Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#26 von Gelöschtes Mitglied , 13.08.2013 19:03

Zitat von Conway im Beitrag #25
Was für ein sinnfreier Thread und mit Kalkulationsbeispielen wo sich mir die Nackenhaare aufstellen. Wer wenig Geld zur Verfügung hat und dem ein K100 ausreicht ... ist doch super ! Wer fragen muss wo der Unterschied bei einem höherwertigen Akkuträger ist, sollte sich auf keinen Fall einen solchen kaufen !

VG Conway


/sign

Wenn ich mit quietschenden und hackelnden Gewinden leben kann,
wenn mich nicht stört, daß Bauteile verchromt sind, die nicht verchromt sein sollten,
wenn mich nicht stört, daß ich eine eher schlechte Kopie vom Original in der Hand halte, oder
wenn mich nicht stört, daß ich bei meinem Gerät für einen vernünftigen Betrieb erstmal selbst Hand anlegen muss,
dann benötige ich auch keinen teuren Träger aus Kleinserien.

Das soll jetzt nicht heissen, daß ich teure Akkuträger habe. Ich habe hier nur 3 mechanische Träger von Sigelei.
2x die Sigelei #13 und 1x den Sigelei #19. Auch diese sind eigentlich totaler Schrott, wenn man nicht selbst Hand
anlegt und die Probleme beseitigt (zu harte Feder, verchromte Pole, scharfe Gewinde mit Grat usw.).
Da ich mir aber keine Träger für > 100€ kaufen will, muss ich halt den Billigschrott nehmen, die Probleme dieser
beseitigen und das beste draus machen. Diese Qualitätsprobleme habe ich eben nicht, wenn ich entsprechend mehr zahle.



RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#27 von Franki , 13.08.2013 19:04

Conway,Recht hast Du!


 
Franki
Beiträge: 302
Registriert am: 03.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Überlingen Bodensee


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#28 von Vapor^Tom , 13.08.2013 19:22

Zitat von deadly im Beitrag #20
eigentlich interessant wie ein thread in dem einfach über den preis von sehr teuren rohren mit knopf und 510er anschluss gleich wieder ein klonflamethread wird.


Weil dies unumgänglich ist!
Oder nenne mir auf die schnelle nur mal 3 ungeregelte Träger unter sagen wir mal 50€.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.023
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#29 von Vapor^Tom , 13.08.2013 19:24

Viper
muß nicht imer der Fall sein, aber ist häufig leider die Regel.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.023
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#30 von blackhide , 13.08.2013 19:47

3 Akkuträger < 50 EUR: Nanus Sweet/Max, evox14500, DS-Mod z. B. :-D

Evtl. muß ebenfalls an dem ein oder anderen irgendwas rumgebastelt werden damit der so läuft wie gewünscht.

Ich habe in einigen Threads gelesen das Akkuträger > 100 EUR ebenfalls bearbeitet werden müssen (Federn, Abschleifen usw.).

Trotzdem werde ich mir wahrscheinlich nächstes Jahr zum 2Jährigen einen anderen schönen Akkuträger kaufen. Dieses Jahr werde ich mir noch irgend ein Gerät mit 14500er Akkus besorgen, da 2 meiner 3 eGos so langsam abgegriffen aussehen. Naja, mal sehen...


 
blackhide
Beiträge: 3.744
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#31 von Vapor^Tom , 13.08.2013 19:54

Ok jetzt hast du mich
Geb mich hier geschlagen und ziehe von Dannen

ähm... das Danke könnt ihr euch sparen


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.023
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#32 von kaimichael , 13.08.2013 20:00

ich hab welche für um die hundert...und welche für 10...
die für 10 (fasttech wurde ja schon genannt - da gibt s auch den k100) tun auch ihren dienst...
kleinserienanfertigung hat halt ihren preis...

...und viele massenmods wurden nur möglich durch die pionierarbeit der modder...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 4.940
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#33 von mark-aus-51 , 13.08.2013 20:02

...für mich ist der Preis eines Akkuträgers nicht der auschlaggebende Punkt. Bei mir im Regal stehen unter Anderem eine GGTS neben einem KTS und ein Adam Gold neben einem Sentinel M16 Mod für 12 €.

Wenn´s gefällt, wird´s gekauft. Ans Laufen habe ich sie (fast) alle gekriegt.

Gruß
Mark



 
mark-aus-51
Beiträge: 1.337
Registriert am: 24.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Köln
Beschreibung: Grobmotoriker


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#34 von kaimichael , 13.08.2013 20:07

...nachtrag: worauf ich auf jeden fall achte, ist, dass die dinger voll-mechanisch sind...also keine kabel/lötstellen...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 4.940
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#35 von mijust , 13.08.2013 20:41

Zitat von kaimichael im Beitrag #34
...nachtrag: worauf ich auf jeden fall achte, ist, dass die dinger voll-mechanisch sind...also keine kabel/lötstellen...


Aber wenn man keine Popotaster oder GG Taster mag
wird es schon schwieriger da was vernünftiges zu finden.
Auch dieses Telescop find ich grauenvoll.
Deshalb blieb nur der Dingo übrig.


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#36 von Blaudampfer , 13.08.2013 20:46

Die Preise hängen von Herstellern und Händlern ab, durchschnittlich gesehen langfristig vom Käuferverhalten.

Werden überteuerte Geräte nicht oder nur von wenigen gekauft werden die Geräte im Durchschnitt immer billiger.
Es liegt weder an Material noch an Technik oder Handarbeit.

Ich selbst habe bereits Akkuträger als Einzelstücke handgefertigt für unter 50 € vom Erbauer selbst bekommen.



 
Blaudampfer
Beiträge: 2.958
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#37 von Dream Theater , 13.08.2013 21:20

Ich finde so eine Preisdiskussion immer anstrengend. Es gibt halt einfach Leute die gerne ein teures Gerät kaufen. Oder womit rechtfertigt Rolex seine Uhrenpreise. Ist ja irgendwie auch ein schönes Gefühl etwas in den Händen zu halten mit ner Seriennummer und man weiß das nicht jeder das Gerät besitzt weil es nur 500 davon gibt. Ihren Dienst tun auch die 10 Euro Clone, zur Verarbeitung kann ich nichts sagen da mir so ein Gerät schon aus Prinzip nicht ins Haus kommt. Ich mag einfach Qualität und nicht Quantität und ich weiß genau das ich mit nem Clone niemals glücklich wäre. Vielleicht ist er sogar fast so gut wie das Original. Und man macht es sich auch ziemlich leicht wenn man sagt das dies nur ein Akkurohr ist. Ich könnte zb. kotzen wenn ich 14 Jährige mit ner gefälschten Louis Vuitton Tasche rumlaufen sehe. Peinlicher geht es ja nicht mehr. Man schadet ja nicht nur dem Hersteller sondern man unterstützt auch noch massivst Kinderarbeit und Kriminalität. Gut für die Mafia die mit Clonen und Fälschungen eine Menge Kohle macht. So schlimm ist es bei einer China Dampfe sicherlich nicht


 
Dream Theater
Beiträge: 573
Registriert am: 19.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Leinfelden-Echterdingen

zuletzt bearbeitet 13.08.2013 | Top

RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#38 von Lars1978 ( gelöscht ) , 13.08.2013 21:32

Zitat von deadly im Beitrag #20

meiner meinung nach sind die 100€+ mechanischen einfach zu teuer. klar markenname, aber mal ehrlich, soviele 'marken' haben wir doch in der dampferwelt gar nicht, es gibt bei akkuträgern GG und provape (aber nicht mechanisch), der rest ist entweder billiger oder ein kleiner modder.
verarbeitungsqualität? viele der mechanischen haben 4 gewinde plus den 510er anschluss, dazu den schalter. keine elektronik, keine displays die sauber eingepasst werden müssen, keine sicherheitsfeatures ausser nem loch im boden... ne hochglanzpolitur und meist ne lasergravur. es bleibt aber ein rohr mit schalter und 510er anschluss. es mag ein hochglänzendes und lasergraviertes rohr sein, mit schön laufenden gewinden, aber nichts desto trotz ein rohr.
deswegen bevorzug ich auch regelbare. aber das ist meine einstellung, wenn jemand einen mechanischen für den preis will soll er zuschlagen. käufer scheints zu geben, also muss es auch leute geben die das anders sehen


Das sehe ich ähnlich.
Bei Verdampfern wie z.B. den Squape oder Kayfun aller Serien oder Oddy oder regelbaren AT´s die mit Elektronik und Platine und Display gefertigt werden, sind wahrscheinlich wahnsinnige Entwicklungsschritte und technisches Wissen gefragt.
Diese Entwicklung und Testbauten bis zur Endfertigung sind Dinge, die sind nachvollziehbar und wie ich finde mit Hochachtung anzusehen.

Aber einen einfachen mechanischen Akkuträger dessen Entwicklung seit dem Dampfen kaum Veränderung erfahren hat, und der sich nur von marginalen Kleinigkeiten unterscheidet, kann ich solche Preise nicht nachvollziehen.


Lars1978

RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#39 von GeneralGummibär , 13.08.2013 21:41

Eine marginale kleinigkeit kann der unterschied zwischen top und flopp sein. ;)
In den meisten Fällen wird ein high class Gerät, welches mangelhaft ist, anstandslos ausgebessert.
Oder sogar komplett neu gefertigte teile an Kunden gesendet, um die Zufriedenheit der Köufer sicherzustellen.
Man kann eben, dem Preis angemessene Erwartungen haben. Ich glaube nicht das ich einen 10€ clon gratis nach china senden kann,
damit der chinese der meinen AT gefertigt hat, eine macke ausbessert ;) Geschweige denn ich überhaupt den Namen des werten chinesen als Ansprechpartner kenne ;D



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#40 von mijust , 13.08.2013 21:42

Zitat von Dream Theater im Beitrag #37
Ich mag einfach Qualität und nicht Quantität.


Da gibt es aber auch ausnahmen wo das Original schlechter ist wie der Clone.
Beispiel EA Mod Original - Ehpro EA Mod Clone.


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#41 von Rebbycando , 13.08.2013 21:51

Was meint ihr den wo die Platinen entwickelt werden in Deutschland oder Europa? Auch entwickelt werden sie in Indien und China. Dann Fertigung in China oder einem anderen Billiglohnland. Kosten dann im Einkauf, wenn es hochkommt 10-15 Euro max, meistens aber eher 3-6 Euro, kommt auf die Stückzahl an. Ich arbeite in einem großen Unternehmen, die Entwicklung, deutlich aufwendigerer Platinen, machen wir schon lange nicht mehr selbst. Die Entwicklung einer Platine für einen Akkuträger ist ein Scherz. Du gibst an was die Schaltung können muß und die Baugrösse, nach deinem Träger, wo sitzt der Kopf usw, und einige Tage später hast du ein Layout oder sogar einige Sample. In welche Welt lebt ihr den.


Rechtschreibfehler dienen zur Aufheiterung des Beitrags und unterliegen den Copyright.
Gefundene Rechtschreibfehler dürft ihr gern behalten.


 
Rebbycando
Beiträge: 896
Registriert am: 05.06.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Dorsten


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#42 von Gelöschtes Mitglied , 13.08.2013 22:03

Hier geht es um ungeregelte ATs. Wie kommst du da auf Platinen?



RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#43 von Manni Gfaltig , 13.08.2013 22:09

Zitat
über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?



Zitat
Was meint ihr den wo die Platinen entwickelt werden in Deutschland oder Europa? Auch entwickelt werden sie in Indien und China. Dann Fertigung in China oder einem anderen Billiglohnland. Kosten dann im Einkauf, wenn es hochkommt 10-15 Euro max, meistens aber eher 3-6 Euro, kommt auf die Stückzahl an. Ich arbeite in einem großen Unternehmen, die Entwicklung, deutlich aufwendigerer Platinen, machen wir schon lange nicht mehr selbst. Die Entwicklung einer Platine für einen Akkuträger ist ein Scherz. Du gibst an was die Schaltung können muß und die Baugrösse, nach deinem Träger, wo sitzt der Kopf usw, und einige Tage später hast du ein Layout oder sogar einige Sample. In welche Welt lebt ihr den.




Knapp am Ziel vorbeigeflamt, aber wie meine Tochter immer sagt: Ist nicht so schlimm...



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

Golden Greek GGTS-Presale Turorial


 
Manni Gfaltig
Beiträge: 1.984
Registriert am: 02.08.2011

zuletzt bearbeitet 13.08.2013 | Top

RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#44 von Rebbycando , 13.08.2013 22:15

Dann schaut bitte mal denn Beitrag #38 bezog sich darauf. Ich zahle lieber 100- 150 Euro für einen tollen Mechanischen Akkuträger, Poldiac, Roller und viele andere als die überhöhten Preise von Provari und Semovar als Beispiel.


Rechtschreibfehler dienen zur Aufheiterung des Beitrags und unterliegen den Copyright.
Gefundene Rechtschreibfehler dürft ihr gern behalten.


 
Rebbycando
Beiträge: 896
Registriert am: 05.06.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Dorsten


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#45 von GeneralGummibär , 13.08.2013 22:24

Schön entspannt bleiben ;D



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#46 von Lars1978 ( gelöscht ) , 13.08.2013 22:25

Du hast ja recht mit dem Bezug auf den Artikel...
Aber wir reden ja jetzt über die Fertigung der Akkuträger mit reiner Mechanik die sich kaum verändern und der Fertigung von regelbaren Akkuträgern deren Entwicklung recht schnell voranschreitet und sich ständig verändert.


Lars1978

RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#47 von GeneralGummibär , 13.08.2013 22:33

Naja es gibt sogut wie keine kleinen hersteller von geregelten mods.
Klar gibt es modder die elektronik in ihre mods basteln, aber das sind meistens fertig bausteinen (DNA20 oä.)
Deshalb is das auch nur ne röhre mit nem taster, und man spart sich die aufwendige Taster mechanik ;)
Ja auch da gibt es sicher Ausnahmen, aber der aufwand für nen geregelten mod hällt sich doch in Grenzen.



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#48 von Rebbycando , 13.08.2013 22:34

Bei den mechanischen geht es da mehr um die Ausführung. Es muß jeder für sich selbst entscheiden aber für mich sind einige mechanischen Akkuträger etwas ganz besonderes. Optik und Haptik. Ich bin gern bereit dafür auch ein wenig mehr zu bezahlen, sind halt nicht aus einer Massenfertigung.


Rechtschreibfehler dienen zur Aufheiterung des Beitrags und unterliegen den Copyright.
Gefundene Rechtschreibfehler dürft ihr gern behalten.


 
Rebbycando
Beiträge: 896
Registriert am: 05.06.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Dorsten


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#49 von Manni Gfaltig , 13.08.2013 22:36

Warum ich über 150€ für nen mechanischen Akkuträger zahle? Weil er es mir wert ist! Und weil ich die Verdampfer des Herstellers liebe und der Akkuträger dann einfach dazugehört - und noch diverse andere Gründe mehr.
Letztendlich habe ich früher auch 150€ für Kippen im Monat ausgegeben, da kann ich mir auch den ein oder anderen Verdampfer oder Akkuträger leisten - der macht mir Freude und erinnert mich daran das ich nicht mehr rauche!



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

Golden Greek GGTS-Presale Turorial


 
Manni Gfaltig
Beiträge: 1.984
Registriert am: 02.08.2011


RE: über 150€ für ungeregelte Akkuträger, Eure Meinung?

#50 von Lars1978 ( gelöscht ) , 13.08.2013 22:42

Mein Fazit nach knapp 7 Stündiger Onlinestellung dieses Themas hat für mich 2 grundlegende Aspekte hervorgebracht die ich gerne noch loswerden möchte....


Mein erster ist, dass es im eigentlichen ein Vergleich ist, den man mit so ziemlich jedem Artikel dieser Welt ziehen kann.
Qualität, Nachfrage, Käuferkreis sind mit entscheidend für den Preis den man für Waren verlangen kann. Ob jetzt Markenartikel oder No Name, ob in Europa gefertigt oder auf den Philippinen.
Man muss eben selbst entscheiden was man will, man hat die Wahl. Getreu nach dem Motto "you get what you pay for", das gilt auch für mechanische Akkuträger.

Das ist auch gut so, aber leider auch mit gewisser Wehmütigkeit verbunden, da das dampfen für mich, auch aus Kostengründen attraktiv ist, und ich einfach keine Lust habe mir ständig irgend welche Imitate zuzulegen und ich damit den Entwicklern schade, es aber leider kaum eine Alternative gibt als Clone zu kaufen.


Zum zweiten habe ich, um Gottes Willen, nicht damit sagen wollen das teure Akkuträger Ihr Geld nicht wert sind, sondern wollte hinterfragen ob es nicht manchmal ein bisschen übertrieben wird in Bezug auf geringe Veränderung und interessante Preisentwicklung. Es ist vielleicht die normale Entwicklung die jetzt einen Schritt nach vorne macht. Wer die Szene verfolgt der hat ja nun so ziemlich die neuesten Dinge am Markt auf dem Schirm. Es scheinen eher Statussymbole zu sein, die eben nicht für jedermann zu haben sind, und das ist der Lauf der Welt, wie mit vielen Dingen im Leben. Nicht desto Trotz finde ich diese Akkuträger wundervoll, nur nicht für so manchen Geldbeutel aber das ist ein allgemeines Problem eines jeden Dampfers.

Grüsse


Lars1978

   

Sirius 2

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen