Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#126 von canis queen , 09.03.2014 23:26

Zitat von Hei-Leo im Beitrag #125
Zitat von knippi im Beitrag #117
Evt. ist das der Ultimative Akkuträger für euch
http://bevapehappy.com/shop/preorder-gi2...nd-innovations/
hier noch das Video dazu wie man damit Dampft
http://m.youtube.com/watch?v=zMf8ICPKB9c


Ich bezweifel, das da noch guter Geschmack vorhanden ist


Ich wüsste gar nicht was man mit 100 Watt dampfen sollte.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen
Beiträge: 28.708
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#127 von MarkPhil , 09.03.2014 23:44

Och ..... ich hätte da ein paar Tröpfler, die schmecken bei 75 Watt superprima, da müssten auch 100 Watt gehn.
Bei Tankverdampfern sieht es da allerdings mager aus .... vielleicht wenn man am Kraken die Luftlöcher aufbohrt?


 
MarkPhil
Beiträge: 7.004
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#128 von Hei-Leo , 10.03.2014 00:04

Mal im ernst, wo führt das hin? Soll ich mir da nen Verdampfer in Form eines Ofenrohrs draufschrauben und das Innenleben eines Toasters als Wicklung benutzen? Damit könnte man sicher ne Nebelmaschiene ersetzen. Villeicht garnicht so abwägig, denn wem das noch nicht reicht, der kann ja auch ein 230 Volt Gerät für Bühneneffekte dampfen


Dampfende Grüße


 
Hei-Leo
Beiträge: 737
Registriert am: 14.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#129 von Schafschaf , 10.03.2014 00:07

Irgendwann gibts noch Verdampfer mit Anschluss für den Kompressor dann kann man seine Lunge aufblasen um noch mehr Dampf unterzubringen^^


Ich bin ein Schaf!


 
Schafschaf
Beiträge: 1.028
Registriert am: 09.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Schafstall


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#130 von Andromeda , 10.03.2014 00:24

Mit Genuss hat das jedenfalls für mich nichts mehr zu tun. Mir reichen geregelt so 7 -8 Watt und ungeregelt so um die 1 Ohm Wicklungen völlig aus. Alles darüber schmeckt mir einfach nicht mehr. Aber was solls, jedem das Seine.


 
Andromeda
Beiträge: 1.881
Registriert am: 21.02.2013
Geschlecht: männlich
Ort: ziemlich weit im Norden

zuletzt bearbeitet 10.03.2014 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#131 von canis queen , 10.03.2014 00:44

Ich glaube die Grenzen wir die neue Verordnung zum Liquid bringen. Viel Watt, viel Dampf und dazu teures Liquid, na ja........



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen
Beiträge: 28.708
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#132 von 2erlei , 10.03.2014 01:20

die ultimativität wird dann wohl von der eu reguliert.
aber bis hier her war es ein wirklich sehr schöner traum.


...und aus dem Nebel sprach eine Stimme zu mir...
"Eisbonbon nur bis 12er." "Meine Mama mischt nicht gerne so stark."


 
2erlei
Beiträge: 781
Registriert am: 17.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Soltau


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#133 von ajax , 10.03.2014 01:27

Zitat von Bernie im Beitrag #120
Zitat von Weihdampf im Beitrag #119
100watt? Hw


Ja - Ja die Amis: Ganz nach deren größenwahnsinnigen Maximaldevise:

Larger than life!



Nix Amis. Das Teil kommt von den Philippinen ...;-)


 
ajax
Beiträge: 2.681
Registriert am: 12.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Asi mit Niwoh

zuletzt bearbeitet 10.03.2014 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#134 von schaengche , 10.03.2014 06:25

Hier gilt wohl nicht mehr: Mehr Dampf = Mehr Geschmack !

Ich finde es albern, die Umwelt zu vernebeln.
Das hat mit Dampfen nichts mehr zu tun.


LG

Hannes

Rauchfrei seit 17.11.11


 
schaengche
Beiträge: 6.459
Registriert am: 07.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: wo immer Karneval ist.
Beschreibung: Dipl. Zyniker


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#135 von Trebor , 10.03.2014 09:09

Die Träger mit DNA12/20/30 sind mMn das Ultimum. Gerade der neuere DNA30 sollte mit seinen 30W auch für Nebelfreaks völlig ausreichend sein und für die meisten sind das schon dreimal zuviel. Das einizge was dem Chip fehlt ist der Verpolungsschutz, aber ansonsten braucht man eigentlich nicht mehr als eine Anzeige des Widerstands, des Batteriestands und eine Einstellmöglichkeit für die Watt. USB-Ladebuchse mit passthrough ist auch immer willkommen.

Sogesehen, wenn man von fertig zu kaufenden Akkuträgern spricht, würde ich derzeit den HanaModz V3, PiColibri Pyra oder sonst was vergleichbares in der €250-Gegend als besten AT bezeichnen.

Der SWABIA 1337 ist leider wesentlich teurer, für meinen Geschmack viel zu lang selbst mit 18350-Hülse und hat keine USB-Ladebuchse. Vorteil ist jedoch der Verpolungsschutz und der ESD-Schutz.

Ich warte sehnsüchtig auf die Ankunft der restlichen Teile für meinen DNA30 BoxMod


...and allways remember, that the world is an orange.


 
Trebor
Beiträge: 311
Registriert am: 09.02.2014
Ort: Finnland


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#136 von mijust , 10.03.2014 09:21

Selbst das ist so nicht richtig, von der Elektronik vielleicht, aber die alleine macht keinen Akkuträger.
Siehe mechanische Akkuträger.
Es wird keinen ultimativen Akkuträger geben, dafür sind die Menschen zu verschieden.
Jeder kann immer nur für sich entscheiden.
Wenn man mal den 100W nimmt gegenüber dem ist auch DNA30 schon überholt.


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#137 von Hei-Leo , 10.03.2014 09:23

Zitat von Trebor im Beitrag #135
Die Träger mit DNA12/20/30 sind mMn das Ultimum. Gerade der neuere DNA30 sollte mit seinen 30W auch für Nebelfreaks völlig ausreichend sein und für die meisten sind das schon dreimal zuviel. Das einizge was dem Chip fehlt ist der Verpolungsschutz, aber ansonsten braucht man eigentlich nicht mehr als eine Anzeige des Widerstands, des Batteriestands und eine Einstellmöglichkeit für die Watt. USB-Ladebuchse mit passthrough ist auch immer willkommen.

Sogesehen, wenn man von fertig zu kaufenden Akkuträgern spricht, würde ich derzeit den HanaModz V3, PiColibri Pyra oder sonst was vergleichbares in der €250-Gegend als besten AT bezeichnen.

Der SWABIA 1337 ist leider wesentlich teurer, für meinen Geschmack viel zu lang selbst mit 18350-Hülse und hat keine USB-Ladebuchse. Vorteil ist jedoch der Verpolungsschutz und der ESD-Schutz.

Ich warte sehnsüchtig auf die Ankunft der restlichen Teile für meinen DNA30 BoxMod

Das ist auch für mich der ultimative Chip und deshalb habe und werde ich mir weiterhin selbst AT's mit DNA 30 D Technik bauen. Die fertigen DNA AT's sind mir momentan einfach tu teuer.


Dampfende Grüße


 
Hei-Leo
Beiträge: 737
Registriert am: 14.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#138 von Trebor , 10.03.2014 09:31

Zitat von mijust im Beitrag #136
Selbst das ist so nicht richtig, von der Elektronik vielleicht, aber die alleine macht keinen Akkuträger.
Siehe mechanische Akkuträger.
Es wird keinen ultimativen Akkuträger geben, dafür sind die Menschen zu verschieden.
Jeder kann immer nur für sich entscheiden.
Wenn man mal den 100W nimmt gegenüber dem ist auch DNA30 schon überholt.


Es geht um die Masse der Menschen, sprich - eine neutrale Analyse des Marktes.

Der DNA30 ist derzeit das, was am meisten HighEnd-Dampfer zufriedenstellt /zufrieden stellen würde und somit der derzeit ultimative AT. Nimm die DNA-Platine und mach eine Massenherstellung draus und wir können die Kosten auf unter €150 drücken, beim Dani, der Phantom Vario und dergleichen sind wir da preislich ja fast.

Das Design des Akkuträgers ist natürlich immer subjektiv, wobei ich es mit der Bauhaus-Philosophie "form follows function" halte.


...and allways remember, that the world is an orange.


 
Trebor
Beiträge: 311
Registriert am: 09.02.2014
Ort: Finnland


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#139 von DJ , 10.03.2014 10:06

Ein furchtbarer Thread!

Ich hatte mich schon zu über 90% durch gerungen den Swabia zu erwerben. Aber je mehr ich hier mitlese desto unsicherer werde ich wieder.

Nicht etwa weil das nicht ein Super-Teil wäre. Nein, davon bin ich nach wie vor überzeugt. Aber ich frage mich immer wieder: Brauche ich diese Leistung?

Um beim Thread-Thema zu bleiben: Brauche in den ultimativen AT? (Wenn es den überhaupt gibt)

Meine "niederohmigen" Wicklungen liegen zwischen 1,2 und 1,4 Ohm, normalerweise wickel ich um die 2 Ohm und wenn ich mal Lust habe komme ich auch schon mal an die 3 Ohm ran.
Die Bandbreite deckt sowohl der iTaste SVD als auch der iMotion 3 ab und für alle Standard-Wicklungen reicht die Vamo vollkommen aus.

Die Frage war: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger? Klare Antwort: nein!

Die Frage ist eigentlich auch falsch gestellt denn was hilft mir der perfekte AT wenn ich keinen vernünftigen Verdampfer drauf habe? Oder die Wicklung nix taugt? Oder das Liquid nicht besonders lecker ist?
Natürlich kann mir ein Super-AT dabei helfen einen 90%-Verdampfer zu einem 99%-Verdampfer zu machen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es muss einfach alles zusammen passen.

Je länger ich darüber nachdenke: JA! Ich habe für mich ganz persönlich meine perfekte Kombi gefunden. Was will ich eigentlich noch mehr? Kommt nun der HWV zum Vorschein?

Ich befürchte die Suche nach dem perfekten Gerät wird sich noch Jahrzehnte hinziehen...



 
DJ
Beiträge: 2.621
Registriert am: 11.09.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Peine


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#140 von Schafschaf , 10.03.2014 10:23

Um mal auf die Frage einzugehen, der ultimative AT ist für mich (bis jetzt) der Provari. Bin froh an so ein Teil billig rangekommen zu sein denn ich bin sehr geizig und mit der Lavatube Lambo 4.0 war ich unzufrieden, denn da ist das Gewinde Murks. Meine Microcoils sind immer zwischen 1,5 und 2 Ohm und da reicht der PV völlig aus. Für Andere ist es eben der ultimative Akkuträger wenn sie ihrer Frau den Herd abklemmen weil sie die 3 Phasen zum Dampfen brauchen ;)

Ne ma im Ernst @MarkPhil mal ne Frage: Wenn du mit 70 Watt dampfst, ist das dein normales, tägliches Gedampfe oder eher zum Experimentieren wie weit man gehen kann?


Ich bin ein Schaf!


 
Schafschaf
Beiträge: 1.028
Registriert am: 09.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Schafstall


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#141 von mijust , 10.03.2014 10:31

Zitat von Trebor im Beitrag #138


Es geht um die Masse der Menschen, sprich - eine neutrale Analyse des Marktes.

Der DNA30 ist derzeit das, was am meisten HighEnd-Dampfer zufriedenstellt /zufrieden stellen würde und somit der derzeit ultimative AT. Nimm die DNA-Platine und mach eine Massenherstellung draus und wir können die Kosten auf unter €150 drücken, beim Dani, der Phantom Vario und dergleichen sind wir da preislich ja fast.

Das Design des Akkuträgers ist natürlich immer subjektiv, wobei ich es mit der Bauhaus-Philosophie "form follows function" halte.


Selbst wenn es um die Masse geht, ist das nicht so,
den die Akkuträger aus China sind immer noch am meisten verbreitet.
Es geht nicht nur um Leistung sondern bei vielen spielt auch noch der Preis eine Rolle.
Da sind viele nicht bereit Preise über 100€ zu zahlen.
HighEndDampfer sind eben nicht die Masse, sondern eine Randgruppe.


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#142 von canis queen , 10.03.2014 10:50

Für mich wäre der ultimative Akkuträger ein guter mechanischer mit Kick. Leistung von 0,5 bis 6 Ohm und bis zu 30 Watt.
Auf Akkurestspannungsanzeige und Widerstandsmessung des VD kann ich verzichten. Sowie das ganze Mäusekino
in manchen geregelten Akkuträgern.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen
Beiträge: 28.708
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#143 von die füchsin , 10.03.2014 10:51

Zitat von canis queen im Beitrag #142
Für mich wäre der ultimative Akkuträger ein guter mechanischer mit Kick. Leistung von 0,5 bis 6 Ohm und bis zu 30 Watt.
Auf Akkurestspannungsanzeige und Widerstandsmessung des VD kann ich verzichten. Sowie das ganze Mäusekino
in manchen geregelten Akkuträgern.


... das unterschreib ich sofort...


!!! OHNE DAMPF KEINE LEISTUNG !!!
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten!


 
die füchsin
Beiträge: 1.716
Registriert am: 04.10.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Berlin


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#144 von Trebor , 10.03.2014 11:03

Zitat von mijust im Beitrag #141
Zitat von Trebor im Beitrag #138


Es geht um die Masse der Menschen, sprich - eine neutrale Analyse des Marktes.

Der DNA30 ist derzeit das, was am meisten HighEnd-Dampfer zufriedenstellt /zufrieden stellen würde und somit der derzeit ultimative AT. Nimm die DNA-Platine und mach eine Massenherstellung draus und wir können die Kosten auf unter €150 drücken, beim Dani, der Phantom Vario und dergleichen sind wir da preislich ja fast.

Das Design des Akkuträgers ist natürlich immer subjektiv, wobei ich es mit der Bauhaus-Philosophie "form follows function" halte.


Selbst wenn es um die Masse geht, ist das nicht so,
den die Akkuträger aus China sind immer noch am meisten verbreitet.
Es geht nicht nur um Leistung sondern bei vielen spielt auch noch der Preis eine Rolle.
Da sind viele nicht bereit Preise über 100€ zu zahlen.
HighEndDampfer sind eben nicht die Masse, sondern eine Randgruppe.



In diesem Fall ist der eGo-Twist oder was vergleichbares der ultimative Akkuträger.


...and allways remember, that the world is an orange.


 
Trebor
Beiträge: 311
Registriert am: 09.02.2014
Ort: Finnland


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#145 von canis queen , 10.03.2014 11:19

Die Frage ist doch, was nutzen die meisten Dampfer. Sicherlich nicht VD's im Sub-Ohmbereich. Ein robuster und nicht störanfälliger
Akkuträger ist wahrscheinlich mehr angesagt, als ein 30 Watt Gräte mit vielen unnützen Spielereien.
Für die Sub-Ohmfreaks gibt es eh nur mechan. AT.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen
Beiträge: 28.708
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt

zuletzt bearbeitet 10.03.2014 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#146 von Be-Bop , 10.03.2014 11:36

Ultimative Akkuträger ist der, den man sich selbst fertigen und jeder Zeit auch reparieren kann - wenn was mal damit ist.
Muss auch nicht super schön aussehen, Hauptsache er ist preiswert, dampft ordentlich und manchmal auch viel besser als die Nobel Sorten.

z.B. wie der Box Arbeitstier hier mit Kick. Leicht, klein und unkaputtbar. Naja, schön sieht anderes aus, aber ist praktisch!
Das ist für mich aktuell der ultimative At, verwendbar von Montag und gern bis Sonntag wenns sein muss:


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#147 von canis queen , 10.03.2014 11:42

Zitat von Prager im Beitrag #146
Ultimative Akkuträger ist der, den man sich selbst fertigen und jeder Zeit auch reparieren kann - wenn was mal damit ist.
Muss auch nicht super schön aussehen, Hauptsache er ist preiswert, dampft ordentlich und manchmal auch viel besser als die Nobel Sorten.

z.B. wie der Box Arbeitstier hier mit Kick. Leicht, klein und unkaputtbar. Naja, schön sieht anderes aus, aber ist praktisch!
Das ist für mich aktuell der ultimative At, verwendbar von Montag und gern bis Sonntag wenns sein muss:






Für unterwegs, wäre so ein Teil optimal. Egal wie die Optik erst mal ist. Bloß jeder kann nicht basteln.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen
Beiträge: 28.708
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#148 von Be-Bop , 10.03.2014 11:51

Zitat von canis queen im Beitrag #147
Bloß jeder kann nicht basteln.



Doch, das lernt man ruckzuk, vor allem, wenn man in Not ist. Das war ich auch schon paar mal...


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#149 von Falkenmoendchen , 10.03.2014 12:00

Ein 100 Watt Akkuträger super, braucht das wer? Klar, ich dampfe seit einiger Zeit schon zwischen 40 und 70 Watt und ich bin begeistert!
Ich konnte damit das Nikotin von 24mg auf 3mg bis 6mg senken, außerdem verbrauche ich nur noch halb so viel Aroma beim mischen, bei Menthol bin ich von 12% auf 3% runter. Es schmeckt einfach klasse, was aber auch kein Wunder ist, mehr Dampf mehr geschmack. In der E-Roll habe ich immer noch 24er Liquid mit 10% Menthol, wenn ich da 6er drin hab merke ich nix, etwas geschmack aber 0 Flash.


Falkenmoendchen  
Falkenmoendchen
Beiträge: 69
Registriert am: 17.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#150 von canis queen , 10.03.2014 12:01

Zitat von Prager im Beitrag #148
Zitat von canis queen im Beitrag #147
Bloß jeder kann nicht basteln.



Doch, das lernt man ruckzuk, vor allem, wenn man in Not ist. Das war ich auch schon paar mal...


Ich könnte nicht basteln. Habe eine Behinderung. Zwei linke Hände.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen
Beiträge: 28.708
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


   

Smok XPro
Kaufberatung HWV

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen