Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

King Kong Umbau zum ungeregelten Akkuträger

#1 von wobiwilli ( gelöscht ) , 13.07.2013 23:10

Nachdem mein King Kong leider heute den Geist aufgegeben hat (blinkte nur noch bei egal welchem aufgeschraubten Verdampfer und egal welchem Akku), habe ich kurzerhand einen Versuch zum Umbau auf einen ungeregelten Akkutraeger gestartet.

Zuerst habe ich den Kopf abgeschraubt. Unten am Kopf findet sich eine schwarze Abdeckung. Diese abzubekommen war nicht einfach. Ich habe mit dem Schraubendreher ein Loch reingepfriemelt und das ganze mit einer Zange abgehebelt. Die Abdeckung ging dabei zwar etwas in Stuecke, aber sie sitzt wirklich sehr fest.

Dann kommt die Elektronik mit dem Schalter zum Vorschein. Bis auf den Schalter sind die Teile so winzig, dass man daran wirklich nichts loeten kann (zumindest ich nicht). Also habe ich die Bauteile alle mit einem Messer abgekratzt.

Ueberrascht hat mich dann der doch recht stabile Drucktaster. Also wird er auch als Taster herhalten. Den schwarzen und den roten Draht habe ich buendig an der Platine abgeschnitten. Dann habe ich eine Verbindung vom Taster (wieder mit meinem Schweizer Messer, diesmal wieder die Schere) von der Platine abgetrennt und nach hinten gebogen.

Nun habe ich eine Loetverbindung zwischen dem auf der Platine verbliebenen Tasterkontakt und dem ebenfalls auf der Platine verbliebenen Mittelpol hergestellt. Anschliessend den roten, vorher abgeschnittenen Draht an den (jetzt freien, nach hinten gebogenen) Tasterkontakt geloetet. Den schwarzen Draht habe ich abisoliert und mit Loetzinn versehen.

Den Knopf wieder eingesetzt und von aussen mit gut klebenden Tesaband gegen Verrutschen gesichert.

Jetzt konnte das ganze wieder zusammengebaut werden. Das blanke Ende vom schwarzen Draht habe ich beim Einsetzen der Platine mit Abdeckung stramm zwischen der Aussenhuelle des Kopfes und der Abdeckung mit eingeklemmt.

Vor dem Einsetzen des Akkus habe ich noch mal auf eventuellen Kurzschluss geprueft. Alsdann war der Moment der Wahrheit gekommen. Akku rein und Kopf aufgeschraubt. Uff! nichts qualmt. Test mit Verdampfer. Prima! Dampft wie gewohnt. Wie lange der Mikroschalter mitmacht, weiss ich nicht. Aber nach dessen Aussehen wohl ganz schoen lange. Immerhin sind die Draehte am Schalter dicker als die zum Verdampfer.

War mir zum wegwerfen einfach zu schade. Immerhin kostet allein die Huelse mit Versand bald 15 Euro.


wobiwilli

RE: King Kong Umbau zum ungeregelten Akkuträger

#2 von darcky , 14.07.2013 00:29

hättest dir einfach einen neue steuereinheit besorgen können, gibts einzeln, oder die Hülse an mich schicken..


darcky  
darcky
Beiträge: 352
Registriert am: 27.07.2012
Geschlecht: männlich


RE: King Kong Umbau zum ungeregelten Akkuträger

#3 von dschlawiner , 14.07.2013 00:58

Ich liebe solche Grobschloßer Berichte,mann darf einfgach nicht zu zimperlich sein,hauptsache Geht wieder. lol


Gruss Sigges


 
dschlawiner
Beiträge: 5.152
Registriert am: 13.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Laudenbach a.d.B.


RE: King Kong Umbau zum ungeregelten Akkuträger

#4 von Mundfein , 14.07.2013 01:32

Huch? Hätte es nicht einfach gereicht die Elekrtonik auszuschalten?
Ich kenne keinen Kong, den man nicht auf ungeregelt umstellen kann .)



Derzeit in Gebrauch:
- Kayfun 3.1 auf Provari 2.5
- Kayfun 1.5 auf Xmax
- Kayfun 3.1 auf Provari 2.5
- Kayfun 3.0 auf Provari 2.5
- T2 auf eGo-Twist


 
Mundfein
Beiträge: 2.794
Registriert am: 15.11.2012
Geschlecht: männlich


RE: King Kong Umbau zum ungeregelten Akkuträger

#5 von dschlawiner , 14.07.2013 01:38

Zitat von wobiwilli im Beitrag #1

Dann kommt die Elektronik mit dem Schalter zum Vorschein. Bis auf den Schalter sind die Teile so winzig, dass man daran wirklich nichts loeten kann (zumindest ich nicht). Also habe ich die Bauteile alle mit einem Messer abgekratzt.


Das ist mein Lieblingssatz den,könnt ich 10 mal lesen.


Gruss Sigges


 
dschlawiner
Beiträge: 5.152
Registriert am: 13.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Laudenbach a.d.B.


RE: King Kong Umbau zum ungeregelten Akkuträger

#6 von wobiwilli ( gelöscht ) , 14.07.2013 08:53

Zitat von Mundfein im Beitrag #4
Huch? Hätte es nicht einfach gereicht die Elekrtonik auszuschalten?
Ich kenne keinen Kong, den man nicht auf ungeregelt umstellen kann .)


Das ging leider auch nicht, da diese offensichtlich defekt war. Brachte naemlich den gleichen, zuvor beschriebenen Effekt. Auusserdem hat mich schon immer die Begrenzung auf 2,5A gestoert.

Zitat von darcky im Beitrag #2
hättest dir einfach einen neue steuereinheit besorgen können, gibts einzeln, oder die Hülse an mich schicken..



Ich wollte aber keine neue Steuereinheit. Ich liebe probieren geht ueber studieren. Meine Frau nennt mich des oefteren -Meister des Provisoriums- . Geht nicht, gibts nicht.


wobiwilli

RE: King Kong Umbau zum ungeregelten Akkuträger

#7 von Sandro , 14.07.2013 13:47

Zitat von wobiwilli im Beitrag #6


Ich wollte aber keine neue Steuereinheit. Ich liebe probieren geht ueber studieren. Meine Frau nennt mich des oefteren -Meister des Provisoriums- . Geht nicht, gibts nicht.




 
Sandro

Beiträge: 5.714
Registriert am: 03.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: King Kong Umbau zum ungeregelten Akkuträger

#8 von Mundfein , 14.07.2013 13:54

Zitat von wobiwilli im Beitrag #6
Zitat von Mundfein im Beitrag #4
Huch? Hätte es nicht einfach gereicht die Elekrtonik auszuschalten?
Ich kenne keinen Kong, den man nicht auf ungeregelt umstellen kann .)


Das ging leider auch nicht, da diese offensichtlich defekt war. Brachte naemlich den gleichen, zuvor beschriebenen Effekt. Auusserdem hat mich schon immer die Begrenzung auf 2,5A gestoert.




Oida, was hast du denn damit angestellt? :D



Derzeit in Gebrauch:
- Kayfun 3.1 auf Provari 2.5
- Kayfun 1.5 auf Xmax
- Kayfun 3.1 auf Provari 2.5
- Kayfun 3.0 auf Provari 2.5
- T2 auf eGo-Twist


 
Mundfein
Beiträge: 2.794
Registriert am: 15.11.2012
Geschlecht: männlich


   

Lava Fire Lock
69 Mod - nicht so wie erwartet

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen