halten und selbst dann ist es nicht immer konsistent (vor allem was den Geschmack betrifft - Rauch kommt aber fast immer). Irgendwas mache ich falsch...

Zu meiner Zugtechnik: Ich ziehe so langsam und so lang wie möglich - daran kann es also nicht liegen, oder?

Aktuell nutze ich die Original Joyetech LR Verdampferköpfe und FlavourArt Liquid "Zimt" (55% PG, 45% VG, 10% dest. Wasser).



Morpheus2396  
Morpheus2396
Beiträge: 24
Registriert am: 15.12.2013
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#1088 von Bastelwastel68 , 16.12.2013 20:20

Mal blöd gefragt und bitte nix für ungut:
Welchen Typ Verdampfer verwendest Du?
A oder B

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1089 von surfandi , 16.12.2013 22:41

schon mal den tank gewechselt? hatte schon einige probleme, die nach dem wechseln zu einem frischen tank behoben waren!
...ansonsten mit einer nadel oder ähnlichem den docht !!!!!!gaaaaaanz vorsichtichtig!!!!!!! einen halben milimeter (oder besser noch weniger) schritt für schritt nach unten drücken und immer wieder testen. achtung dadurch geht eventuell die wicklung kaputt wenn man zu weit nach unten drückt.



surfandi  
surfandi
Beiträge: 54
Registriert am: 06.11.2012


RE: Joyetech eRoll

#1090 von Morpheus2396 , 18.12.2013 02:55

Zitat von Bastelwastel68 im Beitrag #1088
Mal blöd gefragt und bitte nix für ungut:
Welchen Typ Verdampfer verwendest Du?
A oder B

LG


Typ A Low Resistance



Morpheus2396  
Morpheus2396
Beiträge: 24
Registriert am: 15.12.2013
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#1091 von schwebtnoch , 21.12.2013 21:48

Hallo,
habe das Nachlaufproblem auch, jedoch wenn man ein wenig klopft am Tank "geht es".
Das größere Problem das ich habe ist die Dichtheit des Gesamtsystems. Beide Eroll's sind zwischen Kunststoff(Tank) und Hülse undicht, bzw. da ist immer ein feuchter Rand. Dieses Phänomen habe ich mit allen 5Tanks die ich in Gebrauch habe.
Verwende das Liquid von Joyetech und Zazo, tritt bei allen Sorten auf. (Zusammensetzung Joyetech habe ich nicht/bzw. nicht gefunden) Sowohl Undichtigkeit als auch Nachflussproblem. Das System ist nicht mal eine Woche alt, habe aufh schon überlegt beim Händler zu reklamieren, habe ja schließlich über 50€ bezahlt...

Habt ihr einen Tipp ?

Gruß Mario




schwebtnoch  
schwebtnoch
Beiträge: 31
Registriert am: 14.12.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 21.12.2013 | Top

RE: Joyetech eRoll

#1092 von Bastelwastel68 , 22.12.2013 10:35

Zu der von Dir beanstandenden "Dichtheit des Gesamtsystems"; passiert das auch wenn Du nach dem Auffüllen des Tanks diesen abwischst wie auch die Hülse innen?
Ist Deine eRoll undicht wenn sie im heimatlichen PCC liegt oder 'aushäusig'?

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1093 von Jane76 , 22.12.2013 10:40

Also meine kleine suppt auch gern mal ein bisschen, allerdings nur dann wennse über längere Zeit unbenutzt rumliegt oder im PCC steckt. Muss aber dazusagen ich hab noch das PCC ohne Rillen, vllt liegts daran.


"Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist zu glauben, genug zu wissen. [Konfuzius]


 
Jane76
Beiträge: 591
Registriert am: 09.10.2011
Geschlecht: weiblich


RE: Joyetech eRoll

#1094 von heimchen , 22.12.2013 10:52

Also die Kleine "sifft" im Prinzip nur dann, wenn zu heiss wird (logisch Liquid+Kondenswasser wird dann noch flüssiger). Und wie @Jane76 schreibt, wenn Tank und Cone trocken sind, und dazu halt einfach nach jeder Tankfüllung das entstandene Kondenswasser aussen abwischen.
Im PCC (mit den Rillen) sollte eigentlich nix siffen, tut es bei mir auch nicht, weil die Rillen während des Ladens für Abkühlung sorgen , das war ja das Problem der aller ersten Charge der PCCs ohne Rillen.

Ist ja auch logisch, dass je kleiner eine Dampfe mit diesem C-Sytem ist, um so wärmer wird sie. Wie alle kommerziellen Dampfgeräte gilt auch bei diesem: sie sind nun mal nicht für Dauerdampfen oder sagen wir mal übertriebene Beanspruchung gedacht, auch wenn wir das nicht einsehen wollen, es ist nunmal so.

Die Hersteller überprüfen ihre Geräte zwar, aber nicht so wie wir dampfen.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.148
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1095 von schwebtnoch , 22.12.2013 13:48

Zitat von Bastelwastel68 im Beitrag #1092
Zu der von Dir beanstandenden "Dichtheit des Gesamtsystems"; passiert das auch wenn Du nach dem Auffüllen des Tanks diesen abwischst wie auch die Hülse innen?
Ist Deine eRoll undicht wenn sie im heimatlichen PCC liegt oder 'aushäusig'?

LG


Hallo, wische bei jedem befüllen der Tanks alles sauber und trocken. Geht ja nicht anderst, ist ja immer alles nass. Es tritt auf in- als auch ausserhalb der PCC. Habe auch schon füllungen gehabt, bei denen alles dicht blieb. Dies stellt aber eher die Ausnahme dar.
Habe das Rauchverhalten meinerseits auch noch nicht so stark unter die Lupe genommen.
Wenn niemand das Problem hat, liegt es vielleicht auch an mir...
Versifft sind beide Schnittstellen am Geäuse, falls das noch hilft.

Gruß Mario




schwebtnoch  
schwebtnoch
Beiträge: 31
Registriert am: 14.12.2013
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#1096 von Bastelwastel68 , 22.12.2013 16:15

Wegen des Siffens wenn die eRoll auf Tisch, etc. abgelegt ist, so meine Beobachtung ist das abhängig wie Tank und Hülse dicht machen. Es gibt Hülsen, die innen Längsriefen haben. Durch Kapillarwirkung wird die Feuchtigkeit, die zwangsweise durchs Dampfen entsteht, durch diese Riefen bis an die Kante 'gesaugt'. Liegt dann die Kleine irgendwo plan auf, dann 'kriecht' die Feuchtigkeit nach draußen und es bleibt ein 'nasser Strich' zurück.
Die Rillen im PCC sind meines Erachtens nur dazu da, dass an den Übergängen Hülse-Akku und besonders Hülse-Tank kein 'Flüssigkeitstransport' nach außen stattfinden kann.
Wegen den Riefen in der Hülse, da wird der Händler keinen Einfluß nehmen können. Was aber hilft die Sifferei einzudämmen, die Hülse innen mit Autopolitur/-Wachs + Wattestäbchen zu polieren und die Riefen etwas zu glätten und die Hülse wird somit auch 'wasserabweisend'.
Nässe im PCC (ich hab noch eins ohne Rillen) habe ich bislang nur beobachtet, wenn das PCC mit der eRoll "kopfüber" längere Zeit in der Hosentasche war.
Ein Mal am Tag mach ich eine Komplettreinigung mit Tank ausspülen ("Spaßbremsen" raus), Verdampfer raus und alles abwischen.
(Bei meinen kurzzeitig benutzten Biansi Imist Revision musste ich ebenfalls täglich alles aufmachen, Tank ausspülen und abwischen, sonst Blubbern / Siffen.)

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1097 von merlin7570 , 28.12.2013 00:58

Hi Allen,
also mal etwas Kritik zur eRoll.....
sie ist vor allem schöööön so in ihrem PCC (dort fühlt sie ich auch am wohlsten) ! Auch bissi teuer. Aber...sie ist für "Einsteiger" völlig ungeeignet wenn man vorher starker Raucher war. Da müßt man sich schon 2-3 eRoll Kits kaufen ! Warum ? Während die erste eRoll heißgedampft nach 5-6 Zügen...nach weiteren max. 20 Zügen vorübergehend den Geist mal aufgibt und geladen werden will, rauch' ich ne "Pyro" oder was ??? Warten.....NIEMALS ! Der Tank ist superschnell leer und wenn das in nem Lokal passiert ist die Rumpatzerei mit der Befüllung eher peinlich. Dadurch das sie so schnell und oft heiß wird hält der Verdampfer auch net sehr lange durch. Mein Erster kokelte nach ca. 7 Tagen ! Bei der Konstruktion des PCC hätt man mehr "in die Breite" gehen sollen. Denn dann hätte noch ne zweite eRoll und zwei befüllte Tanks platz gefunden. Dann und nur dann würd das Teil Sinn machen. So ist es eher ein sehr schöner und gut gearbeiteter Scherzartikel für Leute die eh nie mehr als fünf Zigaretten am Tag geraucht haben. All das was die eRoll können will kann die "Microlite" mit "links" !!! Mit der bin ich nach 44 Jahren rauchen (ca.30 Zig. täglich) von einem Tag zum anderen zum Dampfer geworden. Seither keine Pyro mehr angerührt ! Werd mir jetzt ne Ecom zulegen. Aber vielleicht hätts ja auch ein I Phone werden sollen und es hat sich wer vertan...smiles.
m.f.G.


 
merlin7570
Beiträge: 6
Registriert am: 27.12.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Wien-Umgebung


RE: Joyetech eRoll

#1098 von fotodesign , 02.01.2014 07:03

Erst einmal ein fröhliches Hallo in die Runde
Ich gehöre erst ein paar Tage zu den Dampfern und weiß nicht, inwieweit mich das qualifiziert, aussagekräftige Beiträge abzusondern ;-)
Aber zur eRoll kann ich nur sagen, dass mich ihr Konzept völlig überzeugt hat, da sie einer "echten" vom Look und Feel wirklich sehr nahe kommt. Als mittelstarker Raucher (20-30 Zig/Tag) komme ich super damit klar und hatte von Beginn an kein Verlangen nach einer Pyro.
Gerade einem Anfänger, der von Rauch auf Dampf umsteigen möchte, kann ich dieses kleine Teil nur empfehlen. Gäbe es dieses kleine, vollkommen simple und sehr einfach zu handhabende Gerät nicht, würde ich nach wie vor Zigaretten rauchen.
Klar, der kleine Tank ist sicher kein Vorteil, andererseits bleibt die E-Fluppe dadurch schön klein und handlich. Wenn ich daran denke, was ich noch vor ein paar Tagen für eine Sauerei auf dem Tisch und dem Teppich mit meinen Selbstgedrehten veranstaltet habe, kann ich über die Nachfüllaktionen der eRoll nur lachen *hihih*
Meinen Rauchgewohnheiten wird sie zu 100% gerecht und ich wäre als Einsteiger nie auf die Idee gekommen, mir eine größere E-Zigarette zuzulegen. Rauchen ist dank der eRoll für mich noch einfacher geworden als zu Zeiten meiner Dreherei mit echtem Tabak. Noch nichteinmal anstecken muss ich die *lol*
Nachdem ich den Entschluß gefasst hatte, einmal E-Zigaretten zu versuchen, hab ich mich intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt und Informationen gesammelt. Schlußendlich haben mich die großen Geräte aber eher abgeschreckt und konnten mich nicht überzeugen. Der Winzling von Joyetech sprach mich aber sofort an und brachte mich auch dazu, 50€ in eine, zu diesem Zeitpunkt für mich noch ungewisse, Raucherzukunft zu investieren. Zumindest aus meiner Sicht hab ich damit (bis jetzt jedenfalls) keinen Fehler gemacht und würde es genau so wieder machen

Liebe Grüße vom Andi


 
fotodesign
Beiträge: 5
Registriert am: 01.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Solingen


RE: Joyetech eRoll

#1099 von nobody* , 04.01.2014 03:46

Moinmoin,

ich spiele schon seit ein paar Tagen mit dem Gedanken, mir die eRoll für Arbeit & Unterwegs zu gönnen (nuckel zuhause an einer Kanger EVOD, die ist mir aber für "Draußen" ehrlich gesagt schon zu groß -- ja, ich weiß, es geht noch viel viel größer :D).

Ich habe noch eine uralte 510-T von meinem "letzten Versuch" rumfliegen. Da haben mich schon die runden Serientanks gestört, wie wohl auch hier einige bei der eRoll... hat denn mal jemand getestet, ob die flachen, großen 510-T Tanks passen? Rein optisch scheint sich das Tankdesign ja nicht wahnsinnig gegenüber der 510-T geändert zu haben. Oder hat die eRoll einen deutlich kleineren Durchmesser?

Schöne Grüße



nobody*  
nobody*
Beiträge: 22
Registriert am: 17.12.2013

zuletzt bearbeitet 04.01.2014 | Top

RE: Joyetech eRoll

#1100 von dampftogo , 04.01.2014 12:27

Die Tanks passen wohl nur von der eroll.
Irgendjemand hier in den 2 erollthreads hat die mal gemodder (verlaengert).da ich mit dem tablet in Urlaub bin, finden ich das jetzt nicht.
Vor Weihnachten hatte ich einer Kollegin, die aber sonst raucht, ein Set bestellt, damit sie ihre neue Wohnung nicht mehr zuqualmt oder auf dem Balkon gehen muss. Die ist wohl auch sehr zufrieden.

Schoen,dass die kleine bei Neulingen so gut ankommt


 
dampftogo
Beiträge: 504
Registriert am: 11.03.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: köln bonn


   

[Review] Vaporesso Target Mini Kit
Leises Starterset für Anfänger




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen