Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Dampfen - ein Selbstversuch

#1 von Hanisch , 24.07.2013 14:21

Auszüge aus dem Tagebuch eines Dampfers:
Zur besseren Übersichtlichkeit gekürzt und ohne die in einem Forum nun einmal aufkommenden Diskussionen.

Zusammenfassung Timeline:
Tag 0
Als starker Raucher, (ca 90mg Nikotin nach Norm & 1g Kondensat/Tag), Interesse fürs Dampfen und Anmeldung im Dampferforum.

Tag 1
Dampfen ausprobiert und 5 Zigaretten nebenher geraucht – so zum Vergleich.

Tag 2
Abends 2 Pyros aus Frust geraucht – weil Akku leer und Liquid nicht lecker.

Tag 3
Erster Tag ohne Zigaretten und erster Besuch eines Dampfer-Stammtisches

Tag 7
Deutlich verbesserter Geruchssinn.

Tag 18
Deutlich verbesserte Ausrüstung.

Tag 70
Mehrjahresvorrat an Nikotin-Basis zugelegt.

Tag 100
Kein Nikotin mehr.

Tag 200
Mittlerweile ganze Tage am Wochenende ohne an die Dampfe zu denken.

Tag 237
Auch bei der Fahrt zur Arbeit darf die Dampfausrüstung vergessen werden.



Und nun – ein wenig unterhaltsamer, die Zitate aus dem Tagebuch: "Dampfen - ein Selbstversuch",
die beschreiben wie aus technischer Neugierde sich die Tabakabhängigkeit verabschiedete,
ohne den Willen der Verhaltensänderung - den man für gewöhnlich für eine solche Änderung voraussetzen mag.


#1 von Hanisch , 19.11.2012 14:38
Seite dem 06.11.2012 bin ich...
Dampfertreff-Foren-User

Dampfer bin ich noch nicht, sondern ein recht aktiver Raucher. (Würde mal so schätzen ca 30g des kräftigsten Tabaks auf dem Markt am Tag.)
Bestellt hab ich - noch vor meiner Forenanmeldung - ein ego-T Set […]

#8 von Hanisch , 19.11.2012 22:10
[…] - also ich glaub da bin ich ein wenig eigen, da ich auf das Dampfen eben erstmal eher mit Neugierde zugehe,
denn mit der klaren Zielsetzung, das Rauchen einzustellen...
Also eben dem Ziel, das Thema auszuloten, und möglichst einigermaßen zu durchschauen.
Ich denke da sind eben "verstellbare" Gerätschaften, also Batterien, bei denen man die Voltzahl einstellen kann,
und Verdampfer, bei denen man die Heizwendel und den Docht austauschen kann, schonmal recht geeignet.
Damit ist die Wahrscheinlichkeit - so denk ich - recht hoch, dass was passendes damit anzustellen ist,
und - für mich wichtig - um die Neugierde zu befriedigen.

#12 von Hanisch , 20.11.2012 20:16
So! - es ist soweit !
Das erste Mal richtig Dampfen!
Die Ego-Akkus sind im Übernachtexpressversandtempo von [...] heute angekommen, geladen,
und es kann losgehen...
Als erstes mal nen Ego-C Verdampfer drauf...
[…]
Ja - wenn man den Vergleich zu ner Scherzartikel-Dampfe hat, dann weiß man, dass hier deutlich Welten aufeinandertreffen...
Ok.. genug geschrieben - weiterdampfen...
das macht schon Spass

#14 von Hanisch , 20.11.2012 21:36
So - jetzt hab ich auch noch nen Clearo ausprobiert.
hat auch schon gut Dampf drauf - mit nem 6er Kirschliquid befüllt...
hätte da doch weniger erwartet...

#18 von Hanisch , 21.11.2012 09:12
Also der Husten könnte es sein... irgendwie macht es schon den Eindruck, als hätte sich da einiges gelöst...
[…] (Im Augenblick bin ich bei der Variante Clearo+Ego-Akku, weils halt da ist)
Ein großes Tankvolumen klingt schon mal gut... die Stunde Autofahrt bis zur Arbeit hat heute schon gut 2ml geschluckt (ggf etwas mehr).
VG-Liquid hab ich auch schon eins zum ausprobieren - aber das schmeckt mir nicht so recht, (irgendwas Zitrone-Limone... ggf etwas zu kräftig, vielleicht in Kombination mit was süßem gut...).

Nundenn - bei meinem Liquidverbrauch, jetzt erstmal das Misch-Equipment beschaffen!

#19 von Hanisch , 21.11.2012 12:49
Husten hat sich soweit gelegt.. der Liquidverbrauch ausserhalb des Autos auch - trotzdem sollte ich auf ausgiebigere Reisebevorratung achten ;-).
Zwischendrin und nach dem Essen eine Pyro geraucht... (also ein Bruchteil von dem, was ich ansonsten geraucht hätte).
Also irgendwie kommt mir das seltsam vor... beim Dampfen hab ich nicht so recht das Gefühl, das es ist, wie "eine zu rauchen",
aber das Rauchen ist irgendwie auch nicht mehr so wie früher...
Ich spekuliere mal, dass das mit dem durch`s Dauernuckeln recht gleichmäßig abgedeckten Nikotinspiegel zu tun hat,
es kommt einfach nicht so richtig das Verlangen nach ner Kippe auf, und wenn ich so testhalber eine rauche - bringt das eben auch nicht den Kick der Befriedigung eines gesteigerten Verlangens...

#20 von Hanisch , 21.11.2012 22:43
Fazit Tag 1 des Dampfens:
5 Pyros angezündet, weil irgendwie noch Verlangen danach da war - wohl vom Kopf her... aber irgendwie konnten sie nicht so recht begeistern...,
ein paar Clearos durchgezogen... Liquids probiert...,
ich würde sagen - Operation Dampfen erfolgreich.
________________________________________

#23 von Hanisch , 22.11.2012 12:55
Tag 2 - Mittagspause: Heut mal keine Pyro angefasst... zum Frühstück gab's Cappuchino-Liquid.
Gestern Abend dem HWV noch widerstanden, ein Imist-Set mit Zazo-Liquids mitzubestellen, (eigentlich kann man damit ja nix falsch machen - und sogar Versandkosten sparen).
Heute dafür noch ein paar Ersatz-Clearos bestellt, und ähm..ja.. weils wahrscheints schneller geht, ne zweite Vamo über Sammelbestellung....
(hab meine Akkus dafür ja schon geladen zuhause liegen ^^)...

#24 von Hanisch , 23.11.2012 07:54
Fazit von Tag 2: zwei Pyros um ca 19:30 aus Frust, weil das frisch eingefüllte Liquid nach kalten Füßen schmeckte, und dann auch noch der Akku alle war... Geschmack von ner Pyro stört mich nicht - aber irgendwie haben sie eben keine "begeisternde" Wirkung...
Ansonsten noch ein bissel Krempel bestellt - und mein vor nem Monat bestelltes Starterpack liegt wohl auf dem Postamt...
Naja - ein paar Akkus mehr sind für`s Dauernuckeln wohl nicht schlecht.
Was Liquids angeht, merk ich, dass ich gern abwechsel - da kommen mir die günstigen Clearos zugute,
ein schickes "Geschmackssortiment" mitführen zu können.
Frühstücksliquid und nach dem Essen ist jetzt ein Cappuchino-Liquid (kräftige Espressonote - für meine erste "Missionierte - gestern noch 2 Pyros für sie - ist zu wenig Milch drin - aber ich trink eh lieber schwarz).
Zum Dauernuckeln sind verschiedene Fruchtliquids gern genommen...
Was mir noch fehlt, ist ein passendes Liquid zum Bier ;-) aber bald ist ja der Mischbedarf da.

#25 von Hanisch , 24.11.2012 08:27
Fazit Tag3 - Keine Pyros - Dampferstammtisch besucht - beeindruckend - ein Tisch voller Highenddampfen,
Liquidgeschmäcker, die deutlich über das hinausgehen, was so die ersten Standart-Liquids hergegeben haben.
[…]

#27 von Hanisch , 25.11.2012 14:43
[…]
Nun denn mal wieder ein kleines Resumee der letzten Tage:
Pyros hab ich seit Mittwoch keine angefasst.. ab und an kommt die Lust darauf zwar wieder auf - aber die Erinnerung an das enttäuschend unspektakuläre Erlebnis, dem Drang nachzugeben, hält mich davon ab.
Mittlerweile die ersten Mischungen zusammengepanscht - und völlig unreif probiert...
naja - schon ganz OK, soweit... da kann man sich reinarbeiten.

Über den Stammtisch einen schönen Link mit einer Literaturstudie bekommen - und den auch im Forum gleich weiterverbreitet:
Literaturstudie (PDF)
...schön aufgestellt... brauch einen Literaturordner...

[…]

#28 von Hanisch , 27.11.2012 13:40
Tag 6: Faszinierend - der Geruchssinn ist tatsächlich geschärft... eben kam der Student die Tür rein, und ich habe gerochen, dass er Eine rauchen war... genaugenommen nehme ich den Geruch immer noch wahr...
#29 von Hanisch , 27.11.2012 22:02
nun denn - und die 7 Tage sind voll!
Eine Woche Dampfen... 5 Tage ohne ne Pyro...
und schon diesen seltsamen Auswirkungen ausgesetzt... irgendwie ist der Zugwiederstand beim Atmen zu niedrig,
und seltsame Dinge werden von meiner Nase wahrgenommen...

#31 von Hanisch , 28.11.2012 22:38
[…]
Nun auch die 7 Tage rauchfrei durch !
Und die "Missionierung" läuft... Nach dem "willste mal probieren" ist jetzt so etwa die Hälfte der Raucher scharf auf's Dampfen... Zum Glück dürften die in weiser Voraussicht bestellten Akkus sogut wie da sein
Spannend ist, dass der Zulauf eher von den Damen ausgeht - die Männer bleiben lieber bei der altbewährten Pyro.

#35 von Hanisch , 02.12.2012 10:51
Zwischenbilanz "Missionierung"
im Sinne der "passiven Missionierung" die wohl, wenn man das Dampfen neu in sein Umfeld trägt,
so einfach vorkommt, weil jeder fragt "Was issn das ? darf ich mal probieren? Wo bekommt man das her?", hier mal eine kleine Zusammenfassung.
Woche 1 : 2 (war nicht viel unterwegs)
Woche 2 : 3 am Mittwoch, 4 am Samstag,
mit mir sind also die 10 Personen voll - und mittlerweile auch im Sinne des gender-mainstreamings gleichverteilt auf die Geschlechter.
Dabei vom starken Raucher bis zum Gelegenheitsraucher von Zigarillos, (der sowas halt gerne mal schmeckt, aber es doof findet, dass die Klamotten dann danach stinken), vom Wunsch auf den Komplettausstieg bis zum Wunsch bei ner Feier einfach nicht raus in die Kälte zu müssen, alles dabei.
Interessanterweise kam mittlerweile auch schon die "Informationen über die Gefahren" auf,
da eine Bekannte sogar von ihrer Lungenärztin den Rat zum Dampfen bekam - aber von den "Warnungen" da wieder abgebracht wurde.

#36 von Hanisch , 06.12.2012 05:00
Nach zwei Wochen ohne Pyro mal wieder ein kleines Resumee:
Die "Missionierungsarbeit" schreitet fort - und Dampfen breitet sich in meinem Freundeskreis aus...
Lustiges Clearomizer-Tauschen über den Tisch mit "oh - was hast Du da - darf ich auch mal probieren" in freundlichem Einvernehmen mit den Nichtrauchern.
Gerade hier muss ich sagen, dass das Umfeld sehr positiv reagiert:
Nichtraucher geben selbst in einer Einzimmerwohnung ohne Nachfrage die offene Erlaubnis zum Dampfen,
und nehmen den Wechsel zum Dampfen durchgehend positiv auf.
Die Aromen kann man schon riechen - sind aber nicht unbedingt unangenehm,
und auf alle Fälle ist es besser, als Rauch...
--> nachdem ich nun selbst eine Wahrnehmung für den Geruch habe, der einem Raucher nach einer Zigarette noch anhaftet,
so verstehe ich das freudige "Hallo" der Nichtrauchergemeinde...
und teilweise die Stimmen nicht, die dazu auffordern, die Dampfe nur in Raucherbereichen zu verwenden, um Nichtraucher nicht zu belästigen... Das olfaktorische Erlebnis, dass man aus der Raucherecke mitbringt, dürfte weitaus intensiver sein, und als unangenehm wahrgenommen werden, denn das Aroma der Dampfe.

...und jetzt warte ich weiter auf das Eintreffen von ATs, DCTs, SWVs, und all den anderen schönen Dingen die mir aus aller Welt zugesandt werden, um die Möglichkeiten des Dampfens zu ergründen.


#38 von Hanisch , 07.12.2012 20:29
Tag 18: und
Hanisch goes VV & VW & SWV
Heute ist meine erste Vamo angekommen, und die ego-VV-Varianten
und natürlich die Irony Selbstwickler […]
Eine ganz liebe Weihnachtskarte war auch mit dabei - und ein chinesischer Talisman.
Alles mit nem grünen Pickerl - frei durch den Zoll
dazu kam noch das zweite Aromapaket...
jetzt gehts richtig los

[…] Was das Missionieren angeht - seh ich das nicht wirklich verbissen...
!ch geb allen gern die Möglichkeit zu probieren, und erleichtere ihnen den Einstieg, indem ich den Erklärbär spiel,
und ihnen ein billiges, taugliches Starterkit zusammenstell, wenn sie wollen
- was sie draus machen, ist ihr Ding.
So - und nu weiterdampfen.... vielleicht Stammtisch - neues Spielzeug vorführen

#43 von Hanisch , 13.12.2012 14:26
So - Hallo - heute mal wieder eine neue Betrachtung... leider noch unvollständig, aber ggf komplettiere ich das ja mal...
Also fangen wir ein wenig mit der Historie an, die ich mir mal betrachtet habe:
So ziemlich genau 20 Jahre lang hab ich [Bild: Javaanse Jongens Sterke Shag] konsumiert.

So in etwa 30g am Tag, wieviele Zigaretten da raus kamen - keine Ahnung, aber eher kleine.

Jetzt hab ich mir mal so spasseshalber ausgerechnet, was das für einen Nikotinkonsum (nach Richtwerten) bedeutete:
90 mg Nikotin/ Tag

nebst 975mg Kondensat...
also so grob 1g Teer am Tag --> fällt jetzt mal wech.
Nun denn - so etwas 7 kg Straßenbelag hab ich mir ja schon durch die Lunge gezogen...
(Wie Übergewicht? Ich bin nicht dick - das ist nur Teer)

Unvollständig ist die Betrachtung, weil ich noch nicht wirklich einen Überblick habe, was ich so an Liquid verdampf - da ich […] gern abwechslungsreich dampfe... also so 10 Clearos mit mir rumschlepp, um abwechseln zu können.
Im Augenblick ist das 12er, womit ich 7,5 ml bräuchte, um gleichviel zu haben. Könnt ich als Dauernuckler schon wegziehen....

Nicht das es mich jetzt wirklich jucken würde - eigentlich hatte ich ja gar nicht vor, mit dem Rauchen aufzuhören,
aber ich finde die Betrachtung durchaus interessant... werd mich da ggf mal eingehender beobachten,
und an der Nic-Stärke rumprobieren...

#44 von Hanisch , 16.12.2012 21:07
Heue mal wieder ein kleines Resumee über das Dampfen und die Nichtraucher.

Also als Ex-Raucher und Neu-Dampfer werde ich in den Reihen der Nichtraucher zugegebenermaßen nicht als einer der Ihren aufgenommen - muss aber auch gestehen, dass dies nicht meiner Selbstwahrnehmung entspräche.
Allerding kann ich mit Freude sagen, als Dampfer - ein etwas seltsames und neuartiges Wesen herzlich zwischen ihnen willkommengeheissen zu werden. Ausführlich wird sich über die geringere olfaktiorische Belastung gefreut,
und gerade auch, wie angenehm es ist, zwischen Dampfern zu sitzen - und einzig ein "Zuraucher" der dabei war, durch den verströmten Geruch negativ auffiel, als er vom Rauchen wiederkam.
Die Handhabungsweise, die in Diskussionen über "Dampfen im Nichtraucherbereich" gerne mal aus Rücksichtsnahme propagiert wird, - sich zu den Rauchern zu begeben, um zu dampfen, wird im übrigen von den Nichtrauchern in meinem Umfeld in keinster Weise unterstützt: Den Geruch aus der Raucherecke mitzubringen, wird weitaus weniger gern gesehen, als ein wenig Dampf zu verbreiten - insbesondere wenn der so lecker nach Zimtplätzchen riecht.
Neugierige Fragen nach 0er Liquds werden auch schon gestellt... hab ich aber für gewöhnlich nicht einstecken.

#45 von Hanisch , 29.01.2013 11:26
So.. lange nix mehr hier reingeschrieben...
da hat sich doch schon einiges getan in letzter Zeit,
und ich bin nur wenige Stunden von der Vollendung des 70. Tages entfernt.

Was in der Zwischenzeit geschah:
Dampfzeugs gekauft wie blöde - ich muss das irgendwann mal zusammenrechnen, oder auch nicht...
Na ja - jedenfalls ist ein Mehrjahresvorrat an Basis im Zulauf, nebst mehr und mehr Aromen, die wahrscheinlich auch so für 1-2 Jahre reichen sollten..
Ansonsten wird fleißig selbstgewickelt - und auf 2x 18650 Vamo mit nem BO-8 gedampft, während gegen dei EU-Richtlinie angeschrieben wird.
Die Nikotinkonzentration - ist irgendwie rückläufig...
Waren am Anfang noch 18er Liquids irgendwie interessant, wurden beim Mischen schnell 12er draus, dann 9er - jetzt 6er...
Hab auch schon 0er gemischt, das irgendwie geschmeckt hat - aber eben einfach nicht "gehaltvoll" wirkte..
Wer weiß, was das noch gibt...
________________________________________

#46 von Hanisch , 15.03.2013 19:30
Ein kleines, verspätetes 100 Tage Resumee:

Nicotin-Abschied:
Nach stetig sinkendem Nikotingehalt, so um den Tag 90, die Probe auf`s Exempel gemacht, und das Nikotin mal ganz weggelassen.
Das hat drei Tage lang prima funktioniert keinerlei Entzugserscheinungen. Mit so nem Liter vorgemischtem Liquid auf 6mg dampf ich also seither so im Bereich zwischen 0 und 6mg. Ein 9er Liquid empfand ich neulich schon als unangenehm.
Nunja - 4l 36er Base liegen hier wohl jetzt vergeblich herum.
Mittlerweile sind nebst Menthol auch schon ein paar neue 0er Liquids mit Flavour West Aromen angesetzt.
Offenbar brauch ich kein Nikotin mehr - werde ggf noch herumprobieren, wie das geschmacklich ist,
ob ich das zum Genuss noch einsetze, oder ob es eher unattraktiv wird.
Alles in allem auf alle Fälle eine spannende Entwicklung...
Von der Absicht, Zeiten ohne Möglichkeit zu Rauchen zu überbrücken,
zum Wegfall des Nikotinkonsums ohne das Auftreten von Entzugserscheinungen.


Pyro-Test
Ja - auch das musste sein - neulich hab ich mich mal wieder an eine Pyro gewagt.
Wollte einfach mal wieder schauen, wie das nun so für mich ist.
Wirklich witzig war, dass die Pyro irgendwie so geschmeckt hat wie vor zig Jahren so die ersten Pyros... Also ein kleiner nostalgischer Ausflug - aber irgendwie einfach nicht mehr attraktiv.
Erkenntnis für mich: Zum Einen keine Rückfallbefürchtungen zur Pyro, zum Anderen: "Pyro-Geschmack" als Liquid ist einfach nicht möglich, weil der Pyro-Geschmack als Raucher stark durch die ähm... "beeinflussten" Geschmacksnerven bestimmt wird. Dementsprechend kann das nicht nachgebildet werden.

Dauernuckeln:
Ja - das ist jetzt sowieso angesagt.
Da auch 24/7-Genuckel keinerlei Kopfweh mehr macht, geht das jetzt auch, und kommt so vor.
________________________________________

#50 von Hanisch , 20.03.2013 09:00
Ich für meinen Teil finde lediglich die Entwicklungen und Veränderungen krass und bemerkenswert.
Hätte man mit vor 120 Tagen gesagt, dass ich statt zu rauchen komplett dampfen werde - hätte ich nicht geglaubt... oder wirklich richtig gewollt (post 1)
Vor 40 Tagen, oder so, hab ich noch 4l 36er Base gekauft, um mal was da zu haben, weil so 90 mg am Tag laufen halt durch... (post45)
Jetzt dampft nur noch Nuller. Gestern war mal wieder so ein HWV-Tag, der ein paar Hundert Euros für Russenpuzzel und anderen Krempel gekostet hat...
Wer weiß, wie lang es noch dauert, bis das inner Ecke liegt? (Ich glaub nicht dran.. ich mag meinen Schnulli... aber - bisher kams immer anders als gedacht ;-))

Krass find ich da auch die Unterschiede...
Also auch ohne Nik geht bei mir der Zug an der Dampfe meistens schon so während des Röhrens des Kaffeevollautomaten am Morgen einher,
und wirklich ohne Dampfe das Haus verlassen, wollt ich auch nicht...
________________________________________

#51 von Hanisch , 17.06.2013 14:35
So - nachdem mal wieder ein paar Tage ins Land gezogen sind,
mal wieder ein Update:
Mittlerweile ist mein Verbrauch massiv zurückgegangen.
In Betrieb ist tatsächlich nur noch das Russenpuzzel, und das ist mit Menthol-0mg bestückt.
Neu Wickeln ist wirklich selten geworden - aber auch der Tagesverbrauch ist massiv im Keller.
Wochenends dampf ich fast gar nicht, meistens vergess ich die Dampfe einfach.
So das echte "Schnullerbedürfnis" kommt fast nur beim Autofahren auf.
D.h. ohne Dampf zur Arbeit fahren, mach ich noch immer nicht, aber sonst bleibt sie immer häufiger mal liegen.

#52 von Hanisch , 16.07.2013 09:29
Kleines Update am Tag 237:
Also die Dampfe mal zuhause zu vergessen, wenn ich arbeiten geh,
lässt auch keine Schweißausbrüche mehr aufkommen...
Alles in allem eine sehr entspannte Sache...



 
Hanisch
Beiträge: 1.056
Registriert am: 06.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwetzingen

zuletzt bearbeitet 24.07.2013 | Top

   

Nie mehr ohne Dampfen!
Ich rauche gern

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen