Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

eGo-C ESS/ESD, welches "mesh"??

#1 von gordon29 , 16.05.2013 15:22

hallo liebe Dampfergemeinde,

seit mehreren Wochen glücklicher Dampfer von
eGo-C Typ A (klass. Starter-Set)
großteils mit süssen Flavours (die Tabak-Dinger bis auf "Virginia" und "Dare Devil" für mies bzw nur in Kombination mit süssem gut befunden, als alter Kameltreiber (bei den Pyros "natural flavour") auch mit keinem "Wüstenschiff" glücklich geworden!)
und mit so kleinen Problemchen:
- Dampf mit Plastik-Tank-Kappen ganz o.k. jedoch sifft's ab und an (bis zum völligen in die Hosentasche auslaufen und plötzlich Dampffrei beim arbeiten sein)
- Silikon-Tank-Kappen helfen gegen Siffen, aber zu wenig Geschmack, teils zu wenig Dampf (ich weiss: Clearomizer schmecken intensiver, eGos sind berüchtigt nicht intensiv zu schmecken, mag aber "noch" nicht umsteigen)
- Atomizer sind recht schnell "hinüber", wie's scheint weil ich grossteils eben Karamell, Honig, Schoko... dampfe. also häufiges reinigen (meist kochendes Wasser über zerlegten Atomizer, geht mmN genau so gut wie Alkohol), immer wieder dryburn... ---> zum einen mühsam, zum anderen zerfallen die Glasfaser-Dochte, bleiben braun, schmecken nicht gut... ständig nachkaufen sinnlos, teuer.

also: umrüsten auf ESS Dochte im Eigenbau (diese ferig zu bestellen erscheint nicht sinnvoll, und aus so einem A4 Blatt müssen ja einige rausgehen)
aber: welches mesh? 300 oder 400 uM? das verraten die zahlreichen youtube-videos leider nicht genau (aber dafür wie man abbrent usw)

mein Traum: Silikonkappe dichtet gut (weniger Siffen), aber Docht lässt genug Liquid auf die Spindel (ergo: schmeckt intensiv, dampft intensiv).
wie's scheint ziehe ich etw. stärker (scheint teils das Siffen zu verursachen, teilw. aber auch nicht)...

wie geht's den bereits auf ESS umgerüsteten eGo-C Dampfern damit?

dank + gruss!



gordon29  
gordon29
Beiträge: 7
Registriert am: 30.04.2013


RE: eGo-C ESS/ESD, welches "mesh"??

#2 von azurlord , 17.05.2013 22:36

kannst beides nehmen, wichtig sind die Maße des Röllchens, such hier mal im Forum, hatte schon mal die für mich besten Maße und Einbauanleitung ect. gepostet,
Geschmack wird deutlich zunehmen der Verbrauch auch etwas, ansonsten hilft nur probieren probieren, eineander Zugtechnik hilft schon gegen das siffen,
Feuern 1Sek und langsam stetig ziehen, Feuerkonpf loslassen mind 1 Sek weiter ziehen, aber nicht saugen wie ein Ochse denn wenn alles simmt strömt der Dampf schon von fast ganz alleine in deinen Mund, und immer erst den Dampfsammeln dann inhalieren, wenn du meine Maße nimmst hast du keine Probleme das das Rölchen sich verschiebt ect. oder beim Tankwechsel sonst wo steckt

die braunen GF Dochte bekommst nur mit Feuer wieder weiss,


*rauskram
EGO-C mit ESS MOD = perfekt ! (6)


Gruß Azurlord
-----------------------------------------------------------------
" Alle sind Klug, der eine früher der andere später "


 
azurlord
Beiträge: 1.183
Registriert am: 06.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Sachsen Anhalt

zuletzt bearbeitet 17.05.2013 | Top

RE: eGo-C ESS/ESD, welches "mesh"??

#3 von Pillepalle , 18.05.2013 01:33

- Dampf mit Plastik-Tank-Kappen ganz o.k. jedoch sifft's ab und an
Hatte noch nie ein Problem mit siffen bei den Hardplastikkappen.
Meine Gedanken ... vielleicht hilfreich, vielleicht unnütz:
- Tank auf dem letzten halben Zentimeter mit einer Drehbewegung aufstecken, nicht nur mit Gewalt gerade reindengeln
- Wenn du öfters Tank und Verdampfer kreuzundquer tauschst: Die Dorne der VDs haben schonmal minimale Toleranzen
Ich prüfe z.B. einen neuen VD mit altem Tank, indem ich den nackten VD direkt in den Kappe des alten Tank stecke.
Geht das relativ stramm und ist auch nicht einfach wieder herauszuschütteln ist´s normal auch dicht.
Wenn kein/kaum Widerstand spürbar ist der Dorn etwas dünner, bzw. das Tankkappen-Loch schon ausgeleiert.
Das Loch der Tankkappe muss natürlich so oder so noch sauber, rund und unbeschädigt aussehen.

- Silikon-Tank-Kappen helfen gegen Siffen (1), aber zu wenig Geschmack (2), teils zu wenig Dampf (3)
(1)kann sein, aber das Silikonkappen (2) und (3) hervorrufen kann ich nicht glauben.

Clearomizer schmecken intensiver, eGos sind berüchtigt nicht intensiv zu schmecken
Sehe ich genau umgekehrt. Ist ein Liquid zu stark vom Geschmack in der Ego-C, packe ich es in den z.B. Evod BCC und kann es gut wegdampfen.

umrüsten auf ESS Dochte im Eigenbau, aber: welches mesh? 300 oder 400 uM ?
Habe bisher nur 400er im Einsatz, kann also zu Pro/kontra/egal 300er nix sagen.
Schneide mir ein 6x20mm Stück heraus und oxidiere 1x (es rollt sich besser), rolle, oxidiere nocheinmal.
Manche nehmen statt 20mm auch nur z.B. 15mm, mir ist das aber zu locker im Docht ... Glaubensfrage.
Manche nehmen statt 6mm (die spätere Dochtlänge) auch mehr weils oben aus dem Docht etwas in den Tank ragen soll.

Ein Loch, bzw. Kanal in der Mitte ist quasi nicht vorhanden, da beim Rollen keine Wickelhilfe drinsteckt.
Einfach zwischen den Fingern hinundher rollen bis es stramm aber beweglich
in den Dorn passt. Man kann auch versuchen zum Tank hin etwas enger zu rollen,
d.h. leicht konisch, steckt die engere Seite von der Wendelseite aus in in Dorn
dann kann der Docht wenns optimal läuft nicht in Richtung tank rausrutschen.

wie geht's den bereits auf ESS umgerüsteten eGo-C Dampfern damit?
Ganz hervorragend, nutze seltenst einen Glasfaserdocht ...


 
Pillepalle
Beiträge: 505
Registriert am: 09.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW MG


RE: eGo-C ESS/ESD, welches "mesh"??

#4 von gordon29 , 18.05.2013 09:49

Danke, Leute!

@Pillepalle - die Toleranzen hatte ich bisher nicht berücksichtigt, scheint was dran zu sein

was den Geschmack betrifft - mir kam's mit den Silikondeckeln so vor, iwie kam da einfach weniger daher... werd's beobachten :)

ad mesh - bestell mir einfach mal ein 400er, das vor dem rollen oxidieren provier ich fix.

freu mich schon auf meine gemoddete ego-c :)



gordon29  
gordon29
Beiträge: 7
Registriert am: 30.04.2013


RE: eGo-C ESS/ESD, welches "mesh"??

#5 von Pillepalle , 18.05.2013 13:33

Und spar dir ruhig dieses Oxidationsoverkill aus so manchem YT-Video.
Das vor dem Rollen heisst nur: Einmal mit Feuerzeug im blauen Bereich der Flamme
das Wickelstück ESS an allen Stellen dunkelrot aufglühen lassen.
Nach dem Rollen dasselbe noch 1..2mal besonders an der Spitze zur Wendel hin.
Das reicht ... nicht totglühen.
Aber dafür mit Multimeter nach Zusammenbau auf Kurzschluss prüfen, seltenst muss man Nachoxidieren.

Tipp für Ego-C-"Neumodder" : LINK


 
Pillepalle
Beiträge: 505
Registriert am: 09.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW MG

zuletzt bearbeitet 18.05.2013 | Top

   

nagelneues eRoll PCR läd nicht richtig..! :(
Ekliger Geschmack bei Ego-C

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen