Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Selbstwickelneuling

#1 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 19:49

Hallo Leute!

Ich bin nun auf Selbstwickler umgestiegen. Ich hatte davor nur CE4/CE5, und jetzt simultan auch noch zwei Vivi Novas. Darum geht es aber nicht - Ich habe von einem Freund einen AGA selbstwickler bekommen. Dazu ca. 2 Meter Kanthal D draht, 0,20mm, nur die Ohmzahl ist unbekannt. Auch ein haufen Schnur bzw Glasfasern habe ich bekommen. Jetzt habe ich mir diverse Videos angeschaut zum Wickeln und mich gleich ran gewagt.

Ich dampfe mit einem festen USB Dampfer, dieser ist in 4 (oder 5) stufen einstellbar. Die höchste hat 4,8V, die zweitgrößte 4,2V. Nun habe ich auf Raten meines Freundes 1,8 bis maximal 2,2 Ohm haben sollen. Allerdings war es mit diesem Draht recht schwer, da knapp 2cm davon schon 2,5 Ohm hatten (Evtl war es auch mehr, ich bin schlecht im Schätzen und hatte nichts zum messen da :/ ). Also mal so viel genommen dass ich ziemlich genau 3 Ohm habe (sonst wäre der dreht viel zu kurz). Die Schnur mit einem Brenner kurz angeflamt, bis diese leicht (!) Braun war. Danach den Draht, bis dieser halt eben rot geglüht hat. Danach wie nach Anleitung gewickelt, doch trotzdem ist der draht viel zu kurz, es hat vielleicht für 2 bis max. 3 umwicklungen gereicht. Danach den Docht gut in liquid getränkt, tank voll gemacht und getestet.

Dampft mal wenig, mal viel, nach kurzer Zeit schmeckt es extrem verbrannt und Verkokelt, wenn ich aber eine gewisse Zeit warte und dann ziehe, kommt viel Dampf der lecker schmeckt. Sobald ich 2-3 Züge hintereinander nehme schmeckt alles wieder verbrannt

Nun bin ich mit meinem Latein am Ende - In all den Videos habt ihr 4-6 Umwicklungen um den Docht. Wenn ich so viel Draht nehmen würde wäre ich bei locker 6-7 Ohm...?
Ich habe hier ein paar Bilder, allerdings erkennt man bei den zwei recht wenig, da schon viel schwarz ist.

Ich möchte noch erwähnen, dass das Bild wo noch alles Frisch ist, alt ist. Ich habe eine neue Wicklung gemacht und eine Umwicklung mehr gemacht. Zudem habe ich die Wicklungen enger nebeneinander gemacht (aber so, dass sie sich nicht berühren).

Ich hoffe ihr wisst was da los ist... Ist der Draht schlecht? Oder der Docht? Oder habe ich etwas falsch gemacht?

Vielen Dank!

MfG, der Basti

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
20130710_201009.jpg   20130711_162614.jpg   20130711_162618.jpg  


RE: Selbstwickelneuling

#2 von DarkwingV8 , 11.07.2013 20:05

4 cm Khanthal 0,2er ergeben ca 1,7 Ohm. Du hast einen viel zu niedrigen Widerstand mit zuviel Spannung. Darum kokelt das Ding und schmeckt Bähhh.


Gruß DarkwingV8
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


 
DarkwingV8

Pullendrücker
Beiträge: 1.105
Registriert am: 27.05.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Oberösterreich
Beschreibung: Bacchusbändiger


RE: Selbstwickelneuling

#3 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 20:10

Also mein Multimeter zeigt mir bei wie gesagt 2,X Centimeter schon 3 Ohm an...? Gemessen mit 2 unterschiedlichen Multimetern.



RE: Selbstwickelneuling

#4 von DarkwingV8 , 11.07.2013 20:13

dann ist das kein 0,20er. Hast das Multimeter auch richtig eingestellt? Man sieht bei deiner Wicklung ja schon die verbrannten Stellen, so sehen meine nach Wochen aus.
Was für eine Faser ist das?


Gruß DarkwingV8
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


 
DarkwingV8

Pullendrücker
Beiträge: 1.105
Registriert am: 27.05.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Oberösterreich
Beschreibung: Bacchusbändiger


RE: Selbstwickelneuling

#5 von DarkwingV8 , 11.07.2013 20:14

Heizdraht Kanthal D



Drahtdurchmesser: Ø 0,20mm



Widerstand: 42,5 Ohm/m


Gruß DarkwingV8
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


 
DarkwingV8

Pullendrücker
Beiträge: 1.105
Registriert am: 27.05.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Oberösterreich
Beschreibung: Bacchusbändiger


RE: Selbstwickelneuling

#6 von animatrix , 11.07.2013 20:15

Vergess einfach mal die cm an Draht,die du nehmen willst.
Nimm 3-4 stückchen Glasfaser und wickle darum 4-5 umdrehungen draht.
Das sollte ca. 1,6-2,0 Ohm ergeben. Befeuert wird das dann mit ca. 3,8-4,2Volt...
Das sollte Dampfen und Schmecken.



Semovar V3+Kayfun V3.1 / Dani Basic L[G]+Kayfun L / ZMax V2 RMS ES+Kayfun Mini V2.1 / Vamo V4ES+TheLite / KangSide30+BlackWood / FEV2 - Column Genesis + div. Dampfzeugs


 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!

zuletzt bearbeitet 11.07.2013 | Top

RE: Selbstwickelneuling

#7 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 20:16

Gerade nochmal gemessen: Es ist zu 100% 0,20mm durchmesser. Ob es Kanthal D ist weiß ich nicht, inzwischen stelle ich das in Frage. Circa 4 CM ergeben ziemlich genau 3 Ohm.



RE: Selbstwickelneuling

#8 von DarkwingV8 , 11.07.2013 20:17

Miss die Wicklung wenn sie eingebaut ist mal.


Gruß DarkwingV8
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


 
DarkwingV8

Pullendrücker
Beiträge: 1.105
Registriert am: 27.05.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Oberösterreich
Beschreibung: Bacchusbändiger


RE: Selbstwickelneuling

#9 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 20:18

Habe ich eben, sie sieht so aus wie auf dem einen Bild (wo schwarz ist) und hat 2,9 Ohm.



RE: Selbstwickelneuling

#10 von Twinc , 11.07.2013 20:19

0.20er Kanthal D hat normalerweise einen Widerstand von 42,5 Ohm/m.

Um also eine Wicklung mit etwa 2 Ohm zu erstellen (die goldene Mitte von deinem Wunschwiderstand), wirst du ziemlich genau 4.7 cm von dem Draht verwenden müssen.

Tipp 1: Besorg dir nen günstigen 'Widerstandmesser' - gibt es in jedem Baumarkt für nen 10er (oder weniger!) und check die Wicklung vorm Einbau

Tipp 2: Üben ... üben ... üben ... und am Ende nochmals üben.

Tipp 3: Nicht aufgeben!


Habe die Ehre
Twinc


Sorry for all the inconvenience.
Thank you for your understanding / patience.
...and we are sorry again for any inconveniences caused.
The new stock of SKU xxxxxxx will be available on X/XX/2014.
Sorry for the WAITING.
Sorry about this RESTOCKING issue.
We're sorry for the DELAY.
(beliebig und ggf. auch sinnfrei kombinierbar!)


Rechtschreibfehler bitte umgehend "ignorieren" ... klappt bei mir immer!


 
Twinc
Beiträge: 1.032
Registriert am: 15.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: tief im Westen
Beschreibung: ----------------------------- 'Für schlechten Wein habe ich keine Zeit' - Twinc 2014


RE: Selbstwickelneuling

#11 von Fr3chD8chs , 11.07.2013 20:23

Für mich hört sich das an als wenn zu fest gewickelt ist und der nachfluss abreisst da er ja 2 bis 3 züge nehmen kann und dann kokelt es.
2,5 bis 3,0 ohm kann er ja locker mit der letzten und vorletzen einstellung dampfen.



 
Fr3chD8chs

Beiträge: 4.467
Registriert am: 08.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Arnsberg
Beschreibung: Borusse


RE: Selbstwickelneuling

#12 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 20:26

Also:

Ich habe vernünftiges Werkzeug, ein fluke Multimeter für knapp 300 € Das ist genormt und geeicht.



Ich habe eben nochmal alles gemessen: Der Draht hat definitiv 3 Ohm und ist definitiv 0,20mm er

Ich habe jetzt ein 4CM (gemessen) stück abgeschnitten. Ich habe 3,2 Ohm. Ich werde jetzt versuchen enger zu wickeln, aber nicht zu fest. Eventuell war nur der Durcfluss gestört. Denn wenn der Docht schön satt benetzt war, hat es wunderbar geschmeckt.



RE: Selbstwickelneuling

#13 von DarkwingV8 , 11.07.2013 20:28

nimm ne Nadel oder Kanüle als Wickelhilfe dazu


Gruß DarkwingV8
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


 
DarkwingV8

Pullendrücker
Beiträge: 1.105
Registriert am: 27.05.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Oberösterreich
Beschreibung: Bacchusbändiger


RE: Selbstwickelneuling

#14 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 20:46

So, neue Wicklung. 4CM, sind 3,3 Ohm laut beiden Multimetern. Langte für 4-5 Umwicklungen. Hier ein Bild, der Docht liegt doof, dampft aber wie hölle und bisher noch kein rauchgeschmack. Dampfe jetzt aber auf 4,8V bei der hohen Ohmzahl.



RE: Selbstwickelneuling

#15 von Feride , 11.07.2013 20:48

mit der Aga kam ich auch nicht zurecht

das Dochtloch sieht zwar groß genug aus ,aber das Loch wird durch das Gewinde irgendwie schmaler . Eine ESS Wicklung funtzte nicht so schnell bei der , wie mit dem The DID , oder wie mit meinen Pegasus


 
Feride
Beiträge: 11.375
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 11.07.2013 | Top

RE: Selbstwickelneuling

#16 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 20:50

Also Fazit: Selbes Spiel. Dampft zwar jetzt mehr als mit der Wicklung davor, aber nach einem großen oder mehreren Kleineren Zügen schmeckt es wieder verbrannt. Ich glaube Fr3chD8chs hat recht, dass entweder zu fest gewickelt oder der Docht nicht hinterherkommt.



RE: Selbstwickelneuling

#17 von Dampf-Hammer , 11.07.2013 20:59

Leider schreibst du nur was von einem Haufen GF, aber nicht was für welche.
Die GF und Silikatschnüre haben auch unterschiedliche Eigenschaften.
In Faserverdampfern benutze ich persönlich nur noch Ecowool 1,5 mm geflochten, mit 6 Innenschnüren und diese doppelt gelegt.
Dazu wickle ich den HZ auf einer Wickelhilfe mit einem Durchmesser von 2,5 mm vor( Kreuzschraubendreher) und ziehe dann die Faser mit einer Drahtschlaufe in die Wicklung, dadurch liegt der HZ gut an ohne die Faser abzuquetschen.
Dies benutze ich so im Kayfun, Nautilus und FeV mit sehr gutem Ergebnis, kokeln kenne ich dabei überhaupt nicht.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Selbstwickelneuling

#18 von Geissler1963 , 11.07.2013 21:06

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #17

In Faserverdampfern benutze ich persönlich nur noch Ecowool 1,5 mm geflochten, mit 6 Innenschnüren und diese doppelt gelegt.
Dazu wickle ich den HZ auf einer Wickelhilfe mit einem Durchmesser von 2,5 mm vor( Kreuzschraubendreher) und ziehe dann die Faser mit einer Drahtschlaufe in die Wicklung, dadurch liegt der HZ gut an ohne die Faser abzuquetschen.
Dies benutze ich so im Kayfun, Nautilus und FeV mit sehr gutem Ergebnis, kokeln kenne ich dabei überhaupt nicht.


Die Ecowool wiederum ist aber für so eine stehende Wicklung wie im AGA auch nix. Liegend saugt die sehr gut, aber die Kapillareigenschaften zum Liquid-Transport nach oben sind meiner Erfahrung nach nicht zu gebrauchen. Orthmann wäre dafür wohl die beste Wahl, auch wenn ich die persönlich gar nicht mag wegen dem Eigengeschmack.

@Basti931, deine Wicklung schaut doch gut aus, daran liegt es sicher nicht. Es ist diese Glasfaser, von der Ferne schaut die aus wie so ein Chinesen-Probierstück was die immer beilegen - die taugt definitiv nix. Schau mal das du eine andere deiner Glasfasern bzw. Silica benutzt oder ggf. neue gscheide orderst, dann klappt das auch.


 
Geissler1963
Beiträge: 217
Registriert am: 13.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Erding


RE: Selbstwickelneuling

#19 von Dampf-Hammer , 11.07.2013 21:09

Im Nautilus muß das Liquid auch nach oben und dazu ist die Schnur noch in der Keramik eingeklemmt, aber es funktioniert.
Aber jeder hat so seine Vorlieben und so soll es ja auch sein.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Selbstwickelneuling

#20 von arachnid1970 , 11.07.2013 21:13

Hast evtl versehentlich NiCr Draht geliefert bekommen? Käme das hin mit dem Widerstand? Du scheinst dich zwar auszukennen, aber ich bezweifle stark, dass es bei den WiderstandswertenKanthal 0.2 ist...




Signaturen werden überbewertet ;-)


 
arachnid1970
Beiträge: 1.112
Registriert am: 13.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hemsbach


RE: Selbstwickelneuling

#21 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 21:14

Hast den Eigenwiederstand vom Multimeter abgezogen ? Liegt ja bei einigen Geräten bei bis zu .3



RE: Selbstwickelneuling

#22 von Geissler1963 , 11.07.2013 21:16

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #19
Im Nautilus muß das Liquid auch nach oben und dazu ist die Schnur noch in der Keramik eingeklemmt, aber es funktioniert.
Aber jeder hat so seine Vorlieben und so soll es ja auch sein.


Richtig Dampf-Hammer, aber im Nauti oder auch im Kay muss es nur 0,2 bis max. 0,4 mm nach "oben" wandern, je nach dem wie weit man die LC aufdreht. Im AGA sicher insgesamt gute 4 cm, je nach Fülle des Tanks.


 
Geissler1963
Beiträge: 217
Registriert am: 13.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Erding


RE: Selbstwickelneuling

#23 von Geissler1963 , 11.07.2013 21:17

Zitat von Netzdruide im Beitrag #21
Hast den Eigenwiederstand vom Multimeter abgezogen ? Liegt ja bei einigen Geräten bei bis zu .3


Ein Fluke für ~ 300 EUR wird den wohl selbst abziehen.


 
Geissler1963
Beiträge: 217
Registriert am: 13.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Erding


RE: Selbstwickelneuling

#24 von Feride , 11.07.2013 21:18

versuch mal eine Wicklung , wo du die Schnur vorher nicht ausbrennst .
Manche Schnüre werden schlechter mit dem ausbrennen


 
Feride
Beiträge: 11.375
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne


RE: Selbstwickelneuling

#25 von Gelöschtes Mitglied , 11.07.2013 21:24

Wow, kurz weg gewesen und gleich so viel. Ich kenne mich mit der Materie etwas aus, bin selbst auch ein Elektronik Bastel-Narr (Werrde evtl bald mal einen eigenen selbstwickler Basteln bzw selbstgebauter Akkuträger), deshalb auch das teure Multimeter. Es kann sein dass es sich um NiCr Draht handelt, wie gesagt - Das weiß ich nicht. Mein Kumpel, der mir das zeug überließ, meint auch dass es wohl der docht ist - Es war ein billiger Ebay kauf. Ich kaufe mir demnächst entschichteten High Silicia Faser, 2mm durchmesser.



   

Bulli A1 Dampft nicht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen