Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Lohnt sich die Investition?

#26 von Vapourware , 08.05.2013 09:01

In Bezug auf die Eingangsfrage: Ja, aus einem gescheiten Selbstwickler kann man weit mehr rauskitzeln als aus Fertig-VDs von der Stange. Als Kayfunist bin ich von dem natürlich auch begeistert. Aber auch ein Wort der Warnung: Manchmal können SWVDs so richtige Xanthippen sein und man vermurkst an manchen Tagen jede Wicklung, obwohl man der festen Überzeugung ist nichts anders gemacht zu haben als sonst auch.

Und zum Hades: Den habe ich mir jüngst zugelegt in ES/Long und mal abgesehen von der äußerst besch...eidenen Wicklungsbefestigung mit den Klemmstiften kommt der Billigheimer ganz gut an das Vorbild ran, zumindest in so weit, als das man nicht noch den Weg in die heimische Werkstatt (sofern vorhanden) machen muss um nochmal Hand an zu legen damit der Billigschrott überhaupt funzt. Hier hat man also durchaus einen low-cost SWVD, der nicht von Werk ab besser recycelt worden wäre wie das leider oft der Fall ist mit solchen low-cost Verdampfern. Das einzige was mich nach wie vor am Hades stört ist der kleinere Durchmesser und das damit verschenkte Tankvolumen, denn wirklich viel passt in den Hades nicht. Hier haben die Kayfune die Nase vorn, die dank gut 4ml Füllvolumen auch ideal sind um einen Tag außer Haus zu verbringen ohne zwingend Liquid mit schleppen zu müssen.

Falls du dich mit Drahtgezwirbel und Keramikeinsatz anfreunden kannst wäre der Nautilus eine gute Wahl, der ist ein 1:1 Nachbau vom Odysseus und steht dem in nichts nach, kostet aber eine Ecke weniger und ist noch für unter 100€ zu haben. Im Longmode hat er auch ein gutes Tankvolumen.


Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. - Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - Gregory House, M.D.


 
Vapourware
Beiträge: 578
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Ober-Olm


RE: Lohnt sich die Investition?

#27 von ViPER , 08.05.2013 09:27

Evolution8, den ganzen überteuerten Kram wie Kaifun, Taifun, Ody usw kannst du dir auch später noch holen. Kauf dir erstmal ein Gerät mit so wenig wie möglich Fehlerquellen beim wickeln und lerne erstmal das wickeln. Du hast keinen Stammtisch in der Nähe, also bist du auf´s Forum angewiesen. Und wie du siehst bekommst du bei einer simplen Frage zwölfunddreißig verschiedene Antworten. Kauf dir eine Bullismoker A2-Variante in Edelstahl, dann hast du für wenig Geld einen vernünftigen Verdampfer mit vernünftigen Support. Lass auch ESS-Verdampfer links liegen, das gibt nur Frust am Anfang. Wickelst du dann irgendwann reproduzierbare und gleichschmeckende Wicklungen, dann kannst du immernoch was überteuertes kaufen. Denn Bulli wirst du hier im Forum dann immernoch los.


 
ViPER
Beiträge: 1.682
Registriert am: 09.07.2011
Geschlecht: männlich


RE: Lohnt sich die Investition?

#28 von mijust , 08.05.2013 10:35

Ob sich die mehr Investion lohnt kannst eigentlich nur du selbst beantworten.
Odysseus 90€ oder Nautilus 49€
Originale haben einen sehr guten Wiederverkaufspreis, aber zum Teil auch sehr schlechte Ersatzteilversorgung.

Ist eben wie bei so vielen Dingen im Leben.
Dacia bringt dich von A nach B, Mercedes eben so.
Lohnt sich der Mehrpreis? Die einen sagen ja, andere Nein.


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: Lohnt sich die Investition?

#29 von GeneralGummibär , 08.05.2013 14:33

Schwierige Frage ;D
Natürlich kann das klappen, aber ich für meinen teil bin sehr froh über die Lernkurve die ich durchgemacht habe mit günstigeren aber auch teuren Geräten.
Ich hatte auch am Anfang meiner Dampferkarriere viel teuren kram weil ich dachte: Teuer ist gut.
Im Endeffekt hat mir aber die Erfahrung gefehlt um das Maximum an performance rauszuholen, weshalb ich die Teile wieder losgeworden bin, was mich jetzt im Nachhinein natürlich ärgert. Und wenn man sich wirklich mit dem Selbstwickeln auseinandersetzt kommen noch viele weiter Kosten auf einen zu: Verschiedene Drähte und drahtstärken, verschiedene Fasern oder Mesh, Ohmmeter, evzl. ein Wickelständer, ein brenner und und und :D Wenn ich die Kosten für meinen ganzen Wickelkram zusammenzähle komm ich auf einige High Class VD :D



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Lohnt sich die Investition?

#30 von Evolution8 , 08.05.2013 15:45

So... Jetzt ist meine Konfusion nur noch größer :)
Ich habe die ersten Monate meiner Dampfkarriere unglaublich viel Geld allein in die Ego Akkus gesteckt, die mir einer nach dem anderen kaputt gingen, bis ich mich endlich für meine evic entschieden hatte.
Aber ich denke, erstmal einen günstigen ausprobieren und das Wickeln zu lernen wäre nicht das schlechteste.



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


Evolution8  
Evolution8
Beiträge: 41
Registriert am: 07.04.2012
Geschlecht: männlich


RE: Lohnt sich die Investition?

#31 von markus1968 , 08.05.2013 15:53

Das ging mir ganz genauso, dass ich viel Geld für Mist ausgegeben habe. Deshalb bin ich heute froh, vernünftige Selbstwickler zu haben. Ich würde dir als Alternative noch den Taifun GT empfehlen und am Ende den nehmen, den du leichter bekommen kannst.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Lohnt sich die Investition?

#32 von Vapourware , 09.05.2013 10:33

Vipers Vorschlag ist auch nicht verkehrt. Der Bulli A2 ist zwar recht klein mit seinem ~1ml Depot, aber als Einstiegsgerät in Sachen Selbstwickler ist er nach wie vor eine gute Empfehlung, da er schnell und einfach zu wickeln ist und man erste Erfahrungen sammeln kann. Meinen ersten A2 habe ich nach über 1 Jahr immer noch, das Einzige was mir aus der Einsteigerzeit ins Dampfen erhalten geblieben ist.
Zugegeben, mittlerweile spielt er etwas mehr im Hintergrund, aber im Betrieb ist er nach wie vor, wenn auch jetzt halt als Nebendampfe aufm King Kong V1.

Und ansonsten ist das Problem, wenn man nach einer Empfehlung fragt viele Leute viele verschiedene Erfahrungen gesammelt haben und somit wirst du bei so einer Frage immer zig Antworten bekommen, die dich im Endeffekt nicht groß weiter bringen hinsichtlich einer Kaufempfehlung. Unter anderem auch weil Leute gegensätzliche Erfahrungen gesammelt haben mit Verdampfer XY. Das liegt zum einen an persönlichen Vorlieben, zum anderen am persönlichen Wickelgeschick und zum anderen an der Tagesform beim wickeln.

Mit dem A2 machst du jedenfalls keinen Fehler als Einstieg. Der A2 ist geduldig und verzeiht kleine Fehler eher als andere Verdampfer mit Unterdrucksystemen. Außerdem bietet es sich an dann auch ein wenig mit verschiedenen Fasern und Drahtstärken zu experimentieren. Denn da kann man auch wieder ein Buch schreiben. Im Endeffekt bleibt da auch wieder nur ausprobieren, wobei die meisten mittlerweile in Richtung Silica-Fasern tendieren, da diese temperaturbeständig sind im Gegensatz zu anderen "klassischen" Glasfasern wie Ortmann oder Bengs.


Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. - Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - Gregory House, M.D.


 
Vapourware
Beiträge: 578
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Ober-Olm


RE: Lohnt sich die Investition?

#33 von Steamraiser , 09.05.2013 10:44

Ich kann mich Viper anschließen, ein solider A2 ist auf jeden Fall einen Versuch wert, meiner Meinung nach kann man die Wicklung gar nicht vermurksen, das "wickeln lernen" fällt fast komplett weg.

Die Anfangsinvestition hast du schnell wieder raus, durch selber wickeln & mischen (100ml Liquid + 3-4 Wicklungen) belaufen sich meine monatlichen Dampfkosten auf max. 8€ (HWV resistent).


Steamraiser  
Steamraiser

Verteidiger des
wahren Blödsinns
Beiträge: 952
Registriert am: 03.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Lohnt sich die Investition?

#34 von frischie , 09.05.2013 11:54

seit ca. 1.5 jahren bin ich am dampfen und wiederum seit ca einem jahr dampfe ich den ody für daheim und die penelope für unterwegs.für mich gibts nix anderes mehr wie ein selbstwickler .hatte auch clearos ausprobiert aber nicht mein fall.

lg klaus



Mein Bestand: A2 Klassik,Odysseus,Penelope, 2x ProVari V2 Chrome.


 
frischie
Beiträge: 2.217
Registriert am: 04.10.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bahlingen


RE: Lohnt sich die Investition?

#35 von Evolution8 , 09.05.2013 12:33

nach langem hin und her habe ich mich nun dafür entschieden, es zuerst mit dem Hades (bzw. Dream) zu probieren, da er einfach sehr günstig ist und hier im Forum viele begeistert davon sind. Bulli wäre sicherlich auch noch eine gute Variante gewesen, aber das sind immerhin auch nochmal 40-50 Euro.
Wenn ich damit gut zurecht komme, steht in ein paar Monaten dann sicher die größere Investition an. Dann wirds vllt. ein Kayfun 4.0 oder Agamemnon oder wie die nächste Generation dann auch heißen mag ;)



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


Evolution8  
Evolution8
Beiträge: 41
Registriert am: 07.04.2012
Geschlecht: männlich


RE: Lohnt sich die Investition?

#36 von petit.manni , 09.05.2013 12:50

Also, Wertungen kann ich keine geben, da ich die anderen neuen Sachen, die auf den Markt gekommen sind,

nicht habe. " HWV-Resistent." Sind sicherlich auch gut.


Habe seit zwei Jahren das Bulli-Sortiment

und das kann ich schon einschätzen.

Die Sachen sind echt klasse. Ein tolles Alltagsgerät.

Man hat neben der vielen Wickelvariationen, auch eine solide Qualität.


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


 
petit.manni
Beiträge: 4.709
Registriert am: 03.12.2010
Geschlecht: männlich
Ort: In Bayern

zuletzt bearbeitet 09.05.2013 | Top

RE: Lohnt sich die Investition?

#37 von ViPER , 09.05.2013 22:24

Zitat von markus1968 im Beitrag #31
Das ging mir ganz genauso, dass ich viel Geld für Mist ausgegeben habe. Deshalb bin ich heute froh, vernünftige Selbstwickler zu haben.


Das sehe ich anders. Klar gibt man am Anfang bei den Selbstwicklern viel Geld aus, aber bei mir war es eben um herrauszufinden, welches Verdampfer-Prinzip mir am ehesten liegt. Es ist also eine Art Selbstfindung. Was will ich, was brauche ich? Nicht jeder Verdampfertyp ist alltagstauglich und für unterwegs geeignet. Ob Glasfaser, ESS-Röllchen, Watte Tank, Tank oben, Tank unten, schnell befüllbar, umständlich zu warten usw, es gibt dazu genug preislich vernünftige Verdampfer um in das entsprechende System hineinzuschnuppern. Hat man dann sein Idealsystem gefunden, dann spricht natürlich nichts dagegen von diesem eine hochwertige Variante zu kaufen. Aber einem Wickelanfänger gleich die teuren empfehlen, obwohl dieser nicht einmal weiß, welches System für ihn tatsächlich in Frage kommt, davon halte ich nichts. Das sind dann die Geräte, die wieder im Flohmarkt landen.


 
ViPER
Beiträge: 1.682
Registriert am: 09.07.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 09.05.2013 | Top

RE: Lohnt sich die Investition?

#38 von petit.manni , 10.05.2013 00:18

Da gebe ich Dir grundsätzlich Recht Viver

Aber Revolution dampft ja schon 1 1/2 Jahre

und hat schon viel Geld ausgegeben für Serienmodelle. " die Firmen bringen ja in immer kürzeren Abständen neue Modelle auf den Markt,

um den Umsatz damit aufrecht zu halten. " Das verführt natürlich, sich immer neues zu kaufen.

Da Evolution jetzt auf einen Selbstwickler umsteigen will, posten wir ihm hier halt unsere Erfahrungen mit unseren Modellen.

Mehr ja nicht. " da dürfen als Tipps auch ruhig teuere Modelle dabei sein " finde ich.

Er braucht dazu auch einen guten Akku-träger, damit er einen Selbstwickelverdampfer auch voll " in seinen Möglichkeiten " nutzen kann.

Die Anschaffung für beide Teile sind halt erstmal etwas teuerer." aber das holt man ja wieder rein "

Ps : So, wie man hier heraus liest , hat er sich jetzt ja für einen billigeren Selbstwickler , " der gut hier von Usern bewertet wurde " entschieden.


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


 
petit.manni
Beiträge: 4.709
Registriert am: 03.12.2010
Geschlecht: männlich
Ort: In Bayern


RE: Lohnt sich die Investition?

#39 von ViPER , 10.05.2013 00:25

Ehrlich, wenn man mir einen Selbstwickler in der Preisklasse eines Kaifuns alternativlos empfohlen hätte, dann hätte ich nie das wickeln ausprobiert. Nur zum ausprobieren, ob ich damit überhaupt klar komme, wäre mir das zu teuer gewesen.


 
ViPER
Beiträge: 1.682
Registriert am: 09.07.2011
Geschlecht: männlich


RE: Lohnt sich die Investition?

#40 von hsvtermi , 10.05.2013 01:06

Den Hadges oder wie er auch genannt wird hab ich probe gedampft,ich fand ihn NAJA.Er Dampft halt,schmeckt aber lange nicht so gut wie der Kayfun 3.1 und ist auch en ganzes Stück schwerer zu Wickeln. Bulli Smoker Verdampfer sind da (zumindest die Watteverdampfer) einfacher. 3.1 kannste noch so schlecht wickeln,er Dampft und schmeckt vor allem Überragend. Den Kayfun Mini aber als Anfänger auf keinen Fall,der ist eher was mit mehr Erfahrung im Wickeln. Ein Hexenwerk ist das Wickeln aber allgemein nicht. Also klares Ja,es lohnt sich!!



 
hsvtermi
Beiträge: 5.555
Registriert am: 09.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Kreuznach


RE: Lohnt sich die Investition?

#41 von Mordog , 10.05.2013 01:22

Nur käuflich erwerben kann man den anscheinend nirgends (von vereinzelten Flohmarkt mal abgesehen).



 
Mordog
Beiträge: 233
Registriert am: 07.04.2013
Geschlecht: männlich


RE: Lohnt sich die Investition?

#42 von hsvtermi , 10.05.2013 01:32

Zumindest im Flohmarkt hier im Forum wenn man ne Such anfrage stellt bekommt man ihn ziemlich sicher. Aber halt auch meist zum Neupreis. Verfügbarkeit in den Shops wird wohl erst in den nächsten Monaten (hoffe zumindest) besser werden. Die Teile sind halt auch Weltweit begehrt.



 
hsvtermi
Beiträge: 5.555
Registriert am: 09.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Kreuznach


RE: Lohnt sich die Investition?

#43 von petit.manni , 10.05.2013 12:50

Deine These bezweifle ich stark.

Zbs=Bulli war mit seinem Sortiment lange alleine auf den Markt.

Und seine Akkuträger sowie Selbstwickelverdampfer waren nicht billig. " damals "

Dennoch haben die meisten User hier sich seine Sachen damals gekauft.

Man sieht also, der Preis hat nicht abgeschreckt. " die Neugier war grösser "

Zitat von ViPER im Beitrag #39
Ehrlich, wenn man mir einen Selbstwickler in der Preisklasse eines Kaifuns alternativlos empfohlen hätte, dann hätte ich nie das wickeln ausprobiert. Nur zum ausprobieren, ob ich damit überhaupt klar komme, wäre mir das zu teuer gewesen.


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


 
petit.manni
Beiträge: 4.709
Registriert am: 03.12.2010
Geschlecht: männlich
Ort: In Bayern

zuletzt bearbeitet 10.05.2013 | Top

RE: Lohnt sich die Investition?

#44 von ViPER , 10.05.2013 13:31

Ein A2 hatte mal 130,- gekostet? Es macht doch wohl einen Unterschied,
ob ich 60,- für einen A2 (hatte ich damals bezahlt) oder 130,- für einen Kaifun 3.1 zum ausprobieren investiere oder?
Und genau deswegen haben die meisten User Bullis Sachen damals gekauft, weil sie preiswert waren/sind.
130,- hätte ich für einen Bulli nie ausgegeben. Also vergleiche bitte nicht die humane Preispolitik von Cetin mit dem überteuerten Rest.


 
ViPER
Beiträge: 1.682
Registriert am: 09.07.2011
Geschlecht: männlich


RE: Lohnt sich die Investition?

#45 von borntobewild2012 , 10.05.2013 14:39

Zitat von ViPER im Beitrag #44
Also vergleiche bitte nicht die humane Preispolitik von Cetin mit dem überteuerten Rest.


"Überteuert" ist relativ, wenn ein SWVD bei mir leicht zu befüllen ist, der Zugwiderstand einstellbar ist, der Dampf und Geschmack überragend ist, er unterwegs nicht sifft und bis zu 15 ml reingehen dann ist mir dieser SWVD dieses Geld wert, denn meine Nerven sind mir wichtiger.

Ich habe im letzen Jahr einige dieser Kandidaten besessen, welche mir die Nerven gezogen haben so dass das eigentliche Dampfen schon fast zur Nebensächlichkeit geworden ist, da sie nie problemlos liefen und man immer auf der Suche war, wie das jeweiliege Problem am besten zu beseitigen wäre.


Hardware:6 Vamo, 2 KTS Telescop; SWVD: Taifun GT, Fogger V2, Kaifun V3.1, Genesis LV, Trident; Software:Selbstmischen


borntobewild2012  
borntobewild2012
Beiträge: 546
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: 9170 Ferlach


RE: Lohnt sich die Investition?

#46 von GeneralGummibär , 10.05.2013 15:19

Das is doch immer eine "was is es mir Wert" Diskussion. Wenn es dem TE Wert ist sich für teures Geld einen Kay zu kaufen, why not? Anderen ist es das eben nicht Wert und das is auch wunderbar! Wenn man denkt "so viel Geld würde ich nie für einen VD/AT ausgeben" dann is das Super, und derjenige sollte es auch lassen, oder, wenn man bereit ist, ihn dann kaufen. Wenn man im vornherein denkt "ich kann es mir leisten, warum nicht?" Sollte man zuschlagen.
Alles was einen vom Rauchen abhällt is Super, und wenn es die Befriedigung is die man aus der Jagd nach einem hochpreisigen Atty oder Mod zieht ist, warum nicht? Welchen man kauft is weitgehend irrelevant, jeder Gerät, falls nicht völlig misskonstruiert kann dampfen wie Hölle, das ein mit mehr Arbeit, das andere mit weniger, also einfach danach entscheiden was es einem Wert ist in Hinsicht auf "Komfort Funktionen", verarbeitungsqualität, Seltenheit, Look, usw. und dann wird alles gut :)



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Lohnt sich die Investition?

#47 von Winmag , 10.05.2013 15:20

Zitat von ViPER im Beitrag #44
Also vergleiche bitte nicht die humane Preispolitik von Cetin mit dem überteuerten Rest.

Meine A2TMES kosteten knappe 90€, jeweils; wenn ich richtig erinnere.
Die Sorglospakete mit Bulli-Trägern, Schnüre, Drähte, Siebe, was auch immer waren auch extrem überteuert, so wie eben alles Dampfzeugs überteuert angeboten wird.

Hätte ich damals die Wahl zwischen A2 und Kayfun mini gehabt(gleiche Preisklasse), hätte ich mich für SvoeMesto entschieden.
Nur weil Cetin nicht gewillt ist, innovativ Schritt zu halten und die Preise seiner Gerätschaften nach unten korrigieren hat müssen,
um überhaupt noch etwas zu verkaufen, würde ich das nicht als humane Preispolitik bezeichnen.
Die derzeitigen Highendgeräte sind aufwendiger verarbeitet und aufgrund wachsender Community und guter Vermarktung ebenfalls absolute Selbstläufer.
Unter dem Aspekt, dass zu Hypezeiten alles nach fünf Minuten ausverkauft ist, wird, obwohl maßlos überteuert, immer noch zu günstig angeboten.

Versteh mich nicht falsch, ein Bulli war und ist einfach klasse! Und sollten mal alle SvoeMestos gleichzeitig das Zeitliche segnen, so öffne ich
das Handschuhfach und ziehe einen frisch gewickelten "Excalibulli" hervor!



Mit freundlichen Grüßen

Winmag


V4-P3 / Enigma-Sigelei100W / V2.1-Twist


 
Winmag
Bilder Upload
Beiträge: 562
Registriert am: 16.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 10.05.2013 | Top

RE: Lohnt sich die Investition?

#48 von pat82 , 10.05.2013 20:41

Wenn ich etwas suche das meine Nerven schont, dann sicher keinen SWVD Das die Preise stetig ansteigen liegt allein daran das es eh gekauft wird, egal zu welchem Preis. Die Dampfauktion Seite ist da ein sehr schöner Indikator. Wenn Sachen wie ein No Ma'am für über 500 Taler über den virtuellen Ladentisch gehen kann ich wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln


Chasing the Perfect Vape since:
September 2011

Aktuelle Hardware:
Egrip II VT, VG Mini v2, Steamcrave Squonk Mod, Kayfun v5


 
pat82
Beiträge: 1.301
Registriert am: 27.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 10.05.2013 | Top

RE: Lohnt sich die Investition?

#49 von kaimichael , 10.05.2013 21:03

ich hab mich schon bald nach dampfbeginn für selbstwickler interessiert...wg. der verschwendung bei den herkömmlichen verdampfern (1 drähtchen kaputt und du schmeisst das ganze teil in die tonne)...langfristig wollte ich so sparen....eine lachnummer...

...gelandet bin ich (nach etlichen sw) jetzt bei den evod bcc...und zum tröpfeln: taifun...
den finde ich sehr wertig verarbeitet, immer noch bezahlbar und durch die modulbauweise individuell erweiterbar...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 4.469
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: Lohnt sich die Investition?

#50 von ViPER , 10.05.2013 23:19

Zitat von GeneralGummibär im Beitrag #46
Das is doch immer eine "was is es mir Wert" Diskussion. Wenn es dem TE Wert ist sich für teures Geld einen Kay zu kaufen, why not?


Ach Leute, genau darum geht es doch. Noch auf der ersten Seite schreibt der TE "Der preis spielt natürlich schon eine große rolle.sonst hätte ich mir längst eine kayfun, odysseus etc geholt."
... und was wird ihm empfohlen?


 
ViPER
Beiträge: 1.682
Registriert am: 09.07.2011
Geschlecht: männlich


   

die "optimale Wicklung" berechnen?
Wo bleibt der Geschmack? Oder, wann ist eine Wicklung eingedampft?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen