Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Kayfun Lite

#2226 von Luni , 02.10.2013 00:54

Ich habe nun meist 1,5 bis 1,8 Ohm auf 4,2 bis 4,4Volt. Ist das vielleicht zu wenig für einen Kayfun? (ich habe ja leider noch keinen anderen Verdampfer ans Laufen bekommen, ausser die Bullis. Die aber wiederum sehr gut).....
Edit: selbst bei 1,8 Ohm und 5 Volt kommt nichts an Dampf. Na, ich werde wohl zu einem Dampfertreffen müssen, sonst bleibe ich noch Jahre bei den Bullis....



 
Luni
Beiträge: 293
Registriert am: 25.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Oldenburg
Beschreibung: .. :O)

zuletzt bearbeitet 02.10.2013 | Top

RE: Kayfun Lite

#2227 von Vapor^Tom , 02.10.2013 02:17

Den Lite hab ich mittlerweile ungeregelt (3,6-4,2V) mit 1,4 Ohm am laufen, daran sollte es nicht scheitern.
Du solltest die Wicklung an der Stelle, an der sie zum Boden geführt wird nicht knicken (besser vorher anfeuchten [VG]), denn auch Glasfaser bricht irgendwann.
Keine Panik, den bekommen wir auch noch ans laufen.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.025
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2228 von hsvtermi , 02.10.2013 02:22

Moin
Wenn du die Bullis im Griff hast bekommste auch den hin,100%.
Wie lange sind deine einzelnen Stränge(vielleicht zu lange? ) Bleib mal bei 2 x 2mm Schnur,wenn du fertig Gewickelt(Wicklung 3-5 mm hochdrücken) hast mach die kleine Hülse drauf,dann schneidest du alles an Schnur was etwa 3-5mm über der Hülse steht ab. Danach drückst du den Rest sachte als S nach unten rein. Nimm 020er Kanthal 5 Umdrehungen. Wenn du Befüllt hast Luftloch zu halten dann 1-2 mal kräftig reinpusten. Und nu laaaaaangsam eindampfen,fang mal bei 3,5 Vollt an,mach einige Züge(aber am besten paffen). Dann pustest du noch mal bei zugehaltenem Luftloch rein(diesmal aber nur noch leicht). JETZT sollte es gut Dampfen u- schmecken.



 
hsvtermi
Beiträge: 5.555
Registriert am: 09.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Kreuznach


RE: Kayfun Lite

#2229 von hsvtermi , 02.10.2013 02:24

Noch vergessen,ich konnte Problemlos von 9 auf 6 mg Nikotin runter gehen als ich meinen ersten Kayfun bekam. Und der Liquidgeschmack sollte en ganzes Stück intensiver sein als bei den Bullis.



 
hsvtermi
Beiträge: 5.555
Registriert am: 09.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Kreuznach

zuletzt bearbeitet 02.10.2013 | Top

RE: Kayfun Lite

#2230 von hsvtermi , 02.10.2013 02:29

Ach ja,wenn du ihn etwa 20 Züge eingedampft hast kannst du natürlich langsam mit der Volltzahl hoch gehen.



 
hsvtermi
Beiträge: 5.555
Registriert am: 09.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Kreuznach


RE: Kayfun Lite

#2231 von Kaimarg ( gelöscht ) , 03.10.2013 11:22

Zitat von hsvtermi im Beitrag #2228
Moin
Danach drückst du den Rest sachte als S nach unten rein. Nimm 020er Kanthal 5 Umdrehungen. Wenn du Befüllt hast Luftloch zu halten dann 1-2 mal kräftig reinpusten. Und nu laaaaaangsam eindampfen,fang mal bei 3,5 Vollt an,mach einige Züge(aber am besten paffen). Dann pustest du noch mal bei zugehaltenem Luftloch rein(diesmal aber nur noch leicht). JETZT sollte es gut Dampfen u- schmecken.

Der 1. Satz ist der wichtigste! Das mit dem pusten, ok, mag sein, daß es auch weiterhilft, ist aber bei mir für eine gute bis sehr gute Dampfleistung nie gemacht worden.
Bei Faserwicklung wirklich wichtig:
Nicht zu stramme Windungen (Wickelhilfe!),
die überstehenden Schlaufen nur locker(!) auf den Boden legen, nicht stopfen!

Alternativ statt Faser Watte verwenden mit einer Microcoil! Prinzip ist gleich, Watte wird durch die vorgefertigte Wicklung durchgezogen und dann wieder etwas abgebogen locker(!) auf den Boden gelegt.
Der Lite war vorher schon gut, aber seit diesem Setup ist er eine Dampfmaschine!
Meine anfänglichen Berührungsängste vor der Herstellung der Mc waren völlig überflüssig!
Du kriegst den Lite auch zum Dampfen, er ist eigentlich sehr leicht zu händeln!


Kaimarg

RE: Kayfun Lite

#2232 von Rebbycando , 03.10.2013 11:48

Die einfachste Wicklung für den Lite: 9cm, 2mm Silikatschnur 3 mal umgeschlagen so das 3 strängen entstehen. Mit einer Wickelhilfe 0.30 Kanthal 5 mal rum. Das ergibt rund 1,0 Ohm. Auf einem ungeregelten Akkuträger der Knaller, probierts aus, dampft wie Sau.


Rechtschreibfehler dienen zur Aufheiterung des Beitrags und unterliegen den Copyright.
Gefundene Rechtschreibfehler dürft ihr gern behalten.


 
Rebbycando
Beiträge: 896
Registriert am: 05.06.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Dorsten


RE: Kayfun Lite

#2233 von loeffel , 03.10.2013 13:05

Das mit der Watte ist gar nicht mal so schlecht, auch ohne Micro-Coil. Ganz normal um einen Hilfe wickeln (Bohrer, o. Ä.), Watte zwirbeln und durchfädeln.
Schmeckt gut und geht schnell. Davon abgesehen, dass die Coils eigentlich immer gleich werden bei gleicher Wickelhilfe. Die Watte ist extrem flexibel in der Verwendung und um einiges günstiger als Glasfaser. Ich verwende einen 2mm Bohrer und komme bei 5 Windungen 0.2er Kanthal auf 2.1 Ohm.
Vom Dampf her würde ich sagen, ist noch etwas dichter. Der Nachfluss scheint hier aber extrem gut zu sein, denn ich kann nun den AT voll aufdrehen. Ich glaube bevor es kokelt macht eher meine Lunge dicht ;-)

Bis auf den Nachteil, das DryBurn passe ist, klappt das sehr gut. Micro-Coil versuche ich auch noch mal, wenn der passende Draht da ist.


 
loeffel
Beiträge: 579
Registriert am: 10.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Flörsheim


RE: Kayfun Lite

#2234 von Gelöschtes Mitglied , 03.10.2013 18:51

Zitat von loeffel im Beitrag #2233
Bis auf den Nachteil, das DryBurn passe ist, klappt das sehr gut.

Kannst du doch. Watte raus, Wicklung durchglühen bis sie sauber ist, neue Watte wieder rein, weiterdampfen.



RE: Kayfun Lite

#2235 von Mannde , 03.10.2013 20:15

Hi,

habe heute mal meinen Neuen Kayfun Lite nach der D$K Special 8 Methode gewickelt;
funktioniert sehr Gut; Morgen sollte ich den 0,25 Kanthal-Draht bekommen, dann werde ich mal eine MC und Watte versuchen;

bin von dem Verdampfer sehr angetan;

Gruß
Mannde


Mannde  
Mannde
Beiträge: 268
Registriert am: 18.09.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2236 von a_dueren , 03.10.2013 20:22

Also ich nutze den lite schon länger mit einem MC und Watte und bin total begeistert.


Der HWV ist ja mal schlimmer als jede Frau. ;-)


a_dueren  
a_dueren
Beiträge: 74
Registriert am: 20.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Moers


RE: Kayfun Lite

#2237 von Mannde , 03.10.2013 20:34

Na da bin ich aber mal gespannt ;-)

Gruß
Mannde


Mannde  
Mannde
Beiträge: 268
Registriert am: 18.09.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2238 von DampfGut , 04.10.2013 11:23

MicroCoil und Watte passt 100%.

0,28 NiCr etwa 8 mal um einen 2 - 2,5 mm Bohrer.


Dampfer seit dem 08.03.2013 (dank iSzéne Smalltalk)


 
DampfGut
Beiträge: 1.633
Registriert am: 02.04.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2239 von Luni , 04.10.2013 23:26

Huhuu Ihr Lieben,
Wollte mich noch eben bei Euch bedanken!
Habe von all Euren Tipps etwas für mich nutzen können. Dankööö.....

Die letzten Zwei Tage habe ich bestimmt 15 Sachen probiert und mich zeitweise beim "Eindampfen" echt quälen müssen (wollte ja nicht gleich nach 30 Zügen aufgeben..).
Geklappt hat es dann mit der einfachen Wicklung nach dem Video von "Dampflok Stefan".
Was ich nie gedacht hätte, das Ausstauschen vom DripTip hat auch enorm was gebracht. Als der Dampf nämlich zu genüge da war, war es immer noch "komisch auf der Zunge". Ich habe das mit "flash" gleichgesetzt, das war´s aber nicht. Es war kratzig.. unangenehm..
Das DripTip vom Kayfun zentriert den Dampf dermaßen auf einen einzigen Punkt,... genau auf meiner Zunge! Der Nikotingehalt kribbelte da wohl so arg. Nach Austauschen war auch das weg....

Also das Ding ist (wenn ordentlich gewickelt und so) echt wunderschön.
Hab´s noch nicht sooo dicht vom Dampf, aber bin schon zufrieden und jetzt auch endlich verliebt!



 
Luni
Beiträge: 293
Registriert am: 25.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Oldenburg
Beschreibung: .. :O)

zuletzt bearbeitet 04.10.2013 | Top

RE: Kayfun Lite

#2240 von Mannde , 05.10.2013 19:22

Hi,

habe gestern mal eine MC mit Watte versucht; hat auch soweit geklappt, bin aber trotzdem heute wieder zurück zur D$K Special 8 Wicklung;
schmeckt mir persönlich besser;
ein wirklich Schöner und Feiner VD;
Gruß
Mannde


Mannde  
Mannde
Beiträge: 268
Registriert am: 18.09.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2241 von Vapor^Tom , 05.10.2013 19:40

Der Dampf ist mit der M-Coil schon besser/dichter, aber der Geschmack bleibt m.E.n. ein wenig auf der Strecke.
Wobei ich nicht direkt M-Coil gewickelt hatte (0,28er Kanthal A auf nem Rouladenspieß [ca. 2,5mm] mit glaub 10 Windungen) mit 2 Ohm.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.025
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2242 von Mannde , 05.10.2013 19:50

Zitat von Vapor^Tom im Beitrag #2241
Der Dampf ist mit der M-Coil schon besser/dichter, aber der Geschmack bleibt m.E.n. ein wenig auf der Strecke.
Wobei ich nicht direkt M-Coil gewickelt hatte (0,28er Kanthal A auf nem Rouladenspieß [ca. 2,5mm] mit glaub 10 Windungen) mit 2 Ohm.


Das selbe habe ich auch festgestellt;

jetzt mit der 8er Wicklung schmeckt es mir um einiges Besser ;-)


Mannde  
Mannde
Beiträge: 268
Registriert am: 18.09.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2243 von azurlord , 05.10.2013 20:52

Okaya werfe ich meine Erfahrungen auch mit rein

Kanthal 0,30 A 12 Windungen um Zahnstocher ergab bisher 1,9Ohm, Abstand Luftloch 1mm, Watte Real Wattebällchen
Testobject Kayfun Light(2 Stück) immer noch sehr gut Funktionierende MC bisher gedampft 40ml, finde passable Leistung, asso Liquid 50/41/9
Akkuträger Evic und KTS mit Kick


Gruß Azurlord
-----------------------------------------------------------------
" Alle sind Klug, der eine früher der andere später "


 
azurlord
Beiträge: 1.183
Registriert am: 06.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Kayfun Lite

#2244 von Hajoberlin , 07.10.2013 11:25

Hallo ich lese grade das einige das Problem mit den siffen haben,mein Kayfun lite sifft durch das Luftloch,ich verliere mein ganzes Liquid durch das Luftloch,ich weiss auch nicht mehr weiter warum da so ist..

lg Hajo



 
Hajoberlin
Beiträge: 59
Registriert am: 27.08.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Kayfun Lite

#2245 von Magro , 07.10.2013 11:30

Die Wicklung über dem Luftloch etwas nach oben drücken, damit mehr Abstand zwischen Wicklung und Luftloch kommt, dann sollte das Siffen eigentlich aufhören.



 
Magro
Beiträge: 233
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2246 von Hajoberlin , 07.10.2013 11:43

ja danke werde ich mal probieren,werde den Kayfun nochmal neu wickeln ist wohl am besten,ist ja echt schlimm sowas



 
Hajoberlin
Beiträge: 59
Registriert am: 27.08.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Kayfun Lite

#2247 von Magro , 07.10.2013 14:33

Ich hatte das Problem mit dem Siffen auch erst, die Wicklung dann ordentlich angehoben - kein Siffen mehr.



 
Magro
Beiträge: 233
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2248 von Hajoberlin , 07.10.2013 14:41

ja werde heute mich mal wieder ärgern mit den Kayfun,habe jetzt noch ärger mit den Semovar,die schmeissen einige auf den Markt die später wieder verbessert werden siehe Topcap einstellung



 
Hajoberlin
Beiträge: 59
Registriert am: 27.08.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Kayfun Lite

#2249 von loeffel , 07.10.2013 15:16

@Hajoberlin:
Evtl. kannst du ein Foto deiner Wicklung hier hochladen wenn du immer noch Probleme damit haben solltest.
Die häufigsten Fehlerbilder sind: Dichtung verrutscht oder gar nicht vorhanden (gerade in der Topcap), ungenügend Glasfaser oder Wicklung zu dicht über dem Luftloch.

Habe 2 von den Dingern und es hat nur einmal gesifft, als ich auf Watte umgestiegen bin und zu wenig davon reingepackt, bzw. den Unterdruck etwas überbeansprucht habe ;-)
Die einfachste Wicklung ist sicherlich die NavyCoil (3mm GF einfach mit 5-6 Windungen 0.2er Kanthal gibt so 1.8-2.1 Ohm). Die geht schnell und kein siffen mehr, da genug Depot für das Liquid vorhanden ist. Und dampfen tut sie auch gut ;-) Damit kannst du ja etwas experimentieren, bis du deine Wunschwicklung gefunden hast.


 
loeffel
Beiträge: 579
Registriert am: 10.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Flörsheim


RE: Kayfun Lite

#2250 von Hajoberlin , 07.10.2013 15:26

Super danke,ich habe schon einige bei Youtube gesehen,aber es sieht alles so leicht aus,aber nachmachen ohh neee



 
Hajoberlin
Beiträge: 59
Registriert am: 27.08.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


   

Selbstwickler gesucht mit Durchmesser ähnlich eGo Akku.
Suche DualCoil MC+Watte

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen