Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#26 von Walross , 18.05.2013 20:13

Zitat
Normalerweise(!) sind geschützte Akkus nicht so gut geeignet wie IMR-Akkus. Diese IMR-Akkus haben eine "sichere" Chemie und wenn Du sie mit dem Kick benutzt hast Du dadurch einen Tiefentladeschutz und mMn auch einen Kurzschlußschutz. Ansonsten benutze einen Vapesafe.



Gilt das mit den IMR-Akkus auch ohne Kick/VapeSafe? Notfalls entgasen sie dann halt, oder sind dann geschützte Akkus die bessere Wahl? Ich frag deswegen, weil ich hier noch IMR 18650 Akkus da habe und
die dann gerne ohne Kick oder VapeSafe benutzen würde. Danke für eure Antworten

Gruss
W.



Walross  
Walross
Beiträge: 190
Registriert am: 23.06.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 18.05.2013 | Top

RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#27 von SaintKlaus , 18.05.2013 21:35

Hallo Walross,

wenn ich das mit dem Gelten so interpretiere, dass Du fragst ob IMR-Akkus (auch ohne Kick, Vapesafe oder Crown) generell besser als ICR-Akkus zum Dampfen geeignet sind, dann kann ich das so bestätigen.
Durch die andere chemische Zusammensetzung (mehr Mangan- und weniger Cobaltanteile) sind sie auf höhere Abgabe und dafür geringere Kapazität entwickelt worden, also genau das, was wir Dampfer wollen.

IMR-Akkus mit Schutz sind selten und meistens auch recht teuer.

Wenn man ICR-Akkus kurzschließt dann reagieren die Chemikalien erheblich heftiger als bei IMR-Akkus, Stichwort "Ausgasen".

IMR-Akkus werden bei Kurzschluss warm bis heiß, aber von der Geschwindigkeit her so "langsam", dass man normalerweise immer noch reagieren kann. Ich hatte z.B. mal einen defekten Akkuträger und habe den Kurzschluss nicht bemerkt, der war schon beim Zuschrauben da, wegen Gehäusekontakt zum Pluspol.

Aber die Wärmeentwicklung schon. Es war ein kleiner 18350er von Efest und der hat den Kurzschluss satte 30 bis 45 Sekunden ausgehalten, während ich mich nur wunderte, warum er nicht feuerte.

Das Gehäuse wurde warm, der Akku war schon heiß, ich habe den Akku raus genommen und ins Freie gebracht. Nach einer Abkühlungszeit habe ich die Spannung nachgemessen, sie war von 4,2 Volt auf 3,7 Volt gefallen. Aber ich konnte ihn dann wieder aufladen und er funktioniert immer noch.

Also, bis die entgasen, das dauert!
Ich bin mir nicht mal sicher, ob sie das überhaupt tun, habe allerdings auch nicht vor, das auszuprobieren.

Der Vapesafe hätte das verhindert, wäre dann aber auch hinüber gewesen. Aber auch ohne ist eigentlich nichts passiert.

Ich nutze, bis auf eine Ausnahme, ausschließlich IMR-Akkus und benutze nicht in jedem mechanischen Mod einen Vapesafe, Kick o.ä.

Meiner Meinung nach ist das mit IMR-Akkus ein vertretbares Risiko.

Allerdings messe ich JEDEN selbst gewickelten Verdampfer entweder mit einem Akkuträger mit Ohmmessung oder aber mit einem Multimeter!

Will man auf Nummer Sicher gehen, dann muss man allerdings entweder geschützte Akkus oder einen Vapesafe, Kick, Crown oder einen Akkuträger mit entsprechender Elektronik nehmen.


LG Klaus


 
SaintKlaus
Beiträge: 1.093
Registriert am: 26.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: 30165 Hannover, Deutschland

zuletzt bearbeitet 18.05.2013 | Top

RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#28 von Kingsgardener , 19.06.2013 21:06

Zitat von SaintKlaus im Beitrag #14
Hallo Fr3chD8chs,

Zu deinen Fragen:

- 2 18350er gestacked haben zwar immer noch die gleiche Kapazität (z.B. 700 mAh), geben aber nicht mehr bis zu 4,2 Volt sondern bis zu 8,4 Volt ab. Außerdem solltest Du beim stacking ein paar Regeln befolgen: Nur ein NEUES Paar benutzen, regelmäßig die gleichmäßige Entladung nachprüfen, bei Unregelmäßigkeiten BEIDE Akkus vom stacking erlösen, nie Paare mischen. Sabbel hat das mal so ausgedrückt: Wie die Ehe in alten Zeiten, beide jungfräulich, werden zusammen alt, kein Partnertausch, bleiben Single wenn der Partner verstirbt.

LG Klaus


Mahlzeit,

auch wenn das ganze nun etwas aus dem Zusammenhang gerissen ist, würde ich hier gerne mal einhaken.
Momentan befindet sich ein Vamo V2 mit 1x 18650 und 2x 18350er Akkus auf den Weg zu mir. Ich hatte diese Komibantion gewählt, da ich davon ausgegangen bin, dass ich so drei verschiedenen Möglichkeiten habe den Vamo zu befeuern: Entweder den langen 18650er alleine, oder einen 18350er alleine, oder beide 18350er gestacked. (alle Akkus sind von Efest)
Nach der obigen Schilderung ist das aber nicht möglich - verstehe ich das richtig?

Achja, die beiden 18350er Akkus sind ohne "Stubsi". Kann ich die in der Vamo gestacked auch ohne Magnetknöpfchen nutzen? Wenn nicht, wie kann ich den Stacking-Betrieb mit diesen Akkus sonst noch gewährleisten?

Beste Grüße und vielen Dank im Vorraus


 
Kingsgardener
Beiträge: 29
Registriert am: 18.06.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Kiel


RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#29 von Geissler1963 , 19.06.2013 21:31

Zitat von Kingsgardener im Beitrag #28
Zitat von SaintKlaus im Beitrag #14
Hallo Fr3chD8chs,

Zu deinen Fragen:

- 2 18350er gestacked haben zwar immer noch die gleiche Kapazität (z.B. 700 mAh), geben aber nicht mehr bis zu 4,2 Volt sondern bis zu 8,4 Volt ab. Außerdem solltest Du beim stacking ein paar Regeln befolgen: Nur ein NEUES Paar benutzen, regelmäßig die gleichmäßige Entladung nachprüfen, bei Unregelmäßigkeiten BEIDE Akkus vom stacking erlösen, nie Paare mischen. Sabbel hat das mal so ausgedrückt: Wie die Ehe in alten Zeiten, beide jungfräulich, werden zusammen alt, kein Partnertausch, bleiben Single wenn der Partner verstirbt.

LG Klaus



Nach der obigen Schilderung ist das aber nicht möglich - verstehe ich das richtig?




Das ist in der Tat aus dem Zusammenhang gerissen , denn hier geht's eigentlich um mechanische Akkuträger. Deine Vamo ist aber kein mechanischer AT, sondern ein Geregelter. Stacking ist mit der Vamo möglich, ob sinnvoll oder nicht entscheidet wohl jeder selbst.


 
Geissler1963
Beiträge: 217
Registriert am: 13.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Erding


RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#30 von GeneralGummibär , 19.06.2013 21:31

Musst du schauen, manchmal haben auch die flachen kontakt.
Ja du darfst das 18350er paar nicht auseinanderreißen wenn du stacken willst.



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#31 von Kingsgardener , 19.06.2013 21:40

Herzlichen Dank!

Wie der findige Beobachter bemerkt hat, bin ich taufrisch im Forum und daher mit den Geflogenheiten noch nicht ganz vertraut.
Kenne es aus anderen Foren, dass es lieber gesehen wird einen "Offtopic" Post im Thread zu versenken, als einen gänzlich neuen "Ich hab keine Ahnung- Hilfe!!" Thread aufzumachen.
Da ich leider keinen eigenen Vamo-Thread bei den geregelten gefunden habe, habe ich auch nicht dort gepostet -->
Keine Bange, ich bin durchaus bemüht und nicht darauf aus mir alles in mundgerechten Häppchen vorkauen zu lassen

Beste Grüße


 
Kingsgardener
Beiträge: 29
Registriert am: 18.06.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Kiel


RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#32 von SaintKlaus , 19.06.2013 22:09

Was Dir zu den genannten drei Möglichkeiten noch fehlt sind eigentlich nur ein paar Akkus.
Also, ich würde mir einen weiteren 18650er und noch zwei (oder vier) 18350er besorgen.
Die Efests sind gar nicht so schlecht.

Hoffentlich ist das Ladegerät ebenso gut.


LG Klaus


 
SaintKlaus
Beiträge: 1.093
Registriert am: 26.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: 30165 Hannover, Deutschland


RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#33 von tobiasbkraemer , 03.08.2013 15:40

Dann schloss ich mich hier mal an mit meiner Frage. Habe einen Sigelei Telescope von VF (glaube die korrekte Bezeichnung müsste Nr. 13 sein). Darin befinden sich im Moment Panasonic CGR18650CH. Also ungeschützte IMRs. Für den normalen Gebrauch kein Thema. Aber: Ich will das ESS für meinen Arashi nun nur noch pulsoxidieren und nicht mehr mit dem Brenner vor oxidieren. DH es werden hohe Ströme fließen. Ist der 18650ch der richtige Akku dafür?



 
tobiasbkraemer
Beiträge: 98
Registriert am: 07.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Kelkheim Ts.


RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#34 von GeneralGummibär , 03.08.2013 15:43

Fürs kurzzeitige pulsen geht das
Ansonnsten INR18650-20R, AW IMR oder der Konion



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#35 von I7ILYA7I , 03.08.2013 15:46

Wo kann man eine Vapesafe günstig beziehen und gibt es Unterschiede?
Höhe? Clone? Qualität?


zu viele Mods..


 
I7ILYA7I
Kayfunist
Beiträge: 1.610
Registriert am: 14.10.2012
Geschlecht: männlich


RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#36 von SaintKlaus , 03.08.2013 17:10

Hallo I7ILYA7I,

ich habe meine von Sannes Dampfwagen.

Sind die Version 1, also keine wechselbare Sicherung.
Wo man die Version 2, die ja auch bei dem Crown dabei sein soll, weiß ich leider nicht.


LG Klaus

P.S.: Preislich haben die bei mir den selben Stellenwert wie Akkus. Lieber einmal im Jahr etwas mehr ausgeben als sich den ganzen Rest des Jahres mit rumärgern.


 
SaintKlaus
Beiträge: 1.093
Registriert am: 26.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: 30165 Hannover, Deutschland

zuletzt bearbeitet 03.08.2013 | Top

RE: Mechanischer Akkuträger - suche tips bzw grundlagen.

#37 von Yabbba , 03.08.2013 19:31

Edit
Falsch gelesen... SORRY!



 
Yabbba
Beiträge: 22.921
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw

zuletzt bearbeitet 03.08.2013 | Top

   

mechanischer at gesucht
Suche Dualcoilfähigen Akkuträger

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen