Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#1 von Freako , 30.07.2013 14:06

Hallo,

ich hoffe, dass ich hier im richtigen Unterforum gelandet bin.

ich möchte demnächst nun auch vom Raucher zum Dampfer werden oder das Rauchen zumindest dadurch erstmal einschränken, jetzt fehlt mir nur noch die richtige E-Zigarette für den Einstieg.

Nach dem ich mich mal etwas im Internet belesen habe und die Amazon-Rezessionen verschiedener Modelle durchstöbert habe, bin ich nun bei diesen beiden Modellen gelandet, aber ich kann mich nicht so richtig entscheiden:

>> Ego C<<

oder

>>Ego T<<

Die Ego C hat den Vorteil, dass die Akkus sehr lange zu halten scheinen und auch schon das passende Liquid dabei ist (mit passend meine ich, dass die Fläschchen sich zum Befüllen eignen, ohne irgendwelche Experimente), allerdings soll die Ego T technisch ausgereifter zu sein und läuft auch nicht aus oder Ähnliches.

Ich bin totaler Anfänger und möchte mir daher auch ein Einsteiger-Set kaufen. Könnt ihr mir eins von den beiden Empfehlen oder gibt es noch ganz andere, bessere Alternativen?

Da ich eigentlich versuchen möchte, das Rauchen total durch das Dampfen zu ersetzen sollte sich die E-Zig problemlos überall mit hinnehmen lassen und der Akku und der Tank sollten auch mindestens einen Tag durchhalten, damit ich auf Arbeit, Unterwegs, auf Partys etc. nicht anfangen muss Akkus zu tauschen oder Nachfüllen zu müssen... (Ist das eigentlich überhaupt machbar mit einer E-Zig oder ist regelmäßiges Nachfüllen tagsüber ein nicht vermeidbares Übel bei E-Zigaretten?

Der Preis ist dabei eher zweitrangig, da ich für gute Qualität auch mehr bezahlen würde, als Billig-Kram der Nach wenigen Wochen hinüber ist...

Ich freue mich auf eure Tipps und Erfahrungen!

MfG

Freako


OHNE KAMPF, KEIN DAMPF!


 
Freako
Beiträge: 72
Registriert am: 30.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Am schönen Elsterstrand


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#2 von schmidl024 , 30.07.2013 14:14

hallo freako,

ein tipp von mir: http://www.amazon.de/eDampf-Shop-EVODBCC...ywords=evod+bcc

hier sogar noch etwas günstiger: http://www.besserdampfen.de/verdampfereg...-duo-starterset

damit hast du bestimmt viel mehr freude als mit ner ollen ego-c oder ego-t ...

ich hab zwar damals mit der ego-t angefangen mittlerweile schon gute zwei jahre her ... und habs auch mit der geschafft ... mittlerweile bin ich bei einigen selbstwicklern usw usw usw .... aber als ausgeh gerät verwende ich eben die evod bcc ...

einfacher in der handhabung als ne ego-t/c, der dampf is dichter und schwerer, geschmacklich meiner meinung nach weit vor der ego und günstiger ist sie oben drein auch noch ....


Cogito ergo sum - ich denke also bin ich DAMPFER


 
schmidl024
Beiträge: 624
Registriert am: 28.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Österreich


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#3 von Karlo , 30.07.2013 14:14

Laß Amazon und lies Dich hier im Forum mal zum Kanger Evod BCC Set ein.
Gibts es dann auch in einigen hier empfohlener Shops zu kaufen.

Gruß Karlo



 
Karlo
Beiträge: 601
Registriert am: 04.12.2010
Geschlecht: männlich
Ort: Reutlingen


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#4 von Freako , 30.07.2013 14:55

Danke, von Kanger hab ich noch gar nix gehört, aber ich habe mir jetzt mal zwei Videos von Dampferhimmel angesehen und das hat mich wirklich überzeugt, also wird es dann wohl die EVOD von Kanger werden.

Aber jetzt hab ich trotzdem nochmal ne doofe Frage: Kann ich eigentlich jedes beliebige Liquid einfüllen oder muss ich mich da an gewisse Hersteller halten. Kann ich z.B. die EVOD mit Liquid von Ricardo befüllen oder gibt es bestimmte Marken an die ich mich halten muss, weil sonst irgendwas verklebt oder irgendwas nicht miteinander harmoniert oder so?


OHNE KAMPF, KEIN DAMPF!


 
Freako
Beiträge: 72
Registriert am: 30.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Am schönen Elsterstrand


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#5 von Gartenjoe , 30.07.2013 15:20

Es gibt keine Einschränkungen.... bis auf eine:
Einige, stark mentholhaltige Liquids (z.B. Eisbonbon) greifen die Plexiglastanks an. Diese werden erst milchig, dann rissig und dann können sie anfangen zu siffen.

Ich weiß nicht, ob das bei den Kanger-Tanks auch passiert, oder ob der Hersteller einen besseren Kunststoff benutzt


Stellt euch vor, ihr wärt eine Frau... oder vier Männer, is ja egal.


 
Gartenjoe
Beiträge: 2.642
Registriert am: 15.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: KA
Beschreibung: nur mit leerem Schädel leuchten die Augen

zuletzt bearbeitet 30.07.2013 | Top

RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#6 von Onni , 30.07.2013 15:26

Ich bin "Mentholiker" und nutze auch den evod. Bisher ohne Probleme.



 
Onni
Beiträge: 125
Registriert am: 23.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#7 von Vapor^Tom , 30.07.2013 15:35

Bei Liquids gibt es 3 Dinge zu beachten:
1. Der "richtige" Nikotingehalt für dich
2. zum Dampfen geeignet (normal alle Freiverkäuflichen)
3. Es muß dir schmecken (wohl das schwierigste an allem)


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 13.982
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#8 von Freako , 30.07.2013 15:38

Ok, wunderbar. Mit Menthol werde ich keine Probleme haben, weil ich Menthol nicht wirklich mag (nicht persönlich nehmen Onni ) und mir daher auch kein Liquid mit Menthol-Aroma kaufen werde...


OHNE KAMPF, KEIN DAMPF!


 
Freako
Beiträge: 72
Registriert am: 30.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Am schönen Elsterstrand


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#9 von Onni , 30.07.2013 22:17

Hi Freako,

Warts ab, das hab ich ach mal behauptet, und trotzdem hat es mich nach ca. 3 Monaten erwischt.
Und das nachdem ich fast 30 Jahre lang schwarzen Tabak geraucht hab.

Aber allgemein würde ich dir auch wohl zu einem Kanger Evod System raten. Einfach in der Benutzung und machen fast keine Probleme.
Obwohl ich gelegentlich immer noch mein Ego-C Set nutze. Bin ich einfach mit "groß" geworden. Aber damit musst du häufiger am Tag nachfüllen.

Grundsätzlich solltest du dir unbedint ein Doppelset zulegen, denn es kann immer irgendwas mal kaputt gehen, und sei es bei einem Sturt von der Theke, und du willst ja nicht dann ohne dastehen.

Viel Erfolg wünsche ich dir jedenfalls.
Gruß
Onni



 
Onni
Beiträge: 125
Registriert am: 23.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#10 von Forenchar , 30.07.2013 22:42

Hi Freako,

ich habe auch vor kurzem mit dem dampfen angefangen. Mein Einstig war damals die Ego-C. Die Akkus benutze ich bis heute immer noch, habe aber den Verdampfer aufgrund der Siff-Problematik ziemlich schnell "verteufelt". Abhilfe sollte ein Imist-Verdampfer (ziemlich gleiches Prinzip und Aussehen) bringen welcher auch etwas besser war. Parallel habe ich mir noch eine Vivi Nova Mini bestellt welche ich auch sehr gerne benutze. Die erwähnten Kanger sind mit Sicherhait auch empfehlenswert. Vom Kanger Pro-Tank hört man sehr viel Gutes. Als Akku würde ich dir einen 1000'er (Twist) Ego-C bzw. einen 1300'er Vision Spinner empfehlen (kosten ca. 20 Euronen), damit kommt man gut über den Tag.

Weitere gute Verdampfer wären noch der BT804 (Hades) bzw. der Vision Eternity, die liegen zwischen 20-25 Euronen (Ersatzköpfe im 5'er Pack ca. 7€)

In eigener Sache:
Mittlerweile hab ich aber (bzw. werd ich noch) so ziemlich alles in die Ecke geschmissen und bin auf Akkuträger und Selbstwickelverdampfer umgestiegen. Ist zwar ein relativ teurer Spaß (mit relativ wenig Grenzen nach oben) aber wenn ich das Geld für das bisherige "Kleinzeugs" zusammenrechne, hätte ich mir damals schon was ordentliches kaufen können. (Ja ja ich weiß, das sagten bei mir damals auch einige erfahrene Dampfer und kann man oft nachlesen aber die Erfahrung muß jeder selbst machen. ;) )

Grüße
ein dampfender Forenchar




 
Forenchar
Beiträge: 216
Registriert am: 03.07.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#11 von Cstefan , 30.07.2013 23:11

Hallo Freako,

erst einmal wünsche Dir viel Erfolg beim Umstieg - es lohnt sich!

Die Frage nach der richtigen E-Zigarrette für Einsteiger ist auf der einen Seite einfach zu beantworten, auf der anderen Seite aber auch nicht. Es gibt viele gute E-Zigaretten (leider auch einige schlechte) und die Empfehlungen gehen immer in alle möglichen Richtungen (und jeder hat natürlich recht... ).

Ich glaube aber, dass Du mit der Joyetech Ego-C schon die richtige Entscheidung getroffen hast!
Sie ist einfach im Handling, gut im Geschmack und funktioniert ohne große Vorkenntnisse.
Du bekommst auch auf YouTube alle mögliche Hilfestellungen zu der Ego-C, sollte etwas mal nicht so funktionieren wie gedacht.

Und ja, auch z.B. die EVOD ist sicherlich gut, ist aber ein Clearomizer.
Wenn Du am Anfang der Meinung bist, dass Du einen komischen Beigeschmack hast... Ein Clearomizer muß eingedampft werden. Oder doch einen Cartomizer kaufen? Hier ist z.B. die Erstbefüllung enorm wichtig für die richtige Funktion...

Bei der Ego-C schüttest Du rein, lässt ein paar Minuten stehen und fertig (in Kurzform...).
Du wirst Dir im Laufe der Zeit sowieso noch andere Verdampfer kaufen, insofern kauf Dir am Anfang ein einfaches System, welches ohne Probleme funktioniert - und die Ego-C ist so ein System.



ProVari V2, eVic, King Kong, LavaTube, eGo-C USB,
Kanger ProTank, MT3, Vivi Novas, DCTs.


 
Cstefan
Beiträge: 454
Registriert am: 25.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#12 von Freako , 31.07.2013 13:10

Naja, das mit dem Eindampfen der EVOD finde ich ehrlich gesagt nicht so schlimm, wie das Siffen der Ego C, von daher werde ich wohl doch zur EVOD greifen und mir größere Akkus dazu kaufen.


OHNE KAMPF, KEIN DAMPF!


 
Freako
Beiträge: 72
Registriert am: 30.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Am schönen Elsterstrand


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#13 von MarkPhil , 31.07.2013 13:32

Ich habe eine Menge Freunde und Bekannte, die das Thema durchexerziert haben, und ich kann dir aus meiner Erfahrung, im Vergleich zur Erfahrung meiner Freunde sagen:

1) Für den Anfang brauchst du etwas ganz Simples, was einfach funktioniert, denn wenn du von Anfang an ständig Probleme hast, dann ist der Rückweg zu den Pyros schon nach ein paar Tagen wieder attraktiv.
Das ist aber nur eine kurze Phase, max. ein paar Wochen, darum würde ich zu Anfang nicht viel Geld ausgeben.
Die Experten werden dir sagen, das ist Schrott, aber für den Einstieg ist es perfekt:
http://www.amazon.de/Elektrische-Zigaret...6&keywords=VZIG

2) Wenn du damit erstmal gelernt hast, dass das Ganze funktioniert, kommst du von alleine zu dem Wunsch nach mehr, und nachdem du dann ja schon weisst, dass es funktioniert, bist du auch bereit ein paar kleine Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen, z.B. dass der EVOD gerne mal ein wenig gurgelt.
Dann suchst du hier im Forum nach Lösungen und findest raus, dass du dafür Pfeiffenreiniger-Stäbchen brauchst.
Der AHA-Effekt, wenn du den EVOD dann mit ein bisschen mehr Arbeitsaufwand in Betrieb hast tröstet dich über die Mehrarbeit weg.
http://www.fasttech.com/products/0/10004...-electronic-cig

Danach geht das noch eine Weile in Stufen weiter (wo das Ende ist habe ich selber noch nicht raus).
Ich kann dir nur sagen, wenn du zu hoch einsteigst, oder an beliebiger Stelle das Interesse verlierst, wird es sehr schwierig dabei zu bleiben, weil rauchen einfacher und bequemer (dafür viel teurer) ist.
Ich rate dir, vergiss zu Anfang die Suche nach den richtigen Batterieen oder was, finde erstmal den Einstieg, gewöhn dich ein bisschen dran, und lies dich während dessen hier durchs Forum.

Edit:
In meinen beiden Beispielen brauchst du das eGo-T Set von Amazon schon deswegen, weil der Wandstecker vom Fasttech-Angebot in D nicht in die Steckdose passt, sprich du verwendest am Ende das Ladegerät von Amazon für die Akkus von Fasttech.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.835
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#14 von DJ , 31.07.2013 14:20

Unglaublich schwer zu irgendeinem System zu raten. Dampfen ist dermaßen individuell. Sowohl bei den Gerätschaften als auch bei den Liquids.

Aber ich denke zu Beginn sollte man nicht zu viel Geld ausgeben und erst mal probieren ob man es mag.

Ich habe mit der eGo-T aufgehört und würde es auch heute noch empfehlen. Wenn man sich an ein paar kleine Regeln hält, wird man mit dem System, das du dir bei amazon für 40 € ausgesucht hast, auf jeden Fall glücklich.

Vom evod bin ich kein Fan, ginge zur Not aber auch.

Das Beste wäre wenn du einen Laden in der Nähe hast. Da kannst du dir verschiedene Geräte anschauen, ausprobieren und evtl. sogar ein paar Liquids probieren.

Später, wenn du wirklich von den Kippen weg bist, kannst du dich hier im Forum schlau machen was es noch alles für tolle (und teure) Geräte gibt.



 
DJ
Beiträge: 2.618
Registriert am: 11.09.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Peine


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#15 von Freako , 31.07.2013 15:54

Puh, jetzt bin ich aber ordentlich verwirrt... Erst wird mir zu Markenprodukten wie Ego T, C oder Evod geraten und nun kommt auch noch diese billige LiqC ins Spiel, jetzt weiß ich gar nicht mehr, wofür ich mich entscheiden soll...

Ich dachte eigentlich nach den Videos von philgood, dass die Bedienung der evod einfach und damit perfekt für Einsteiger ist, aber nun doch nicht? Sollte ich vielleicht wirklich mit der LiqC anfangen?


OHNE KAMPF, KEIN DAMPF!


 
Freako
Beiträge: 72
Registriert am: 30.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Am schönen Elsterstrand


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#16 von DJ , 31.07.2013 16:24

Zitat von Freako im Beitrag #15
Puh, jetzt bin ich aber ordentlich verwirrt... Erst wird mir zu Markenprodukten wie Ego T, C oder Evod geraten und nun kommt auch noch diese billige LiqC ins Spiel, jetzt weiß ich gar nicht mehr, wofür ich mich entscheiden soll...

Ich dachte eigentlich nach den Videos von philgood, dass die Bedienung der evod einfach und damit perfekt für Einsteiger ist, aber nun doch nicht? Sollte ich vielleicht wirklich mit der LiqC anfangen?


Nichts gegen die LiqC, denn ich kenne sie gar nicht. Aber wenn eGo-T oder C dann bitte Original Joyetech. Sicher kann es auch mit Nachbauten klappen aber zu oft habe ich gehört, dass die nicht so viel taugen und mit den Billig-Verdampfern für die eGo-T bin ich selber auf die Nase gefallen (kokeln), hingegen mir die Joyetech-Produkte nie Ärger gemacht haben.

Gibt sicher genug Leute die das anders sehen aber das ist eben meine Erfahrung.



 
DJ
Beiträge: 2.618
Registriert am: 11.09.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Peine


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#17 von Gismo , 31.07.2013 16:52

Ich schreib hier mal kurz meine Erfahrungen mit dem EVOD. Vielleicht hilft das manchen!
Ich nutze den EVOD mit 1,8 OHM Verdampfer auf ner Standard EGO. Ich bin sehr begeistert und finde den besser wie die Ego-T.
Getankt wird bei mir mit VPG meist 50/40/10 aber auch mal 55/35/10. säuft zwar mehr wie die Ego-T aber das is es mir Wert.
Er blubbert ab und an mal. Aber da hab ich mir jetzt angewöhnt beim Liquidauffüllen einmal durch den Verdampfer samt Aufnahme zu pusten.
Einmal durch die Akkuseite und einmal durchs Röhrchen am Auslass. Alles schön mit Küchenpapier abgewischt, sprich am Akku, an der Verdampferaufnahme,
Am Röhrchen und um die Glasfasern, am Gewinde für den Tank. Desweiteren schieb ich zusammengerolltes Küchenpapier durchs Mundstück um auch da die Reste des Kondenswassers aufzunehmen.
Ein kleines Problem habe ich noch. 2 meiner 3 EVOD's darf ich nicht komplett auf den Akku schrauben, da sie sonst keine bis wenig Luft ziehen. Müssen immer etwas lose geschraubt werden. Läuft aber noch ein Ticket beim Shop. Mal schauen ob die getauscht werden.

Also ich kann den EVOD, auf welchem Akku auch immer, nur empfehlen! Sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene ;-)


Gismo  
Gismo
Beiträge: 78
Registriert am: 24.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Unterfranken

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#18 von MarkPhil , 31.07.2013 22:01

Ich habe beide probiert, das "Original" von Joyetech und den Clone von LiqC (hergestellt von Vision, wobei ich nicht weiss, ob das dieselbe Vision ist, die auch Vivi Nova baut, in Spanien, kostete ursprünglich um die 100€, wird seit einigen Monaten über Amazon ausverkauft).
Nach dem Motto 15€ ist selbst bei Totalschaden kein grosser Verlust haben fast alle meine Freunde damit angefangen, zweimal gab es einen Garantiefall, beide anstandlos getauscht bekommen, ansonsten funktionieren die prima, insbesondere wenn du bedenkst, dass du nach ein paar Wochen ganz sicher etwas Grösseres haben willst (falls du bis dahin nicht feststellst, dass Dampfen nichts für dich ist) hast du damit nicht zuviel Geld ausgegeben, denn stell dir mal vor du kaufst für 40-60€ ein Joyetech-Set und nach 2 Wochen willst du was Grösseres, dann hast du im Vergleich zu Pyros nichts gespart.

Edit, Nachtrag:
Falls du mit dem EVOD anfangen willst, das EVOD-Set aus dem Fasttech-Link ist ein Original und kostet auch nicht viel mehr als die eGo-T von LiqC, du musst halt nur noch einen Ladestecker mit EU-Plug für $1,80 dazu nehmen (und 3 Wochen auf die Lieferung warten).


 
MarkPhil
Beiträge: 6.835
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#19 von BabsBabs , 31.07.2013 22:14

Bin seit 5 Wochen Dampferin, habe mir ohne jegliche Info die
Kanger Evod BCC im Starterset für 40 Euro be Vapango.de gekauft.

http://www.vapango.de/kanger-evod/457-ka...et-schwarz.html

Die haben auch German Flavours und Zazo Liquids.
Tolle Firma!
Und habe mir seitdem nochmal zwei nachgekauft in pink und lila.
Bin absolut zufrieden!!!
Null Probleme, alles chic und easy.
Kann ich jedem Anfänger nur empfehlen.


LG von Babs



Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam


 
BabsBabs
Beiträge: 98
Registriert am: 13.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Unterfranken
Beschreibung: Mein Beruf ist Berufung

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#20 von Karlo , 31.07.2013 22:18

Zitat von Freako im Beitrag #15
Puh, jetzt bin ich aber ordentlich verwirrt... Erst wird mir zu Markenprodukten wie Ego T, C oder Evod geraten und nun kommt auch noch diese billige LiqC ins Spiel, jetzt weiß ich gar nicht mehr, wofür ich mich entscheiden soll...

Ich dachte eigentlich nach den Videos von philgood, dass die Bedienung der evod einfach und damit perfekt für Einsteiger ist, aber nun doch nicht? Sollte ich vielleicht wirklich mit der LiqC anfangen?


laß Dich nicht verwirren, bei solch einer Frage gibts immer 1000-2000 gute Tips.

Mit dem Kanger Evod möglichst mit 1,8Ohm Köpfen machst Du nichts falsch, aber bitte die Original Kanger.
Günstiges Set gibt es bei http://www.vapango.de/kanger-evod/458-ka...-edelstahl.html, auch für die Ersatzköpfe.

Gruß Karlo



 
Karlo
Beiträge: 601
Registriert am: 04.12.2010
Geschlecht: männlich
Ort: Reutlingen


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#21 von BabsBabs , 31.07.2013 22:40



Das sind meine gepimpten Kanger Evods BCC.


LG von Babs



Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam


 
BabsBabs
Beiträge: 98
Registriert am: 13.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Unterfranken
Beschreibung: Mein Beruf ist Berufung

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#22 von MarkPhil , 31.07.2013 23:07

Zitat von Karlo im Beitrag #20
laß Dich nicht verwirren, bei solch einer Frage gibts immer 1000-2000 gute Tips.


Dem stimme ich 100% zu.
Jeder User ist anders, die Lösung ist immer individuell und jeder empfiehlt das, was für ihn funktioniert hat.

Für mich hat funktioniert: ALLES kaufen, vergleichen, ein paar Wochen nutzen, dann ab in die Schublade und was Grösseres anschaffen.

Ich habe heute noch so ziemlich alles rumliegen, was in den letzten 9 Monaten auf den Markt kam, eGo-T, eGo-C, EVOD, T3, ProTank, Vivi Nova, DCT usw., usw., und auch wenn das am Ende alles in der Schublade verschwunden ist, ohne die Erfahrungen die ich damit gemacht habe (dazu gehört auch monatelang Foren lesen) wäre ich heute bestimmt nicht so glücklich mit meiner Hardware.
Zu Beginn hat mich das mehr gekostet als Rauchen, mittlerweile bin ich dank selber wickeln und selber mischen endlich auf dem Spartrip, aber das ist auch wieder nur meine ganz persönliche wie-ich-es-geschafft-habe-Story.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.835
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#23 von Freako , 01.08.2013 00:17

@MarkPhil: Heißt das, dass Amazon ein Markenprodukt (das LiqC) von einem insolventen Hersteller zum Schleuderpreis auf den Markt wirft???

Werde mir wohl wirklich erstmal einer LiqC beginnen, denn für den Preis, kann man wirklich nix falsch machen und dann wird wohl erstmal eine EVOD folgen.

Alles in allem, bin ich durch diesen Thread dann auch zu der Schlussfolgerung gekommen, dass ich wohl einfach mal ausprobieren muss und mich nebenbei hier nach und nach durchs Forum wühlen muss. Die Bestellung der LiqC wird noch heute Abend rausgehen und ich werde dann berichten wie das Teil sich schlägt und wie es mit meiner Dampfer-Karriere weitergeht...

@ ALL!!!!


OHNE KAMPF, KEIN DAMPF!


 
Freako
Beiträge: 72
Registriert am: 30.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Am schönen Elsterstrand


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#24 von MarkPhil , 01.08.2013 13:00

Ich kann dir nicht sagen, was LiqC da macht, ich weiss ja nicht mal, ob das dieselbe Vision ist, die die Vivi Nova produziert.
Ich weiss nur, auf der Bedienungsanleitung steht Vision drauf und eGo-T ist ein recht altes Modell, für Einsteiger immer noch gut, aber auf längere Sicht werden User mit etwas Erfahrung das nicht mehr kaufen, darum kann ich mir gut vorstellen, dass die da eine Art Schlussverkauf veranstalten, ohne dass sie dafür pleite sein müssen.

Nur noch eine Anmerkung zu den Liquids.
LiqC liefert 5 vorgefüllte Tanks mit, irgendein Aroma, ohne Nikotin.
Ich habe einmal dran gerochen und dann die Tanks ausgewaschen, für mich war das nicht dampfbar.
Aber 5 leere Tanks zusätzlich macht Sinn fürs eigene Liquid.
Solange du eine Nadelflasche hast, kannst du jedes beliebige Liquid in die Tanks füllen.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.835
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Kaufberatung für Anfänger: Ego C, Ego T oder was ganz anderes?

#25 von CJ , 18.08.2013 09:50

Ich habe mit der "eroll", mehr oder weniger angefangen, da ich dachte es fällt mir leichter weil sie einer Zigarette im Vergleich zu größeren Modellen
am ähnlichsten sieht und mir dadurch leichter fällt.

Jedoch schnell gemerkt, dass ich noch ein größeres Modell brauche und hab mich spontan, Dank der Empfehlung hier für die Kanger Evod BCC entschieden und bereits bestellt. Bin echt gespannt und freu mich drauf.


 
CJ
Beiträge: 2
Registriert am: 18.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Stuggi


   

Ego Twist schaltet ab?
GoGo-Nachfolger gesucht




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen