Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#1 von disarstar , 07.11.2012 00:44

Hallo allerseits,

nachdem ich in meiner Anfangszeit mit einem Bulli Elite mit a2t Faserverdampfer meine ersten Erfahrungen gesammelt habe bin ich wieder bei einem 14500er Mod gelandet. Mit dem Blli Elite und "schlechten" Trustfire kam ich locker über einen Arbeitstag.
Mittlerweile nutze ich nur noch Genesis Verdampfer und aktuell auch einen Sturmmod. Hier ist das Verhalten komplett anders.

Habe hier
AW IMR 14500 und Effest 14500 im Einsatz
Über einen Arbeitstag komme ich bei weitem nicht mehr. Der Zeitraum ist eher enttäuschend und kommt bei weitem nicht an einen 18350er Akku ran. Auffällig ist auch das nachdem es nicht mehr anständig dampft der Akku recht schnell geladen ist. Ggf. liegt das auch daran das ich mittlerweile einen Xtar Lader nutze (mit dem bulli war noch ein Trustfire im einsatz)

Meine Wicklungen liegen eigentlich immer zwischen 1,5 Ohm - 2 Ohm.
Kann es sein das 14500er Akkus einfach von der Größe und Art her nicht wirklich Dampftauglich sind aber aufgrund der Größe trotzdem den Weg in den Markt geschafft haben oder sind alle meine 8 Akkus schrott?

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen.



 
disarstar
Beiträge: 3.100
Registriert am: 01.04.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#2 von Jack Steam , 07.11.2012 01:03

Ja, der Xtar ist wesentlich schneller als der Frustfire.
Meine Arbeitsdampfe ist momentan der EVO LCD mit Sanyo 16650 und GLV. Mit einem Akku komme ich so über den nicht zu langen Arbeitstag. Da die Sanyo mit 2100 mA angegeben sind, ist es schon verständlich, daß ein 14500 bei dir nicht reicht. Kommt natürlich auch auf das persönliche Dampfverhalten an.

Gut Dampf


In der Diktatur hat man einen Diktator, in der Demokratie viele.


 
Jack Steam
Beiträge: 2.359
Registriert am: 12.09.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Beschreibung: "Original-Fetischist"


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#3 von C-Max , 07.11.2012 01:09

Hab ja in einem anderen Forum mal ne Spass-Kombi gepostet, aber auch wirklich mal ne zeitlang ( über ein paar Stunden ) genutzt. Der grüne 14500er war ebenfalls voll geladen durch xtar, aber bei 1,6 Ohm Wicklung eher schwach aufgestellt. Natürlich auch persönliches Empfinden ohne messtechnische Expertisen.



 
C-Max
Beiträge: 5.946
Registriert am: 25.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 07.11.2012 | Top

RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#4 von disarstar , 07.11.2012 01:14

Ich würde ja weniger erwarten von einem 14500er ohne die Ersterfahrungen mit dem Bulli und a2t.
Vielleicht dampf ich tatsächlich einfach mehr :D

Trotzdem kommt es mir komisch vor.



 
disarstar
Beiträge: 3.100
Registriert am: 01.04.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#5 von Vapor^Tom , 07.11.2012 01:15

Die 14500er sind m.E.n. schlichtweg für Wicklungen unter 1,8Ohm nicht zu gebrauchen. Ob Faser oder Sieb ist dabei nicht relevant.
Ich kann das nicht begründen, eher aus der eigenen Erfahrung heraus...
Vllt. hast du den Bulli hochohmiger gewickelt.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.081
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#6 von C-Max , 07.11.2012 01:18

Da würden meine Erfahrungen reinpassen



 
C-Max
Beiträge: 5.946
Registriert am: 25.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#7 von disarstar , 07.11.2012 01:19

Ich werds mal gegenprüfen. Da könnte der Hund auch schon begraben sein.
Mit dem bulli war ich nicht unbedingt der beste Wickler :D



 
disarstar
Beiträge: 3.100
Registriert am: 01.04.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#8 von Gelöschtes Mitglied , 07.11.2012 01:31

Um dein Gefühl zu bestätigen, eine 14500 kommt nicht an eine 18350 ran, hier mal als Chart für dich vorbereitet, beidesmal AW.. die 18350 gewinnt klar..

http://dampfakkus.de/akkuvergleich.php?a...ku5=&akku6=&a=3

Und ja, durch höherohmig wickeln wirds besser, da muss der Akku nicht soviel "schieben".. Versuch mal um 2.2 Ohm


zuletzt bearbeitet 07.11.2012 01:33 | Top

RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#9 von disarstar , 07.11.2012 01:45

ziemlich enttäuschende Werte bei 14500



 
disarstar
Beiträge: 3.100
Registriert am: 01.04.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#10 von T-ampfer , 07.11.2012 04:01

Damit hätte ich auch nicht gerechnet.


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.860
Registriert am: 13.12.2011


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#11 von Manni Gfaltig , 07.11.2012 07:17

Ich habe gerade keine 14500 im Gebrauch, aber auch damit angefangen (Elite+A2). Allerdings war früher ja auch alles etwas unbedarfter, mittlerweile hat man einiges dazu und zu schätzen gelernt.

Zur Grafik würde ich eher diese verwenden: http://dampfakkus.de/akkuvergleich.php?a...ku5=&akku6=&a=2

(2A und den schwarzen Trustfire zum Vergleich dazu).

Da sieht man das deine jetzigen Akkus trotzdem besser sind als früher, nur dein "Verbrauch" ist deutlich gestiegen :) Früher waren meine Züge kürzer und insgesamt wurde nicht soviel gedampft, auch habe ich nicht auf die Ladung geschaut - wenn der Akku zumachte wurde gewechselt...



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

Golden Greek GGTS-Presale Turorial


 
Manni Gfaltig
Beiträge: 1.984
Registriert am: 02.08.2011


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#12 von C-Max , 07.11.2012 14:02

Jetzt gehts an die Psyche :-)



 
C-Max
Beiträge: 5.946
Registriert am: 25.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#13 von maxmarti , 07.11.2012 14:20

Welchen 14500er Mod nutzt du denn ?

ich habe hier im Wechsel GLV und Penelope auf dem L-Rider Robust und komme damit etwas weiter als die letzten Monate mit dem ungeregelten 18350er UDT
beide Verdampfer allerdings mit 2,2 -2,3 Ohm

Und etwas weiter meint, ich muss nun das zweite mal nicht im Auto wechseln sondern erst zu Hause.... das ist über den Tag gesehen mit 2 Akkus 1 Std. länger



 
maxmarti
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 07.11.2012 | Top

RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#14 von Vapor^Tom , 07.11.2012 14:24

Ich denke es geht allgemein um ungeregelte Träger. Bei geregelten kannst du noch entgegensteuern.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.081
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 07.11.2012 | Top

RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#15 von maxmarti , 07.11.2012 14:34

Hi Tom,

den Unterschied sehe ich schon, allerdings werden doch die Akkus im geregelten Träger noch mehr gefordert, ich liege bei 3,9-4,1 volt je nach Liquid, also fast von Anfang an geboostet auch mit den entsprechenden Verlusten durch die Elektronik.. (ich hoffe ich hab hier keinen Denkfehler... )
Klar ist das kein Vergleich mit den 18650er aber im Vergleich mit den 18350er scheint sich zumindest die Efest als 14500 mit dem 18350 Efest und 18350Vmax gleichauf zu befinden (keine Messwerte sondern praxisbezogen)



 
maxmarti
Beiträge: 967
Registriert am: 18.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#16 von C-Max , 07.11.2012 14:40

Hab heute ne Lieferung von Akkuteile bekommen,18500: 3xEfest V2 ( Pluspol erhöht ) und 1x flattop und 1x18650 Pana CH mit Nuppel.
Was ich gut finde ist, dass wer auch immer die Pana nochmal mit Schrumpffolie isoliert ist, denn ohne das sind sie z.Bsp. im Galileo nicht zu gebrauchen.
Wie sind denn die Efest 18500'er V2, am besten in Worten kurz und knapp : gut, schlecht, geht so



 
C-Max
Beiträge: 5.946
Registriert am: 25.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 07.11.2012 | Top

RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#17 von Vapor^Tom , 07.11.2012 15:12

Max,
ich wollte damit nur sagen, wenn du geregelt den Träger auf zB 3,5V einstellst, wird er dir länger halten als ungeregelt.
Daß du mit 4V dampfst wusste ich nicht ;)
Ich nutze bei 18350 und 14500er Akkus nur AW. Da ich aber keinen 14500er Träger mehr habe (aus den oben genannten Gründen) kann ich keinen direkten Vergleich mehr herstellen.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.081
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#18 von Vapor^Tom , 07.11.2012 15:20

C-Max,
gut ;)

Die haben bei mir keinen nennenwerten Unterschied zu den AW´s. OB im Priravioli oder in der Stealth


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.081
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#19 von C-Max , 07.11.2012 17:33

Hört sich gut, denn Nuppels sind ja Pflicht im Prollvari ;-) Das war auch eine Intention der Aufstockung des Akku-Haushaltes.

LG
Max



 
C-Max
Beiträge: 5.946
Registriert am: 25.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 07.11.2012 | Top

RE: 14500er Akkus ungeeignet für Genesis Verdampfer?

#20 von gingko , 18.02.2013 09:57

Hallo Dampfer,
meine Haupt-Pfeifen sind Provari V2 mit Kayfun V3 und Provari V2 mit Kayfun V3.1.
Beide mit AW 18490.
Aber für zwischendurch liebe ich ungeregelt. Einmal GG Stealth 18650 mit BT ESS, Bulli Elite mit Line V2 und den GP Piccolo V3 mit Spheroid.
Über die 18650er brauchen wir nicht zu reden, die halten einen Tag.
Aber die 14500er halten auch relativ lange. Ich liebe bei den Wicklungen so um die 1,5 Ohm. Ungetacktet ein Traum.
Im Bulli habe ich noch die alten Trustfire, und im Piccolo die Efest V1. Wenn ich nur 14500er dampfe, brauche ich 3 über den Tag.
Und ich dampfe viel:-) Ich finde der Vorteil der kleinen ist die Handlichkeit des Akkuträgers und das sie auch schnell wieder geladen sind.
Ich bin ein Fan von diesen kleinen Akkus, und das schon seit fast 2 Jahren. Nur bei ESS Verdampfer ist ein 14500er wirklich nix. Faserverdampfer sind
da anspruchsloser:-) Mit dem DID mini komme ich mit dem kleinen Akku nicht zurecht.
Gruß gingko


Bulli Elite mit Kayfun Mini V2, GG Stealth+Kick und BT-V1 ESS, Spheroid mit Piccolo V3
Provari V2 mit Kayfun V3


 
gingko
Beiträge: 61
Registriert am: 18.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Saarlouis


   

Akku kaputt oder was ?!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen