Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Frage zum Pulsoxidieren

#1 von markus1968 , 05.05.2013 19:03

Ich habe mir einen RSST von Smoktech bestellt und da mein Bunsenbrenner nicht funktioniert möchte ich das Pulsoxidieren ohne jegliche vorherige Oxidation probieren.

Meine Frage: Funktioniert das mit einem regelbaren Akkuträger, einen anderen habe ich nicht. Mit welcher Spannung muss ich anfangen und worauf muss ich achten?
Oder ist es besser, das Röllchen vorher mit Liquid abzubrennen.

Ich wäre euch für Tipps sehr dankbar.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#2 von Uwe , 05.05.2013 19:18

Funktioniert das mit einem regelbaren Akkuträger JA/ Nein es hat schon 1 mit nemm Provari gemacht.
Mit welcher Spannung muss ich anfangen die kleinste.
Du fängst schon mit der hohen schule an da kanste du dir ganz schnell deinen träger verheitzen.


 
Uwe
Beiträge: 611
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#3 von Dampf-Hammer , 05.05.2013 19:22

Ja, es funktioniert auch mit regelbaren AT, kommt nur darauf an was du da hast.
Immer mit der geringsten Spannung anfangen.
Ich benutze immer einen Provari Mini mit 2,9 Volt zum Anfang.
Beim Montieren einfach darauf achten dass du etwas Freistrecke hast, dadurch hat die Wicklung schon etwas mehr Widerstand. Kurz anfeuern, 2-3 mal und den HZ ausrichten, fertig.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#4 von zwinkl , 05.05.2013 19:26

Wie genau funktioniert denn diese pulsoxidation ? *neugierig guck*


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#5 von Dampf-Hammer , 05.05.2013 19:27

Beim RSST hat es nix mit dem bekannten Pulsoxidieren zu tun, denn dabei fließen sehr hohe Ströme, weil das ESS Kontakt zum Minuspol hat(Gehäuse) und durch den geringen Widerstand des ESS fließt sehr hoher Strom.
Beim RSST ist das ESS vom Gehäuse getrennt, der Strom fließt direkt vom Minuspol durch den HZ in das ESS und von da durch den HZ zum Pluspol. Man hat also schon 2 Stück HZ die den Widerstand erhöhen.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#6 von Dampf-Hammer , 05.05.2013 19:33

Beim Pulsoxidieren wird der HZ soweit Erhitzt das er glüht. Durch das Glühen, mit der Berührung des ESS, bildet sich unter dem HZ auf dem ESS eine Oxidschicht, die dann wiederum isoliert.
Bei einem normalen VD fließt aber der Strom meist vom Gehäuse direkt durch das ESS, durch den geringen Widerstnd fließen dabei sehr hohe Ströme, deshalb ist dies nicht ganz ungefährlich. Ist praktisch fast ein Kurzschluß.
Das mögen die Akkus ja nicht besonders gerne.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#7 von Dampf-Hammer , 05.05.2013 19:39

Achja, das Aufglühen des HZ wird in kurzen Abständen immerwieder wiederholt- Pulsieren, bis der HZ gleichmäßig glüht.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#8 von markus1968 , 05.05.2013 20:21

Super, danke für eure Auskünfte. Ich habe einen Vamo und wenn ich das richtig verstanden habe, kann beim RSST nicht viel passieren. Also werde ich das mal testen und schauen, wie es läuft.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#9 von Dampf-Hammer , 05.05.2013 20:59

Wenn ichs richtig gelesen habe bringt der Vamo bis 4 Ampere, dann Runterstellen auf 3 Watt. Auch nur kurz anfeuern, sonst kann der HZ durchbrennen. Falls der Vamo eine Fehlermeldung ausgibt, Kurzschluß, am besten die Freistrecke verlängern, damit er bei 3 Volt nicht mehr wie die 4 Ampere ziehen kann. Sollte aber eigentlich ohne Probleme funktionieren, der Provari Mini bringt auch nur 4 Ampere.
Ich wickle fast immer mit 0.22 HZ, der hat schon einen geringeren Widerstand, brennt aber nicht so schnell durch. Für den Anfang würde ich 0.20 HZ empfehlen.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#10 von markus1968 , 05.05.2013 21:03

Danke Dampf-Hammer. Ich habe auch nur 0,20er Kanthal da. Ich hoffe sehr, dass es mit diesem Verdampfer endlich klappt mit der ESS-Wicklung. Bin schon sehr gespannt.
Ich hätte noch eine Frage. Viele Bohren das Luftloch auf 1,2 mm auf. Ist das beim RSST nötig und wie mache ich das am besten, bin handwerklich leider sehr unbegabt. Muss mir wahrscheinlich eh jemanden suchen, der das für mich machen wird.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#11 von oreg2 , 05.05.2013 21:29

Das Edelstahlsieb sollte man vor dem Pulsoxidieren aber Säubern,sind irendwelche Öle oder Trennmittel drauf-schecken nicht gut und sicher auch ungesund.
Ich glühe es deswegen ganz kurz mit einem Feuerzeug aus aber nur bis es danach eine bläuliche Färbung hat.
Davor scheide ich alle Ränder mit einem Cutter sauber ab,damit keine Fransen rausstehen,die gerne für einen Kurzen sorgen können.
Man kann es aber auch auskochen,ist mir aber zu umständlich.

Sollte das Pulsoxidieren nicht bei dir klappen,kannst Du auch 2 Lagen Zigarettenpapier um das Sieb wickeln,bevor Du den Draht aufwickelst.
Wenn Du dann feuerst,glüht der Draht das Papier weg und hinterlässt eine Isolationsschicht.
Wenn Du dann mehrmals feuerst,bildet sich auf dem Sieb durch die Hitze eine Oxidschicht.
Dann hast Du also 2 Schutzschichten.


 
oreg2
Beiträge: 3.412
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#12 von markus1968 , 05.05.2013 21:50

Danke, ich werde es vorher säubern. Werde wahrscheinlich die Feuerzeugvariante wählen, denn ich mag es gerne einfach. Das mit dem Zigarettenpapier habe ich schon öfter gelesen und werde es testen, falls die Wicklung wieder mal nicht funktionieren sollte.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm

zuletzt bearbeitet 05.05.2013 | Top

RE: Frage zum Pulsoxidieren

#13 von Dampfzeug , 05.05.2013 22:50

Ich mach' das mit meiner Gennypenny, da kann ich runter bis 1,2 Volt und bei wiederholten an/aus schaltet sie nicht ab.


Nichtraucher und Dampfgenießer

Dampfe seit 27.09.11. Microcoils in Verdampfern wo's geht mit selbstgemischten Liquids


 
Dampfzeug
Beiträge: 2.861
Registriert am: 18.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Braunschweig
Beschreibung: Nichtraucher und Dampfgenießer


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#14 von Dampf-Hammer , 06.05.2013 05:41

Morjen,
säubern solltest du das ESS auf jeden Fall.
Ich wasche es gründlich aus.
Die Seite des ESS die nach dem Rollen aussen sitzt kannst du vorher umknicken, dann hast du keine Flimmerhärchen.
Hatte hier mal was zum Wickeln geschrieben, auch vom RSST.
ESS Wicklung- Schritt für Schritt


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#15 von markus1968 , 06.05.2013 13:56

Danke nochmal, dann kann ja eigentlich nicht mehr viel schiefgehen - hoffe ich zumindest.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#16 von markus1968 , 06.05.2013 17:26

Ich hätte noch eine Frage zum RSST. Wie sollten die Maße des ESS sein?


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#17 von Dampf-Hammer , 06.05.2013 18:54

Bei dem kannste so schneiden wie in meinem Wickel-Fred.
Das Dochtloch ist 3 mm, da haste Platz.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#18 von Theop , 04.09.2013 19:05

irgendwo hier im siebwickelfredteil hab ich hier gelesen, dass man beim RSST eigentlich das ESS gar nicht oxidieren braucht, da beim RSST das Loch und der Boden isoliert sind.
Was nu?


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.893
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#19 von Ulrich , 04.09.2013 21:57

Zitat von Theop im Beitrag #18
irgendwo hier im siebwickelfredteil hab ich hier gelesen, dass man beim RSST eigentlich das ESS gar nicht oxidieren braucht, da beim RSST das Loch und der Boden isoliert sind.
Was nu?



aber ohne oxidieren hat die Wicklung hotspots.


Gruß Uli


 
Ulrich
Beiträge: 20.473
Registriert am: 18.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Taunus/Hessen


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#20 von Theop , 04.09.2013 22:04

deshalb habe ich mich ja gewundert. Ich habe mir schon ein paar Videos zum normalen bzw. Pulsoxidieren angesehen.
Ich will ja auch mal auf ESS umsteigen. Und in einem fred stand, das man beim RSST eigentlich nicht oxidieren muss, da das ESS Röllchen ja oben und unten quasi gesichert ist (einfach ausgedrückt).
Deshalb meine Nachfrage


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.893
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: Frage zum Pulsoxidieren

#21 von Slo , 04.09.2013 22:23

ich habe 2 Diablo-Hybrids und 1 Silver Dog v2.......
alle Pulsoxidiert......
zb.bei den Diablos.....3mm boher und 0,30 Kanthal mit 5 HZ vorgewickelt.....und eingespannt....
400 er Mesh auf Länge und 2,8cm breite gerollt und dann locker in die Wicklung..,,
dann immer kurz angefeuert und zwischendurch abkühlen lassen und wieder anfeuern bis alle Wicklungen
gleich glühen....sollten nicht alle HZ gleich glühen mit einem dünnen Schraubenzieher die HZ anspicken
bis alle HZ gleich glühen.....dann Liquid rein und fertig....,
mache meine ESS Setup schon länger so.....
Gruss slo


 
Slo
Beiträge: 1.265
Registriert am: 25.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


   

Arashi V2
Rändelschraube für den Irony/Phoenix etc.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen