Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#1 von UhrigerTyp , 11.06.2013 22:11

leider muß ich wieder mal einen Threat auf machen ,das müsst Ihr einfach mal lesen, SIE kapieren es einfach nicht .

http://www.braunschweiger-zeitung.de/wir...-id1038901.html


Kardinal Uhriger - Euer Forumskardinal und Kaiser von China

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


 
UhrigerTyp
Beiträge: 33.464
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Eisenach in Thüringen
Beschreibung: schlauer Mod und cheffchen


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#2 von Klopfer , 11.06.2013 22:44

Nein, ich glaube nicht, dass ich das lesen muss.
In meinen Augen nur Propaganda und Augen wischerei, nichts anderes!

Wenn ich schon Deutsches Krebsforschungsinstitut lese, weiß ich Bescheid!
straffreie Staatliche Nötigung und Verleumdung. Wenn ich nicht so eine guter Erziehung genossen hâtte, dann, ABER dann...........


Vielen Daaaaank


-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-

"Wenn ich etwas anpacke, ist das genauso, als wenn zwei andere etwas fallen lassen!"

-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-


 
Klopfer
Beiträge: 1.086
Registriert am: 24.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Erfurt
Beschreibung: Wie macht der Zug? NOOB, NOOB, NOOB ;)


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#3 von Smellstopper , 11.06.2013 22:50

Zitat von UhrigerTyp im Beitrag #1
das müsst Ihr einfach mal lesen, SIE kapieren es einfach nicht .


Doch, sicher wurde das kapiert. Ganz sicher. Ok, vielleicht nicht von dem Redakteur oder Journalist, der den Bericht verfasst und/oder gutgesagt hat, sondern wie die Bevölkerung über bestimmte Dinge denken SOLL ist klar definiert. Hört sich wie Verschwörungstheorie an, ist aber Marketing und PR. Die breite Masse zu manipulieren ist dabei psychologisch verhältnismäßig einfach. Und das funktioniert auch schon sehr lange sehr gut.

"PR ist Kommunikationsmanagement, das den Prozess der Meinungsbildung durch den strategisch geplanten, effizienten und gezielten Einsatz von Kommunikationsmitteln gestaltet.".
Das hört sich einigermaßen harmlos an. Und in der Tat stellen sich die verschiedenen Protagonisten dieser Branche am liebsten als einfache Mittler dar, die nur zu einer demokratischen Informationsvielfalt beitragen und allein mit nüchternen Sachinformationen eine vernünftige öffentliche Debatte zu bereichern suchen. Nun, ja ... Auf Seite zwei des gleichen Lehrbuchs wird man jedenfalls schon etwas deutlicher und schreibt:
"Funktionen von Public Relations sind Imagegestaltung, kontinuierlicher Vertrauenserwerb, Konfliktmanagement und das Herstellen von gesellschaftlichem Konsens"

Folgt mensch der Selbstdarstellung der größten PR-Agenturen, so scheint man es ausschließlich mit ethisch, sozial und ökologisch äußerst verantwortlichen Informationsdienstleistern zu tun zu haben, die nichts anderes als die fundierten Sachargumente ihrer Auftraggeber weitervermitteln. Fast schon selbstlos geht es allein um eine Bereicherung der öffentlichen Debatte, um eine im Zeitalter der Informationsgesellschaft schlicht notwendige Verstärkung wesentlicher Positionen. "Beeinflussung der öffentlichen Meinung", "Manipulation" oder gar "Propaganda" sind Stichworte, die jeden wirklichen PRProfi innerhalb von Sekunden zur Weißglut treiben können. Mit solchen Worten beschmutzt man schließlich das Image einer ganzen Branche und, sofern sie nicht ganz geleugnet werden, sind jene oben beschriebenen Fälle bestenfalls bedauerliche Einzelerscheinungen. Der durchschnittliche PRAgent redet eben lieber über sein Engagement für Recycling Papier als über einen Auftrag vom Pentagon. Propaganda? Nein, damit hat Public Relations nichts, aber auch gar nichts zu tun.

Dieses positive Selbstverständnis von Public Relations verkörperte bereits Ivy Lee, einer der beiden US-amerikanischen Ur-Väter moderner Öffentlichkeitsarbeit, dessen "Prinzipien Erklärung" sich in jedem besseren PR-Lehrbuch wiederfindet:

"Unsere Arbeit ist vollkommen transparent. Wir verbreiten Nachrichten. ... Im Auftrag von Unternehmen und öffentlichen Institutionen stellen wir offen und aufrichtig direkte und zutreffende Informationen der Presse und der US-Öffentlichkeit zur Verfügung."

Gleichwohl war Lee während des 2. Weltkriegs nicht nur für das amerikanische Unternehmen Standard Oil tätig sondern auch für die IG Farben im nationalsozialistischen Deutschland.


Wer sich die Ganze Abhandlung durchlesen möchte, dem sei dieser Link hier empfohlen (vorsicht, viel Text): http://www.miprox.de/Sonstiges/Public-Relation.html , aus dem der inverse Teil oberhalb stammt. Es ist hochinteressant und es gehen einem viele Lichter auf, warum Sachen so passieren, wie sie passieren.

Mario


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#4 von Pillepalle , 11.06.2013 22:58

"Dr. Tobias Schripp, Fraunhofer-Institut für Holzforschung" .... echt der Knaller ...

egal

hab da auch mal einen Kommentar hinterlassen.


 
Pillepalle
Beiträge: 494
Registriert am: 09.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW MG


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#5 von Gothe , 11.06.2013 23:01

naja er versucht das ganze zwar negativ zu beleuchten das klappt mit seinen Zitaten zur Studie des Frauenhofer Instituts ja nur irgendwie nicht wirklich oder?
Greets, Gothe


 
Gothe
Beiträge: 650
Registriert am: 15.05.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Hameln


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#6 von Gothe , 11.06.2013 23:04

Zitat von Pillepalle im Beitrag #4
"Dr. Tobias Schripp, Fraunhofer-Institut für Holzforschung" .... echt der Knaller ...

egal

hab da auch mal einen Kommentar hinterlassen.


im grunde egal, er hat den Dampf untersucht und war positiv überrascht, du solltest mal den kompletten Bericht der Forschung lesen, sehr interessant und sehr freundlich


 
Gothe
Beiträge: 650
Registriert am: 15.05.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Hameln


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#7 von Theodor , 11.06.2013 23:12

der text ist doch mal im vergleich zu allen anderen sehr gut geschrieben... genau so ist es wie es da steht..




soo.. erstma lecker dampf-lolly knuspern :-)


 
Theodor
Beiträge: 194
Registriert am: 27.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#8 von Hoschman , 11.06.2013 23:25

find die news jetzt auch nicht sonderlich negativ..
ist ja nunmal fakt, das viel schindluder getrieben werden kann, da die liquids
keinerlei kontrolle unterliegen.
warum sollte man das also nicht in so nen artikel erwähnen?
ich bin ja eh der meinung, das es zumindest mal eine richtlinie geben muß,
oder sagen wir mal eher "auflagen für hersteller".
z.b. das bei ner angabe von 0mg auch keine nikotinspuren drin sein dürfen.
und das 18er z.b. ne abweichung von 5 % nach oben und unten haben darf.

von daher bin ich da gar net so verbohrt eingestellt, solange wie es nachvollziehbar ist
und nicht wie von der tabaklobby erzwungen aussieht.



Hoschman  
Hoschman
Beiträge: 4.369
Registriert am: 13.01.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Kreiert Liquids für Händler


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#9 von Smellstopper , 11.06.2013 23:34

Es geht immer um das tendenzielle und schon die Überschrift suggeriert "Gefahr". Die Details im Bericht sind da dann eher untergeordnet; siehe auch psychologisches Element "Ankerreiz". Ist auch ein sehr interessantes Phänomen.

Mario


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#10 von elkland ( gelöscht ) , 12.06.2013 00:55

Ich empfinde diesen Artikel als ausgesprochen Fair.
Was angesprochen wird ist die mangelnde Qualitätsicherung bei den Liquids, stimmt ja.
Das Dampfer zwangsläufig zu Konsumenten von Zigarretten werden wird auch wiedersprochen.
Es wird sogar das finanzielle Grundproblem angesprochen.
Wie und wer kassiert ab?
Das ist im Grunde die einzige Frage.

Und deshalb dampfe ich so gern, mir greift keiner in meine Tasche, egal wie groß meine Selbstgefährdung ist.
Sie können es einfach nicht beweisen!


elkland

RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#11 von Magritte , 12.06.2013 01:07


Ceci n'est pas une pipe.


 
Magritte
Beiträge: 214
Registriert am: 06.06.2013
Geschlecht: weiblich


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#12 von hsvtermi , 12.06.2013 01:20

Bis auf die Überschrift ein guter Bericht.



 
hsvtermi
Beiträge: 5.555
Registriert am: 09.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Kreuznach


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#13 von Magritte , 12.06.2013 01:29

Hallo,
sorry, ich hatte eine einigermaßen fundierte Antwort geschrieben, aber sie wurde wohl per Schnellantwort in den elektronischen Orkus gepustet. Kann man seine eingenen Beiträge nicht mehr editieren? --> New Try...


Ceci n'est pas une pipe.


 
Magritte
Beiträge: 214
Registriert am: 06.06.2013
Geschlecht: weiblich


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#14 von mobi72 , 12.06.2013 01:31

zeigt doch nur wieder, dass die antis verzweifelt suchen und nix finden. aber klar - es ist doof immer diesen mist zu lesen!

was interessant sein könnte:

ich bin zum dampfen gekommen als "bullsh*t steff*ns" gerade mit ihrem kreuzzug in nrw anfing. mir wurde beim lesen ihres d*nnschisses damals in der presse schnell klar, dass an e-zigaretten etwas wunderbares sein könnte - gerade weil eine grüne anti das produkt so vehement bekämpft!

vielleicht geht es ja anderen rauchern genauso beim lesen dessen was gerade aus dem who-wurmfortsatz beim dkfz so an die presse geht.

vielleicht bleibt wenigstens das - und ein paar raucher finden den weg zum dampfen! mir fällt privat auf, dass ich viel öfter durchaus interessiert von rauchern aufs dampfen angesprochen werde in den letzten wochen. naja, das könnte auch zufall sein.



 
mobi72
Beiträge: 3.334
Registriert am: 05.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 12.06.2013 | Top

RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#15 von Magritte , 12.06.2013 01:42

Zitat von Magritte im Beitrag #13

Hallo,
sorry, ich hatte eine einigermaßen fundierte Antwort geschrieben, aber sie wurde wohl per Schnellantwort in den elektronischen Orkus gepustet. Kann man seine eingenen Beiträge nicht mehr editieren? --> New Try...



Unmöglich.

Ausprobiert, editieren ging gut, den ganzen Text nochmal geschrieben, dann wieder die Meldung, dass ich keinen Beitrag schreiben könne, zu einem Posting, das bereits beantwortet wurde.

Jetzt hab ich keinen Bock mehr und brauch ein paar Züge Dampf zur Beruhigung.

Frustrierte,
Magritte


Ceci n'est pas une pipe.


 
Magritte
Beiträge: 214
Registriert am: 06.06.2013
Geschlecht: weiblich


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#16 von Gelöschtes Mitglied , 12.06.2013 03:33

Naja - grundsätzlich negativ ist der Bericht nicht; der Verfasser versuchte augenscheinlich alle wichtigen Aspekte zu beleuchten - sowohl Pro als auch Contra.

Störend empfinde ich lediglich, dass aber vom "QUALM" unserer Dampfmaschinen gesprochen wird - was, zumindest physikalisch - falsch ist.

Der absolute Knaller allerdings ist dieser Satz : " „Es wird derzeit heftig diskutiert, ob Propylenglykol gefährlich ist oder nicht“, sagt Schripp. Die Konzentration dieses Stoffs sei bei der normalen Zigarette 100 Mal so hoch wie bei der E-Zigarette."

In kippen is 100 mal mehr PG drinne, als in unserem Liquid ??? Mist, wir werden alle betrogen - ich will endlich PG im Liquid


zuletzt bearbeitet 12.06.2013 03:35 | Top

RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#17 von heimchen , 12.06.2013 06:49

Ausser wieder mal dem reisserischen Blöd-Titel, ist der Bericht total ausgewogen. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, worüber man sich aufregen sollte? Stimmt doch alles was da steht, und Tendenz ist sogar eher positiv.

Hier hat wohl der Verfasser sogar selbst in die Tasten gehauen und nicht nur C+P gemacht (deshalb wohl auch der "Verschreiber" betr. Menge PG in den Kippen ;))

Zitat von UhrigerTyp im Beitrag #1
leider muß ich wieder mal einen Threat auf machen ,das müsst Ihr einfach mal lesen, SIE kapieren es einfach nicht .



Was meinst Du damit?


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 26.941
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#18 von Chandra , 12.06.2013 06:57

Ja, würde ich auch gern wissen (warum wir uns aufregen sollten). Finde den Artikel ausgewogen und - außer dem Titel - neutral. Habe die "Nikotinbombe" der Überschrift im Text nicht belegt gefunden - oder bin noch zu müde.


 
Chandra
Beiträge: 1.385
Registriert am: 29.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Goslar
Beschreibung: Eile mit Weile und immer Eins nach dem Anderen


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#19 von Stampfer , 12.06.2013 08:36

Also erstmal ist es eigentlich ein "guter" Text, weißt allerdings einige Schwächen auf.

Zum Propylenglykol
Viele wissen gar nicht, dass seit Jahrzehnten so gut wie jeder damit in Berührung kam. Sei es auf einem Konzert, einer Discothek oder bei Hustensaft. Der Stoff findet sich in so vielen Produkten wieder. Ich habe noch nie gehört, dass jemand durch trinken von Hustensaft Atemwegreizungen bekommen hat. Würde mich jedenfalls sehr wundern.
Nebelfluid besteht größtenteils auf dieser Basis. Mir ist auch hier kein Fall bekannt, dass jemand Probleme damit hat/hatte.

Das mit den "Qualm" in dem Text wurde hier ja schon besprochen Ist mir auch aufgestoßen.

Selbstverständlich sollte es Richtlinien geben. Somit sind Hersteller dazu gezwungen sich daran zu halten und können nach einem einheitlichen Maß kontrolliert werden. Das wäre ein Schritt in die Transparenz und würde Hertellern, Händlern und dem Endverbraucher helfen. Somit der ganzen Szene.

Verwundern tut mich allerdings wieder der Vergleich vom DKFZ und der Einstufung als Arzneimittel.
Das Thema ging ja nun schon mehrmals die Runde und jedem aktiven Dampfer und Gegner des Dampfens sollte doch mittlerweile bekannt sein, dass es nicht so eingestuft werden kann.


Der Stampfer


Stampfer  
Stampfer
Beiträge: 29
Registriert am: 24.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#20 von Smellstopper , 12.06.2013 09:04

Zitat von Stampfer im Beitrag #19
Selbstverständlich sollte es Richtlinien geben. Somit sind Hersteller dazu gezwungen sich daran zu halten und können nach einem einheitlichen Maß kontrolliert werden. Das wäre ein Schritt in die Transparenz und würde Hertellern, Händlern und dem Endverbraucher helfen. Somit der ganzen Szene.


Nun, ich finde das etwas blauäugig. Hunderte von Vorschriften, Regelungen und Gesetzesentwürfe haben die Industrie selten dazu veranlaßt irgendetwas schädliches NICHT zu tun.
- Hormone im Fleisch ? waren wir nicht, sind die Landwirte (der Markt, Erdstrahlen, Wasseradern, usw.)
- Aspartam ? ach, wir haben Studien, die es für unbedenklich erklären
- Bisphenol A ? Ok, wir tun es nicht mehr in Babyflaschen, aber sonst . . .
- Analogkäse ? Kommt, wir müssen an die Kosten denken
usw. usf. Eine stärkere Regulierung nützt meist nur größeren Unternehmen, die kleinen können viele (möglichweise extrem überflüssige) Vorgaben nicht erfüllen.

Wenn ihr solche Artikel lest, versucht es mal mit den Augen des Nichtrauchers und des Rauchers zu sehen. Die Dampfer sehen dieses Geschreibsel ganz anders. Gestern hatte ich wieder das "Vergnügen" mit einem Kumpel (Raucher), der durch Artikel wie obige "geschult" war und versuchte, mir die E-Zigarette madig zu machen. Dabei habe ich weder dafür geworben, noch will ich, das er aufhört zu rauchen. Allein die Tatsache, daß er zu dem Thema etwas sagen konnte, führte zu einer Diskussion, die an Subjektivität nicht mehr zu überbieten war.

Also, wie auch immer wir Dampfer solche Artikel sehen, für die Nicht-Dampfer ist sowas keine Einladung, sondern ein Warnschild. Ein guter Artikel würde die Vorteile hervorheben und Leute zum Umstieg ermutigen. Schon mal einen solchen Artikel gefunden . .. ?

Mario

Mario


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#21 von Stampfer , 12.06.2013 09:20

Naja ich meinte Regelungen was in den Produkten enthalten sein darf und in welcher Konzentration. Wenn sowas geregelt ist wird es keinem schaden, sonder eher helfen.
Die meisten Hersteller haben ähnliche Bestandteile, haben aber keine Vorgaben oder Richtlinien an die sich halten müssen. Mich als Endverbraucher mach das immer etwas unsicher. Wenn ich weiß es gibt Vorschriften und Kontrollen, bin ich eher gewillt das Produkt weiter zu kaufen.


Der Stampfer


Stampfer  
Stampfer
Beiträge: 29
Registriert am: 24.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#22 von UhrigerTyp , 12.06.2013 09:35

Zitat von Stampfer im Beitrag #21
Naja ich meinte Regelungen was in den Produkten enthalten sein darf und in welcher Konzentration. Wenn sowas geregelt ist wird es keinem schaden, sonder eher helfen.
Die meisten Hersteller haben ähnliche Bestandteile, haben aber keine Vorgaben oder Richtlinien an die sich halten müssen. Mich als Endverbraucher mach das immer etwas unsicher. Wenn ich weiß es gibt Vorschriften und Kontrollen, bin ich eher gewillt das Produkt weiter zu kaufen.


Willst du jetzt wieder rauchen weil es keine Vorschriften und Kontrollen gibt ?

So ein sensibler Markt kontoliert sich selber, wer Mist verkauft ist raus !


Kardinal Uhriger - Euer Forumskardinal und Kaiser von China

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


 
UhrigerTyp
Beiträge: 33.464
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Eisenach in Thüringen
Beschreibung: schlauer Mod und cheffchen


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#23 von Smellstopper , 12.06.2013 09:39

Zitat von Stampfer im Beitrag #21
Naja ich meinte Regelungen was in den Produkten enthalten sein darf und in welcher Konzentration. Wenn sowas geregelt ist wird es keinem schaden, sonder eher helfen.


Grundsätzlich richtig. Doch haben wir es hier ja nicht mit einem Wildwuchs aus Bestandteilen zu tun, sondern mit fehlenden Langzeitstudien. Für die Basis der Liquids gibt es die Arzneibuch-Qualität und für die Aromen greifen Vorgaben aus der Lebensmittelindustrie. Sorgen werden nicht über die Bestandteile gestreut, sondern über die (unbekannten?) Auswirkungen.

Zitat von Stampfer im Beitrag #21
Mich als Endverbraucher mach das immer etwas unsicher. Wenn ich weiß es gibt Vorschriften und Kontrollen, bin ich eher gewillt das Produkt weiter zu kaufen.


Nun, der Dampfer hat ja gar kein Problem. Wir kaufen alle weiter unsere Liquids und Basen und Abfallproduktion wird vom Markt schnell bestraft. Und Vorschriften wären da eher kontraproduktiv; eine könnte z.B. lauten, daß da nur noch 2mg/ml Nikotin drin sein dürften. Dies würde dann heißen, das du dir deine gewünschte Basis nicht mehr kaufen darfst und alle Liquids nur noch in schlaff auf den Markt "dürften". Konsumenten mit mehr Bedarf müßten sich anderweitig (illegal?) versorgen und der Anteil unzufriedener Dampfer mit Pyrorückfälligkeit wieder steigen . . .
Nur so als Denkansatz.

Mario


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#24 von hansklein , 12.06.2013 09:42

Wir sind schon überreguliert im Regulierungswahn. Wie Uhriger Typ schon sagt: Der Markt kontrolliert sich selber! Wer schlechte Produkte verkauft tut es auf dem Dampfermarkt nicht lange. Bei den Lebensmittelketten sieht es ganz anders aus. Bio Artikel die keine sind, Giftstoffe in Lebenmitteln, Gammelfleisch etc... trotz aller Kontrollen. Nach meiner Ansicht ist der beste "Kontrolleuer" der Konsument.

Stichprobenartige Kontrollen bei den Liquiden würde ich als sinnvoll erachten um "schwarze Schafe" auszuschalten die Dinge mit gefährlichen Inhaltsstoffen verkaufen, das sollte genügen wie in anderen Bereichen auch.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.115
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: 11.06.2013 Nikotinbombe statt Rauch-Entwöhnung

#25 von Chandra , 12.06.2013 09:42

Zitat von Smellstopper im Beitrag #20


Wenn ihr solche Artikel lest, versucht es mal mit den Augen des Nichtrauchers und des Rauchers zu sehen. Die Dampfer sehen dieses Geschreibsel ganz anders. Gestern hatte ich wieder das "Vergnügen" mit einem Kumpel (Raucher), der durch Artikel wie obige "geschult" war und versuchte, mir die E-Zigarette madig zu machen. Dabei habe ich weder dafür geworben, noch will ich, das er aufhört zu rauchen. Allein die Tatsache, daß er zu dem Thema etwas sagen konnte, führte zu einer Diskussion, die an Subjektivität nicht mehr zu überbieten war.

Mario


Ist mir auch passiert, am Sonntag (von wann ist der Artikel eigentlich?). Ich wurde mit der Frage überfallen, ob ich eigentlich weiß, welche Massen an Nikotin ich zu mir nehme, und wie schädlich das ist...

Ja, nervt diese Überschrift....

Im übrigen, die einzigen, die mich wegen des Dampfens bis jetzt persönlich angemacht haben, waren Raucher.


 
Chandra
Beiträge: 1.385
Registriert am: 29.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Goslar
Beschreibung: Eile mit Weile und immer Eins nach dem Anderen


   

E-Zigaretten in England ab nun Medizinprodukte
Investoren schielen auf die E-Zigarette

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen