Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Erster SWV.. ein BT-V1?

#1 von Yabbba , 22.06.2013 15:45

Hallo,

ich möchte gerne ins Selbstwickeln einsteigen und bin jetzt auf der Suche nach einem passenden Verdampfer. Einige Berichte und Videos zu den unterschiedlichen Typen hab ich mir schon angeschaut und bin bei dem BT-V1 hängengeblieben. Ich finde das Teil ist schön einfach gehalten und scheint wertig zu sein. Auch das wickeln sieht nicht soo kompliziert aus und es gibt nicht auch noch das zusätzliche Gefummel mit ESS-Docht.
Und jetzt ein paar Fragen:
Ist der BT-V1 als Einstieg geeignet?
Ist das Teil sein Geld wert, oder gibt es was qualitativ gleichwertiges (besseres) für weniger Kohle?
Wer von euch hat den BT schon gehabt und war NICHT zufrieden damit (warum nicht?)
Wie ist die Lieferbarkeit? Ich hab ihn 2x im Netz gefunden 1x in einem Shop http://www.leckerdampfen.de/ (nicht lieferbar) und einmal hier http://steampipes.de/ (ab Lager lieferbar). steampipes ist wohl jetzt auch der Hersteller.

Ich freue mich über möglichst viele Antworten!

Gruß
Yabbba



 
Yabbba
Beiträge: 20.470
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#2 von DarkwingV8 , 22.06.2013 16:10

Ich habe auch mit einem BT-V1 das wickeln begonnen.
Mittlerweile haben wir 2BT-V's einen XL und 2BT-LS
seit einem Jahr im Einsatz und alles funzt noch bestens. Wenn du die für dich beste Wicklung gefunden
hast kannst du ihn in 5 Minuten wickeln.
Von mir eine klare Empfehlung.


Gruß DarkwingV8
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


 
DarkwingV8

Pullendrücker
Beiträge: 1.105
Registriert am: 27.05.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Oberösterreich
Beschreibung: Bacchusbändiger


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#3 von Teshia , 22.06.2013 16:19

Er ist wertig und auf jeden Fall sein Geld wert.
Ich finde alle BT Modelle einfach zu wickeln und für Wickel-Anfänger geeignet.
Steampipes ist der neue Hersteller und Vertrieb und da ist meist auch ein BT verfügbar.


Lieben Gruß, Teshia


 
Teshia
Beiträge: 2.211
Registriert am: 08.12.2011
Geschlecht: weiblich


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#4 von Scarecrow , 22.06.2013 16:59

Hi Yabbba,
ich hatte den BT-V1 vor gut zwei Wochen für ein Wochenende, dann flog er wieder raus. Es ist ein sehr wertiger Verdampfer, sieht schick aus und macht was er soll, dennoch konnten wir uns nicht anfreunden. Mir ist das Ding einfach zu fummelig gewesen, gerade als Anfänger muss man oft nochmal ran an die Wicklung wenn das Dampfergebnis, also Dampfmenge, Geschmack oder Flash nicht so ganz stimmig ist. Man muss erst mal Liquid durch diese fummeligen kleinen Öffnungen abpumpen und jedesmal wieder die bombenfest sitzende Hülse (am besten mit Werkzeug) runter friemeln (und ja nicht abrutschen, sonst hast du fette Kratzer auf der Basis, der Cap oder dem Tank). Mir taten nach zwei Tagen extrem die Hände weh.
Das Dampfergebnis ist ganz ordentlich, aber aufgrund der Konstruktion ist der Dampf recht warm und und für mein Empfinden irgendwie zu trocken (langer Driptip empfohlen). Auch finde ich das Luftloch zu weit weg von der Wicklung, diese zentrale Position der Wicklung ist imho suboptimal.

Es gibt viele die ihn lieben, ich zähle mit Sicherheit nicht dazu und werde mit diesem Teil in diesem Leben kein gut Freund mehr werden. Ich hatte ihn zwei Tage (ein Wochenende) in Betrieb und war mehr am basteln als am dampfen, und dann nur stundenweise zufrieden mit den Ergebnissen. Bereits am Sonntag des besaften Wochenendes griff ich wieder gefrustet zu meinem Kanger Protank, und von da an war war meine Dampferwelt wieder in Ordnung. Bin heilfroh das ich das Ding wieder los bin..

Die großen Boliden: Taifun GT, Kayfun V3, FeV sind super einfach im Handling und machen einfach nur Spaß! Vielleicht auf so etwas sparen? Ich würde es heute wohl so machen mit meinem bescheidenen Erfahrungsschatz.


 
Scarecrow
Beiträge: 539
Registriert am: 08.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#5 von Hoschman , 22.06.2013 17:08

also für anfänger kann ich z.b. nen Kruser empfehlen.
ist ja das gleiche prinzip wie der BT-V1.
hab nur keinen V1er da, sondern nur den Kruser.
wenn wicklung erstmal gerollt ist, ist die wicklung in unter 1 min montiert und ausgerichtet.
nen einfacheren SWVD hab ich noch nie gesehen.
denke mal beim BT-V1 wirds ähnlich schnell gehen.
hol dir aber fürn anfang kein Hades (kayfun clone)... geschmack, flash und dampf sind zwar hammer,
aber die haptik ist echt übel.



Hoschman  
Hoschman
Beiträge: 4.369
Registriert am: 13.01.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Kreiert Liquids für Händler


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#6 von arachnid1970 , 22.06.2013 17:30

Ich kann den BTV auch nur empfehlen... hatte zwei Stück und leider den Fehler gemacht sie herzugeben weil ich dachte, jetzt muss ich unbedingt in den ESS-Olymp aufsteigen...jetzt könnt ich mir in den A***h beissen dafür *lach* Also, back to the roots... ein BTV ist wieder im Zulauf ;)




Signaturen werden überbewertet ;-)


 
arachnid1970
Beiträge: 1.112
Registriert am: 13.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hemsbach


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#7 von Yabbba , 22.06.2013 18:06

Danke für die Antworten bisher!

@ scarecrow
Jetzt wo du es sagst, fällts mir auch auf.. Das Befüllen mit einer Spritze durch die Dochtöffnungen mag ja noch gehen, aber das Liquid bei Bedarf wieder raus zu kriegen, scheint schwierig. Die Sache mit dem reinen Zusammenstecken der Bauteile ist auch so eine Sache. Sitz alles zu lose, fällts auseinander, sitzt alles bombenfest bekommt man es kaum zerlegt. Schraubverbindungen könnten die bessere Lösung zu sein.
Die Boliden scheinen mir persönlich etwas fummelig zu sein, wie auch Hoschmann schrieb.
Optimal wäre wenn man sich wie du, mal so ein Teil fürs Wochenende ausleihen könnte.

@ Hoschmann
Den Kruser hab ich auch schon auf dem Schirm gehabt. Gefällt mir auch von der Optik sehr gut, ist vom Preis her auch eine Liga, aber wohl so bald nicht erhältlich.. schade!

Würde ich den BT gut wieder verkaufen können, falls ich damit nicht klar komme?



 
Yabbba
Beiträge: 20.470
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#8 von Scarecrow , 22.06.2013 18:18

Alternativ ist mir noch der RSST von Smoketech eingefallen → LINK
Ein absolut gelungener und wertiger Klon vom ziemlich teuren AC-9, eigentlich das Optimum für Anfänger. So etwas hätte ich mir seinerzeit gewünscht als ich mit dem Selbstwickeln anfing. Kostet nur ein Viertel vom BT (+ ESS-Kit) und da kannst du sowohl mit Faser, als auch mit ESS schnell und unkompliziert ne Wicklung machen. Da ist jederzeit komfortabel die Top-Cap abzuziehen, zu kontrollieren und ggbf. mal das Kondenswasser aufwischbar – das versuch mal beim BT.
Ich bin mit meinem jedenfalls mehr als happy und halte ihn für den eindeutig besseren Verdampfer..und das zu dem Kurs! Aber ist ja auch ein Klon von einem Top-Gerät, ausnahmsweise mal gelungen, was man ja nicht von jedem Klon behaupten kann. Und nein, ich arbeite weder für Smoketech, noch für "besserda*pfen.de"..


 
Scarecrow
Beiträge: 539
Registriert am: 08.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#9 von Yabbba , 22.06.2013 18:31

..und warum stehst du bei denen dann im Impressum???
Bei Klonen bin ich immer skeptisch.. aber was ist bei dem RSST denn konkret besser? Sieht auf den Fotos aus wie der BT und vom Prinzip her scheint es doch auch das gleiche zu sein, oder?



 
Yabbba
Beiträge: 20.470
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#10 von Hoschman , 22.06.2013 20:57

Zitat von Yabbba im Beitrag #7

@ Hoschmann
Den Kruser hab ich auch schon auf dem Schirm gehabt. Gefällt mir auch von der Optik sehr gut, ist vom Preis her auch eine Liga, aber wohl so bald nicht erhältlich.. schade!

Würde ich den BT gut wieder verkaufen können, falls ich damit nicht klar komme?


also BT-V1 wie auch den Kruser bekommt man zum einkaufspreis locker wieder los.
vorrausgesetzt man kauft ihn schon gebraucht.

beim kruser ist das immer so eine sache... er ist zwar jetzt nicht auf dem niveau eines
taifun gt oder eines kayfuns, jedoch hat er auch seine vorteile.
der flash, dampf und geschmack sind echt extrem gut.
ein optimales gerät für wickelanfänger, der ist so einfach zu wickeln, das es
schon witzig ist.
er ist mit den richtigen O ringen absolut dicht und stabil.
einige hatten immer wieder die oringe bemängelt, das sie rausrutschen oder undicht wären...
ich nehme z.b.keine silikon sondern kautschuk oringe, die sind bombenfest und der
kruser wirkt dadurch nochmal wertiger.
sicher ist das jetzt kein gegenargument gegen einen taifun gt oder einem kayfun,
diese sind schon berechtigt sau teuer ^^
nur der kruser ist mit seinem neupreis von 69 glaub ich.. relativ genial.
dummerweise ist der so selten verfügbar, das man schon für nen gebrauchten aktuell
um die 70 euro latzen darf.
viele denken wohl..."70 euro??? dafür bekomm ich doch fast nen tayfun".
jop bekommt ihr auch, aber ist immer so die frage was man aktuell bevorzugt.
der tayfun GT z.b. ist nen geniales gerät keine frage, jedoch ist der absolut
overhyped bzw. wird so dermaßen gehyped, das jeder ihn kaufen möchte,
obwohl man damit wohl nicht umgehen kann.

wenn ich jetzt nen thread starten würde, das der kruser genial und das maß aller dinge ist,
kann man davon ausgehen, das der auch gehyped wird und die preise steigen.
ein thread am richtigen platz... 2 freunde die es immer wieder anfachen und fertig ist
nen hype.
das würde ich aber nicht tun, weil kein verdampfer das maß aller dinge ist.
kein tayfun gt, kein kayfun und auch kein kruser.
jeder bevorzugt andere eigenschaften.
1000 leute lieben nen kayfun, aber 5 leute mögen den zugwiderstand vielleicht nicht
und finden ihn deshalb blöd.
so wird der vertickt und nen anderer gekauft.
verdampfer sind eben so unterschiedlich wie ihre benutzer, und eine empfehlung kann man
demnach nur schwer aussprechen.

auch wenn der aufbau vom Kruser - BT-V1 sich stark ähneln, so kann es gravierende unterschiede
im bereich zugverhalten, haptik und liquidfluss geben.
deswegen würde ich dir raten, einen stammtisch aufzusuchen, wo man die geräte testen kann.
ansonsten kann ich dir versprechen, das du viel geld investieren musst um den für
dich passenden verdampfer zu finden.
für mich isses immoment der kruser, für andere nen kayfun....
deswegen viel geld in die hand nehmen oder stammtische besuchen.

grüße!



Hoschman  
Hoschman
Beiträge: 4.369
Registriert am: 13.01.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Kreiert Liquids für Händler


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#11 von Yabbba , 22.06.2013 23:06

Das mit den Hypes um manche Dinge sehe ich genauso.
Ich muß auch definitiv nicht den Rolls Royce unter den Verdampfern haben. Lieber ein gut verarbeitetes und alltagstaugliches Teil, was ich nach kurzer Zeit im Griff habe. Andererseits möchte ich aber auch nicht mit einem Billigteil anfangen, das ich nach kurzer Zeit doch durch ein teures ersetzen muss. Dafür sind dann auch 25€ schon zuviel.
Schade das so wenig gebrauchte angeboten werden.



 
Yabbba
Beiträge: 20.470
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#12 von GeneralGummibär , 22.06.2013 23:12

Das es kaum gebrauchte gibt is ja ein zeichen von qualität



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#13 von Yabbba , 22.06.2013 23:17

Kauft euch doch mal öfters was neues, dann gibts auch mehr gebrauchte Geräte!



 
Yabbba
Beiträge: 20.470
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#14 von mkbo22 , 22.06.2013 23:31

also ich habe beide ( BT als auch den Kruser ) ausgiebig gedampft. Der BT war sogar mein erster SW Verdampfer.

@Scarecrow ich finde es schade das Du mit dem BT nicht warm geworden bist, aber deshalb ist das nicht gleich ein schlechter Verdampfer. Ich komme mit einigen auch nicht zu recht, das ist nun mal so

Bis auf den Optischen Aspekt :

Kruser aus Alu, also vom Material anfälliger für Kratzer u.s.w., BT ist aus Edelstahl.

Dafür finde ich den Kruser schon ein wenig hübscher. Zudem gibt es verschiedene Farbmöglichkeiten.

Vom Wickeln, Dampf und Geschmack empfinde ich so gut wie keinen Unterschied. Beide sind relativ leicht zu handhaben.

Die O-Ring Probleme haben beide. Also entweder gleich andere nehmen, oder gut schmieren. Ein Dampferkollege macht das mit Labello oder BB Creme. Funzt super.

Wenn ich nochmal anfangen müsste mit dem Selbstwickeln wäre etwas anderes mein Fav.

Z.B ein Taifun mit Wattetank. Viel leichter zu wickeln geht kaum. Das geht Ruck Zuck. Dampfentwicklung enorm. Problemloses leichtes Nachfüllen.

Für einen Anfänger, in meinen Augen, das perfekte Gerät zum Einstieg


mkbo22  
mkbo22
Beiträge: 2.066
Registriert am: 09.07.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bünde


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#15 von Yabbba , 22.06.2013 23:59

Der Taifun geht dann doch über meine selbstauferlegte Schmerzgrenze.. 90 Euronen für den nackten Verdampfer sind mir dann doch zuviel, zumal ich mir auch noch einen gescheiten Akkuträger zulegen will. Dann lieber ein wenig Fummelei in Kauf nehmen.
Alles natürlich unter der Voraussetzung, das die höherpreisigen Verdampfer was Geschmack, Dampf und Flash angeht, so ziemlich auf einem Level sind.



 
Yabbba
Beiträge: 20.470
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#16 von Balu68 , 23.06.2013 00:04

kann dir den BTV empfehlen !
er is durchaus sei geld wert !
vom wickeln her sehr einfach !
hatte und habe schon viele SW und es gab bis jetzt nur einen mit dem ich schneller klar kam und das war der Bulli A1
aber egal was du dir holst mein tipp für tipps für dich als wickel änfänger !
1. setz dich mit deinem verdampfer auseinander und leg ihn nich gleich nach dem dritten wickelversuch in die ecke
2. pack nen geregelten AT drunter ( Vamo , Pro Vari , Z/V Max ...) das wen ne wickelung wiederstands technisch mal zu hoch wird kanste sie trozdem dampfen
3. bestell dir am anfang ausreichend schnur und draht mit da du am anfang egal welchen verdampfer du nimmst ihn recht häufig wickelst


Wenn der weg das ziel ist, warum setzen wir uns nicht an den Wegesrand und Dampfen erstmal in Ruhe ?

Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei

Vmod 2.0 (Schwarz) Vmod 2.0 (Silber)


 
Balu68
Beiträge: 440
Registriert am: 09.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#17 von mkbo22 , 23.06.2013 00:12

Zitat von Yabbba im Beitrag #15
Der Taifun geht dann doch über meine selbstauferlegte Schmerzgrenze.. 90 Euronen für den nackten Verdampfer sind mir dann doch zuviel, zumal ich mir auch noch einen gescheiten Akkuträger zulegen will. Dann lieber ein wenig Fummelei in Kauf nehmen.
Alles natürlich unter der Voraussetzung, das die höherpreisigen Verdampfer was Geschmack, Dampf und Flash angeht, so ziemlich auf einem Level sind.


na ja gebraucht bekommst du den zur Zeit immo für locker 70-80 €

Der BT und Kruser liegen ja im gleichen Bereich.

Die Tipps von Balu sind vollkommen richtig.

Am besten ist es aber immer noch mal ein Dampfertreffen zu besuchen. Dort kannst Du Dich am besten austauschen, dir einige Sachen zeigen lassen und auch ausprobieren.


mkbo22  
mkbo22
Beiträge: 2.066
Registriert am: 09.07.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bünde


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#18 von Scarecrow , 23.06.2013 08:02

Zitat von Yabbba im Beitrag #9
..und warum stehst du bei denen dann im Impressum???


Shit..das muss wohl ein Namensvetter von mir sein (gibt ja auch so viele Scarecrow´s)..

Naja, was heißt besser, sagen wir mal der RSST ist halt leichter im Handling. Dafür ist die Quali beim BT höher. Ich hatte das jetzt in erster Linie mal aus deiner Anfängerperspektive heraus beurteilt, und mich daran erinnert, wie ich seinerzeit mit dem A2 Klassik meine ersten Erfahrungen sammelte. Ich habe halt viel gebastelt, immer wieder umgestellt und neues ausprobiert. Im Nachhinein betrachtet war dies nur möglich, da man jederzeit unproblematisch an das Herzstück, den Verdampfersockel heran kam. Hätte ich seinerzeit mit einem BT angefangen (den es noch gar nicht gab), wäre mein Basteltrieb wohl sehr schnell zum Erliegen gekommen. Und das liegt nicht daran das ich den BT für ein schlechtes Gerät halte oder er schwer zu wickeln wäre, nur zum probieren und um den eigenen Entdeckerdrang zu stillen gibt es wesentlich geeignetere Geräte - das wollte ich eigentlich bloß zum Ausdruck bringen.
Als Zweitgerät, zum basteln und herum probieren, halte ich den RSST für einen Anfänger für optimal, aber da du ja eigentlich auch etwas für die Ewigkeit und einen hochwertigen Einstieg suchst, wirst du wohl mehr investieren müssen um alle Aspekte unter einen Hut zu bekommen.
Den Kruser kenne ich leider nicht, da kann ich dann folglich auch nichts zu schreiben..logo. Den Watte-Taifun kenne ich auch nicht, aber den Kayfun und den Taifun GT kenne ich (bzw. letzteren lerne ich gerade kennen).
Meiner unmaßgeblichen Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall einmal finanziell in die Bresche zu springen und richtig Geld zu investieren. Woher kommt so ein Hype? Klar, von einem hypergeilen Gerät! Einem Teil das viele positive Eigenschaften in sich vereint und wo man (wenn überhaupt) nur wenig Abstriche machen muss. Bei den günstigeren Geräten hast du meist ein:" Ein Top Gerät, aber..."! Beim GT wüsste ich jetzt nicht (außer vielleicht der gestanzten Hülse auf die man aber nicht angewiesen ist) was da zu kritisieren wäre. Und wer einen Kayfun/GT nicht zum Laufen bekommt, der sollte allgemein die Finger vom Wickeln lassen, weil, dem ist dann mit einem SWVD eigentlich nicht geholfen. Das sind beides absolut tolerante Genossen die einem auch mal einen Wickelfehler verzeihen und nicht gleich in den "Zick-Modus" switchen. Der GT ist exzellent im Handling und und übertraf meine Erwartungen sogar noch, obwohl diese recht hoch waren.
Mit so einem Gerät macht es auch einfach richtig Spaß zu arbeiten und auszuprobieren, denn da hängt das Herz dran. Das habe ich in dieser Form sonst bloß noch beim Kayfun V3 gehabt. Beide Gerätschaften ein Dampfer-Traum und ihr Geld absolut wert! Vielleicht einfach einen Monat länger sparen und dann im nächsten Presale zuschlagen, die Chancen einen zu bekommen stehen mittlerweile ganz gut wenn du pünktlich vorm Rechner sitzt.


 
Scarecrow
Beiträge: 539
Registriert am: 08.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#19 von markus1968 , 23.06.2013 09:02

Also, ich kann mkbo22 da nur zustimmen, da ich seit kurzer Zeit von ihm den Taifun mit Wattetank habe. Für einen Wickelanfänger gibt es nichts leichteres als diesen Verdampfer. Kruser und BT sind zwar gute Verdampfer aber von der Handhabung doch um einiges komplizierter. Ich hatte mehrere Kruser und bin mit ihnen auch ganz gut zurecht gekommen aber diese Fummelei mit den O-Ringen hat mich irgendwann genervt. Außerdem würde ich dir wegen des Materials dann schon eher den BT empfehlen.

Wenn du die Augen im Flohmarkt aufhälst, kannst du Glück haben und einen Taifun auch für um die 70 Euro bekommen. Im Grunde ist es aber egal, für welchen Verdampfer du dich entscheidest, denn du bekommst jeden mit einem maximalen Verlust von 20 Euro wieder verkauft. Und diese Verluste muss man als Anfänger, gerade wenn es um Selbstwickler geht, einfach hinnehmen.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#20 von mkbo22 , 23.06.2013 09:21

na es muss ja auch nicht gleich ein Taifun sein. Aber ich persönlich finde einen Watteverdampfer als Einstieg optimal.

Es tut ja auch der gute "alte" Bulli A2 Klassik. Der kostet im Moment gebraucht in Edelstahl so um die 20-25 €

Frag mal in die Runde, ich denke Du wirst kaum eine negative Meinung zu dem A2 finden.

Der Vorteil beim A2 oder Taifun ( oder ähnlichen Watteverdampfern ) ist halt die wirklich kinderleichte Handhabung.

Die Wicklung ist super einfach und brauch auch nicht 100 % optimal sein. Die Modelle verzeihen das locker.

Man muss keine Schnüre einziehen. Die Wicklung kann jederzeit erneuert werden ohne das man Tanks von O-Ringen abziehen muss und dabei vorher noch das Liquid entfernen muss. Du musst nicht darauf achten das die Wicklung auf das Luftloch ausgerichtet ist u.s.w. Nachfüllen geht ebenfalls ruck zuck. Und natürlich das wichtigste. Du bekommst fast immer gleich ein gutes Ergebnis.


mkbo22  
mkbo22
Beiträge: 2.066
Registriert am: 09.07.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bünde


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#21 von markus1968 , 23.06.2013 09:26

Und neu kostet der Bulli A2 Klassik mittlerweile ja auch nicht mehr viel mehr. Das ist eigentlich ein sehr guter Tipp, denn das Preis-Leistungsverhältnis ist beim Bulli sicherlich eines der Besten. Wobei ich klar sagen muss, dass der Geschmack des Taifun Watteverdampfers doch um einiges besser ist.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#22 von Yabbba , 23.06.2013 10:09

Verdammt (oder besser verdampft),
hier gibts sie also auch nicht, die eierlegende Wollmilchsau für wenig Kohle
Sorry, aber die Bulli Geräte gefallen mir von der Optik gar nicht.
Hab mir nochmal die Dampfmacher Videos vom Taifun angeschaut..
Schon ein edles Teil. Eigentlich wollte ich bei dem Umstieg von Ziggis aufs Dampfen unter anderem auch Geld sparen.



 
Yabbba
Beiträge: 20.470
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#23 von markus1968 , 23.06.2013 10:12

Geld sparen kannst du dann, wenn du dir gleich die richtigen Geräte kaufst und ich bin mir ziemlich sicher, dass du mit dem Taifun nichts falsch machst.
Und Geld sparen wollten wir hier alle mal, das hat sich für dich aber eigentlich auch erledigt, denn du hast dich hier im Dampfertreff angemeldet und das ist was Geldsparen betrifft, ein mehr als großer Fehler.


markus1968  
markus1968
Beiträge: 1.710
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamm


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#24 von Yabbba , 23.06.2013 10:23

Ja das merke ich schon.
Deshalb auch die Rabattliste, ihr steht doch alle bei den Shops und Hardwareschmieden auf der Gehaltsliste!!!
Scarecrow hat es ja auch schon zugegeben
Gibts wenigstens irgendwo Rabatt auf den Taifun?



 
Yabbba
Beiträge: 20.470
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Baden-Baden
Beschreibung: luw


RE: Erster SWV.. ein BT-V1?

#25 von Llyrana , 23.06.2013 10:40

Mein erster Tipp wäre zwar ein Odysseus (Clone) aber das wäre für den Anfang übertrieben... (also lass es lieber und hebe Dir das für später auf wenn Dir Selbstwickeln liegt).

Mein zweiter Tipp ist: KAUF IM FLOHMARKT !!! Da verbrennst Du am wenigsten Geld, denn NEU kaufen ist halt TEUER.

Mein dritter Tipp ist: Leg Dir einen A2 TM für den Anfang zu. Wenn Du damit zurecht kommst, beherrschst Du eigentlich alle Selbstwickler und das Teil von Bulli ist einfach Gut für den Anfang geeignet. Alle BT´s haben halt wegen der Obenliegenden Wicklung einen WARMEN Dampf (Wie Vivinova oder sonstige CE´s). Du brauchst halt einen LONG-Drip-Tip um den Dampf zu kühlen.

So oder so: Beim Selbstwickeln sind 2 linke Hände definitiv abträglich...

Was den Taifun angeht (NICHT DER GT): Der ist von der Größe her ungefähr so dünn wie ein eGo-Akku. Als WATTE-Verdampfer ist der echt genial... Aber ist definitiv vergleichbar mit dem Bulli A2 Klassik der auch auf dem Watteprinzip basiert. Beide (A2 wie auch der kleine Taifun) sind Verdampfer die man mit passenden Ersatzteilen aus dem jeweiligen Shop zu anderen Modellen umrüsten kann...

Die Wahl liegt bei Dir...

Cheers
Llyrana


=Auflistung fällt aus wegen: Viel zu Viel !!!=


 
Llyrana
Beiträge: 1.104
Registriert am: 11.03.2012
Geschlecht: männlich


   

Probleme Nautilus GGTS Base
Wickelmaterial Bezugsquellen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen