Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Kayfun Lite

#2251 von Kemst , 07.10.2013 18:31

Brauch mal eure Hilfe, komme leider nicht in den Chat...

Ich musste wieder mal neu wickeln, da meine alte wicklung innerhalb von 2 wochen von 1.6 auf 2.2 ohm hochging, was ich für bedenklich hielt.
Nun hab ich es wie immer gewickelt:

NiCr Flachdraht 0,08 x 0,4 von Electra Pipes, Material NiCr 80 - 36,8 Ohm
Docht material DM Bio-Watte(das vom Dampfmacher Video)
5 Drehungen

Beim ersten test 1.6ohm, darauf einige male auf ca 3 volt ohne die Watte vorgeglüht und die Wicklung glüht von innen nach aussen. Freistrecke so kurz wie nur irgendmöglich gehalten.

Nun das Problem, es schmeckt extrem metallisch und ich bekomm es auch nicht weg. Wenn ich die Nase an das Triptip halte, riecht es sogar nach Metall.
Das hab ich bisher die ganze zeit. Bei der letzten wicklung die fast 2 Tage nach metal schmeckte, dampfte und schmeckte es aber danach grossartig für 2 wochen. Jetzt schon wieder Metall geschmack und zwar so heftig, das ich sogar meine Lunge spüre und ich daher nur vorsichtige Züge nehme. Gesund kann das nicht sein!

Ich hab auch versucht den Draht vorm Watte durchziehen 10-20 mal auf 3v durchzuglühen, das müsste doch eigentlich Rückstände beseitig haben.

Ich weiss, das Metallgeschmack von Freistrecken kommt, aber noch kürzer und ich die Wicklung leigt fest auf dem Luftloch.

Was mach ich falsch? Liegt das am NiCr Flachdraht? Hab leider keinen anderen Draht da.



Kemst  
Kemst
Beiträge: 60
Registriert am: 29.08.2013

zuletzt bearbeitet 07.10.2013 | Top

RE: Kayfun Lite

#2252 von Kemst , 07.10.2013 22:36

keiner? *wimmer*



Kemst  
Kemst
Beiträge: 60
Registriert am: 29.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2253 von Vapor^Tom , 07.10.2013 22:50

Ich hab zwar kein Lametta, aber den NiCr Draht mag ich wg. des Beigeschmacks auch nicht.
Bei Kanthal hab ich das Problem nicht.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 13.993
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun Lite

#2254 von Dampfspan , 07.10.2013 22:55

NiCr Draht sollte man grundsätzlich vorher abflammen, 4x gleichmäßig orange glühend -> das nimmt schonmal einiges von dem Eigengeschmack weg..
Mein Tip: Hol dir 0,25 oder gleich 0,28mm Kanthal A-1, dann klappts auf jedenfall, und Freistrecken von 3mm oder mehr sind auch kein Problem (da glüht nur die Wendel)..
mit Flachdraht hab ich leider keine Erfahrungen, sorry..


Dampfspan  
Dampfspan
Beiträge: 145
Registriert am: 30.12.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Backendampfer


RE: Kayfun Lite

#2255 von Kemst , 07.10.2013 23:14

dachte mit 10+ mal durchglühen aufem AT ist das gleiche wie abflammen?



Kemst  
Kemst
Beiträge: 60
Registriert am: 29.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2256 von Dampfspan , 07.10.2013 23:33

Da glüht ja dann auch nur die Wendel durch, die Freistrecken werden beim Dampfen jedoch auch warm und es kann zu Beigeschmack kommen.
Wie gesagt, so machs ich halt immer um den Eigengeschmack zu lindern und bilde mir ein dass es hilft.
Obwohl ich inzwischen fast nur noch mit 0.25, 0.28 Kanthal A-1 wickle (welchen ich ebenfalls abflamme).
Mit diesem Draht & 3x2mm Silikat kann ich den Kayfun noch so schlampig Wickeln, es funktioniert und schmeckt trotzdem.
Und sauber als Micro oder MacroCoil dampft das auch super mit Watte.

Ich seh grad:
Den 0,08x0,4 NiCR Flachdraht hab ich sogar auch hier legen, nur noch nie benutzt..
Wohl mal im Bestell-Wahn mitgekauft ;-)


Dampfspan  
Dampfspan
Beiträge: 145
Registriert am: 30.12.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Backendampfer


RE: Kayfun Lite

#2257 von Kemst , 07.10.2013 23:56

ich werds gleich nochmal probieren mit dem abflammen, wenn liquid alle ist und mirgen mal kanthal holen, weiss nur nich ob mein lokal shop genau deins anbietet.



Kemst  
Kemst
Beiträge: 60
Registriert am: 29.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2258 von HarryB , 08.10.2013 00:02

Hi Kemst
Mach dich nicht kirre!
Wenn du keinen 0,25-er oder 0,28-er Kanthal bekommst, nimm anderen!
Meine Kayfune laufen mit 0,16-er und 0,20-er Kanthal sehr gut zwischen 1,8 und 2,2 Ohm.


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 3.081
Registriert am: 24.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: im Land der tausend Gräben


RE: Kayfun Lite

#2259 von Dampfspan , 08.10.2013 00:07

Was ich damit sagen wollte ist dass dickerer Draht weniger empfindlich bei Freistrecken ist.
Und zu dünner eher weniger für Watte geeignet ist..


Dampfspan  
Dampfspan
Beiträge: 145
Registriert am: 30.12.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Backendampfer


RE: Kayfun Lite

#2260 von Kemst , 08.10.2013 00:09

ok danke werds probieren



Kemst  
Kemst
Beiträge: 60
Registriert am: 29.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2261 von Kemst , 08.10.2013 20:15

so hab mir 0,3 Kanthal geholt, kein metallgeschmack mehr, leider zuviel ohm gewickelt ^^



Kemst  
Kemst
Beiträge: 60
Registriert am: 29.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2262 von Dampfsnooker , 09.10.2013 07:07

Zitat von Kemst im Beitrag #2261
so hab mir 0,3 Kanthal geholt, kein metallgeschmack mehr, leider zuviel ohm gewickelt ^^


Da hilft leider nur ausprobieren und üben.
Aber wenn Du den 0,3er als Mikrocoil wickelst, dann kannst Du locker 8 Windungen um einen 3mm-Bohrer machen und landest deutlich unter 2 Ohm.
Immer dran denken: Bei Mikrocois sollen die Wicklungen so eng beieinander sein, dass sie sich schon knapp berühren.

Nur den Kopf nicht hängen lassen!


Viele Grüße
Dirk


 
Dampfsnooker
Beiträge: 709
Registriert am: 17.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: ein kleines Dorf im Münsterland


RE: Kayfun Lite

#2263 von Kemst , 09.10.2013 09:47

Also trotz der 2.50ohm kommt bei 10 watt ordentlich DAmpf, schmeckt aber schon anders, als mit NiCr. Werds nochmal mit NiCr probieren idnem ich es VORM 10 Wickeln 10 mal oder so abflamme.

Senkt das Aneinanderliegen der Drehungen die Ohm eigentlich?



Kemst  
Kemst
Beiträge: 60
Registriert am: 29.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2264 von Bouwen , 10.10.2013 14:48

Hallo,

ich habe nun auch den Kayfun Lite und verstehe einiges noch nicht so richtig.
Als Wicklung ( Watte ) habe ich 0,20mm Kanthal auf einer 2mm Schraube 5x umwickelt. Das Ergebnis sind 1,8 Ohm.
Auf meiner eVic dampfe ich bei 6 Watt ~ 3.28 Volt. Es dampft schon recht Ordentlich aber der Geschmack ist etwas Lau.
Bin mal auf 8 Watt ~ 3.79 Volt hoch gegangen. Dampft wesentlich mehr und schmeckt auch besser.

Frage: Sauge ich bei 8 Watt den Akku nicht recht schnell leer? Sind 1,8 Ohm ausreichend?

Ich verstehe noch nicht ganz das Prinzip ob mehr oder weniger Ohm besser ist oder ob man bei mehr Watt den Akku leer saugt.
Auch wie viel Windungen wie viel Ohm ergeben ist mir noch ein Rätsel.

Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt?

Gruß Peter



Bouwen  
Bouwen
Beiträge: 18
Registriert am: 20.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2265 von loeffel , 10.10.2013 15:03

hmm, bin jetzt kein Experte, aber nach Adam Riese:

3,5 Volt und 0,7 Ohm == 17,5 Watt bei 5 Ampere
3,5 Volt und 1,8 Ohm == 6,8 Watt bei 1,9 Ampere

Da Watt die elektrische Leistung (Energie pro Zeit) darstellt welche aufgewendet werden muss bedeutet dass je höher die Watt desto kürzer die Akku Laufzeit.
Richtig oder liege ich da völlig falsch?


 
loeffel
Beiträge: 579
Registriert am: 10.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Flörsheim


RE: Kayfun Lite

#2266 von JayKay1910 , 10.10.2013 15:36

@Bouwen
Schau mal hier
Hoffe der link hilft


De leevens Gods Fründ und aller Welts Feind


 
JayKay1910
Beiträge: 728
Registriert am: 29.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Keller
Beschreibung: Asoziale Zecke St. Pauli


RE: Kayfun Lite

#2267 von Sockeye , 10.10.2013 15:39

Beim Dampfen bin ich nicht gerade eine Energie-Sparer. Wenn der Akku leer ist kommt ein neuer ren. Ich dampfe auf 13-15W auf einem gergeltem Akkuträger aber auch bis zu 25W auf einem ungeregeltem.

Generell ist die Regel: mehr Watt = mehr Energie = mehr Dampf (bei entsprechenden Wicklungen) = mehr verbrauchtes Liquid.
Wie lange das der Akku mitmacht, kannst du dir ausrechnen indem du die Stromstärke berechnest die bei deiner aktuellen Watt/Volt Einstellung und dem entsprechendem Widerstand (Ohm) fliesst.

Gehen wir mal davon aus, dein Akku hat 2000mah ( 2 Ampere/stunden). Das heisst er beinhaltet ca 720 Trillionen Elektronen die auf die andere Seite wollen.
Wie schnell / wie viele auf die andere Seite kommen, bestimmst du über die Spannung (wie Druck) und den Widerstand (wie Engstelle)
Je mehr von diesen Elektronen mit hoher Spannung durch den Widerstand kommen, bestimmt den Energieverbrauch (Watt), der in produzierter Wärme abgegeben wird.

Dein Wickeldraht hat einen spezifischen Widerstand (in Ohm) pro Meter. Je länger der Draht ist desto höher wird der Widerstand. Machst du die Wicklung kürzer, wird er geringer.
Wickelst du also mit einem größeren Umfang oder mehr Umwicklungen, wird der verwendete Draht länger und der Widerstand wird größer.

VG
Sockeye




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 7.378
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe


RE: Kayfun Lite

#2268 von Bouwen , 10.10.2013 16:04

Ich Danke Euch, jetzt blicke ich wesentlich besser durch. Da werde ich mal einige Wicklungen austesten.
Wäre dankbar, wenn ihr Eure Watte Wicklungen hier mal preisgeben würdet.=)

LG Peter

LG Peter



Bouwen  
Bouwen
Beiträge: 18
Registriert am: 20.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2269 von Sockeye , 10.10.2013 16:33

Meine zwei Lieblingswicklungen sind die Folgenden:

0,3mm Kanthaldraht mit gepressten / zusammengeglühten 12 Windungen (2,5mm Durchmesser) ergeben 1,6 Ohm. Mit Watte gefüllt ist der Kayfun 3.1 auf einer Provari mit 5,2V eine Nebelmaschine.
und
die gleiche, wie oben mit nur 4 Windungen (~0,5 Ohm) in dem Kayfun Lite auf mechanischem Akkuträger mit Hochleistungsakkus macht so richtig Spaß... )

VG
Sockeye




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 7.378
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe


RE: Kayfun Lite

#2270 von Bouwen , 10.10.2013 16:53

Zitat von Sockeye im Beitrag #2269
0,3mm Kanthaldraht mit gepressten / zusammengeglühten 12 Windungen (2,5mm Durchmesser) ergeben 1,6 Ohm. Mit Watte gefüllt ist der Kayfun 3.1 auf einer Provari mit 5,2V eine Nebelmaschine.



Laut diese Tabelle hast du Sicherlich mehr als 2A am Provari, um diese Wicklung bei 5.2V zu betreiben.

Kann mir jemand verraten, bis wo ich mit einem eVic gehen kann?



Bouwen  
Bouwen
Beiträge: 18
Registriert am: 20.08.2013


RE: Kayfun Lite

#2271 von loeffel , 10.10.2013 17:42

Ich glaube die Tabelle beinhaltet keine Micro-Coil Wicklung. Ich Dampfe 1.5Ohm bei 7-9 Watt, je nach Laune.
Laut Tabelle im roten Bereich ... selbst eine normale Wicklung mit 1.8Ohm kann ich bis 10 Watt dampfen oder auch 4.2 Volt auf dem PV. Es ist ja auch nur eine Empfehlung inkl. Schonung des Akkus ... die können doch aber mehr als 2A...


 
loeffel
Beiträge: 579
Registriert am: 10.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Flörsheim


RE: Kayfun Lite

#2272 von Sockeye , 10.10.2013 17:51

Zitat von Bouwen im Beitrag #2270
Zitat von Sockeye im Beitrag #2269
0,3mm Kanthaldraht mit gepressten / zusammengeglühten 12 Windungen (2,5mm Durchmesser) ergeben 1,6 Ohm. Mit Watte gefüllt ist der Kayfun 3.1 auf einer Provari mit 5,2V eine Nebelmaschine.



Laut diese Tabelle hast du Sicherlich mehr als 2A am Provari, um diese Wicklung bei 5.2V zu betreiben.




Nagel mich auf die 1.6ohm /5.2 V nicht fest. Kann auch sein dass er nur auf 5.0 eingestellt ist und die Wicklung 1.7 Ohm hat. Ich schau nacher im Auto nochmal nach. Der PV ist da an 12V angeschlossen und quasi fest eingebaut.
Ich gehe jedenfalls mit der Watte Wicklung an die Grenze was der PV hergibt. (Ich glaub irgendwas zwischen 2,5 und 3A) Habe aber immernoch den Eindruck, dass die Wicklung noch mehr verträgt ohne zu kokeln.

Ach ja, mit den Empfehlungen der genannten Tabelle bin ich noch nie klargekommen. Selbst als ich noch die Vivinova gewickelt habe.

VG
Sockeye




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 7.378
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 10.10.2013 | Top

RE: Kayfun Lite

#2273 von roadrunner502 , 10.10.2013 18:02



Makro Coil, 10 Wicklungen um 3,2 mm Bohrer mit 0,32 mm NiCr Draht eng wickeln, mit alter Pinzette zusammenhalten und mit Gasbrenner ausglühen, ergibt 1,7 - 1,8 Ohm, reine Baumwollwatte (ohne Auskochen und anderem Schnick-Schnack) locker durchziehen und abschneiden, Hülse drum und Watte mit kleinem Werkzeug runter drücken, mit Liquid anfeuchten Kappe drauf, Zusammenbauen und befüllen, dampft super!
Bei Watte - Docht ist weniger mehr, da sie sehr viel Flüssigkeit aufnehmen kann !!!


dampfende Grüße
Paul

Meine besten: SW OBS Engine und Nano auf EVic VTC Mini und Augvape Merlin, Shenray V4 und Geekvape Ammit auf eVic Primo Mini


 
roadrunner502
Beiträge: 203
Registriert am: 13.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Versmold


RE: Kayfun Lite

#2274 von Sockeye , 10.10.2013 18:10

Schöne Bilder, Danke.

Hast du dir mal das Glüh-Verhalten deines Coils angeschaut? Wenn ich solche Lücken lasse, wie in deinem letzten Bild, glüht die Rolle nicht gleichmäßig von Innen nach Aussen.
Ich bau dann den Kopf auf den Akkuträger (ohne Watte) und mach die Wicklung heiß, drücke sie mit einer kleine Zange zusammen und wiederhole das solange, bis alle Windungen 100% aneinander liegen. Das Glühen kommt dann sauber von Innen und keine Windung bleibt kälter...

VG
Sockeye




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 7.378
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 10.10.2013 | Top

RE: Kayfun Lite

#2275 von Kaimarg ( gelöscht ) , 10.10.2013 18:21

Vielen Dank für die informative Bilderfolge!
Bei so einem Durchmesser, besteht da nicht die Gefahr eines Schraubenkontakts? Ich wickle ganz ähnlich und muss schon bei einen Durchmesser von 2 mm sehr darauf achten!
Gruß, Kai


Kaimarg

   

Selbstwickler gesucht mit Durchmesser ähnlich eGo Akku.
Suche DualCoil MC+Watte

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen