Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#1 von Unrelaxt , 27.07.2013 11:57

Hallo zusammen.
Habe seit ein paar Tagen nen Odyclone.
Erste ist der Ohmwert gesprungen. und jetzt zeigt mein Vamo immer 0 an. Ich habe schon alles probiert neue Kearmik diverse Wicklungen. Brauche tips und Ratschläge.
Was kann das sein ?


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#2 von dschlawiner , 27.07.2013 12:03

Ich tip auf den pluspol der Vamo,hängt vielleicht zu tief,mal versuchen etwas hoch zu hebeln.


Gruss Sigges


 
dschlawiner
Beiträge: 5.152
Registriert am: 13.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Laudenbach a.d.B.


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#3 von Pitter © , 27.07.2013 12:12

Zitat von Unrelaxt im Beitrag #1
Hallo zusammen.
Habe seit ein paar Tagen nen Odyclone.
Erste ist der Ohmwert gesprungen. und jetzt zeigt mein Vamo immer 0 an. Ich habe schon alles probiert neue Kearmik diverse Wicklungen. Brauche tips und Ratschläge.
Was kann das sein ?


...oder das Innenteil des Clone etwas weiter rein schrauben. Darauf achten, dass der Pluspol für den Vamo bündig unten mit dem Gewinde ist. Der sollte in keinem Fall unten raus kommen.

Sollte das passiert sein, den Pluspol im Vamo wieder raus hebeln, dann hast Du ihn rein gedrückt. Dazu gibt es schon ein paar Beiträge hier...


Gruß
Peter

Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.


 
Pitter ©
Beiträge: 4.183
Registriert am: 06.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#4 von Unrelaxt , 27.07.2013 12:15

^Benutze den Oddy auf der Vamo mit nem 510 Adapter


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#5 von Pitter © , 27.07.2013 12:16

Zitat von Unrelaxt im Beitrag #4
^Benutze den Oddy auf der Vamo mit nem 510 Adapter


Haste dazu mal ein Bild?


Gruß
Peter

Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.


 
Pitter ©
Beiträge: 4.183
Registriert am: 06.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#6 von Unrelaxt , 27.07.2013 12:19

Hab grad ne andere sorge. Ich habe eben nochmal die Keramik wechseln wollen, weil die zweite so stramm gesessen hat. und nu hab ich die Mutter verloren die in die Keramik von innen gedreht wird.


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#7 von Pitter © , 27.07.2013 12:31

Naja... Das Haus verliert nix.

Da hilft nur suchen....


Gruß
Peter

Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.


 
Pitter ©
Beiträge: 4.183
Registriert am: 06.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#8 von Tamerlein , 28.07.2013 00:20

ich hatte das Problem mit wechselnden Widerständen auch, irgendwie scheinen sich die Drähte zu lösen, wenn man an der Liquid Control dreht. Ich hab jetzt einen O-Ring unter den Schraubring unter der LC gelegt, und damit fixiere ich den Minusdraht. Der Ring löst sich damit nicht mehr wenn man an der LC herumschraubt, und alles war wieder gut.
Problem kann natürlich auch der Pluspol sein, wenn der zu weit draußen war hast den Pluspol Deiner Vamo evtl nach Innen gedrückt, dann muss der erst wieder angehoben werden, und dort der Dichtring auch wieder ordentlich eingelegt.
Zum Oddy kannst Du Dir aber auch mal in der Modders Corner das Käptns Voodoo anschauen, er hat da ein paar Fixes für den Oddy erklärt.

Ich hoffe, Du findest die verschwundene Mutter wieder


Tamerlein  
Tamerlein
Beiträge: 78
Registriert am: 19.03.2013
Geschlecht: männlich


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#9 von Unrelaxt , 28.07.2013 09:32

Hi Ja die Mutter hab ich gefunden.
Was kann ich denn gegen den zu langen Pluspol machen?
Da steckt ja ein kleiner Oh Ring drauf.Wenn ich da jetzt den zweiten aus dem Ersatzbeutel drauf pack steht der ja nicht mehr so weit raus.
Aber irgendwie hab ich dann das gefühl das innen alles viel zu eng wird, und ich die LQ nicht mehr bedienen kann. Die kann ich übrigens auch so schon sehrs sehr schwer bedienen.
Also irgend was mache ich da anscheinen doch noch falsch.
Hab schon zig Videos zu gesehen aber ich finde den Fehler nicht.
Ich habe wohl den ersten Oddy Clone mit al seinen Mängeln.
Ich suche jetzt erst mal nach diesen treat. Ihr könnt aber noch immer gerne weitere Tips und Erfahrungen posten.


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#10 von deadly , 28.07.2013 10:18

also ich hätt auch erstmal auf nen fehler am minus-draht geschaut, durch die verschiedenen möglichkeiten da kontakt herzustellen kann es schon zu zicken kommen. leg mal unter die kontermutter einen oring, klemm den minus drunter und zwick den dann einfach ab. alternativ kann deine wicklung auch zu hoch in der keramik sein, dann bekommt sie kontakt mit der lc und damit nen kurzen. das vamo pluspolproblem hör ich zwar immer, aber ich nutzt nur vamos und das schon seit release und hab das noch nie geschafft (schraub meine VDs aber auch nicht wie n irrer auf sondern achte auf widerstand).
wenn die LC schwer geht hast du entweder nen produktionsschaden, rückstände im gewinde (aufmachen und mit ner alten zahnbüste auswaschen) oder leicht schief aufgesetzt beim aufschrauben.


deadly  
deadly
Beiträge: 760
Registriert am: 28.07.2012
Ort: ZentralBayern


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#11 von Pitter © , 28.07.2013 11:36

Zitat von Unrelaxt im Beitrag #9
Hi Ja die Mutter hab ich gefunden.
Was kann ich denn gegen den zu langen Pluspol machen?
Da steckt ja ein kleiner Oh Ring drauf.Wenn ich da jetzt den zweiten aus dem Ersatzbeutel drauf pack steht der ja nicht mehr so weit raus.
Aber irgendwie hab ich dann das gefühl das innen alles viel zu eng wird, und ich die LQ nicht mehr bedienen kann. Die kann ich übrigens auch so schon sehrs sehr schwer bedienen.
Also irgend was mache ich da anscheinen doch noch falsch.
Hab schon zig Videos zu gesehen aber ich finde den Fehler nicht.
Ich habe wohl den ersten Oddy Clone mit al seinen Mängeln.
Ich suche jetzt erst mal nach diesen treat. Ihr könnt aber noch immer gerne weitere Tips und Erfahrungen posten.


Hab auch 2 von der ersten Generation mit zu langem Pluspol.
Die habe ich einfach gekürzt und einen neuen Schlitz rein geschnitten, damit die Luft noch einströmen kann.
Mit doppeltem O-Ring... da halte ich nix von, da dadurch der Verdampferraum zu weit nach oben kommt und zu den Problemen führt die Du ansprichst... keine Regelung mehr, kann nicht mehr ganz geschlossen werden, usw...

Alternativ schau mal hier: http://liquirette.de/index.php?cPath=3_23
Da bekommst Du alles an Ersatzteilen für den Oddy Clone. Besorg Dir da einen neuen Pluspol und Du hast Ruhe.

Unterschiedliche Ohmwerte hatte ich noch nie.... allerdings lege ich den Minus-Draht auch immer nur in den Kanal rein und nicht unter die Überwurfmutter.... Dann wird das Teil undicht.

Wegen des Widerstandes... Ich hoffe doch, dass Du mit NoRes-Draht arbeitest? Nur mit Widerstandsdraht geht das definitiv nicht. Könnte auch eine Erklärung dafür sein...


Gruß
Peter

Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.


 
Pitter ©
Beiträge: 4.183
Registriert am: 06.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#12 von Unrelaxt , 28.07.2013 12:12

Ja no resdraht nehm ich natürlich. Lässt sich der Pol wegdremeln?
Und die Wicklung liegt tief genug. Er lüppt jetzt zwar schon, aber zu lau das lüftchen. Und von Geschmack hab ich auch noch nix bemerkt.


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#13 von Pitter © , 28.07.2013 12:43

Zitat von Unrelaxt im Beitrag #12
Ja no resdraht nehm ich natürlich. Lässt sich der Pol wegdremeln?
Und die Wicklung liegt tief genug. Er lüppt jetzt zwar schon, aber zu lau das lüftchen. Und von Geschmack hab ich auch noch nix bemerkt.


Klar, lässt sich weg dremeln, aber Vorsicht, da der hohl ist am Besten mit ner Trennscheibe machen, sonst verbiegt der evtl. auch die Kerbe muss wieder rein mit ner Trennscheibe, sonst saugt der keine Luft mehr.

Was lau und Geschmack betrifft...
Welchen Widerstand und mit wie viel Watt/volt betreibst Du den auf welchem AT?


Gruß
Peter

Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.


 
Pitter ©
Beiträge: 4.183
Registriert am: 06.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#14 von Unrelaxt , 28.07.2013 13:08

Hab den auf dem KTS ( vollem Akku) und an Wiederstand hatte ich 1,1-1,2 Ohm. Wie beim Hades auch


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#15 von Pitter © , 28.07.2013 13:12

Zitat von Unrelaxt im Beitrag #14
Hab den auf dem KTS ( vollem Akku) und an Wiederstand hatte ich 1,1-1,2 Ohm. Wie beim Hades auch


Hmmm... 1,2Ohm, da sollte der dampfen wie eine Lok beim ungeregelten AT....

Dann hab ich auch keine Idee mehr. geh doch mal mit dem Teil zu einen Dampfer-Stammtisch in Deiner Nähe, da kann man sich das mal genau ansehen und in Ordnung bringen.


Gruß
Peter

Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.


 
Pitter ©
Beiträge: 4.183
Registriert am: 06.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#16 von deadly , 28.07.2013 13:45

hmm, bleibt nur die kontakte etwas polieren (evtl liquidreste oder ähnliches dran). wenns dann nicht klappt nochmal in ruhe hinhocken und neu wickeln. ein dampfertreffen kann natürlich auch viel bringen, da wird immer an mindestens einem griechen gebastelt


deadly  
deadly
Beiträge: 760
Registriert am: 28.07.2012
Ort: ZentralBayern


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#17 von Captain Blackbird , 29.07.2013 13:12

Zitat von Tamerlein im Beitrag #8
ich hatte das Problem mit wechselnden Widerständen auch, irgendwie scheinen sich die Drähte zu lösen, wenn man an der Liquid Control dreht. Ich hab jetzt einen O-Ring unter den Schraubring unter der LC gelegt, und damit fixiere ich den Minusdraht. Der Ring löst sich damit nicht mehr wenn man an der LC herumschraubt, und alles war wieder gut.
Problem kann natürlich auch der Pluspol sein, wenn der zu weit draußen war hast den Pluspol Deiner Vamo evtl nach Innen gedrückt, dann muss der erst wieder angehoben werden, und dort der Dichtring auch wieder ordentlich eingelegt.
Zum Oddy kannst Du Dir aber auch mal in der Modders Corner das Käptns Voodoo anschauen, er hat da ein paar Fixes für den Oddy erklärt.

Ich hoffe, Du findest die verschwundene Mutter wieder



Genau das Problem hatte ich auch, die verkantete LC hat den Konterring gelöst, ein dünner O-Ring als Puffer ist dafür gut.
Es geht auch Zahnspangengummi, einfach mal in Apo oder beim Zahnarzt schnorren ;)


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#18 von Unrelaxt , 31.07.2013 11:13

So. Der Pol unten ist gekürzt und den Schlitz hab ich auch drin.
Frisch gewickelt auf 1,1 Ohm.
Dampf und geschmack will jedoch immer noch nicht aufkommen.
Wenn ich nur die Base drauf habe, also ohne Liquid Kontrol und ohne Tank, Dampft es wunderbar. Aber sobald ich ihn zusammengebaut habe, kommt nur noch ein laues Geschmacksneutrales Lüftchen.
Ich benötige also weitere Tips.


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#19 von Unrelaxt , 31.07.2013 12:09

Oha. So langsam kommt auch schon der Dampf.
Geschmack kommt aber noch immer nicht.


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#20 von Captain Blackbird , 31.07.2013 13:15

Seltsam.

Ich hatte da 2mm Silica drin, sogar 3mm geht mit etwas modellieren ohne daß es zu stramm im Kanal liegt.
Gewickelt hab ich den mit 0.2 oder 0.17 NiCr80.

So der Bringer war es aber nicht im Vergleich zu Euforia, K-Lite, FeV, Taifun GT, Kruser One...
Was mich am meisten störte war ein riesenschwerer Klumpen mit wenig Inhalt, die Euforia ist da kleiner und Performanter bei nahezu gleicher Füllmenge.
Deswegen hab ich den Prototyp verschenkt...


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#21 von Twinc , 31.07.2013 13:34

Denke auch ...der Captain hat schon recht, was die 'richtige' Wicklung beim 'Oddy' angeht.

Meinen Oddy-Long (nur so geht ja ne halbwegs akzeptable Menge rein, ohne das man jede Stunde wieder nachfüllen muss! ...ist halt wirklich eine kleines 'Shice-Ding') wickel ich im Schnitt jede Woche neu ... mit 2 mm Silica (Intaste o. Zivipf) und ebenfalls mit 0.20er NiChr 80 (Intaste) auf 1.8 - 2 Öhmchen. Gedampft wird der 'Klopper' dann auf ner VAMO bei 10 WATT.
3 mm Silica hatte ich entweder Probleme mit dem Nachfluss und/oder absaufendem Oddy (hab wohl zu heftig dran gezogen?)
...ach ja....bewährt hat sich die klassische 'Hand2hand'-Befaserung ....und überstehendes Fasermaterial - von den 'Ohren' - knippse ich dann immer noch ab, denn so richtig viel Platz ist da ja nicht im Töpfchen.

Für den Geschmack ... vielleicht die zu verwendende Faser mal vorher ordentlich abfackeln? Draht ebenfalls vorher mal kurz mit nem normalen Feuerzeug abbrennen?

Davon abgesehen ...so eine frische Wicklung muss irgendwie doch immer etwas 'zugeritten' werden....dann stellt sich auch der passende Geschmack ein.

Edit: Nauti/Herci und Ithaka dampfen trotzdem besser ...schmecken besser und flashen 'kultivierter'.


Habe die Ehre
Twinc


Sorry for all the inconvenience.
Thank you for your understanding / patience.
...and we are sorry again for any inconveniences caused.
The new stock of SKU xxxxxxx will be available on X/XX/2014.
Sorry for the WAITING.
Sorry about this RESTOCKING issue.
We're sorry for the DELAY.
(beliebig und ggf. auch sinnfrei kombinierbar!)


Rechtschreibfehler bitte umgehend "ignorieren" ... klappt bei mir immer!


 
Twinc
Beiträge: 1.032
Registriert am: 15.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: tief im Westen
Beschreibung: ----------------------------- 'Für schlechten Wein habe ich keine Zeit' - Twinc 2014

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#22 von Captain Blackbird , 31.07.2013 13:48

Ich war das Teil irgendwann Leid, auch der Nautilus den ich Testweise hatte zum vergleichen hat mich nicht überzeugt auf Dauer.

Hab dann auf Empfehlung (unter Androhung von Folter wenns nicht stimmt) die Euforia bestellt, ist wirklich gut das Teil
Vorallem Befüllen ist da Streßfrei und schön performant mit 1.3-1.4 Ohm auf nen Mechanischen Siegelei Nr.19 oder ner Touchwood Mini.


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#23 von Twinc , 31.07.2013 15:13

Mein Nauti V2 (mit XL-Clear-Kit) dampft auf jeden Fall deutlich besser (Menge/Geschmack/Flash) als mein Oddy XL ....und auch nicht wirklich schlechter als mein Hercules (oder mein Ithaka).
Befüllen finde ich bei all meinen Ody-Clonen wie auch bei der Ithaka nicht wirklich problematisch und eher auch ziemlich stressfrei. LC zu Sprit - oben auf - Sprit rein (Mini-Luft bleibt im Tank) - 2-3 kurze Züge - dreh-auf-Kopf-Trick zum LC aufdrehen - fertig. Das klappt beim Oddy - bei den 'besseren' Clonen ... und auch beim Ithaka.


Habe die Ehre
Twinc


Sorry for all the inconvenience.
Thank you for your understanding / patience.
...and we are sorry again for any inconveniences caused.
The new stock of SKU xxxxxxx will be available on X/XX/2014.
Sorry for the WAITING.
Sorry about this RESTOCKING issue.
We're sorry for the DELAY.
(beliebig und ggf. auch sinnfrei kombinierbar!)


Rechtschreibfehler bitte umgehend "ignorieren" ... klappt bei mir immer!


 
Twinc
Beiträge: 1.032
Registriert am: 15.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: tief im Westen
Beschreibung: ----------------------------- 'Für schlechten Wein habe ich keine Zeit' - Twinc 2014


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#24 von Pitter © , 31.07.2013 18:01

Ich fülle auch einfach mit geschlossener LC auf, Deckel zu, Oddy rumdrehen, LC etwas aufdrehen, kurz "einwirken" lassen, LC zudrehen, umdrehen und ein paar Züge mit zugedrehter LC.
Dann LC einen Millimeter aufdrehen und das Ding dampft wie eine Lok und sifft und blubbert überhaupt nicht.


Gruß
Peter

Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.


 
Pitter ©
Beiträge: 4.183
Registriert am: 06.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Oddy Clone erst schwankende Ohm Werte dann immer 0 Ohm

#25 von Unrelaxt , 31.07.2013 18:07

Hmm .
Dann muss ich mich morgen wohl nochmal hinsetzen.
Habe den mit orthmann gewickelt.
Und die Dampft und schmekcte mir bis jetzt auf jedem Verdampfer. Daher hab ich mir da auch schon mal ein bischen mehr von auf Halde gelegt.
Also ich muss im moment sagen, kommt der Oddy nicht annähernd an meinen Hades ran.
Der hat bis jetzt für mich immer die besten Ergebnisse geliefert.
Hatte zwar auch seine Lernkurve aber läuft wie ein Großer.
Ich wollte mir halt mal was Langlebigeres anschaffen.
Naja ich fummel mal weiter. Wird schon werden.


 
Unrelaxt
Beiträge: 369
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


   

Oddy Clone wo und welche Version
Die beste Wicklung für Twist-Akkus

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen