Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#1 von Proxy , 04.06.2013 17:05

Servus!

Ich habe recht viele Akkus mittlerweile beisammen, daher muss ich nicht jeden Tag aufs Neue den verwendeten laden. Seit ca. 3 Wochen verwende ich den Dual Coil Verdampfer - welcher bekanntlich ja sehr variiert. Die einen halten 3 Tage, die anderen 2 Monate - die einen sind dicht, die anderen sabbern.

Letzteren hatte ich als letztes - habe ihn nicht gewechselt, da er der erste von 2 probierten Coils war, der funktionierte. Er "sabberte" ein wenig von Zeit zu Zeit, was zur Folge hatte, dass oben Liquid-Tröpfelchen aus dem Mundstück kamen - und durch den Verdampfer auf den Akku ebenfalls Liquid lief.

Ich halte meine Verdampfer recht sauber. Ich reinige diese regelmäßig (lege sie nicht nur in Isopropa ein, trockne sie auch vollständig, wasche diese mit dest. Wasser ab, etc). Ebenso auch die Akkus. Gerade bei dem sabbernden Verdampfer habe ich mehrmals täglich entweder mit WC-Papier oder zur Not meinem T-Shirt den Steckkopf vom Verdampfer, sowie den weiblichen Anschluss des Akkus für den Verdampfer komplett trockengewischt, nochmals drübergepustet und diesen dann wieder zusammengeschraubt.

Der Schreck war recht groß, als ich da am Wochenende mal genauer hinsah (vor allem auf das Ladegerät!). Dort bildet sich so ein leicht dunkelgrünlicher Film. Erfahrungsgemäß schoss mir da als Erstes "Schimmel!" in den Sinn - ich lasse mich aber gern guten Glaubens überreden, dass es sich hierbei um einen chem. Vorgang handelt, der Reste absetzt, etc.

Zur Verdeutlichung (betroffene Stellen rot eingekreist.. sieht man allerdings nicht so gut...)
Akku 1, welchen ich mit dem Verdampfer verwendet habe: http://imageshack.us/a/img534/654/img20130604163121342.jpg
Akku 2, welchen ich ebenfalls mit dem V. verwendet habe: http://imageshack.us/a/img442/8647/img20130604163208515.jpg
Ladegerät, welches ich mit den 2en dabei hatte (als ich unterwegs war).. sieht doch sehr dubios aus....: http://imageshack.us/a/img197/5909/img20130604163146758.jpg
3 mal das Ladegerät "abgetupft", auf dem Bild sieht man nicht viel, ist aber leicht braun (rost?) sowie grünlich aufm Papier: http://imageshack.us/a/img194/9495/img20130604163255827.jpg

Die Erste Maßnahme ist erstmal, keinen dieser Akkus, noch Ladestation zu verwenden. Ich denk mal nicht, dass es einem grünen Apfel ähnelt diese noch zu verwenden... gibt es die Möglichkeit diese abzuwaschen/ zu reinigen? Ich würd ebenfalls ungern einen Akku mit Vodka/ Isopropa behandeln, bzw abspritzen oder gar eintauchen.. Strom und Flüssigkeiten vertragen sich bekanntlich nicht gern. Gibts da noch andere Alternativen oder würde nurnoch (bestenfalls) ein Neukauf in Frage kommen? Das blöde ist, dass es die 2 größten Akkus (und Besten) sind, die davon betroffen sind...

Grüße,
Proxy


 
Proxy
Beiträge: 5
Registriert am: 04.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Ostalbkreis


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#2 von Dragonion , 04.06.2013 17:24

Also für mich sieht das eher nach versifft aus.
Ne Mischung aus Liquid und Staub/Feinstaub.
Der DCT zieht die Luft ja auch von unten und wenns da klebrig ist sammelt sich der Dreck der Luft dort gerne an.
Auf dem einen Bild meint man das der Isolator eingerissen ist.
Die Kontakte kann man mit nem Glasfaserstift wieder auf hochglanz polieren. Vorher natürlich Reinigen am einfachsten mit IsoProp und nem Tempo (QTip kommt schlecht in die Ecken) Also nicht einlegen sondern abreiben. 70% IsoProp ist wohl am besten zum Desinfizieren geeignet.


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#3 von Gelöschtes Mitglied , 04.06.2013 17:42

Man sollte die Sachen auch net zu sehr "reinigen" grad wenn man mit agressiven sachen an verchromte kontakstellen geht
löst sich des chrom auf vorallem wenn man halt oft reinigt darunter verbirgt sich dann meist kupfer oder messing welches zu dieser
grünspan patina führt wie auf deinen bildern zu sehen ist. zumindest was man so erkennen kann. könnte aber auch einfach nur
liquid + dreck sein aber auf jedenfall kein schimmel ;)


zuletzt bearbeitet 04.06.2013 17:43 | Top

RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#4 von Dragonion , 04.06.2013 17:45

Achja zum Ladegerät sei noch gesagt:
Am besten den Akku vor dem Laden kurz säubern.
Liquid leitet den Strom sehr schlecht und durch den "zusätzlichen" Widerstand kann der Akku nicht so gut laden.

PG ist auch antimikrobielle Wirksam

Zitat
Daneben wird Propandiol in wässriger Lösung in den Befeuchtungssystemen von Humidoren verwendet, wobei es das Schimmeln der Anlage verhindern soll


http://de.wikipedia.org/wiki/1,2-Propandiol


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#5 von al_ja , 04.06.2013 17:55

für mich sieht das nach korridierten stellen aus...wie grünspan ;) denke nicht dass das schimmel ist


2x Ego T Version B und DCT
Odysseus + Upgrade
GGTS


al_ja  
al_ja
Beiträge: 728
Registriert am: 11.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#6 von Satras , 04.06.2013 18:01

Oxidiertes Kupfer würde ich sagen. Beim anschrauben des Akkus schleift sich die oberste Schicht immer etwas mehr ab. Ich kenne das Problem auch noch von meinen eGo Akkus.

Kommt noch etwas durchgesifftes Liquid dazu ergibt das genau dieses Bild. Mit ein paar Q-Tipps bekommt man das aber wieder recht gut sauber.

Mit einem Passthrough Akku verringert sich das Problem erheblich.



Gruß: Andreas





.


 
Satras
Beiträge: 154
Registriert am: 27.05.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hilden (NRW)


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#7 von Feride , 04.06.2013 18:18

hab ich das richtig gelesen , du legst auch deine Akkus in Isopropanol ein ?

Verdampfer ja , aber doch nicht die Akkus


 
Feride
Beiträge: 11.375
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 04.06.2013 | Top

RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#8 von Proxy , 04.06.2013 23:26

Zitat von Feride im Beitrag #7
du legst auch deine Akkus in Isopropanol ein ?


Nah, das ist das, was ich nicht machen will ;) genau andersrum wars gemeint.

Danke erstmal für die Antworten. Erleichterung macht sich da auf jeden Fall schonmal auf. Wie gesagt, hatte ich erstmal weniger an "Siffe" gedacht, da ich wie schon gesagt mich ziemlich bemühe das ganze sauber zu halten.. der Dampf geht ja immerhin nicht in den Magen, sondern schön in die Lunge. Werde mir die Tipps mal zu Herzen nehmen und nochmals drüberbügeln.

Danke auf jeden Fall für die schnellen Antworten!

Grüße,
Proxy


 
Proxy
Beiträge: 5
Registriert am: 04.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Ostalbkreis


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#9 von Trivape , 04.06.2013 23:36

Das ist kein Schimmel. Hier handelt es sich um Grünspan (kein Patina, der Jahre braucht um sich zu bilden und nicht so schnell abwaschbar ist wie dieser Grünspan). Grünspan ist giftig. Er bildet sich vor allem an den Stellen, an denen Strom fließt (Akkupole zum Verdampfer, aber auch Leiter zu den Wicklungen).


 
Trivape
Beiträge: 602
Registriert am: 31.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: EU
Beschreibung: Dampfer


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#10 von Joyeboy , 04.06.2013 23:45

Zitat von Feride im Beitrag #7
hab ich das richtig gelesen , du legst auch deine Akkus in Isopropanol ein ?

Verdampfer ja , aber doch nicht die Akkus


Solange es möglichst reines (hochprozentiges) Isopropanol ist, würde es dem Akku nichtmal was ausmachen. ;)


"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." (Mahatma Gandhi)


 
Joyeboy
Beiträge: 251
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#11 von Dragonion , 04.06.2013 23:59

Zitat von Trivape im Beitrag #9
Hier handelt es sich um Grünspan


Dampfst du Essigsäure ???

Zitat
Kupfer(II)-acetat (auch Grünspan; lat. Cuprum aceticum oder Aerugo) ist das Kupfersalz der Essigsäure.


https://de.wikipedia.org/wiki/Kupferacetat

Ohne Essigsäure kein Grünspan.


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#12 von Trivape , 05.06.2013 01:04

Triacetin z.B. wird aus Essigsäure gewonnen und ist Zutat sehr vieler Aromen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Triacetin

Ob und wie große andere Bestandteile der Aromen mit Essig in Verbindung stehen, kann ich nicht sagen. Auffallend ist jedoch, dass sich Kupfersalze bilden. Sind diese von grüner Farbe, wie sehr oft beobachtet wird, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich um Grünspan handelt.
Fazit: Kupfersalze auf jeden Fall, Grünspan (diese Art von Kupfersalz) mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit


 
Trivape
Beiträge: 602
Registriert am: 31.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: EU
Beschreibung: Dampfer


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#13 von Dragonion , 05.06.2013 11:23

Selbst wenn du Essigsäure im Liquid hättest (was sehr ungesund werden würde) müßte das Liquid "sauer" (im bezug auf den PH-Wert) sein um das Kupfer zu zersetzen (genug Kupfer-ionen abzuspalten). Da unsre Dampfliquids aber recht PH-Neutral sind (hab selbst einige mit nem Schnelltest kontrolliert) fehlt hier der entscheidente Faktor erstrecht.
Nur weil etwas aus etwas anderem "gewonnen" wird übernimmt es nicht die Eigenschaften.
Es besteht aus meiner sicht Chemisch keine möglichkeit mit Kupfer und Dampf-Liquid das Grünspan zubilden.


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#14 von Trivape , 05.06.2013 11:37

Nun, wenn das so ist, dann bilden sich die ganzen Leute, die diesen grünen, abwaschbaren Schmodder, der teilweise eine salzförmige Konsistenz aufweist vielleicht einfach auch nur ein, wenn er sich doch gar nicht bilden kann, da er nicht die Voraussetzungen dazu hat.


 
Trivape
Beiträge: 602
Registriert am: 31.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: EU
Beschreibung: Dampfer


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#15 von Dragonion , 05.06.2013 11:45

Ich sag ja nicht das sich nichts bilden kann aber mit Grünspan kann es nach meinem Wissen nix zutun haben.
Ich denke hier würde nur eine Analyse des Stoffes aufschluß geben was es denn ist.


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#16 von Gelöschtes Mitglied , 05.06.2013 12:08

Das Thema kommt immer mal wieder hoch.
Nicht alles was grün ist (zum Beispiel auch der Rasen im Fußballstadion oder der grüne Zaun), ist Grünspan! Auch andere Kupfersalze sind oft grün.



RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#17 von Gothe , 05.06.2013 12:25

..... der kontakt besteht aus Messing oder Kupfer.... das sollte Grünspan sein


 
Gothe
Beiträge: 650
Registriert am: 15.05.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Hameln


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#18 von Blaudampfer , 05.06.2013 12:45

Muss kein Grünspan sein, aber entsteht jedenfalls durch die Reaktion verschiedener Metalle untereinander begünstigt durch den Ladestrom
plus Elektrolyt.

Öfter mal die Ladekontakte reinigen hilft und reicht.

Edit: PS, das wird auch dadurch begünstigt daß die Pluskontakte der Ladegeräte oft versilbert sind, wogegen die Verdampferpluskontakte
oft aus Messing gebaut werden



 
Blaudampfer
Beiträge: 2.905
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 05.06.2013 | Top

RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#19 von Trivape , 05.06.2013 13:10

Grünspan oder kein Grünspan.
In Amerika gibt es ein Sprichwort für solche Dinge:

“When I see a bird that walks like a duck and swims like a duck and quacks like a duck, I call that bird a duck.”

„Wenn ich einen Vogel sehe, der wie eine Ente geht und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt, nenne ich diesen Vogel eine Ente“


 
Trivape
Beiträge: 602
Registriert am: 31.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: EU
Beschreibung: Dampfer


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#20 von Dragonion , 05.06.2013 13:45

Aber nicht jeder grüne Vogel ist ein Wellensitich
Wobei bisher nichtmal klar ist ob es en Vogel oder en Fisch ist.
Vieleicht kann ja en Biologe ... äh ... Chemiker das mal genauer beleuchten.


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#21 von Trivape , 05.06.2013 13:53

Ob es eine so große Rolle spielt ob das jetzt Grünspan oder ein anderes Kupfersalz ist, wage ich zu bezweifeln. Mehr oder weniger giftig sind sie doch alle.


 
Trivape
Beiträge: 602
Registriert am: 31.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: EU
Beschreibung: Dampfer


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#22 von Dragonion , 05.06.2013 15:08

Hum kann man Kupfer(salz) nicht mit einer Flammprobe "erkennen" ?
Da war doch mal was vonwegen grüne Flamme.
Also wenn man das "Zeug" abkratzt ohne vom Messing/Kupfer was mitzunehmen und es in die flamme von nem Bunsenbrenner hält sollte sich die Flamme doch bei Kupfer deutlich grün verfärben.
(Vieleicht hat da einer mehr Infos dazu ist nur in den Tiefen meines Hirns was so rumschwirrt)
So könnte man zwar auch nicht 100% Kupfersalz nachweisen aber wenn es sich nicht verfärbt doch recht sicher ausschliesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Flammenf%C3%A4rbung

Edith sagt:
Wichtig ist halt das man nix vom Kupfer/Messing mit abkratzt sonnst wird es natürlich verfälscht.


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.

zuletzt bearbeitet 05.06.2013 | Top

RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#23 von Proxy , 05.06.2013 16:18

Zitat von Dragonion im Beitrag #22
flamme von nem Bunsenbrenner


Wenn ich praktischerweise einen vor Ort hätte, wär das Ergebnis längst gepostet.

Ich hab soweit mal alles abgekratzt, bisschen unwohl bei der Verwendung ist mir allerdings immernoch. Betroffene Geräteteile sind jetzt erstmal vom Dienst suspendiert.


 
Proxy
Beiträge: 5
Registriert am: 04.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Ostalbkreis


RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#24 von Trivape , 05.06.2013 21:47

So einen großen Kopf würde ich mir da jetzt auch wieder nicht machen Proxy. In den Pyros sind sogar radioaktive Stoffe enthalten und kein Hahn kräht danach:

http://www.rauchstoppzentrum.ch/0189fc92...9fc930310cdd07/

Außerdem ist Grünspan nicht giftig sondern "nur" gesundheitsschädlich (das ist glaub ich ne Stufe drunter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheits...A4dliche_Stoffe
http://de.wikipedia.org/wiki/Kupferacetat

Ich säubere betroffene Geräte nur, benutze sie aber dann trotzdem weiter.
Lass Dich nicht verrückt machen;-)


 
Trivape
Beiträge: 602
Registriert am: 31.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: EU
Beschreibung: Dampfer

zuletzt bearbeitet 05.06.2013 | Top

RE: Aufsatz am Akku schimmelt(?)

#25 von Dragonion , 06.06.2013 11:21

So grade noch en bischen was dazu gefunden:

Zitat
Man muss gut unterscheiden: Kupfer ist ein rötliches Metall und ungiftig. Kupfersalze, sind meist blau
oder grün (gut erkennbar bei diesem Versuch), diese Salze sind in geringen Mengen notwendig für
den Körper - in größeren Mengen dagegen giftig. Schon der Arzt und Alchemist Paracelsus wusste
schon vor über 400 Jahren: Allein die Dosis macht`s, ob ein Stoff giftig ist oder nicht!


http://www.sachunterricht-experimente.de/pruefen/pruef2.PDF

Selbst wenn Grünspan verhanden sein sollte:

Zitat
Nach dem Spülen ist die Neubildung ebenfalls nicht mehr möglich, da evtl. verbliebene Säurereste ja durch das Wasser stetig neutralisiert werden, so dass am Ende keine Säure mehr vorhanden ist.


Quelle: Antwortschreiben vom Kupferinstitut
http://www.kupferinstitut.de/front_frame...&lang=1&sub=yes
Edith sagt:
Wie gesagt Liquid ist auch recht PH-Neutral wodurch sich keine Säure anlagern kann wenn Liquid drauf sifft.

Meistens ist es an den Kontakten auch kein Kupfer sondern Messing.
Messing ist eine Kupferlegierung. Das für Grünspan nötige Kupfer (Kupfer-Ionen) aus der Legierung zulösen sollte noch schwerer sein als direkt aus reinem Kupfer.

Ist aufjedenfall ein sehr interesantes Thema und ich hoffe das der ein oder andere Chemiker dazu noch was sagen kann.


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.

zuletzt bearbeitet 06.06.2013 | Top

   

Big Boy (Vape4me) Reinigung oder Liquidwechsel
hallo, da mal ein paar Fragen zur Verdampferreinigung




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen