Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#1 von tobil , 15.04.2013 00:19

Hallo zusammen,
ich bin mal so frei und mache mir einen neuen Thread auf, da ich mit dem Kayfun Mini 2.1 so langsam nicht mehr weiter weiß und das ganze etwas komplizierter ist. Ich habe den Mini direkt gekauft als er herauskam, besitze ihn jetzt also schon gute vier Monate und nutze ihn, bis auf wenige Ausnahmen, als einzigen Verdampfer. Aber so richtig warm geworden bin ich bis jetzt nicht mit ihm. Ich hatte bereits davor etwas Erfahrung mit Selbstwicklern, und zwar der GG Penelope, dem Irony und der Vivi Nova.
Heute hab ich den Mini auch nach dreimaligem neuwickeln nicht zum Funktionieren gebracht, deswegen hoffe ich auf eure Hilfe :)

Nun zu meinen Problemen:
Der Kayfun Mini sifft bei mir sehr viel, vor allem wenn er in der Tasche ist und kleineren Stößen ausgesetzt ist. Mir geht es nicht um den Kondensatsiff aus dem DripTip sondern um Liquid das aus dem Luftkanal kommt. Es ist einfach tierisch nervig dauernd Liquid an den Händen zu haben und deswegen mit Taschentüchern hantieren zu müssen bzw. die Hände waschen zu müssen.
Im Zusammenhang mit dem Siffen überflutet meine Verdampferkammer natürlich auch immer wieder (auch ohne das der Mini transportiert wird oder Stößen ausgetzt ist). D.h. es entsteht kein Dampf und blubbert natürlich wie verrückt.

Bei anderen Wicklungen hatte ich auch schon Nachflussprobleme, aber mit dem Vollaufen der Verdampferkammer + Siffen hatte ich stets mehr Ärger. Es gab auch immer wieder mal Momente wo der Mini 2-3 Tage ohne irgendwelche Probs funktioniert hat.

Zu meinen Wicklungen: Im großen und ganzen entsprechen die der Wicklung wie sie Navy Lifeguard in seinem Video zum Mini vorgemacht hat: 6cm 1mm Silikat (meine ist von InTaste) zum S-legen und 6 mal mit 0,20er Kanthal herum. Die Schlaufen schneide ich nicht auf. Ich habe auch schon andere Wicklungen mit 2mm (2mal) und 3mm (1mal) Silikat gemacht, damit aber keinen Erfolg gehabt und dann immer die beschriebene Version mit der 1mm Silikat gewickelt.
Ich habe die Silikat schon ich vielen verschiedenen Arten an die Liquidzuführungen angelegt und den Abstand zur Luftzuführung variiert, gebracht hat das alles nicht wirklich was.

Bzgl. des Liquids: benutze nur Inawera VPG 12mg, also relativ Standard was die Viskosität angeht.

Hier mal Bilder einer Wicklung mit der ich am meisten Erfolg hatte:





Ich habe auch schon überlegt, was außer der Wicklung ein Problem sein könnte, aber sonst scheint mir alles intakt zu sein, alle Dichtungen sind an ihrem Platz.

Wie sieht eurer meinung eine Wicklung aus die mir möglichst guten Nachfluss bietet ohne den Verdampfer zu überfluten? Ich habe keine großen ansprüche was Dampfmenge und Geschmack angeht, mir ist wichtiger das ich ohne gesiffe Dampfen kann.

bin für jede Hilfe dankbar :)


 
tobil
Beiträge: 60
Registriert am: 15.05.2012


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#2 von Omega , 15.04.2013 00:30

wenn ich das so sehe must du mehr GF nehmen. Nimm mal 2mm GF doppelt bzw mach die "D$K Special 8" Wickling findet man auch bei Navy. Dein Siff Problem kommt daher das der Boden an den Seiten nicht komplett bedeckt ist. Dadurch kann das Liquid was sich unten sammelt nicht aufgesaugt werden. Die vollgesaugte GF dient gleichzeitig als Dichtung so das nichts weiter nachfließen kann. Versuche es einfach mal mit mehr GF.

EDIT: Ich habe meinen Mini mit 2mm Silikat von intaste und 0.16er Kanthal auf 2Ohm bei 4V gewickelt. Viel Dampf, viel Geschmack, angenehmer Flash bei 9er VPG von Inavera (gemischt)


Meine VD´s: Kayfun V2, V3.1 Gamma & Mini V2.1, Surface, GLV, RTA, Mini-SW, Bullet, Oddy
Meine AT´s: div. GennyPenny Geräte, EpicStorm, Vmax, Vamo, CVI, eVic, Steam-Reaper DNA

GennyPenny Bastler. Sie passen fast überall rein!
Hier der Beweis: Geburt eines Bottemfeeders nach dem Tode zweier VMAX


 
Omega
Beiträge: 1.766
Registriert am: 14.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Lauterberg
Beschreibung: GennyPenny Künstler

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#3 von Omega , 15.04.2013 00:37

Was ich noch Fragen wollte wie hoch ist dein Zugwiederstand eingestellt? Dreh den vielleicht mal etwas leichter das könnte zusätzlich helfen


Meine VD´s: Kayfun V2, V3.1 Gamma & Mini V2.1, Surface, GLV, RTA, Mini-SW, Bullet, Oddy
Meine AT´s: div. GennyPenny Geräte, EpicStorm, Vmax, Vamo, CVI, eVic, Steam-Reaper DNA

GennyPenny Bastler. Sie passen fast überall rein!
Hier der Beweis: Geburt eines Bottemfeeders nach dem Tode zweier VMAX


 
Omega
Beiträge: 1.766
Registriert am: 14.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Lauterberg
Beschreibung: GennyPenny Künstler


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#4 von tobil , 15.04.2013 01:06

schonmal vielen Dank für deine Antwort Omega. Die D$K Special 8 Wicklung sieht gut aus, ich hab mir das Video vom Navy dazu gerade angeschaut. Passt die erfahrungsgemäß mit 2mm Silica noch gut in den Mini rein? Soll die Schleife der 8 eher auf dem Liquidkanal liegen oder eher mit Tendenz Richtung Mitte? Bezgl dem Zugwiederstand: ich lockere die Madenschraube um ca. 1 ganze Umdrehung (360° Drehung), hab da aber auch schon viel rumgespielt mit (und leider verstellt sie sich gerne immer wieder mal von selber, zu letzt hatte ich etwas Teflonband herumgewickelt und die Position scheint sich jetzt nicht mehr selbstständig zu ändern)


 
tobil
Beiträge: 60
Registriert am: 15.05.2012

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#5 von I7ILYA7I , 15.04.2013 12:30

Hi tobil.

2mm EKOWOOL-Silikatschnur ist mit der D$K8 definitiv zu groß für den Mini.
Optimal hat sich für mich herrausgestellt ist 1,5mm wenn du welche hast.
Falls nicht ist 1mm auch nicht schlecht, hat den Vorteil dass man für runde 2 Ohm locker 5 HZ machen kann.

Yep...Teflonband ist eine einfache und saubere Lösung.
Optimal..und..was das Siffen angeht..
1 Wicklung zu nah am Sockel
2 Glasfaser zu wenig an der Bodenkammer
3 Strommenge zu niedrig (passiert bei mir z.B. häufig mit 3,3 V getakteten Akkus)
4 Zu viel Unterdruck (Luftregulierung)


zu viele Mods..


 
I7ILYA7I
Kayfunist
Beiträge: 1.610
Registriert am: 14.10.2012
Geschlecht: männlich


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#6 von grauer Dampfer , 15.04.2013 12:44

@tobil

Die GF bei deiner Wicklung ist definitiv zu kurz. Ansonsten sieht die Wicklung ja wirklich schön aus. Ich persönlich setze die Wicklung neuerdings um 90 Grad versetzt zwischen die Schrauben, dann komme ich auch mit weniger GF hin, da ich die GF nicht mehr um die ecke legen muss. Ich nutze 3x1mm von intaste.


Dampfende Grüße aus MeckPom
Volkmar



 
grauer Dampfer
Beiträge: 1.179
Registriert am: 13.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: bei Anklam
Beschreibung: 1. Vorsitzender     IG-ED e.V.


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#7 von tobil , 15.04.2013 13:23

Zitat von I7ILYA7I im Beitrag #5
2mm EKOWOOL-Silikatschnur ist mit der D$K8 definitiv zu groß für den Mini.
Optimal hat sich für mich herrausgestellt ist 1,5mm wenn du welche hast.
Falls nicht ist 1mm auch nicht schlecht, hat den Vorteil dass man für runde 2 Ohm locker 5 HZ machen kann.


Das habe ich mir auch gedacht das es bei einer D$K Wicklung mit 2mm Silikat im Mini zu eng wird... Kannst du mir sagen wo du deine 1,5mm Schnur her hast?

Zitat von I7ILYA7I im Beitrag #5
und..was das Siffen angeht..
1 Wicklung zu nah am Sockel
2 Glasfaser zu wenig an der Bodenkammer
3 Strommenge zu niedrig (passiert bei mir z.B. häufig mit 3,3 V getakteten Akkus)
4 Zu viel Unterdruck (Luftregulierung)



zu 1: ich hatte bei meinen Wicklungen immer darauf geachtet das sie viel Abstand zur Luftzuführung haben, ich schätze mal ca 2mm sind es (der kleine Intaste Schraubenzieher passt zwischen Wicklung und Luftzufuhr gerade so durch). Ich nehme an, dass genau dadurch die Faser noch weiter von den Liquidzuführungen weg war und sich dehalb so viel Liquid in der Verdampferkammer gesammelt hat...

zu 2: ich denke fast das könnte das Problem gewesen sein, ich mache mich heute Abend mal einen einen ersten Versuch mit der D$K Wicklung

zu 3: könnte auch ein Faktor sein, habe zwar auch VV-Akkuträger, dampfe aber fast ausschließlich mit normalen 650er Ego-Akkus (der Kompaktheit wegen)

zu 4: meine ich auch ausschließen zu können, da ich mit der Luftregulierung schon sehr viel herumgespielt habe und die Probleme mit dem Siffen trotzdem nicht in den Griff bekommen habe.


 
tobil
Beiträge: 60
Registriert am: 15.05.2012

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#8 von Omega , 15.04.2013 13:40

Ich benutze nur die 2mm Silika von Intaste und die passt sehr gut bei mir rein, ich habe da kein problem


Meine VD´s: Kayfun V2, V3.1 Gamma & Mini V2.1, Surface, GLV, RTA, Mini-SW, Bullet, Oddy
Meine AT´s: div. GennyPenny Geräte, EpicStorm, Vmax, Vamo, CVI, eVic, Steam-Reaper DNA

GennyPenny Bastler. Sie passen fast überall rein!
Hier der Beweis: Geburt eines Bottemfeeders nach dem Tode zweier VMAX


 
Omega
Beiträge: 1.766
Registriert am: 14.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Lauterberg
Beschreibung: GennyPenny Künstler


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#9 von Gelöschtes Mitglied , 15.04.2013 13:41

Was auch noch ein Faktor sein kann, ist das Befüll-Ventil. Teste doch mal vor dem Anbringen der nächsten Wicklung, ob das dicht ist. Dazu einfach die Tankhülse auf den Verdampfersockel schrauben. Dann das Luftloch zuhalten und kräftig hinein pusten. Zischt es aus dem Ventil oder kannst Du Luft durch blasen, die nicht aus dem Luftloch entweicht, dann ist evtl. das Rückschlagventil nicht ganz in Position. Das bringt die Druckverhältnisse im Kayfun durcheinander und kann dafür sorgen, dass Dir das Dingen absäuft.
Ich hatte das Problem und das, obwohl ich ihn nie (habe keine passenden Flaschen) über das Ventil aufgefüllt habe und ihn auch immer zärtlich behandelt habe.
Dann hilft nur durchspülen und immer wieder die Puste-Aktion, um das wieder dicht zu bekommen (ich hab mein Ventil jetzt zugelötet, weil ich es 1. absolut nicht wieder dicht bekommen habe und ich mir 2. keine passenden Fläschchen hier nach Ungarn bestellen werde. Ich fülle mit verschlossenem Drip-Tip von unten und bin damit äußerst zufrieden).



RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#10 von I7ILYA7I , 15.04.2013 18:09

Zitat von Omega im Beitrag #8
Ich benutze nur die 2mm Silika von Intaste und die passt sehr gut bei mir rein, ich habe da kein problem


Gut möglich da die InTaste 2mmSchnur deutlich schmaler ist als die EKOWOOL 2mmSchnur.
Ich habe es zweimal versucht eine DSK8Wicklung mit 2mm EKOWOOL Schnur im Mini unterzubringen.
Keine Chance.
Und ich beurteile mich jetzt mal vorsichtig als "relativ begabt" was Feinmechanik betrifft.
Ich habe immerhin eine Ausbildung als solcher hinter mir.

edit: man kriegt es vielleicht mit AchundKrach reingedrückt aber das ist dann nur noch ein Woil-Knoil am Ende.


zu viele Mods..


 
I7ILYA7I
Kayfunist
Beiträge: 1.610
Registriert am: 14.10.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#11 von I7ILYA7I , 15.04.2013 18:13

Die 1,5er hatte ich mir mal bei DigitalSteam bestellt.
Lange ist es her und offensichtlich haben sie diese nicht mehr.
Ich finde sie zumindest gerade nicht im Sortiment, sorry.


zu viele Mods..


 
I7ILYA7I
Kayfunist
Beiträge: 1.610
Registriert am: 14.10.2012
Geschlecht: männlich


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#12 von tobil , 16.04.2013 21:21

so, ein kleines Update will ich noch bekanntgeben: ich habe mich mit der D$K Special 8 Wicklung versucht und was soll ich sagen: es dampft hervorragend. Den Tag den ich die Wicklung jetzt drauf habe hat nichts gesifft oder geblubbert und der Liquidnachfluss ist okay. Die Wicklung zu machen war zwar etwas fummlig, aber es lohnt sich defititiv. Verwendet habe ich 1mm Intaste Silika. Der Einzigste Kritikpunkt der mir zu der Wicklung einfällt sind die etwas größeren Freistrecken im Vergleich zur normalen "diagonal"-liegenden Wicklung, aber bei mir kokelt nichts (und ich würde es schnell merken, dampfe nämlich ohne Aroma... )



Danke für die Tips Leute!


 
tobil
Beiträge: 60
Registriert am: 15.05.2012


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#13 von Mühlo , 29.04.2013 22:17

Hi,
habe seit Anfang Februar 2 minis 2.1. Bis jetzt waren die einfach super.....
Mit der DSK Wicklung noch ne Steigerung und dampfen wie die Hölle......
Bei einem mal wieder ne neue Wicklung gemacht, gefüllt (über das Ventil)
seitdem nur noch Siff. Läuft sofort alles übers Luftloch raus. Etliche neue
Wicklungen gemacht, alle o-Ringe erneuert usw.....
Jetzt habe ich festgestellt das das Ventil nicht mehr schließt. Tankhülse drauf,
Luftloch und das Loch mit der Reg-Schraube zugehalten und reingepustet.
Aus dem Ventil pfeift es so richtig ab.
Frage:
1) hat schon jemand der dasselbe Problem hatte es mal mit Druckluft versucht,
oder ist davon eher abzuraten?
2)hat jemand die Adresse von Svoe Mesto an die man Rep Anfragen stellen kann?
Hat das schon jemand gemacht.....mit Erfolg?

Was ganz anderes:
möchte mir gerne noch einen guten Verdampfer zulegen...
nen 3.1 oder nen Taifun GT?????
Lege mehr Wert auf satten Dampf und Flash, weniger auf Geschmack.....
Was meint ihr?
Gruß Mühlo


 
Mühlo
Beiträge: 323
Registriert am: 11.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Usingen


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#14 von joejoe , 10.06.2013 13:38

Für den Ego Akku wickel ich mit sehr gutem Geschmacksergebnis mit Flachdraht auf 1,0 Ohm.

@Mühlo
Die Befüllschraube verwende ich nie zum Befüllen, sondern ziehe damit Luft nach, wenn zuviel Unterdruck im Tank ist und es kokelt. (Luftloch zu halten und saugen)
Wenn ich damit Luft nachziehen kann, kann ich auch lauwarmes Wasser zum Reinigen auf diese Weise durch das Ventil saugen. Das würde ich auch erst einmal probieren um das Ventil gängig zu bekommen, bevor ich große Geschütze auffahre.


g839p11323-Kayfunmod.html


 
joejoe
Beiträge: 576
Registriert am: 23.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Düsseldorf
Beschreibung: Boxenlude


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#15 von Mühlo , 10.06.2013 13:49

Hi joejoe,
danke für Deine Tipps. Habe ich aber alles gemacht und nix ging mehr.
Die Suppe ist einfach rausgelaufen.....
Habe das Teil eingeschickt und es wurde mir ersetzt. SM schrieb mir,
daß das Ventil defekt war.


 
Mühlo
Beiträge: 323
Registriert am: 11.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Usingen


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#16 von grauer Dampfer , 10.06.2013 14:10

Zitat von Mühlo im Beitrag #13
Hi,
Was ganz anderes:
möchte mir gerne noch einen guten Verdampfer zulegen...
nen 3.1 oder nen Taifun GT?????
Lege mehr Wert auf satten Dampf und Flash, weniger auf Geschmack.....
Was meint ihr?
Gruß Mühlo


Ich hatte beide, den 3.1 und den GT. Den 3.1 habe ich wie auch den 2.1 wieder abgegeben, bevor mir das passiert was bei dir mit dem Ventil passiert ist. Ich bin mit dieser Art der Befüllung auch nicht wirklich gut zurechtgekommen.

Ich mag es nun genau andersherum als du. Viel Dampf, viel Geschmack und milden Flash. Von daher gefällt mir der GT besser, hatte beim Kayfun trotz recht hoch gezogener Wicklung häufiger mehr Flash als mir lieb war. Beim GT kann man den Flash durch dem Abstand der Luftzufuhr zur Wicklung einstellen. Ich weis allerding nicht wie stark der wird, da ich mein Setup ziemlich schnell gefunden hatte.

Solltest du dich für den Kayfun entscheiden, würde ich nach einem 3.0 Ausschau halten (der ist und bleibt auch bei mir).
Oder, und jetzt werde ich von den Kayfunfans vermutlich gesteinigt, es gibt einen Umbausatz Odysses goes Kayfun. Gibt einen Thread hier dazu. Sieht Klasse aus, und lässt sich Dank Liquidecontroll problemlos befüllen.


Dampfende Grüße aus MeckPom
Volkmar



 
grauer Dampfer
Beiträge: 1.179
Registriert am: 13.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: bei Anklam
Beschreibung: 1. Vorsitzender     IG-ED e.V.


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#17 von pa1N , 27.06.2013 10:58

Hier mein "wunderschöner" Mini



Wie ist das passiert?
Wollte den Driptip abziehen und habe den ganzen Steel Tank mit sauber abgelösten Plexitankgewinde in der Hand.
Ich habe nie agressive Liquids gedampft und ich bin auch nicht unsanft mit dem Mini umgegangen.
Dem Kay habe ich vielleicht 5 Tankfüllungen verabreicht, das Ventil ist aber wenigstens in Ordnung.

Das ist keine gute Materialauswahl!


pa1N  
pa1N
Beiträge: 566
Registriert am: 20.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 27.06.2013 | Top

RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#18 von zwinkl , 27.06.2013 11:18

kannst du nicht reklamieren ? Müsste doch sicher ein tank auf kulanz raussprinegn...


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#19 von pa1N , 27.06.2013 12:17

Hab ich hier im Forum von labrador ohne Rechnung bekommen.


pa1N  
pa1N
Beiträge: 566
Registriert am: 20.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 27.06.2013 | Top

RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#20 von Schattentanz , 27.06.2013 22:57

Schreib mal eine eMail mit dem Priblem an info@smtec-gmbh.de.


 
Schattentanz
Beiträge: 109
Registriert am: 01.03.2012
Ort: Wellington, New Zealand


RE: Probleme mit Kayfun Mini 2.1

#21 von pa1N , 28.06.2013 02:51

Vielen Dank für den Tip


pa1N  
pa1N
Beiträge: 566
Registriert am: 20.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


   

Hades auf Vamo V2 Hilfe
Warum verändert sich die Ohm-Zahl bei der Penelope oder auch Odysseus

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen