Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Joyetech eRoll

#1101 von heimchen , 04.01.2014 13:00

Also verlängern kann man die Tanks wohl eher nicht, weil man sie sonst nicht in den PCC kriegt.
Gemoddet hat unser @Bastelwastel68 glaub ich.

meinst Du das hier?
Joyetech eRoll (2)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 04.01.2014 | Top

RE: Joyetech eRoll

#1102 von nobody* , 04.01.2014 22:05

Danke für die Aufklärung. Stimmt, das mit dem PCC habe ich gar nicht bedacht.

Zitat von dampftogo im Beitrag #1100
Schoen,dass die kleine bei Neulingen so gut ankommt



Naja, ich war grundsätzlich auch schon mit meiner alten 510-T ganz zufrieden, bis der letzte Verdampfer den Geist aufgegeben hat - und die war ja doch eher verpönt unter "den Großen". Wenn ich jetzt sehe, dass selbst die Leute mit den fetten Akkuträgern die Dampfleistung von der eRoll loben, dann wird man doch recht neugierig.

Ich leide nicht unbedingt unter mangelndem Selbstbewusstsein, aber in der Öffentlichkeit dampfe ich ganz gern dezent. Dafür scheint mir die kleine bestens geeignet.
Wenn ich jetzt nur noch ein gutes Angebot für eine weiße (gerne auch gebraucht) finden würde...



nobody*  
nobody*
Beiträge: 22
Registriert am: 17.12.2013

zuletzt bearbeitet 04.01.2014 | Top

RE: Joyetech eRoll

#1103 von heimchen , 04.01.2014 22:16

Zitat von nobody* im Beitrag #1102

Wenn ich jetzt nur noch ein gutes Angebot für eine weiße (gerne auch gebraucht) finden würde...

wenn Du was zum Tauschen hast:
eRoll set weiß gegen ...

ansonsten werden fast wöchentlich gebrauchte eRolls hier im Flohmarkt verkauft, musst halt schauen
Joyetech eRoll (das kleine Schwarze für Zwischendurch...)
oder hier
RE: eRoll Joyetech - Händlerpreise


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1104 von nobody* , 05.01.2014 01:01

Nichts zum tauschen, ich bin hardwaremäßig recht zurückhaltend. ;) Aber danke für die Links. Flohmarkt hab' ich im Auge.



nobody*  
nobody*
Beiträge: 22
Registriert am: 17.12.2013


RE: Joyetech eRoll

#1105 von nobody* , 05.01.2014 11:53

Ach was soll der Geiz, hab eine bestellt.



nobody*  
nobody*
Beiträge: 22
Registriert am: 17.12.2013


RE: Joyetech eRoll

#1106 von Bastelwastel68 , 18.02.2014 20:51

Hallöle!

Nach nun über einem Jahr eifrigen Dauergebrauchs, haben die eRoll Akkus wie auch der im PCC spürbar an ihrer Leistungsfähigkeit eingebüßt. Hab nun mir ein neues Starter Set geleistet.
Leider hab ich da was unangenehmes feststellen müssen:
Der Akku im PCC war tiefentladen. Der war so leer, dass es eine ganze Weile nach dem Anstöpseln gedauert hat, bis die eingelegte eRoll mit Laden angefangen hat. Bzw. die Akku-Leer LED überhaupt angegangen ist.
Ich hab dann das PCC ohne eRoll so lange geladen bis es grün wurde, aber dann am nächsten Tag war am Nachmittag viel zu früh Feierabend. Nach ein paar Zyklen hat sich die Leistungsfähigkeit zwar verbessert, aber ich hab den Eindruck dass es wesentlich besser geht.
Der freundliche Händler zeigt sich bereit das PCC nach eigener Prüfung zu tauschen, aber ich befürchte, dass ich dann womöglich wieder einen "verhungerten" Akku im PCC hab.
Ich glaube nicht, dass sich die Händler die Mühe machen Lagerware regelmäßig nachzuladen.

Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht?

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1107 von heimchen , 18.02.2014 21:10

Danke für den Hinweis, denn auch meine PCCs (die allerersten) verlieren so langsam nach und nach ihre Power.
Ich wusste das gar nicht, dass sich die PCCs von alleine so entladen könnten. Die Sets sind ja eingepackt, die Händler können die doch gar nicht regelmässig nachladen. Und das nicht nur mit den eRolls sondern mit allen Akkus, die verschweisst und verpackt sind. Wie sollen die Händler die regelmässig nachladen?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1108 von Bastelwastel68 , 19.02.2014 09:24

Wie nachladen? Ganz einfach! Auspacken, anstöpseln, wenn satt -> Einpacken.

Li-Po Akkus haben zwar eine relativ geringe Selbstentladung (1 - 5 % pro Monat) aber die Elektronik im PCC ist ja immer an. (Wie auch in den eRoll Akkus.)
Die Akkus werden beim Hersteller vorgeladen, gerade so viel dass dieser nach ein paar Monaten durch die Selbstentladung nicht tiefentladen ist. Der Herr Joyetech lötet diesen an die Elektronik, Deckel drauf und dann ab in die hübsche Schachtel.
Ich hab noch nicht gemessen wie groß der Ruhestrom der PCC Elektronik ist.
Wenn man annimmt, dass die Elektronik im PCC minimale 0,025 mA aus einem zu 20 % geladenen 1000 mAh Akku zieht, dann wäre dieser theoretisch und ohne Berücksichtigung der Selbstentladung nach rund 300 Tagen leer.
Aber dann gibt es noch die Akku-leer LED. Die geht an wenn schätzungsweise 10 % Ladezustand unterschritten werden (also nach rund 150 Tagen) und saugt zusätzlich. Je nach Art der LED zieht diese 1 - 10 mA aus dem Akku und dann gehts recht schnell bis die Spannung der Zelle 3V unterschreitet = Tiefentladen = Akku beleidigt.

Ich kenne es aus eigener leidvoller Erfahrung wenn man Akkus sich selbst überlässt die dann unbrauchbar werden, obwohl man diesen kaum benutzt hat. (Akkubohrer, Akkuleuchte, ...)
(Deswegen hab eine Steckerleiste mit Zeitschaltuhr (5 min/Tag) an der eben jene Ladegeräte hängen, von den Gerätschaften die nicht regelmäßig im Gebrauch sind.)


Händler - wenn man genügend Duchsatz hat braucht man sich keine Gedanken machen. Akkus die nicht fest an eine Elektronik gekoppelt sind, ist das nicht tragisch wenn dieser unbenutzt ein paar Monate kühl und trocken lagert. Ein guter Akku kann auch ein Jahr "überleben".
Aber sobald Akkus fest eingebaut sind und / oder integrierte Elektronik besitzen und es keinen Schalter o. ä. gibt der den Stromkreis unterbricht, sollte der kundenorientierte und verantwortungsbewusste Händler eine Akku-Ladeliste haben und anwenden.

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1109 von fluus , 19.02.2014 11:04

Zitat von nobody* im Beitrag #1102
Danke für die Aufklärung. Stimmt, das mit dem PCC habe ich gar nicht bedacht.

Zitat von dampftogo im Beitrag #1100
Schoen,dass die kleine bei Neulingen so gut ankommt



Naja, ich war grundsätzlich auch schon mit meiner alten 510-T ganz zufrieden, bis der letzte Verdampfer den Geist aufgegeben hat - und die war ja doch eher verpönt unter "den Großen". Wenn ich jetzt sehe, dass selbst die Leute mit den fetten Akkuträgern die Dampfleistung von der eRoll loben, dann wird man doch recht neugierig.

Ich leide nicht unbedingt unter mangelndem Selbstbewusstsein, aber in der Öffentlichkeit dampfe ich ganz gern dezent. Dafür scheint mir die kleine bestens geeignet.
Wenn ich jetzt nur noch ein gutes Angebot für eine weiße (gerne auch gebraucht) finden würde...


Also meine Freundin und ich haben auch 2 e-Roll´s, sie hat ihre sich zu weihnachten gewünscht, naja, da muss dann MANN ran und erfüllen, hab das Case gravieren lassen und es sieht seeeeeehr toll aus. Ist halt auch was für abends weggehen, dezent dampfen und trotzdem hübsch sein, genau das was FRAU braucht

Wenn ich manchmal Anzug tragen muss, nehm ich sie, komm damit sehr gut zurecht, Tankinhalt könnte mehr sein, aber was solls, man hat ja 2 davon und wenn man mal die Größe rechnet und dann die dampfausbeute und der Flash, also Hut ab, ich hätte es nicht gedacht, bis ich es probiert hab.

Das war dann der AHA Effekt

@nobody*

Schau dir um ein gutes gebrauchtes Angebot um oder kauf sie neu, nimm dieses Etui dazu, da ist dann Platz für die 2. e-Roll, mach dir ne Freude und lass dir das Case gravieren und du hast dein gaaaanz persönliches Teil



 
fluus
Beiträge: 13
Registriert am: 08.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Österreich


RE: Joyetech eRoll

#1110 von nobody* , 19.02.2014 11:50

Danke, hab inzwischen schon ein Starterset gekauft. schönes Teil, benutze kaum noch was anderes.

Gruß



nobody*  
nobody*
Beiträge: 22
Registriert am: 17.12.2013


RE: Joyetech eRoll

#1111 von Bastelwastel68 , 21.02.2014 11:05

Soderle!
Labormeßgerät vs. PCC - Nachtrag zur Selbstentladung etc.:

Die Funktion der an der Li-Po Zelle integrierten Elektronik habe ich nicht geprüft.
Die Messungen erfolgten an den Anschlußleitungen des Akkus zur PCC-Platine bei Raumtemp. = 22°C; Mittelungsdauer 60 s

- Ruhestrom = 0,847 mA
- Akku-leer-LED = 2,80 mA @ 3,452 V - entspricht ~ 5 - 8 % Ladeszustand (je nach Quelle)
- USB Akku laden = 325 mA
- USB Akku und eRoll laden = 18 mA
- eRoll laden = 333 mA

Meine vormalige Annahme, was den Ruhestrom betrifft, ist viel zu niedrig angesetzt.
Bei einem Ruhestrom von 0,874 mA wäre ein zu 100 % geladener Akku theoretisch nach ~ 49 Tagen leer.
(Ich gehe davon aus dass die an der Li-Po Zelle integrierte Elektronik die Zelle abschaltet wenn die Spannung noch weiter runter geht, aber ich möchte nicht an dem eh schon etwas aufgeblähtem Teil rumschnippeln um an die eigentlichen Anschlüsse der Zelle zu kommen.)
Demnach sollte ein unbenutztes PCC öfter mal nachgeladen werden!

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1112 von Jane76 , 22.02.2014 23:44

oh ... dann sollte ich das wohl schnellstmöglich mal machen .. meins liegt schon ne Weile
Danke für die Info!


"Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist zu glauben, genug zu wissen. [Konfuzius]


 
Jane76
Beiträge: 591
Registriert am: 09.10.2011
Geschlecht: weiblich


RE: Joyetech eRoll

#1113 von Bastelwastel68 , 10.03.2014 13:20

Servus und eine Frage:

Nach wie vielen eRoll Tankfüllungen ist bei euch ein vormals voll aufgeladenes (grün) PPC leer (rot)?

Schon mal recht vielen Dank!

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1114 von heimchen , 10.03.2014 13:24

Zitat von Bastelwastel68 im Beitrag #1113
Servus und eine Frage:

Nach wie vielen eRoll Tankfüllungen ist bei euch ein vormals voll aufgeladenes (grün) PPC leer (rot)?

Schon mal recht vielen Dank!

LG


Warum willste das wissen? Ich kann Dir da leider nicht helfen, meine PCCs sind schon uralt, denke die schwächeln eh schon und ausserdem müssen die immer 2 Rolls laden, da ich immer mit 2 unterwegs bin.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1115 von Bastelwastel68 , 10.03.2014 14:16

Nun, ich hatte mir vor kurzem ein neues Set gekauft. Bei diesem war das PPC komplett entladen und auch nach mehreren Lade-Entladezyklen leuchtete vorzeitig das rote Lichtlein. Jetzt hab ich Ersatz bekommen - auch komplett entladen - und auch bei diesem hab ich den Eindruck, dass die rote LED zu früh angeht.
Drei Tage lang hab ich sozusagen eine Strichliste geführt, aber ich will mal niemanden beeinflussen.

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1116 von heimchen , 10.03.2014 14:23

Ok, dann werde ich meinen ganz neuen PCC, den ich letzten Freitag gekauft habe (als Notnagel) laden. Du willst also nur wissen, wie viele Tankfüllungen und nicht wie oft ich die eRolls laden kann?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1117 von Bastelwastel68 , 10.03.2014 14:34

Genau! So hab ich mir das gedacht.
Die Sache, wie oft man eine eRoll aufladen kann ist auch wiederum abhängig wie gut / schlecht dieser Akku ist.
Aber um die Liquid-Menge X zu verdampfen, benötigte ich die Menge Y an Energie - die schließlich aus dem PCC kommt.
Meine "Messreihe" zeigt nach dieser Methode ein relativ gut reproduzierbares Verhalten.

Vielen Dank für die Mühe!

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1118 von heimchen , 11.03.2014 21:21

So, ich bin soweit.....
Es war mir immer noch nicht ganz klar, wie Du das mit der Anzahl Tankfüllungen gemeint hast, deshalb nenne ich Dir einfach nackte Zahlen:

Ich kann mit 1 eRoll 1,5 Tanks verdampfen bis sie in den PCC muss zum laden und mit dem ganz neuen PCC konnte ich das 12 mal machen bis der PCC an die Ladestation musste.

Im Vergleich habe ich dasselbe mit meinem alten (6 Monate) PCC durchgezogen, der schafft aber "nur noch" 6 mal bis er rot leuchtete.

Hilft Dir das?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1119 von Bastelwastel68 , 12.03.2014 07:07

Hallo Heimchen!

Vielen Dank für Deine Mühe und Gratulation zu Deinen Leistungsfähigen Akkus!
(Also ich kann mit einem neuen eRoll Akku und Standart VD gerade so einen Tank leerdampfen.)
Also 1,5 Tanks mal 12 ergibt 18 Tankfüllungen auf eine PCC-Ladung - ein Traum!
Selbst Dein gebrauchtes PCC ist besser als mein Neues.

Ich bin gespannt was andere beobachten.

Abermals vielen Dank und allen einen schönen Tag!

LG


... was Loriot wirklich meinte: Ein Leben ohne Dampfen ist möglich, aber sinnlos. ;)
... schon ein einzelner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren!


 
Bastelwastel68
Beiträge: 148
Registriert am: 27.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe München


RE: Joyetech eRoll

#1120 von boxwood , 15.03.2014 22:59

Ciao zäme,

bin jetzt nach einer kurzen aber intensiven Reise von (ViviNova, EVODs, Kayfun, SVDs und sonstigem) bei der eRoll gelandet, und fühle ich zum ersten mal echt richtig zufrieden.
Ich glaub es war wichtig, das alles mal probiert und auch gekauft zu haben - genauso wie die 50 verschiedenen Liquids die ich innerhalb von 4 Monaten getestet habe.
Endlich beschäftigt mich das Thema "Dampfen" nicht mehr so, kein ständiges Optimieren der Hardware, keine neuen Bestellungen jede Woche. Ich hab ja auch nicht ständig neue Ziggy Marken und Formen getestet und in Malboro Foren gelesen...
Jetzt ist es echt so, dass ich am morgen noch die EVOD zum Kaffee nütze - die hat sich so als meine Haselnuss Maschine etabliert, und alles weitere Dampfen ist nur eRoll.
Super Dampf, super handlich und durchdachtes System. Besonders die Möglichkeit es ohne Freihand oder wie ne herkömmliche Ziggy zu bedienen überzeugt mich.
Hab auch nur noch 4-5 verschiedene Liquids im Angebot - und ja ich bin auch wieder hoch auf 18er bzw. sogar 24er wenn ich Vorhabe es mit Alkohol zu kombinieren.
ABER ein paar Fragen oder Optimierungen hätte ich noch, und wollte mal Fragen ob es diesbezüglich auf dem Markt was gibt. (hab den Thread nur bedingt komplett gelesen)

1. Gibt es ein 3rd Party PCC Hersteller - mit 2 (oder mehr) eRoll Ports?
2. Gibt es die Planung von Joyetech einen Nachfolger zu bringen? (Gerüchte?)
3. Mich stört die blaue LED, auch wenn sie als Notifikation für den Zustand wichtig ist. Gibts ne Option zum Abdrehen oder Überdecken der LED die sich bei euch durchgesetzt ?

Vielen Dank für mögliche Antworten und Tipps.


boxwood  
boxwood
Beiträge: 17
Registriert am: 20.12.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Bern


RE: Joyetech eRoll

#1121 von heimchen , 16.03.2014 09:10

Hoi @boxwood

Freut mich, dass Du auch so zufrieden bist mit der Kleinen ;)

1. Es gibt nur dieses speziell für die eRoll gemachte Carry Case: http://www.joyetech.com/product/details.php?gno=129
da kannst Du Deine 2. eRoll mit reinpacken, mehr aber auch nicht.
2. Nein (oder ich habe nix von einem Gerücht gehört)
3. Habe vor Jahren auch mal versucht, die LED mit Edding zu "übermalen", hat nicht geklappt, aber mittlerweile stört es mich absolut nicht.

wünsche Dir noch viel Spass mit der eRoll

liebi Grüess


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1122 von heimchen , 02.05.2014 11:08

Wieder was gelernt:

Kennen die eRoller-Fans dieses Phänomen? Dauerfeuern des Akkus

Was hab ich mir den Kopf zerbrochen, woran das liegen könnte.....

Liquid im Akku? (kann eigentlich nicht sein, da würde der Akku gar nicht mehr feuern)
Akku defekt, wodurch auch immer?

Immer gab ich dem Akku die Schuld......und hab dann aus Unwissen diese (bisher 2) dann weggeschmissen und neue bestellt.

Da hier im Forum, niemand von den eRollern je was zu diesem Problem schrieb, dachte ich, dass das wohl eine einmalige Geschichte bei mir war.

Nun fing das aber auch bei neuen Akkus an, und da dachte ich wiederum, muss wohl am Akku liegen, die haben wiedermal Serienstreuung und wollte die neuen Akkus schon retournieren.

Hab dann einfach einen frischen Verdampfer genommen ohne gross nachzudenken, und da war das Dauerfeuern weg. Den alten wieder rein, Dauerfeuer, den neuen wieder rein, kein Dauerfeuer......

Meine Schlussfolgerung: obwohl der Verdampfer eigentlich intakt ist, scheint es offenbar am VD zu liegen. Ich meine damit die Ohm, die sich wohl durch die Nutzung verändert? Kann das sein?

D.h. ich hätte die anderen 2 Akkus gar nicht wegschmeissen brauchen, sondern nur einen frischen VD nehmen

Hat denn wirklich hier niemand bisher dieses Phänomen gehabt?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1123 von bunny , 02.05.2014 11:37

Also ich habe zwar die eRoll, aber nie genutzt, habe aber andere Autoakkus in Benutzung. Also bei den automatischen Akkus ist das eigentlich "normal", dass die mal gerne auch so feuern oder nachfeuern. Dass es an den Ohm liegt, denk ich weniger, aber einen Zusammenhang wegen eines gebrauchten Verdampfers kann schon sein. Wobei vom Logischen her ein Neuer ja eher anfeuern müsste ... mh. Aber hat der eroll Akku denn keine 10-Sekunden-Abschaltung?! Ich finde das nicht weiter schlimm, solange eben der Verdampfer dabei nicht durchbrennt.



 
bunny
Beiträge: 44.228
Registriert am: 06.05.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Mosbach BW


RE: Joyetech eRoll

#1124 von heimchen , 02.05.2014 11:48

Zitat von bunny im Beitrag #1123
Also ich habe zwar die eRoll, aber nie genutzt, habe aber andere Autoakkus in Benutzung. Also bei den automatischen Akkus ist das eigentlich "normal", dass die mal gerne auch so feuern oder nachfeuern. Dass es an den Ohm liegt, denk ich weniger, aber einen Zusammenhang wegen eines gebrauchten Verdampfers kann schon sein. Wobei vom Logischen her ein Neuer ja eher anfeuern müsste ... mh. Aber hat der eroll Akku denn keine 10-Sekunden-Abschaltung?! Ich finde das nicht weiter schlimm, solange eben der Verdampfer dabei nicht durchbrennt.

Ja er hat schon eine Abschaltung, nur tut dieses Dauerfeuern dem VD bestimmt nicht gut, und dann wird die eRoll natürlich auch mega heiss.

Warum müsste ein neuer VD eher anfeuern?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#1125 von bunny , 02.05.2014 11:55

Ja, stimmt auch wieder, das kleine Ding wird schnell heiß. Naja, wenn die Wendel noch ganz frisch und nicht verkrustet ist ... durch die Verkrustungen müsste man rein theoretisch etwas mehr Power drauf geben, damit sie noch ordentlich glüht, wofür man dann rein theoretisch etwas kräftiger an der eRoll ziehe müsste ... so mal eben rein theoretische Überlegungen. Hast Du schon mal die Verdampferköpfe durch dryburn gereinigt? Würde mich jetzt mal einfach so interessieren, ob es danach wieder besser funktioniert mit dem Akku, dann weißt Du ganz sicher, dass es am Verdampfer liegt. Aber eine genaue Erklärung, warum das dann so ist, kann ich leider auch nicht bieten. Normal müsste es ja nur was mit dem Luftstrom zu tun haben, wenn der Akku feuert. Warum der Luftstrom dann bei einem gebrauchten Verdampfer offenbar besser fließt ?! -Keine Ahnung.



 
bunny
Beiträge: 44.228
Registriert am: 06.05.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Mosbach BW


   

[Review] Vaporesso Target Mini Kit
Leises Starterset für Anfänger




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen